LEGO Neuauflagen und Farbvarianten: Bild zum letzten noch fehlenden Set aufgetaucht

LEGO Testet Alternative Farben Titel 3

Update (14. August 2021): Auch zum letzten noch fehlenden Set, dem LEGO City 77943 Feuerwache Starterset, hat LEGO nun im Rahmen der EG-Konformitätserklärung ein erstes unscharfes Bild veröffentlicht, auf dem sich aber dennoch schon Einiges erkennen lässt.

LEGO City 77943 Feuerwache Starterset

Beim Starterset handelt es sich demnach analog zur größeren LEGO 77944 Feuerwehrzentrale um eine modifizierte Neuauflage, die aus den Elementen mehrerer existierender Sets zusammengestellt wurde. Mehr dazu findet ihr unten im Originalbeitrag, wo wir das Bild ebenfalls ergänzt und analysiert haben.


Update (12. August 2021): Anfang August fehlten noch die Bilder zu drei der fünf ominösen LEGO Neuheiten mit den Setnummern 77940-77944. Zu zwei der Sets sind die Bilder nun aufgetaucht, da das Unternehmen zu beiden eine EG-Konformitätserklärung auf der LEGO Homepage veröffentlicht hat.

Es handelt sich um die LEGO 77940 Dinosaurier, die sich als braune Variante des existiernden Sets LEGO 31058 Dinosaurier herausstellen, sowie das Set mit der Nummer 77944. Letzteres ist allerdings keine Farbvariante, sondern eine Neuauflage der LEGO 60110 City Feuerwehrstation von 2016! Im Detail hat LEGO bei der Station einige Änderungen vorgenommen, etwa das damalige Feuerwehr-Logo gegen eine aktuellere Version ersetzt und auch einige Teile des Aufbaus verändert – das lässt sich selbst auf dem sehr niedrig aufgelösten Bild erkennen.

Wir haben euch die neuen Bilder unten im Originalbeitrag eingebunden, wo wir im Falle der Feuerwehrstation auch eine erste Analyse der Änderungen vornehmen.


Originalbeitrag (2. August 2021): Heute haben wir ungewöhnliche und spannende News für euch! LEGO scheint für einige Sets alternative Farben und eventuell auch alternative Zusammenstellungen zu testen und diese für eine limitierte Zeit auf den Markt zu bringen. Unter anderem bekommen wir eine hellblaue Version des LEGO 10271 Fiat 500!

Die Setnummern zu den jeweiligen Sets wurden heute bei LEGO gelistet und nun gibt es auch erste, sehr kleine Bilder von zwei der geplanten Neuheiten, die wohl allesamt im September 2021 erscheinen sollen. Die Zusammenstellung ist ungewöhnlich: Es gibt zwei Setnummern, die zu einer Neuauflage der LEGO Creator 3-in-1 Dinosaurier gehören, eine hellblaue Version des Fiat 500 und noch zwei LEGO City Feuerwehr-Sets, bei denen es sich vermutlich um eine Art neue Zusammenstellung von bereits bestehenden Sets handeln könnte.

Wir wissen nicht, unter welchen Bedingungen die Sets erscheinen sollen, ob es sich dabei um kaufbare Sets, Gratisbeigaben, Aktionsware oder VIP-Prämien handelt. Wir wissen also bisher wirklich nicht viel, wollen euch aber dennoch zusammentragen, was wir bisher herausfinden konnten und euch die verfügbaren Bilder zeigen!

LEGO 77940 Dinosaurier

LEGO 77940 Dinosaurier

Beim Set LEGO 77940 Dinosaurier handelt es sich um eine Farbvariante des existierenden Sets LEGO 31058 Dinosaurier, wie ein sehr kleines, erstes Bild beweist. Die Dinosauerier sind hier braun anstelle von grün, wie es im bisherigen Set der Fall ist. Die Anzahl der Teile ist identisch zum Vorbild.

LEGO 31058 Box
Das Original: Die LEGO 31058 Dinosaurier

LEGO 77941 Dinosaurier

LEGO 77941 Dinosaurier

Gleicher Name, andere Setnummer: Auch hier gibt es ein sehr kleines, niedrig aufgelöstes Bild, welches das Set in einer alternativen Farbe zeigt. Die LEGO 77941 Dinosaurier sind dunkelblau anstelle von grün. Auch hier ist die Anzahl der Teile identisch zum existierenden Set.

LEGO 77942 Fiat 500 (hellblau)

LEGO 77942 Fiat 500 Hellblau

Das Highlight dieser Liste ist einehellblaue Version des LEGO 10271 Fiat 500, der Anfang 2020 in einem hellen Gelb (Bright Light Yellow / Cool Yellow) auf dem Markt kam. Diese Version des Autos scheint nun dem ersten Bild nach zu urteilen in hellblau (Bright Light Blue / Light Royal Blue) zu erscheinen und trägt hier die Setnummer 77942. Wann genau und unter welchen Bedingungen das Set erscheint, wissen wir nicht.

LEGO Creator Expert 10271 Fiat 500 Box
Das Original: Der LEGO 10271 Fiat 500

LEGO 77943 Feuerwache Starterset

LEGO City 77943 Feuerwache Starterset

Das kleinere der beiden „neuen“ Feuerwehrsets enthält eine Feuerwache mit Leitstelle und Garage, einen Feuerwehr-Buggy, ein Motorrad sowie 3 Minifiguren. Es handelt sich um eine modifizierte Neuauflage von Elementen aus mehreren existierenden Sets, die hier neu kombiniert wurden.

So stammt etwa der Buggy aus dem Set LEGO City 60247 Waldbrand von 2020, das aktuell noch verkauft wird, und der brennende Verteilerkasten aus dem Set LEGO City 60231 Feuerwehr-Einsatzleitung von 2019, das bereits eingestellt wurde. Beide Elemente wurden offenbar unverändert übernommen (nur die Farbe einiger grauer bzw. weißer Elemente lässt sich aufgrund der schlechten Bildqualität nicht zweifelsfrei erkennen).

LEGO Feuerwehr Vergleich 77943 60231 60247

Auch die eigentliche Feuerwache ist kein komplett neues Design: Sie basiert auf der LEGO City 60215 Feuerwehr-Station aus dem Jahr 2019.

LEGO City 60215 Feuerwehr Station

Hierbei wurde die Garage verkleinert und die Drohnen-Landeplattform entfernt, vom benachbarten Turm wurde nur das untere Stockwerk übernommen und das Modell wurde gespiegelt. So hat die finale Wache zwar nicht mehr allzu viel mit der Vorlage zu tun, aber viele Designelemente (Scheinwerfer an der Garage, Antennen auf dem Dach, Geländer vor dem Büro, …) lassen sich doch noch eindeutig zuordnen.

LEGO 77944 Feuerwehrzentrale

LEGO City 77944 Feuerwehr Station

Diese LEGO City 77944 Feuerwehrzentrale umfasst eine Feuerwache mit Rutschstange, eine große und eine kleine Garage mit jeweils einem Rolltor, ein großes Feuerwehrauto, einen Geländewagen, einen Hubschrauber und 6 Minifiguren sowie einen Hund. Sie stellt eine modifizierte Neuauflage der LEGO 60110 City Feuerwehrstation von 2016 dar, wie das folgende Vergleichsbild zeigt. Unter anderem wurden die Logos modernisiert, die Landeplattform für den Helikopter ist nun höher, der brennende Hot Dog-Stand musste weichen und wurde durch eine brennende Rohrleitung ersetzt. Auch die Gestaltung der Minifiguren ist, soweit sich dies erkennen lässt, neu. Bestimmt gibt es im Detail noch viele weitere kleine Veränderungen, doch dafür müssen wir auf Bilder mit höherer Auflösung warten.

LEGO Feuerwehr Vergleich 77944 60110
Zum Vergleich: Die LEGO City 60110 Feuerwehrstation von 2016, einige Änderungen beispielhaft hervorgehoben.

Auch hier wurden Elemente mehrerer Sets kombiniert, da die brennende Rohrleitung kein neues Design ist, sondern exakt so schon im Set LEGO City 60284 Einsatz mit dem Feuerwehrhubschrauber vorkam, das aktuell noch verkauft wird. Über die Gründe, die LEGO zu diesen Neuauflagen bzw. Neuzusammenstellungen bewogen haben, können wir nur spekulieren.

LEGO City Vergleich 60248 Feuerwehrhelikopter
Die brennende Rohrleitung wurde aus diesem Set offenbar 1:1 übernommen.

Denkbar ist bei diesem Set etwa, dass LEGO so die Feuerwehrstation 60215, die seit 2019 am Markt ist, ersetzen wird und dabei Entwicklungskosten sparen wollte, indem man auf ein existierendes Design zurückgriff und dieses nur modernisierte. In diesem Fall wäre zu hoffen, dass sich das auch am Preis bemerkbar machen wird, denn hier fiel die City-Reihe in letzter Zeit mehrfach negativ auf.

Es bleibt also spannend, was genau LEGO mit den hier vorgestellten Sets vorhat und ob man uns aus Billund zu gegebener Zeit noch eine Begründung für die offenen Fragen liefern wird!

Was denkt ihr über diese frisch aufgetauchten, mysteriösen Setnummern und die Bilder, die bestehende Sets in anderen Farben bzw. modifizierten Neuauflagen zeigen? Was hat man in Billund hier wohl geplant? Spekuliert gerne mit uns gemeinsam in den Kommentaren!

Über Lukas Kurth 1734 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 30 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

137 Kommentare

    • Das glaube ich nicht, weil es ein völlig anderes Modell war. Hier ist die Zahl der Teile und alles weitere völlig identisch… Aber wenn das hier eine Art „Modellversuch“ sein sollte und gut anläuft: Warum nicht?! 🙂

  1. Das fing diesem Sommer mit dem Duplo Zahlenzug an. Den gibt es bereits im Katalag mit zwei Farben.
    Also mein gelber Fiat 500 wird dann durch den blauen ausgetauscht.

  2. Finde ich gut, gerade bei Autos wäre das doch ne tolle Sache!
    Den Creator Porsche bitte in Rot, den Mustang in Grün und den T2 in komplett Orange…

    • Nein! Dann hätte das Set nicht so eine abweichende Setnummer und es würden nicht andere Sets auch in anderen Farben kommen.

      Außerdem war nur die erste Charge problematisch. Mein Fiat ist TIPTOP!

    • Ich glaube auch nicht an einen Wechsel. Und warum dann gleich ZWEI Neuauflagen der Dinosaurier. Das scheint mir irgendein Modellversuch zu werden, bei dem LEGO die Nachfrage testet… Ich bin unironisch extrem gespannt, wo das hinführt!

    • mein Gelb war eigentlich einwandfrei – bis auf einen Stein (Scharnier der Tür) war alles unter Tages- und LED-Kunstlicht einwandfrei (ich hatte andere Sets die wesentlich problematischer waren, z.b. die Modular-Buchhandlung).

    • The Technic Lambo has the worst colour deviations of all, so we can expect another version of this soon.

  3. Auf den blauen Fiat hätte ich Lust, fand den in Gelb langweilig.
    Bei den Creator Expert Autos könnte ich mir generell mehr Farbauswahl gut vorstellen.

  4. Also der Fiat ist ja mal mega cool!
    Mir ging der Gedanke schon öfters durch den Kopf, warum gewisse Sets nicht in mehreren Farben erscheinen – aber andererseits macht das auch nicht wirklich viel Sinn!

    Aber so als etwas wirklich Spezielles ist es doch echt cool. Den Fiat würde ich kaufen. Wäre auch mal eine wirklich schöne exklusive VIP Prämie!

    • Interessanter Ansatz,
      Lego „muss“ ausbilanztechnischer Sicht ja eh das Konto gehorteter VIP Punkte abtragen und ein blauer Fiat für 12 tsd Punkte (also etwa 80 €), das wäre natürlich eine gute Idee.

      Kommt also nicht so 😉

      • Ich würde ihn auch für 15.000 Punkte nehmen. Aber mehr auch nicht.

        Aber freut mich, dass du den Ansatz auch gut findest. Die bisherigen VIP Prämien sind ja immer lahm. Deswegen ist mein Punkte Konto auch so voll.

  5. Oh ha, was macht Lego da mit mir?

    Natürlich möchte ich den Fiat in Blau, den Porsche in Rot und eh alle Autos in alternativen Farben! Ich kaufe die dann alle noch mal. Selbst das Krokodil (Lok) in weiß oder dunkelgrün wäre super. Ahhhh das wird teuer!

  6. Bezüglich der Zusammenstellungen der Feuerwehren.
    Es gab doch mal bei Star Wars so „Super Packs“ wie 65028. Eventuell ist das was ähnliches

    • Daran musste ich auch denken. Die Setnummern passen wiederum eher zu diesen Comic-Con Exclusives, wie die Nebulon-B (77904) und so… Vielleicht ist das so eine „Setnummern-Spielwiese“ für LEGO, die für nichts anderes reserviert ist.

  7. Also wenn das Bild echt ist, und die jetzt wirklich wieder ein neues Set unter „Creator Expert“ rausbringen, dann habe ich den Glauben an die Lego Marketing Abteilung endgültig verloren…

    Abgesehen davon waren 3 Autos in der Reihe pro Jahr offenbar auch noch nicht genug.

    • Das Bild ist echt, das kann ich dir garantieren! 🙂 Es stammt von LEGO höchstselbst.

      Das mit der Verpackung, da gebe ich dir allerdings recht. Andererseits: Für einen reinen Testballon entwirft LEGO natürlich keine neuen Box-Designs, sondern ändert nur schnell die Farbe ab. Damit kann man sicherlich sehr viele Prozesse im Unternehmen und Absprachen mit dem Lizenzpartner verkürzen.

      • Die Box-Designabteilung ist sowieso wohl ziemlich eingeschränkt worden: die Kartons sind alle nur noch in Schwartz.
        Komisch dass einerseits erwähnt wird dass man nicht allzuviele Teile in unterschiedlichen Farben gleichzeitig produzieren könne, und nun kommt sowas raus.
        Den Fiat mag ich, und werde ich mir holen, aber von zukünftigen Fahrzeugen werde ich mir wohl höchtens eine kaufen.

        • Wir wissen ja nicht, ob das ernsthaft ein neues Set ist, oder nur ein Probelauf. Ich glaube nicht, dass diese Sets lange im Sortiment bleiben werden.

          Was die Box-Designs angeht: Das schwarze Design ist ja eine reine Marketing-Entscheidung. Ich glaube, nächstes oder übernächstes Jahr ist das wieder vorbei 😉

    • Nein, 3 Autos scheinen der „neuentdeckten“ 18+-Fraktion wirklich nicht zu reichen. Das müssen mindestens 10 sein, nach Möglichkeit in je 4 Farben, denn auch LEGO weiß, viel hilft viel! Die Quantität macht’s.

    • die Lego Marketing Abteilung macht das genau richtig!

      wenn lego ein set in zwei farben herausbringt, muss das cover genau gleich sein. vorausgesetzt es ist auch genau der gleiche inhalt.

      nicht auszudenken, wenn der kleine bub zum geburtstag, zwei genau gleiche autos bekommt, nur weil die käufer, wohl noch dazu vater und mutter selbst, das an der verpackung nicht erkennen konnten…

    • Ja, aber bei den limited editions (bully in
      hellblau und käfer in hellgelb?) sind die „metall-teile“ verchromt, was auch den höheren Preis nach sich zieht.
      Wäre doch cool wenn lego sowas machen würde z.b. auto in sonderfarbe und chromteile (man wird ja wohl noch träumen dürfen :))

      Aber ich finds toll das Lego hier mal so ei
      Test wagt.

      Ich persönlich freue mich über die Wiederauflage der fire station, weil ich die verpasst habe. Hat die Neue eigentlich auch Rolltore? Ich kann das nicht richtig erruieren

  8. Bei einem 2-in-1 Set wie dem Porsche würde ich mich eventuell noch selber überreden das gleiche Modell noch ein mal in einer anderen Farbe zu kaufen. Aber bei dem Fiat Modell definitiv nicht.

  9. Bei den richtigen Sets ist das natürlich klasse, aber ob das für LEGO wirtschaftlich Sinn macht, wage ich zu bezweifeln, denn:
    – viele Teile müssen in (weiteren) neuen Farben hergestellt werden => zusätzliche Kosten
    – würden insgesamt wirklich signifikant mehr Sets verkauft werden, oder werden die alten nur durch die andersfarbigen Sets substituiert?
    – ist es doch irgendwie auch eine Verschwendung der Produktionskapazitäten, das gleiche Set quasi doppelt produzieren zu müssen
    – vergrault man Sammler vielleicht, wenn man das gleiche Set mehrfach rausbringt
    – geht die Nachfrage vielleicht erstmal zurück, weil die Kunden warten, ob nicht noch eine bessere Farbe kommt

    Wenn das alles nur ein Gimmick ist, erübrigen sich die Fragen natürlich, aber dann ist der gesamte Nutzen für uns ja auch nicht gerade riesig, aber spannend ist es allemal 🙂

  10. Das ist eine sehr interessante und gute Nachricht. Noch besser fände ich aber, wenn es statt des kompletten Sets in anderer Farbe lediglich ein Erweiterungsset mit den für die Umlackierung notwendigen Teilen gäbe. Beim Racers Ferrari 8143 gab es diesen Ansatz ja schon mal (wenn auch nicht als Erweiterungsset).Geld und Platz fehlen mir leider um alle Creator Expert Fahrzeuge doppelt und dreifach ins Regal zu stellen.

    • Das wollen sie ja testen, wie groß Interesse und Problem sind 😉
      Aber bei so Erweiterungssets hast du immer das Problem, das kann man sich nur kaufen, wenn man das andere schon hat. Will ich also den Fiat in blau, muss ich mir ihn in gelb kaufen. Beim jetzigen Ansatz kauf die Farbe die du willst, das ist glaube ich mehr Legos Zielgruppe, der Massenmarkt und nicht der Nerd, der evtl. sogar P*rsches selbst designed…. 😉

  11. Beim Fiat geht Lego also von einer Farbe die sie nicht gut hinbekommen zur Anderen. Zumindest bei meiner Ninjago City sieht das blau so aus als hätte Lego versucht seine Farbpalette deutlich zu erweitern…
    Ansonsten aber super Idee Sets endlich in verschiedenen Farben anzubieten.

  12. Hmm, mir wäre das hellblau ja für den Trabbi lieber als einfach eine Neuauflage eines bestehenden Sets. Wenn sie die Farbe jetzt verheizen, dann steht sie vielleicht für andere Creator Expert Autos nicht mehr zur Verfügung. Aber vielleicht wird’s auch nur eine limitierte Sonderauflage für 500€.

    Grundsätzlich sind mehr Farben für existierende Teile ja in der Tat nichts schlechtes, aber es bestärkt mich auch in dem seit diesem Jahr aufkommenden Gefühl, einfach nicht mehr alle Creator Expert Autos haben zu müssen.

  13. Wie ärgerlich, ich habe meinen Vater damals den gelben Fiat 500 gekauft obwohl er eigentlich früher einen hellblauen fuhr, und jetzt das… 😁

    Finde die Idee gut da auch mal Farbvarianten rauszubringen, gibt bestimmt einige Sets wo es Sinn macht.

    Spannend wird zu sehen sein – wenn sich das „durchsetzt“ – ob dann Farbvarianten von Anfang an kommen oder erst im laufe der Zeit nach einem Release

  14. Schön wären Farbvarianten bei Sets mit mehreren Varianten wie beim Porsche, aber das könnten sie dann ja zukünftig machen.
    Dann vergrößert das dann Anreiz ein Set doppelt zu kaufen.

  15. Na das ist ja mal interessant. Dachte zuerst an einen Aprilscherz der Stonewars-Redaktion (vielleicht sind ja auch schon alle im Urlaubs-Modus und pflegen den Blog aus dem Biergarten), aber sollte dies tatsächlich Realität werden würde ich es für einen willkommenen neuen Test-Ballon halten. Bin gespannt!

  16. Also so richtig neu ist die Idee ja nicht, ich erinnere an die Bahnhöfe 2150 und 4554 aus den Jahren 91/96. Aber damals waren halt fünf Jahre dazwischen.

    Sollte es wirklich so kommen daß Modelle in alternativen Farben auf den Markt kommen, hoffe ich sehr auf eine dunkelgrüne Version des Krokodils 10277, allein schon wegen der dann endlich wieder erhältlichen Riffelsteine 2877.

    Das sind jedenfalls mal spannende Neuigkeiten.

  17. Als logische Konsequenz müssten diese Modelle in der Tat über ein B-Modell verfügen. Dies würde den Mehrwert einer anderen Farbe nochmal steigern. Man stelle sich eine Barracuda unter Imperialer Flagge vor…

  18. Mein erster Gedanke dazu: Am 02.08. zählen Aprilscherze doppelt!

    Den Fiat können sie gerne noch in weiteren Pastellfarben herausbringen.

    • Bei den Setnummern 77940 und 77941 könnte man glatt an die kommenden Jurassic World Sets denken, die Nummern lassen sich ja leicht verwechseln und es sind auch Dinosaurier. 😉
      Kann das eine Aktion des Lego Lab sein, gerade wenn es hier um neu zusammengestellte Sets und alternative Farben geht?
      Den Creator 31058 Dinosaurier besitze ich schon doppelt, hätte aber gegen eine weitere Farbe nichts einzuwenden. Das gibt dann auch neue Möglichkeiten für Rebricks. In dunkelblau wäre es mir auf den ersten Blick allerdings zu nah an den 31088 Bewohnern der Tiefsee.

  19. Da ich den gelben Fiat schon knuffig finde, würde der hellblaue auch bei mir einziehen …
    Ein blauer Dinosaurier macht für mich nicht wirklich sinn…
    ich mochte das Set aber in Grün schon nicht…

    • Lieber einen Cadillac Eldorado Cabrio. Spart man sich die Teile für’s Dach und nutzt die ganzen Rosa Friends-Steinchen 😇

  20. In Zukunft gibt es dann jedes Set nach einiger Zeit in einer neuen Farbe. Mit dem Teiletrenner haben sie es schließlich vorgemacht.

  21. Die Dinos haben wir tatsächlich 3 mal in grün. Warum nicht auch 3 mal in Blau. Gerne auch noch Rot hinterher 🙂

    Ob sich da jetzt allerdings ernsthaft ne neue Nachfrage, die sich „lohnt“, entwickelt stelle ich mal in Frage.

  22. Wäre ja grundsätzlich nicht schlecht, aber wie schon mehrere Leute angemerkt haben, glaube ich nicht, dass das langfristig wirtschaftlich Sinn macht, zu viele Sets in mehreren Farben zu produzieren. Das gilt umso mehr, da LEGO immer noch nicht die diversen Verzögerungen im Griff hat, was die reale Verfügbarkeit bestimmter Produkte angeht, gerad wenn sie erst neu am Markt sind.

  23. Ich wünsche mir:
    – Den Technic-Porsche in Schwarz und den Creator Porsche auch (norfalls auch rot).
    – Den Tow Truck in irgendwas dezenteres.
    – Den Sian in olivgrün.
    – Und schön wäre auch noch ein ISD in BLO… 😉

    • Sternenzerstörer im Sonnenuntergang, oder was genau möchtest Du damit darstellen? Könnte natürlich auch die Rescue Version werden…

  24. An für sich eine gute Idee Sets (gerade Autos etc.) in mehreren Farben auf den Markt zu werfen. Gerade aktuell beim 10295 Porsche hätte ich mir eine zweite Farbe gewünscht. Hoffen wir mal da ist etwas dran. Den Fiat brauche ich aber nicht, obwohl er mir in Hellblau besser gefällt. Hätte eher Interesse am Mustang oder Porsche in einer zweiten Farben.

  25. Das ist wirklich mal spannend.
    Da bin ich extrem froh, dass ich Star Wars Sammler bin und Lego bei diesen Modellen nicht einfach die Farben tauschen kann.

    Ich mag mir nämlich gar nicht ausmalen, wie teuer diese Sets auf dem Zweitmarkt werden, wenn sie wirklich limitiert oder Ähnliches sind 🙈

      • Das Bunte nach außen hin umkehren 🌈 und das Interieur dafür in den feinsten Graustufen aus LEGOs Farbpalette. Bisschen mehr Pep muss schon sein. Bei so viel Außenhautgrau kein Wunder, dass die Imperialen immer so grimmig dreinschauende Helme auf haben.

    • Da fällt mir ein:
      Eine alternative zum „UCS“ R2D2 in grün statt blau also der R2R7?
      UCS Jangos Slave I
      Alle Farbvarianten für Mandalorianer Helme auf Basis des Boba Helmes
      UCS Snowspeeder in grau
      Und sonst gibt’s ja noch ein paar Rebellen Varianten der Schiffe…

      Sag niemals nie 😀

      • Dann noch Savage Opress für den alten UCS Darth Maul
        UCS A-Wing in blau
        Und natürlich Neuauflage des Naboo Starfighters in light bluesh Grey

  26. Wie bereits oben erwähnt finde ich das bei dem Fiat super. Aber meines Erachtens nach sollte man dass jetzt nicht bei jedem zweiten Set machen, sondern immer Mal bei vereinzelten ausgewählten Sets anbieten.

  27. Sucht mal nach den Artikelnummern 45607 und 45608 auf der LEGO Legal notice Seite. Scheint ein neuer Motor bzw. Lightstein/sensor zu sein.

  28. Der Fiat klingt für mich wie die Antwort auf die Frage „Wie können wir diese Sammler die alles kaufen noch besser ‚bedienen‘, ohne viel mehr Entwicklungsaufwand und Risiko zu haben?“

    – Sei es als zweite Farbe in limited edition … Hype! Medienberichte! Lego im Gespräch! Begehrt und selten! Wertsteigerung! Da ist dann alles andere wichtig, nur nicht das Bauerlebnis.
    – Sei es als zweite reguläre Farbe … der Sammler „muss“ dann beide haben, kauft also 2x.
    – Oder als zweite reguläre Farbe einfach für die Leute, für die Farbe X ein Hinderungsgrund ist, aber Y genau passt. Gut für die, die noch keinen gelben gekauft haben, blöd für die die jetzt blau besser fänden. Aber: in Zukunft ein Problem, wenn man nicht weiß ob noch eine Farbe folgt, oder super wenn beide gleichzeitig kommen.

    Da mir der Sammelaspekt bei Lego (trotz Anfälligkeit dafür) zuwider ist, weil da so viel Taktik in der Produktentwicklung rein geht, dass es fürs „Gesamtportfolio“ ungut wird, find ich das ganze spontan eher nicht so toll. Wenn dann das erste Modell zeitgleich in zwei Farben raus kommt, und ich mir eine der beiden Farben aussuchen kann, ohne irgendwelche Nachteile davon zu haben, werd ich mich vermutlich freuen.

    Dinos: da liegt es vermutlich nahe, sowas in mehreren Farben rauszubringen – diese Teile sind eh da oder leicht herzustellen. Wenn eins der beiden vergriffen ist, kauft die Zielgruppe ohne zu überlegen eben die andere Farbe, d.h. es besteht keine Gefahr dass eine Farbe liegen bleibt. Bleibt die Auswahl als Vorteil, und die Leute die die Sets wegen der Farben kaufen, kaufen womöglich jetzt auch, während Farbe X möglicherweise gerade uninteressant war.

    • Bei den Dinos dürfte die Situation tatsächlich recht einfach sein: LEGO hat garantiert noch eimerweise dunkelblaue Teile aus der Produktion von anderen Sets, da wäre es jetzt schwieriger, z.B. die dunkelgrünen Kugelgelenke nur für dieses Set nachzuproduzieren anstatt einfach ein dunkelgraues von aktuellen Ninjago-Drachen und -Mechs einzutüten. Beim Fiat ist das sicher etwas anders, aber das Ding gibt’s eben auch in verrückten Farben. Hier um die Ecke steht einer in Light Aqua, aber mit BVB-Radkappen in Schwarz-Gelb (im tiefsten Sachsen!). 😉 Ich kann schon verstehen, dass LEGO da nochmal versucht, nachzulegen. Allerdings hätte ich dann vielleicht einen aufgebohrten Abarth 500er in Pearl Dark Grey mit orangen Dekostreifen oder sowas spannender gefunden…

    • Mit dem konzeptlosen Pickup und dem unnötigen Bulli-Remake sind sie dieses Jahr zumindest schon mal einen Auto-Alles-Sammler los geworden, den man auch mit so einer komischen Recolour-Sonderausgabe nicht mehr hinterm Ofen hervor lockt. Ich befürchte aber, ich bin da in der Minderheit.

      Bei 3-in-1 Tieren finde ich es tatsächlich auch gar nicht so schlecht, gerade weil man da im Prinzip alle 3 Tiere bauen kann, ohne dass alle die gleiche Farbe haben.

      • Schildkröten! Ich will 3in1-Schildkröten! Mmmmhm… in new dk. red, br. green und ääähm… red.brown/dk. brown Gemisch?

        Mir gefällt der konzeptlose nichtlizenzierte Pickup 😇 Beim Bulli bin ich bei dir – die Plastikschmiedemeister in Billund müssen erst die schielende Front überarbeiten, bevor sie an eine andere Farbcodierung denken.

  29. Ist das wirklich „offiziell“ (oder zumindest: Offiziell, von der „guten Quelle“ geleakt? :D) Also, ich halte das ehrlich gesagt für einen Photoshop-Fake. Insbesondere möchte ich nicht glauben, dass der hellblaue Fiat mit exakt dem selben Hintergrund-Foto und exakt demselben Gemälde-Sticker rauskommen soll. Auch für den Dino halte ich das in dieser Form für unwahrscheinlich. Ich lass mich gerne eines besseren belehren und schätze die oft belastbaren Infos aus Stonewars, aber hier setze ich ein dickes, fettes Fragezeichen dahinter und bleibe gespannt!

      • Der Bauanleitungs-Archivar scheint kalte Füße bekommen zu haben:
        „Da ist etwas schiefgegangen“
        „Es tut uns leid, aber leider konnten wir nicht finden, wonach Sie gesucht haben.“

        Aber die Konformitätserklärung mit winzigem blauen Fiat ist noch da.

          • Typisch LEGO IT. Das Popup „Da ist etwas schiefgegangen“ kommt schon direkt wenn ich auf die Seite Bauanleitungen gehe. Das hat wohl mit Skripten von contentstack.io zu tun. Erlaube ich diese gibt es keine Fehlermeldung.
            Die Suche funktioniert ansonsten wie gewohnt für ältere Sets. Für 77942 erhalte ich auch erstmal einen Treffer (Fiat 500 LEGO Creator Expert) aber ein Klick auf „Bauanleitung ansehen“ führt dann zur Fehlermeldung „… leider konnten wir nicht finden…“.

          • Die Bauanleitung ist auch nicht verfügbar, es gibt bisher nur den Platzhalter-Eintrag in der Bauanleitungs-Suche. Wenn es eine Bauanleitung gäbe, hätten wir ja auch ein besseres Bild 😉

          • Ach so… Wobei der Platzhalter bei mir auch nur ein generisches Bild zeigt. Weiße Box, Alter 6-12, Setnummer XXXX.
            Einzig im PDF der Konformitätserklärung bekomme ich den blauen Fiat zu sehen.

  30. Mon Dieux! Der blaue Trabbi, äh sorry die italienische Retroknutschkugel sieht mal echt schick aus! Aber… haben LEGOs Produktionskapazitäten nicht schon genug Arbeitszeit abzuleisten?

    Ich hätte da aber noch eine viel geilere Sales Marketing Idee: LEGO produziert ein Set in mehreren Farben und die Besteller bekommen dann ein Exemplar in zufälliger Farbe zugesendet. Damit kommen auch tauschfreudige Sammlerfans auf ihre Kosten 👌 Funktioniert auch anderswo 😏

    • Bei so viel Flausen im Kopf, habe ich doch tatsächlich meine Spekulatiusbrösel zu den beiden Feuerwehrsets vergessen zu streuen: Die LEGO 77944 Feuerwehrzentrale könnte sich an 60110 Großen Feuerwehrstation anlehnen. Das LEGO 77943 Feuerwache Starterset könnte das Pendant zur 60370 City Polizei Steinebox sein. (Und nebenbei noch die sträflich vernachlässigten Krankentransporter und -häuser nicht vergessen bei so viel Diversität)

      • Woop Woop! Da lag ich ja richtig mit der Feuerwehr 60110 ^^

        Irgendwie bin ich ja etwas zwiegespalten, was den Neuaufguss alter Sets betrifft – ok, aktuell ist das ja „nur“ ein altes CITY-Set. Einerseits bekommen potentielle Interessenten eine neue Möglichkeit ein altes cooles Set zu kaufen (please bring the Old Fishing Store back, @LEGO!), weil sie es damals verpasst haben aus tausendundeinem+ Grund und noch mehr Gründen. Andererseits ist das natürlich eine bequeme und sparsamere Art für LEGO in Hinblick auf Entwicklungskosten, um noch einmal in fremden Taschen zu greifen. Wie im Artikel angesprochen wird, bin ich mal gespannt, wie sich das an der Bepreisung widerspiegelt (bitte kein Gier vor Bedarf-Spielchen).

  31. An sich eine schöne Sache, die Sets auch in anderen Farben herauszubringen. Aber ich denke den meisten reicht eine Farbe und da wäre es für den Kunden besser, wenn Lego die Farben von Anfang an bekannt gibt. Ich kaufe mir den Fiat sicher nicht ein zweites Mal.

  32. Ein ‚blaues‘ Wunder 😉

    Das Modell sieht schick aus – bei mehreren Farben zukünftiger Sets sähe ich mich aber der ‚Qual der Wahl ausgesetzt… Ich kann mich doch so schwer entscheiden 😞

    Lego sollte in dem Fall das bereits vorgeschlagene Zufallsprinzip anwenden 😀

  33. Ich denke bei den Creator Automodellen ist das ein sehr sinnvoller Approach, denn oft sind die nostalgische Emotionen bzgl. der Autos stark mit Farben assoziiert.

    Daher: Unser Familien T2 in Orange! 🙂

    • Abgesehen von dem, was im Originalbeitrag steht (voraussichtlich September, Art der Veröffentlichung (limitiert/ VIP/ regulär/ …) unbekannt) wissen wir bisher leider nichts Neues.

  34. Hm, bestehende Sets mit neuen Farben, ein altes Set mit Facelift; kann man machen, solange sich das nicht durchfrisst und es irgendwann einen substantiellen Teil gibt, wo einfach alter Wein in neue Schläuche gepackt wird. 🙂

    Btw. ein Krankenhaus wäre man wieder toll, auch gerne das alte mit Facelift.

    • Ja, bei LEGO gab es den letzten Krankenwagen vor 9 Jahren!!! Das muss man sich mal vorstellen! Seit 2012 gab es keinen Krankenwagen mehr. Mein Sohn hatte sich zum Geburtstag einen gewünscht. Und ich noch so: Ja, kein Problem, gibts vermutlich immer einen bei Lego. Pustekuchen. Die beiden einzigen Krankenwagen von LEGO sind die hier:

      * 4431 aus dem Jahre 2012
      * 7890 aus dem Jahre 2006

      Da hilft nur gebraucht kaufen.

          • Hui! 👍 In der CITY-Reihe fehlt es (mir) wirklich an Gesundheits- und Pflegepersonal. Ein Notarztwagen für den schmalen Zehner wäre mal ein feines Set. Und dazu noch einen neuen Rettungswagen für …ähm… den breiten Zwanziger (Geldschein!)? Oder direkt mal ein Upgrade auf neuen Rettungswagen und neuem Hospital für den etwas größeren Taler. Es gibt so viele Ideen, die aktuell ungenutzt bleiben. Entmutigt mich ja ein klein wenig… oder ich bin einfach aus der Zeit gefallen bei all diesen abgefahrenen Stuntshows und dem quietschfidel-bunten friends Gesundheitswesen :/

          • Das letzte City-Krankenhaus ist halt jetzt noch nicht so lange weg vom Markt, aber ich verstehe deinen Punkt. Die 168 Teile für den Krankenwagen aus dem Set bekommt man übrigens für 14,76 € (plus Versand aus Deutschland) bei zwei Bricklink-Händler:innen, insofern – don’t dream it, be it! 😉

          • 😃👍 Hatte ich mir auch schon durch den Kopf gehen lassen. Muss ich mal schauen, ob ich vielleicht ein eigenes zusammenmocce oder nach der Vorlage gehe.

            Das CITY-Krankenhaus habe ich wohl knapp verpasst gehabt. Hat sich mit den Dark Ages und dem Nahen Erwachen daraus überschnitten. Habe es zu der Zeit aber auch nie in den Regalen stehen gesehen. Hm…
            Wer weiß, vielleicht überrascht uns LEGO ja im nächsten Halbjahr mit einem neuen Krankenhaus – oder mit einem Remake des genannten. Im CITY-Adventskalender ist ja eines als Miniatur (ich weiß, zu weit fantasiert, aber könnte ja ein kleiner Teaser sein 😉 Würde mich jedenfalls freuen)

  35. Ich freue mich über die Feuerwehr.
    Der Lütte ist größer Feuerwehrmann Sam Fan. Das Simba Spielzeug ist schrecklich und die aktuelle Feuerwehr von Lego ist nett aber es fehlt eine große Garage!

    Hoffentlich kommt sie vor November.

  36. So wie es auusieht, wurden bei der Feuerwehrwache gleich mal 2 Figuren eingespart???
    Da bin ich wirklich auf den Preis gespannt, ob der jetzt auch noch angehoben wird.

  37. Das ist mal ein Experiment, welches ich schlau finde. Ich denke, das könnte klappen und für sie lohnend sein, wenn sie die sinnvoll zu produzierende Menge halbwegs gut einschätzen können.
    Aber da kann man ja einfach mal mit weniger starten.

    Der Dino in braun gefällt mir gut – und dass viele Autosammler Farbvarianten kaufen würden, halte ich für ausgemacht. : )

  38. Okay, also ich will es einfach nicht glauben, dass das in dieser Form „normal“ rauskommt. Es handelt sich bei dem Dino und beim Fiat, wenn man die Verpackungsabbildungen ernst nehmen soll, um reine recolors. Nicht einmal die Hintergründe sind irgendwie verändert. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese Sets so mal im Laden stehen sollen. Zwei mögliche Erklärungen sehe ich:
    – Ich habe keine Ahnung von EU-Dingsbums aber unter Umständen handelt es sich irgendwie um einen „Nachtrag“ zu den bereits bestehenden Erklärungen (zu den bereits bestehenden Sets) zu Dokumentationszwecken?
    – Es handelt sich, in welcher Form auch immer, um Sets, die zu Events ausgegeben werden. Zum Beispiel bei einem Gewinnspiel. Solche Sets müssen ja dann bestimmt auch irgendwie „EU-erklärt“ werden.
    Die Feuerwehr gibt mir Rätsel auf. Warum sollte Lego so etwas herausbringen? Mit einem Element aus einem anderen Set? Also das ergibt für mich überhaupt keinen Sinn. Allerdings ergibt hier die „Gewinnspiel“-Theorie auch weniger Sinn, da es sich nicht um einen reclor, also um keinen „Klassischen“ Sammlerartikel, handelt. Aber es ergibt immer noch mehr Sinn, als dass dieses Set irgendwann im Regal landet, weil das Foto zeigt eigentlich nur eine andere Version von 60110. Eine Arbeitsversion. Einen anderen Entwurf. Und ein Element aus diesem Entwurf wurde dann in einem anderen Set verwurschtet. Daher auch meine obige Idee eines Nachtrages zu DOKUMENTATIONS-Zwecken.

  39. Vielleicht gehen den Designern auch einfach nur die Ideen für neue Feuerwehrzentralen aus, schließlich gibt es ja schon ein paar aus den letzten Jahrzehnten ^^
    Da ist es doch einfacher ein bestehendes Set aufzuarbeiten und es neu aufzulegen.

    • Ich hätte ja noch ein paar nette Ideen zu neuen Feuerwehrzentralen… und neuen Polizeistationen – aber will eine Legostadt denn noch mehr davon? Und werden dafür denn nicht schon hauseigene Designer bezahlt? 😜 Ich seh das Aufwärmen auch erstmal als eine Art Testballon. Immerhin haben so die interessierten AFoLs nun endlich die Gelegenheit zu zeigen, dass früher alles besser war 👀 Und wenn dann noch eine Neuauflage des Old Fishing Stores möglich gemacht wird, dann freut es mich riesig.

  40. Vlt will lego bei den dinos uns einfach die Wahl lassen welche Farbe wir cooler finden, auch bei autos könnte ich mir das gut vorstellen schließlich fahren auf den straßen ja auch viele verschiedene farben rum, sie müssen wahrscheinlich nur drauf achten das es überschaubar bleibt

  41. Nun ja, so spart man Entwicklungskosten, wenn eine fünf Jahre alte Feuerwache noch einmal produziert wird. Im Automobilbau spräche man von einem Facelift. Wirtschaftlich Sinn würde es machen, wenn TLC dadurch vorerst auf die Entwicklung einer gänzlich neuen Feuerwache verzichten würde. Denn die Zielgruppe von einst dürfte der Neuauflage längst entwachsen sein und sich dafür womöglich nicht mehr großartig interessieren. Dafür rückt die nächste Generation in den Fokus. Kann man machen…

    Bei näherer Betrachtung der großen Feuerwache fallen u.a. gleich noch ein paar Modifizierungen auf. Diese betreffen bspw. die Gelenkmastbühne. Die Kotflügel nun dark statt light bley, gelbe Konturmarkierungen finden sich nun seitlich am Fahrerhaus, die Sonnenblende oberhalb der Frontscheibe ist nun schwarz, ein paar Warnstreifen-Sticker finden sich am Gelenkmast ein und darüber hinaus erscheint mir die seitliche verbaute Schlauchhaspel kleiner als noch 2016. Aber auch der PKW erhielt auf einen zweiten Blick nun einen schwarzen Kühlergrill und dunkelgraue Kotflügel. Dass die Helme nun rot sind brauche ich wohl nicht näher zu erwähnen.

  42. Auf Instagram wurde mir eine Garagen-Ergänzung zu dieser Feuerwehrstation vom Algorithmus zugespielt.
    Wäre Klasse,..
    Ist da was dran oder ehr Fake?

  43. Feuerwehrbuggys- und Motorräder… also mir hätte damit als Kind keiner kommen brauchen. Ich will normale Feuerwehrwagen als Gerätewagen oder mit Drehleiter, nicht einen unsinnigen Mist.
    Verstehe nicht, wie man in solch eine Richtung abdriften konnte.

  44. Die Remixe alter Sets zu neuen finde ich am spannendsten. Kleinere Sets zu großen neu zusammen zu stellen und an den richtigen Stellen anzupassen finde ich ne gute Idee. Dann können auch Leute mit nem schmaleren Geldbeutel ne zB Feuerwehrstation bekommen und LEGO hat weniger Kosten bei der Produktentwicklung. Vorausgesetzt das ganze geht auch in den freien Verkauf und ist nicht nur exklusiv auf 5000 Stück limitiert für die, die Glück haben es zu bekommen, bevor der Onlineshop ächzend zusammenbricht.

  45. Uff… die Zusammenstellung des Feuerwehr-Startersets finde ich nicht so toll. Statt dieses Kart-Gefährt aus dem Waldbrand-Set hätten sie doch lieber das Wägelchen (SUV) aus der Station genommen – oder eben ein kleineres in dem Stil designed. So sieht das zu stark nach Restevewertung aus :/ Bin ja mal auf die Preise gespannt.

  46. Das Remake alter bzw als gut empfundener Sets scheint bei Lego derzeit in zu sein, apollo, Schiff in der Flasche, könnte es sein, dass bei den Feuerwehrleute simpel Teile ausgetauscht wurden, deren Bestandteile teilweise nicht durchs derzeitige Teilesortiment gebaut werden können? Klar? Viele Tele…

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.