LEGO Technic Sommer 2020: Alle Bilder zu den Neuheiten!

LEGO Technic Sommer 2020

In einem schweizerischen Online Shop sind jetzt die ersten Setbilder der kommenden LEGO Technic Neuheiten von Sommer 2020 aufgetaucht, nachdem wir euch in den letzten Tagen die ersten Fotos aus dem hiesigen LEGO Katalog zeigen konnten. Damit haben wir jetzt erstmalig Bilder der Boxen und auch Details zu den Funktionen der Sets.

Wir wollen euch hier nochmal alle drei Neuheiten vorstellen, die im August 2020 zeitgleich bei LEGO und im Einzelhandel auf den Markt kommen werden. Eine der drei Neuheiten (die Bell Boeing) verfügt über neue „Motorized Functions“, die ohne Control+ App funktionieren und damit auch ohne Smartphone nutzbar sein sollten. Der Volvo-Dumper (6×6) wird wieder mit der Control+ App gesteuert.

Alle Technic Neuheiten für August 2020

LEGO Technic 42112 Betonmischer-LKW

LEGO Technic 42112 Betonmischer Lkw (1)

LEGO Technic 42112 Betonmischer Lkw (4)

  • Setnummer: 42112
  • Name: Betonmischer-LKW
  • Englischer Name: Concrete Mixer Truck
  • Anzahl Steine: 1163
  • Preis (UVP): 99,99 Euro
  • Releasetermin: 1. August 2020

Weitere Bilder gibt es hier in der Galerie:

LEGO Technic 42113 Bell Boeing V-22 Osprey

LEGO Technic 42113 Bell Boing Osprey V 22 (1) LEGO Technic 42113 Bell Boing Osprey V 22 (3)

  • Setnummer: 42113
  • Name: Bell Boeing V-22 Osprey
  • Englischer Name: Bell Boeing V-22 Osprey
  • Anzahl Steine: 1636
  • Preis (UVP): 129,99 Euro
  • Powered Up Komponenten: Batteriebox (neu) + L-Motor
  • Releasetermin: 1. August 2020

Weitere Bilder gibt es hier in der Galerie:

LEGO Technic 42114 Knickgelenkter Volvo-Dumper (6×6)

LEGO Technic 42114 Volvo Muldenkipper (1) LEGO Technic 42114 Volvo Muldenkipper (4)

  • Setnummer: 42114
  • Name: Knickgelenkter Volvo-Dumper (6×6)
  • Englischer Name: 6×6 Volvo Articulated Hauler
  • Anzahl Steine: 2193
  • Preis (UVP): 249,99 Euro
  • Powered Up Komponenten: Control+ Hub, L-Motor, XL-Motor, Großer Winkelmotor
  • Releasetermin: 1. August 2020

Weitere Bilder gibt es hier in der Galerie:

Alle Technic Neuheiten von 2020

Im Folgenden haben wir für euch nochmal eine tabellarische Übersicht mit allen LEGO Technic Neuheiten von 2020:

BildSetnummerNamePreisSteineReleaseShop
LEGO Technic 42101 Strandbuggy42101Strandbuggy9,99€117Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
LEGO Technic 42102 Mini Class Xerion42102Mini Class Xerion9,99€130Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
LEGO Technic 42103 Dragster42103Dragster Rennauto
(Pull-Back)
19,99€225Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
LEGO Technic 42104 Renn-Truck42104Renn-Truck
(Pull-Back)
19,99€227Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
LEGO Technic 42105 Katamaran42105Katamaran39,99€404Januar 2020 LEGO
JBS
LEGO Technic 42106 Stunt-Show mit Motorrad42106Stunt-Show mit Truck und Motorrad
(Pull-Back)
49,99€610Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
LEGO Technic 42108 Kran-LKW42108Kran-LKW99,99€1292Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
LEGO Technic 42109 Top Gear Rally Auto42109Top Gear Ralleyauto
(Control+)
129,99€463Januar 2020 LEGO
Amazon
Smyths
LEGO Technic 42111 Dom's Dodge Charger Box vorne42111Dom's Dodge Charger99,99€1077April 2020 LEGO
Amazon
Smyths
JBS
LEGO Technic 42107 Ducati Panigale V4 R42107Ducati Panigale V4 R59,99€646 Juni 2020 LEGO
Smyths
JBS
LEGO 42115 Technic Lamborghini Si N Fkp 37 1942115Lamborghini Sián FKP 37379,99€3696Juni 2020 LEGO
LEGO Technic 42112 Betonmischer Lkw (1)42112Betonmischer-LKW99,99€1163August 2020
LEGO Technic 42113 Bell Boing Osprey V 22 (1)42113Bell Boing V-22 Osprey
(Motorized Functions)
129,99€1636August 2020
LEGO Technic 42114 Volvo Muldenkipper (1)42114Knickgelenkter Volvo-Dumper (6x6)(Control+)249,99€2193August 2020

Fazit zu den LEGO Technic Sommer Sets

Die drei neuen LEGO Technic Sets für Sommer 2020 bieten einige neue Komponenten, die teilweise interessante Funktionen ermöglichen. Die Preise sind allesamt eher happig, was größtenteils in den Powered Up Komponenten begründet sein dürfte. Während die LEGO Technic 42113 Bell Boeing V-22 Osprey ohne App-Steuerung auskommt und klassisch mit einer (neuen) Batteriebox motorisiert wird, greift der LEGO Technic 42114 Knickgelenkter Volvo-Dumper (6×6) wieder auf die Control+ Steuerung zurück.

Wie findet ihr die LEGO Technic Sets für den Sommer? Welche Sets sprechen euch an und welche eher weniger? Lasst uns gerne eure Kommentare zu den Neuheiten da!

Über Lukas Kurth 1208 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

51 Kommentare

  1. Immerhin wurde der Hubschrauber stoisch durchgehend Opsrey genannt 😜
    Hach. Schöne Sets. Möchte ich mehr haben als alles andere, was seit dem Liebherr von Technic kam.

  2. Weiß jemand was es sich mit dem Hub der V-22 auf sich hat? Nur zwei Ausgänge aber evtl. mit „Schalter“. Die roten Teile für Technic Achsen sehen zumindest danach aus. Auf alle Fälle anders als der 88012.

  3. Mein TechnicBudget ist mit dem Lambo leider mehr als erschöpft.
    Dabei finde ich die Modelle alle 3 recht ansprechend. Was ich schade finde, dass B-Modelle bei Lego wohl so gar keine Rolle mehr spielen…

  4. Schöne Sets! Da werde ich bestimmt zuschlagen.
    Schade finde ich aber das es keine B-Modelle mehr gibt. Da wird jetzt wohl entgültig nur noch auf Rebrickable verwiesen…

  5. Ich will hier nicht immer den Grinch spielen, und hier kann ich wirkloch mal was Positives sagen. 🙂

    Der Volvo Muldenkipper gefällt mir, und angesichts C+ erscheinen mit die 250€ UVP auch halbwegs angemessen für ein Set dieser Größe. MIt Rabatten im feien Handel wird der sicher auch mal unter 200€ landen. Ich bin mir nur leider nicht sicher ob mein Smartphone aktuell genug ist für die C+ App, aber abgesehen davon ist der Volvo ein ernsthafter Kaufkandidat für mich.

    Der Bell ist wie ein hässliches Kind. Wenn man´s hat wird man es irgendwie lieb haben, aber ich brauch das nicht haben. 😀

    Der Betonmischer: Naja, er scheint wohl der Nachfolger des Autotransporters zu sein, mit den üblichen Rabatten wird das preislich schon hinhauen, aber wenn man sich die Entwicklung der Ahnensreihe ansieht, vom Mack zum Cartransporter zum Betonmischer finde ich das schon etwas schwach. Aber für Eltern die ein Weihnachtsgeschenk suchen dürfte schon positiv sein dass er weniger kostet als seine Vorgänger.

    • Ein bisschen unfair, den Betonmischer mit dem Mack Anthem und dem Autotransporter zu vergleichen, oder? Er passt preislich und teilezahlmäßig mehr zum Harvester 42080 oder zum neuen Kranwagen 42108.

      Das Wegfallen der B-Modelle finde ich auch sehr schwach und sehr schade. Umbauen, Neubauen, Kreativität anstupsen, das hat doch LEGO immer gekennzeichnet. Ich hab prinzipiell erstmal nix gegen Erschließung neuer Zielgruppen bei Lizenz-Fanboys und Sammeltrieb-Getriebenen, wenn LEGO nicht gleichzeitig das Kerngeschäft vernachlässigt und sich immer weiter von seinen Wurzeln entfernt. Mir graust jetzt schon vor der Ankündigung, dass irgendwann auch noch Creator 3-in-1 eingestellt wird.

      • Danke für den Link.

        Es scheint als wäre mein alter Knochen tatsächlich noch aktuell genug, der Volvo hat also tatsächlich Chancen bei mir.

        • Falls du ein android hast, dann denk noch an die zwangsaktivierung der Ortungsdiensten…das saugt dein Handy in 30min von 100-0 und wird dabei auch noch sehr heiss…

          • Echt jetzt? Der Volvo wird bei mir wohl kaum länger als 30 Minuten am Stück benutzt werden, aber das fände ich dann doch sehr uncool.

        • Pass aber auf, ich glaube allein auf die technischen Anforderungen kannst Du dich nicht verlassen. Ich habe ein Samsung S5 Mini und das passt soweit mit den Anforderungen überein. Die App lässt sich auch starten, aber wenn ich mich mit dem Liebherr verbinden möchte, sürzt die App immer ab. Bei den anderen Modellen funktioniert es aber.

  6. Der Betonmischer wird wohl mein erstes Set seit BWE und dem großen roten Kran … schönes Set für seine Größe, optisch wie technisch.

    Der Volvo sieht mir technisch zu einfach aus für den Preis (hab wenig bis kein Interesse an den Motoren etc., ) … und fernsteuern kann ich das B-Modell des Volvo-Radladers auch.

    Der Hubschrauber sagt mir gar nichts … weder Farbe noch Ausführung noch Funktion.

  7. Machts gut B-Modelle! Es war schön mit euch, wir hatten viel Spaß zusammen. Jetzt müsst ihr leider gehen 🙁
    Der Betonmischer ist leider enttäuschend. 100 Euro und dann kann er lenken und die Trommel darf sich drehen – mit Schalter.
    Keine aufklappbare Kabine und auch sonst nicht viel.
    Bei der Osprey dann die neue Batteriebox. Die hätte man sich schenken können. Die Funktionen alleine und dann 30 Euro für die Motorisierung weg – passt!
    Der Muldenkipper ist die übliche Control+ Verarsche. Kaum ist der Hub dabei schnellt der Preis in die Höhe. Da muss die App Entwicklung LEGO ja echt ein Loch in die Börse gefressen haben!

  8. Ich re-poste eigentlich nie Kommentare aber dies musste raus:
    Wieso gibt es dieses Jahr bei keinem Technic Set über 50€ ein B-Modell? Wird das jetzt die neue Regel sein oder war keine Zeit dafür oder wollte LEGO testen ob wir es bemerken? Letztes Jahr hatten nur die großen motorisierten und Lizenzsets kein B-Modell (Ausnahme Corvette), aber so traurig wie dieses Jahr war es bei Technic noch nie. Die Bell hätte man sicher in ein anderes Flugzeug oder ein Doppelrotor Hubschrauber konvertieren können, den Betonmischer in irgend ein anderes Fahrzeug ohne die 2 Formteile und sogar den Dumper hätte man in einen Muldenkipper gestalten können. Der Radlader als Flaggschiff Set hatte 2014 schließlich auch ein B-Modell.
    Was mir auch noch auffällt, 2018 gab es 3/14 Lizenzsets bei Technic, 2019 hatten wir 4/14 und dies Jahr 7/14! Wenn das so weiter geht wird es nur noch vorgefertigte Vitrinenmodelle bei Technic ohne B-Modelle geben, was ich sehr schade finde, da Technic mein Lieblingsthema ist.

  9. Volvo und Osprey werden definitiv gekauft – mal sehen welcher wann…
    Schön finde ich, dass mit dem Volvo ein ferngetsuertes Modell von Lego endlich eine mechanische, fernsteuerbare Gangschaltung hat. Kann man also voll beladen im ersten Gang tuckern 😉

    • Wo siehst du eine mechanische Gangschaltung? Das ist das gleiche Gedöns wie beim Top Gear Rally Car. Der Motor dreht per App schneller oder langsamer.
      Und da wo man keine Gangschaltung braucht (Sian, Defender) da ist eine.

      • …und wenn wir schon bei der Gangschaltung sind. Das Verpackungsbild (und Katalog) zeigt die App-Hauptkontrollfläche mit eine falschen und unlogischen Schaltreihenfolge N-D-2-1. Was bringt D und wieso 2 vor 1? Logischer wäre R-N-1-2 gewesen. Beim TopGear war es R-1-2-3.
        Bei der alternativen Ansicht kann man zumindest zwischen D und R schalten und hat jeweils 3 „Gänge“ (Geschwindigkeiten) und einen manuellen und Automatikmodus.

        • Das Getriebe ist doch sogar auf einem Bild extra farbig hervorgehoben.

          Man sieht ganz klar auf der Seitenansicht des Modells in der Mitte den XL-Motor, auf dem „Blaupausenbild“ auf der anderen Seite wahrscheinlich den L-Motor.
          Die Achse vom XL- und L-Motor gehen in das Getriebe und hinten links sieht man gerade noch so einen dieser grauen Getriebeschalter.

          Ich würde daher sagen:
          XL: Antrieb + Kippen. Der Antrieb geht also von der Mitte nach ganz hinten, da nach unten und dann wieder nach ganz nach vorne durch. (neue Differentiale – hurra…)

          L: Schaltet über diese Schalträder, die beim Bugatti eingeführt wurden, zwischen: 1,2,N,Kippen. Bei „D“ wird Spannung oder Strom mit Drehgeschwinidgkeit vom XL verglichen und automatisch zwischen den Gängen gewechselt. Das man sowas wie P – R – N – D – 1 – 2 oder andersum 2 – 1 – D – N – R – P hat ist eigentlich recht normal. Hier hat man halt kein Parken und kein Rückwärts, weil man das links über den Hebel steuert und eh nie parkt 😉

          L-Winkel: Lenkung, sitzt vorne

          Ist natürlich schwer sich das aus den Bildern zusammen zu reimen, der gerade noch sichtbare Getriebeschalter wechselt aber auf jeden Fall zwischen Kippen und irgendwas anderem 😉

          Das „alternativ Control“ Interface nutzt wahrscheinlich den Neigungssensor des Smartphones und damit das Teil nicht die ganze Zeit vor und zurück fährt, kann man die Richtung wählen.

  10. Zum Thema B-Modelle: spätestens seitdem die B-Modell-Anleitungen „nur“ noch online verfügbar sind, dürfte Lego ganz gute Zahlen haben, wie hoch das Interesse an den B-Modellen ist. Es ist davon auszugehen, dass das so niedrig ist, dass sich der Aufwand dafür schlicht und ergreifend nicht mehr lohnt, denn die Entwicklung des B-Modells kostet Zeit und damit Geld. Ganz ehrlich: bei kleinen Technic-Sets verstehe ich das Thema B-Modell ja, aber der Anteil der Leute, die ihre 4.000-Teile-Sets ab- und wieder aufbauen, dürfte verschwindend gering sein.

    • Ja, schon klug gedacht, nachvollziehbar. Aber sympathisch wäre Lego halt erst, wenn sie das Ersparte an die Endkunden weiterreichen würden und nicht zur erneuten Gewinnsteigerung bei gleichzeitig höheren Preisen, verbunden mit weniger Leistung für den Endkunden, einstreichen. Wer hier noch was anderes im Kopf hat, gerade bei Technic (mehr teure Lizenzen, immer teurer, immer weniger Technik, jetzt keine B-Modelle mehr), dem ist dann auch nicht mehr zu helfen. Schenkt euer hart verdientes Geld halt gleich her.

    • Naja, ich finde den Bau anhand eines PDFs nicht sehr praktisch, das wäre bei mir der Hauptgrund das B-Modell nicht zu bauen, heißt aber nicht dass ich nicht grundstzlich an ein B-Modell interessiert wäre.

  11. Heute kam die 42108, der Kranwagen, von mytoys. Dank der aktuellen 15 Prozent auf Technic Aktion konnte ich den mit 30 Prozent Rabatt insgesamt inklusive Versand bekommen.
    Ehrlich gesagt war das wohl mein letztes größeres Technic set für längere Zeit …
    Irgendwann noch die Ducati, aber alles andere ist doch echt traurig was bei Technic passiert.
    Von diesen aktuellen Sets spricht mich nicht eines an…nicht mal mit 30 Prozent oder mehr Rabatt.
    Wenig Technic, keine B Modelle, unattraktive Modelle, zu viel Lizenz und falsch eingepreist.
    Da bin ich erstmal ratlos und raus!
    Vielleicht kommt irgendwann der rein mechanische, ohne Handy funktionierende 4000 Teile ( Claas ) Mähdrescher. Das wäre für mich das Traummodell…
    Jetzt bin ich vorerst auf die 10 € Sets im Winter gespannt. Das ist dann noch eine kleine Freude für die Technic Fans… hoffe ich!

    • Warum die Dukati? Die ist doch auch wieder hart an der Grenze zur Verarschung. Alleine die Scheibe und der Ständer, der das Rad nicht hält bei dem Preis.

      • Naja ich finde die Ducati auch nicht schlecht.Die Scheibe schneiden die aus der selben Folie wie die Segel von den Booten.Der Ständer soll wohl möglichst nah an die Realität kommen.(Vitrienenmodell) Als Motorradfan/fahrer finde ich das Modell sowieso am interessantesten.Mir wäre aber meine Suzuki GSX-R auch lieber…. 😀

  12. Das wir keine B-Modelle mehr haben ist echt schade.
    Die Osprey ist von den Funktionen her quasi das Cargo Plane (42025). Alleine sieht es etwas besser aus und die Motorengondeln lassen sich drehen.
    Bell stellte auch einst Hoovercrafts her, weshalb man auch hätte das B-Modell 1 zu 1 übernehmen können.
    Bei dem Betonmischer wäre das schon etwas schwieriger. Dieses beiden großen Formteile lassen sich vermutlich nicht so einfach zweckentfremden. Eine kleine Baustellenszene mit einem Estrichsilo wäre aber machbar gewesen.
    Bei 2193 Teilen und der Volvo Lizenz ist es echt peinlich kein B-Modell zu haben. Mehr kann ich dazu echt nicht schreiben.
    Für mich ist diese Lego Technic Saison daher leider enttäuschend.

  13. Ist das Beklagen des Mangels eines fehlenden B-Modells nicht ehee die Bestätigung der eigenen Kreativlosigkeit? ,,Du hast hier ein Stecksystem mit dem du alles bauen könntest was du möchtest“. ,,Nein , wenn es mir nicht vorgegeben wird kann ich nichts machen. Ich brauch unbedingt ein B-Modell“. So ganz scheint den Kritikern das Prinzip von Lego nicht bekannt zu sein?

    • Grundsätzlich stimme ich dir zu, Kreativität gehört zu lego dazu. Bei City ect. Ist das ja auch kein Problem. Aber bei Technic komme ich, und bestimmt viele andere auch, an meine Grenzen. Getriebe etc. sind mir zum selbst entwerfen zu Komplex. Ich habe mich immer gefreut wenn Lego mir da schon etwas vorgegeben hat.

    • Selbst wenn Erwachsene nicht kreativ genug dafür sind, so sind sie eher in der Lage sich Anleitungen im Internet zu suchen.
      Die drei großen Sets sind für Kinder ab 10 und 11 Jahren und wenn diese keine Lego Technic Erfahrung haben, fehlt ihnen das Wissen.
      Für die ist es dann ein Modell, mit dem man spielen kann und irgendwann landet es in der Ecke. Wenn jetzt aber ein B-Modell mit beworben wird, so fällt die Hemmschwelle eben dieses zu bauen und damit halt auch es zu demontieren und selbst irgendetwas zu entwerfen.
      „Etwas anderes daraus bauen“ ist doch genau das tolle an Lego. Die Technic Bautechniken sind halt schwieriger und da muss man die Kinder etwas mehr in die Richtung „schubsen“ 🙂

    • Huh? Sind jetzt alle nur noch Künstler und Ingenieure?

      Ich gebe ganz offen zu, das ich selber kein vernünftiges Model zusammen bekommen würde und daher voll auf Anleitungen jeglicher Art angewiesen bin.
      Deswegen darf ich aber doch trotzdem gerne LEGO’s zusammen bauen, ohne dabei ständig kreativ sein zu müssen?

  14. Das einzige Technik- Modell, das mich anspricht, ist der Volvo Knickgelenklaster.
    Aber der Preis für dieses Set ist viel zu viel.
    Ich habe mich mal umgesehen und werde mir für den Preis 4 ältere Technik- Modelle zulegen.
    2 Knickgelenklaster und 2 Radlader.
    Für beide gibt es jeweils eine Bauanleitung für ein B- Modell und so hab ich dann schon einen kompletten Baustellenfuhrpark.

  15. Der Betonmischer und der Osprey sind interessant. Der Volvo ist mir zu teuer und zudem bin ich kein Fan des Control+. Sollte ich mir eins der Sets kaufen, wird das aber erst im nächsten Jahr geschehen.

  16. Also für mich (als Technic-Fan) ist leider nichts dabei dieses Jahr. Ich mag technisch interessante Modelle aber weder der Kipplaster noch der Betonmischer sind da interessant. Fernsteuerung brauche ich nicht – im Gegenteil: mich fasziniert immer, wie ein Motor mit ordentlich Getriebe dahinter und Kraftumleitungen, alle Funktionen versorgt (42009) pder schöne Pneumatik (42053).

  17. Ich warte mal welche mocs daraus entstehen. Mittlerweile bin ich soweit, daß ich mir Sachen später günstig gebraucht besorge und dann nach rebrickable Anleitungen was anderes draus baue.

  18. Die grauen Seitenwände aus gestapelten Liftarmen machen den Hubschrauber ziemlich hässlich. Der Betonmischer ist dagegen elegant und farblich stimmig.

  19. Der Volvo zeigt ziemlich genau das Lego technic Dilemma auf:

    Pro:
    Sieht super aus! Lizenz exakt umgesetzt! Kaum Technic Löcher/Studs zu sehen!

    Contra:
    08/15 Technic Funktionen! 250€? Warum sehe ich die Funktionen nicht?

    Usw. hier scheiden sich halt die Geister, ich finde den Volvo irgendwie ganz cool, verstehe aber auch jeden der sagt das Lego hier mit der Nachhaltigkeit der Technic Marke spielt …

  20. Vor nicht allzu langer Zeit hat man fuer 229 Euro einen abgefahrenen Schaufelradbagger gekriegt. Mit nem kleinen LKW. Der Bagger war zwar nicht ferngesteuert, aber hatte zig Wahnsinnige Funktionen. Alleine das Laufwerk war ein Zahnrad- und Funktionenfestival. Und das alles mit nur einem einzigen Motor. Und inklusive einem B-Modell, das zwar nicht astrein durchkonstruiert war, aber immerhin noch einmal einige Stunden Bauspass und Staunen geboten hat… Tja… Und nun…. Sehr bedauerlich.

  21. Ey, nachdem Herr Panke sich über das Fehlen der B-Modelle beklagt müssten hier doch eigentlich alle einmütig erklären dass sie B-Modelle schon immer doof fanden.

    Erste Stimmen in die Richtung hört man ja schon.

  22. Bin schon ganz gespannt auf euren Podcast wo ihr dann nach wochenlanger Ankündigung endlich das Thema Technic-Neuheiten mit einem kompetenten Gesprächspartner in erschöpfender Ausführlichkeit behandelt! Wink mit dem Zaunpfahl😉

  23. Der Volvo sieht interessant aus, mal gucken wie weit der mit Rabatten runter geht. Für Control+ scheint es ja auch schon alternative Apps zu geben, so wie ich las.
    Aber nach dem Sian und Ducati Farbroulette warte ich lieber erstmal Reviews ab wie die Farbtreue ausfällt.

    Und ja, ich gehöre zu den (wenigen?) welche auch ein 4000 Teile Modell wieder zerlegen um etwas anderes draus zu bauen. Der Wegfall von B-Modellen schmerzt. Rebrickable wird zwar ne Lösung finden, aber da werden die Anleitungen auch etwas kosten. Völlig legitim, bei der Arbeit welche Leute oft dort hineinstecken. Aber hausintern bei Lego kann doch sowas nicht soviel kosten?

    Osprey ist vom Preis pro Stein (7,9 cent) besser als der Betonmischer (8,5 cent), trotz Control+? Ernsthaft, Lego?
    Wie schon den Kranwagen finde ich den um ca. 20% überteuert.
    Und die Farbwahl des Betonmischers ist ja wieder mal total unbrauchbar in der Technikwelt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*