LEGO Speed Champions McLaren Senna in Originalgröße

LEGO Speed Champions McLaren Senna in Originalgröße
LEGO Speed Champions McLaren Senna in Originalgröße

Lebensgroße Fahrzeuge scheinen gerade ein echtes Hoch bei LEGO zu haben. Erst letzte Woche präsentierte LEGO einen Ford Anglia aus der Harry Potter Serie und jetzt ist es das Supersportscar McLaren Senna.

Das Fahrzeug wurde mit mehr als 400,000 LEGO Steinen in über 2.725 Stunden von 30 fleissigen Arbeitern auf einem Metallrahmen zusammengesetzt.

(LEGO Shop CHLEGO Shop AT)

Das echte Fahrzeug ist auf 500 Exemplare limitiert. Wie der McLaren P1 gehört der Senna zur „Ultimate Series“ von McLaren. Die bereits vor offiziellem Verkaufstart komplett ausverkauften Vierliter-V8-Fahrzeuge kosteten in Deutschland 922.250 Euro. Wer sich das nicht leisten kann oder will, greift vielleicht lieber zum kleinen LEGO Speed Champions 75892 McLaren Senna. Das Set kostet bloß 14,99 Euro und kommt sogar mit Werksfahrer und Windkanal.

Besonders bemerkenswert ist die echte Pirelli-Bereifung, das originale Senna-Lenkrad und den Carbon-Racingsitz auf der Fahrerseite. Auch ein Teil des Infotainment-Systems hat es in den Wagen geschafft. Das Fahrzeug hat neben einigen weiteren originalen Kleinigkeiten wie den Emblemen auch eine funktionierende Beleuchtung. Insgesamt wiegt das fertige Modell mit 1700 kg etwa eine halbe Tonne mehr als der echte McLaren Senna. Wer den Wagen mal in echt betrachten will, wird an verschiedenen Events die Möglichkeit dazu haben. Der coolste Ausstellungsort wird aber für mich das fantastische Goodwood Festival of Speed im Juli sein. Da würde ich zu gern mal hin.

Ich persönlich mag die gigantischen Umsetzungen von LEGO ja durchaus, aber momentan beschränkt sich das selbst für mich als Autofan doch sehr auf Fahrzeuge. Letztes Jahr war der fahrende Bugatti Chiron ein echtes Highlight, auch der Pickup zum Superbowl war nochmal was anderes. Aber jetzt so kurz hintereinander erst einen stilisierten Wagen und jetzt ein Modell der Speed Champions zu präsentieren, ist mir fast etwas eintönig. Meiner Meinung wäre es mal wieder Zeit für sowas wie eine gigantische Unikitty oder das Cockpit des Millenium Falkens wie man es auf der ein oder anderen Comic Con sehen konnte.

(LEGO Shop CHLEGO Shop AT)

Kommt nur mir das so vor, dass LEGO sich aktuell bei lebensgroßen Modellen auf Fahrzeuge eingeschossen hat? Oder entgeht mir da etwas? Findet ihr solche LEGO Bauten auch so beeindruckend oder haltet ihr gar nichts von solchen Werbemaßnahmen? Welches Set würdet ihr euch mal in Lebengröße wünschen?

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Ryk Thiem 133 Artikel
Aloha. Mein Name ist Ryk Thiem. Geek. Methusalem. Spielkind. Catlover. AFOL. Instagramposter. Gelegenheitsblogger. Unzuverlässiger Podcaster. Teilzeit-YouTuber.

3 Kommentare

  1. Mir gefällt sowas ja soundso nicht sonderlich – ein Computer errechnet die beste Teileanordnung und der Rest ist Fleissarbeit.

    Unabhängig davon: Ja, Fahrzeuge werden präferiert. Vielleicht sind Automobilhersteller die dankbarsten Kooperationspartner!?

  2. Sinnlos, statt die Teile dort sinnlos zu verbraten lieber die Set billiger machen. So eine Werbung bringt niemanden etwas. Und die, die sich einen McLaren leisten können, kaufen sich ein echtes Auto. Kein Lego Sinnlos-Nachbau.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*