LEGO Technic 42112 Betonmischer-LKW: So löst ihr die Blockade!

LEGO 42112 Betonmischer Lkw - Titel

In meiner Review zum Betonmischer-LKW hatte ich über den Motor berichtet, der den gesamten LKW blockieren kann. Hier will ich einige Lösungen präsentieren und auch der Frage nachgehen, was LEGO zu dem Fall sagt.

Das Problem

Die Hinterräder treiben einen angedeuteten Reihen-4-Zylindermotor im Fahrerhaus an. Die Zylinder sind durch vier dreier Achsen mit Pin (Dark Tan Technic, Axle 3 with Stud) dargestellt, die oben mit einem kleinen Achsstopper (Yellow Technic, Bush 1/2 Smooth) und unten mit einer runden 1 x 1 Fliese (Light Bluish Gray Tile, Round 1 x 1) versehen sind. Sie werden (besser: sollen) von einer Nockenwelle darunter während der Fahrt regelmäßig nach oben gedrückt werden. Diese Welle wird aus einer Achse mit aufgesteckten zweier Liftarmen (sowohl Orange Technic, Liftarm 1 x 2 Thick with Pin Hole and Axle Hole, als auch Red Technic, Liftarm 1 x 2 Thin) gebaut.

In dem folgenden Video sieht man gut, wie der Motor immer wieder blockiert:

Eine radikale Lösung

Die radikalste Lösung ist natürlich, den Antriebsstrang zu unterbrechen und den Fakemotor so komplett stillzulegen. Wie ich feststellen musste, ist das aber nachträglich gar nicht mehr so einfach… Da man ja den Antrieb der Trommel erhalten will, ist es natürlich keine gute Idee, den Strang direkt an den Rädern zu unterbrechen – er muss weiter vorne unterbrochen werden. Mit etwas Geduld und zugegebenermaßen auch ein wenig Kraft kann man aber ein Zahnrad ganz unten ausbauen:

LEGO 42112 Betonmischer Lkw - Radikale Lösung 1LEGO 42112 Betonmischer Lkw - Radikale Lösung 2

Baut man das Modell sowieso neu auf, hat man natürlich mehr Möglichkeiten und kann zum Beispiel das rote Zahnrad über dem von mir entfernten weglassen.

Eine einfach Lösung

Will man die Funktion des Motors erhalten, gibt es eine etwas einfachere Lösung: Man verschiebt die gelben Achsstopper auf den Achsen, die die Zylinder darstellen so weit nach unten, bis der Motor nicht mehr blockiert. Dadurch fallen die Achsen nicht mehr so weit nach unten und müssen von den Nocken nur noch ein kleines Stück nach oben geschoben werden, was deutlich besser funktioniert. Allerdings ist die Bewegung der Kolben dadurch auch nicht mehr sehr eindrucksvoll und die Zylinder sind noch weniger als vorher als solche zu erkennen. Vielen Dank an unseren Leser Robert für diesen Vorschlag.

Schiebt man die Achsstopper ganz nach unten, so kann man auf diese Weise natürlich den Motor völlig lahmlegen. Optisch ist das allerdings kein Leckerbissen…

Eine kopfstehende Lösung

Eine weitere Möglichkeit, die das Problem zumindest lindern kann, ist das Umdrehen der Kolben. Dabei werden die Achsen mit dem Pin nach oben eingebaut, die Achsstopper kommen dann nach unten. Das hat bei mir deutlich besser funktioniert und hat den zusätzlichen Charme, dass auf der Oberseite nicht die gelben Achsstopper, sondern die grauen Fliesen zu sehen sind, was eher an einen Motor erinnert. Vielen Dank an den Profinerd für diesen Tipp.

Wie man oben im Video sieht (und hört) hängt der zweite Zylinder von links aber immer noch ein klein wenig.

Eine offizielle Lösung

Tatsächlich hat auch LEGO das Problem erkannt und gehandelt: Es gibt inzwischen eine verbesserte Version des Sets, in dem der Motor anders gebaut wird. Auf diesen Umstand hat uns unser Leser L1anChu hingewiesen, vielen Dank dafür!

Neben anderen Achsen ist jetzt auch die Nockenwelle geändert. Statt den Achsen mit Pin werden nun einfache gelbe dreier Achsen verwendet, die oben weiterhin einen kleinen Achsstopper bekommen. Unten wird hingegen ein großer Achsstopper verbaut. Die Nockenwelle besteht nur noch aus dicken Liftarmen, die beiden dünnen roten an den Seiten sind also ersetzt worden.

Die Anleitung, die sich als PDF hier herunterladen lässt, zeigt bereits die neue Version. Gegenüber der alten Anleitung haben sich die Schritte 29-32 sowie Schritt 50 geändert.

LEGO 42112 Betonmischer Lkw - Anleitung Seite 24 altLEGO 42112 Betonmischer Lkw - Anleitung Seite 24 neu
LEGO 42112 Betonmischer Lkw - Anleitung Seite 25 altLEGO 42112 Betonmischer Lkw - Anleitung Seite 25 neu
LEGO 42112 Betonmischer Lkw - Anleitung Seite 38 altLEGO 42112 Betonmischer Lkw - Anleitung Seite 38 neu

Leider lässt sich diese Lösung nur mit zusätzlichen Teilen umsetzen, die nicht dem Set beiliegen. Die folgenden Unterschiede sind in der Teileliste zu finden:

BildTeilenummerNameAnzahl altAnzahl neu
6031821CROSSAXLE 3M WITH KNOB40 (-4)
6265128BEAM 1X2 W/CROSS AND HOLE1214 (+2)
4186678TECHNIC LEVER 2M20 (-2)
6284071FLAT TILE 1X1, ROUND40 (-4)
6275844BUSH FOR CROSS AXLE1418 (+4)
62711671/2 BUSH64 (-2)
6130007CROSS AXLE 3M2731 (+4)

Das Ergebnis ist deutlich besser und es blockiert nichts mehr:

Diese Lösung ähnelt der einfachen Lösung, die ich oben beschrieben habe, da die Strecke, die sich die Kolben nach oben bewegen auch hier gegenüber der ursprünglichen Version halbiert hat.

Inzwischen wird das Set mit einer angepassten Bauanleitung sowie den neuen Teilen verkauft. Mein Exemplar wurde am 16. Mai 2020 gepackt – das war lange vor dem Marktstart. Wir wissen von einem Set, dass am 10. August 2020 gepackt wurde, welches die neuen Teile enthält. Der Betonmischer wurde ab dem 1. August 2020 verkauft, sodass LEGO der Fehler schon vor Marktstart aufgefallen sein muss.

Der Kundenservice wusste von dem Problem zumindest am 13.10. noch nichts, hat mir aber die nötigen Teile kostenlos zugesendet. Dafür musste ich der freundlichen Dame freilich die Teilenummern der nötigen Teile heraussuchen. Die Teile kamen sehr schnell (nach nur zwei Tagen) bei mir an.

Statement von LEGO

Wir haben zu diesem Thema am 16. Oktober eine offizielle Presseanfrage bei LEGO gestellt. So wollten wir gerne wissen, seit wann LEGO von dem Fehler weiß und wie es überhaupt dazu kommen konnte. Auch hat uns interessiert, wie LEGO solche Fehler in Zukunft verhindern will oder ob es ein „Reparaturset“ geben wird.

Leider haben wir bisher keine Rückmeldung erhalten und können euch somit auch keine Antworten auf diese Fragen liefern. Sollten wir doch noch eine Antwort erhalten, reichen wir das hier natürlich umgehend nach!

Bis dahin bleibt also nur der Tipp, sich beim Kundenservice zu beschweren, auf die für die Reparatur fehlenden Teile zu verweisen und dann darauf zu hoffen, dass euch die Teile kostenlos zugeschickt werden.

Fazit

Mir ist unverständlich, wie es ein solcher Mangel bis in das fertige Produkt schaffen konnte. Ich gehe davon aus, dass die Sets diverse male testweise aufgebaut werden – und da soll der Fehler nie aufgefallen sein? Offensichtlich wurde hier zu viel an der Qualitätssicherung gespart und das sollte LEGO schnellstmöglich in den Griff bekommen wenn sie weiterhin als Premiumhersteller auftreten wollen.

Auch, dass der Kundendienst keine Informationen dazu hatte und daher zunächst auf einen Baufehler tippte, wirft keine gutes Licht auf LEGO. Immerhin hat er mir die nötigen Teile kostenlos zur Verfügung gestellt. Leider ist das der einzige positive Punkt in diesem Fall, denn auch unsere Anfrage wurde nicht beantwortet…

Damit gibt es bei zwei der drei Sets aus der Herbstwelle von LEGO Technic Probleme, die auf mangelnde Qualitätssicherung zurückzuführen sind: Neben diesem Problem hatte ja auch noch die (aus anderen Gründen gar nicht verkaufte) Osprey ein technisches Problem. Bleibt für mich zu hoffen, dass wenigstens der Knickgelenkte VOLVO-Dumper gut funktioniert – das werden wir uns aber ein andermal ansehen 😉

Habt ihr das Set in neuer oder alter Fassung? Tritt bei euch das Problem auch auf? Oder habt ihr es beheben können? Schreibt eure Erfahrungen gerne in die Kommentare.

Über Malte 50 Artikel
Als Kind und früher Jugendlicher grundsätzlich von jeder Menge LEGO umgeben. Nach 20 Jahren Pause nun dank UCS Millenium Falken und Sohn wieder voll im LEGO-Fieber.
guest
30 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare