LEGO Design VP Matthew Ashton kündigt Set mit weißen Mauersteinen an: Steht „Queer Eye“ kurz bevor?

LEGO Weisser Mauserstein
Bild: Matthew Ashton, Instagram

Am gestrigen Samstag veranstaltete der LEGO Design VP Matthew Ashton auf Instagram eine kleine Frage- und Antwort-Runde, bei der einige spannende Details zu kommenden Produkten zutage kamen. Auch wenn es natürlich keine konkreten Ankündigungen gab, versprach Matthew Ashton ein Set mit dem weißen Mauerstein, dessen Vorstellung schon nächste Woche erfolgen soll. Mittlerweile ist so gut wie sicher: Dabei handelt es sich um das LEGO 10291 Queer Eye Apartment.

Nachdem wir ursprünglich mal spekulierten, dass der (verfrüht einzeln bestellbare) weiße Mauerstein in einem Set zum Schloss von Prinzessin Peach vorkommen könnte, zerschlug sich dieser Gedanke, als anstelle eines Schlosses der LEGO Super Mario 71395 Fragezeichen-Block gänzlich ohne den Stein vorgestellt wurde.

Seitdem haben wir unseren Hut dafür in den Ring geworfen, dass der Stein in dem von uns schon Anfang Juni vermuteten Set zur TV-Makeover-Serie „Queer Eye“ enthalten sein könnte, welches mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von Matthew Ashton designt sein dürfte.

Nun beantwortete der Vice President of Design in seinem Instagram Q&A die Frage „Was kannst du uns über dein nächstes Set verraten?“ wie folgt:

Leider darf ich euch nicht wirklich etwas verraten. Das Set wird diese Woche angekündigt, es wird im Oktober erscheinen und es enthält einige weiße Mauersteine. Das ist alles, was ich sagen werde.

(Übersetzung aus dem Englischen durch StoneWars)

Auch wenn mit der Ankündigung „diese Woche“ vermutlich eher die kommende Woche gemeint ist, bestätigt Matthew Ashton damit unsere letzten Vermutungen, dass das Set ab Oktober erhältlich sein wird, nachdem das Set intern bei LEGO bereits verschoben wurde.

Die weißen Mauersteine passen übrigens perfekt in das Set, da in mindestens einem der Apartments der „Fab Five“ auch eine weiße Backsteinmauer zu sehen ist.

LEGO 10291 Queer Eye Set
Screenshot: Netflix

In einem länger zurückliegenden Instagram Q&A bestätigte Matthew Ashton schon das Vorkommen der aus dem LEGO Everyone is Awesome (40516) bekannten blauen Frisur in einer anderen Farbe in seinem zweiten Set für dieses Jahr. Dieses Teil wird im LEGO Queer Eye Apartment als perfekt passende Frisur für Tan France von den Fab Five fungieren.

LEGO 40516 Blaue Frisur Neu

Das LEGO Queer Eye Set beinhaltet 974 Teile und soll zu einer UVP von 99,99 Euro erscheinen. Wir rechnen mit einem Release zum 1. Oktober und warten gespannt die offizielle Vorstellung nächste Woche ab.

Was denkt ihr über die Ankündigung von Matthew Asthon? Freut ihr euch über den weißen Mauersteinen und die Vorstellung des zugehörigen Sets? Tauscht euch gerne in den Kommentaren zum LEGO Queer Eye Set aus.

Über Lukas Kurth 1734 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 30 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

45 Kommentare

  1. Ehrlich gesagt erstaunt mich die Aufregung über eine neue Farbe eines Steines, ja weiss hatten wir noch nicht, aber ist das so spannend? Ich freue mich auch auf die Farbe und bin neugierig auf das xte Serienset, aber um einen Stein so eine Aufregung zu machen halte ich für übertrieben. Keine Kritik an diesem Artikel, sondern nur eine Anmerkung zur Aufmerksamkeit für einen Stein. Ich freue mich auf die nächste Steine-Empfehlungsliste hier im Forum.

  2. Ich hoffe ja immer noch auf ein modular Building mit weißen Mauersteinen (Krankenhaus)
    Das eine schließt das andere ja nicht aus…
    Aber im großen und ganzen freue ich mich über neue Farben bei den Mauersteinen, gerne mehr davon….

  3. Auf den White Masonry Brick freue ich mich. Die Sendung mit dem queeren Auge kannte ich bis zu eurem Artikel von vor wenigen Wochen gar nicht (nicht eure Schuld, schaue generell wenig bis kaum TV). Generell bin ich kein sehr großer Fan von Seriensets. So sehe ich das obige (noch offiziell vorzustellende) Apartment wie die anderen Sets davor auch als guten Teilespender – sofern das Set brauchbare Farben haben wird. Fällt halt mal wieder preislich hoch aus (nach euren Angaben sind’s 974 Teile für 99,99,- € -> zu 1070 für 69,99,- € beim Central Perk)…

  4. Noch ein unnützes Set im Repertoire von Lego… Gleichzeitig gibt es bei Bluebrixx geniale Schlösser und Burgen. Da wird jemand zu Franchise-lastig…

      • Die Antwort ist nicht gerade… Man sollte auch über den Tellerrand schauen. Und eine Kombination kann viel bringen. Warum greift Lego dann so oft daneben? Sehr viele neue Sets (mehrere hundert im jahr), aber was viele wollen wird nicht produziert, weil kein Bedarf. Ich habe mit meinem Enkel (8Jahre) die Mittelalterliche Burg gebaut. Er hat auch danach intensiv damit gespielt.. Aber die Kinder wollen soetwas nicht?

        • Der Spruch kommt aus der Netto-Werbung.

          Meiner Meinung nach hatte/hat Lego in den letzten 2-3 Jahren weit mehr zu „klassischen“ 90er-Themen passende Sets im Programm als in den 20 Jahren davor zusammen. Man darf halt nicht erwarten, dass die Sets völlig identisch designt sind. Man muss eventuell ein paar Steine oder Figuren weglassen, hinzukaufen oder kreativ kombinieren. Warum sollen die Ritter nicht in den Ninjago-Verliesen kämpfen? Sind die violetten Ninjago-Inselbewohner keine guten Gegner für die Piraten? Passen die City-Astronauten mit ein paar neon-orange-Akzenten nicht hervorragend zum Ice Planet? Lego hat schon immer mit etwas Phantasie und Kreativität mehr Spaß gemacht. Durch Bricklink und Steine und Teile sind die Möglichkeiten nur durch das Budget limitiert. Besser selber für die Enkel aktiv und kreativ werden, als mit aller Macht darauf zu hoffen, dass es endlich wieder wird, wie es niemals war.

        • Ja, insgesamt interessiert mich kaum noch ein neues Set, daß von Lego herauskommt.
          Die ganzen Serien-Apparments z.B. sind aus meiner Sicht kotzlangweilig.

          Die offizielle Begrüdung dafür, daß Lego keine Züge, Burgen etc. mehr herausbringt, ist, daß Lego nicht mehr auf den deutschen Markt schaut, sondern was international am meisten gefragt ist.

          Komisch, daß die Chinesen, die ingesamt den größten potentiellen Neukundenmarkt darstellen dürften, selber auch Schloß-Sets herausgeben…

        • Genau über den Tellerrand schauen.. das heißt auch was der deutsche Markt sich wünscht oder eben auch nicht, ist nicht unbedingt das was weltweit erfolgreich st… und das gute na Lego.. man kann ganz viele graue (oder gelbe) Steine kaufen und dann einfach selber eine Burg bauen .. macht auch mit dem Enkel zusammen ganz sicher mehr Spaß als einfach Nachbauen aus Anleitung….
          Aber Ritter sind trotzdem im durchschnitt nicht mehr das Thema bei den Kinder von heute und mit einer Dampflock können die Meisten auch nichts mehr anfangen (weil sie noch nie eine in echt gesehen haben) ….

          Da könnte man eher nach neuen Baustellen Sets oder Weltraum Sets fragen, weil das ist heutzutage bekannt ….

          • (…) man kann ganz viele graue (oder gelbe) Steine kaufen und dann einfach selber (…) bauen.. macht auch mit dem Enkel zusammen ganz sicher mehr Spaß als einfach Nachbauen aus Anleitung

            Das kann man zu nahezu allen Themen sagen – kaufste ganz ganz viele Steine in Farbe XY und bauste selber was zusammen 😉

    • Die Auswahl macht’s 🙂 Für jede:n – sei es LEGOfan, Klemmbausteinfreund oder Noppenkuschler – ist etwas dabei. Und das ist auch gut so. Ich warte auf den Tag, an dem ich im regulären Handel nicht nur zwischen Lego und Lego aussuchen und entscheiden darf. #auch_andere_Muetter_haben_schoene_Toechter

      • …und wenn man doch ne Alternative im Sortiment hat, wie SmythToys MegaConstrux, dann wird das versteckt (da 2 Pokemon Sets, dort ein MotU Set, und in wieder einem anderen Gang dann noch was Halo*)

        Aber LEGO hat eine kompletten (durchaus prächtigen) Gang.

        *leider auch nur Lizenzen :/
        Wäre wirklich schön wenn man die Burg/Piraten-Lücke endlich auffüllt.

        Zum Artikel:
        Leider auch für mich, der die Serien Apartments sehr mag, ist das Set nichts.
        Mit meinem Wunsch, ein Sets zu „Eine schrecklich nette Familie“, wird es bei LEGO wohl eher nichts…dann doch bitte das BigBang Set (beide Wohnungen+Flur) 😀

    • Tatsächlich gab es die Mauersteine in tan sowie dark tan bei meinem letzten Besuch im Stuttgarter Store vor wenigen Wochen. Über weitere Farben würde ich mich natürlich auch freuen 🙂

      • In HH gibt es regelmäßig dark tan und light bluish grey. Ich bräuchte aber so langsam mal andere Farben. Dark red habe ich glaube ich das letzte Mal gesehen, las die Ghostbusters HQ rauskam. Laut Verkäufer kommen die roten Steine aber manchmal zu Weihnachten in die Wand.
        Ich hoffe jedenfalls auch Abwechslung in meinem Ziegelsteinelager.

        • Kauf die doch einfach im 50er Pack bei bluebrixx für 4.95. Wenn die alle verbaut sind, sieht kein Mensch mehr, ob die ein Lego Logo oder nicht auf den Noppen haben. 😉

          • Meine Lego-Sammlung wird nicht durchmischt. Der Wertverlust durch Fremdsteine wird durch die Ersparnis nicht ausgeglichen.
            Außerdem zahlt man in der PaB-Wall 17,25 Euro für ca. 500 Steine. Und dank Corona gibt´s immer noch eine spendable Extraschippe nach Wahl obendrauf. Dagegen sind 4,95/50 Steine ein ziemlich happiger Preis.

          • 10 Cent/Teil für den vom Boden einer chinesischen Fabrik aufgekehrten Ausschuss? Da kann man sein Geld lieber in die Elbe schmeißen. 😛

          • Das funktioniert hier leider nicht, wie Du siehst. Dafür treiben sich hier zu viele LEGO Hardliner rum, welche lieber einem imaginären Wert von Plastik hinterher eifern, statt einfach Bauspass zu haben.

            Genieß einfach die tollen Artikel, und erwähne hier lieber nicht BlueBrixx oder den Held der Steine :/

          • Das Problem ist ja nicht das Logo, sondern dass man vermutlich bei der Hälfte erstmal Gussreste aus der Einwölbung kratzen muss – und bei nur zwei Noppen und keiner Mittelstrebe ist die Gefahr hoch, dass die Klemmkraft fürn Hintern ist… Wenn man sicher wüsste, dass das Gobricks-Steine sind, wäre das Risiko ja vertretbar, aber die nehmen ja, was gerade billig ist.

          • 50 Mauerstein in dark red von Lego kosten bei bricklink auch nur 5.00 Euro. (5 cent mit bluebrixx Steinen sparen???)
            In weiß kosten sie allerdings 10.00 Euro. Das muss sich noch einpendeln …

          • @Gidian
            Bist Du zufällig der Gidian mit dem Geländebauforum? ^^

            @Topic
            Über den weißen Stein freue ich mich sehr. Die Sendung kenne ich schlicht nicht. : )

          • @Frank Möller:
            Zuletzt habe ich immer rund 500 Steine in einem Becher bekommen. Von daher sind sie in der PaB-Wall deutlich günstiger als bei Bricklink, Bluebrixx und co. Leider ist die Farbauswahl sehr begrenzt.

            @Finrods-Hand: Ja, der bin ich tatsächlich. Allerdings habe ich schon Ewigkeiten kein Gelände mehr gebaut. Ich will jetzt versuchen, die Lücke mit Lego zu schließen und wer weiß – vielleicht kommt damit auch die Lust zurück, mal wieder etwas aus Styrodur, Pappe und Leim zu bauen. Mal sehen. Lego ist zwar eingeschränkter, dafür muss man nicht warten, bis Farbe oder Kleber trocken sind und der Schreibtisch bleibt sauber. 😉

  5. Bei dem weißen Stein habe ich immer das ‚The wall‘-Album-Cover von Pink Floyd vor Augen 😉

    ‚Queer eye‘ kenne ich als Serie nicht – bei dem ‚teuren Herbst‘ aber wahrscheinlich auch eher von Vorteil 😀

    Aus persönlichem tagesaktuellen Anlass eine ‚Off topic‘-Frage in die Runde: Haben bei jemandem von Euch schonmal die Aufkleber in einem Set gefehlt?
    Steine ja – zu Glück noch nicht oft…
    Bei meiner 75305 waren allerdings keine Sticker dabei – so etwas habe ich auch noch nicht erlebt 😞

    P.S.: Aufkleber sind nachgeordert – hoffe, diese treffen zeitnah ein.

  6. Ich bin echt gespannt wie das Apartment wird und vorallem wie die Minifiguren aussehen.
    Bald habe ich dann mehr LEGO Apartments als richtige Zimmer 😀😃🙂🙃

  7. @Gidian
    Ach, ich habe Dein Forum und die Bildgalerien geliebt! So eine freundliche Community mit so viel Skill und Hilfsbereitschaft ist mir vielleicht nie wieder untergekommen. Was hab ich da alles gelernt!

    Leider, wurde ich von irgendeinem Link-Spam-Automatismus gebannt, kurz bevor das Forum damals (sehr schade!) eingestellt wurde (ich hatte ironischer Weise einige Beispiele für Legoforen gepostet als Links, weil jemand gefragt hatte, wo man so hinwandern würde, wenn das Thema einen interessiert). Und auf Mails hat nie jemand geantwortet, was den Bann anging.

    Ich bin wegen des Nachwuchses die letzten Jahre auf Lego umgestiegen. Jedes Modellbauprojekt verbraucht den eh schon kaum vorhandenen Platz. Und da dachte ich, am besten tobe ich mich mit Lego aus und halte es gleichzeitig bespielbar.
    : )

    Aber der Modellbau fehlt einem schon zwischendurch. ^^

    Aber klar, Lego ist großartig einfach handhabbar im Vergleich – macht echt Spaß!
    : D

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.