LEGO Store in der Stuttgarter Königstraße: Bilder der Baustelle, Eröffnung noch im April!

LEGO Store Stuttgart Baustelle

Update (2. April, 19:40 Uhr): Dank unseres Lesers Walter haben wir nun erste Bilder der frisch dekorierten Baustelle des LEGO Stores in Stuttgart! LEGO hat die Baustelle in der Königstraße 43B frisch dekoriert und kündigt auf den Sichtschutzwänden auch schon die Eröffnung an: Noch im April 2021 soll der neue LEGO Store seine Pforten öffnen.

Schau mal auf die Karte! Im April ist es so weit: In Stuttgart eröffnet ein neuer LEGO Store!

Sollte die Eröffnung wirklich noch diesen April stattfinden, dürfte wohl pandemiebedingt einmal mehr mit einer so gut wie nichtexistenten Eröffnungsfeier gerechnet werden. Die traditionell eigentlich nur am Eröffnungstag erhältliche „I ❤️ LEGO Store Stuttgart“-Fliese wird es dann vermutlich genau wie die Gratisbeigaben über einen längeren Zeitraum geben, um den Ansturm zur Eröffnung zu entzerren.

LEGO Store Stuttgart

Wenn wir detaillierte Infos zum genauen Termin der Eröffnung haben, werden wir hier selbstverständlich darüber berichten! Bis dahin bleibt allen Stuttgartern und Baden-Württembergern aber schon mal die Vorfreude auf den ersten eigenen Store!


Update (10. Februar, 11:16 Uhr): Mittlerweile hat LEGO selbst indirekt den LEGO Store in Stuttgart bestätigt. Zwar wollte sich das Unternehmen bisher nicht zu den Plänen in der Hauptstadt von Baden-Württemberg äußern, allerdings gibt es nun schon die ersten Stellenausschreibungen für einen Store Supervisor und einen Sales Associate.

LEGO Store Stuttgart Sales Associate

Damit dürfte klar sein, dass der Store bald seine Pforten öffnen dürfte, vermutlich im Laufe des Frühjahres. Eventuell sind die ausgeschriebenen Stellen ja auch für den einen oder anderen Leser interessant – sagt gerne in den Kommentaren Bescheid, wenn ihr euch bewerben solltet! 🙂


Originalbeitrag (13. Januar): Die Stuttgarter Zeitung spekulierte heute, dass an der oberen Königstraße in Stuttgart demnächst ein neuer LEGO Store eröffnen könnte. Eine offizielle Bestätigung steht allerdings noch aus.

Bereits im Vorfeld der Eröffnung des neuesten deutschen LEGO Stores in Hannover hatte es Gerüchte gegeben, dass als nächstes (endlich) auch ein Store in Baden-Württemberg im Planung sei. Natürlich lag es nahe, dass dieser dann in der Landeshauptstadt Stuttgart eröffnen würde.

Nun ist an einem Ladengeschäft in der Königstraße, das gerade renoviert wird, eine Werbung aufgetaucht, die diese Gerüchte zu bestätigen scheint und darauf schließen lässt, dass die Neueröffnung trotz Corona-Krise schneller kommen könnte als von vielen vermutet. Darüber berichtete heute die Stuttgarter Zeitung (hinter einer Paywall).

Stuttgarter Zeitung Spekulation Eröffnung LEGO Store

Auf den mit blickdichter Folie beklebten Schaufenstern ist von „was Neue[m] für Groß und Klein“ sowie von einem „Spielvergnügen für die ganze Familie“ die Rede, das im „Frühjahr 2021“ eröffnen soll. Wir sind uns ziemlich sicher, dass es sich wirklich um den von vielen baden-württemberger AFOLs lange herbei gesehnten LEGO Store handelt!

Laut Stuttgarter Zeitung soll der LEGO Store auf zwei Etagen entstehen, wobei die im Erdgeschoss gelegenen Geschäftsräume, in denen sich zuletzt eine DEPOT Filiale befand, eine Fläche von 270 Quadratmetern umfassen sollen. Da dies für einen LEGO Store schon recht groß wäre, vermuten wir, dass die Ladenfläche sich auf das Erdgeschoss beschränken und die obere Etage evtl. als Lager genutzt werden könnte, sofern wirklich beide Stockwerke an LEGO vermietet werden. Die anderen Mieter im Haus konnten uns bisher nicht bestätigen, ob LEGO der neue Mieter sein wird.

Für alle Nicht-Stuttgarter sei noch kurz erläutert, dass die Königstraße die Hauptgeschäftsstraße in der Stuttgarter Innenstadt ist. Die genaue Adresse des Ladengeschäfts und potentiellen LEGO Stores liegt bei Hausnummer 43B und damit im (vom Bahnhof aus gesehen) hinteren Teil der Flaniermeile.

Dieser Bereich war vor einiger Zeit von diversen Ladenschließungen betroffen und allgemein etwas „auf dem absteigenden Ast“, wovon ich mich selbst überzeugen durfte. Zuletzt ging es aber wohl wieder bergauf, laut Stuttgarter Zeitung haben sich kürzlich die Geschäfte einiger namhafter Marken dort niedergelassen und das Viertel soll zeitnah auch durch neue gastronomische Konzepte aufgewertet werden.

Die Lage an sich ist jedenfalls gut, der LEGO Store wäre von den Haltestellen Schlossplatz, Rotebühlplatz und Rathaus jeweils innerhalb weniger Minuten fußläufig erreichbar und auch vom Hauptbahnhof nur ca. einen Kilometer weit entfernt. Das Ladengeschäft befindet sich somit in einer Lage, wie LEGO sie gerne für seine Stores auswählt.

Sobald es Neuigkeiten von der Baustelle oder eine offizielle Bestätigung gibt, werden wir wieder berichten und uns natürlich bemühen, auch bei der Eröffnung für euch zugegen zu sein. 🙂

Wie findet ihr diese Neuigkeit? Gehört ihr zu denjenigen, die sich schon lange einen LEGO Store in Baden-Württemberg gewünscht haben? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Über Jens Herwig 128 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.

79 Kommentare

  1. Ein Traum wird war – endlich spar ich mir die Strecke nach München was einem einfachen Weg von über 200km ausmacht.

  2. Freut mich für alle im Südwesten – aber wehe, Lego schickt jetzt alle Lego-Store-Sets, die eigentlich ab dem 28.12. in Hannover als Zugabe gedacht waren, nach Stuttgart weiter!!! Hannover war ja nicht mal 14 Tage offen, bevor der Lockdown kam… *schnüff*

    • Ja ohne Witz, da verschieben sie das Lego Store Set extra auf den 28.12. um die Kundschaft zu entlasten (als ob das geholfen hätte) und dann müssten sie plötzlich zu machen, was sie immer noch sind seit 2 Monaten….

      Zum Glück war ich ein Mal da in den zwei Wochen und konnte 3 Fliesen einsacken aber wehe sie haben das Set nicht mehr wenn sie wieder aufmachen dürfen.

      • Shit. Und jetzt wurde der Lockdown bis zum 7. März verlängert.
        Ich hab ja ein bisschen Angst das der frisch eröffnete Laden dies vielleicht schon nicht mehr überlebt. Ich hoffe da trifft keiner voreilige Entscheidungen in den höheren Positionen.

  3. Ja! Endlich!
    Jetzt kann ich wieder zurückkehren in meine Heimat! Endlich ist der Standortnachteil weg. Ich liebe es.
    Jetzt noch Bewerbungen schrieben 😉

  4. Das freut mich richtig für alle die im Schwabenländle schon so lange auf einen LEGO Shop gewartet haben. Nun bekommt Baden-Württemberg auch endlich einen Store!🤗

  5. Hmm, erstmal freue ich mich- wäre der nächstgelegene Standort. Jedoch würde ich evtl. auch derzeit ein neues Konzept LEGO empfehlen. Keine Innenstadt, keine Fußgängerzone (und dies nicht nur wegen der aktuellen Situation), sondern den immer handlich werdenden Packungen. Kolosseum, Millennium Falke, AT-AT usw. (Tendenz steigend?) durch die Fußgängerzone schleppen und dann rein in die öffentlichen Verkehrsmittel? Eher ein MCDONALD’S Prinzip. Drive in- Bestellung aufgeben und der Sternenzerstörer wird in den Kofferraum geladen. Für Pick a brick Wand oder unentschlossene die Parkplätze. Nur so ein Denkanstoß..

    • Aber für’n Drive-In ohne „Laden-Atmo“, braucht’s heutzutage auch keinen physischen Store. Der Laden lebt ja davon, dass Leute reinlatschen die aus der Fußgängerzone kommen, Pick-a-Brick einsacken und irgendwelche GWP-Aktionen feiern, oder was man da halt so tun soll. Und vor allem, dass LEGO diesen Fußgängern „Präsenz zeigt“ und die aus ebendieser Fußgängerzone mit Display-Sets wegfängt. Aber ein Werksverkauf im Gewerbegebiet um sich dann die UVP-Sets ins Auto zu laden, die man auch nach hause geliefert kriegt, macht irgendwie wenig Sinn.

    • Okay, ich finde, da ist was wahres dran.
      Als ich noch einen Legoladen in der Innenstadt hatte, war es echt keine Freude so einen riesigen KAsten durch die Fußgängerzone zur Bushaltestelle zu schleppen.

    • Ich kenn den Laden auf dem Bild – da war früher der Depot (zweistöckig) drin, der jetzt schräg gegenüber weiter runter die Königstraße umgezogen ist. Das sind gerade mal ein paar Schritte zu Fuß von der (Haltestelle) Stadtmitte aus – S-Bahn, U-Bahn und Bushaltestelle, alles da für den schwerschleppenden Legofan 😉

      Ich freu mich sehr 😀

      • Ach ja, so ziemlich vor dem Laden mitten auf der Königstraße ist auch das Eiscafé Venedig – ist sehr zu empfehlen für Eis-, Pizza- und Crepesfreunde 😉

  6. Endlich einer in meiner Nähe, komme von Bern aus der Schweiz. Jetzt sinds nurnoch knappe 4h 😉 leider gibt es in der Schweiz keinen 🙁

  7. Ist zwar nicht gleich uns Eck und der Feierabendverkehr ist 😱, aber wäre endlich mal ein erreichbares Ziel 😀
    Bei einem interessanten Event könnte ich einfach mal ’n Nachmittag freimachen 👍🏼

  8. Gibt man Lego Stuttgart in Google ein erscheint dort schon als Treffer der Store in der Königstraße 43B!
    Es scheint wirklich ernst und wahr zu sein!?

    • Ich gehe auch davon aus, dass der Store kommt – bei Google Maps muss man aber wissen, dass solche Orte erst einmal communitybasiert eingetragen werden und es damit keine offizielle Bestätigung ist.

    • Jeder kann bei Google solche Adressen hinterlegen. Also nein, das ist keinerlei Bestätigung dafür. Soll nicht heißen, dass es nicht stimmt, aber einen Google Maps Eintrag als Bestätigung zu werten ist schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt.

  9. Sorry,bin mit meinen 45 Lenzen wohl etwas Internet Naiv. Die „young generation“ steigt da wohl sofort durch.Wenn ich es nicht besser wüste könnte ich deinen letzten Satz auch als etwas herabschauend werten.

  10. Ernstgemeinte Frage, nachdem ich einige Kommentare gelesen habe, was macht einen Legostore so besonders? Die Preise können es ja nicht sein und selbst wenn ich direkt bei Lego bestelle wäre doch der Onlineshop (wir blenden Corona mal aus) immer noch die sinnvollere Variante als zig Kilometer zu einem Store zu fahren?

    Ich bin früher 1-2 mal in die City gependelt zu GamesWorkshop, weil die horrende Versandkosten und nicht alle Sachen online angeboten hatten, aber ich bekomme im Store ja genau das Sortiment wie im Onlineshop, oder nicht ?

    • Für mich tatsächlich nur die Pick-a-Brick-Wand, aber die ist schon echt cool, wenn man immer mal vorbeischauen kann ob’s was nettes gibt. Hängt aber auch davon ab, ob man Einzelsteine braucht oder nicht. Aber du hast recht, am Ende gibt’s da auch nur die teuren UVP-Sets ohne Versandkosten. Aber ich bin jetzt auch nicht so wahnisinnig in den ganzen UVP-GWP-Hypes drin und dafür bieten sie vielleicht noch irgendwie mehr an Aktionen.

    • Es gab in der Vergangenheit einige Sachen, die nur im Store erhältlich waren. Die Rabatt Coupons sind auch nur in den Stores gültig. Außerdem hat man oft im Store noch die Möglichkeit, ein Set zu bekommen, das online gerade nicht erhältlich ist. Und das Einkaufserlebnis vor Ort ist nicht zu vergleichen mit der Onlineklickerei 😉

    • Für mich als Reseller… man kann Sets die auf der Webseite limitiert sind (z.B. Neuerscheinungen oder GWPs) mehrfach kaufen. Und man kann sich fehlerfreie Kartons aussuchen.

  11. Grundsätzlich hast du recht, dass das Sortiment im Online-Shop gleich ist. Trotzdem gibt es einige Vorteile: 1. Sets, die im Online-Shop ausverkauft sind, gibt es manchmal vor Ort zu kaufen. 2. Neue Sets sind dort ausgestellt und man kann sie sich aufgebaut anschauen, das gilt besonders auch für exklusive Sets (z.B. gab es die Winkelgasse in Nürnberg sogar zweimal aufgebaut und in verschiedenen Aufbauvarianten) 3. Die Pick-a-brick Wand, wo man relativ günstig einzelne Teile (je nach Vorrat vor Ort) kaufen kann 4. Exklusive Bauevents für Kinder und ganz selten auch für Erwachsene (meine Kinder fahren da total gerne hin, ist auch ein bisschen Ziel für einen Familienausflug) 5. Manche GWPs gibt es nur in den Stores, nicht im Online-Shop 6. Man kommt dort immer mal qieder mit anderen AFOLs ins Gespräch, sei es an der PAB-Wand oder beim Ertasten von Minifiguren 7. Die Storemitarbeiter sind extrem freundlich und hilfsbereit und man kann mit ihnen auch immer ein bisschen fachsimpeln.
    Mehr fällt mir gerade nicht ein, es gibt bestimmt noch ein paar andere Gründe.

  12. Als Stadttourist und Autofahrer muss ich sagen : nein Danke.
    In der Nähe der Fußgängerzonen gibt es selten Parkplätze in der Nähe und dann noch so überzogen teuer, das Einkaufen keinen Sinn macht (mit Stoppuhr wegen Automat ist nicht schön). Die PAB Wände würden mich schon locken, wenn ich beruflich oder privat in der Nähe wäre aber zeitlich (Parkplatzsuche + weit laufen) und finanziell (Parkkosten, unnötig Wege) ist das Unsinn.

    Naja und Öffis in einer fremden Stadt + Auto später wiederfinden und teure Gebührenbezahlen macht als durchreisender kaum Sinn.

    Scheint für Lego aber doch gut zu laufen …

    • Aber da wird ein neuer Bahnhof gebaut.
      Da ist man dann innerhalb von zehn Minuten vom Flughafen im Lego-Store. Man checkt also im Flughafen mittels VIP-Karte in den Lego-Store ein 😉 😉

      • außer man begegnet dem Problembären, nein dem Schadbären!

        (ad Auto: Ballungsraum und Individualverkehr passt halt nicht zusammen. Dass es mit Öffis geht, zeigen alle die im Ballungsraum leben und leben wollen – es braucht allerdings Gewöhnung, wie bei allem.)

        • Ich bin in Ulm geboren und aufgewachsen und bin den dortigen hervorragenden Nahverkehr gewohnt.
          Ich habe während des Studiums dann mal vier Monate in Stuttgart leben müssen und ich kann dir sagen in Stuttgart brauchst du ein Auto da der öffentliche Nahverkehr ein Zustand ist.

          • Ein Schelm, wer (in Anbetracht der größten Arbeitgeber vor Ort) Böses dabei denkt…
            Aber der LEGO Store wird für Stuttgarter Verhältnisse schon recht gut mit den Öffis erreichbar sein.

          • Das habe ich witzigerweise genau umgekehrt erlebt Stefan. 😀 Hätte ich dort ein Auto gehabt, hätte ich nichtmal gewusst wo ich es parken sollte, weil permanent überall alles mit Autos zugestellt war. Und mit S- und U-Bahn kam ich eigentlich immer ganz gut ans Ziel.

          • @Jens Und vergiss nicht den größten 1st Tier und den anderen Automobilhersteller

            @Tobias Ich hab ja auch von Fahren gesprochen net Parken 🙂

  13. Kaufhof pleite
    Toys are us pleite

    Hannover, Düsseldorf, Stuttgart, Amsterdam, etc…. überall neue Lego Stores.
    Ich glaub Lego reagiert da auf etwas 😉 würde mich auch über einen kleinen aber feinen Laden in Trier freuen. Wir haben ja jetzt nur ein Plagiat Verkäufer bekommen D:

  14. Ich hoffe ja, dass sich dieses Konzept wirklich rentiert, wo wir doch jetzt seit einer gefühlten Ewigkeit der Situation geschuldet zu reinen Onlinekäufern geworden sind,

  15. Cool – Vorfreude riesig 🙂
    Hoffen wir mal das die autonomen Chaoten die sich für morgen bereits in Stuttgart sammeln, der Eröffnung keinen Strich durch die Rechnung machen und heute Nacht und Morgen alles zerstören

  16. Ich finde das soooo schade. Dann eröffnet schonmal ein LEGO Store in BaWü und dann gibt es keine große Eröffnung wegen Corona😔

  17. Bis April hieß es bei uns im schönen Baden immer: Das beste an Stuttgart ist der Zug nach Karlsruhe.
    Aber jetzt gibt es einen LEGO-Store – da muss ich wohl umdenken…

  18. Bzgl der Fliesen muss man keine Angst haben, denke ich. War vorgestern noch in Düsseldorf im Store, um mein Punktekonto für den Aprilscherz aufzuladen und habe da immer noch eine Fliese bekommen… Der Laden hat ja schon quasi ein Jahr offen (mit Unterbrechung).

  19. Toll, wieder ein Lego-Store mehr. Schade allerdings, dass es in Österreich nur zwei gibt, beide in Wien. Aber naja, die Hoffnung stirbt zuletzt

  20. Schön…je mehr Stores von alternativen Klemmbausteinen in Deutschland öffnen desto mehr ist Lego im Zugzwang auch mit einem weiteren Laden präsent zu sein. Das freut mich.

  21. Wenn man im Onlineshop Shop auf „Verfügbarkeit im Store“ wird einem schon der Store in Stuttgart angezeigt. Lange kann es nicht mehr dauern.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.