LEGO Star Wars 75292 Razor Crest: Amazon storniert Vorbestellungen

LEGO Star Wars 75292 Razor Crest

Viele Leser haben sich per Kommentar und E-Mail mit einem Problem an uns gewandt: Wie es scheint, wird die LEGO Star Wars 75292 Razor Crest hierzulande nun doch nicht mehr von Amazon vertrieben werden. Amazon Deutschland hat die Produktseite entfernt und zahlreiche Vorbestellungen storniert.

Dass das Set nicht nur nicht mehr bestellbar ist, sondern auch bisher vorhandene Vorbestellungen storniert wurden, lässt viel Raum für Spekulationen: Entweder kann LEGO Amazon schlichtweg nicht beliefern (was zu den aktuellen Lieferschwierigkeiten in ganz Europa passen würde), oder aus einem anderen Grund wurde der Exklusiv-Deal zwischen LEGO und Amazon gestrichen. Oder aber, bei den Stornierungen handelt es sich um einen Fehler – auszuschließen ist auch das nicht.

Hier der Wortlaut der Stornierungen von Amazon:

Sie hatten folgende(n) Artikel bestellt:

LEGO 75292 Star Wars Der Mandalorianer, Razor Crest, mit Baby Yoda und weiteren Minifiguren aus Der Mandalorianer, Bauset

Es tut uns leid: die genannten Artikel sind derzeit nicht verfügbar und wir mussten sie daher aus Ihrer Bestellung stornieren. Selbstverständlich werden Ihnen stornierte Artikel nicht in Rechnung gestellt.

Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten und bitten um Ihr Verständnis.

Aktuell lässt sich die LEGO Star Wars 75292 Razor Crest also nicht mehr bei Amazon, sondern nur noch direkt im LEGO Online Shop vorbestellen. Falls ihr bei Amazon vorbestellt hattet, müsst ihr nun also zur Bestellung direkt bei LEGO umschwenken, oder abwarten, ob sich das Problem bei Amazon vielleicht doch noch klären sollte.

In allen anderen europäischen Ländern wie Italien, Frankreich, England und Spanien ist die Razor Crest nach wie vor bei Amazon gelistet. Nur in Deutschland ist die Produktseite verschwunden. Wir halten euch auf dem Laufenden, ob sich die Situation nochmal ändert.

Hattet ihr die LEGO Star Wars 75292 Razor Crest vorbestellt und hat Amazon auch eure Bestellungen storniert? Gibt es Leser, deren Bestellung von Amazon noch nicht storniert wurde? Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen in den Kommentaren!

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 1271 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

37 Kommentare

  1. Also normal storniert Amazon nicht wegen Lieferschwierigkeiten. Tippe eher auf ein Problem mit den exklusiv rechten oder einem Fehler.

    • Amazon storniert schon mal aufgrund Lieferproblemen. Das Black Series Emperor with Throne-Set von Hasbro wurden mehrmals storniert und jetzt kürzlich mehrere bald erscheinende Masters of the Universe Origins-Figuren, weil Mattel die Figuren offenbar nicht ausreichend nach Deutschland geliefert bekommt.

  2. Vielleicht gefällt Lego ja nicht wie Amazon mit seinen Premiumprodukten umgeht 😉
    Die Helmverpackung die aussieht wie durch den Dreck gezogen und dreimal überfahren, da Amazon Verpackungskosten gespart hat, hat es bei mir noch nicht in den Müll geschafft und ist daher ein grelles Mahnmal was man von Amzon erwarten kann 😀

    Vermute aber mal das hier mehrere Gründe reinspielen. U.a. das die Gewinnmarge beim Direktvertrieb einfach höher ist, da gerade Amazon sicher noch extraprozente verlangt.

    • Ergänzung: Gibt es vielleicht schon Review-Exemplare, so dass feststellbar ist ob auch hier Qualitätsprobleme vorliegen? Bei Creatorpiratenschiff hab ich es zum ersten Mal überhaupt erlebt, dass ein verformtes Teil dabei war. Dabei handelte es sich nicht um einen Transportschaden sondern um eine fehlerhafte Produktion. So etwas kannte ich bislang nur von Chinesischen Herstellern bei denen keine richtige QS stattfindet! Bei Lego hatte ich das aber noch nie. Gibt es hier ähnliche Erfahrungen?

  3. „So etwas kannte ich bislang nur von Chinesischen Herstellern….“ – Lego lässt auch in China produzieren? Und das Thema Qualitätskontrolle: Lies Dir mal den Artikel „Die LEGO Technic 42113 Bell Boeing Osprey hat ein großes Designproblem“ hier im Block durch. Ein richtig guter Artikel von Lukas und lesenswert.

    • Nur weil mich die Frage schon seit besagtem Artikel umtreibt: Was hat eigentlich eine QS bezogen auf falschfarbige und verformte Steine mit einem schlecht entwickelten Getriebe zu tun?

      • Die Qualitätssicherung (QS) kann/sollte mehr als nur eine Prüfung umfassen.
        Je nach dem was für das Produzierende Unternehmen oder das produzierte Produkt ein Qualitätsmerkmal darstellt min. eine.
        Eine umfassende Qualitätsprüfung während oder nach der Entwicklung und vor der Serienproduktion eines neues Produkts gehört eigentlich zum Standard, damit man nicht wie bei der Boeing passiert haufenweise fehlerhafte Produkte herstellt, die man im schlimmsten Fall wieder zurückrufen muss.
        Aber auch die Produktion / Zukauf von Einzelteilen sollte der Qualitätssicherung unterliegen schon alleine um frühzeitig Probleme wegen fehlerhafter Komponenten zu vermeiden. Hier sollten bei Lego der saubere Spritzguss der Teile als auch die Einhaltung der vorgegebenen Farben im Fokus sein.

        • Wenn man genau ist gehören die Validierung während eines Produktentstehungsprozess nicht zur Qualitätssicherung.
          QS sind eher Überprüfungen von Maßnahmen zur Sicherstellung festgelegter Qualitätsanforderungen z.B aus dem Qualitätsleitbild, Entwicklung oder gesetzlichen Anforderungen.
          Auch muß nicht jede Qualitätsanforderung durch eine Prüfung abgesichert werden, es kann auch durch SPC oder Poke-Yoke erfolgen.
          Um Fehler in der Entwicklung zu entdecken muss es einen PEP geben der verschiedene Q-Gates wie z.b Konzeptfreigabe beinhaltet der Fehler frühzeitig findet.
          QMS wäre ein besserer Oberbegriff.

          • Hallo Stefan, danke für die fachlich gute Erläuterung, als QM´ler im Automotive Bereich kriegt man immer Gänsehaut, wenn nur von QS gesprochen wird. (keine Kritik an Tossi!)

    • Mit chinesischen Hersteller ist bspw Xingbao gemeint 😉 Würde man jede Firma die (auch) in China produzieren lässt als chinesischen Hersteller bezeichnen dann würde es ja fast nur noch solche geben.

      Wie ein anderer richtig bemerkt hat, sind Entwicklung und Produktion zwei unterschiedliche Bereiche. Bei beidem konnten bei Lego eigentlich keine Probleme feststellen. Ich konnte mir bspw eigentlich immer sicher sein, dass Wenn ich bestimmte Teile bei Lego übrig hatte, ich einen Baufehler gemacht haben musste. Genauso sicher war, das alle Teile benutzbar waren, sofern es keinen Transportunfall gegeben hatte. Die Sicherheiten hatte ich bei anderen Herstellern lange nicht. Naja, alles hat mal ein Ende.

  4. Hallo!

    hallo evtl Liegt ein Antrag auf Markenschutz vor!

    Der Name Razo Quest ist rechtlich geschützt und sollte bei Modbrix liegen lt einem You Tuber
    Nicht bei Disney oder Lego ??

  5. Hatte mir die RC auch am 3.Mai zum may the 4th event, zusammen mit dem GWP, direkt bei LEGO vorbestellt. Finde es erstaunlich, dass Amazon Deutschland da einen Rückzieher macht.

  6. I have pre-ordered Mandalorian BrickHeazs on local Czech LEGO SAH back in March / April? It said „will be dispatched BEFORE August 1“. I saw that same notice a few days back on LEGO website – and guess what, no e-mail yet that anything would be dispatched and coming my way

  7. Ja, meine bereits seit langem bestehende Vorbestellung bei Amazon wurde storniert. Habe mich sehr darüber geärgert. Überlege noch, ob ich direkt bei LEGO bestelle und dann einige Punkte einlösen. Scheint aktuell nicht so zu laufen beim „Marktführer“. Am meisten finde ich die Farbabweichungen in den Sets aktuell völlig inakzeptabel bei den zum Teil saftigen Preisen.

  8. Ich habe Anfang des Jahres bei Lego bestellt und dann storniert und bei Amazon bestellt, weil ich auf schnelle Lieferung hoffte und ggf. einen günstigeren Preis. Ich wusste erst nicht, dass es auch via Amazon verkauft wird.
    Jetzt storniert Amazon von sich aus, laut Support weil sich der Preis geändert hätte (???). Aber auf Amazon.de ist es gar nicht mehr gelistet, wohl aber zB auf Amazon.es etc.

    Ich habe jetzt bei Lego bestellt. Ich würde für dieses Set löten. Da macht man keine Späße mit. Das ist der Weg! Ich habe gesprochen. 😉

  9. Apropos Bestellungen. Hab meinem kl. Bruder vor einem Monat die Mando Brickheadz vorbestellt aber heute (war ja Samstag der erste) keine Versandbestätigung etc. Gehabt.

    Ob sich jetzt wohl alles verzögert? 😮

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*