Offizielles LEGO Modell eines MRT für 600 Krankenhäuser soll Kindern die Angst vor der Untersuchung nehmen

LEGO Mrt Scanner

Wie LEGO gestern in einer Pressemitteilung veröffentlichte, plant das Unternehmen eine kleine Spendenaktion speziell für Krankenhäuser, bei der ein auf insgesamt 600 Stück limitiertes LEGO Set eines MRT Gerätes an Kliniken ausgegeben werden soll, um Kindern die Angst vor der Untersuchung zu nehmen.

Das Projekt, das erstmalig im Jahr 2015 im kleinen Rahmen von Erik Ullerlund Staehr, einem Chemietechniker bei der LEGO Gruppe gestartet wurde, wird nun in einem etwas größeren Rahmen umgesetzt. Dafür sollen 600 Sets zusammengestellt werden, auf die sich weltweit Kliniken mit einer radiologischen Abteilung mit MRT-Gerät bewerben konnten – mittlerweile sind schon alle Plätze belegt und das Set somit „vergriffen“.

Die LEGO Sets sollen dann in den Kliniken dazu dienen, Kindern die Funktionsweise des Gerätes zu erklären und vor allem die Angst vor der Untersuchung im MRT zu nehmen – eine Aufgabe, mit der weltweit täglich viele Ärztinnen und Ärzte betraut sein dürften.

Bisher besaßen schon rund 100 Krankenhäuser auf der Welt ein solches LEGO MRT Set, nun wird LEGO also weitere 600 Modelle herstellen und samt Anleitung an die Krankenhäuser verschicken. Außerdem hat LEGO einige Trainingsvideos produziert, die beispielhaft das Spielerlebnis mit dem Set im Krankenhaus zeigen.

Das Set, das von LEGO Designer Rok Zgalin Kobe ausgearbeitet wurde, besteht aus 500 Teilen und misst 13 x 25 x 10,5 cm. Eine Anleitung zum Set soll nicht öffentlich gemacht werden, aber es ist wohl nicht unwahrscheinlich, dass dennoch eine der Anleitungen über Umwege auftauchen wird, sodass ein Nachbau möglich werden könnte.

Aufgrund der hohen Nachfrage sind alle 600 Sets in kürzester Zeit an interessierte Krankenhäuser vergeben worden. Hoffen wir, dass LEGO eventuell nochmal nachlegt, damit auch weitere Kliniken mit einer Radiologie in den Besitz eines solches Sets kommen, um Kindern die Angst vor dem MRT-Gerät etwas zu nehmen. Und hoffen wir vor allem auch, das diese Sets allesamt auch wirklich in Krankenhäusern genutzt werden und keines der physischen Sets einen Weg in den LEGO Sammlermarkt findet.

Sollte eine Anleitung zum Scanner für einen eventuellen Nachbau auftauchen, weisen wir euch hier im Blog gerne darauf hin.

Wie findet ihr das Modell des LEGO MRT Scanners und was denkt ihr über die Aktion? Würdet ihr ein solches Modell nachbauen wollen, wenn es eine Anleitung dazu gäbe? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus!

Über Lukas Kurth 1989 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 31 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de
guest
29 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare