LEGO Technic 42122 Jeep Wrangler „Rubicon“ offiziell vorgestellt

LEGO Technic 42122 Jeep Wrangler

Update (16:42 Uhr): Jetzt ist der LEGO Technic 42122 Jeep Wrangler „Rubicon“ auch offiziell im LEGO Online Shop gelistet und wurde dort mit weiteren Bildern ausgestattet, die wir unten für euch ergänzt haben.


Ein neues Auto für LEGO Technic Fans! Nach dem LEGO Technic 42123 McLaren Senna GTR und dem LEGO Technic 42125 Ferrari 488 GTE  wurde soeben ganz offiziell der LEGO Technic 42122 Jeep Wrangler „Rubicon“ vorgestellt und mit einigen Bildern und einem Video ausgestattet.

Das Set besteht aus 665 Teilen und kommt hierzulande ab dem 1. Januar 2021 in den Handel. Der Preis für den gelben Geländewagen liegt bei 49,99 Euro und damit gleichauf mit dem McLaren Senna GTR. Der Jeep lässt sich aktuell allerdings auch schon z.B. bei JB Spielwaren mit 15% Rabatt vorbestellen, so dass ihr schon vor Release für 42,49 Euro zuschlagen könnt.

Im LEGO Online Shop ist der Jeep Wrangler Rubicon bisher noch nicht gelistet, sollte dort aber sicherlich in den nächsten Tagen auch auftauchen und auch andere Händler werden das Set wohl bald listen.

LEGO Technic 42122 Jeep Wrangler (1)

Der Jeep ist komplett in gelb mit schwarzen Akzenten gestaltet und setzt damit den ikonischen Look des Vorbildes für die Größe relativ detailgetreu um, auch wenn er im Vergleich von Geländewagen zu Geländewagen natürlich nicht ganz an den deutlich größeren LEGO Technic 42110 Land Rover Defender ran kommt.

Das Set an sich ist mit mehreren Stickern versehen, so wie es bei den meisten aktuellen LEGO Technic Sets der Fall ist. Auch die Markenbezeichnungen „Jeep“ und „Rubicon“ sind mit einem Aufkleber realisiert. Bei dem Kühlergrill sieht es auf den Bildern so aus, als sei das Fahrzeug dort bedruckt.

LEGO Technic 42122 Jeep Wrangler (7)

Spektakuläre Features bietet der Jeep auf den ersten Blick nicht, aber für die Größe ist das schon durchaus in Ordnung: Türen und Motorhaube lassen sich öffnen, aufgrund des Maßstabes ist der V6-Motor im Inneren allerdings nur mit einem Sticker angedeutet. Dazu kommt eine benutzbare Seilwinde. Die hintere Sitzbank lässt sich ein- und ausklappen und es gibt ein Ersatzrad. Für die Vorderräder ist eine Lenkung mit „Hand of God“-Steuerung auf der Ladefläche eingebaut. Die Räder verfügen laut LEGO allesamt über eine Achsgelenkfederung und somit kann der LEGO Technic Jeep auch kleinere Hindernisse überwinden.

In der folgenden Bildergalerie könnt ihr euch durch alle offiziellen Fotos vom LEGO Technic 42122 Jeep Wrangler „Rubicon“ durchklicken, die von LEGO in deren Pressemitteilung veröffentlicht wurden.

Neben dem Bildmaterial hat LEGO in Kooperation mit Jeep auch ein offizielles Promo-Video veröffentlicht, das wir auch gerne für euch einbinden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anbei haben wir auch noch den offiziellen Pressetext eingebunden:

Mit dem LEGO® Technic Spielzeugmodell „Jeep® Wrangler“ (42122) erfüllt sich der Traum vom eigenen Allradfahrzeug. Autobegeisterte Jungen und Mädchen ab 9 Jahren werden es lieben, den kultverdächtigen Geländewagen zu erkunden. Es gibt einen Knopf für die Frontlenkung und dank der überragenden Achsverschränkung lässt sich jedes Hindernis in der Wohnung überwinden.

Authentische Details

Türen und Motorhaube lassen sich aufklappen und die Hecksitze lassen sich umlegen. Das Ersatzrad, die Seilwinde und die klassischen Jeep-Markierungen holen den echten Jeep Wrangler Rubicon ins Kinderzimmer. Die Lackierung in Gelb und Schwarz macht das Auto zu einem tollen Actionspielzeug und Dekoelement.

Lohnende Herausforderung für junge LEGO Baumeister

Das LEGO® Technic Universum enthält komplexere Bauspielzeuge für junge LEGO Fans, die schon der nächsten Bauherausforderung entgegenfiebern. Diese Sammlerstücke verfügen über realistische mechanische Elemente, die Kindern die Grundlagen der Technikvermitteln.

  • Der LEGO® Technic Jeep® Wrangler (42122) ist das perfekte Geschenk für Kinder, die coole Fahrzeuge lieben und gerne einen eigenen Geländewagen bauen würden, denn das Modell strotzt nur vor authentischen Details.
  • Die Frontlenkung, die leistungsstarke Radaufhängung, die eine enorme Achsverschränkung zulässt, und die Seilwinde lassen Kinder jede Menge Offroad-Abenteuer mit dem weltberühmten Jeep® Wrangler erleben.
  • Dieses fantastische Modell enthält jede Menge authentische Details des Jeep® Wrangler, etwa die klassischen runden Frontscheinwerfer, den 7-Slot-Kühlergrill, das vollwertige Ersatzrad und die umlegbaren Rücksitze.
  • Diese Version des Jeep® Wrangler Rubicon ist ein tolles Geschenk für junge LEGO® Fans, der gerne Spielzeugautos sammeln und sich schon auf die nächste Bauherausforderung freuen.
  • Der Jeep® Wrangler Rubicon ist 12 cm hoch, 24 cm lang und 13 cm breit. Die perfekte Größe, um als Spielzeugauto oder Dekoelement zu begeistern.
  • Kinder werden die auffällige schwarz-gelbe Lackierung des prestigeträchtigen Jeep® Wrangler Rubicon lieben.
  • Türen und Motorhaube lassen sich öffnen, damit das detailreiche Interieur des Geländewagens gut zugänglich ist.
  • Das LEGO® Technic Universum verschafft jungen LEGO Fans, die schon ihrer nächsten Bauherausforderung entgegenfiebern, Zugang zur Welt der Technik.
  • LEGO® Elemente entsprechen schon seit 1958 strengen Branchenstandards, damit sie einheitlich und kompatibel sind und sich stets zuverlässig zusammenstecken lassen.
  • LEGO® Elemente werden Fall-, Hitze-, Druck- und Torsionstests unterzogen und gründlich analysiert, damit sie strikten globalen Sicherheitsstandards entsprechen.

Wie gefällt euch der LEGO Technic 42122 Jeep Wrangler „Rubicon“ ? Wird das Set früher oder später in eurem Einkaufswagen landen, oder habt ihr an dem Fahrzeug (oder an der Umsetzung von LEGO) kein Interesse? Wir sind wieder auf eure Eindrücke in den Kommentaren gespannt!

Avatar
Über Lukas Kurth 1614 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

58 Kommentare

  1. Optisch gefällig, auf Technic Art eben…
    Zu öffnen scheint sich nichts zu lassen? Dann auch kein Differential oder Motor?
    Fände ich schade wenn es so wäre, bin auf weitere Infos gespannt.
    Wäre nicht so toll wenn Seilwinde und drehende Räder mit einfacher Pendelachse schon alles wäre…

    • Danke für das Info-Update!
      Also doch was zum öffnen und eine Steuerung. Der Jeep ist ganz ok, finde ihn ein paar Euro zu teuer, 50 ist er mir nicht wert. Aber Rabatte sollten ja möglch sein.
      Freut mich auch das man sich auf Liftarme konzentriert, diese Panelflut muss ja nicht bei jedem Modell sein. Er bekommt auf jedenfall im Frühjahr eine Chance bei mir.

  2. Sieht gut aus und lässt sich auch sicher gut damit spielen!
    Die Sticker kann man auch weglassen, denn für die Vitrine kauft man sich den eh nicht 🙂

  3. Der ist Putzig, bei 30€ landet der auf jeden fall im Einkaufskorb. Erinnert mich ein wenig an gelben Jeep den ich als Kind mal hatte (müsste 5510 gewesen sein)

  4. Ach du lieber Himmel! 😅

    Dieser Werbeclip ist doch ein gefundenes Fressen für den selbsternannten Helden und seine Pin-Allergie. Ich meine, das Vergleichsexemplar im Original ist BLAU. Und was macht Lego? Macht das Ding quietschegelb mit blaunen Pins. Ich halte es im Kopf nicht aus. 😂😂😂

    Bin ich der Einzige, der das zudem extrem dürftig findet, dass der Motor bei einem Technic-Set mit einem STICKER gelöst ist? Ja sagt mal, geht’s noch?

    Wenn es für die schönen alten Kolben schon nicht reicht, hätte man ja wenigstens diesen neuen, reudigen Ersatz eines Motors aus Stangen nehmen können. Alter Schwede, das wird von Mal zu Mal trauriger, was da aus Billund kommt. 🥺

    • Die Allergien vom Held der Steine sind Lego zu Recht vollkommen wurscht. Der bedient seine Jünger, die eh kein Lego (mehr) kaufen, mit den immer selben Versatzstücken, die sie dann in den Kommentaren brav nachplappern.

        • @ Pabstat: Schaufelradbagger, geländegängigen Kranwagen, Control+ 4×4 Monster Truck

          Von früher das 8094 Control Center und den 8868 Pneumatic-Kranlaster – ich weiß also wie nervig das alte Zeug mit seinen „tollen“ schwarzen Achsen und Pins im Gegensatz zu den modernen Modellen zu bauen war.

          • Wenn die zu kompliziert waren, dann solltest du dich auf den Mini-Claas oder Friends-Sets konzentrieren. Mit dem vielen bunten Zeugs drin kann inzwischen ein 8-Jähriger den geländgängigen(?) Kran bauen, damit wird natürlich die Zielgruppe erweitert, mehr Umsatz und gut für Lego. Nur allein darum geht es TLG, nicht um einfacheres Bauen.

      • Mit solchen sinnlosen populistischen Aussagen machst du es dir aber auch sehr einfach. Aber um in deinen Stereotypen zu bleiben: für Fanboys gibt es halt nur schwarz und weiß, nur Lego- und Ungläubige. Berechtigte Kritik und Diskussionen darüber sind bei so einer Grundeinstellung logischerweise nicht mehr möglich…

      • findest du es schön, alle Farben des Regenbogens in deinem Modell zu sehen? – Wenns schon immer so war, naja gut – nur war dies mal anders. Ich möchte nicht sagen, dass es damals besser war, denn es wurde extrem viel bei den Bautechniken und der Vielfallt der Sets geändert (im positiven Sinne) – es ist halt nur Schade – egal wie man sein Technicmodell ansieht erscheinen einen rote, blaue, orange pins und gelbe, rote, braune, beige (tan) achsen – die gab es allesamt in grau und schwarz.

        • Mich stören Farben bei Lego-Modellen überhaupt nicht, nein. Dadurch bleibt der Bezug zum Spielzeug-Ursprung (und eben nicht akkurater Modellbau) erhalten, außerdem sorgt es für Abwechslung beim und für die Augen entspannteres Bauen.

          • Schön für dich und diese Ansicht kann man sogar haben ohne ein Fanboy zu sein und man kann blaue Pins störend und Aufkleber nervig / billig finden, ohne eine geist- und willenlose HdS-Drone zu sein…Aber zu viel Differenzierung macht es ja vielleicht auch zu kompliziert!

      • @Köstler

        Richtig. Seine Meinung wird in Billund keinen interessieren und auch ich denke, dass viele die ihn ansehen kein Lego kaufen und ihn nur nachplappern.

      • Man muss den Sarkasmus nicht mögen, geschweige denn all die selben Allergien in solcher Vehemenz haben, aber mir scheint is gibt genug Leute, die sich legitim an Stickern oder blauen Pins stören, gerade WEIL sie nach wie vor LEGO-Fans sind und ohne dass sie diese Kritik von jemand anderem in den Mund gelegt bekommen müssen. Also weniger Schwarz-Weiß-Malerei bitte, nicht jeder, der dieselben Allergien hat, plappert nur nach, geschweige denn hasst LEGO.

        • Genau so sehe ich es halt auch, danke! Mich ärgert so was so sehr, WEIL ich nach wie vor Lego-Fan bin und die Sachen einfach schön und kaufenswert finden möchte. Aber manche Dinge sind mittlerweile einfach unverzeihlich. 😬

          Den Sticker-Motor empfinde ich halt echt als Armutszeugnis. Es ist das nächste Level des Tests, wie weit man mit den Kunden gehen kann und ich prangere das an! 🤮

          Und ja, die blauen Pins sind immer und immer und immer wieder Thema, es hängt einem zum Hals heraus. Aber wie gottverdammt schwer wäre es denn, diese doofen Pins einfach containerweise in anderen Farben zu produzieren und den Sets beizulegen? Oder wenigstens sortenrein als Zubehör in kleinen Säckchen anzubieten? 🤔

          Wie geil würden bitte schwarze Modelle mit schwarzen Pins, rote Modelle mit roten Pins, gelbe mit gelben oder Star-Wars-Modelle mit Pins und Achsen und hell- und dunkelgrau aussehen? Für die „AFOL“-Gemeinde geht es doch in weiten Teilen vor allem um die Optik der Sets. Und jede unnötige Farbe, die ich von außen sehen kann, ist halt einfach ein Ärgernis. Das wirkt schäbig, schlampig, lieblos und manchmal eben einfach hässlich oder fürs Thema absolut unpassend.

          Und ja, mittlerweile ist mir mein Geld so schade, dass ich Sets, bei denen ich mich so drüber ärgere, einfach nicht mehr kaufe. Auch wenn ich die Grund-Sets vielleicht toll finde.

          Fun Fact: Aus China kann man sich ja Pins in allen Farben bestellen. Hatte ich neulich halt echt mal in Erwägung gezogen, so verzweifelt ist man ja mittlerweile. Aber als ich die Farben auswählen wollte, waren die schwarzen, roten, gelben, transparenten und grauen Pins allesamt ausverkauft… Ausverkauft in China. 😳 Alles klar, da kann mir doch keiner mehr erzählen, dass es nach anständigen, passenden Farben in unserem Mikrokosmos keine Nachfrage gibt.

          • Word. Ganz Deiner Meinung.

            Der UCS Sternenzerstörer würde prima mit Hellgrau Dunkelgra und schwarz auskommen.
            Und gerade WEIL ich LEGO Fan, ärgert mich das besonders.

      • Also sind alle nachvollziehbaren Kritikpunkte irrelevant, weil sie auch vom Helden vertreten werden?
        Differenzierende Betrachter des Helden gibt es also nicht, nur die, die ihn gut finden und die, die den absolut nicht ab können?

        Ich find nicht alles vom Helden gut, aber die Sache mit den blauen Pins ist echt mega nervig. Bei Technikmodellen geht’s evtl noch aber bei sowas wie Hedwig ist das echt ein NoGo.

    • @Eddy
      Dem kann man allem nur kopfschüttelnd zustimmen. Wenn in den 10 Euro-Sets nicht weniger Zahnräder verbaut sind als in den 50 Euro-Sets, weisst was los ist. Der Motor als Sticker ist in der Tat der Gipfel der Frechheit. Die blauen Pinns… Naja mögen sie beim Senna passen, beim Rest der Welt passen sie nicht. Und jeder, der sich diese Undinger schönredet, scheint mir ein troll zu sein. Bau mal die Panigale mit schwarzen 3er Pins vom Johnny… Da haste gleich ein ganz anderes Modell vor dir. Von diesem Modell bin ich leider durch die Bank enttäuscht…

  5. Für die Größe und den Preis ok. Obwohl mir die Front echt nicht zusagt, hat mit den aufgesetzten Scheinwerfern auf den ersten Blick keinen Wrangler Wiedererkennungswert, schade.
    Aus dem Modell hätte man mehr machen können. Den Wrangler hätte ich mir auf Basis des LandRover gewünscht. Sozusagen alle echten Gelände Ikonen Wrangler, Defender und G-Model. Hoffen darf man ja…

  6. Ich hoffe, Fiat (FCA) bezahlt dafür, dass Lego dieses Set herausgebracht hat. Ansonsten könnte das auch ein x-beliebiger generischer Geländewagen sein. Die pendelnd aufgehängten Starrachsen sind arg primitv. So etwas habe ich als Kind schon gebaut, als es noch gar kein Lego Technic gab. Die Pin-Kolben waren ja schon kaum akzeptabel primitiv. Deshalb hat man konsequent darauf verzichtet. Bei heutigen Autos sieht man ja auch nur eine große Plastik-Abdeckung im Motorraum.

    Hätte Flörsheim ein solches Modell abgeliefert, wäre die Kritik sicher heftigst gewesen. Aber deren „Offener US Geländewagen“, hat zwar noch weniger Technik, ist aber deutlich schöner anzusehen. Fällt mir echt schwer das einzugestehen.

    Sorry, Billund.

  7. Sieht ja fast Old School aus mit so wenig Panel-Tam-Tam, aber das macht vielleicht auch die Vorlage. Nettes kleines Teil eigentlich. Ich habe keinen wirklichen Überblick, was man bei Technic an Preis-Leistung erwarten sollte, aber das Ding wirkt wie eine runde Sache.

    • Naja, optisch ganz nett…aber da fehlen halt die technischen Lösungen, die z.b. 42092 selbst hat, und wenn es nur ein ein vom Hauptrotor über Welle und Zahnrad angetriebener Heckrotor ist. Den tieferen Sinn dieser Autoschwemme, grade im unteren Preissegment, ohne echte Technic Features muss mir mal noch jemand darlegen.

      Aber: komm mir ja keiner mit dem Quatsch „Aber echte Autos haben ja auch nur Türen und ne Haube zum öffnen“ ….dann sollense halt keine beknackten Autos in dem Maßstab und bei Technic rausbringen.

      • Hmm, mag sein. Ich steh nicht so im Thema, aber im Artikel liest man von allem möglichen Zeug was er können soll. Seilwinden und Klappsitze sind ja selbst für Autos keine Selbstverständlichkeit. Selbst Federung, obwohl man die wohl bei einem Geländewagen erwarten sollte.

        Fahrzeuge sind nun mal DAS Technic Ding, so wie man bei Architecture wohl vergeblich auf Autos warten wird oder bei Harry Potter auf Raumschiffe. Ob’s jetzt der zehnte gelbe Kran ist oder der zehnte Sportwagen, klar ist es am Ende nur eine Variation der Chassis-Verkleidung und die Technic wiederholt sich.

        Ein Sticker-Motor ist natürlich schon irgenwie dreist, wenn diese Achs-Stopper-Motoren ja schon eine ziemliche Reduktion aufs wesentliche darstellen (und demzufolge auch locker reinpassen sollten).

  8. Gefällt mir sehr gut. Ein richtig schöner kleiner Technikwagen. Die Sticker werden wie immer weggelassen, so dass ich den dann für etwas anderes verwursten kann wenn ich seiner überdrüssig bin.

  9. Mir gefällt er ganz gut. Hand of god hätte ich gerne am Reserverad gehabt und die Frontscheinwerfer stehen zu weit raus. Ansonsten ganz ok. Was sind das vorne an der Motorhaube für Teile? Panele oder Connectoren? Ich habe einige Techniksets, aber diese Teile kannte ich bisher nicht.

  10. Ich bin von dem Jeep richtig enttäuscht.
    Ohne Aufkleber dürfte es schwierig werden, den als Wrangler erkennen zu können, da gerade der Frontgrill als markantes Erkennungsmerkmal wegfällt.

    Hier hätte ich mir deutlich mehr gewünscht und auch mehr erwartet.

  11. Sehe ich das richtig, keine echte Federung? Das Set schaut OK aus.. Hald nur OK wenn ich bedenke was man früher für 80-100 DM bekommen hat bin ich enttäuscht. Warum nicht gleich bei Creator. Technik ist ja kaum vorhanden, das mit dem Motor ist schon herb.

    Ich finde es schon fast schade unter jedes Video zu schreiben das unter 30% Rabatt eigentlich über einen Kauf nicht nachzudenken ist.

    Erschrecken finde ich auch wie überwiegend positiv bis überschwänglich die internationalen Kommentare unter verschiedenen Youtube Videos sind.

    Oder sind die deutschen nur „mürrischer“🤔

      • Wäre ja fast mal eine Sonderfolge des „Stein des Anstoßes“ wert.
        Wie verhält es sich mit AFOLS/Deutschen im internationalen Vergleich.
        Ich habe auch immer das GEfühl, das „wir“ besonders kritisch sind.

    • Doch, im Video sieht man, dass die hintere Achse eine Einzelradfederung hat (gelbe) und nur vorne ist eine Achsgelenkfederung weil in dem Maßstab es anders nicht möglich gewesen wäre Lenkung + Federung unter zu bringen.

      • Gut gesehen! Federung hinten wertet das Modell dann doch sehr auf.
        Für mich wird das so ein Bausatz den ich aufbaue, relativ schnell wieder demontiere und dann mit meinen Teilen aus dem Fundus was anderes draus mache.
        Da sind dann solche Elemnte mehr Wert als z.B. der „Stangenmotor“.

      • Ich sehe schon um sich ein richtiges Bild zu machen
        Sollte man auf die ersten Reviews warten. Highlight sind für mich die Reifen mehr Federung ist immer willkommen und wie oben schon von jemand angesprochen die Hand of God wird selbst auf das reserve Rad gelegt.
        Trotz aller Kritik, gekauft wird es höchst wahrscheinlich eh 😬

  12. Endlich ein Geländewagen mit Stollen-reifen und gleich 5 davon. Wenn man den Traktor noch kauft hat man fast genug für ein coolen 8×8 Tatra MOC.
    Der ikonische 7-slot Grill von Jeep wurde dankenswert bedruckt, aber man kann die Teile auch anders wie verwenden, was mich sehr freut. Mal sehen wie mittig sie es hinkriegen damit alle auf gleicher Höhe liegen (sieht in den Bildern etwas ungerade aus… Mustang lässt grüßen). Die restlichen 9 Sticker kann man bei der Preisklasse auch verkraften. Sogar der Preis passt für ein Lizenzmodell. Geldbeutel freut sich, dass es nicht wieder ein 150€ Set ist. Rundum gut bis sehr gut.

  13. Ein B-model ist auch nicht dabei. Was ich nicht verstehe, warum wird sowas nicht in der creator expert umgesetzt, siehe Mustang. Fände ich passender und konsequenter, dann gerne mehr auf Optik, denn eine sich öffnende Motorhaube und Türen sind ja nicht ausschließlich der Technik Reihe vorenthalten.

    Siehe Corvette und blaues Beifahrzeug zum Transporter scheinbar aber auch kein Muss.

  14. Ich habe bei Johnys World zugeschaut wie er den generischen roten italienischen Sportwagen baute.
    Allein die ersten Baustepps haben Lust auf das Modell gemacht weil er optisch ohne die Farbeimergrüze auskommt.habe mir meinen Müllwagenporsche daneben gestellt beim Schauen was Farblich angepasste Achsen und Pins ausmachen ist irre.

    Gut innen ist das Getriebe leider Knallbunt.
    Aber ich finde Sets besser die es Schaffen neben Toller Technic wie Arocs oder der Class auch Optisch gut rüber Kommen.
    Lego Technic aus den Ende 80iger Anfang 90iger. War doch Super. Man Lernte noch Teile anhand der Form und nicht an der Farbe zu erkennen. Farblich war der Unterschied grau für bewegliche Pinverbindung schwarz für feste Verbindung.

    Leider kam nach dem großen roten Kran aus meiner Sicht nichts mehr gut umgesetztes in der Lego Technic Welt.

    Der Liebherr Bagger find ich zu teuer die technischen Lösungen wurden durch Motoren ersetzt. Wenn ich mir so den Schaufelradbagger anschaue was der eine Motor alles antreibt der Hammer. Ok die Energie Übertragung ist lang und frist viel Leistung und er tut sich schwer aber er kann was.

  15. Also hier ist zu viel auf den Bildern verfälscht.
    Schaut mal im Video bei Sekunde 16/17, da ist deutlich zu sehen, dass der Motorraum sogar komplett leer ist. Auf der Packung haben die es komplett eingeschwärzt…

    Sonst sieht der Jeep auf den ersten Blick (von außen) gut aus.
    Alleine schon kein Control+ drin, womit er direkt doppelt so teuer wäre, ist schon ein Pluspunkt (irgendwie traurig, dass etwas Fehlendes positiv ist…)

    • Meine Meinung zu dem Sethab ich hier schon geschrieben. Aber welche Fotos meinst du das Foto der Rückseite zeigt deutlich die mistige plate mit dem Motorstoicker, ebenso in der Foto Strecke weil ja die Motorhaubeein feature ist wird die oft gezeigt. Wenn du auf die dunklen Stellen ansprichst das kommt daher weil unter der „moto“ Blende die komische Achs Federung ist und sonst n Haufen Luft, damit die eben auch federn kann. 30% Rabatt dann bei 35€, was in Ordnung ist.
      Ich denke mir lego kalkuliert inzwischen dass fast alle Sets meist Rabattiert werden, bzw. Sobald die beim Händler sind ist es ihnen egal da die eher nicht auf Kommission gehen.

      Aber wie gesagt mal auf die richtigen reviews warten.

  16. Must have wegen der Reifen. Ansonsten mau von den Funktionen. Verschränkte Achsen und Lenkung. Für ein 50 Euro Technic Modell sehr wenig leider. Da haben die letzten 10 Euro Sets mehr gekonnt (und mehr Zahnräder gehabt).
    Optisch stören mich primär die vorderen Scheinwerfer. Die sind beim Original leicht nach innen versetzt und stehen nicht hervor.
    Wenns den mit 30% oder mehr gibt kauf ich ihn.

  17. Echt Lego?
    In der Grösse habt ihr keinen mitlaufenden Klackermotort mit den Achsstoppern hinbekommen?
    500+ Teile Technikauto ohne laufenden Motor, sowas hat es ja seit 2008 nicht mehr gegeben!
    (von Pullbacks und dem RC Flop Gear mal abgesehen)

  18. Ich fahre selber einen Rubicon, der Lego Plastehaufen hat nichts mit nem Rubicon zu tun. Allein das Fahrzeuginnere, hinterm Rücksitu direkt Kofferraumklappe, sorry so einen Rubicon gibt es nicht. Was genau ist daran Technic? Türen und Haube öffnen? Dann schaut man auf einen Motorsticker? Nicht einmal für Motor reichts? Vermutlich keine Differenziale, der Rubicon hat 3 in Worten DREI davon.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.