LEGO Technic 2021 Sommer-Neuheiten: Erste Bilder zu Zetros und Abschleppwagen!

LEGO Technic Neuheiten 2021 Sommer Erste Bilder Ttiel

Update (3. Juni 2021): Dank des japanischen LEGO Katalogs, der kurzzeitig online ging, gibt es nun die ersten offiziellen Bilder zu den LEGO Technic-Neuheiten für August! Deshalb können wir euch hier den LEGO Technic 42128 Schwerlast-Abschleppwagen und auch den LEGO Technic 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros Offroad-Truck endlich zeigen!

LEGO Technic 42128 Schwerlast Abschleppwagen Katalog Japan

Der Schwerlast-Abschleppwagen kommt mit einer auffälligen, bunten Gestaltung des Weges, die für amerikanische Abschlepptrucks dieser Art sehr realistisch ist. Der Ausleger lässt sich pneumatisch heben und ausfahren, zwei Seilwinden dienen dazu, z.B. umgestürzte Trucks wieder aufzurichten. Dank der neuen Bilder haben wir nun auch die Bestätigung, dass sich an der Rückseite eine weitere pneumatische Funktion befindet, denn hier lässt sich eine Abschlepp-Plattform pneumatisch absenken. Die seitlichen Stützen werden mittels kleiner Linearaktuatoren ausgefahren, für die man wohl an (je) einem kleinen Zahnrad drehen muss. Überhaupt werden alle Funktionen manuell betrieben, die Pumpe zum Druckaufbau befindet sich auf der linken Seite hinter der Fahrerkabine. Das Modell ist 58 cm lang.

LEGO Technic 42129 Mercedes Benz Zetros Katalog Japan

Der Zetros ist, wie vermutet, als Renntruck bzw. Truck Trial-Fahrzeug gestaltet, was durch die große Überrollvorrichtung mit Feuerlöscher, die grüne Farbgebung der (effektiv wahrscheinlich kaum nutzbaren) Ladefläche sowie diverse Aufkleber zum Ausdruck gebracht wird. Er ist 48 cm lang und damit 10 cm kürzer als der Abschleppwagen. Das Modell hat tatsächlich nur 2 Achsen und 4 Räder mit Offroad-Reifen in einer neuen Größe. Zu den Funktionen lässt sich – außer der bereits bekannten Fernsteuerung via Control+ – auch hier im Katalog nichts erkennen, etwa ob der Truck ein schaltbares Getriebe oder ein Sperrdifferenzial besitzt. Der Text besagt lediglich, wie das Set heißt und dass die Batterien separat gekauft werden müssen. Für die Klärung, was der Zetros alles kann, müssen wir also wohl noch auf die offizielle Vorstellung oder zumindet die anderen Kataloge warten.


Update (28. Mai 2021): Es gibt Neuigkeiten zum LEGO Technic 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros! Während wir Ende März noch gerätselt hatten, warum der Zetros trotz des „4×4“ im Setnamen (4 Räder, davon 4 angetrieben) auf den ersten geleakten Bildern mit 3 Achsen und 6 Rädern zu sehen war, wissen wir nun dank eines in den sozialen Netzwerken neu aufgetauchten Bildes mehr.

Das Modell wurde offenbar gegenüber der früheren Version noch einmal einer größeren Überarbeitung unterzogen. Der LEGO Technic Zetros hat nun tätsächlich nur 2 Achsen und 4 Räder, deren Gestaltung ähnlich der der großen Offroad-Reifen (23798) ist, die wir vom 42070 Allrad-Abschleppwagens von 2017 kennen. Die Reifen des Zetros sind allerdings deutlich kleiner, jedoch nicht so klein wie die Reifen (70695) des LEGO 42122 Jeep Wrangler, der bereits Anfang des Jahres erschien. LEGO führt hier also offenbar eine neue Reifengröße ein, die genau zwischen den beiden genannten Größen liegt. Bei der noch verbleibenden Hinterachse ist beim überarbeiteten Modell die Federung nicht mehr zu erkennen, was aber auch einfach an der veränderten Konstruktion und am Bildwinkel liegen kann.

Auch sonst hat sich am Modell einiges verändert: Die Fahrerkabine wurde umgestaltet, ist nun in ihrer Formgebung noch etwas näher am Original und – was für Moccer besonders interessant sein dürfte – in Grau (vermutlich Dark Bluish Gray) gestaltet, inklusive einiger Paneele. Die „Ladefläche“, die offenbar hauptsächlich aus einem niedrigen Rahmen besteht, ist hellgrün, die Überrollvorrichtung wurde verlängert und reicht nun fast bis ans Ende der Ladefläche. Der auffällige Hinweis „V8“, der auf den frühen Bildern auf einem Sticker zu erkennen war, ist auf den neuen Bildern nicht mehr zu sehen. Da das reale Vorbild einen 6-Zylinder Reihenmotor besitzt, rechnen wir nun auch bei LEGO Technic Zetros mit einer entsprechenden Nachbildung.

Ihr könnt euch die Optik des LEGO Technic Zetros in etwa wie die des Modells im folgenden Video vorstellen, das ihr auf der offiziellen Mercedes-Benz Zetros Homepage findet – nur ohne den Aufbau, dafür mit Überrollvorrichtung. Eventuell ist beim LEGO Technic Zetros auch der Radstand noch etwas größer.

 

Nach wie vor wirkt das LEGO Modell wie ein reiner Renntruck, der mittels Control+ fernsteuerbar sein wird. Ob es in Sachen Funktionen beim bloßen Fahren bleiben oder der Truck noch weiter Features bieten wird – etwa ein mittels App schaltbares Getriebe oder eine Differenzialsperre wären denkbar – ist bislang nicht bekannt. Die UVP von voraussichtlich 299,99 Euro bei 2108 Teilen wirkt für eine reines „ferngesteuertes Auto“ eigentlich zu hoch.

Wir sind gespannt auf die ersten offiziellen Bilder, mit denen wir spätestens im Juli rechnen, denn im August soll das Set in den Verkauf gehen – genau wie übrigens der LEGO Technic 42128 Schwerlast-Abschleppwagen mit Pneumatik, der offenbar nicht mehr überarbeitet wurde.


Originalbeitrag (26. März 2021): Zwar hält gerade erst der Frühling bei uns Einzug, doch wir sind gedanklich schon bei den LEGO Sets, die uns im Sommer erwarten! Zu den LEGO Technic 2021 Sommer-Neuheiten sind nun erste Details bekannt, die wir gerne mit euch teilen wollen.

Leider haben noch nicht über alle kommenden Modelle nähere Informationen – so ist z.B. nach wie vor völlig unklar, was es mit den „IP Vehicles“ 42126 und 42127 sowie mit dem Set 42130 auf sich hat, von dem wir bisher nur die Nummer kennen.

Allerdings können wir euch zu den drei anderen Sets, also dem 42128 Heavy Duty Tow Truck, dem 42129 Mercedes-Benz Zetros und dem Top-Modell des Technic-Jahres 2021, dem 42131 CAT D11T Bulldozer, einige interessante Einblicke liefern. Zu den Sets sind teilweise erste geleakte Bilder im Umlauf, die wir euch aber hier aus bekannten Gründen nicht zeigen können und wollen.

LEGO Technic Neuheiten Sommer 2021

Im August 2021 kommen insgesamt drei LEGO Technic Sets in den Handel, bei denen wir nun zu zweien ein paar interessante Infos für euch haben.

LEGO Technic 42128 Schwerlast-Abschleppwagen

Der LEGO 42128 Heavy Duty Tow Truck, also ein Schwerlast-Abschleppwagen, könnte all jene besänftigen, die den LEGO Technic Modellen der jüngeren Vergangenheit einen Mangel an Funktionalität bei gleichzeitig mitunter recht hohen Preisen vorgeworfen haben. Sollte er tatsächlich 2017 Teile bei einer UVP von 149,99 Euro haben, so wird dieser Truck wohl das beste Angebot der diesjährigen LEGO Technic 2021 Sommerwelle werden.

Heavy Duty Tow Truck Realer Einsatz
Schwerlast-Abschleppwagen richtet umgestürzten Truck auf. Quelle: Youtube/ Courier Video

Der Truck wird voraussichtlich über 40 cm lang sein und eine Hand of God-Steuerung sowie mehrere Pneumatikfunktionen besitzen. Er hat einen Kran-Aufbau mit zwei Seilwinden, der sich pneumatisch heben und senken sowie in der Länge ausfahren lässt. In der Realität werden solche Aufbauten z.B. verwendet, um umgestürzte Trucks wieder aufzurichten, wie ihr im obigen Screenshot sehen könnt, der aus diesem YouTube-Video stammt. Hinten hat auch das LEGO Modell eine Abschleppvorrichtung, die sich (vermutlich) pneumatisch herunterklappen lässt. Außerdem besitzt es seitlich ausfahrbare Stützen.

Die Funktionen sind aller Voraussicht nach nicht motorisiert, was auch den vergleichsweise geringen Preis des Sets erklärt. Der Truck wird nicht Teil der 18+ Reihe sein, sondern sich an Kinder/ Jugendliche ab 11 Jahren richten. Dementsprechend ist das Farbschema des Sets eher bunt, es dominieren Orange, Weiß und Blau. Auch Sticker kommen zum Einsatz. Das Aussehen erinnert an typische amerikanische Abschleppwagen dieser Art, die auch in der Realität oft bunt und auffällig gestaltet sind. Beim Truck selbst wird es sich, ähnlich wie im Bild, um ein Modell mit langer Haube und einer Vorder- sowie drei Hinterachsen handeln, wobei das LEGO Modell zwei große Auspuffrohre besitzt, die sich seitlich an der Fahrerkabine „hochranken“.

LEGO Technic 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros Offroad-Truck

Während der Heavy Duty Tow Truck voraussichtlich auf eine Vielzahl technischer Spielfunktionen setzen wird, wird es sich beim 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros um einen ferngesteuerten Renntruck handeln. Der Zetros wird drei Achsen haben (evtl. ist das „4×4“ im Namen also eine Falschinformation), davon mindestens die beiden Hinterachsen gefedert, und mit großen Offroad-Reifen ausgestattet sein. Seine Größe müsste deshalb vergleichbar zu der des blauen LEGO Technic 42070 Allrad-Abschleppwagens von 2017 sein.

Im nachfolgenden Werbefilm könnt ihr euch einen Eindruck von der erstaunlichen Geländegängigkeit des Vorbilds verschaffen, auch wenn es sich hier um eine etwas andere Variante handelt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Modell von LEGO besitzt einen Überrollbügel, ist mittels Control+ motorisiert, und nach unseren Informationen ebenfalls nicht Teil der 18+ Reihe. Die Gestaltung ist zweifarbig in Weiß und Grün, einige Sticker sorgen für Details wie Sponsorenlogos. Vorne am Motor befindet sich der Mercedes-Benz Stern, hierfür kommt wohl das gleiche Teil zum Einsatz wie schon beim LEGO Technic 42043 Arocs. Wir rechnen mit einem nachgebildeten V8-Motor.

Die UVP liegt voraussichtlich bei 299,99 Euro für 2108 Teile, was in Anbetracht des zu erwartenden Funktionsumfangs recht hoch wirkt. Wir sind daher sehr gespannt, ob der Zetros außer dem bloßen Fahren noch weitere Features bieten wird, von denen wir bisher nichts wissen.

LEGO Technic Neuheiten Herbst 2021

Etwas später im Jahr erscheinen dann nochmal weitere LEGO Technic Sets, nämlich im Oktober 2021. Hier haben wir zu einem Set konkrete Informationen.

LEGO Technic 42131 CAT D11T Bulldozer

Ebenfalls mit Fernsteuerung via Control+, allerdings mit voraussichtlich 3854 Teilen und einer UVP von stolzen 449,99 Euro, erwarten wir das größte Modell der LEGO Technic Sommerwelle 2021, den CAT D11T Bulldozer. Dieses Modell gehört zur 18+ Reihe und soll diverse motorisierte Funktionen beinhalten, darunter den Kettenantrieb und das Heben und Senken des Schildes mittels zweier großer Linearaktuatoren.

Cat D11t Bild Homepage
CAT D11T/ D11T CD, Quelle: https://www.cat.com/

Der LEGO Technic CAT D11T soll sich optisch sehr nah am realen Vorbild orientieren, die dominierende Farbe ist also Gelb mit schwarzen Akzenten. Das bedeutet dann vermutlich auch, dass wir uns auf gelbe Ketten freuen dürfen, was eine neue Farbe für die (großen) Kettenglieder bedeuten würde. Der Bulldozer ist nach unseren Informationen in seiner Größe vergleichbar mit dem LEGO Technic 8275 RC Bulldozer mit Motor von 2007, der allerdings seinerzeit nur 149,99 Euro kostete.

Wir zweifeln deshalb ein wenig aufgrund des kolportierten Preises, denn dieser wirkt in Anbetracht der bisher durchgesickerten Informationen zu Größe und Funktionen wirklich extrem hoch. Wir hoffen, dass das Set dann doch etwas mehr zu bieten hat, als die ersten Infos vermuten lassen.

LEGO Technic 2021 Neuheiten Liste

Zur Übersicht haben wir euch nochmal die Liste mit der Übersicht über alle LEGO Technic 2021 Neuheiten eingebunden:

BildSet-NrNamePreisSteineReleaseShop
30465 Helicopter30465Helicopter Polybag3,99€70Januar 2021 JB Spielwaren
LEGO Technic 42116 442116Kompaktlader9,99€140Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO Technic 42117 342117Rennflugzeug9,99€154Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO Technic 42118 Monster Jam Grave Digger (2)42118Monster Jam Grave Digger19,99€212Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO Technic 42119 Monster Jam Max D (2)42119Monster Jam Max-D19,99€230Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
42122Jeep Wrangler49,99€665Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO 42123 Mc Laren Senna Gtr (6)42123McLaren Senna GTR49,99€830Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO Technic 42124 342124Geländewagen (Control+)129,99€374Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO Technic 42125 Ferrari 488 Gte (4)42125Ferrari (18+)179,99€1677Januar 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO Technic 42120 Luftkissenboot Für Rettungseinsätze 342120Luftkissenboot29,99€457März 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO Technic 42121 Hydraulikbagger 342121Hydraulikbagger39,99€569März 2021 LEGO
Amazon
JB Spielwaren
LEGO Box Dummy Bild42128Schwerlast-Abschleppwagen149,99€2017August 2021
LEGO Box Dummy Bild421294x4 Mercedes-Benz Zetros Offroad-Truck299,99€2108August 2021
LEGO Box Dummy Bild42126[IP-Vehicle 18+]149,99€1379Oktober 2021
LEGO Box Dummy Bild42131CAT D11T Bulldozer [18+]449,99€3854Oktober 2021
LEGO Box Dummy Bild42127[IP-Vehicle]$99,99??????
LEGO Box Dummy Bild42130????????????

Was sagt ihr zu den neuen Gerüchten über die LEGO Technic 2021 Sommer-Neuheiten? Freut ihr euch wie wir besonders auf den 42128 Heavy Duty Tow Truck und seine Pneumatikfunktionen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Über Jens Herwig 103 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.

130 Kommentare

  1. Ich bin sehr gespannt auf die neune Modelle – obgleich ich mir nich alle von den teuren Sets holen werde.
    Erst mal müssen die beweisen, das sie ihr Geld wert sind… der CAT ist ja shcon… teuer

    • Habe gerade ein aktuelles Bild vom neuen Mercedes Zetros gesehen. Oje, entäuschend.
      Und das für 300€? Das Ding könnte ich mir selber bauen,das wäre weitaus billiger.

  2. Das Zeichen!
    Ich erkenne das Zeichen wie es in den alten Weisen vorhergesagt wurde.
    Es wurde am 24.Februar 2021 18:15 in der Schrift „Umfrage zur Zukunft von LEGO Technic gestartet: Sagt eure Meinung!“ vorhergesagt das wenn ein Set mit Pneumatik und ohne Lizenz erscheint der Avatar Ralph19556 erscheint und mit lauter Stimme eine Lobpreisung verkünden wird.
    In Erwartung dieses geweissagt Ereignisses warten wir nun hier am wärmenden Feuer…

    • Ach, komm, so schlimm waren die Nutzfahrzeuglizenzen bei Technic jetzt auch wieder nicht…
      Arocs, Claas, Volvo-Radlader. Na gut, der Liebherr ist teuer und hat die App-Steuerung, der Zeux Geschmacksache, der Mack hat Macken, aber richtig mißlungen sind die alle nicht.

      • Horst
        Ich sammle kein Technic weshalb ich wertfrei mir das ansehe. Es gab aber kürzlich einen Kommentarstrang indem ein anderer Nutzer gemeint hat das wenn ein Set ohne Pneumatik und ohne Lizenz erscheint er dieses loben wird. Darauf weist mein launiger Kommentar hin.

  3. Bei dem Schwerlast-Abschleppwagen kommen natürlich Erinnerungen an den 8285 hoch. Mal sehen, wie er letztlich aussieht, aber Preis und Teileanzahl scheinen zumindest auf dem Papier erstmal in Ordnung zu sein, zumal ich großer Fan der klassischen Pneumatik ohne Motor bin.

  4. Als der Abschlepptruck mit 2000 Teilen und Pneumatik bei 150 UVP klingt definitiv am interessantesten und könnte das beste Pferd im Stall sein. Coll ist auch, dass die Pneumatik wieder einzug hält. Davon sollten viel mehr Sets kommen.

    Den Mercedes finde ich jetzt nicht mehr so interessant. Der CAT könnte aber richtig gut werden – ich bin optimistisch.

  5. Am meisten freue ich mich tatsächlich auf den Abschlepptruck (42128). Im Gesamtpaket dürfte er das beste Set der Sommerwelle werden.
    Beim Mercedes überwiegt noch die Enttäuschung. Ich hatte auf den Arocs 2.0 gehofft, mit Kran etc. Nun ist das quasi ein ferngesteuertes Auto. Und das für 300€. Das ist stand jetzt fast zum heulen.
    Beim Cat bin ich sehr gespannt, stand jetzt ist ja noch so gut wie alles unbekannt. Von daher mal abwarten. Aber ohne großen Rabatt geht da eh nichts und wenn man sich anguckt wo der Liebherr aktuell steht lohnt es sich abzuwarten.
    Für den Mercedes gilt das selbe.

    Generell ist abwarten das richtige Stichwort. Beim 42128 gibt es schon ein Bild vom Set, bei den anderen beiden nur Vermutungen. Von daher mal abwarten wie die Sets am Ende aussehen werden.

  6. huuuch war schon nervös in eurer überschrift zum artikel das pneumatic nur in den großen teuren modellen vorkommen soll – zu lesen dass diese im 42128 verbaut sein soll – hervorragend! dieses modell stand schon ohnehin auf meiner wunschliste! ein toller start fürs wochenende!

    • Diese gespielt empörte Überraschung über Control+ spielt in einer Liga mit den Beschwerde-Posts, warum bei Lego-Sets wieder Aufkleber verwendet werden.

      • Naja, gerade beim Zetros war die Hoffnung durchaus berechtigt, dass es eben kein reines ferngesteuertes Auto mit Control+ wird, sondern ein richtiges Technik-Set mit Funktionen wie Pneumatik.

      • Wieso gespielt. Geht mir genauso.
        Zetros ohne Control+ für 150,- wär‘ gekauft, mit Control+ für 300,- nicht.
        Ich finde die Bedienung per Handy grauenhauft.
        Und es mag mir einer erklären, warum weniger Teile als der 42114 aber trotzdem 50,- teurer…

        • geht mir auch so, ich werde die control+ Sets auch nur holen, wenn diese durch irgendwelche Rabattkombinationen auf einen Preis gefallen sind, den ich ohne diese App-Motoren erwartet hätte…
          bei mir stehen die im Regal, da muss dann keine zu teuer verkaufte Elektronik verbaut sein (K.O.-Thema App mal außen vor). Wie ich bereits früher erwähnt habe, sollten solche Sets wenn dann Control+ ready sein und wer es haben möchte kann sich die Motoren etc. einzeln holen und einbauen => aber das werden vermutlich zu wenige machen… und nein, ich hab keine Lust jemanden auf irgendwelchen Plattformen suchen zu müssen, der mir ein paar Euro für die Motoren zurückgibt.

          Der Abschlepptruck steht zumindest schonmal auf der Muss-ich-sehen-Liste.
          Die Mercedes-Lizenz wäre da definitiv auch drauf gelandet, stattdessen eben auf der warten-wir-auf-sonderrabatte-Liste 😉

        • Dann nimmst Du halt eben einen Gaming-Controller!
          Ich frage mich, bis wann es sich endlich auch bis in die letzte Ecke herumgesprochen hat, dass dies in Verbindung mit z. B. der App BrickController problemlos möglich ist.
          Selbst die alten PFs lassen sich damit steuern (Sogar proportional!), sofern man ein Schmierfon mit IR hat (was prinzipiell bei jedem möglich ist).

          • wofür soll ich den Gaming-Controller nutzen? Um das Set im Regal vorm versehentlichen wegrollen zu sichern?
            Ich brauch keine Motoren im Set, außer den rein aus Steinen gebauten Nachbildungen. Der dafür zusätzlich veranschlagte Preis ist dann der Grund dass ich es mir nicht kaufe oder eben nur wenn es irgendwelche Super-Rabattkombis gibt.

          • @LegoSammler: Ich denke, Thorstens Antwort bezog sich auf Kartobis Kommentar, nicht Deinen. 🙂

            @Alle: Vorsorglicher Hinweis: Bleibt bitte friedlich und respektiert andere Meinungen. Ich spüre hier eine gewisse Emotionalität, die bitte nicht allzu sehr hochkochen sollte. 😉

      • 1) Wir haben Modelle, die über 40 Jahre alt sind und funktionieren. also über 3 Generationen. Es gibt keine Garantie, daß bei 449 Euro Control+ Sets in 4 Jahren noch funktionieren.
        2) Bei Cobi gibt es ab 20 Euro Sets in denen AUSSCHLIEßLICH Prints im Set sind.
        Für über 300, 400 Euro bekommt Lego dass nicht hin?
        3) Hey ob der Kollege „Überraschung spielt“ kannst Du definitiv nicht wissen. Ich sag ja auch nicht „Fanboy“ zu Dir, obwohl diese Annahme auf Grund deines Posts nahe liegt 🙂
        Habt Spaß, keep Bricking

      • Nicht zu vergessen, die (wohl spätestens bei den Reviews aufkommenden) Weingesänge über blaue Pins und bunte Teile im Inneren… Und natürlich ist es egal, was die Sets kosten, sie sind sowieso „zu teuer“. Diese immer gleichen Diskussionen finde ich fürchterlich ermüdend. Als Informatiker habe ich nun wirklich oft genug erlebt, dass die von den Nerds verteufelten Features genau die Zugpferde in der realen Welt sind und 2-3 Generationen später dann auch die Nerds nicht mehr missen wollen…

      • Es ist nun mal so, dass diese Fahrzeuge durch Control+ viel Geld kosten aber nicht viel können.
        Für das gleiche Geld bekomme ich um Welten bessere Produkte wenn ich ein ferngesteuertes Fahrzeug möchte von Revell, Tamiya oder Carson.

        Dazu dann noch diese App als Bedienung, das ist auch furchtbar. Und wenn Lego Das wieder in 2-3 Jahren fallen lassen sollte kann keiner mehr was damit anfangen. Ist ja mWn auch nicht quelloffen.

        Die Aufkleber sind halt Geschmackssache. Ein paar stören mich persönlich nicht, was mich aber stört ist, dass es dann zumeist nicht die Farbe der Steine richtig trifft und du beispielsweise dann zwei Weiß auf dem Stein hast.

        • Zumindest das verwendete Bluetooth-Protokoll ist veröffentlicht. Man kann also (entsprechende Fähigkeiten vorausgesetzt) eine alternative Bediensoftware entwickeln. Da gibt es auch schon einige, etwa die App „Brickcontroller“ mit der man einen Playstation-Controller zur Steuerung des LEGO-Hubs benutzen kann.

          • Das ist insofern gut, als dass man dem evtnuellen offiziellen Supportende entgegenwirken kann, aber trotzdem frage ich mich: Muss das bei einem 300€ wirklich sein?
            Nicht jeder ist Technikaffin und nicht jeder möchte 300€ ausgeben, nur um sich dann ggf noch einen extra Controller zu kaufen und sich dann mit externen Scripten zu beschäftigen. Ich finde auch, dass bei dem Preis wirklich mehr verlangt werden kann.

      • Entschuldige bitte das nicht alle deiner Meinung sind und alles huldigen was Lego oder andere Firmen rausbringen. Die Gesellschaft ist bunt und wenn dir die Meinung anderer nicht passt…[…]

        Anm. der Redaktion: Bitte nicht persönlich werden. Kommentar gemäß Netiquette um einen Halbsatz gekürzt.

  7. Wie ich gestern Abend aus vertraulicher Quelle erfahren durfte, wurde der 42129 Zetros seit Produktentwicklung massiver Veränderungen unterzogen! Das geleakte Bild zeigt ihn mit 6 Reifen, tatsächlich soll er nur noch 4 haben. Das alte Foto stammt noch aus dem Vorab-Katalog, es ist aber nicht bekannt, warum die Anzahl der Achsen nochmals geändert wurde! Außerdem soll er noch teurer sein, als bis jetzt angenommen wird, d.h. jenseits von 300€!

    Interessanterweise hat Eric Trax, der Designer des von CADA auf den Markt gebrachten Teleladers, auf Eurobricks gepostet, dass der Zetros auch eine neue Reifengröße (Durchmesser: 8,2 cm) bekommen soll. Weiters gibt es unterschiedliche Angaben zur Federung (voll gefedert oder doch nur Pendelachse?).

    Es gibt noch viele Unklarheiten, deshalb hoffe ich auf baldige offizielle Bilder.

    • Ich meine mich auch erinnern zu können, dass die ersten Leaks und Infos zum Zetros noch nicht von einem ferngesteuerten Renntruck, sondern mehr von einem richtigen Technikmodell gesprochen haben. Da war die Freude natürlich groß und die Hoffnung da, dass Lego hier an Unimog und Arocs anknüpft. Scheint nur leider jetzt überhaupt nicht so zu kommen.

      • Und deshalb bin ich auch raus. Werde zwar mal die Reviews abwarten, aber Preis-/Leistung wird, wie es scheint, unterirdisch sein. Hab mir vor ein paar Wochen nach dem (trotz in die Jahre gekommenen Modell) anhaltenden positiven Feedback im Internet einen Arocs in der Bucht bestellt und bin begeistert. Vitrinenmodell, wie neu, 1x aufgebaut und unbespielt, für 180 Euro. Wenn ich mir die aktuelle Preisentwicklung anschaue, war das ein absolutes Schnäppchen. Bin froh, noch einen in dem Zustand zu diesem Kurs bekommen zu haben. Wie es scheint, wird dies das letzte wirklich tolle Technic Set der Gegenwart bleiben.

        • ja momentan hast da echt einen tollen preis ausgeschlagen. hab ende 2019 den 42009 mobile crane und den 42043 arocs für 280€ geschossen! – da denk ich auch dass die preise unterirdisch werden…

  8. Der Zetros ist für mich nur das Nachfolgemodell für den Allrad Geländewagen. Der war ja auch maßlos überteuert und so wird es beim Zetros auch sein. Control+ ist halt Hightech…wer das neuste Iphone will muss ja auch tief in die Tasche greifen und Bluetooth hat Lego ja gewissermaßen erfunden bzw. mit Control+ auf ein neues bisher unerreichtes Level gehoben!!!
    Ich versteh auch nicht warum irgendjemand denkt, dass der Preis für den Bulldozer extrem hoch ist. Der reale Preis liegt bei etwa 300,- Euro und die zusätzlichen 150,- Euro führt der Einzelhändler dankenswerterweise von sich aus an Lego ab, weil er auserwählt wurde Legoprodukte verkaufen zu dürfen!

  9. Nach den geleakten Fotos zu urteilen wirkt der Offroad-Zetros wie ein abgespeckter 42070, dafür gefedert. Ausser Fahren keine Funktionen. Nee danke.
    Der Abschlepptruck wird wohl was, und hoffenstlich auch in einem mit anderen Sets passenden Massstab. Ein Abschlepptruck ohne Truck zum Abschleppen wäre ja leicht sinnbefreit.
    Der CAT dürfte ungefähr so gross werden wie der rebrickable MOC-51120 des Lego 42100, welcher allerdings 800 Teile weniger hat. Ob die rein in Details fliessen? Ich bezweifel mal, dass der grösser wird, weil dann müste LEGO tatsächlich neue Kettenglieder rausbringen.

    • Super, kurz nachdem der Mack und der Autotransporter nicht mehr im Programm sind 😉
      Der Betonmischer ist noch da, paßt sogar zum Foto im Artikel 😀

      Bis jetzt ist der Abschlepptruck mein Favorit.

  10. Kann man an de Bulldozer die Steineaufsammelhilfe montieren die Room Copenhagen vorgestellt hat?
    Dann könnte nämlich der geneigte Elterteil dies unter dem Posten „Haushaltshelfer“ verbuchen.

  11. Hm – die Pneumatik bei Lego hat doch eigentlich nie richtig funktioniert, oder?
    Die Zylinder konnte – ich zumindest – nie richtig fein steuern, wie z. B. diese „Linear Aktuatoren“ (die mit Motor bzw. Welle angetrieben werden).
    Der Vorteil von Pneumatik ist natürlich die sehr flexible „Anbringung“ – so ein Luftschlauch ist einfacher zu verlegen als eine Welle.
    Der „alte grüne Abschleppwagen“ war jetzt auch nicht so besonders gut zum Abschleppen von einem LKW geeignet.
    Also ich vermisse die Pneumatik bei Lego jetzt nicht 😉

    Control+ find ich ok, aber das Handy ist jetzt als Fernsteuerung für ein (Renn)Auto weniger geeignet, da man da ja meist von den „Knöpfen“ abrutscht. Da man ja auf das Auto schaut und nicht auf das Handy – da sind „richtige“ Fernsteuerungen besser geeignet.
    Bei dem Krokodil oder dem Disney Zug – und wahrscheinlich bei allen Zugmodellen – ist das ok. Die sind eigentlich ganz gut mit der Handy App zu steuern.

    • Wenn du mit dem Hebel der Pneumatik vorsichtig arbeiten kannst, läuft das auch ganz geschmeidig.
      Alles eine Frage der Technik. 😉

      Mit Airtank wäre es natürlich die Krönung, aber die Hoffnung habe ich aufgegeben.

      • ja, so ein AirTank als Puffer wäre schon recht hlifreich.
        Ich habe aber bei meinen Modellen (grüner Abschlepp LkW, Arocs und Volvo Bagger) nur so die motorisierte Luftpumpe.
        Und wenn die Pneumatik Zylinder nicht regelmäßig bewegt werden, dann gehen die auch irgendwie fest.

  12. Ich mache mir erst mal keine zu großen Erwartungen, da man so nicht das Risko hat, entäuscht zu werden. Hört sich aber viel versprechend an. Wünsche ein schönes Wochenende.

  13. Schaut nochmal genau hin, die Zetros Reifen haben eine neue Größe, die irgendwo zwischen den Reifengrößen der Sets 42070 und 42122 liegt. Der Zetros wird somit also voraussichtlich kleiner als „das blaue Elend“ 🙂

  14. Control+ Was ein Technin Set mit rund 4k Steinen wie der 42082 den Preis von 220 mei. Ich lag der auf 450 beim Liebherr gehoben hat einfach nein Danke. Zudem Teile ich die Meinung ein Spielzeug / Modell oder wie man es immer nennen möchte was zum Offline bauen gedacht ist sollte auch Offline bespielt werden.

    Selbst bei PDF Anleitung denk ich mir das. wobei man da noch sagen kann zum PDF lesen braucht es kein High Tech Gerät.

    Für Premiumpreise erwarte ich auch Premium Teile. Sprich keine Buntes wir war an Steinen. Keine BILLIGEN Aufkleber.

    Sicher wird Lego mit den neuen Set mich weiter Enttäuschen Leider.

    • Ich bau lieber mit pdf Anleitung. Da kann ich rein zoomen. Die Anleitung nimmt kein Platz auf dem Bautisch weg. Es „spiegelt“ sich nicht so.
      Gut das liegt alles an mir (Sehkraft, kleiner Tisch, Licht) – aber für mich ist das halt besser.
      So hab ich auch noch jede Menge „unbenutzte“ Original-Bauanleitungen 😀

    • Was ich nicht verstehe: Wenn das alles grundsätzlich so kagge findet – warum muss man es unbededingt allen unter die Nase reiben wollen? Scheinbar gibt es ja noch immer genug Käufer dieses Sch…

  15. Schade, dass zwei der drei Modelle Control+ gesteuert sind – das ist nicht meine Welt 🙁

    Gut, dass zwei der drei Modelle Control+ gesteuert sind – das freut meinen Geldbeutel 🙂

  16. pNEW-matic! WOOJA! Bin schon gespannt auf den Abschlepptruck 😌

    Den restlichen Control+/RCstylefirlefanz kann LEGO gerne behalten…

  17. Die 2017 Teile beim Abschleppwagen stimmen nicht weil der Karton 1xxx zeigt und weil es ein Pneumatik Set ist mit den teuren, langen Groß- und Kleinzylindern, einer Pumpe, Ventilen usw. Wenn, dann müsste man es mit 42080 vergleichen der bei 13 Cent/Stein lag. Das Modell hat bestimmt unter 1400 Teile.
    Der Zetros ist dank Control+ mal wieder eine große Enttäuschung. Immerhin ein Versuch eines Trial Trucks aber die Funktionen werden nur lenken und Fahren sein, eventuell eine Gangschaltung, aber das was es dann auch. Mehr als 4 Motoren kann man ja nicht anschließen. 🙁
    Hatte so sehr auf einen würdigen Nachfolger des Unimogs und Arocs gehofft…

    • Ein irgendwie durchgesickertes Bild eines Kartons kann vieles zeigen 😛
      Unter 2000 kann aber durchaus sein, denn ohne Lizenz benötigt man keine zusätzlichen Teile, um Details eines bestimmten Vorbilds nachzubauen, siehe Teilezahl der Autos 42096 und 42077.
      Aber ich vermute mehr als 1400, denn der Service Truck 42008 hat knapp 1300 Teile und der neue Abschleppwagen kommt mir größer vor.
      Im Eurobricks-Forum basteln einige schon daran, das Aussehen an manchen Stellen zu verbessern 🙂

  18. Na wenn Lego erfährt, dass dieses Fahrzeug als Militärtransporter verwendet wird und sogar ursprünglich so präsentiert wurde…

    AYAYAYAY

    • Keine Angst, das Teil wird wohl eine *hüstel* Offroad *hüstel* Rennschüssel. Mit ein paar Aufklebern ist das dann auch schön demilitarisiert 😇
      Ich hätte die Ursprungsvariante zwar spannender gefunden, aber wer weiß, auf welche Probleme die Legodesigner gestoßen sind, um das Modell doch noch abzuändern. Nichstdestotrotz kann ich mit der digitalen und haptiklosen Bedienung nicht viel anfangen. Dafür bin ich umso gepannter auf den Abschlepptruck.

  19. Woaa da bin ich echt gespannt wie viele sich dieses modell leisten können/wollen… 300€ für dieses modell is ja mal eine ansage 😮
    Aber ich will diese reifen ^^ unimog moc auf 16er stud breite 😉

  20. Mich persönlich hauen die Modelle nicht vom Hocker.
    Benz -> gefällt mir nicht so sehr. Für Kinder könnte sogar 42099 interessanter sein, weil viel günstiger.
    Abschlepptruck ist wegen Pneumatik etwas interessanter, aber von der Optik auch nicht meins. Den 42078 finde ich schöner.

  21. Bisher hat mich noch kein neues Technik Set mit Control+ so überzeugt das ich es gekauft hätte. Ich bin kein großer Technik Fan und habe nur die zwei großen Sets davor, Schwerstarbeitkran und Schaufelradbagger. Aber auch der erhöhte Preis schreckt mich bei Control+ Sets einfach ab.

    Die App und Smartphone Geschichte tut ihr übriges dazu.

  22. Bereits vor knapp zwei Wochen habe ich die Außenhülle des 42129 in stud.io nachgebaut (das Ergebnis können Interessierte auf meinem YouTube-Kanal sehen) und ich muss sagen, die 6×6 Version hätte mir besser gefallen. Von den Proportionen her finde ich die neue Variante etwas seltsam, allerdings stimmen die Proportionen mit dem realen Modell überein. Schade, dass die verwendeten Motoren noch nicht offiziell bestätigt wurden, den ein M-Motor (laut meinen Quellen sind im Set 3 L- und 1 M-Motor vorhanden) würde nicht wirklich zur Differentialsperre (ich konnte auch die Hinterachse in stud.io) nachbauen) passen.
    Bin gespannt auf die ersten offiziellen Bilder 🙂

    • Hätte auch eher an 6×6 Konfig gedacht. Aber vielleicht ist das blaue Elend noch zu jung, jetzt ist es eher mit dem Unimog verwandt. Hab ihn für mich aber auch schon abgeschrieben. 4×4 mit appsteuerung gibts ja in anderer Form gerade. Bin nicht die Spielernatur mit dem technic Zeug. Bin gespannter auf den Abschlepptruck und hoffe auf ne gute Größe mit guten Reifen. Der schwarze Vorg-änger ist da ja schon ewig alt und meist zu vernüftigen Preisen zu runtergerockt. Wunder mich, das so kurz vor Juni (müsste doch bald nen Katalog sogar geben) gerade diese Nische noch nichts offiziell ist.

      Wenn ich jetzt den richtigen Kanal im Kopf habe, mochte ich dein Video zum alten ferngesteuerten 4×4 Jeep mit Infrarot. Nie hat jemand ne Federung so cool präsntiert. Irgendwann finde ich vielleicht mal nen günstigen in Kleinanzeigen im Radius.

      • Mein Wunsch-Zetros wäre ein 6×6 Offroader mit der Farbgebung der neuen Variante und dem Frontdesign des alten geleakten Zetros. 🙂
        Die Reifen sollen 18 Treads haben und damit von der Größe her genau zwischen den klassischen Traktorreifen und denen vom Jeep Wrangler liegen.
        Der 8285 ist mittlerweile leider wirklich sehr teuer geworden, allein die Chromteile kosten laut Bricklink zusammen über 100€, ich hatte Glück und konnte das Set gebraucht inklusive Bauanleitung und Verpackung und mit allen Chromteilen für 100€ bekommen 🙂
        Der Katalog erscheint soweit ich weiß Ende Juni/Anfang Juli, deshalb hoffe ich bald auch auf offizielle Infos.

        Genau, das Review zum 9398 4×4 Jeep ist schon etwas älter, war eines meiner ersten. Freut mich sehr, dass es dir gefallen hat 😀
        Hin und wieder gibt’s gute Angebote von gebrauchten Sets, vlt hast du ja Glück und kannst ihn günstig ergattern.

  23. Also ich weiß ja nicht, aber das haut mich jetzt nicht wirklich vom Hocker.

    Für mich persönlich ist die Technicsparte irgendwie nichts mehr, wie mir scheint.

  24. Mir ists egal,Was ferngesteuerte modelle ist für mich lego ohne FB nichts mehr wert,App super aber nach dem volvo gelenktruck habe ich kein bock mehr auf dieses systhem.Entweder ich kauf mir dies in china mit FB,was nicht so toll wäre oder kaufs privat und baue anstandige motoren mit akkubox ein wie beim geländegängiger kran.

  25. Ich baue gerne Technic, das ist immer wieder faszinierend. Allerdings auch nur bei den großen Modellen mit vielen Zahnrädern und wirklicher Technik.
    Die App – Modelle sind für mich eine Katastrophe. Aus Versehen hab ich mir damals den 42109 geholt. 30min „Bauspass“ und nach einer Woche sofort bei eBay verkauft.

    Von daher hab ich kein Problem wenn es wieder mal ein Griff ins … ist. Was man bisher gelesen und gesehen hat, gefällt mir überhaupt nicht. Und die angeblichen Preise möchte ich beim besten Willen nicht zahlen.

    Wird dann wieder ein Technic-freies Jahr.

    Allen echten Technic-Fans kann man nur sein Beileid ausdrücken. Da bleibt fast nur noch der Blick zu den Drittherstellern.

    • Wie definiert sich denn ein „echter Technic-Fan“? Ich sehe mich als einen solchen und kann mich nicht beklagen.
      Als „echter Fan“ weiß ich übrigens auch, wie man anstelle eines Smartphones einen Controller zur Steuerung benutzen kann, wenn einem das lieber sein sollte.
      Alles kein Problem.
      Und das Modell, was Lego mir nicht bieten kann, finde ich mit Garantie bei Rebrickable.
      Alles kein Problem 😉

      • Ich hab meinen PS4 Controller ebenfalls angeschlossen. Es geht mir weniger darum, dass es auch mit Controller (allerdings aktiver App) geht.
        Es geht mir darum, dass ich dafür zahlen MUSS, auch wenn ich das nicht will und brauche.

        Der Lamborghini ist teuer. Den hab ich dennoch geholt, da hier 100% in die Technik und kein Cent in irgendeine seltsame App fließen.
        Da ist noch stundenlanger Bauspass garantiert. Ob das Lime zwei Töne hat, ist mir gleich.

        Wenn du als „echter Fan“ deine Modelle bei Rebrickable holst, sagt das doch schon alles zur Qualität der LEGO Modelle.

        • Was für ein Unsinn, das mit Rebrickable. Dort finde ich Modelle, die meistens ohne irgendwelche Kompromisse mit vor allem VIEL „STROM“ konstruiert werden. Im Gegensatz zur Kindheit interessieren mich NUR ferngesteuerte, üppig motorisierte Modelle. Da kann mich Lego naturgemäß ja wohl nicht immer bedienen. Letztes Jahr hatte ich den Kipper und den Liebherr. Dieses Jahr wohl den Cat und vielleicht den Abschlepper. Für die anderen, die günstigeren Sets bin ja wohl auch schlicht nicht die Zielgruppe. Die wenigsten Erwachsenen. Und auf Supersportwagen stehe ich gar nicht.

          Zum Controller:
          Ja, dazu muss eine App wie Brick Controller laufen als sozusagen „Bindeglied“. Wo ist denn dabei das Problem? Ich steuere doch dann mit dem Controller. Dass dieser über eine App konfiguriert wird, ist doch sogar ein Riesenvorteil. Willkommen im digitalen Zeitalter.
          Junge Menschen stehen übrigens auf Apps. Auch zur Steuerung von Fahrzeugen. Würd die Mehrheit ALLER Kunden dies ablehnen, würde schon schnell Ersatz geben.

          Wem ein Produkt nicht passt, muss es ja nicht kaufen. Scheinbar verkaufen sich aber motorisierte, ferngesteuerte Modelle generell gut. Dann kann man sich aber ja eingestehen, nicht dem „Massengeschmack“ zu entsprechen. Warum allerdings ein Modell mit Motoren nicht „stundenlanger Bauspass garantieren“ soll, erschließ sich mir nicht. Ich habe ihn. Und danach sogar auch noch Spielspaß. Weil ich ihn fernsteuern kann. Die Zeiten, wo ich auf dem Fußboden langrobbe und „spiele“ wie ein Kind spielt, sind bei mir wohl seit so 40 Jahren vorbei.

    • Meine Empfehlung, falls noch nicht vorhanden: Versuch die ersten Sets von 1977 und co zu bekommen. Da hast du dann wirklichen Spaß beim Bauen und „einfach“ ist es bei den Anleitungen auch nicht immer. 😉

      • Ja, der Anleitungen wegen vielleicht. Aber das, was mich vor über 40 Jahren fasziniert hat, empfinde ich inzwischen als anspruchslos und langweilig. Die Zeit bleibt halt nicht stehen😉

  26. Wenn ich das mal rekapitulieren darf. Da kommen drei recht interessante Modelle mit in meinen Augen leider keinen nennenswert interessanten Teileanzahlen (außer dem Bulldozer) und ich stelle mir gut 1000€ ins Regal? Das ist doch kein Verhältnis! Mir geht’s nicht darum,dass mittlerweile viele wesentliche bessere und interessante Wettbewerber am Markt sind sondern um den Weg den Lego scheinbar bereit ist zu gehen. Nämlich der Versuch sich als vermeintlicher Mercedes unter den Klemmbausteinherstellern zu etablieren jedoch nicht durch Qualität oder tolle Ideen sondern ausschließlich über den Preis. Klar kann man sich als Sammler die Modell ins Regal stellen und die nichtbenötigten Control+ Module verkaufen um wenigstens ein bisschen Geld raus zu holen aber das ist doch keine Lösung. Das letzte Modell was ich mir geholt habe war der Batwing als er erschienen ist danach war für mich bei Lego schicht. Denn diese überzogenen Preise bin ich nicht mehr bereit zu tragen. Seit dem stehen Cada und Co im Regal. Mich interessiert nur der Bau, die Komplexität und die Teileanzahl. Ich will was zu tun haben. Das war bei Lego leider nicht mehr gegeben. Mein 4 Jähriger Sohn hat beim Batwing mitgebaut…alleine. Sind wir mal ehrlich. Lego Modelle sind überhaupt keine Herausforderung mehr. Weder an den Bautechniken noch an den Anleitungen. Das baue ich im Halbschlaf zusammen. Und dann stehts im Regal und ich denke mir „war das öde“. Versteht Ihr was ich meine? Ich bin mit Lego groß geworden, ich hatte eigentlich nix anderes zum spielen. Lego war meine Welt. Diese wollte ich jetzt an meinen Sohn weitergeben…aber nicht mit der geringen Auswahl und zu diesen lächerlichen Preisen.

    • … wobei ja durchaus Parallelen bei der Qualität zwischen Mercedes und Lego bestehen. Habe schon oft Beschwerden über die Premiumautomarke mitbekommen *mit der Schulter zuck*
      Das mit den Bauanleitungen hat schon irgendwie einen Sinn – zumindest in manchen Themen. Wenn ich da an meine Verwandten (eher nicht-klemmbausteinaffine Personen) beim Zusammenbau des Bonsais denke, dann kann so eine Anleitung nicht einfach genug sein. Für mich als „Klemmbausteiner“ gehen wiederum die „Ein-Teil-pro-Schritt-pro-Seite-Puzzle-Dich-extrem-leicht-zum-Staubmodell“-Anleitungen (oder auch „An-der-Hand-führ-Easy-to-build“-Anleitungen) so ziemlich auf den Senkel. Ich denke, es ist einfach schwierig, da ohne große Zeitinvestition einen guten Spagat für alle (die meisten?) Alters- und/oder Zielgruppen zu finden.

      • Eine Lösung für Alle ist sicher extrem schwierig, aber eine Zielgruppenabhängige Lösung kann ich mir schon gut vorstellen. Juniors, Spielsets, 14+, 18+ da darf es doch ruhig eine Entwicklungskurve geben, oder?

        Darf ich fragen, womit Deine Verwandtschaft Probleme hatte? Ich baue gelegentlich mit Kindern aus beeinträchtigten Situationen, denen fällt kreatives und auch konstruktives Denken häufig nicht so leicht. Dabei ist mir aufgefallen, dass Farbe hilft, aber zu viel dann eben auch zu viel ist (bunt auf bunt ist auch keine Hilfestellung mehr). Genauso muss es einen gewissen Erfolg / Fortschritt geben. Bei immer nur ein Teil pro Seite kommt auch schnell Langeweile auf und Tüte 3 wird gar nicht mehr erst geöffnet.

        Und Symmetrie müsste mMn wieder in die Anleitungen, statt immer dieses linker Flügel rechter Flügel, denn auch wenn immer große Pfeile da sind, macht dieses ständige wenden des bisher gebauten auch eher wirr, als das es hilft (meine Beobachtung).

        • „(…) aber eine Zielgruppenabhängige Lösung kann ich mir schon gut vorstellen. Juniors, Spielsets, 14+, 18+ da darf es doch ruhig eine Entwicklungskurve geben, oder?“

          Ja, den Gedanken beim Verfassen meines obigen Kommentars hatte ich auch, hab ihn wohl verschluckt…
          Mir stellt sich da dann auch die Frage, wo wird diese Lernkurve denn am besten angesetzt und wie steil soll sie sein?
          Meine Beobachtung ist, dass so manch Erwachsener, doof gesagt, selbst mit einer 4+ Anleitung nicht zurecht kommt. Bei einem 18+ Set (die Deklarierung führt immer wieder zu Missverständnissen 😪 ) nach/mit „lernkurvenbasierter“ Anleitung wären sie dann erst recht überfordert. Und allein wenn die 18+ Sparte betrachtet wird, ergibt sich ja ein recht breites Spektrum an Interessenten und/oder Zielgruppen. Ganz vereinfacht am Beispiel Porsche:

          Person A schafft bei Porsche und holt sich das Modell, weil es toll ist, hat vorher schon mit Klemmbausteinen zu tun gehabt;

          Person B ist totaler Klemmbausteinfan und will sich das Modell wegen der Bautechniken holen;

          Person C ist Nostalgiker und hat sich in das Legomodell verliebt, hat aber nie vorher mit Klemmbausteinen zu tun gehabt;

          Person D mag das Modell, ist aber eher ein „Alle-paar-Jubeljahre-Klemmer“.

          Natürlich lassen sich Überschneidungen zwischen den vier Personen finden, doch salopp gesagt, wem mach ich es Recht und wem nicht? Solche und viel mehr Fragen müssen ja auch erst einmal zeitintensiv untersucht werden. Ich kenne die Arbeit der BA-Ersteller bei LEGO nicht, doch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass bei so vielen Sets, die (aktuell) rausgehauen werden, ziemlicher Arbeits- und Zeitdruck herrscht.

          Zum Thema Verwandtschaft: Meine Beobachtung beim Bau des Bonsais waren vor allem der Bau des Stammes sowie später die Äste mit dem Blatt- und Schmuckwerk. Dieses (bei vielen anderen Sets mitunter häufig auftretende) Wenden, das du ansprichst, war erst einmal ein bisschen verwirrend.
          Die Perspektive beim Blattwerk war auch etwas ungeschickt gewählt, da hätte es einen leicht anderen Winkel bedurft. Beim grünen Blattwerk wurden jeweils das Blatt auf den runden 2×2 Plates vergessen. Das ist dann woanders hingewandert. Klar, jetzt kann man natürlich sagen, ist ja nur ein Blatt und Bäume wachsen eh wild (oder werden zurecht gepflegt wie Bonsais) und sowieso ist alles Lego ^^

    • Ja, Cada ist gaaanz toll. NUR von den Ideen anderer Leben. Wirklich toll.
      Wenn mir Legos Sets nicht ausreichen (was sie gar nicht tun können), werde ich super durch Rebrickable, Bricklink und andere bedient. Mit LEGOS! Darum geht es hier.
      Wie auch immer der Geschmack einzelner Kommentatoren sein mag – wenn die neuen Sets in Art und Umfang die bisherige Linie fortsetzen, scheinen sie sich ja ausreichend zu verkaufen.

      • Ideenklau kann man CaDA nun wirklich nicht vorwerfen: ausschließlich eigene Designs, dutzende eigene, selbstentwickelte Teile etc.
        Zurück zum Thema: Wenn das deutlich interessantere Set nur die Hälfte des anderen kostet, hat Lego für mich diesmal alles richtig gemacht.

          • Puh, mobile Kommentarfunktion ist weiterhin sehr eigenwillig. Also nochmal von vorn:

            Soso, das CaDA Supercar C61041 war also ausschließlich ein eigenes Design? Bis auf die Tatsache, das es eine hellblaue Kopie des Lego Lamborghini war?

          • Auf Deinen letzten Kommentar kann ich nicht antworten, also jetzt hier: Dass der CaDA Lambo eine Kopie des Lego Lambo war, ist keine Tatsache sondern schlichtweg falsch. Der war früher auf dem Markt als der von Lego, ist völlig anders konstruiert und beruht zudem auf unterschiedlichen Originalen.

          • Das Modell C61041 wurde vom niederländischen MOC-Designer „Thijs de Boer“ designt und von Cada umgesetzt.
            Der Lego Lamborghini ist ein Sián FKP 37. Der Cada ist ein lamborghini centenario.
            Der cada hat zusätzlich eine Hand of god Steuerung und der heck spoiler kann ausgefahren werden. Die Modelle haben rein gar nichts miteinander zuntun. Die einzige Gemeinsamkeit ist das es ein Lamborghini darstellen soll.
            Es ist nunmal keine Kopie nur weil man einen lamborghini baut.

    • Hallo, @toni, ich verstehe, was Du meinst, insbesondere den Part mit den Bauanleitungen. Klar, da ist für den geübten Bauer wenig Anspruch. Ich baue keine Technikmodelle, von daher kann ich den von Dir angestrebten Schwierigkeitsgrad nicht beurteilen. Bei Häusern gibt es da kaum Schwierigkeiten, sind halt Bausteine. Auf jeden Fall muss Lego, wie auch viele andere Hersteller, ein breites Feld abdecken, kleiner Yoda und Storytelling brick haben das ja sehr ausführlich beschrieben.
      Auch die Frage des Preises kann man für sich unterschiedlich bewerten. Ich versuche oft, Rabatte zu bekommen. Ansonsten bin ich Legopurist, so wie andere halt nur Prada Taschen sammeln, aus Gründen, die man nicht nachvollziehen können muss.
      Ich habe jedenfalls in so einem offiziellen CADA Store reingeschaut, da bin ich dann aus ideologischen Gründen weg. Ich sah als erstes Panzer, als zweites Brickheads, die man mit seinem Namen versehen lassen kann. Nicht meine Welt.

  27. Wow, die neuen Bilder des Zetros sehen ja furchtbar aus.
    Und dafür 299€? :-/
    Ich frage mich echt was der in der Größe bringen muss um den Preis zu rechtfertigen.

      • Da bisher nur Leakbilder existieren, wirst du hier leider keine konkrete Quelle erfahren. Auf den einschlägigen Kanälen der Social Media-Plattformen soltlest Du aber schnell fündig werden, wenn Du darauf Wert legst. 🙂

  28. Naja, ich finde vor allem der Zetros ist eine absolut verpasste Chance. Man hätte ähnlich wie beim Arocs oder Unimog wieder etwas tolles mit verschiedenen Funktionen (z.B. Kran, Kipper, Planen-Aufbau, Schneepflug, Salzstreuer, Feuerwehr, usw.) umsetzen können, das ist ja auch die Hauptverwendung beim Zetros. Nun kommt der – wie es aussieht – einfach als 4×4-Offroader ohne jegliche interessante Funktion (Getriebe sehe ich nicht als Funktion an) und ist wohl ähnlich wie der 42099 4×4 Offroader… Kann das nicht nachvollziehen und der UVP ist echt absurd hoch mit 299.99 EUR wenn man das mit den damaligen Preisen von Arocs oder Unimog vergleicht.

  29. Der Abschleppwagen ist echt super. Der wird sicher für gehen. Gutes Modell mit Pneumatik und viel Spielwert.

    Zetros sieht auch besser aus wie erwartet. Mal sehen was er alles kann. Die Ente vorne auf dem Stoßfänger ist ein cooles Detail!

      • Hihihi, nimmt sich da etwa LEGO selbst auf die Schippe, indem ein kleines Tierchen auf dem Kühlergrill/der Stoßstange sitzt so wie damals beim viel zitierten „Blauen Elend“? 😁

  30. Technic wird immer kitschiger, wie ich finde. Der Zetros mit dem langen Radstand gefällt mir nicht und beim Abschlepptruck sagen mir die Proportionen nicht zu. Die Kabine und Schnauze sind relativ zu klein im Verhältnis zum Kranaufbau.
    Dem Zetros hätte man 6×6 und verpassen können. Das Ding ist in Wirklichkeit ein Biest. Aber hier kommt das Modell irgendwie leer und unfertig rüber.

    Schade.

    Dann werde ich dieses Jahr wohl wieder kein neues Technic-Modell kaufen.

    • Also nachdem ich diese neue KitKat Werbung mit dem „Kätapult“ schon so häufig gesehen habe, dann kann ja LEGO mal über Medieval 18+ Technic -Sparte nachdenken mit lauter Ballisten, Triböcken, Katapulten usw. für weniger Kitsch 😄

  31. Hatte ich gerade schon in Katalogpost geschrieben. Der Abschlepper ist das Highlight und macht sich neben den Mack bestimmt super.
    Den Zetros werde ich ab 200 Euro und fallend kaufen. Leider ist es ein Renntruck geworden. Ich werde mich in stud.io ransetzen und mir auf die Ladefläche einen Campingcontainer setzen. Die Achse muss ich dafür wohl nach vorne setzen oder ich baue eine dritte Achse dazu.
    Ich bin mal auf die Technicwoche vom Helden gespannt. Wird wohl sehr amüsant. Jetzt muss sich ja jedes Set an den Ninjago Gärten messen lassen.

  32. Der Abschlepptruck zeigt wie Technic sein kann und sollte, sowohl beim Preis, beim Umfang als auch bei den Funktionen. Der Zetros zeigt dann das krass extreme Gegenbeispiel. Einfach nur gruselig mit welchem Preis sich Lego sein Pseudo-High-Tech bezahlen lassen will. Vielleicht erkennt ja Lego an den Verkaufszahlen, was die Technic-Kunden wirklich interessiert!

    • Ehrliche Worte 👍

      Der Zetros (wie ich auch beim anderen Artikel geschrieben habe) bestätigt leider meine Skepsis. Finde den Radstand unproportional (oder ist der auch so lang beim Original?). Da fehlt eindeutig eine weitere Achse. Leider wird er sich sicher den Erwartungen von LEGO nach gut verkaufen und nächstes Jahr kommt dann eine Rallyeversion eines Humvee für denselben (oder noch höheren) Preis … 😪

      Dafür gefällt mir der Abschlepptruck – bis auf die Männekenbestickerung – super! Endlich Technic, die den Namen auch verdient! Auf den freue ich mich schon!

  33. Bin vom Zetros mega enttäuscht. Nicht mal ne kippbare Ladefläche drauf. Wer braucht denn einen Renntruck? Ich jedenfalls nicht.

  34. Abschleppwagen sieht toll aus und scheint tolle alternative zum alten schwarzen mit Arocs-Reifen.

    Zetros dagegen ist absolute Katastrophe! Nacktes Fahrzeug ohne Details. Man könnte mindestens wie beim Rally-Truck den „Häuschen“ hinten aus Paneeleen bauen und z.B. Ersatzräder dort verstecken (mit einem Kran oder anderen Funktion zum heben). Aber leider wieder nichts.

  35. Puh, der Abschleppwagen lässt mich jetzt schon etwas ratlos zurück, da hatte ich mich schon drauf gefreut, aber die Optik ist schon ein wenig zu viel des Guten. Weder schöne Farbkombi, noch besonders tolle Aufkleber. Wie schon bemerkt, wirkt der Aufbau etwas groß und drangestülpt. Vielleicht wenns sehr im Rabatt läuft.

    Der Zetross sieht nett aus, hat mich aber schon lange verloren. Für kann nichts zu teuer.

  36. Ich glaube alle Lego Fans können sich beim Held der Steine und CADA etc bedanken. Die Sets sehen wirklich gut aus. Zum Glück hat lego den Zahn der Zeit erkannt.

    • Liebe Uschi
      Ich glaube, da überschätzt Du dann doch den Einfluss eines einzelnen Youtube-Influencers auf eine Weltkonzern etwas.

      • Vielleicht spricht er aber auch vielfach das aus, was viele Fans ebenfalls denken und Lego handelt dann danach und nicht nach der Meinung von Einzelpersonen. Wie dem auch sei, es fällt jedenfalls auf, dass Lego zunehmend versucht auf diese Themen zu reagieren (Züge, Ritter Piraten, Verbesserungen bei Technic). Lego streift die Themen zwar alle immer nur und marschiert weiter unbeirrt auf den Franchise-verliebten Neukunden zu, aber auffällig ist es trotzdem.

      • Auch ein Großkotzern merkt irgendwann den Tritt gegen das goldbeschmückte Schienbein, wenn er oft genug passiert. Und auch den Tritt, der zurückkommt, den sie austeilen, schmerzt ab und an.
        Ich begrüße es jedenfalls, wenn LEGO sich mehr bemüht und auf die Fanbase zugeht. Sie sichert immerhin den jährlichen Gewinn und sponsort so die ein oder andere Extraausgabe.

        😉

      • Auch wenn beim Youtuber längst nur noch Fremdschämen angesagt ist, ob der Manierismen die er ausgebildet hat und dem eklatanten Mangel an Substanz in den Videos: es ist halt doch so, dass er im Kern bei manchen Dingen recht hat. Bei Technic zum Beispiel.

        Ob Lego jetzt auf Cada reagiert oder einfach gegensteuert wenn sich Dinge nicht so toll verkaufen (weltweit, nicht nur in Deutschland wo der Youtuber wettert) ist schwer zu sagen.
        Bei Firmen dieser Größe dauert ein Richtungswechsel aber eher 3 Jahre als 6 Monate, d.h. bis ein Problem erkannt wird, begriffen wird, reagiert wird und neue Produkte entwickelt sind dauert das einfach richtig lange, da kommen zwischenzeitlich noch zwei Produktgenerationen raus die volle Kraft in die falsche Richtung marschieren, bevor ein Wechsel erkennbar wird.

        Nachdem ich Technic nach dem BWE und Xerion aufgegeben hatte, besteht zumindest Hoffnung dass die Kurve nochmal geschafft wird … der Abschlepper lässt zumindest einen Ansatz erkennen.

  37. Der Zetros könnte auch ein Truck Trial Fahrzeug sein, ein langsamer Gelände-LKW mit sehr niedriger Übersetzung. Wäre technisch für die Lego Motoren, Zahnräder und Gelenke von Vorteil

    • Ja, denke ich auch. „Renntruck“ ist daher auch nicht im Sinne von hoher Geschwindigkeit, sondern von „Fahren auf Zeit gegen Konkurrenten“ gemeint. 🙂 Aber der Begriff ist wahrscheinlich wirklich etwa ungünstig, ich ergänze oben mal „Truck Trial-Fahrzeug“, die Formulierung finde ich gut!

    • Ich schätze der wird eher wie der Allrad Geländewagen: extrem teuer, sieht nach nichts aus und kann weder schnell noch Gelände. Also alles was man für 300,- Euro erwarten können muss. Dagegen ist der olle Nichtskönner-Geländewagen sogar noch ein Schnäppchen! Ich hoffe wirklich niemand kauft den, damit Lego irgendwann mal irgendwas merkt!

  38. Funfact oben auf dem Abschleppwagenkran ist wohl der 21828c01 Pneumatik Zylinder vom Arocs. Gebraucht eher nicht unter 30 € zu haben. könnte technicer mal helfen

  39. Glaube, den Abschlepper werde ich mir besorgen.
    Das andere Viech findet ich furchtbar öde – und ich bin einfach nicht bereit den Aufschlag für powered up zu zahlen.

  40. Der Abschlepper ist das erste Technik-Modell seit langem das mich irgendwie anspricht … Pneumatik, keine Elektrik, generisch ohne Marken-Tamtam, dafür relativ schön, die Sticker kann man ja weg lassen … 149 euro heißt ca. 115€ real …

    Auch wenn ich noch keine große Lust habe wieder Technic zu kaufen, wäre das eine Gelegenheit Lego zu signalisieren: so gerne!

    • Ja, ich bin auf den ersten Blick auch froh, dass das ansprechendere Set eines ohne Control+ Preistreiber und somit im preislich angenehmen Rahmen unterwegs ist.
      Jetzt noch die offizielle Vorstellung mit ein paar mehr Details abwarten und dann kann es gut sein, dass der ein oder andere größere Truck hier bei mir doch einen Unfall erleidet und das neue Set zum Einsatz kommen muss.
      Hoffe dazu aber das es sich so ins Regal stellen lässt, dass ein Unfalltruck von dem neuen Abschlepptruck aufgerichtet wird. Nicht dass der hier zu leicht ist und nachher zwei Trucks auf der Seite liegen 😉

  41. Was die mit app steuerung auch bringen werde ich solange keine FB dazu gibt nicht mehr kaufen.Bin nicht beteit für solche wucherpreise o.FB noch geld auszugeben,hab nach dem volvo lader kein bock mehr z.b.PSY4 zu programieren.Muss ich ja nicht,mit FB kaufen,ohne gibts ja zur zeit alternativen die technik anbieten mit FB.Ich werde mir da früher oder später was holen und testen obs gut ist.

  42. Der Abschleppwagen ist in der Tat sehr bunt… Trotzdem wird dieser wohl irgendwann in meinem Warenkorb landen 😉

    Da der Mercedes ein Control+ Set mit dazugehörigem Preis ist bin ich von Anfang an raus.

  43. Ich glaube fast sogar dass im Tow Truck ein neuer Airtank verbaut seien könnte, man achte auf dass riesige graue Etwas zwischen denn beiden vorderen runden Tanks, also unterhalb des Führerhauses.

  44. Der abschleppwagen ist super. Der wird geholt.
    Den Mercedes mit Control+ werde ich mir leider nicht holen.
    Meine Kinder spielen noch mit dem alten Lego von meiner Zeit. Ich sag nur 9v elektrik und sie Lieben es. Selbst im Voraus für meinen Sohn das Modell zu kaufen wäre zu gewagt. Ich glaube kaum das nach 6 Jahren die app laufen wird und unterstützt wird. Echt schade. Ich verstehe einfach nicht warum man da nicht eine Fernbedienung beilegen kann.

  45. Ich war gespannt, ob der Abschleppwagen im Maßstab eher in Richtung des Autotransporters (17 breit) oder des Betonmischers (15 breit) geht. Die 15 sind für mich besser, weil sonst der schon etwas zu kleine Autokran (15) noch zu kleiner gewirkt hätte. So freu mich drauf, danke für die Bilder und Informationen 🙂

  46. Der Abschleppwagen erinnert mich an gute Zeiten. Das Feeling möchte ich gerne weitergeben, der ist daher ziemlich sicher gekauft.

  47. Der Abschlepper scheint mal wieder ein Technik Set zu sein wie es sich gehört. Wie z.B. 42082 Roter Kran, Schaufelradbagger oder der große Class.

    Die Farbwahl find ich nun nicht ganz so schön. In Rot Gelb oder Grün wäre es besser.
    Wobei mit Weiß und Orange wir zumindest kein Azeur Lila oder gar Rosa.

    Mal die ersten Videos anschauen zum Apschlepper.
    Aber er könnte mich nach dem hitzigen gesehenen zu Lego zurück bringen.

    Der 4×4 sieht gut aus auf den ersten Blick aber allein wegen der in meinen Augen überteuerten Bluetooth Geschichte nein Danke.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.