Neue LEGO Brand Stores entstehen in Bonn und Dresden: LEGO sucht nach Store-Managern!

LEGO Store Bonn
Bald eröffnet ein LEGO Store in Bonn (Symbolbild)

Update (10:26 Uhr): Die LEGO Karriere-Suche zeigt auch, dass LEGO nicht nur in Bonn, sondern auch in Dresden nach einem Store-Manager sucht! Damit bekäme auch die Landeshauptstadt von Sachsen einen eigenen Brand Store, nachdem es bisher nur in Leipzig einen LEGO Brand Store gibt!

LEGO Brand Store Dresden Stellenausschreibung

Damit eröffnen in Kürze schon der 15. und 16. LEGO Brand Store in Deutschland! LEGO ist nach den Neueröffnungen in Düsseldorf, Hannover und Stuttgart nun auch in Deutschland auf starkem Expansionskurs.

Auch zum neuen LEGO Store in Dresden freuen wir uns auf eure Gedanken in den Kommentaren, genau wie zum neuen LEGO Store in Bonn!


Originalbeitrag (10:08 Uhr): Gerade erst ist die offizielle Eröffnungsfeier vom LEGO Store in Stuttgart angelaufen, da haben wir auch schon die ersten News über einen neuen LEGO Brand Store, der in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn entstehen soll. Denn hier sucht LEGO aktuell einen Brand Retail Store Manager, der die Leitung des bald entstehenden Stores übernehmen soll.

Seit einigen Tagen ist die Stelle für den Stelle für den LEGO Brand Retail Store Manager (m/w/d) in Bonn ausgeschrieben, der zukünftig ein Team von 16 Mitarbeitern leiten soll. Ansonsten verrät die Stellenausschreibung keine Details über den neuen Store und verrät auch noch nicht, ab wann genau der Job besetzt werden soll.

LEGO Store Bonn Stellenausschreibung Store Manager

Vor der Eröffnung des LEGO Stores in Stuttgart wurden die entsprechenden Stellen Anfang Februar ausgeschrieben und Ende April öffnete der LEGO Store seine Tore. Wir gehen also davon aus, dass ein LEGO Store in Bonn schon Ende September oder im Oktober, auf jeden Fall rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft seine Pforten öffnen könnte.

LEGO Store Bonn Karte

Nach den schon bestehenden LEGO Stores in Köln, Oberhausen, Essen und Düsseldorf wäre der LEGO Brand Store in Bonn der fünfte Store in Nordrhein-Westfalen und der südlichste Store des einwohnerstärksten Bundeslandes. Der Store würde nicht nur in NRW für einige weitere Einkaufsmöglichkeiten sorgen, sondern wäre eventuell auch ein etwas schnellerer Anlaufpunkt für Menschen aus beispielsweise Koblenz, die bisher die Reise nach Köln oder Frankfurt gescheut haben.

Vielen Dank an unseren Leser Andreas, der uns auf die Stellenausschreibung hingewiesen hat! 🙂

Was denkt ihr darüber, dass bald ein LEGO Store in Bonn entstehen könnte? Was sagen unsere Leser in Bonn? Hättet ihr den Store wirklich gebraucht, oder war eine Reise nach Köln bisher auch kein Problem? Wir freuen uns wie immer auf eure Kommentare!

Über Lukas Kurth 1804 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 30 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

92 Kommentare

  1. Ein Lego Store ist für jede Stadt und jeden AFOL eine Bereicherung. Sets direkt zum Start bekommen, ohne den lästigen Onlinestore und immer wieder tolle Aktionen. Kann gar nicht genug Lego Stores geben in DE.

  2. Schaut Euch mal die Verteilung der Stores in Deutschland an und verratet mir, warum der vierte (oder fünfte nach Deiner Aufzählung) Store in Nordrhein-Westfalen? Dann seht Euch die Verteilung in den neuen Bundesländer an…. ??

      • Wobei man dazu sagen muss, das Dresden – Leipzig eine 1h Autobahn entfernt sind, das ist wie Fulda – Frankfurt. Aber klar, für Dresden ist es es eine Bereicherung und sicher auch für die angrenzenden Länder an Sachsen (Tschechien und Polen auch ca. 1h)

        • Gerade für Leute wie mich – 2h nach Berlin und 2 nach Leipzig ist es genial! Ich freu mich jedenfalls, da wir regelmäßig in DD shoppen gehen. Da habe ich jetzt immer einen Grund mit zu gehen 😉

        • Eher 1 Stunde und 40 das vlt auch nur am Sonntag Mittag, früh oder Nachmittags gibt es da immer Stau, davon abgesehen das ein größerer Teil der Dresdner kein Auto Besitz da es in der Stadt so nutzlos ist wie die blaue Farbe der Pins. Es währe eine sehr gute Bereicherung für Dresden

    • Ja, aber hat NRW nicht so viele Einwohner wie Sachsen, Thüringen und Sachsen Anhalt zusammen? Nein, es hat mehr als doppelt so viele Einwohner auf der 2/3 der Fläche:
      Sachsen: 4M Einwohner, 18000 km2
      Sachsen-Anhalt: 2M Einwohner, 20000 km2
      Thüringen: 2M Einwohner, 16000 km2
      NRW: 18M Einwohner, 34000 km2
      Dazu noch die geringere Kaufkraft…
      Ist nicht schön, aber das zieht sich ja durch alles durch.

      • Gegenrechnung:
        NRW 18M EW – 5 Stores – also 3,6M pro Store
        BW 11M EW – (endlich) 1 Store – die Rechnung ergibt sich.
        Über das Thema Kaufkraft: Da liegt NRW deutlich unter BW.
        Ist immer eine Frage, mit was man vergleicht… 🙂

        • Berechtigter Punkt!
          Aber da ist ja eher die Frage, warum hat BW nur 1 Laden? Und auch den erst jetzt.
          Wobei ein wichtiges Details vergessen wurde
          BW 36.000 km2 also größer als NRW aber weit weniger Einwohner. Evtl. fehlt es an Großstädten oder Ballungsgebieten? Oder Frankfurt ist zu nah? Und Günzburg liegt zwar in Bayern, könnte aber auch ein Grund sein?
          Das ist alles ins blaue geschossen.

          • Sicherlich ist die Bevölkerungsdichte in BW niedriger.
            Aber Karlsruhe und Mannheim sind ähnlich groß wie Bonn.
            Zur Metropol-Region Rhein-Neckar (MA/HD/LH) gehören über 2 Millionen Menschen – das ist schon groß.

    • Vielleicht weil in NRW mehr Menschen wohnen als in allen „neuen“ Bundesländern zusammen? Düsseldorf und Bonn ist neu – ohne die waren es bisher drei. Und mit Dresden hat dann bis auf Magdeburg jeder Ballungsraum in Ostdeutschland auch einen Store. Ist am Ende halt eine monetäre Entscheidung. Da zählt nicht nur geographische Verteilung sondern auch so Dinge wie Einwohnerzahl, Durchreisende/Touristen und Kaufkraft… In Halberstadt wird es, wie wohl auch in Villingen-Schwenningen oder Bitburg, nie einen Brand Store geben.
      Wobei ich im Brand Store fast nie einkaufe, nur wenn es wirklich sein muss bei exklusiven Sets oder bei für mich interessanten Aktionen.

  3. Im südwestlichen NRW sind dann bald fünf Stores im Umkreis von wenigen km, während das nordöstliche NRW/Niedersachsen (Paderborn/Bielefeld/Osnabrück) weiterhin 100 km vom
    nächsten Store entfernt ist… verstehe nicht das man hier lieber der Konkurrenz (BlueBrix Store) den Markt überlässt.

  4. Es fehlt ein Store in Baden. Nach Stuttgart fährt man gute 2 Stunden.
    Dies würde sich für Lego doppelt lohnen da bei uns auch sehr viele Schweizer einkaufen gehen.

    • Freue mich für Dresden und Bonn! Aber bin ganz deiner Meinung, ein Store in Freiburg würde durch die Schweizer sehr viel Umsatz bringen! In Straßburg hat zwar ein Certified Store aufgemacht, aber ohne VIP Punkte macht das einkaufen im Store nur halb so viel Spaß.

      • Ich bin auch eurer Meinung, aber warum nicht gleich ein Shop in der Schweiz!!! Wir Schweizer sind nicht so ein armes Volk und Alternativen bekommt man auch nur schwer ohne Zoll
        Grüsse aus der Schweiz

    • Freiburg wäre sicherlich ein interessanter Standort, alldieweil dort die kaufkräftigen Schweizer gut hinkommen und auch die Franzosen im südlichen Elsass.

  5. Ich freue mich für jede Stadt, die einen Store bekommt!

    Der Egoist in mir würde sich zwar am meisten über einen Store in Dortmund freuen, realistisch ist das aber wohl nicht 🤪

  6. Endlich🥳🥳, Lego hat gemerkt das auch der Osten Deutschlands zahlungskräftig im Thema Lego ist.
    Da freuen sich bestimmt auch viele andere Lego Freunde👍👍
    Und auch Glückwünsche nach Bonn😉

    • Nun ja, Dresden ist aber nicht „der Osten“. Das lohnt sich dort nur wegen „Silicon Saxony“ sowie Autofirmen mitsamt dem ganzen Drumherum und weil die ganzen Ministerien und Verwaltungen dort sitzen. Entsprechend gibt’s dort genug Leute mit Geld in der Tasche. Ein LEGO-Store in Hoyerswerda oder Magdeburg wäre was ganz anderes… 😉

      • Natürlich ist Dresden der Osten, eben der neue Osten, da gehört Silicon Saxony natürlich dazu. Ich könnte wetten in Leipzig wird es dann auch nicht mehr lange dauern.
        Das es im Osten weniger Lego Stores gibt liegt aber nicht nur an der Zahlungsfähigkeit sondern auch daran, dass es da quasi nur AFOLs im Alter U40 geben kann, die wenigen rübergezogenen mal ausgenommen.
        Und zum Thema Ministerien und Bonn muss ich wohl nichts schreiben oder Autofirmen und München und Stuttgart.
        In Bielefeld, Duisburg oder Paderborn würde Lego garantiert auch keinen Store eröffnen.

        • Leipzig hat ja schon einen. Und ich stimme zu, dass es weniger zielführend ist, zu erörtern welche Stadt für „den Osten“ steht und welcher Osten nun der „echte“ ist. IM Osten liegt Dresden allemal.

          • Für mich wäre auch eher interessant, dass es noch den ein oder anderen Store im Norden geben müsste. Es gibt Hamburg und sonst nichts.
            Bremen oder vor allem Kiel wäre mal was.

        • Es kann tatsächlich gerade so auch Ureinwohner-AFOLs im Osten geben die gerade so Ü40 angekommen sind 🙂 Ich hab mein erstes Lego mit um die 10 erhalten. Aber die Omas und Opas kaufen doch trotzdem Lego wie verrückt.

          Notiz am Rande: Die Alternativen haben Dresden auch entdeckt und vor zwei Wochen eröffnet. Ein Zufall? Den AFOL freut’s auf jeden Fall 🙂

          Grüße,

          PayDor

  7. Ein weiterer Store in Bonn würde mich sehr wundern, weil es im Verhältnis zu den anderen Städten in NRW eine relativ kleine Stadt ist. Vielleicht plant mit einem Einzugsge iet aus Südhessen und RLP. Die Verwunderung, dass in NRW noch ein Store eröffnet, kann ich aber auch nicht nachvollziehen. Immerhin ist es das bevölkerungsreichste Bundesland mit einer hohen Bevölkerungsdichte an Rhein und Ruhr. So etwas spiegelt sich aus wirtschaftlicher Sicht auch immer in der Verteilung von Geschäften wieder. Für Dresden freut es mich allerdings. Ein Store dort wäre sicherlich nicht verkehrt und vielleicht kann man auch mal mit einer Frauenkirche aus Lego rechnen?

  8. Ich habe die Store-Expansion von LEGO nie wirklich großartig verfolgt, aber stimmt der Eindruck, dass die Geschwindigkeit der Neuveröffentlichungen zugenommen hat?

    Falls ja, hat das möglicherweise auch mit der Store-Expansion von Bluebrixx zu tun, die ja im Moment fast monatlich einen neuen Laden öffnen (in Dresden und Hannover gibt es auch bereits einen).
    Das ist wie bei Brillengeschäften: Wo ein Apollo ist, ist ein Fielmann nicht weit. 😉

    • Es nimmt zu, eigene Offline-Stores zu haben passt allerdings auch zur Tatik mehr und mehr Sets ausschließlich direkt zu vertreiben. Dass LEGO auf BB reagiert würde ich nicht so sagen (ein Unternehmen wie LEGO entscheidet so etwas vermutlich auch nicht von heute auf morgen). LEGO plant z.B. seit längerem die Zahl der Stores alleine in China bis Jahresende 2021 auf insgesamt 300 zu erhöhen, es erfolgt also einfach seit geraumer Zeit weltweit eine entsprechende Expansion was Stores angeht.

      • Evtl. hat BB Pläne in China von denen wir noch nichts wissen 😉

        Ne, bin da ganz bei dir, deren Planung wird viel langfristiger laufen.

    • Ist aber auch ein großes Risiko mit eigenen Geschäften und einer zu schnellen Expansion – da will jeder Standort genau überlegt sein. Wenn die Leute nicht in der prognostizierten Anzahl kommen oder der Mehrumsatz ausbleibt (z.B. wegen Kanibalisierung des Onlinegeschäftes bzw. der Spielwarenläden) ist man mit den Fixkosten schnell im Minus. Einigen namhaften Modeketten hat sowas schon das Genick gebrochen…

    • Me too, aber unsere „tolle“ Innenstadt bekommt vermutlich lieber noch einen Rossmann oder DM 🙁

      Ich verstehe da die Politik auch einfach nicht, dass sie nicht mal versuchen ein paar „Prominente“ Läden in der Stadt zu hohlen. Von mir aus auch mit subventionierten Mieten. Stell dir mal vor z.B. in Bremen würde jetzt ein Apple und ein LEGO Store eröffnen. Dann hättest du den Leerstand in der mittleren Umgebung quasi überNacht beseitigt.

  9. Endlich ein Store in Dresden 🥰🥳
    Im Osten gab es bisher ja nur Leipzig und Berlin. Wenn man immer erst mindestens 1h Auto fahren muss, bestellt man dann eben doch im Online Shop. Aber das wird sich nun ändern 🙂

  10. Ich wäre ja als nächstes für Karlsruhe 😉
    Wenn das nicht geht auch Heidelberg oder vielleicht Mannheim. Aber Stuttgart ist auch schonmal nicht schlecht.
    Wenn man sich die Entwicklung so anschaut, dann ist es vielleicht nicht so unrealistisch.

  11. Das ist mal eine tolle Nachricht. 🙂 Nach der Eröffnung in Düsseldorf letztes Jahr hätte ich im Leben nicht damit gerechnet, dass wir so schnell auch noch einen Store in Bonn bekommen.

    In 10 min mit dem Fahrrad am Store ist schon genial. Man könnte mehrmals wöchentlich die Wand auf neue interessante Teile überprüfen, wenn man auf was bestimmtes wartet (interessante Elemente, die – zumindest vor der Pandemie – sonst immer nach ein oder zwei Tagen schon wieder weg waren). Und man kann werktags abends an die Minifgstation, wenn sich nicht mehr Unmengen von kleinen Kindern darum drängen. 🙂

    Es gibt ja auch Gerüchte, dass eine Art Playmobil Brand Store in Bonn an der Stelle des Puppenkönigs (früherer Hauptspielzeugladen in Bonn) eröffnen soll. Ich frage mich, ob das mit der Entscheidung von LEGO hier nun auch präsent zu sein zu tun hat (oder ob die Gerüchte nicht stimmten und in Wirklichkeit dort ein LEGO Store eröffnet). Habe das schon länger nicht mehr verfolgt. Vielleicht weiß ja jemand was aktuelles?

    • Oh, ich sehe gerade dieser Playmobil Store hat bereits eine Website, die auf die Eröffnung hinweist… Dann ist die Frage wohl geklärt. 🙂

    • Als Bonner Student freut mich die Nachricht über einen Lego Store hier sehr! Hatte bisher wenig Lust nach Köln zu pendeln.
      Die Schließung vom Puppenkönig und einem Karstadt sorgt meiner Ansicht nach durchaus auch für Bedarf an Spielzeuggeschäften in der Innenstadt, den vermutlich nicht nur Playmobil erkannt hat.

  12. Ohhh, über Dresden freue ich mich sehr. Tolle Neuigkeiten. Leipzig war dann ohne Auto doch nicht immer einfach mal so zu machen für mich. Bin mal gespannt, wo der Store hinkommt.

  13. Auch ich freue mich über jeden neuen LEGO Store und über jeden km den die LEGOfans sparen um einen Store zu erreichen. Ich befürchte allerdings, dass es immer mehr exklusive SetS zum UVP geben wird.

  14. Dortmund & Aachen wäre echt noch schön, aber an sich habe ich genug in NRW. Nur einmal im Jahr nach einem schönen Weihnachtsmarktbesuch direkt noch ein wenig LEGO ergattern wäre geil. Aber das kann ich ja nun in Dresden haben! 😉

  15. Achja, Tipp für LEGO (LEGO liest ja hoffentlich alles hier 😉 ):
    ruft mal in Bayern bei Herrn Matthes an. Er hat eine wundervolle Frauenkirche gebaut die hervorragend in den Store passen würde. Wenn ihr euch davon überzeugen magt, er hat auch noch eine Webseite online auf welcher der ganze Werdegang dokumentiert ist. Und ehrlich.. viel besser kann man das doch kaum machen.

    • Zumal das Loom eine Toplage bieten würde. Die Bielefelder Innenstadt befindet sich in der Top 10 der Passantenfrequenzen in Deutschland, 350.000 Einwohner, Einzugsgebiet gut 1 Mio., hohe Kaufkraft. Soll LEGO den potenziellen Umsatz mal schön dem Blue Brixx Store überlassen. Eigene Blödheit.

  16. Bonn finde ich super, ich freue mich auf die Eröffnung!
    Wünschen würde ch mir einen Lego Shop in Mainz oder Wiesbaden.
    Trier hätte einen verdient, genauso wie Freiburg, Karlsruhe, am Nürburgring am Ring-Boulevard, Münster, Lübeck, Rostock, Jena.
    Allerdings glaube ich nicht das wir in Deutschland mehr als 35 offizielle Lego-Shops sehen werden…

  17. Oh mein Gott, ich bekomme gleich Schnappatmung 🤩. Bisher sind wir immer nach Berlin gefahren (in Leipzig kenne ich niemanden) und jetzt bekommt DD endlich seinen eigenen Store. Ich kann’s kaum erwarten. Ich werde sowas von arm werden 😂

    • Aus der morgigen Ausgabe des Generalanzeigers Bonn:

      „Im früheren Puppenkönig an der Gangolfstraße laufen die Umbauten für eine Playmobil-Erlebniswelt. Und nur ein paar Gehminuten entfernt will Lego ein großes Geschäft eröffnen – und zwar im Urban Soul-Neubau am Hauptbahnhof.“

      • Weitere Einzelheiten aus dem Artikel, Playmobil wird 3 Etagen mit insgesamt 1.000qm im ehemaligen Puppenkönig nutzen, inklusive eines Bistros. Geöffnet werden soll spätestens zum 6.12. Und, ganz wichtig für die Bonner, es wird auch wieder die traditionelle Weihnachtseisenbahn im Schaufenster geben, halt nicht mehr in H0.

        Lego im neugebauten Urban Soul wird mit 400qm deutlich kleiner sein. Auch hier wird eine Eröffnung vor Weihnachten angestrebt.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.