LEGO Super Mario: Video zeigt erste Sets und das Spielprinzip!

LEGO Super Mario Teaser

Endlich haben wir weitere Infos darüber, wie das LEGO Super Mario Set aussehen wird! In einem neuen Teaser-Video zeigt LEGO gerade in den sozialen Medien (u.A. auf Twitter), wie eines der LEGO Super Mario Sets aussehen wird.

LEGO hat außerdem soeben auch im deutschen LEGO Online Shop eine Kampagnen-Seite freigeschaltet, die schon die ersten Infos zu LEGO Super Mario birgt. Außerdem gibt es eine offizielle Pressemitteilung, die ebenfalls einige Informationen beinhaltet.

Hier zeigt sich auch, dass unsere Vermutungen bisher richtig waren: Das Set hat einige digitale Komponenten, scheint interaktiv zu funktionieren und es gibt zumindest in diesem Set keine Minifiguren zu sehen! Stattdessen wird mit einer großen Mario-Figur mit eingebautem Display gespielt. Hier könnt ihr euch das Video anschauen:

Wenn euch das Video (wie uns) etwas zu schnell geht, dann dürft ihr euch durch unsere Galerie mit Screenshots durchklicken, die wir aus dem Video herausgeschnitten haben:

Unklar ist noch, um welche Sets es sich bei dem gezeigten Layout handeln könnte. Denn laut den aktuellen Infos, die wir bekommen konnten, werden hier gleich mehrere Sets kombiniert gezeigt. Anbei nochmal unsere Tabelle mit allen bisherigen Infos zu den Sets, die erscheinen sollen. Bitte beachtet, dass Amazon die Sets mittlerweile vorübergehend wieder aus dem Sortiment entfernt hat und unsere Links dementsprechend aktuell nicht mehr funktionieren.

BildSetnummerNamePreisSteineReleaseShop
71360Abenteuer mit Mario Starterset
(Adventures with Mario Starter Course)
59,99€231August 2020 LEGO
JBS
Zavvi
Amazon
LEGO 71361 LEGO Super Mario Mario Charaktere Serie 271361Mario-Charaktere-Serie
(Character Packs)
3,99€-August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71362 LEGO Super Mario Bewachte Festung Erweiterungsset 271362Bewachte Festung
(Guarded Fortress)
49,99€468August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71363 LEGO Super Mario W Sten Pokey Erweiterungsset 271363Wüsten-Pokey
(Desert Pokey)
19,99€180August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71364 LEGO Super Mario Wummps Lava Rger Erweiterungsset 271364Wummps Lava-Ärger
(Whomp's Lava Trouble)
19,99€133August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71365 LEGO Super Mario Piranha Pflanze Powerwippe Erweiterungsset 271365Piranha-Pflanze-Powerwippe
(Piranha Plant Power-Slide)
29,99€217August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71366 LEGO Super Mario Riesen Kugelwillis Erweiterungsset 271366Riesen-Kugelwillis
(Boomer Bill Barrage)
29,99€132August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71367 LEGO Super Mario Marios Haus Und Yoshi Erweiterungsset 271367Marios Haus und Yoshi
(Mario’s House and Yoshi)
29,99€205August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71368 LEGO Super Mario Toads Schatzsuche Erweiterungsset 271368Toads Schatzsuche
(Toad’s Treasure Hunt)
69,99€464August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71369 LEGO Super Mario Bowsers Festung Erweiterungsset 271369Bowsers Festung
(Bowser’s Castle Boss Battle)
99,99€1010August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71370 LEGO Super Mario Fire Mario Power Up Pack 271370Feuer-Mario Outfit9,99€11August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71371 LEGO Super Mario Propeller Mario Power Up Pack 271371Propeller-Mario Outfit9,99€13August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71372 LEGO Super Mario Cat Mario Power Up Pack 271372Katzen-Mario Outfit9,99€11August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71373 LEGO Super Mario Builder Mario Power Up Pack 271373Baumeister Mario Outfit9,99€10August 2020 LEGO
Amazon
LEGO 71376 LEGO Super Mario Fallender Steinblock Erweiterungsset 271376Fallender Steinblock
(Thwomp Drop)
39,99€393August 2020 LEGO
LEGO 71377 LEGO Super Mario K Nig Buu Huu Und Der Spukgarten Erweiterungsset 271377König Buu Huu und der Spukgarten
(King Boo And The Haunted Yard)
49,99€431August 2020 LEGO
40414Monty Mole & Super MushroomGWP (LEGO)163August 2020 LEGO
LEGO Super Mario 30385 Super Mushroom Surprise30385Superpilz PolybagGWP (Zavvi)???August 2020 Zavvi

In der Pressemitteilung sind außerdem noch ein paar weitere Bilder enthalten, die nochmal einige Details in besserer Auflösung zeigen. Hier sind neben der Mario-Figur auch einige neue Teile zu sehen. Unter anderem ist das grüne Rohr ein neues Teil, aber auch die Platten mit den abgerundeten Ecken sind neu. Außerdem gibt es viele bedruckte Elemente:

Es wird im Teaser eindeutig gezeigt, dass die Figur von Mario scheinbar mit mehreren Displays ausgestattet ist. Vermutlich handelt es sich dabei allerdings eher um ein einziges Display, dass hinter den verschiedenen Ausschnitten für Augen, Mund und Bauch angebracht ist. Wie so etwas aufgebaut ist, hat Jens für uns einmal mit seinem persönlichen Elektronik-Fundus und einem Blatt Papier skizziert:

LEGO Super Mario: So könnten die Displays aufgebaut sein

Was denkt ihr über die offizielle Vorstellung der LEGO Super Mario Sets? Gefällt euch, was ihr seht, oder hättet ihr euch eher traditionelle Sets mit passenden Minifiguren gewünscht? Lasst uns gerne eure Kommentare und Gedanken zum Thema da!

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 1210 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

123 Kommentare

  1. Is nichts für mich. Für Kids denk ich super aber für AFOL‘s 🤔 wüsste nicht was man damit anfangen kann. Vll hat da jemand ne Idee!?

  2. Mhh, das Thema find ich cool, aber ehrlich gesagt find ich die Mario Figur echt furchtbar. Erinnert mich etwas an Fisher Price 😩 Weiß nicht, ob ich damit noch irgendwann warm werde, aber eher nicht…

    • Ich (38, riesen Nintendo und Super Mario Fan) hatte schon bei der ersten Meldung nichts vernünftiges erwartet. Nach dem Tod von Satoru Iwata und dem Schwenk der Firma mehr Lizenzen zu vergeben, kam in meinen Augen meist nur Schrott auf den Markt. Seien es die Hot Wheels, diverse Puzzles, Klamotten, die Mario Kart Carrera RC Rennbahn. Das alles sieht immer so billig und nicht schön designed aus. Lieblos und ohne Mühe. Einfach nen Mario oder Nintendo oder Link oder Pokémon drauf klatschen und gut ist. Und genau das Gefühl hab ich jetzt auch bei dem Super Mario Lego. Mir gefällt es gar nicht.

  3. Echt jetzt? Bin sprachlos…. und bissi traurig 🙁
    Hoffe es kommen auch noch richtige Sets ala Harry Potter… Bowserschloss, Schiff, Minifiguren… also eine, nicht interaktive, Spielewelt!

  4. Der Aufschrei, dass es keine richtigen Minifiguren gibt, wird sicher groß sein.

    Ich bezweifel irgendwie, dass das länger als 10 Minuten Spaß macht, zumindest ist es nicht aus dem Video ersichtlich, dass es anders sein sollte.

    Aber mal abwarten.

  5. Irgendwie cool, aber auch irgendwie überhaupt nicht Lego…
    Mal im live Ausprobieren, wenn es rauskommt. Mario sieht schon cool aus, aber ist halt nicht so richtig Lego…
    Und das schreibe ich als mega Mario Fan!!! 😅

  6. Das ist – meiner bescheidenen Meinung nach – Schrott – und nicht das was ich unter LEGO verstehe.

    Es mag ein niedliches lärmerzeugendes Kinderspielzeug sein, aber nichts für den „Lego-Bauer“.

    Mag Freude damit haben wer will, ich hab andere (Lego)Interessen.

    • Dem ist nix hinzuzufügen!
      Auf einer anderen Site wurde schon gestern eher negativ argumentiert bzw. befürchtet.
      Kann nicht genau sagen was ich erhofft hätte? Aber das ist wirklich unterirdisch, zumindest für AFOL´s.

  7. Tja, man sollte den Tag nicht vor dem Abend loben 🙈 Frage mich ob sich alle weiterhin so auf die MarioSets freuen. Zielgruppe sind klar Kinder…

  8. Das ist mal echt „Fisher Price meets Lepin“…. 😉

    Grauenhaft – ich kann mir nicht vorstellen, dass das große Erfolge haben soll – weder bei Kindern noch bei AFOLs… Ich hoffe dann mal das es eine vernünftige Minifiguren Serie geben wird um die AFOLs zufrieden zu stellen – so sehr ich mich drüber gefreut habe umso größer ist die Ernüchterung jetzt…

    Warum das mit einem Bildschirm in der Figur etc. sein muss erschließt sich mir nicht. Aber vielleicht gibt´s ein Mega Spiel Prinzip….

    Da werde ich wahrscheinlich viel Geld sparen wenn das alles so sein sollte….

  9. Uff, „that’s a no from me dawg“.
    Sicher mal ne nette neue Spiel-Idee und für Kinder wirklich ganz nett, aber leider völlig überteuert auf schlimmstes Star Wars level für die paar wenigen Bricks. Klar gibt’s da nen paar Mini LCD Bildschirme mit Strom, aber machen wir uns nichts vor, das sind Cent Beträge in der Industrie…

    Ich denke das einzig positive das man darüber sagen kann ist das es zumindest kein Duplo ist. 🤷‍♂️

      • Ja gut, Dann sollen sie die Figuren für 10€ die 13 Teile verkaufen, geschenkt. Erklärt dann trotzdem nicht die anderen Preise.
        Bleibt weiterhin völlig überteuert.

        • Sowohl Software als auch Bricks sind ab einer gewissen Verkaufsmenge keine Kostenfaktoren mehr. Bei der Software fallen hohe Entwicklungskosten und geringe Wartungs bzw Serverkosten an. Bei Bricks ist die Entwicklung bei Neuteilen ein geringer Kostenfaktor, einzig die Gussformen und die Rüstkosten sind hier relevant. Also was wollte ich sagen, Lego ist halt teuer bzw überteuert. Aber dafür (fast) gleichbleibend gut.

          • Ich bin der Meinung, dass man nicht sagen kann, dass LEGO teuer bzw überteuert ist und man gleichzeitig von einer gleichbleibend hohen Qualität spricht („gut“). Denn das Verhältnis von „teuer“ und „hoher Qualität“ ist dasselbe wie „billig“ und „schlechte Qualität“. Kaufe ich also z.B. ein LEGO Produkt im Wert von 100 Euro mit einer sagen wir mal Qualität von 100, dann ist das Verhältnis 1. Kaufe ich ich Produkt einer anderen Firma für z.B. 50 Euro mit einer Qualität von 50 dann ist das Verhältnis auch 1. Ist jetzt stark vereinfacht dargestellt, aber ich hoffe man versteht worauf ich hinaus will.

            Deshalb würde ich auch nie von „teuer“ sprechen, denn das suggeriert, dass man zu viel Geld für zu wenig Leistung bezahlt. „Hochpreisig“ finde ich besser, denn hohe Qualität im Hochpreis-Segment passt halt einfach.

            Kann natürlich auch sein, dass ich das durch meine rosa LEGO Laden Besitzer-Brille etwas zu schön sehe 😀

          • Ich würde eher sagen rosa Brille und schönreden 😉

            Natürlich ist sowas immer Ansichtssache, aber für eine einheitlich teuer / billig Aussage müsste man auch für alle Menschen gleiche Voraussetzungen annehmen, also gleiche verfügbare Geldmenge, gleiches Interesse am Produkt, gleiche Einschätzung was „gute Qualität“ ausmacht usw.

            Dass das nicht so ist, sollte logisch sein. Letztendlich ist sowas immer eine persönliche Einschätzung und die Masse an persönlichen Einschätzungen und die daraus entstehenden Kaufentscheidungen bzw. Nichtkaufentscheidungen führen dann zu einem Gesamtbild. Aber objektiv etwas als „gute Qualität“ bzw. „gutes Preis-/Leistungsverhältnis“ beurteilen zu wollen ist nicht möglich. Das ist maximal eine gute oder weniger gute Schätzung was die Masse der potenziellen Kunden denkt.

  10. So groß wie meine Begeisterung bei der Meldung der neuen Lizenz war, so ernüchtert und auch etwas enttäuscht bin ich jetzt nach diesem Video…

    Das spricht mich als AFOL gerade fast gar nicht an. Wenn ich die Musik und das „Spielen“ will schließe ich mein Mini SNES an zocke darauf. Zielgruppe scheinen klar die Kids zu sein. Gesamtheitlich gesehen ist das ja OK (schließlich ist Lego Spielzeug). Dennoch darf man als AFOL denke ich ein wenig enttäuscht sein, eben weil viele bei dieser Lizenz eine gewisse Vorstellung hatten. Ich nehms aber auch gelassen. Mir muss nicht alles von Lego gefallen. Und außerdem erstmal auf die engültigen offiziellen Set-Bilder warten…

  11. Meine aufgeflammte Vorfreude auf die Sets ist mit dem oben gezeigten Video leider wieder komplett abgekühlt.
    Hatte mich ehr auf eine klassische Reihe aus dem Mario/Nintendo-Universum gefreut. (Mario-Karts, Minifiguren, Peachs Castle, Brickheadz usw.)

    Ich hoffe aber trotzdem auf einen Erfolg der Serie damit Nintendo nicht sofort wieder abspringt.

    • Dieses Video ist SOOOOO langweilig. Wenn es wirklich Spaß machen sollte, dann ist diese Präsentation auf jeden Fall schlecht gemacht. Irgendwie kommt in dem Video weder ein Zeitdruck auf, noch versprüht es in irgendeiner Form Action und Spaß, die Kinder wirken gelangweilt…

      • Am Anfang des Videos wird ein Timer an Mario aktiviert (als sie ihn in die Röhre pressen). In dem Fall waren es 60 Sekunden. Also scheint das Prinzip wohl zu sein, Mario über den Kurs zu bewegen innerhalb der 60 Sekunden, und dabei Münzen zu sammeln.

  12. Ich habe erwartet, dass man Nintendo Switch mit dem Lego verbinden kann (vielleicht wie bei Dimensions).
    Das Video hat mich eher enttäuscht.

    • Mal schauen, was da noch kommt. Bei Mario ist hinten über dem An/Aus-Knopf noch ein Bluetooth Knopf. Und die Switch hat ja auch Bluetooth an Bord.
      Oder werden die ganzen elektronischen Komponenten untereinander erstmal mit Bluetooth verbunden?

    • Du bist der erste, der das Wort „Flop“ erwähnt. Ich lese hier in den Kommentaren zum großen Teil nur persönliche Meinungen. Auf welche Kommentare bezieht sich deine Aussage?

  13. Na gut, dann halt nicht. Leider überhaupt nicht, was ich mir erhofft hatte. Vielleicht dann im Angebot, um es mit den Kids zu spielen. Ich denke immer noch, dass es nicht die richtige Strategie von Lego ist, Bausteine unbedingt mit Digitalem zu verbinden. Der Sprung vom Lego ins Digitale ist aber schon viel besser als bei Hidden Side, auch wenn man noch nicht sieht, wie das genau funktioniert.

  14. Ich fand das Video lustig.
    Inwiefern das Bewegen der Figur nun eine Herausforderung sein soll bleibt Mal offen. Man braucht aber wohl kein Smartphone, wie ich erst dachte, ist doch schon Mal etwas.
    Ansonsten bin ich eher positiv überrascht, ich hätte seit gestern schlimmeres erwartet. Kaufen werde ich es so aber auch nicht.

  15. Zielgruppe des bisherigen gesehenen eindeutig 6+. Im Video sehen wir vermutlich 5-7 Sets. Jeder Farbenabschnitt wird denk ich mal ein anderes Sets sein. Starterset wird Mario mit bisschen grün und der Endflagge sein. Die 71362, 71368 und die 71369, welche mit 8+ beziffert werden, sind denk ich mal noch nicht zu sehen im Video. Die kleinen Sets sind dann vielleicht doch kleine Figuren wie Gumba oder Koopa, jetzt wo ich die Figuren sehe.

  16. Owei, ist das schlecht. Das sieht wie Promospielzeug für kleine Kinder aus, mit dem man sie für Computerspiele und Konsolenkäufe anfixen will. Vermutlich ist das auch die Intention (von Nintendo) – nur eben zum LEGO Preis.
    Vielleicht gibt es ja doch noch Sets zum Bauen mit Figuren, aber das Gezeigte finde ich unterirdisch.

  17. Wenn Mario sowieso als fertige Unibody-Figur daherkommt, warum hat man ihn dann nicht ganz normal rund und knuffig gestaltet? Was soll dieses eckige Design, das ganz entfernt an LEGO erinnert, jedoch auf diese Weise nicht mit LEGO-Steinen gebaut werden kann?

  18. Ohje, am Anfang hatte ich mich auf die Kombination LEGO Super Mario gefreut.
    Irgendwie hatte ich auf einigermaßen normale Sets mit Minifiguren gehofft. Dass elektronische Komponenten dabei sind, fand ich erst einmal interessant, wobei ich mir nichts genaues darunter vorstellen konnte.
    Das Gesamtergebnis geht nun leider an mir vorbei!

    Das alles ist ja für Kinder gedacht, wobei ich jetzt von dieser Art des Spielens auch nicht so begeistert bin. Dann doch lieber ein normales Set, ohne elektronische Komponenten, dafür mit viel Fantasie.

    Aber egal, es gibt noch so viele andere interessante LEGO Themen.

  19. Echt schade. Hatte mich echt n bisschen anhypen lassen, nur um jetzt wieder im Regen der Realität zu stehen. Naja, wird noch anderes geben was einen anspricht.

  20. Ich verstehe das Spielkonzept nicht so wirklich.
    Man stellt die Figur auf bestimmte Bausteine, die dann erkannt werden und bei Mario den entsprechenden Jingle samt Bildschirmeffekt auslösen und das war es dann auch schon, oder?
    Dann ist aber nicht mehr als „interaktives light&sound“…

    Was ist denn die Zielgruppe? Die Marionostalgie sind Menschen zwischen grob 25-50 Jahren, light&sound richtet sich an Kinder bis maximal 10 (vor allem der Sound, Licht ist immer cool), also ist der Fokus eher die mit Nintendo Switch und Odyssey und Mario Maker sozialisierten Kinder, deren Eltern sowohl Nintendo als auch Lego noch positiv in Erinnerung haben und das dann finanzieren.

      • Ging mir auch mehr um die Analyse, was die Zielgruppe sein könnte, nachdem hier im Kommentarbereich eine gewisse Enttäuschung zu spüren ist.

        Aber zunächst: Gehässige Polemik ist ein schlechter Geselle, vor allem in Internetdiskussionen. Ad hominem ebenso, den Homo sapiens am anderen Ende der Leitung kennt man schließlich in den seltensten Fällen.

        Zur sachlichen Diskussion zurück: Ich halte die Idee, dass man nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern mit Mario und Lego gemeinsam lockt, marketingtechnisch nicht für schlecht, die Eltern kaufen ihren Kindern das, was sie in ihrer eigenen Kindheit in positiver Erinnerung behalten haben: Und Nintendo und Lego sind da ganz vorne mit dabei (meine Eltern haben mir auch annodazumal deswegen immer Lego und fast nie Playmobil mitgebracht, da sie selbst die erste Generation Lego hatten). Insofern ist die gemeinsame eine sehr gute Orientierung seitens Lego und Nintendo: Beide Firmen gelten als sehr kinderorientiert.

        Mir geht das Spielprinzip nicht auf. Es ist ja nur die Mariofigur, die Plates und anderen Figuren, auf die die Figur reagiert (also RFID o.ä.?), und wohl eine App, da die Mariofigur mit Bluetooth ausgestattet ist, wie man im Video sieht.

        Ich sehe halt maximal ein modularisiertes Spielen vor Augen, man baut sich verschiedene Module, die man zusammensteckt und läuft diese mit der Figur dann ab; diese macht Geräusche und die App zählt die gesammelten Münzen in einem vorgegeben Zeitraum. Eine Herausforderung wie bei einem Mariospiel bzw. sogar eine richtige Mariospiel-Erfahrung, wie einem das Video suggeriert, sehe nicht.

        Mehr kann ich da als Spielprinzip nicht erkennen: Geräusche und eine App, die „Achievements“ sammelt, wie Control+ sie als Extra anbietet. Daher ist es für mich eben eher ein „interaktives light&sound“. Den Markt sehe ich und vielleicht geht das Konzept ja zu 100% auf. Aber ich halte die Langzeitmotivation, die App zu benutzen, aktuell eher für gering und auch die 60€ UVP auf 231 Teile für nicht gerechtfertigt.

    • Mario ist auch bei der heutigen Jugend ein großes Thema, z.B. meine 3 sind zwischen 5 und 12 und lieben Mario und Lego. Von daher wäre das definitiv die Zielgruppe. Außerdem sollte man auch den asiatischen Markt sehen, da geht Mario garantiert noch mehr ab.

  21. Ja könnt mich alle zerreisen aber Lego macht nur noch überwiegend Blödsinn. Batmobil Top aber hat die Frau verboten. Boba Fett Helm wird gekauft aber was ist sonst bei Lego los?

    • Ich sehe das komplett anders. Zwar begeistert mich das hier auf den ersten Blick auch nicht, aber gerade mit Sets wie dem Batmobil, dem UCS Millennium Falcon, Schloss Hogwarts und Co. zeigt LEGO in den letzten Jahren eindeutig, dass sie auch tolle Sets für Erwachsene machen können. Nur weil immer mal wieder was für die Erwachsenen als Zielgruppe nicht passt (Hidden Side, jetzt scheinbar Super Mario) heißt das ja nicht, dass die ganze Firma Blödsinn macht. Es kann halt nicht immer alles geil sein.

        • Die ersten Hidden Side Sets sind klasse, hab alles gekauft bis auf die Schule.
          Bin gerade dabei den Geisterzug mit Power Function zu motorisieren,
          warte momentan noch auf bestellte Zusatzteile.
          Von den neuen aber nur den Leuchtturm.
          Die App hab ich bei Neuerscheinung nach 4 Wochen spielen wieder gelöscht, ist mir zu blöd geworden.

      • Also mich erfreut es total!
        Habe die Mario-Games bis zum Abwinken gezockt und freue mich über die neuen Teile, welche rauskommen, aber auch auf diese neue Spielprinzip!!
        Man kann sich die Levels zusammenstellen und dann durchspielen!
        Den Bowser und den Yoshi finde ich gelungen!!

  22. Ich glaube dafür bin ich nicht die Zielgruppe 😉
    Mich interessiert zumindest das was man im Video sehen kann, überhaupt nicht. Bin ich ganz froh drüber, 2020 gibt es schon genügend Sets die ich haben will 😀

  23. Echt enttäuschend… wie kann man so ne geile Lizenz nur so in den Sand setzen?? Schuster bleib bei deinen Leisten!! Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

    • Man kann sie „so in den Sand setzen“, indem man, als Hersteller von Kinderspielzeug, anfängt, ein Spielzeug für Kinder herzustellen. Nintendo ist wie kaum ein anderes Unternehmen in der Gaming-Branche für Innovationen bekannt (Virtual Boy, Wii, Switch, Labo), und auch LEGO hat seit seinen Anfängen Neues entwickelt, von den Minifiguren über Bionicle bis zu den Achterbahnschienen. Dass bei einer solchen Zusammenarbeit nicht zwingend „Gewöhnliches“ erscheinen würde, war zu erwarten, zumal wir nicht mal wissen, was kommen wird, aber nicht angekündigt wurde.

  24. Also doch eher für die ganz kleinen Legofans, mal schauen was nachher meine Kids dazu sagen, die sind mit Ihren 7 Jahren eigentlich genau die richtige Zielgruppe.

  25. Kann mir nur schwer vorstellen das es Kinder länger glücklich macht.
    Denke es so wie minecraft zu machen wäre der bessere Weg gewesen. Also man macht Figuren, von mir aus auch keine minifiguren und bestimmt Gebäude, Level Elemente usw die man dann baut. Und darin können die Kinder frei spielen.

    Hier geht nun viel Geld für Elektronik drauf, und man soll Level bauen, nur braucht man am Ende ja doch seine Phantasie den außer light and Sound von gewissen Steinen ausgelöst ist ja doch alles frei, ob nun gleich ans Ziel gesprungen oder doch den Level ablaufen ist ja der Technik egal.

    Aber hey, Lego hat nun den Fuß in der Türe für Nintendo Lizenzen kann also noch vieles kommen. Und vielleicht verstehe ich die Kids auch nur nicht und die brauchen genau sowas.

    • Ich mein, nach dem ersten Teaser Bild und die Teile/Preis Liste war doch eigentlich schon klar was kommt. Wer sich da direkt euphorisch blauäugig gefreut hat ist selber schuld. 😀

      • Gelegentlich sollte man sich schonmal daran erinnern, dass Lego primär ein Kinderspielzeug ist. Wenn´s bei den Kleinen gut ankommt – warum nicht?

  26. Die Meinung ist ja hier bei den AFOLs eher negativ.
    Ich habe 3 Kinder im Videospielalter und Mario Kart ist momentan der große Renner bei denen. Außerdem alle große Lego Fans, so wie der Papa. Ich denke die werden total aus dem Häuschen sein wenn Sie das hier sehen.
    Ich muss aber auch zustimmen, vieles sieht nicht mehr nach Lego aus. Die Idee hingegen finde ich großartig, sich selbst Mario Level nachzubauen, das ist dann schon wieder Lego pur.
    Da gehört ja dann zwangsläufig schon etwas dazu was nen bisschen Lärm macht. Wenn ich an Super Mario denke habe ich automatisch die Dudelmusik im Kopf.
    Wir AFOLS sollten wohl mal akzeptieren, dass nicht alles nur für uns gemacht wird. Ich werde meinen Lütten auf jeden Fall das ein oder andere Set holen, schon allein um mit der Elektronik rumzuspielen.

  27. Also im grunde genau so wie ichs in meinem Kommentar beim anderen Artikel vorhergesagt habe. Bin ich damit nun offiziel ein StoneWaran? 🙂

  28. Ich bin zwar in der Minderheit, aber mit meinen 36 Jahren total begeistert.
    Genau soetwas hatte ich mit als Kind gewünscht (nicht zwangsweise Lego).
    WerdE auf jeden Fall fleißig Level bauen und meine Frau mit Sounds „beglücken“.
    Hätte mich zwar auch über Minifiguren gefreut, finde diese Lösung aber tatsächlich megawitzig und für den Maßstab (wie wollen wir ihn nennen? Mario-Scale?) auch sehr gut gelungen.
    Ich sage voraus, dass Kinder es lieben werden. Mein inneres Kind tut es!

  29. Ich fand das Thema von Anfang an interessant. Hatte aber befürchtet, dass etwas eigenartiges herauskommt. Aufgrund anderer Kommentare hatte ich eher an AR und Hidden Side gedacht. Nun ist es wohl wirklich so ähnlich gekommen.

    Warum können da keine normalen Figuren kommen? Das schließt sich somit mit anderen Welten aus. Aber gut… – weiß auch nicht direkt ob Hidden Side der Kassenschlager (nicht) ist und das hier das gleiche wird… – irgendwie denke ich das da erneut Chancen ungenutzt wurden.

    • Zum Erfolg gehört auch Mut. Und Mut bedingt die Bereitschaft zu Misserfolgen. Dementsprechend erscheint es mir durchaus sinnvoll zu sein, die Kriegskasse dürfte schließlich gut gefüllt sein, mehrere Wege zum Zusammenführen von analoger und digitaler Welt auszuprobieren. Auch wenn manches (Dimensions, Hidden Side) nicht so recht angekommen ist. Eine seit Jahrzehnten gut eingeführte digitale Figur erscheint mir da auch solider zu sein, als ein aktueller Hype der, sofern erfolgreich, vielleicht ein oder zwei Jahre hält.
      Mario-Minifiguren gab es bereits vor Jahren bei chinesischen Anbietern zu kaufen. Die wären zwar schnuckelig, aber nicht wirklich etwas neues. Aber vielleicht kommen die ja auch noch irgendwann…

  30. Denke sogar, dass wird wie mit den BrickHeadz, die am Anfang auch keiner mochte und nun sehr begehrt sind.
    Der Mario hat doch sogar mehr als nur etwas von einem BrickHead.

  31. Euch ist aber schon klar, dass es eine Kooperation zwischen LEGO UND Nintendo ist? Dass das vielleicht auch mal nicht alles zu 1000000% LEGO AFOL approved ist, ist doch ok. Ich finde den Gedanken daran, mit meine komplett eigenen Levels zu bauen cool. Und das mit dem 🔥 Feuer auf seinem Bauch sah ja so aus, als wäre da entweder ein spezieller Stein darunter oder als gäbe es einen Sensor der rot erkennt. Mit letzterem würden sich richtig coole Optionen ergeben, meine ganzen Bricks einzusetzen. Und den Kids wird es sicher auch gefallen. Plus: Offensichtlich doch eher analoge spielen.

      • Man kann ja auch eigene Steine nehmen, um es zu erweitern.
        Ich bin tatsächlich nur von der Langzeitmotivation noch nicht überzeugt, da es mehr ein Mario sammelt auf bestimmten Plates mit RFID virtuelle Münzen ein, sein wird. Ich bin mir nicht zu 100% sicher, ob die dazu notwendigen App und die Technologisierung der Mariofigur so nötig ist. Vielleicht muss Lego aber auch mit der Zeit gehen: wenn es nicht digital interaktiv ist und individuelle Geräusche macht, ist es kein Spielzeug, sondern langweilig.
        Das ist halt nicht mehr mein Lego.

  32. Ich bin nicht enttäuscht über die Sets und das Spielprinzip an sich, sondern über meine eigenen Hoffnungen zu der Reihe. Ich hätte mir halt lieber etwas Anderes gewünscht. Nun gut, es gibt genug anderen Legokram, der auf mich wartet.

  33. Bin auch eher etwas enttäuscht.Was ich wirklich hier nicht verstehe ist warum Lego gerade bei dieser Lizenz nicht versucht hat beide Zielgruppen abzugreifen,Afols und halt jüngere Kinder.Klar ist Lego erstmal für Kinder bis auf ein paar Ausnahmen die Gott sei Dank in den letzten Jahren immer mehr wurden aber ohne die zahlungskräftigen Erwachsenen wird das eher schwer.Dann kommt noch hinzu das die Sets vom Preisleistungsniveau eher schwach sind,also wenn mein Kind Mario und zb Harry Potter Fan wäre ist glaube ich klar wozu ich tendieren würde.

    Schade hatte mich auf schöne Dioramen gefreut aber das was im Video zu sehen ist spricht mich mit diesen komischen Sonderteilen überhaupt nicht an und ich kann mir nicht vorstellen das das bei Kinder jenseits der 14 Jahre anders aussieht.

  34. Wäre Sohnemann schon im Super Mario Alter, dann bekäme er für die Kohle, die der Kram da in Summe kostet, einige Mario Videospiele und ein paar richtige Legosets. Aber nicht diese halbgaren Geschichte, die von allem ein bisschen was kann, aber nichts richtig.

    Minecraft macht vor, wie man so etwas umsetzen kann und seinem Produkt treu bleibt.

  35. Liebe Mitarbeiter von LEGO,

    ach LEGO, was machst Du nur? Natürlich hast Du Dir diese Lizenz gesichert und bestimmt durfte der Lizenzgeber hier kein Wörtchen mit reden. Es wird langsam wirklich nun einmal Zeit, dass Du alle Produktlinien auf Erwachsene abstimmst. Bitte vorher aber Fragen. Keine eigene Ideen mehr. Bitte nichts Neues ausprobieren. Wer versucht sein Produkt weiter zu entwickeln, wird scheitern. Das zeigt die Geschichte so vieler Firmen. Also lasse es bitte.

    Ich, mit meinen ende 30, kann damit einfach nichts Anfangen. Mein Sohn, ich möchte mir gar nicht vorstellen wie wir zusammen Welten bauen und darin mit dieser Figur rumlaufen werden und wir gemeinsam Lego spielen.

    Das ist nicht gewollt. Schade auch, dass die Figur so gestaltet ist. Sieht aus wie von einem anderern Hersteller. Also bitte! Sie muss einen Akku, Elektronik, Display enthalten und sollte bei Stürzen aus Höhen so sicher sein das dabei nichts kaputt geht. Ich sehe aber LEGO, dafür habt ihr kein Verständnis. Viel Schlimmer ist, ihr habt uns einfach noch nicht alle Infos gegeben. Frechheit.

    Was sollen wir damit? Ich werde bestimmt auch nie jemanden auf einer Ausstellung sehen, der daraus was cooles macht. Wir sind nicht kreativ. Wir wollen keine neuen Teile die wir passend verbauen können. Bitte nur noch Displays und löst euch von diesem Kinder und Spiele Gedanken. Nicht so.

    Euch können nur PIRATEN und RITTER retten und am Leben erhalten.

    Aufwachen in Billund. Was Deutschland denkt, gilt überall auf der Welt. Siehe Technik. Das läuft in anderen Ländern schon immer sehr sehr gut.

    Ich habe Angst um euch.

    Mit freundlichen Grüßen
    Tim S.

    • Habe das gleiche gedacht.

      Habe nach all den kritischen Kommentaren, meinem 10 jährigen Sohn das Teaser-Video gezeigt uns seine Antwort waren leuchtende Augen und „Ich würde das Video gern nochmal sehen.“

      Tja. Mehr sage ich dazu mal nicht. 😉

      • Natürlich leuchten da die Augen, wegen der Marke. Die könnten ein Haufen Plastikkot verkaufen mit Mario Mütze und Coin Geräusch und seine Augen würden immer noch leuchten.

        Das Produkt wird kritisiert weil es so seicht ist, zu einfach mit zu wenigen teilen und zu viel schnick schnack der nach 3 Mal benutzen langweilig ist, ob das ein gutes Produkt ist vom Inhalt, Steinemenge und Preis kann dein Kind doch gar nicht beurteilen, der sieht nur Mario und den /Werbe/Trailer der bei deinen kind genau das macht was er soll und schon will erst haben. Das ist kein Hexenwerk.

    • Herrlich ironischer Beitrag gefällt mir 🙂

      Wie gesagt, mich persönlich interessiert das im Video Gezeigte nicht, aber ich würde daraus nicht gleich schließen wollen ob Lego damit etwas falsch gemacht hat.
      Es kann niemals alles allen gefallen.
      Ob das Produkt bei der Zielgruppe ankommt wird sich von selbst zeigen.

  36. Was die in dem Video zeigen ist einfach nur gruselig und schaurig. Für Erwachsene ist das sowieso nichts, bei Kindern kann ich mir aber auch nicht vorstellen, dass sie damit länger als eine halbe Stunde spielen.

  37. Fassen wir mal zusammen !

    Eine SPIELZEUGFirma, der es immer wichtig war kreativ mit Klemmbausteinen seine eigene Welt zu bauen tut sich mit einem SPIELE Hardware und Software Entwickler zusammen, um gemeinsam ein kreatives und spassiges Spielzeug für KINDER herzustellen !

    Das Endprodukt dieser Entwicklung ist die Möglichkeit eigene Level mit Klemmbausteinen physisch zu entwickeln und zu bauen und die einzige digitale Komponente ist NICHT eine App die ein Smartphone bedürfte, sondern ein – wahrscheinlich von Nintendo selbst – entwickelte Super Mario Figur mit Display, der mit bestimmten Bausteinen und Plates interagieren kann, um wie in der digitalen Vorlage Münzen zu erhalten, Power Ups und co und dazu entsprechende Mimik und Geräuschen macht – kurzum Light & Sound. Dazu erhalten wir jede Menge baubare Figuren wie Coopertrooper, Yoshi, Bowser und co

    Ich sehe das wirklich kein Problem ….außer das die Afols mal wieder Rotz und Wasser heulen und Krokodilstränen vergießen weil Lego mal wieder nur was für KINDER produziert aber nicht für SIE, obwohl selbige schon ständig mit Lego Ideas und großen Lizenzsets wie z.b. das Batmobil befriedet wurden aber sie wie immer pure Nimmersatte sind !

    Es wurde herumgefotzt wegen Hidden Side wegen der App und dem Smartphone und das die Kinder doch mehr physisch spielen sollen.
    Nun hat es Lego geschafft ein digitales Produkt, wie damals schon Minecraft, physisch umzusetzen und das ganz ohne App und Gedöns und die Leute kacken ab, weil Lego diesmal Software & Hartware in Form von Mario gleich mit dazuliefert, wo die Technic Leute noch immer wimmern weil der Liebherr keine Fernsteuerung hat.

    Da wird jetzt schon prophezeiht, das die Kinder sicher nur 10 Minuten Spielspaß damit haben werden ihre eigenen Level zu bauen und mit der Mario Figur physich und ihre eigenes entworfenen Konstrukte abzulaufen und mit Light & Sound belohnt werden.
    Das sind dann die gleichen, die vorher noch jammerten das Hidden Side nicht physisch genug ist und man das scheiss Smartphone brauchte und die Kinder mit dem Kram garnicht mehr der alten Lego Philosophie folgen kann kreativ ihre eigene Welt zu bauen.

    Ich beiß in den Tisch , wirklich …..hier die Kommentarsparte zu lesen läßt einem die Haare ergrauen.

    LEGO – diese Art der Kombination und Cooperation mit Nintendo ist, meiner Meinung nach, genau im richtigen Maß umgesetzt und unser kleine digitale Held wurde wunderbar in die physische Klemmbausteinwelt geholt. Ein elektrischer Mario ohne App Zwang – ja warum soll das nicht funktionieren, nur weil ERWACHSENE sich benehmen wir dreijährige Kinder die sich im Supermarkt keine Schokolade kaufen dürfen und sich zappelnd auf den Boden werfe, obwohl sie nicht mal ansatzweise Zielgruppe sind ? HA , albern !

    Sicher sicher, eine Mario Minifigur wäre schön – sicher, das wäre sie aber Lego wäre nicht Lego, wenn sie diese Liezenz nicht doch noch auf ihre geschützte Minifigur bringen, das ist doch eigentlich schon Tradition. Ich bin mir sicher, wir werden eine Mario Minifigur bekommen, früher oder später und brauche daher nicht dem Weltuntergangswahnsinn verfallen und mein Keller mit Toilettenpapier vollstellen….nicht für Corona, sondern für alle die vergossenen Tränen so bitterenttäuschten zu groß geratenen Kindern, die sich soo sehr von Lego verraten fühlen – ach Leute, werdet endlich erwachsen !!

    • Schon vergessen? Das hier ist eine Seite für und von AFOLs. Was erwartest du hier für Kommentare zu lesen? Gehe doch auf eine kindgerechte Seite, da wirst du sicher viel Lob für Lego Mario lesen… und überdenken bitte deinen Wortwahl, falls du dort auch Kommentare hinterlässt…

      • Was? Das ist hier nur für AFOLs? Gerade beim Podcast melden sich häufig auch jüngere LEGO-Fans zu Wort. Finde das gut und das soll auch so bleiben. Wusste nicht dass Stonewars jetzt 18+ ist.

    • Kann dir da in allen Punkten nur vorbehaltlos zustimmen…..

      Für Kinder dürfte das der absolute Knaller sein, endlich wurde das „Toys to Live“ Prinzip mal richtig umgesetzt. Nicht nur Figürchen auf nen Sensor stellen und alles andere geht Digital, nein, hier lassen wir den Bildschirm mal ganz außen vor und bewegen uns trotzdem im digitalen Zeitalter…. was wollen wir denn mehr. Zugegeben, ich hatte mir auch „richtige“ Sets mit Minifiguren gewünscht, aber das hier ist auch nicht sooooo weit davon entfernt. Ob ich es kaufen werde? Ehrlich, ich weis es nicht, ich muss es erstmal live bzw. mehr davon sehen. Aber ganz ausschließen will ich es jetzt nicht. Vom Preislichen her sieht es ja so aus als wäre das alles schön modular(wollten das nicht alle). Sprich man kauft einen Mario und viel Zubehör. Passt doch, alles gut, finds klasse, nur obs was für mich ist weis ich halt noch nicht.

      • Ich denke auch, das viele Erweiterungssets rauskommen werden und nicht bei jedem wird eine klobige Mario Figur dabei sein, sondern vielleicht nur baubare Coopertrooper , Yoshi oder so und spätestens da kann es interessant werden so ein Set mal zu kaufen aus der günstigeren Preislage.

        Bei den Minifiguren könnte ich mir sogar vorstellen, das wir mit viel Glück eine kleiner Minifigurenserie erhalten …ich meine, Mario, Luigi, Peach, Toad das sind Figuren die man leicht als Minifigur hinbekommt, ein Coopertrooper auch, da es ja ein Schildkrötenpanzermoulding zum Überziehen auf Figuren schon bei den Turtels gab.

        Potential ist da und wir kennen nicht mal ansatzweise alle angekündigten Sets, wer weiß ob wir vielleicht die Figuren wie bei den Jubiläums Sets von Star Wars dazu bekommen – da haben wir einfach noch keine Infos, da kann noch viel passieren.

        Was mich interessiert ob die Soft-& Hardware des Marios von Nintendo selbst entwickelt wird oder nicht, falls doch können wir sicher sein, das er kein Schund sein wird und für Nintendo Fans durchaus als Sammlerobjekt dienen kann ^^

    • herumgefotzt
      die Leute kacken ab
      scheiss Smartphone

      Das alles hat auch nicht so viel mit ‚erwachsen werden‘ (geschweige denn mit ‚erwachsen sein‘) zu tun.

  38. Also sollte Stonewars nach deiner Haltung her nur noch Afol Lego Themen behandeln und alle anderen Neuigkeiten rund um Lego ignorieren und außen vor lassen.

    Ja mal sehen wann da dann die Leute anfangen zu meckern, weil Lukas sie nicht über ALLES informiert über das sie dann abmotzen können, auch wenn es sie garnicht betrifft – verstehe.

    • Da muss ich doch mal einhaken und widersprechen! Ich weiß gar nicht, wo ihr das herausgelesen habt, aber ich sehe hier hauptsächlich enttäuschte AFoL, die aber eben das Produkt an sich NICHT schlechtreden. Niemand hier macht Lego einen Vorwurf Kinderspielzeug zu produzieren, und dennoch kann man enttäuscht sein und das auch äußern, sollte das Spielzeug den eigenen Erwartungen, Wünschen oder Hoffnungen nicht gerecht werden. Für wen, wenn nicht für sich selbst soll man denn sonst reden und ein Urteil fällen?

      Das ist bei Lego so, das ist in der Musik bei Neuveröffentlichungen so. Dem Einen gefällt es, dem Anderen nicht. Das macht das Eine weder besser, noch schlechter, das Eine weder richtig, noch falsch. Und wenn ich schon den Vergleich zur Musik ziehe, so kann man auch darauf hinweisen, dass es immer Leute gibt, die sich von Bands, in unserem Beispiel eben ersetzt durch Lego, Innovation und Wandel wünschen, andere wollen, dass mman sich auf ewig treu bleibt und keine Experimente wagt. Auch hier: weder ist Eines richtig, das Andere falsch, sondern einfach nur Ausdruck der je persönlichen Erwartungshaltung. Und überall dort wo persönliche Erwartungen zutage treten, können diese eben auch enttäuscht werden.

      To make a long story short: ich habe hier keine Lego-Schelte a la „Alles Mist! Dämliche Rotzgören! Lego hat es mal wieder verbockt!“ herausgelesen.

      • „Der nächste Riesenscheiß von Lego…. Was hat das noch mit Lego zu tun?“
        „Das ist – meiner bescheidenen Meinung nach – Schrott – und nicht das was ich unter LEGO verstehe.“
        „Das ist mal echt „Fisher Price meets Lepin“…. 😉
        Grauenhaft – ich kann mir nicht vorstellen, dass das große Erfolge haben soll – weder bei Kindern noch bei AFOLs“
        Nach der Lektüre der Kommentare (ja, weiß selbst nicht, warum ich mir das ab und an antue) danke ich Ohmbricks und Tim S. für ihre Kommentare, die haben mich wieder aufgebaut. Mir gefällt, was ich bisher von Lego und Nintendo gesehen habe (für mich und die Kids) und ich bin gespannt, was da noch alles dazugehört. Die Gegner und eine fleischfressende Pflanze kommen mindestens in die Vitrine. Ich hoffe tatsächlich auch noch auf Brickheadz und ein AFOL-Display-set sowie eine minifiguren-serie. Ich denke es ist ein guter Auftakt.

    • Boah. Ich glaube Ohmbricks ist hier der einzige, der schlechte Laune hat und alles in den falschen Hals bekommt. Komm mal wieder runter, bitte!

    • Ich glaube du verstehst es nicht. Lukas berichtet doch über alle Themen und das ist gut so – keiner hat behauptet, dass hier nur AFOL-Themen behandelt werden. Nur die Kommentatoren hier sind halt zum großen Teil AFOLs – und die haben zu dem Thema nun mal keine überschwängliche Einstellung. Wo ist dein Problem?

      • Doch überschwängliche Einstellungen ins Negative, das es nicht ihr Ding sein mag und Lego sie nicht mit dem Thema ansprechen würde lag auf der Hand noch ehe man die ersten Bilder sah, dieses überrascht sein das es nichts für Afols ist mag da doch sehr blauäugig sein aber diese „Enttäuschung“ ist dann keiner die nüchtern und neutral bekundet wird, sondern doch schnell mit einer Art Negativität besetzt ist, als hätte Lego mal wieder tief ins Klo gegriffen und nur einen Haufen Kot herausgezaubert den NIEMAND will und NIEMAND braucht und auch Kinder daran eh nicht lange Spaß haben werden.

        Kurzum – „ICH finde es doof, darum ist es scheisse und ist ohnehin ein Flop“ und sowas ist doch sehr ….puuh, ermüdend , da man Neuem selten erstmal eine Chance gibt sich gänzlich zu entfalten. Zumal wir noch nicht mal richtige Set Bilder haben, nur diesen Teaser Aufbau und dennoch ist es sofort Hopp oder Top , Hype oder Schrott – erst immer ein Hype weil „Oh es könnte ja sein DAS …“ und es werden sich die dollsten Dinger ausgemalt und dann ist es Schrott, weil die Luftschlösser von der Realität eingeholt und vom Himmel geschossen werden – oh wie überraschend und unerwartet ^^

        Lego bleibt Spielzeug, das scheint oft die Leute einfach immernoch zu überraschen, so sehr das sie aus ihren Stühlen kippen und mit dem Hintern auf dem Boden landen.

        • Nehmen wir mal an, Du hättest recht und die anderen kommentieren zu negativ.

          Ist es dann sinnvoll das Negative auch noch negativ zu kommentieren, anstatt es als Meinung einfach stehen zu lassen?

          Du spiegelst und verdoppelst doch nur das Negative.

          Schreib doch lieber was positives. ^^

  39. Sieht interessant aus, wenn auch nichts für mich. Hoffe, dass es läuft! Ich habe mich bei Minecraft immer gefragt, wer das kauft, aber scheinbar läuft es, wieso also nicht auch das hier? Nintendo ist zwar unglaublich unsympathisch, aber hey – irgendwie ist es auch Kindheit.

    Zudem, war im anderen Artikel nicht auch ein Blindbag für 3,99 aufgeführt? Das könnten doch die Minifiguren sein, die ich mir bei Mario zwar fürchterlich vorstelle, aber vor allem auf Instagram verlangt werden.

    • Soweit wir wissen, wird das Blingbag keine Minifiguren beinhalten, sondern eher sowas wie „Power Ups“ oder so. Das heißt allerdings nicht, dass in anderen Sets nicht irgendwo Minifiguren beiliegen können…

      • Ah okay, dachte nur, dass das passen würde – Preis, Blindbag, das klingt für mich direkt nach den Collectibles. Danke!

        Aber ja – bei der Menge aufgeführter Sets, wer weiß. Verstehe die verhaltenen Reaktionen nicht ganz, zumindest Stand Jetzt ist ja absolut nicht zu sagen, wie die ganze Reihe ausfällt.

  40. Ich hatte es gestern schon fast geahnt, wie groß die Ernüchterung heute nun ist. Als sich gestern die Kommentare überschlagen haben, welche coolen Sets Lego heraus bringen könnte zu Mario und Co war der Hype zur Lizenz war schnell sehr hoch gestiegen. Was haben wir nun? Erste Details und direkt schlecht gelaunte Afols in den Kommentaren. Ich hätte wetten sollen^^

  41. Hatte mir zwar anhand der Preise schon gedacht das hier eher Levelabschnitte als richtige Sets zu erwarten sind aber hatte eher an Abschnitte aus der Seitenansicht und mit normalen Mini Figuren. Für mich ist es jetzt nicht unbedingt etwas aber kann mir durchaus vorstellen das es dafür einen Markt gibt. Und jetzt wo es die Verbindung zu Nintendo gibt kommt ja vielleicht auch noch was anderes. Ich bin auf jeden Fall gespannt.

  42. Oh je, als ich das Promovideo sah, wusste ich was hier los sein würde. Mich erinnerte dieses Mario Dingens gleich iegentwie an mein, ehemals, geliebtes Elektro Taschenspiel Yazee (90’er). Na klar hier sind Afols nicht die primäre Zielgruppe, aber Kinder können damit bestimmt glücklich werden (habe nie verstanden was diese an Dashboard Cardgames fanden/finden). Hatte natürlich auch mehr in Richtung Displays gehofft oder wenigstens auf eine Sammelfiguren Serie (3,99€ Blindbag!) aber mal sehen wie sich diese Spielidee verkaufen lassen wird.

  43. Das Konzept ansich finde ich ziemlich spannend. Bin mir aber nicht sicher ob die Technik wirklich genug Abwechslung im Spielen bringt.

    Ich will hier gar nicht das Thema „Lego ist für Kinder“ oder „für AFOLs“ aufmachen. Ich sehe das eher aus der Perspektive wo ist hier die Herausforderung im Spielen. Klar eine Mario Welt nachbauen, das klingt erstmal super und wenn Mario dann auch noch interaktiv darin etwas auslösen kann, auch sehr interessant.

    Doch wenn ich mir das Video anschaue, dann frage ich mich worin genau soll der große Unterschied zwischen den Welten sein die Kinder dann kreativ gestalten haben. Die Figur kann ja nur sehr begrenzt durch die Codes etwas ausführen und ob man sich an den Weg in der gebauten Welt hält oder nicht, scheint auch egal zu sein.

    Darum bin ich nicht sicher ob das bei der Zielgruppe wirklich für lange Spielspaß sorgt.

    Aber nicht falsch verstehen, mit dem Konzept habe ich kein Problem, ich frage mich nur wie es später so ankommt und ob das für mehr als nur eine simple Wiederholung von Ereignissen programmiert ist.

    Zumindest ist es aber etwas neues und eigenständiges, was wohl ohne Smartphone auskommt. Schon das dürfte viele Eltern freuen.

    • Ich kann mir vorstellen, das der Mario irgendwann ausgedient hat und in der Ecke liegt, weil er einfach weniger bis garnicht zur restlichen Legowelt passt und dann einfach …z.b. Lloyd auf dem Rücken des gebauten Yoshi hockt und über das gebaute Level hopst oder die Teile mit Minecraft und der Cyberspace-Zocker-Welt von Ninjago verwurschtelt werden um Welten zu bauen die nur noch fern dem ähnlich sind wie es sich die Lego Designer ausgedacht haben.
      Das ist aber auch garnicht schlimm, es ist ja Lego und da darf dann auch ein Baby Bowser mit seinen Coopern bei Mickey Maus zu Gast im Disney Zug haben oder bei Rey und Finn im Falken stehen – aber deswegen ist ja erstmal die Serie nicht gescheitert.
      Ich meine, wie lange hält ein Feuerwehrauto aus Lego im Kinderzimmer oder ein Ninjago Flitzer ehe sie auseinander genommern werden und zweckentfremdet neuen Ideen zu Opfer fallen ? Ich denke, die Halbwertszeit von Lego Sets in Kinderzimmern ist allgemein doch eher begrenzt^^

  44. Was ich mir gerade ein bisschen schwer vorstellen kann ist der Funfaktor des händischen Bedienens eines Jump&Run Games. Das lebt doch sehr stark durch das Spannungsfeld aus Kontrolle&Kontrollverlust in der indirekten Steuerung der Figur. Das sehe ich hier nicht so…aber vielleicht kommt der Spaß auch aus einer anderen Ecke, die ich gerade noch nicht erkenne. Aber durch die Diskussion unter dem entsprechenden Beitrag der Klemmbausteinlyrik bin ich an ein Jump&Run meiner Kindheit erinnert worden, das meine Kindheit viel mehr geprägt hat als Nintendod Mario Bros.:Gianna Sisters auf dem C64…wie gut war das? Und da ja Appelle an Lego so beliebt sind: Lego, sei nicht dumm&komm mit Gianna Sister-Sets rum!

    • Ich durchschaue das Prinzip auch noch nicht ganz. Folgt die Hüpferei bestimmten Vorgaben? Man sieht ja, das auf dem Display ein Timer runterzählt, also geht es wohl schon irgendwie darum, einen Parkour in einer bestimmten Zeit zu schaffen, aber Regeln, die mich auch mal scheitern lassen könnten habe ich noch nicht entdecken können. Da wird man Reviews oder ausführlichere Präsentationen abwarten müssen.
      Das das Ganze ein Kind länger fesselt, kann ich mir auch nicht recht vorstellen, vor allem wenn es den Mario schon kennt und in „echt“ spielen darf. Ich befürchte, dass das teuerste Teil auch das erste ist, dass nicht mehr interessant ist.
      Zum Glück muss ich das erstmal nicht auf die Probe stellen, meine Sprösslinge sind schon zu groß bzw. noch zu klein und der Papa mag den Charakter Mario nicht übermäßig (ich hoffe Yoshi ist in einem der günstigeren Addons ;-))

    • Gianna Sisters gibt es in einer Neuauflage für die PS4 ;-P
      Zwar was entfernt vom damaligen Rumhüpfen und Regenbogen-Schiessen, aber dennoch ganz lustig mit „guter“ und „böser“ Schwester!

      • ah, danke, dass wusste ich gar nicht. Das schau ich mir mal an. Bin peinlicherweise Konsolenmäßig irgendwie ab der Wii hängengeblieben. Zeit für ein Update! Das größte war für meinen Bruder und mich immer die Frisuren-Verwandlung von Schleifchen-Gianna zum 80er Jahre Punk-Grrrl.

  45. Theoretisch könnte man die „challenge“ ja erfüllen indem man einfach Marios Hintern Richtung Aufkleberbogen hält. 😛 Ich glaube nicht, dass das so viel Spielwert hat. Ich denke mir auch Kinder wären nach ein paar Durchgängen gelangweilt.

  46. Ich bin auch ziemlich enttäuscht mit dem was dort jetzt gezeigt worden ist und habe wieder einmal das Gefühl, dass Lego hier völlig an den Zielgruppen vorbeientwickelt.

    Für kleine Kinder sind die 2D Mario Spiele eigentlich gar nicht mehr so interessant und erwachsene werden sich kaum einen Track bauen um dann mit nem Spielzeug Mario dort entlangzuhüpfen…

    Ich hätte mir lieber ein paar schöne Sets aus dem Mario oder dem gesamten Nintendouniversum gewünscht.

    Eine Schöne Bowser Castle, Vielleicht nen Zelda Tempel oder Schloss Hyrule, die Lon Lon Farm, Deku Baum, Masterbrain, Eine Kartstrecke oder ein paar Kartracer die Möglichkeiten sind quasi unbegrenzt…

    Ich hoffe, dass dies nur ein kleiner und nicht representativer Einblick in die Sets ist, die uns noch erwarten werden.

  47. Also wenn das wirklich alles sein soll… dann hoffe ich umso mehr auf eine Umsetzung vom kleinen Igelchen!

    Für Kids auch fraglich ob die das wollen. Wenn hier in meinem Umkreis jemand nur Mario sagt, ist das Geschrei und der Kampf um den besten Platz auf der Couch groß… Als analoges Spielzeug muss da glaub ich viel „Überzeugungsarbeit“ geleistet werden ;-P

  48. Als jemand, der schon lange aus der Kindheit raus ist, aber seit eben dieser LEGO und Nintendo mag, bin ich sehr enttäuscht. Ja, ich bin für Innovationsversuche, ja, ich bin für „Nicht immer dasselbe, auch mal neues ausprobieren“, aber das hier wird nichts.

    Ja, vor allem Kinder mögen jetzt bei den paar Bildern und Videos, und später auch im Kaufhaus scharf auf das Zeug sein, aber ich garantiere allen hier, dass die das zusammenbauen, einmal mit Mario runterspielen, dann 3-10x die Sektionen umstecken und mit Mario runterspielen, und dann ist es das gewesen. Ich selbst bin in der Spielzeug- und Unterhaltungselektronikbranche aktiv und erlebe das, gerade in Bezug auf Nintendo, sehr, sehr häufig. Zuletzt war LABO wieder so eine Idee, die erstmal cool aussieht, aber wo es am Ende nach ein-, zweimal ausprobieren nur noch rumliegt, weil es am Ende einfach keinen Spaß macht. Und ich erwarte – ja, prophezeihe! – hier genau dasselbe.

    Wie schön wäre es gewesen, wenn wir stattdessen Bowsers Castle oder Peaches Castle hätten bauen können, oder eines der Luftschiffe aus Super Mario World, oder eine Art Diorama, das einen Abschnitt einer bestimmten Spielewelt darstellt, oder die Lon-Lon-Farm aus Ocarina of Time, oder Kakariko aus A Link to the past, oder das Raumschiff von Samus Aran aus Super Metroid, oder was weiss ich…

    Stattdessen kriegen wir ein Quasi-Jump-and-Run zum selberbauen, bei dem aber jede echte Herausforderung (Punktzahl, Geschwindigkeit, Genauigkeit…) oder Komplexität (Mehr Gegner, Projektile, denen man ausweicht, sich bewegende Plattformen…) fehlt. Ich stelle die Figur auf Hotspots, dann flackert das Display kurz und das war es dann. Wow, echt lustig.

    Mein Fazit: Ja, es mag, gerade anfangs, recht erfolgreich sein, aber es wird nicht lange bespielt werden. Mark my words. Schade um die Kohle und all die gequälten Nerven, wenn die Kids beginnen rumzuquengeln, dass sie den Kram haben wollen – und man anschließend feststellt, dass der teuere Kram nicht bespielt wird. Der einzige Grund, warum ich mir VIELLEICHT 1-2 kleinere Sets davon kaufe, ist, diese als reines Merchandise als Deko hinzustellen.

    PS: Ja, ich bin äußerst skeptisch, ja, ich bin kein Kind und wohl nicht die primäre Zielgruppe. Aber ja, ich bleibe dabei: Auch Kinder, die primäre Zielgruppe, werden das nur anfänglich unterhaltsam finden. Wetten…!?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*