LEGO Speed Champions 2021: Sommerneuheiten bei LEGO gelistet, alle offiziellen Bilder und Infos

LEGO Speed Champions 2021 Neuheiten

Update (18. Mai 2021): Auch die ab dem 1. Juni im LEGO Onlineshop, den Brand Stores sowie einen Tag später im Einzelhandel verfügbaren neuen Speed Champions sind inzwischen bei LEGO gelistet und wir können euch deshalb nun alle offiziellen Bilder präsentieren. Die neuen Bilder sowie die bisher noch fehlenden Infos haben wir unten im Originalbeitrag ergänzt.


Originalbeitrag (2. Mai 2021): Soeben wurden die LEGO Speed Champions Neuheiten für den Sommer 2021 offiziell mit den ersten Bildern versehen. Es erwarten uns wieder moderne Supersportwagen und Klassiker der Automobilgeschichte gleichermaßen!

Insgesamt erscheinen sechs neue Sets, darunter sind mit dem Koenigsegg Jesko und dem McLaren Elva zwei Hochleistungs-Boliden, gegen die der Toyota GR Supra schon beinahe wie ein Mittelklasse-Wagen wirkt. Alle drei Sets kommen einzeln und zu einer UVP von 19,99 Euro auf den Markt. Die drei ebenfalls vorgestellten Doppelpacks zwischen 39,99 Euro und 59,99 Euro stehen hingegen ganz im Zeichen amerikanischer Autobauer, Freunde der Marken Chevrolet, Dodge und Ford sollten hier auf ihre Kosten kommen.

Die neuen Speed Champions kommen, bis auf das (teil-)exklusiv bei LEGO erhältliche Set LEGO 76905 Ford GT Heritage Edition & Bronco R, ab Juni 2021 in den Einzelhandel. Auch im LEGO Onlineshop sowie den Brand Stores sind die Sets ab dem 1. Juni verfügbar.

Nachfolgend stellen wir euch die neuen Fahrzeuge mit den wichtigsten Fakten und allen offiziellen Bildern vor!

LEGO Speed Champions ab Juni 2021

Hier findet ihr die Details zu allen sechs neuen Sets. Preislich und in Sachen Teilezahl bewegen sich sowohl die Einzelfahrzeuge als auch die Doppelpacks im gleichen Rahmen wie die Sets aus dem Vorjahr.

LEGO Speed Champions 76900 Koenigsegg Jesko

Der LEGO 76900 Koenigsegg Jesko hat eine UVP von 19,99 Euro und umfasst 280 Teile.

LEGO Speed Champions 76900 Koenigsegg Jesko 2

LEGO Speed Champions 76900 Koenigsegg Jesko 1

Hier die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

  • Setnummer: 76900
  • Setname: Koenigsegg Jesko
  • Teileanzahl: 280
  • Minifiguren: 1
  • Preis: 19,99 Euro
  • Release: 1. Juni 2021

LEGO Speed Champions 76901 Toyota GR Supra

Der LEGO 76901 Toyota GR Supra hat eine UVP von 19,99 Euro und umfasst 299 Teile.

LEGO Speed Champions 76901 Toyota Gr Supra 2 LEGO Speed Champions 76901 Toyota Gr Supra 1

Hier die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

  • Setnummer: 76901
  • Setname: Toyota GR Supra
  • Teileanzahl: 299
  • Minifiguren: 1
  • Preis: 19,99 Euro
  • Release: 1. Juni 2021

LEGO Speed Champions 76902 McLaren Elva

Der LEGO 76902 McLaren Elva hat eine UVP von 19,99 Euro und umfasst 263 Teile.

LEGO Speed Champions 76902 Mclaren Elva 2 LEGO Speed Champions 76902 Mclaren Elva 1

Hier die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

  • Setnummer: 76902
  • Setname: McLaren Elva
  • Teileanzahl: 263
  • Minifiguren: 1
  • Preis: 19,99 Euro
  • Release: 1. Juni 2021

LEGO Speed Champions 76903 Chevrolet Corvette C8-R & C3

Das Set LEGO 76903 Chevrolet Corvette C8-R & 1968 Chevrolet Corvette C3 hat eine UVP von 39,99 Euro und umfasst 512 Teile.

LEGO Speed Champions 76903 Chevrolet Corvette C8.r & 1968 Chevrolet Corvette 2 LEGO Speed Champions 76903 Chevrolet Corvette C8.r & 1968 Chevrolet Corvette 1

Hier die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

  • Setnummer: 76903
  • Setname: Chevrolet Corvette C8-R & 1968 Chevrolet Corvette C3
  • Teileanzahl: 512
  • Minifiguren: 2
  • Preis: 39,99 Euro
  • Release: 1. Juni 2021

LEGO Speed Champions 76904 Dodge Dragster & Challenger

Das Set LEGO 76904 Mopar Dodge/SRT Top Fuel Dragster & 1970 Dodge Challenger T/A hat eine UVP von 59,99 Euro und umfasst 627 Teile.

LEGO Speed Champions 76904 Mopar Dodge Srt Dragster & 1970 Dodge Challenger 2 LEGO Speed Champions 76904 Mopar Dodge Srt Dragster & 1970 Dodge Challenger 1

Hier die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

  • Setnummer: 76904
  • Setname: Mopar Dodge//SRT Top Fuel Dragster & 1970 Dodge Challenger T/A
  • Teileanzahl: 627
  • Minifiguren: 2
  • Preis: 59,99 Euro
  • Release: 1. Juni 2021

LEGO Speed Champions 76905 Ford GT & Bronco R

Das Set LEGO 76905 Ford GT Heritage Edition & Bronco R hat eine UVP von 49,99 Euro und umfasst 660 Teile. Es ist (teil-)exklusiv direkt bei LEGO erhältlich.

LEGO Speed Champions 76905 Ford Gt Heritage Edition Und Bronco R 2 LEGO Speed Champions 76905 Ford Gt Heritage Edition Und Bronco R 1

Hier die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

  • Setnummer: 76905
  • Setname: Ford GT Heritage Edition & Bronco R
  • Teileanzahl: 660
  • Minifiguren: 2
  • Preis: 49,99 Euro
  • Release: 1. Juni 2021

LEGO Speed Champions 2021 Neuheiten in der Übersicht

Hier findet ihr noch einmal alle LEGO Speed Champions 2021 Neuheiten als übersichtliche Tabelle. Im Januar erschien bereits das Polybag mit der Nummer 30343, das ebenfalls den McLaren Elva in einer kleineren Version enthielt.

BildSetnummerNamePreisSteineReleaseShop
30343 Mclaren Elva30343McLaren Elva (Polybag)3,99€86Januar 2021 JB Spielwaren
LEGO Speed Champions 76900 Koenigsegg 176900Koenigsegg Jesko19,99€280Juni 2021 LEGO
JB Spielwaren
LEGO Speed Champions 76901 Toyota Supra 376901Toyota GR Supra19,99€299Juni 2021 LEGO
JB Spielwaren
LEGO Speed Champions 76902 Mclaren 176902McLaren Elva19,99€263Juni 2021 LEGO
JB Spielwaren
LEGO Speed Champions 76903 Chevrolet 176903Chevrolet Corvette C8-R & 1968 Chevrolet Corvette C339,99€512Juni 2021 LEGO
JB Spielwaren
LEGO Speed Champions 76904 Dodge 176904Mopar Dodge//SRT Top Fuel Dragster & 1970 Dodge Challenger T/A59,99€627Juni 2021 LEGO
JB Spielwaren
LEGO Speed Champions 76905 Ford 176905Ford GT Heritage Edition & Bronco R49,99€660Juni 2021 LEGO

Fazit

Fans von Klassikern wie von modernen Sportwagen werden in dieser Welle gleichermaßen bedient. Das im letzten Jahr eingeführte 8 (+x) Noppen breite Design tut der Gestaltung der Fahrzeuge sichtlich gut, nur der Dragster im Set 76904 fällt für meinen Geschmack etwas zu stark aus dem Rahmen – was jedoch rein subjektives Empfinden ist.

Preislich ist alles beim Alten geblieben, sodass man, auch in Anbetracht der zu erwartenden Rabatte, im Grunde recht zufrieden sein kann – sofern man denn mit den angebotenen Marken und Modellen etwas anfangen kann. Aber wie seht ihr das?

Was haltet ihr von den LEGO Speed Champions 2021 Neuheiten? Treffen die Fahrzeuge euren Geschmack und findet ihr die Zusammenstellung der „Doppelpacks“ gelungen? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus!

Über Jens Herwig 103 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.

63 Kommentare

  1. Das Chevrolet Doppelpack gefällt mir echt gut. Warte auch noch auf Bilder des Ford Doppelpacks.
    Die 8 Noppen in der Breite wirken auf Dauer wirklich besser. Vorher war ich da echt skeptisch.

  2. Die C3 Corvette muss sein, wenn ich mir schon vor lauter LEGO keine echte leisten kann. Die anderen sehen auch schick aus, mal gucken, ich sag mal noch nicht nein…

  3. Der Koenigsegg ist der beste was aber nicht heißt dass die anderen nicht gelungen wären. Ich werde sie alle im Laufe der Zeit kaufen um meine SC Sammlung komplett zu halten. 🙂

  4. Die Corvette im Doppelpack finde ich klasse.

    Vom Rest bin ich weniger überzeugt.
    Der McLaren sieht ja nicht viel besser wie die Polybag Variante aus.

    Der Toyota und der Ford könnten noch interessant werden.

  5. Pure Enttäuschung. Wenn man schon mit Hilfe der original Bilder der Autoes die Ähnlichkeit zum Modell nicht erkennen kann..

  6. Der Supra sieht von vorne gut aus. Das Heck finde ich nicht so klasse. Werde ich mir dann wohl eher nicht kaufen. Jetzt noch Bilder von Ford abwarten und dann hab ich meine Entscheidung getroffen, welche Sets ich kaufen werde.

  7. Der aktuelle Supra in gelb, ein Traum 😀
    Den Koenigsegg und das Chevrolet Paket werden auch gekauft.
    Auf das Ford Set bin ich gespannt. Wird wahrscheinlich der neue Bronco.

    • Vielleicht weil der Bronco in natura ja auch nicht nach Europa kommen soll, was ich sehr schade finde. Endlich wieder ein echter Offroader.
      PS: Ford – ja.
      Corvette – ja.
      Für die 3 Einzelmodelle zu alt – also nein.
      Und das Dodge Set? – niemals nicht!!!

  8. Objektiv weiß ich, dass 8 Noppen breite Autos maßstabsgerechter sind als 6 Noppen breite Autos. Trotzdem sträubt sich in mir etwas dagegen. Die 6er fand ich subjektiv schöner, schnuckeliger und legoiger. Da die 6er aber wohl nicht mehr zurückkommen werden, versuche ich wohlwollend, mich an die 8er zu gewöhnen.

  9. Ich mag die neuen 8-Studs-wide Speed Champions eigentlich. Aber die Auswahl der Autos ist enttäuschend. Und die einzig interessanten Kisten sind nur im Doppelpack zu haben.

    Außerdem: Die Stingray C3 ist eines der schönsten Oldtimer die es überhaupt gibt. Die geschwungene Form die überall fließend ist, ist einfach atemberaubend. Das Lego Modell kann das in keinster Weise einfangen. Kein Fehler der Designer sondern einfach nicht geeignet für Lego Modelle. (Zumindest in dem Maßstab)

    • Da finde ich die C3 aber deutlich gelungener umgesetzt, als der Supra oder der Elva. Aber gut, dass Geschmäcker verschieden sind 🙂

    • Ich finde die C3 den Möglichkeiten entsprechend sehr gut umgesetzt. Aber ich gebe dir auch recht das da schon ein wenig Eleganz auf der Strecke bleibt. Glücklicherweise aber nicht ganz so schlimm wie beim Aston Martin, da war ich richtig enttäuscht….

  10. Etwas ernüchtert mal wieder von den Doppelpacks, denn mich interessiert jeweils nur ein Auto daraus. Trotzdem: Chevy und Koenigsegg for sure. Toyota nach genauem ansehen auch. Dodge je nach Angebot vielleicht. Nur der McLaren sagt mir garnichts.

  11. Nicht schlecht. Jetzt fehlt nur noch ein Mitsubishi Lancer Evo IX oder Eclipse, Mazda Miata, Subaru WRX, Honda Civic und ein VW Golf GTI.
    Ich frag mich aber wieso BMW immer noch nicht auf den SC-Zug aufgestiegen ist. So schlecht war das Technic Motorrad gar nicht.

  12. Wenn ich die Sets mit dem Audi Quattro vom letzten Jahr vergleiche, dann muss ich leider sagen, dass die Auswahl sehr schwach ist. Warum nicht mehr von den ikonische Rally-Autos aus den 80er und 90er Jahren. Z. B. Peugeot 205, SUBARU IMPREZA, MITSUBISHI LANCER EVO VI, Ford Escort, Opel Ascona 400 usw. Für mich ist da wenig dabei.

    • Ganz deiner Meinung.
      Ich bin ein richtiger Autonarr, aber zwei der Autos musste ich erst googeln, weil ich noch nie davon gehört habe. (Den McLaren und den Königsegg)

      Wenn schon so coole aber ausgefallene Marken, dann wenigstens von denen die bekannten Modelle. So wie den Königsegg Agera, oder so..

    • Die Reifen passen nach wie vor nicht zu den 8ern, dieses mal fällt es vor allem beim Supra und Corvette C8 auf.
      Ich bleibe dabei, der 911er ist ungeschlagen.

    • Ich bin nach wie vor der Meinung, sie passen einfach nicht zum Minifig-Maßstab und die Umstellung war unnötig (und „sammlungsbrechend“ sowieso). Ja, der Maßstab macht oft eh keinen Sinn durch die absurden anatomischen Proportionen, aber ein 8er-Auto ist schlicht zu groß. Dann soll man halt die Figuren weglassen, aber das will ja auch keiner.

      So ist es aber einfach ein komisches Zwischending und der Reiz, die Speed Champions Modelle durch die eigene Stadt fahren zu lassen, geht verloren. Es sind halt kleinere Creator Expert Modelle aber keine Minifig-Autos mehr.

      Aber am Ende sind ihnen wohl auch vielleicht die Bauideen für die 6er ausgegangen (auf jeden Fall aber, naja, das Geld).

      • Ich finde die letzten Lifestyle Bilder je Modell unterstreichen die Problematik nochmal schön. Hier läuft der Fahrer ja neben dem Fahrzeug her und es wird ersichtlih, dass man in so eine Supersportwagen auch bequem im Stehen fahren kann. Nur beim GT40 haben sie das Männchen lieber rein gesetzt, damit icht auffällt, dass es ein GT80 ist. 😀

  13. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass ein Doppelpack aus Challenger und Corvette C3 am besten gewesen wäre. Die jeweils zweiten Fahrzeuge im Set interessieren mich überhaupt nicht und treiben leider den Preis nach oben 🙄

  14. … muss mich hier dem bereits gesagten anschließen, dass die Oldtimer (aus den 60er, 70er und auch 80er) in der Regel die reizvolleren Wagen sind. Den 10ten superflachen, Supersportwagen, die sich dann nur noch geringfügig unterscheiden, hat irgendwann keinen Reitz mehr.
    Ansonsten hier meine Meinung kurz zusammengefasst:

    Toyota Supra: Find ich gut umgesetzt und da ich dem japanischen z4 Coupé eh positiv gegenüber eingestellt bin, wird er/sie/es gekauft.👍🏼

    Chevrolet Corvett: Hier gibt es am wenigsten zu überlegen. Ikonisches Fahrzeug, gemäß der Möglichkeiten gut umgesetzt (O.K. , das Heck ist etwas extrem lang und gerade), Zweitwagen ist kein noGo und der Preis für ein Doppelpack ist O.K. Wird ganz klar gekauft.👍🏼

    Dodge: Na ja, was soll ich sagen. Von dem Ansatz alle Fahrzeuge haben zu wollen, habe ich mich verabschiedet. Dazu trägt auch das Set bei. Erstfahrzeug ist O.K., aber das Zweitfahrzeug (Dragster) passt gar nicht und der Preis ist indiskutabel. Wird ganz klar nicht gekauft.👎🏼

    Königsberg: Siehe oben, aber Preis ist O.K. Wird voraussichtlich in einem schwachen Moment bei einem Stadtbummel und mit Rabatt gekauft. 🤏🏼

    McLaren: Na ja, haut mich nicht um. Wird eher nicht gekauft.👎🏼

    Ford: Und hier wird es mir richtig schwer gemacht. Ford GT (auch wenn es nicht der „alte“ ist) zumal im Gulf-Design ist natürlich genial. Auch wenn der richtige Reiz erst in Verbindung mit den orangenen Streifen zum Tragen kommt, die wiederum nur Aufkleber sind (die ich mir gern spare und nicht aufbringe 😒). Der Zweitwagen ist nicht schlecht, passt nur nicht zu den ganzen anderen „Straßenwagen“. Hinzu kommt der 10,-€ Aufschlag für das Doppelpack. Wenn ich ihn irgendwo für 30,- – 35,-€ bekomme, ja, ansonsten eher nein.

    • Ob der Bronco in die Sammlung passt, hängt wohl davon ab, ob man schon das Lamborghini Doppelpack besitzt. Ansonsten finde ich den massiv groß: 9 Noppen breite Motorhaube und dann immernoch überstehende Räder das geht mir zu sehr in Richtung kleinerer Creator (Expert) Fahrzeuge. Für die Farbgestaltung des GT hätte ich mir eher sandblue als medium azure gewünscht, das knallt schon hart.

      Ansonsten wollte ich Deiner sehr gelungen Auflistung nur ein 👍🏼 da lassen. 😀

  15. Ich bin auch ein Autonarr und liebe Oldtimer. Schade, dass es beim Ford Bronco der Neue geworden ist. Den alten finde ich ikonischer.
    Von den Doppelpacks ist somit bei jedem nur ein Wagen dabei der mich interessiert… Leider mixed Lego da die Marken nicht 😢

  16. Ich finde das Chevrolet-Pack am besten gelungen. Das Ford-Pack und der Koenigsegg sind auch in Ordnung. Der neue Supra sagt mir so gar nicht zu, das liegt aber schon am originalen Vorbild. Wirklich keine schöne Optik… und das, wo ich doch den Vorgänger so mag. Als Modell dann nochmal irgendwie zu „kastig“ und „zerstückelt“.

  17. Die Corvette C3 und den Dodge Challenger finde ich am besten. Schade nur, dass es sie nicht einzeln gibt.
    Beim Ford Pack bin ich besonders vom Bronco enttäuscht. Da hätte Lego den alten Bronco nehmen können oder wenigstens das 2021er 2-Door Modell oder auch interessant das 2004er Concept Car.
    Tja, dann Packs kaufen und den Dragster und die Vette C8 einzeln verkaufen.

  18. hmmm. diese ganzen supersportwagen sehen für mich alle irgendwie gleich aus – vielleicht werde ich irgendeinen davon kaufen, aber „irgendeinen“ sagt ja schon alle ;-); wirklich interessant/schön sind für mich nur corvette und dodge. – keine ahnung, wie lego da noch groß erkennungswürdiges in zukunft rausbringen will, denn es geht ja mehr um speed als um car. werde mir wohl doch den zweiten großen porsche holen, um die alternativen turbo/targa zu verwirklichen 😀

    • Also ich bleibe Fan der alten 6studs Speedchampions. Irgendwie passt das besser zu den Legofiguren.

      Leider bin ich wie beim GTR nun auch von der Supra enttäuscht. Und die einzigen coolen Autos, wie die alte Corvette und dem Challenge sind leider wieder in einem Doppelpack mit einem eher unnützen/unschönen Fahrzeug kombiniert.

      Irgendwie bin ich in diesem Jahr noch nicht wirklich von den neuen Lego-Sets überzeugt. Bis auf die Polizeistation war da noch nix dabei.

  19. Sehe ich das richtig: Wollen die uns bei der Heritage Edition des GT tatsächlich Bright Bluish Green als „Gulf-Blau“ verkaufen?
    Meines Wissens ist das Hellblau des Heritage GT bewusst sehr nah an dem des alten GT40 aus den späten 60ern, welches wiederum stark dem damaligen Farbton „J9“ von Porsche ähnelt.
    Wenn ich nun verschiedene Legosteine direkt auf einen solchen Lack lege, wäre Pastel Blue wohl am passendsten- Das gibt es aber ja leider schon seit 10 Jahren nicht mehr.
    Von den aktuellen Farben wären allerdings sowohl Light Royal Blue als auch Medium Azure näher am Original als das was Lego uns da anscheinend versetzt.
    Ich hoffe, der Eindruck täuscht und es ist doch kein BBG.

    • Ich weiß leider nicht welchen Farbton Du mit bright bluish green meinst, aber das ist kein Türkis (un erst recht nicht dark turquoise, dafür ist das viel zu hell). Oder meintest Du light bluish green, also aqua (mehr so ein pastell hellblau, gibt’s auch schon nicht mehr)? Den Bildern nach zu unrteilen ist das doch medium azure. Ich finde das aber total unpassend. Ein entsättigter Ton wie sandblau hätte mir gefallen, oder das von Dir vorgeschlagene deutlich hellere bright light blue. Das Maerskblau (pastel blue) wäre natürlich ein Traum, dann lämen wir aber nicht unter 120€ für das Ford Doppelpack. 😀

  20. Hallo an Alle,

    da ich bislang eine komplette SC-Sammlung habe, kaufe ich alle Sets, keine Frage.

    Was den Supra angeht, den finde ich nicht so gelungen. Irgendwie haben die Designer die Form nicht richtig getroffen.

    Beim Corvette hätte ich mir eher den C2 1963-1967 gewünscht. Von Vorne sieht der Wagen nicht schlecht aus, aber den hinteren Teil finde ich verglichen mit dem echten C3 einfach nur eckig. Dem Modell hätten da noch ein paar Wellen mehr echt was gebracht.

    Beim Bronco schließe ich mich den früheren Meinungen an, schade, dass es nicht der klassische Bronco ist.

  21. Ich bin zwar erst vor drei Jahren auf die Speedchampions gestossen aber durch sie wieder ziemlich mit Lego angefixt worden. Was das Lineup für dieses Jahr angeht bin ich aber etwas enttäuscht – vor allem vor dem Hintergrund des letztjährigen starken Auftritts! Der Grund hierfür liegt zum Einen in den ziemlich generischen Vorlagen seitens der Supersportwagen (Bsp. der Koenigsegg, der aussieht als hätten McLaren Senna und Lamborghini Huracán ein Stelldichein gehabt 😉 ), zum Anderen sind Fahrzeuge wie der McLaren Elva – aus meiner Sicht – die denkbar schlechteste Vorlage für ein Legoauto in diesem Maßstab (*McLaren F1 steht in der Ecke und weint*). Aber die Krönung ist dieser generische 08/15-Top Fuel Dragster – wer denkt sich sowas aus und will dann auch noch mehr Kohle wegen einer Stickerlizenz??? In nem guten Angebot nehme ich den vielleicht mit (der Challenger ist nice), aber im Regal landet nur einer von beiden! Toll fände ich wirklich, wenn Lego sich zur (von mir vermuteten) Zielgruppe bekennen würde und mehr Vintage Speedchampions bringt, bei den Musclecars scheinen sie es ja verstanden zu haben. Wo sind die ganzen Volvos, diverse Ferraris der 70er-90er, BMW 2002 und M3 EvoII E46, Mercedes-Benz 190 E 2.5-16, Mazda 787, Lancia Delta+Stratos, Peugeot 205 Turbo 16 E2, Alfa Romeo 155 V6 ti DTM, usw. usf. ich könnte ewig so weitermachen…

    • Bei nahezu jedem Fahrzeug aus Deiner Wunschliste wäre ich sofort dabei – vor allem beim 190er und beim Integrale, da ich beide schon im Maßstab 1:1 mein Eigen nenne. 😉

      • Mich wundert, dass Lego zwar erkannt hat welche Altersgruppe am ehesten bei Lego das Portemonnaie zückt, diese aber so inkonsequent Kindheitserinnerungen und Nostalgiemomenten beglückt 🙂 Da wäre wahrscheinlich mehr zu holen, als mit der nächsten Controllingkopf(bilanz)geburt zur Kostenreduktion… 😉

        • Genau das macht z.B. Mattel mit seinen diversen MotU-Lines momentan deutlich geschickter.
          Aber zumindest der große DeLorean ist ja ein Lichtblick.

  22. Früher habt ihr immer noch den Teilepeis mit hingeschrieben. Zur groben Einordnung des Preises ist das jedenfalls ein guter Indikator, gerade wenn man Sets des gleichen Typs vergleicht.

  23. Koenigsegg gefällt mir (leider) immer besser^^ Gerade das grüne Beil in der Front schaut mich so bettelnd an, a la Kauf Mich! Ok, dann eben Jesko, das Corvette und Ford Doppelpack.

  24. Das Chevy-Doppelpac gefällt mir, und dr Preis mit 40€ it für dss Doppelpack OK. Beim Dodge Set mit dem Dragster hingegen finde ich die 60€ eine Unverschämtheit, zumal dieser generische Dragster aussieht wie von einem8-jährigen aus Restteilen zusammen geklöppelt. Das Ford Doppelpack fände ich nicht so sehr uninteressant, ob es direkt 50€ sein müssen, … immerhin ein paar Teile mehr als das Dodge Doppelpack und 2 brauchbare Autos, und dafür ein 10er weniger. Aber leider nur exklusiv in Lego´s Frustshop erhältlich, und damit auch von meiner Einkaufsliste gestrichen.

  25. Das Corvette Set könnte wegen der C3 Felgen allein schon interessant werden.
    Die C8-R dabei sieht leider wieder furchtbar aus, und weil die Scheibe wohl bedruckt ist kann man sie dann auch für nichts anderes benutzen. Schade.
    Der Rest ist eine herbe Enttäuschung, von den einzelnen ist keiner zu erkennen. Die Supra z.B. wirkt einfach zu dick.
    Und den Preisunterschied zwischen Mopar und Ford Pack versteht wohl ausserhalb der Lego Chefetage niemand…

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.