LEGO Star Wars The Mandalorian Neuheiten: Drei neue Sets offiziell vorgestellt

LEGO Star Wars The Madalorian Sommer 2021

Wie erwartet hat LEGO heute im Rahmen der LEGO CON einige Neuheiten vorgestellt, mit dabei sind auch die LEGO Star Wars The Mandalorian Neuheiten, die im August 2021 im LEGO Onlineshop und teilweise auch im Einzelhandel erscheinen sollen.

Insgesamt drei neue Sets sind endlich mit offiziellen Bildern ausgestattet worden, nachdem sie vor einigen Wochen schon im japanischen LEGO Katalog auftauchten. Nun haben wir für die drei Sommer-Neuheiten auch offizielle Bilder der Boxen, der Minifiguren und viele weiterer Details.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Armored Marauder

LEGO Star Wars 75311 Imperialer Marauder 2

Der Imperial Armored Marauder heißt im Star Wars Universum eigentlich Trexler 906 Armored Marauder und sieht dem K79-S80 Imperial Troop Transport (ITT) relativ ähnlich. Während letzterer im Finale der ersten Staffel von „The Mandalorian“ erstmalig in einer Star Wars Verfilmung auftauchte, basiert der hier im Set gezeigte Imperial Armored Marauder auf der zweiten Staffel der Serie.

Das eigentliche Fahrzeug kommt dort in Folge 4 („The Siege“) vor und ist ein wichtiges Handlungselement, als Greef Karga, Kara Dune und Mythrol mit dem Fahrzeug aus der Imperialen Basis fliehen. Dabei kämpfen sie sich durch einige Stormtrooper, als sie das Fahrzeug stehlen, und fliehen später vor einigen Scout Troopern, die das Trio auf Speeder Bikes verfolgen.

Im LEGO Star Wars 75311 Imperial Armored Marauder Set wird diese Handlung leicht vermischt mit der Handlung aus Folge 6 der zweiten Staffel, denn als Teil des Sets ist hier auch ein Artillery Stormtrooper, der auch als Mortar Stormtrooper bekannt ist und eigentlich erst zwei Folgen nach dem Einsatz des Trexler 906 Armored Marauder auftaucht. Hier zeigt sich einmal mehr, dass LEGO Star Wars Sets oft auf sehr frühen Konzepten der Filme oder Serien basieren und es demnach durchaus auch mal Abweichungen geben kann.

LEGO Star Wars 75311 Imperialer Marauder 3

Die Spielfunktionen umfassen einen drehbaren Geschützturm, einige Stud-Shooter und einige klappbare Türen, durch die das Innere des Marauder betreten werden kann. Der LEGO Star Wars 75311 Imperial Armored Marauder besteht aus 478 Teilen, beinhaltet die Minifiguren von Greef Karga, Artillery Stormtrooper und 2 Stormtroopern. Die UVP des Sets liegt bei 39,99 Euro und das Set erscheint ab dem 1. August 2021 direkt bei LEGO und im Einzelhandel.

  • Setnummer: 75311
  • Name: Imperial Armored Marauder
  • Preis: 39,99 Euro
  • Anzahl Teile: 478
  • Preis/Stein: 8,4 Cent
  • Release: 1. August 2021
  • Exklusivität: im freien Handel verfügbar
  • Enthaltene Minifiguren: Greef Karga, Artillery Stormtrooper, 2x Stormtrooper

Weitere Bilder findet ihr in unserer Galerie:

LEGO Star Wars 75312 Boba Fett’s Starship

LEGO Star Wars 75312 Boba Fetts Starship 2

Lange wurde beim LEGO Star Wars 75312 Boba Fett’s Starship angenommen, dass es sich hierbei um die klassische Slave I handelt, die beispielsweise in Star Wars Episode V auftaucht. Nun ist klar, dass hier neben Boba Fett nicht etwa wie vermutet Han Solo als Minifigur enthalten ist, sondern der Mandalorianer höchstpersönlich. Auch ist die Minifigur von Boba Fett die gealterte Version des Kopfgeldjägers, die hier mit aufwendiger Bedruckung auf den Armen und recht vernarbtem Gesicht gezeigt wird.

LEGO Star Wars 75312 Boba Fetts Starship 3

Es handelt sich außerdem um das erste LEGO Set der Slave I, das nicht wirklich Slave I heißt, sondern nun schlichtweg Boba Fett’s Starship genannt wird. Entweder hat LEGO hier in Rücksprache mit Disney einfach den vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäßen Namen entschärft oder sich (was wahrscheinlicher ist) schlichtweg daran orientiert, wonach weniger namenskundige LEGO Star Wars Fans im Internet suchen, wenn sie auf der Suche nach dem ikonischen Raumschiff des Kopfgeldjägers sind.

Update: LEGO hat bestätigt, dass die Nichtbenutzung des Namens auf Nachfrage von Disney erfolgt. Disney hat den Namen des Schiffs bisher nicht wirklich geändert (in der offiziellen Star Wars Datenbank ist er bisher noch gleich), er soll wohl schlichtweg auf Merchandise nicht mehr aufgedruckt werden.

Das Raumschiff lässt sich an einem kleinen Griff auf der Rückseite halten, wodurch es von Kindern bequem bespielbar sein sollte. Wie bei „realen“ Vorbild drehen sich die Flügel je nach Lage des Raumschiffes mit – und einige Stud-Shooter hat das Set natürlich auch. Boba Fetts Raumschiff wäre natürlich auch nicht vollständig ohne einen in Carbonit eingefrorenen Charakter, in diesem Fall einen Gamorreaner, mutmaßlich eine von Jabbas Palastwachen. Das Set beinhaltet außerdem eine Art Gleiter, der sich dank einer ausklappbaren Leiter auch als Ständer für das Raumschiff eignet.

Das LEGO Star Wars 75312 Boba Fett’s Starship besteht aus 593 Teilen, die UVP wird bei 49,99 Euro liegen und es sind die Minifiguren von Boba Fett und dem Mandalorianer in Beskar-Rüstung enthalten. Auch dieses Set erscheint ab 1. August bei LEGO und im Einzelhandel.

Alle Details im Überblick:

  • Setnummer: 75312
  • Name: Boba Fett’s Starship
  • Preis: 49,99 Euro
  • Anzahl Teile: 593
  • Preis/Stein: 8,4 Cent
  • Release: 1. August 2021
  • Exklusivität: im freien Handel verfügbar
  • Enthaltene Minifiguren: Din Djarin (Der Mandalorianer), Boba Fett

Weitere Bilder findet ihr in unserer Galerie:

LEGO Star Wars 75315 Imperial Light Cruiser

LEGO Star Wars 75315 Imperial Light Cruiser 2

Als größtes Set der LEGO Star Wars Welle im August erscheint der LEGO Star Wars 75315 Imperial Light Cruiser, der vor allem als Handlungsort des Finales der zweiten Staffel von „The Mandalorian“ bekannt ist. Bei dem Schiff handelt es sich um einen Class 546 Cruiser von Moff Gideon, der den klassischen Arquitens-Class Cruisern ähnelt.

Passend zum Finale der Serie sind hier die Minifiguren von Grogu, dem Mandalorianer, Kara Dune, Fennec Shand, Moff Gideon und (leider nur einem) Dark Trooper enthalten. Alle weiteren eventuell relevanten Charaktere aus dem Finale fehlen leider, was vermutlich auch daran liegt, dass Disney hier sicherlich das Auftauchen gewisser Charaktere so geheim wie möglich halten wollte, während das Set entwickelt wurde.

LEGO Star Wars 75315 Imperial Light Cruiser 3

Der LEGO Star Wars 75315 Imperial Light Cruiser verfügt über einen Griff, der einfach in die Kommandobrücke eingebaut ist, sodass das Raumschiff transportiert und bespielt werden kann. Dazu ist das Set mit Spring-Loaded-Shootern ausgestattet und kann, um die entsprechende Szene in der Serie nachzustellen, auch kleine TIE Fighter starten lassen.

An der Vorderseite lässt sich die große LEGO Star Wars Neuheit aufklappen und bietet dort Zugriff auf einen kleinen Raum, in dem sich die finalen Szenen der zweiten Staffel abspielen.

Das Set beinhaltet 1336 Steine, soll zu einer UVP von 159,99 Euro ab dem 1. August 2021 im LEGO Onlineshop und den Brand Stores in den Handel kommen. In den freien Einzelhandel kommt der Kreuzer in Deutschland wohl leider nicht, aber wir gehen dennoch davon aus, dass ausgewählte Händler das Set ebenfalls verkaufen dürften.

Alle Details im Überblick:

  • Setnummer: 75315
  • Name: Imperial Light Cruiser
  • Preis: 159,99 Euro
  • Anzahl Teile: 1336
  • Preis/Stein: 12,0 Cent
  • Release: 1. August 2021
  • Exklusivität: Teilexklusiv, nicht im freien Handel verfügbar
  • Enthaltene Minifiguren: Din Djarin (Der Mandalorianer), Moff Gideon, Dark Trooper, The Child aka Grogu, Kara Dune, Fennec Shand

Weitere Bilder findet ihr in unserer Galerie:

Was haltet ihr von den eben endlich offiziell vorgestellten LEGO Star Wars Neuheiten? Auf welches der Sets freut ihr euch am meisten? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus und diskutiert mit anderen Lesern und LEGO Star Wars Fans.

Über Lukas Kurth 1675 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 30 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

86 Kommentare

      • Stimmt das mit dem AT-AT? Diese Aussage geistert ja immer mal wieder im Netz rum. Oder ist das nur der immergrüne Running Gag?

        • Lukas Kurth hat in einem Stonewars.de Podcast den Gerüchten widersprochen dass das nächste große UCS Set mit 11.000 Teilen ein Todesstern wird sondern ein UCS AT-AT.
          Da Lukas irgendwie gute Quellen und ein gutes Gespür hat, haben wahrscheinlich einige Influencer diese Spekulation übernommen.

          Lukas hat dann in einem späteren Podcast versprochen das der UCS AT-AT kommt!

  1. Werden alle gekauft! Bei Mandalorianzeugs gebe ich mir gar keine Mühe mehr, mir einzureden, ich bräuchte das Set nicht. Freue mich noch auf Bilder der Forge.

  2. Mein Highlight ist tatsächlich der Servicewagen der bei der Slave 1 dabei ist.

    Er ist unerwartet, klein und doch läßt er die Slave im Flugmodus stehen, was sonst bei der UCS gab. Dazu ist der Wagen auch leicht bei einem Y-Wing oder X-Wing einsetzbar – sicher, im Canon Quatsch aber als nützliches Gimmick clever gemacht.

      • Ja, aber aber das Teil ist imo eher so ein Gimmick für jene die das Set nur im Regal ausstellen wollen – für den Spielbetrieb macht der Wagen als Ständer ja ohnehin kein Sinn – fliegend hat man es in der Hand und gelandet liegt die Slave ja flach auf dem Boden ^^

        Schade das es so ein Ständer für den Mando Fighter nicht gibt, den kann man sich leider nur in der Landeposition hinstellen.

        • Ja das die Doppelverwendung ist clever.
          Ich mag auch das es so einen coolen Hänkel gibt damit man besser das, als Exogorth verkleidete, Meerschweinchen durch die Wohnung jagen kann.

          • Bei der alten Jubeljahr Slave One entstand durch den ausklappbaren Henkel hinten leider ein Loch, das man durch die Cockpitscheibe sehen konnte.

            Falls ich das richtig gesehen haben, haben sie das diesmal besser gelöst, wenn auch der Hebel kleiner ist, aber allgemein sollte die Slave hier ideal für Kinderhände sein und wenn man die Figur aus dem Cockpit raus läst, auch in dem Ständer als Display gut was hermachen.

            Zur Not kann man sich ja eine Micro Figur von Boba aus den alten Lego Brettspielen kaufen und reinstelen, die dürfte vom scale her passen ^^

  3. Slave und Marauder sind top. Mit den üblichen Rabatten schmeißt du beide für zusammen 60€ in den Warenkorb und bist glücklich.

  4. Bin schon am überlegen ob ich den Marauder gleich zweimal kaufe um ihn etwas größer zu bauen, das Fahrerabteil sieht schon etwas klein aus. Außerdem kann man eh nicht zu viele Stormtrooper haben 😄

    Und endlich sind die Antriebsdüsen der Slave I (ist und bleibt eben die Slave I 😁) wieder korrekt in orange dargestellt (UCS und 20th Anniversary waren seltsamerweise in blau 🤔).

    • Bei dem Preis den der Marauder im freien Handel einnehmen wird, bei 20-25-30% Rabatt schreit er regelrecht nach genau sowas – entweder Army-building oder vergrößern, obwohl er ja fast schon die korrekte Größe hat und vielleicht nur 2-3- noppen länger und breiter werden müsste.

      • Nach nochmaliger Analyse des Serienvorbilds werde ich um eine Zusatzbestellung bei S&T nicht herumkommen 🙂
        Das Cockpit müsste 2 Noppen breiter eine Noppe länger und vorne etwas abgerundeter werden. Die Zwischensektion passt. das Heck ebenfalls 2 Noppen breiter und ein bis zwei Noppen Länger. Und die Stud-Shooter müssen vom Geschützturm verschwinden 😆
        Da sich diese Umbauten wohl nicht aus zwei Sets realisieren lassen = S&T.
        Bei einem guten Preis werde ich das Set wohl trotzdem zwei mal kaufen und umbauen.

  5. Hm, bisschen enttäuscht nach den vielversprechenden Leak-Bildern. Der Marauder sieht irgendwie so gar nicht nach dem in Folge 4 der 2. Staffel vorkommenden Transporter aus. Vorne passt das überhaupt nicht, hinten schon eher und man müsste den custom mäßig abtilen, sonst ist mir der zu noppig. Slave 1 geht so, aber der Maßstab ist mir persönlich zu klein, hätte da doch eher die bisherige Größe so von 2019 bevorzugt. Gideons Schiff haut mich auch nicht vom Hocker, nur 5 richtige Figuren und nur 1 Darktrooper, Gideons Darksaber nur gebaut und kein neues Teil und das Schiff hat nur vorne ne Öffnung mit wenig Raum drin. Zudem wird dieses Flagship Set exclusiv sein und wenig Rabatt bieten bei 160 Euro. Für mich ein Novum mit NOGO, das größte Set nur Exklusiv zu vertreiben.

    • Die Slave 1 ist super für die jüngere Zielgruppe und reiht sich perfekt zum X-Wing und zum TIE-Fighter der vorigen/aktuellen Welle ein.

      Die Richtung, die mit den (teil-)exklusiven Sets in vielen aktuellen Reihen eingeschlagen wird, finde ich auch suboptimal. Ob sich dieser Direktvertrieb, auf dem neuerdings absichtlich gesetzt wird, über lange Zeit ausrechnen wird… puh… mal schauen.

    • Das dritte? Ich hab gerade nur den AT-ST aufm Schirm und der kam ja noch zu Staffel 1 raus also deutlich vor der Debatte um ihre Person.

      Nun der Sternenzerstörer ist doch erst das zweite Set und auch das erste, das nach ihrem Rausschmiss kommt oder vergess ich da gerade eins?

      • Jup, gibt nur zwei und ich kann auch nicht wirklich folgen, was die Anzahl der Figur in ein Lego Set jetzt relevant zu ihrem Rauswurf bei Disney wäre, das sind zwei unterschiedliche paar Schuhe.

        • @Ohmbricks: Vermutlich weil andere Hersteller die Figur ausm Programm genommen haben. Sonst sehe ich da auch nicht den geringsten Zusammenhang

          Ich persönlich würde ja die Figur ohnehin von den (dämlichen) Aussagen der Schauspielerin trennen, ganz abgesehen davon, dass sie eben in der Szene dabei ist.

    • Cara Dune war jederzeit tragbar, nur ihre bisherige Schauspielerin Gina Carano nicht. Samuel Johnson (LEGO Designer) hatte dazu auch bei Twitter geschrieben: „The LEGO Minifigure is a representation of the character, not the actress.“

      • Diese Trennung ist ein nobles Ideal, wird jedoch leider immer öfter vergessen, auch von Disney und Konsorten, weshalb es nicht fern lag, zu vermuten, dass dies auch bei LEGO gilt.

  6. Also grundsätzlich gefallen mir die Sets sehr gut, vor allem der Cruiser, aber die Preise sind schon ordentlich heftig. Wenn die nicht bei Smythtoys oder ähnlichem mit ordentlich Rabatt landen, werd ich wohl schweren Herzens darauf verzichten, weil alles mach ich auch nicht mit.

  7. Die Preise für die beiden kleinen Sets gehen in Ordnung, zumal man im freien Handel dann alsbald nochmals mit interessanten Rabatten rechnen darf. Anfangs hatte ich daher fast schon die Hoffnung (ich naiver Narr!), TLG hätte die viele Kritik an ihrer Preispolitik in den einschlägigen Ecken des Internet tatsächlich beherzigt. Dann kam ich zum dritten Set und wachte wieder auf.

    (Teil)exklusiv, überzogene Preisvorstellung und spricht mich nicht einmal optisch an, da habe ich keinerlei Eile.

    Wie immer viel zu viele Aufkleber, das kommt auch noch dazu, nur einige Miniteile sind offenbar bedruckt.

    Aber was ich erst so RICHTIG mies finde: bin ich der einzige, dem diese furchtbare senkrechte Naht mittem im Gesicht der Mandalorianer-Helme aller drei Sets fies ins Auge sticht, dass sie anfangen zu tränen?

    • Die Kritiker aus den „einschlägigen Ecken des Internet“ überschätzen ihre Relevanz für Lego maßlos. Nur weil da ein paar hundert Leute regelmäßig ihrem Frust freien Lauf lassen, wird Lego und vor allem Disney ihre Preispolitik nicht ändern. Ja, es ist teuer, aber dann kauft man halt nicht alles, wartet Rabatte ab oder setzt seine VIP-Punkte ein.

      • Naja, da wäre ich mir nicht so sicher. In immer mehr Spielzeugläden tauchen jetzt deutlich günstigere Lego Alternativen auf, sogar mit nahmhaften Franchise wie Pokemon oder Heidi, die qualitativ das gleiche bieten und den Kids ist idR egal, von welcher Marke die Steine kommen. Da werden die Eltern verstärkter zu den Alternativen greifen und genau bei denen macht Lego aber den größten Umsatz.

        • Ja, dagegen habe ich auch nichts. Aber überrascht sein, dass Lego bzw. Disney seine Preispolitik aufgrund ein paar Schreihälsen auf Facebook ändert, ist halt etwas naiv.

          • Argh, ein „nicht“ fehlt zwischen Facebook und ändert – ich brauche eine Editierfunktion. 😁

    • Diese Naht bzw. Gusskante gab es doch schon immer in den Mandohelmen, wenn ich mich recht entsinne, ohne hinauf ins Lego Zimmer zu rennen und nachzuschauen ^^

      Ja doch, ich meine – die war schon immer da…..

      • Die Naht sticht hier oder beim Ärger auf Tatooine Set mehr ins Auge. Ich hab zwei Mando Battlepacks und den AT-ST Räuber und da fällt mir bei den enthaltenen Mando-Helmen keine Gusskante auf.

  8. Hat Mando in voller Beskar Rüstung einen Helm in Flat-Silver? Auf den Lifestyle Bildern ist der sehr hell. Meiner in Pearl-dark-grey ist fast schwarz, dass kann doch nicht nur an der Beleuchtung liegen oder? Auch der Gussverlauf der metallic flakes ist bei dem flat silver deutlicher erkennbar, als bei dem dunkleren Pendant.

    • Okay ich habe gerade auf Bricklink gesehen, dass es ja bei dem vorherigen Set schon so war. My bad. Ist mir beim Ärger auf Tatooine gar nicht so stark aufgefallen.

  9. Das einzig interessante für mich ist hier der Artillery Stormtrooper, aber dafür 40€ ausgeben? Naja…
    Freue mich aber auf die Forge die noch kommt ^^
    Und The Skywalker Saga wurde auch schmerzlich vermisst bei diesem Event.

    • Ich behaupte mal das zur ST keine Sets mehr rauskommen werden.
      Die PT bekommt ja noch etwas durch die Staffel 7 und Bad Batch Serie, nicht zu vergessen das auch das UCS TFAAT/i kommen wird.
      Die OT wird sicher wieder Raumschiffe bekommen insbesondere hat sie diese Jahr faktisch eine Neuauflage von den Klassikern erhalten. Außerdem sind der Großteil der UCS Sets weiterhin OT Modelle.
      Dnek nur an den UCS AT-AT der kommen wird!

  10. Ich liebe LEGO das sie konsequent die Sammelserie „Alienrassen in Karbonit“ mit der Sklave I weiterführt!
    Nach „Mensch“ und „Mythrol“ endlich der Fanliebling „Gamorreaner“.
    Laut eines unbestätigten Gerüchts von der Mutter meines Vermieters ist es „Gurke“ aus KOTOR!

    • Es ist einer der wenigen Dinge, wo der Umstieg von einer Gussform, hin zu einem bestickerten Brick eine Bereicherung ist, da so billig immer wieder neue unterschiedliche Carbonithäftlinge eingeführt werden können – gerne mehr davon 🙂

  11. Hat Mando endlich ein Gesicht? Bei der Slave 1 sieht es deutlich nicht so aus, aber bei dem Cruiser bin ich mir nicht sicher.

    • Ich bin mir relativ sicher das er wieder nur einen schwarzen Kopf ohne Druck erhalten wird ansonsten hätten die anderen Sets, in dieser Sommerwelle, auch schon ein Gesicht.
      I am sorry.

  12. Scheinbar wird Mando in Beskar-Rüstung der neue Owen Grady? Fennec hätte besser zur Slave I gepasst, und beim Light Cruiser dafür besser 2 Dark-Trooper …

  13. Also ich werde wohl hauptsächlich Figuren sammeln. Die Slave wird gekauft, da ich noch keine habe und auch keinen Boba. Den Marauder werde ich einmal kaufen und dann auf Bricklink vor allem mehr von den gelben Storm Troopern. Auf den Light Cruiser verzichte ich und kaufe nur die Figuren. Moff Gideon, Kara Dune, Fennec Shand und 10 bis 20 Dark Trooper.

      • Ich finde auch sie hätten gern 1, 2 mehr von diesen Figuren zum Set geben können, vor allem bei dem Preis. Dann wär der zu erwartende Wiederverkaufspreis auch nicht so hoch.

      • Ja ich kenne das vom Airborne Cloone Tropper von der 212th aus dem Set 75286. Da haben mich 10 Stück 200 Euro gekostet. Die sehen im Diorama aber auch unverschämt gut aus.

  14. Der Marauder ist gekauft, guter „Bus“ mit klasse Figuren. Sogar die beiden Sturmtruppen haben was besonderes mit den neuen Gesichtern. Die Slave 1 spare ich mir und hoffe mal das Boba in einem anderen Set noch mal auftaucht. Der Cruiser ist eine schwierige Kiste. Viel Geld und verkleinert ganz gut den begrenzten Platz. Die Hälfte der Figuren habe ich schon. Ich warte mal ab, ob die andere Hälfte noch mal woanders auftaucht und ob Mando ein neues Schiff in S3 bekommt, was dann Lego umsetzen könnte. Denn ein großes Schiff aus der Serie brauche ich schon 😊.

    • Was hast du gehört oder gesehen was für Gesichter die beiden Sturmtruppler haben?
      Soweit ich gehört habe soll es ein weiblicher und ein farbiger Kopf sein.

      Wen dem so ist, sind das die ersten Sturmtruppler die zeigen das Sturmtruppler durchaus aus verschiedenen Geschlechtern und Ethnien bestanden. Und ich bin so glücklich darüber, das dieser Aspekt aus Legends einzug bei Lego hält.
      Ja ich bin mir bewusst das die ST-FO Sturmtruppler auch schon durchmischt waren aber halt in der OT (noch) nicht.

  15. Am meisten freue ich mich über die Wiederkehr der imperialen Kisten aus der 75290, die im Marauder gleich zwei mal vorhanden ist! Ein Grund mehr, dieses Set mehrmals zu kaufen, zumal der Torso von Greef Karga auch wirklich gut für Mittelalter-Stuff geeignet ist.

    • Oh ja die habe ich gar nicht gesehen!
      Diese Kisten liebe ich. Ich habe mir schon 100 Stück über BrickLink gesorgt und wenn die in einem kostengünstigen Set auftauchen drückt das den Preis.

  16. Der Trexler ist mir zu schmal und die Front passt nicht mit dem Original überein. Mit den marktüblichen Rabatten finde ich ihn ok, da ich ihn vermutlich 2x kaufen werde um einen gescheiten Trexler daraus zu machen.
    Die Slave 1 nur für den Boba juckt mich nicht. Wenn ich sie kaufe dann wird es vermutlich ein Spontankauf mit gutem Rabat sein.
    Den Light Cruiser empfinde ich als Witz. *zu seiner Venator schaut*
    Preislich hatte ich da mehr ertwartet. Da können ruhig ein paar mehr Dark Trooper drin sein. Auch das Innenleben hätte ruhig mehr sein können.
    Die mini TIEs sehen ziemlich zerbrechlich aus. Kamikaze TIEs für Kinder.

  17. Echt witzig wie viele andere von euch hier auch wie meiner einer gleich zwei Drexler Marauder kaufen will. Ich werde auch einen größeren daraus bauen.

    Die Slave-1 ist nur durch die Boba Fett Figur und den Aufkleber für den eingefrorenen Gamorreaner interessant. Aber hier werde ich warten ob im Dezember vielleicht ein Set (2022) für die neue Boba Fett Serie erscheint.

    Moff Gideons Schiff ist gut gelungen, ein guter Mix aus Design, Spielwert und Minifiguren. Klar noch ein Dark Trooper mehr hätte ich auch begrüßt aber das macht die richtig gute Figur zu Fennec wieder wett. Zum Dark Saber, ärgerlich, Lego verhaut solche Details leider und das unnötig.

    @Thomas, Ich finde den Venator super im Star Wars Universum, aber das Lego Set dazu ist doch recht schlecht geraten. Da finde ich die neuen Sets deutlich mehr am Design dran. Ich würde gerne mal einen neuen Venator von Lego sehen, die Bautechniken haben sich ja deutlich entwickelt, da wäre eine neue Version schon sehr interessant.

    • @Todtsteltzer,
      Ja das Set war vom Design weg. Es war aber für mich ein gutes Spieset mit guten Funktionen für ich glaube damals 100€?
      Der Light cruiser ist meiner Meinung nach genauso unproportional zum Original Design wie die Venator. Als Display Set ist er mir dafür halt zu häßlich. Bleibt eben noch die Spielfunktion.
      Da wären 2 Türme mit diesen Federgelagerten Stangen. Ein Brücke mit wenig drin sowie den TIE Fighter launcher der anscheinen aber nur bei offener Brücke funktioniert und keinen Mechanismus besitzt diese sozusagen im Flug (geschlossene Brücke) zu starten. Und dies für 160€.
      Der Cruiser ist für mich ein Set bei dem ich selbst bei extremen Rabatt, sagen wir 80€ das Set. Überlege ob ich ihn kaufen würde. Denn hinstellen werde ich ihn mir nicht. Für die Kids zum spielen? Der Trexler Marauder hat für mich mehr Spielefunktionen. Bleibt am Ende nur noch als Teilespender und für die Minifigs. Aber mal abwarten. Vielleicht kommen später noch Sets bei dem die Exklusiven Minifigs im Set nicht mehr Exklusiv sind. War beim Venator ja auch so.

      Ja eine UCS Version der Venator hätte ich auch gerne aber Bitte ohne 5 Seiten Sticker Bogen (Wie Sticker nach 11 Jahren aussehen sehe ich leider an meiner).

      • Das Venator-Set (8039 – Venator-class Republic Attack Cruiser) kostete laut Shop@Home Katalog „Herbst 2009“ 139,99€ (bei 1.170 Teilen und 5 Minifiguren) und war nicht in den normalen quadratischen LEGO Katalogen der Jahre 209 und 2010 enthalten, also wohl ebenfalls nicht bei jedem Händler verfügbar. Im S@H-Katalog „Weihnachten 2009“ ist das Set mit der Bemerkung „Limitierte Anzahl“ versehen (sonst sind die Sets eher als „Exklusiv“ oder „Nicht überall zu finden“ markiert) und in den S@H-Katalogen ab Katalog „Januar 2010“ ist das Set bereits nicht mehr aufgeführt.

      • @Thomas
        Ja ok, dann verstehe ich deine Meinung zum Set etwas mehr.

        Zur UVP werde ich auch nicht zuschlagen, vielleicht zum Black Friday bei einem Preis um die 100€.

        Ich gehöre auch zu denen die es sehr mögen wenn ein Star wars Vehikel im Minifiguren Maßstab kommt, da es bei diesen größeren Raumschiffen nicht möglich ist, ohne das es 5 stellig wird, sehe ich es hier nicht ganz so kritisch, solange es gute Figuren gibt.

        Nachdem ich ein Review Video zum Trexler Marauder gesehen habe, bin ich noch mehr begeistert vom Set. Wirklich viele Details und das bei gutem spielfunktionen.

        Für die nächste Mandolorian Set Welle hätte ich dann gerne den Imperialen Turbo Tank aus der Folge 7, mit ordentlich viel Imperialen Personal. Kennt jemand zu dem Fahrzeug einen Namen? In Rogue One gab es so einen ähnlichen ja als Gefangenen Transporter.

          • Ah sehr gut. Vielen Dank.

            Bei Juggernaut muss ich direkt an C&C3 und den Artillerie Walker denken.

          • Im alten „Expanded Universe“ ist das Fahrzeug im Design wie in Ep III verwendet schon ewig als Juggernaut bekannt ,mindestens seit 1989 (aus dem Jahr stammt das Imperial Sourcebook, in dem ich das Fahrzeug zum ersten mal gesehen habe). Das Design entstammt wohl dem Designprozesses des AT-AT für Ep. V (und wird auch im Buch „The Art of Star Wars The Empire Strikes Back“ gezeigt), der Aufbau des Fahrzeugs ist ja auch schon sehr ähnlich geformt, halt nur mit Rädern anstatt Beinen (für Ep. III wurde dann aber vorne und hinten getauscht).

    • Das Spiel heißt „Lego Star Wars: Die Skywalker Saga“.
      Dass das nicht dort vorgestellt wird war klar weil LEGO, außer der Lizenz, eigentlich nicht yo viel mit dem Spiel zu tun hat.
      Ich finde auch nicht das es bisher ein Marketing-Disaster oder generell ein Disaster ist. Die haben es jetzt ein paar mal verschoben aber bisher gibt es noch keine negative Presse insbesondere da die meisten aus dem Cyberpunk2077 Vorfall gelernt haben.

      Weiterhin werden in den Sommermonaten sowieso kaum hochwertige Spiele released da die meisten eher Richtung Herbst oder Weihnachten veröffentlicht werden.

  18. Schicke Sets!
    Der Marauder wächst mir immer mehr ans Herz und die Slave 1 könnte ich mir auch mal vorstellen, da finde ich die Idee mit dem Standfuß toll!
    Macht sich bestimmt gut, neben dem UCS Modell! Hat jemand vielleicht mal aufgeschnappt, wie hoch das Schiff ist, wenn es auf dem Stand steht?
    Wenn die beiden günstiger werden, schlage ich zu.

    Der Light Cruiser…aus gewissen Winkeln, von der Seite, finde ich den mega, insbesondere die Seiten. Holen werde ich ihn mir definitiv aber nicht.
    Da warte ich noch auf andere „große Brocken“ dieses Jahr 😉

  19. Was bitte schön ist an einem Namen, der seit fast 45 Jahren eine Benchmark setzt, nicht mehr zeitgemäß? Da hätte ich mir doch eine klarere Position zur absurden Namensgebung von Lego gewünscht.

    • Können wir bitte die Mistgabeln und Fackeln drin lassen solange es kein offizielles Statement zu Cause „Sklave I“ gibt?
      Ich versichere dir das ich auch nicht sehr positiv gestimmt bin aber ich denke wir sollten auf Fakten warten. OK? Cool!

  20. Kleine Anmerkung zum Update:
    In der Datenbank steht zwar (noch?) Slave 1, die URL spricht lautet aber Boba Fetts Starship. Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob das vielleicht vorher schon so war, bei anderen Schiffen mit Eigennamen (z. B. MF, Executor, Supremacy, Night Buzzard) steht der Schiffsname aber in der URL.

    Ich wäre nicht überrascht, wenn das Schiff in der Boba Fett Serie offiziell umbenannt wird.

    • Laut Disney soll der alte Name wohl nicht mehr in die heutige Zeit passen. Ja klar, wir blenden alles schlechte aus. Die Kopfgeldjäger heißen dann Konfliktmanager und werfen mit Wutbällen. Wobei „Konflikt“ und „Wut“ auch schon wieder so negativ klingen. Boba Fetts Starship, ja klar, ein toller, einfallsreicher Name. Da wird sich Fett sicherlich drüber freuen. Moooment! Fett??? Das geht nicht. Boba Leicht-Übergewichtig, schon besser. Oder Boba Brett, wenigstens stimmt das phonetisch…

    • Auf StarWars.com heißt die Firespray-31 von Boba Fett immer noch Slave I.
      Es heißt, bei Lego, ja auch General Grievious Starfighter und nicht „Seelenlose“ also einfach mal abwarten.

  21. Wird es eigentlich eine Vorbestell-Aktion der restlichen neuen nicht-Lego-exklusiven Star Wars-Sets bei JB-Spielwaren geben?

  22. Stellt ihr hier auch noch die Mandalorian Forge vor? Gestern habe ich nämlich auf Youtube von Brickstory schon Bilder dazu gesehen.

    • Die Quelle der Bilder ist noch ziemlich zweifelhaft, daher haben wir das bisher noch nicht gemacht, wir diskutieren das intern noch. Unser Serverausfall gestern hat leider für viel Arbeit gesorgt, deshalb sind wir gerade vielleicht nicht die allerschnellsten, wird aber auch wieder besser 😉

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.