LEGO Speed Champions 2022 Neuheiten: Italienische und britische Kultmarken

LEGO Speed Champions Neuheiten 2022 Titelbild

Nachdem die neuen LEGO Speed Champions in diesem Jahr erst im Sommer auf den Markt kamen, müssen alle Fans von schnellen Autos (oder zumindest von deren LEGO Versionen) im kommenden Jahr weniger lange warten: Die LEGO Speed Champions Neuheiten 2022 erscheinen voraussichtlich wieder im ersten Quartal. In diesem Artikel geben wir euch einen Ausblick, welche Sets und Marken uns erwarten.

Zuletzt legten die LEGO Speed Champions Neuheiten manchmal Schwerpunkte auf Automarken bestimmter Länder – so waren 2021 etwa die US-amerikanischen Sportwagen besonders stark vertreten. Ähnlich verhält es sich bei den bisher bekannten 2022 Neuheiten, bei denen sich alles um italienische und britische Sportwagen dreht. Konkret erwarten uns Sets zu den Marken Ferrari, Lamborghini, Aston Martin und Lotus.

Alle Neuheiten erscheinen am 1. März 2022 im Einzelhandel und vermutlich auch zu diesem Zeitpunkt bei LEGO. Das Set LEGO 76909, zu dem bisher noch keine weiteren Details bekannt sind, wird allerdings analog zum diesjährigen Set LEGO 76905 Ford GT Heritage Edition und Bronco R voraussichtlich teilexklusiv und damit nur direkt bei LEGO und einigen ausgewählten Partnern verfügbar sein.

Nachfolgend stellen wir euch die einzelnen Sets und das, was wir bisher dazu wissen, kurz vor. Im Anschluss daran findet ihr die Speed Champions Neuheiten auch noch einmal als übersichtliche Tabelle. Vielen Dank an die Kollegen von Promobricks, von denen die Informationen zu den konkreten Modellen und zu deren Aussehen stammen.

LEGO Speed Champions 2022 im März

LEGO 76906 [Ferrari 512M]

Das Set LEGO 76906 bringt uns einen Ferrari aus den 1970er-Jahren, genauer gesagt einen Ferrari 512M. Es umfasst 291 Teile und wird eine UVP von 19,99 Euro haben. Laut Promobricks ist der Wagen im Ferrari-Rot umgesetzt und hat goldene Felgen sowie mehrere Aufkleber mit der Startnummer 4.

Speed Champions Ferrari 512m
Modifizierter Ferrari 512M auf der Rennstrecke, 1971. Quelle: Lothar Spurzem, CC BY-SA 2.0 DE, via Wikimedia Commons
  • Setnummer: 76906
  • Name: [Ferrari 512M] ?
  • Teile: 291
  • Minifiguren: ???
  • Alter: 8+
  • Preis: 19,99 Euro

LEGO 76907 [Lotus Evija]

Beim LEGO 76907 Lotus Evija handelt es sich um den ersten vollelektrischen Supersportwagen des britischen Automobilherstellers, der inzwischen mehrheitlich dem chinesischen Geely Konzern gehört. Die Mini-Version von LEGO wird 19,99 Euro kosten und 247 Teile umfassen, wobei es besonders interessant sein wird, wie gut LEGO die außergewöhnliche Heckpartie des Fahrzeugs eingefangen hat. Das Set soll dunkelgrün sein und mit schwarzen Felgen aufwarten.

Speed Champions Lotus Evija
Lotus Evija. Quelle: Lotus Cars
  • Setnummer: 76907
  • Name: [Lotus Evija] ?
  • Teile: 247
  • Minifiguren: ???
  • Alter: 8+
  • Preis: 19,99 Euro

LEGO 76908 [Lamborghini Countach]

Mit dem LEGO 76908 Lamborghini Countach aus den 1980er-Jahren rundet LEGO das Angebot der einzeln verkauften Speed Champions ab. Der betont kantige Sportwagen ist in Weiß gehalten und soll zur Darstellung seines sehr speziellen Felgendesigns weiße, bedruckte Rundfliesen mitbringen. Die UVP liegt auch hier bei 19,99 Euro, der Umfang des Sets bei 262 Teilen.

Speed Champions Lamborghini Countach
Lamborghini Countach von 1981. Quelle: Mr.choppers, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
  • Setnummer: 76908
  • Name: [Lamborghini Countach] ?
  • Teile: 262
  • Minifiguren: ???
  • Alter: 8+
  • Preis: 19,99 Euro

LEGO 76909 [noch unbekannt]

Zum Speed Champions Set mit der Nummer 76909 sind noch keine Einzelheiten bekannt. Allerdings können wir auf Grundlage der 2021 erschienenen Sets ein wenig spekulieren. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird das Set zwei Fahrzeuge umfassen und analog zum diesjährigen Set LEGO 76905 Ford GT Heritage Edition und Bronco R exklusiv bei LEGO und einigen Partnern verfügbar sein. Da die Preisregionen 20,- und 40,- Euro bereits durch die anderen Sets abgedeckt sind, wird das Set vermutlich etwas umfangreicher sein und dementsprechend auch etwas mehr kosten – zumindest wenn LEGO sich hinsichtlich der Struktur des Speed Champions-Portfolios treu bleibt. Sobald es die ersten konkreten Infos gibt, liefern wir diese natürlich nach.

  • Setnummer: 76909
  • Name: ???
  • Teile: ???
  • Minifiguren: ???
  • Alter: ???
  • Preis: ???

LEGO 76910 [Aston Martin Valkyrie AMR Pro & Vantage GT3]

Der Doppelpack LEGO 76910 Aston Martin Valkyrie AMR PRO & Vantage GT 3 enthält gleich zwei Rennwagen des britischen Kult-Herstellers, dem sogar James Bond sein Vertrauen schenkt. Beim Valkyrie AMR Pro handelt es sich um einen Wagen mit V12-Hybridantrieb und über 1100 PS – dagegen wirkt der Vantage GT3 mit seinem aufgeladenen V8 und ca. 550 PS schon beinahe bieder.

Die Farbgebung der LEGO Versionen soll ziemlich genau dem entsprechen, was ihr unten auf dem Bild seht, also Lime Green mit schwarzen und roten Akzenten beim Valkyrie AMR Pro und dunkelgrau mit Akzenten in Lime Green beim Vantage GT3. Zusammen umfassen die beiden Fahrzeuge (und vermutlich etwas Zubehör) 592 Teile, dafür ruft LEGO 39,99 Euro auf.

Speed Champions Aston Martin Valkyrie Amr Pro Vantage Gt3
Aston Martin Vantage GT3 (links) & Valkyrie AMR Pro (rechts). Quellen: Aston Martin, Aston Martin Racing
  • Setnummer: 76910
  • Name: [Aston Martin Valkyrie AMR Pro & Vantage GT3] ?
  • Teile: 592
  • Minifiguren: ???
  • Alter: 9+
  • Preis: 39,99 Euro

Tabellarische Übersicht

Hier findet ihr noch einmal alle LEGO Speed Champions 2022 Neuheiten als übersichtliche Tabelle, die wir laufend aktuell halten.

LEGO Speed Champions Banner

Bild Setnr. Name Steine Release UVP Shop
LEGO 76906 [Ferrari 512M] 76906 [Ferrari 512M] 291 2022, 03 19,99 €
LEGO 76907 [Lotus Evija] 76907 [Lotus Evija] 247 2022, 03 19,99 €
LEGO 76908 [Lamborghini Countach] 76908 [Lamborghini Countach] 262 2022, 03 19,99 €
LEGO 76909 76909 ??? -1 2022, ??? ???
LEGO 76910 [Aston Martin Valkyrie AMR Pro & Vantage GT3] 76910 [Aston Martin Valkyrie AMR Pro & Vantage GT3] 592 2022, 03 39,99 €

Fazit

Die Speed Champions-Reihe gehört bei LEGO inzwischen zum „Brot und Butter-Geschäft“ und kommt bei kleinen wie großen Auto-Fans nach wie vor gut an. Durch die Konzentration auf verschiedene Marken schafft LEGO es, für ein wenig Abwechslung zu sorgen, wobei Klassiker und moderne Supersportwagen gleichermaßen berücksichtigt werden.

So verhält es sich auch wieder im Jahr 2022. Erfreulicherweise hat sich das Preisgefüge, zumindest bei den bisher bekannten Sets, nicht verändert, und auch die Teilezahlen sind in einem zum Vorjahr vergleichbaren Rahmen geblieben. Wer also bisher Freude an den kleinen Flitzern hatte, wird auch im nächsten Jahr bestimmt nichts damit falsch machen.

Auf welche der LEGO Speed Champions 2022 Neuheiten freut ihr euch? Ist vielleicht sogar euer Traumauto dabei? Sind die Sets aus eurer Sicht eher für Erwachsene oder für Kinder interessant?  Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus.

Über Jens Herwig 164 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.

38 Kommentare

  1. Von den Speed Champions habe ich mir bisher nur die mit 6 Studs Breite gekauft, ich konnte mich bis heute nicht mit der Umstellung auf 8 Studs anfreunden. Mit dem Lamborghini Countach wird sich das wohl aber ändern. Ich hoffe auf ein super Modell, bei dem Auto werde dann auch ich schwach und ich sehe darüber hinweg, dass er breiter als die restliche Sammlung ist.

    • Ich würde eher sagen deine Sammlung ist fertig. Es stellt sich nur die Frage ob du nun auch die 8 Noppen Fahrzeuge sammeln willst. Mir persönlich gefällt der neue Maßstab deutlich besser.

    • Ja, so geht es mir auch.

      Wobei ich aus der letzten Welle die alte corvette und den challenger gut finde. Leider kann ich mit dem jeweils anderen Fahrzeug nicht so viel anfangen, sodass das nur Teilespender wären.

      Allgemein würde mir der neue Maßstab schon gefallen, wenn da nicht bei fast jedem Modell die Scheinwerfer mit Aufklebern realisiert wären.

  2. … auch wenn es evtl. etwas zu früh ist, aber ich überlege erstmalig auszusetzen. Klar will ich nicht ausschließen, dass ich dann doch wieder schwach werde. Aber der 20igste Supersportwagen, auch wenn es wie im Falle des Countach oder 512M zumindest ein Oldtimer ist, spricht mich nicht mehr richtig an. Wesentlich besser gefallen mir einfach die „zivileren“ Heritage-Modelle wie 911, GTO, Mustang, Corvette, Mini, ….

    • Der Ferrari 512M ist kein Supersportwagen, sondern ein Rennwagen aus dem Langstreckenbereich. Von der Rennnummer her wird es der Siegerwagen vom Kyalami-9-Stunden-Rennen 1970 sein.

      • Ist das sicher, das das dieser Rennwagen aus 1970 ist? Unter der Bezeichnung Ferrari 512M findet man auch eine von 1994-1996 produzierte Version des Ferrari Testarossa.

        • Gleiches dachte ich auch.
          Gerade weil der Countach auch dabei ist, könnte ich mir den Testarossa als „Gegenspieler“ (auch wenn zeitlich etwas versetzt) vorstellen.

        • Nö, aber wird wohl schon einen Grund haben, dass von den 70ern geredet wird. Die Rennnummer 4 passt da jedenfalls sehr schön ins Bild und Ferrari wird 2023 nach vielen Jahren Absenz mit einem Hypercar (~ LMP) in die höchste Wagenklasse bei den 24 Stunden von Le Mans und Co. zurückkehren. Da macht es wohl marketingtechnisch Sinn, was aus der Motorsportvergangenheit rauszukramen (so wie mit dem Porsche 917K 919 Hybrid oder dem Ferrari 250 GTO 488 GTE in früheren Speed-Champions-Sets passiert).

          • PS: Zwischen den alten und den neuen Modellen sollte eigentlich ein Pfeil sein, mag die Seite wohl nicht. 🤪

        • Bis wir die offiziellen Bilder haben, ist natürlich nichts in Stein gemeißelt, aber Max von Promobricks (von denen diese Info stammt) wirkte zumindest sehr sicher. 😉

        • Der neuere F512M ist in meinen Augen eines der misslungensten Facelifts der Automobilgeschichte. Bei dem würde ich definitiv passen.
          Der alte 512M hingegen ist ein Meilenstein. Dazu passend sollte Lego aber unbedingt den Porsche 917K nochmal in 8 Noppen breiter Variante neu auflegen.

    • dem „20igsten“ kann ich mich anschließen – manche sachen sehen auch irgendwie zu gleich aus und haben für mich nicht immer einen reizwert (kaufe dennoch….); countach is aber großartig – mal ein klassiker auch für non-automobilisten 😉 – ansonsten würden mir auch mal ein paar „normalere“ umsetzungen gefallen (corvette z.b fand ich schön), z.b. mal bmw m1 oder turbo, aston martin db5 in klein…. so sachen halt. dennoch schön, daß die SCs nicht erst wieder im 2. halbjahr kommmen. 🙂

  3. Hätte ja gerne einen DB5 in Minifig-Maßstab genommen, komplett mit Bond-Figur. Nach dem Tumbler eigentlich auch nicht mehr unmöglich.

    Wenn die Speed Champions jetzt wieser ordnungsgemäß im Januar losgehen, bedeutet das es kommen demnächst auch Architecture-Neuigkeiten zu neuen Skylines, oder muss man sich wieder ein 3/4 Jahr lang die Nägel abkauen um dann ein lumpiges Set zu kriegen?

    • Zeit für eine Cairotecture-Skyline mit Pyramiden und der Sphinx. Und wenn LEGO die Totenmaske des Tutanchamun (ehem. Tutanchaton) bei IDEAS herausbringt, dann haben sie eine Miniserie geschaffen ^^ Dann kann auch gerne die Tempelanlage Angkor Wat und auch Machu Picchu erscheinen.

  4. Mit Speed Champions werde ich auch weiterhin nicht warm, obwohl die Geschosse meist sehr gut (seit der Verbreiterung auf mehr Studs) umgesetzt werden. Eventuell kommt ja irgendwann mal eine „klassische“ Reihe mit dem Jaguar E-Type, Porsche Spyder, Chevrolet Corvette 1957 oder auch Buick der 50er Jahre. Positiv ist natürlich, dass der Preis der kommenden Speed Champions gleich bleiben wird.

    • Es gibt ja auch einige zumindest etwas klassischere Fahrzeuge. Leider werden die allerdings oft auch in 2er-Sets mit irgendeiner neumodischen Gurke verheizt. 😉

      • Ja, stimmt. Die Corvette zum Beispiel, aber wie du sagst, die ist mit einer neumodischen Gurke im 2er-Pack enthalten :/

        (was mich aber freut: die blauen Brickmänner aus Flörsheim haben nun den Jaguar E-Type im Sortiment ^^)

  5. The list sounds pretty nice. I expect them to be 8-stud wide cars. I really like the Aston Martin, but who Lamborghini and Ferrari? We got those car brands last year.

  6. Das Brot- und Buttergeschäft. Endlich ein Countache! Der Lamborghini Countache wurde ab 1974 hergestellt. Den wohl beeindruckendsten Auftritt hatte der kantige Sportwagen im Film „Auf dem Highway ist die Hölle los“ von 1981.

  7. Auch ich konnte mich leider mit der neuen Größe noch nicht anfreunden. Mit Ausnahme der sehr tiefen Wagen Ferrari und Lamborghini sahen die Reifen einfach immer zu klein aus. Und ich mochte, dass die alten Autos auch irgendwie bisschen cute aussahen und halt nicht perfekte Modelle. Aber vielleicht werde ich ja auch beim Countach schwach..

  8. Werden sicher alle gekauft^^ Ich mag die neue Breite, obwohl ich es vorher nicht gedacht hab. Freue mich auf die neuen Wägelchen 🙂

  9. Eigentlich sammel ich die Speedchampions nicht. Aber wenn der Countach gut umgesetzt wird hole ich mir den 🙂 Auch wenn ich den in der Creator Expert Serie deutlich lieber hätte 😀

    • Eigentlich sammelte ich die Speed Champions auch nicht, dann kam der Audi S1 Quattro und die Sucht begann. Viel Erfolg ihr zu widerstehen 🙂

  10. Als ich die Überschrift laß musste ich spontan an Kaffeemaschinen und eine Barista-Ausbildung denken… Ob der soeben gehörte Podcast was damit zu tun hat?!

    Der Lamborghini Countach wäre so nice. Das war eines der ikonischten Rennautos der 80s .. sigh… davon hab ich sogar nen Revell Bausatz gehabt

    PS:
    StoneWarane Ultras 😛

  11. Ich finde die generell schon schön anzuschauen und auch gut zum Spielen für die Jungs, aber das aufbauen macht mir überhaupt keinen Spass. Zuviele kleine Frickelteile.

    • Interessant, so unterschiedlich kann es sein. Ich finde das Bauen der Speed Champions gerade immer am schönsten. Mit diesen ganzen interessanten SNOT-Techniken auf kleinem Raum macht mir das immer einen riesen Spaß. So bin ich als nicht-Auto-Mensch überhaupt erst zum Speed Champions sammeln gekommen. Dafür hätte ich wohl an Minecraft wiederum weniger Bausspaß, für mich ist LEGO halt „frickeln“. 😉

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.