Vergriffen! Verkaufsstart der LEGO Ulysses-Raumsonde als VIP-Prämie (mal wieder) eine Katastrophe

LEGO Ulysses Raumsonde Vip Prämie

Update (14. April, 11:11 Uhr): Seit etwa 10:30 Uhr ist die LEGO Ulysses-Raumsonde vergriffen! LEGO hat ein weiteres mal bewiesen, dass sie den Onlineshop nicht im Griff haben, aber auch unsere eigene Seite war eben für rund eine Stunde aufgrund eurer vielen Reload- und Kommentar-Versuche nicht erreichbar.

Interessierten Besucher im LEGO Onlineshop wurde nur die AGB vorgesetzt, die man allerdings nicht akzeptieren konnte. Als das Prämiencenter dann irgendwann wieder lief, war die Prämie dann komplett vergriffen. Vor dem Hintergrund, dass LEGO den Verkaufsstart der Prämie am Anfang des Monats verschoben hat mit dem Grund, dass nicht genügend Exemplare verfügbar seien, kann man leider nur von einer Farce sprechen. LEGO hat ein weiteres mal gezeigt, dass die eigene technische Infrastruktur nicht dazu geeignet ist, Aktionen mit vorher angekündigten Terminen auszuhalten. Die Kollegen von Brickset haben es gut zusammengefasst:

The company is apparently the most reputable in the world and one of the largest toy manufacturers in the world with a profit last year of $1.6 billion, but its IT sucks and there really is no excuse.


Update (14. April, 10:00 Uhr): So eben startete der Verkauf der LEGO Ulysses-Raumsonde als VIP-Prämie im Prämiencenter des LEGO Onlineshop – allerdings haben kaum Leser Zugriff auf das Prämiencenter und es kommen allerhand Fehlermeldungen. Insgesamt sind aktuell wohl 2657 Exemplare verfügbar – die Vorräte sollten also wenigstens ein paar Minuten reichen… Allerdings ist davon auszugehen, dass der Frust mal wieder groß werden dürfte.

Nachdem gestern in der ersten E-Mail zum Thema noch 9:00 Uhr als Uhrzeit für den Start angegeben war, war gegen 9:00 Uhr das Prämiencenter bei LEGO nicht mehr erreichbar. Ehrlich gesagt rechnen wir mit genau diesem Problem gleich auch um 10:00 Uhr. Vermutlich dürfte es ein absolutes Glücksspiel werden, diese beliebte Prämie zu bekommen.

LEGO Ulysses Raumsonde Banner Vip Center


Update (13. April): Im wöchentliche LEGO Newsletter, der heute an die LEGO VIP-Kunden verschickt wurde, wird erneut die 5006744 Ulysses Raumsonde als VIP-Prämie beworben. Wie BricksFanz berichtete, haben einige Kunden auf Nachfrage beim LEGO Kundenservice erfahren, dass die Prämie ab morgen, dem 14. April 2021, voraussichtlich um 10:00 Uhr, im VIP Center verfügbar sein soll. Dies wird dort inzwischen auch mittels eines Banners bestätigt.

Das kleine Set wird dort 1800 VIP Punkte, also umgerechnet 12,- Euro kosten. Ihr erhaltet dafür zunächst einen Code, den ihr innerhalb von 60 Tagen im Rahmen einer Bestellung im LEGO Onlineshop einlösen könnt. Praktischerweise erhaltet ihr dort auch gerade noch bis zum 20. April doppelte VIP Punkte.

Wir wissen noch nicht genau, ob die Prämie tatsächlich pünktlich um 10:00 Uhr oder evtl. doch schon früher online gehen wird, schicken allerdings sofort eine Pushnachricht über Telegram raus, wenn der Verkauf startet!


Update (1. April): LEGO hat leider angekündigt, den Start der Aktion rund um die LEGO Ulysses-Raumsonde erstmal auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Allerdings gibt es hier noch keinerlei Infos, wie lange sich die Ulysses nun genau verzögert. Vermutlich dauert  es allerdings mindestens um einige  Tage, wenn nicht gar einige Wochen! Wir halten für euch trotzdem die Augen offen und schicken sofort eine Pushnachricht über Telegram raus, wenn die Prämie in den Verkauf startet!


Update (31. März, 11:02 Uhr): LEGO hat soeben einige Mails an VIP-Kunden verschickt, die das Release des LEGO Space Shuttle im LEGO Onlineshop für den morgigen 1. April um 1:00 Uhr in den Morgenstunden angekündigt. Dieser Mail angehängt war auch ein erstes Bild der LEGO Ulysses-Raumsonde, die ihr für 1.800 VIP-Punkte (also 12,- Euro) im VIP-Prämiencenter bekommen könnt.

Die LEGO Ulysses Sonde wird hauptsächlich in den Farben weiß und gelb umgesetzt, LEGO hat hier also im Gegensatz zum im Space Shuttle enthaltenen Hubble-Teleskop auf Metallic-Farben verzichtet, was bei einer VIP-Prämie allerdings auch erwartbar war, da es viele neue Teile in metallic gold bedeutet hätte.

LEGO Ulysses Vip Praemie

Wann genau die Prämie in den „Verkauf“ im VIP-Prämiencenter startet, ist noch unklar. Wir hoffen, dass das zeitgleich mit dem Verkauf des Space Shuttles geschieht und dass ihr somit beide Sets zusammen bestellen könnt.

Vielen Dank an die zahlreichen Leser, die uns die Mail gerade weitergeleitet haben!


LEGO Vip Prämie Ulysses Space Shuttle Titel

Originalbeitrag (23. März): Kaum wurde das LEGO Space Shuttle Discovery vorgestellt, trudeln erwartungsgemäß die ersten Fragen bezüglich GWPs und Aktionen rund um das Set in den Kommentaren und per Mail ein. Und auch wenn wir noch keine Infos zu möglichen Gratisbeigaben haben, gibt es immerhin erste spärliche Infos zu VIP-Prämien rund um das Space Thema.

LEGO hat nämlich in der offiziellen Pressemitteilung zum Space Shuttle zwei neue VIP-Prämien angekündigt, die vermutlich zeitgleich mit dem Verkaufsstart des Shuttles im Prämiencenter erscheinen werden.

  • LEGO Ulysses-Raumsonde für 1.800 VIP-Punkte (12,- Euro)
  • Space Shuttle Poster (A3) für 750 VIP-Punkte (5,- Euro)

Besonders die LEGO Ulysses-Raumsonde klingt ziemlich spannend, denn so, wie sich die Pressemitteilung liest, handelt es sich dabei um ein richtiges LEGO Set, das wohl nur als VIP-Prämie verfügbar sein wird. Wie groß das Set ist, ob es eine eigene Setnummer hat, ob es in einem eigens dafür gestaltenen Karton, dem eher unbeliebten gelben „Behelfskarton“ für GWPs mit kleiner Auflage oder als Polybag kommt – all dies wissen wir leider noch nicht.

Nasa Ulysses Spacecraft
Ulysses-Sonde in der Montage, Quelle: NASA, Public Domain

Die Raumsonde Ulysses erhielt ihren Namen vom griechischen König Odysseus, dessen zehnjährige Odyssee wohl zu den bekanntesten klassischen Epen zählt. Auch die Raumsonde hatte eine lange Reise vor sich, nämlich am Jupiter vorbei und in einer Umlaufbahn um die Sonne, über die sie dann 17 Jahre lang Daten zur Erde sendete. Ulysses wurde, genau wie das dem Space Shuttle beiliegende Hubble-Weltraumteleskop, im Jahre 1990 von der Discovery ausgesetzt, im Rahmen der Mission STS-41. Damit stellt sie die perfekte Ergänzung zum Shuttle dar und wird als Beigabe vermutlich ziemlich beliebt sein.

Ob im Set nur die Raumsonde selbst oder die Ulysses zusammen mit ihrer IUS PAM-S Oberstufenkombination enthalten sein wird, dürfte bei der Beliebtheit kaum einen Unterschied machen. Wir rechnen allerdings damit, dass die „Antriebseinheit“ mit dabei sein wird, denn schließlich wurde Ulysses so von der Discovery ins All transportiert und auf den Weg zum Jupiter bzw. zur Sonne geschickt.

Natürlich halten wir euch hier im Blog auf dem Laufenden und weisen auch sofort per Push über Telegram darauf hin, sobald die beiden VIP-Prämien verfügbar sind. LEGO hat keinen konkreten Zeitpunkt genannt, aber wir rechnen damit, dass die Prämien zusammen mit dem Space Shuttle im LEGO Onlineshop ab dem 1. April verfügbar sind, vermutlich entweder ab Mitternacht oder auch erst am Morgen des 1. April.

Übrigens: Die Veröffentlichung des Sets als VIP-Prämie (und nicht wie sonst üblich als GWP) bedeutet höchstwahrscheinlich, dass der Erwerb nicht an den Kauf des LEGO 10283 Space Shuttles gekoppelt sein wird! Zumindest kam so eine Bindung im VIP-Prämiencenter bisher nicht vor.

(LEGO AT | LEGO CH | LEGO NL | LEGO USA | LEGO UK | LEGO CA)

Habt ihr genügend VIP-Punkte für die LEGO Ulysses-Raumsonde und interessiert euch das kleine Set überhaupt? Was haltet ihr von dem Weg, das Set als Prämie statt als GWP anzubieten? Tauscht gerne eure Gedanken in den Kommentaren aus!

Avatar
Über Lukas Kurth 1585 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

675 Kommentare

  1. Das Ding MUSS natürlich von der Größe zum Shuttle und zum Hubble passen, quasi als alternative Nutzlast. Dann wäre es den Bildern nach zu urteilen zwar nur etwa 3×3 breit, aber das spricht vielleicht umso mehr dafür, dass die ominöse Antriebseinheit mit dran ist.

    • Das hab ich mir auch so vorgestellt. Das wär echt cool.
      Mit einem Wert von 12 EUR und einem ähnlichen Teilepreis wie beim Shuttle (7,6 ct) kommt man auf ca. 158 Teile.
      Ich denke da bekommt man eher ein kleineres Modell hin. Also wahrscheinlich erheblich kleiner als Hubble. Innen im Hubble stecken ja fast schon ca. 50 Teile, um die runde Struktur aufzubauen!?
      Bin gespannt …

  2. Jemand hier, der einem armen Schüler ohne VIP-Punkte die Raumsonde schenken möchte? 😄Kann super Rasen mähen und auch euren Briefkasten leeren…

  3. Wie lange hat man bei ergatterten Prämien denn Zeit, den Code bei einer Bestellung einzulösen? Die Discovery würde schließlich super zu einer künftigen Doppel-VIP-Punkte-Aktion passen – oder auch zu einem späteren, „teureren“ GWP als dem Osterhasen-Karottenhaus… 🤔

      • OK, also wie bei den Wertgutscheinen mit x Euro. Damit sollte eine neue GWP-Aktion sicherlich machbar sein und ein Doppelt-VIP-Punkte-Event eventuell auch – und falls die Discovery dann nicht verfügbar sein sollte, sollte man ja auch was anderes kaufen können, um den Code nicht verfallen zu lassen.

        Zudem: Wenn es Legos Ziel ist, die Punkte-Konten seiner VIPs abzuschmelzen (wegen Bilanzrücklagen etc.), dann würde ich davon ausgehen, dass es die Ulysses in größerer Stückzahl geben wird. Von irren Zweitmarktpreisen hat Lego schließlich nix, und anderes als bei den (wohl in fixer Stückzahl zugekauften) Sammlermünzen kann so ein Sonder-Set komplett selbst in beliebiger Auflage produziert werden.

        Im Gegenzug ist meine Befürchtung aber, dass es zum Runterschmelzen künftig mehr Sonder-Sets im Prämiencenter geben wird und weniger themenspezifische GWPs zu neuen Sets… 🙁

      • Leider nein. Allerdings müsste in Kürze der nächste US-Flyer mit dem Store-Kalender veröffentlicht werden, und die Aktionen sind in der Regel ja identisch…

  4. Die Idee es für alle zugänglich zu machen finde ich interessant.
    Dass man aber als Käufer des Sets nicht genügend Punkte bekommt um diese umgehend dafür einzulösen, finde ich nicht zu Ende gedacht.

    Sollte das Ziel sein, dass die VIP Punkte nicht langfristig als „Forderungen“ in der Bilanz stehen, sollte man die Prämie an die Punkte koppeln, die man durch den Kauf bekommt.

    • Das könnte aber ohnehin ein Problem werden, selbst wenn die Punkte für den Kauf ausreichend für den Erwerb der Prämie wären. Die Punktegutschrift erfolgt nämlich erst mit dem Versand der Rechnung was bei mir immer nach dem Versand der Sets der Fall war. Begehrte Prämien haben diese 2-3 Tage zuletzt nicht durchgehalten und wären dann schon nicht mehr verfügbar.

      • Das stimmt. Da müsste LEGO dafür sorgen, dass diese zeitnah gutgeschrieben werden.
        Was dann aber auch wieder problematisch ist, weil durch das umgehende einlösen die Frage entsteht, was ist, wenn das Bestellung retourniert wird.

        Sind wohl doch noch mehr Fragen offen 🙂

        Schade finde ich es für die, die das Set als Day 1 bestellen und nicht an das „GWP“ rankommen. Da sollte LEGO eine Lösung bieten.
        Andernfalls hängt der Kaufanreiz nicht mehr unmittelbar mit der Prämie zusammen.

    • Tut mir leid, wenn ich korrigieren muss:
      Die VIP-Punkte liegen in der Bilanz bei den Verbindlichkeiten und sind somit Fremdkapital.
      In dem Fall steigt zwar die Eigenkapitalrentabilität, aber andere Kennzahlen wie Eigenkapitalquote oder Deckungsgrade sinken.
      Das ist nicht immer schön.

    • Kann auch meine bisherigen Bestellungen nicht mehr sehen (Liste ist leer) und unter „Adressen“ ist auch nichts mehr eingetragen…

      • Bei meiner Bestellhistorie ist auch der Wurm drin. Unter getätigte Einkäufe steht auch nur „Error“.
        Ich habe angerufen und die hatten dafür keine Erklärung konnten aber das soweit reparieren dass meine VIP Punkte korrekt berechnet werden.

        • Im VIP-Center sehe ich schon seit ein paar Tagen den „Error“, wenn ich dort die getätigten Einkäufe einsehen will. Die beiden anderen Reiter (gesammelte Punkte, eingelöste Prämien) sind hingegen korrekt, und auch der VIP-Punktestand stimmt. Und auch die Bestellhistorie des Onlineshops an sich stimmt. Ob das VIP-Center da etwas durcheinandergekommen ist, weil die letzten Einkäufe im Store vor Ort statt online waren???

        • Ja, is bei mir auch so –
          Bei „getätigte Einkäufe“ steht Error
          Der Rest vom VIP Center scheint allerdings zu funktionieren

  5. War nicht im letzten Geschäftsbericht von Lego die Rede davon, das zu viele VIP Punkte bei den Kunden auf Halde liegen und dieser Geldwerte Vorteil sich leicht negativ auf die Bilanz auswirken kann, da es wohl mehrere Millionen € entspricht? Könnte mir durchaus vorstellen, das solche Aktionen in Zukunft häufiger kommen, um die Punktekonten bei den Kunden kontrolliert über mehrere Monate zu verringern, bzw. zu leeren. Ich persönlich bin da nicht unbedingt ein fan von, denn zum einen ist es bei mir so, das ein GWP für mich eine Art Rabatt auf die UVP ist, die bei Lego ja eigentlich immer völlig überzogen ist.

    Zuletzt zum Winnie Pooh Set habe ich im Hannover Store das Karottenhaus, die Amelia Earhardt und zudem noch das Polybag Küken bekommen. Ohne diese GWPs hätte ich Winnie Pooh wohl nicht direkt erworben, da ich die UVP als zu hoch bei dem Set erachte. Zum anderen bestelle ich nicht im Onlinestore, da mir dieser zu unzuverlässig ist (erreichbarkeit bei Verkaufsstart und Verfügbarkeiten der GWPs). Und dann kommt auch noch die katastrophale (bei mir zumindest) Lieferung über DPD dazu.

    Ich gehe lieber in den Store vor Ort, dort hatte ich bisher nie Probleme ein bestimmtes Set + GWP zu bekommen. Meine VIP Punkte gebe ich dann aber auch lieber für Einkaufsgutscheine für richtige Sets aus, anstatt solcher Zugaben.

    Man muss wohl abwarten ob dies nun generell Einzug hält bei Lego, oder eine einmalige Sache ist. Ich würde aber eher damit rechnen sowas in Zukunft häufiger zu sehen.

  6. NIchts für mich. egal ob gratis bei einem Kauf oder als bezahlte Prämie. Mich würde eher interessieren, was im April so als GWP kommt. Aber hier gibt es wohl noch kein Leak, richtig?

  7. na toll …
    – jetzt hat Lego mich gekriegt … weil ich VIP-Punkte brauchte und mir die „kleinen“ Sachen die man auf der Webseite kaufen will, ausgegangen sind
    – ich habe die Mittelalter-Schmiede gekriegt, und genug VIP-Punkte
    – stonewars hat endlich mal eine korrekt ablaufende Affiliate-Link-Bestellung gekriegt … mit Cookies richtig, keinen tracking-blockern, und allem pi-pa-po.

  8. Um ehrlich zu sein finde ich das Ganze sehr schade. Für mich perönlich waren GWPs immer ein Anreiz das Set direkt bei LEGO selber zu kaufen. Dies war insofern immer kasse, da man entweder ein exklusives (manchmal auch strenger limitiertes) Set hatte, welches man aufbauen konnte, oder man hatte die Möglichkeit das Set zu verkaufen, um sich den Kaufpreis etwas zu refinanzieren (Was für mich als Student das Hobby etwas angenehmer macht).

    Nun wird einem dieser Anreiz (leider) genommen und auch das „Besondere“ daran ein Set direkt bei LEGO zu kaufen verfliegt.

    Klar gibt es nun einigen Fans die Möglichkeit das Set zu erhalten, ohne das Space Shuttle oder andere teure Sets kaufen zu müssen, dafür verliert man aber wiederum auch VIP-Punkte, welche ja auch mehr oder minder mühselig erarbeitet werden müssen, dadurch, dass man andere Sets (im Wert von min. 240€) kaufen muss/gekauft hat.

    In meinen Augen ist das sehr schade und auch ein Stück weit ärgerlich, dennoch freue ich mich für die Leute, die von dieser Aktion Gebrauch machen können.

    • also ein gwp oder ein kleines normales kauf-set wäre mir auch wesentlich lieber als das vip-theater.
      bei Ulysses spiele ich da mal mit, aber ich kann mir wenige Sets / Themen vorstellen wo ich das sonst noch Interesse hätte.

  9. Wird das Poster wenigsten gerollt geliefert oder in A5 zusammengefaltet? Immer schonmal A3, aber so richtig groß ist das nicht. Ich habe mein halbes Zimmer mit NASA-Postern voll, alle A1-Format und einfach so geschenkt bekommen, z.B. jedes Jahr auf der Fedcon, außer letztens Jahr wegen Corona natürlich nicht.

  10. Na mal abwarten, wie lange der Vorrat reicht.
    Das war ja bisher bei sehr „beliebten“ Dingen immer sehr schnell mit „nicht mehr verfügbar“.

  11. Nun bedaure ich es, meine Punkte in der Vergangenheit oftmals für Rabatte eingelöst zu haben. Na ja, man kann nicht alles haben, das wird mir immer klarer.

  12. Wundert mich, dass LEGO nur jetzt auf die schlaue Idee kommt wie sie mehrfache GWP’s beim gleichen Kunden verhindern können, ihn gleichzeitig zum Ausgeben seiner VIP Punkte nötigen und die Stores nicht mehr (über)beliefern müssen.
    Hoffe es werden genügend Sets am 1. April vorhanden sein und diesmal auch eine Uhrzeit für den Start der Prämien angegeben wird.
    Aber ohne Gratisbeigabe zum Shuttle sehe ich keinen Anreiz es mir am 1. Tag oder direkt bei LEGO kaufen zu wollen.

  13. Morgen zusammen,

    ich sehe in der Neuerung einen Vorteil. Wie oft haben hier User geschrieben „trotz einmal pro Kunde habe ich das GWP dreimal erhalten“, andere haben es dann nicht mehr erhalten. Natürlich spielt die Gesamtmenge auch eine Rolle, aber durch die Prämien erhält nun jeder wirklich nur einmal die Zugabe.

    Das finde ich fair.

    Und ein GWP war für mich noch nie der ausschlaggebende Punkt am 1. Tag zuzuschlagen. Die meisten GWP findet man auch nachträglich für den 20er auf den Verkaufsportalen (ja ich weiß, es gibt auch begehrte, die teurer sind).

    Aber den Orbiter werde ich mir auch holen und das Shuttle später.

    • Aber es ist ja nicht von GWP („WITH“ purchase) sondern von einer VIP-Prämie die Rede, die heder kaufen kann, auch wenn er das Shuttle NICHT bestellt.

    • Lego müsste jetzt noch so eine Art Bedingung einführen, dass man die Prämie mit VIP-Punkten nur dann kaufen kann, wenn man explizit Set XYZ bestellt hat. Sowas war aber bisher noch nicht möglich und vermutlich auch nicht so einfach umzusetzen.

      • Macht es halt auch mega kompliziert, oder? Ein Klick-Parcours, nur um eine Art GWP zu erhalten? Ich glaube, eine saubere Software, die ein GWP nur einmal pro Account in den Warenkorb legt, würde völlig reichen.

    • Ja alles nen für und wieder. Klar war unfair wenn Kunden einkäufe gesplittet haben, oder gar durch Stores getingelt sind. Hobby Reseller setzten darauf. Hab auch den Eislaufplatz 2x bekommen, weil der wochen später plötzlich recycelt war. Aber da sinds ja dann vor allem die allgemeinen Prämien. Spannender finde ich die „Kauf-das-bekomm-das“ Prämien. Wie beim Kolloseum den Streitwagen (wenn nicht im speziellen), oder das Laser Schwert zur Kantina. Da muss man wirklich fies überlegen obs einen die Prämie Wert ist, schnell und vor allem ohne Rabatt zuzuschlagen. Die allgemeinen sind da schon anders, meist kein unmittelbarer Bezug zu nen Release. Entweder gefallen die oder nicht. Bisher waren es bei mir reine mitnahmeartikel, weil ich eh kaufen wollte. Daher kein größeres aufgebaut und stehen noch rum oder sind schon weg. Wirklich als kleiner Rabattbringer.

      Übers VIP Programm ist es dann wirklich fairer, allerdings auch doof, weil man ja nie weiß was kommt, führt eher dazu mehr Punkte da liegen zu lassen. Ohne den Krempel könnte man es auch zu nen Cashbackprogramm umbauen. Am besten schon im Shop hinterlegt, ob man Punkte umwandeln möchte und dann auch gerne Punktgenau statt in 5 € Schritten.

  14. Ich mag das Interview mit Astronautin Dr Kathy Sullivan über die Hubble Missionen als exclusiven Content für VIP Mitglieder mehr, als Drucke oder Sets, die mit VIP Punkten gekauft werden können.

  15. Nach meinem Einkauf im LegoStore nach tel. Anmeldung
    wurden keine VIP Punkte gutgeschrieben.
    Zugriff auf die getätigten Einkäufe endeten mit einer error
    Meldung.
    Nach dem Anruf beim Service wurden mir die Punkte anhand der per E-Mail geschickten Quittung dann gutgeschrieben.
    Zugriff auf die getätigten Einkäufe habe ich immer noch nicht wieder.
    Schade

  16. Schicke Sonde 🙂
    Ich bin zwar VIP Kunde, hab aber nicht so viele Punkte, als das ich mir das Set leisten könnte. Ist etwas schade, aber nichts, was man nicht nachbauen könnte :).
    All jenen, die sich die Sonde zulegen, viel Spaß damit :).

  17. Ich weiß ja nicht. Ganz überzeugt bin ich von dem Set noch nicht. Weiß jemand ob die Plakette ein Sticker oder ein Print ist? Ich vermute ja mal wieder einen Sticker und dann würde ich es wohl doch bleiben lassen.

  18. Ich finde Ulysses von den Proportionen her gut getroffen; und da sie denselben Durchmesser wie das „dicke“ Ende von Hubble hat, sollte sie wie erwartet auch in die Ladebucht der Discovery passen.

    Im Store-Kalender steht bekanntermaßen ja wenig an im April, doch laut Promobricks soll es Mitte April eine Woche lang (12.-20.4.) doppelte VIP-Punkte geben, was ein Grund wäre, bis dahin mit dem Kauf der Discovery (und natürlich auch mit dem anderer Sets) zu warten.

    => Mit welchem Vorlauf kündigt Lego selbst solche Doppelt-Punkte-Aktionen denn offiziell an?

  19. Wie läuft denn das mit der Sonde? Muss man die Discovery dafür bestellen und kann sie dann erst im Prämienshop kaufen – oder könnte ich theoretisch mit meinem VIP-Punkten auch einfach nur die Sonde holen und sie wird mir dann zugeschickt? Fragen über Fragen…

    • Das Space-Shuttle? In den freien Handel sicherlich gar nicht. Bei ausgewählten Händlern: Schwierig. Vermutlich so 3 Monate nach Release, aber davon weicht LEGO in letzter Zeit immer mal wieder ab.

      • Danke. Ich bin unsicher, ob ich noch etwas warten und hoffen soll, dass es etwas günstiger bei Amazon und co erscheint. ich bestelle ungern bei lego direkt und habe es meistens nicht eilig.

        Sicherheitshalber aber eine Frage noch: Ich habe VIP-Punkte, die für die Sonde und einen 5-Euro-Gutschein reichen würden. Kann ich bei der Bestellung der Discovery beides einsetzen? Oder entweder Prämie oder Gutschein?

        Bitte entschuldige, wenn ich als Space-Nerd das Set nicht als „Space Shuttle“ bezeichne. Das Space Shuttle besteht aus dem Orbiter (im Set enthalten), dem externen Treibstofftank und zwei Feststoffraketen (nicht enthalten). Die Bezeichnung des Sets ist also schlicht falsch. Jetzt könnte man natürlich überlegen, ob das Space Shuttle als Gattungsbegriff für den Orbiter gilt, aber was das Thema angeht, reagiert lego ja schonmal empfindlich ^^

          • Die werden auch inzwischen aufgegeben haben. Es hat sich einfach eingebürgert. Richtiger wird es dadurch nicht wirklich.

            Die NASA-Mitarbeiter, die ich kenne, haben das immer strickt getrennt und mich da oft genug korrigiert. Fairerweise muss ich sagen, dass die nichts mit dem Shuttle zu tun hatten, sondern am Cassini-Huygens beim JPL gearbeitet haben. Ist auch lange her, good times.

          • Space Shuttle ist ein Rumfahrtfahrzeug, Satelliten sind Orbiter und z.B. Cassini-Huygens ist eine Raumsonde.

          • @Schgaup: Das ist alles korrekt, trotzdem wird auch die eigentliche Raumfähre des Space-Shuttle-Systems „Orbiter“ genannt.
            Space Shuttle: Das ganze Dingens
            Orbiter: Die Fähre
            Rum: lecker

            de.wikipedia.org/wiki/Space_Shuttle#Orbiter

          • Oh, und wenn wir es ganz genau klären wollen: Cassini-Huygens ist, bzw war ein System aus zwei Sonden, dem Orbiter Cassini und dem Lander Huygens.

  20. Wenn man sich das Shuttle kauft, ist es sicherlich eine nette Ergänzung, aber wirklich vom Hocker reißt es mich jetzt nicht. Außerhalb dieses Kontexts wäre es mir keine 1800 Punkte wert, egal wie gut das Preis-/Teil-Verhältnis ist oder wie auch immer man sich das sonst für sich selbst rechtfertigen würde.

  21. Was soll der Mist das es die neuen Sets erst ab 1 Uhr und nicht schon 0 Uhr in der Nacht gibt? War so viel besser, bis 1 Uhr wach zu bleiben ist nicht so einfach (v. a. wenn man früh raus muss).

    So muss ich mir nen Wecker stellen, hoffe nur, dass ich dann wieder einschlafen kann.

    • Sehe das wie du! Ich muss theoretisch derzeit um 06.00 Uhr auf der Arbeit sein. Mitternacht ist schon hart, um ein Uhr kann ich es komplett vergessen. Lego verdirbt mir gerade bissel meine derzeitige Berufswahl, was net mal Corona schaffte. xD

  22. Also im Prinzip ist es eine tonne in Gelb oder Gold – weiß…
    aber im schlimmsten Fall sind es einfach Steine … besser als Poster, Münzen, Stoffbeutel oder ähnliches…
    Alles womit man bauen kann ist gut 🙂 jedenfalls für mich!
    Wäre schön wenn es mal wieder VIP Sets gebe sowie den Brunnen usw… schöne City VIP Prämien wären toll.. Mal ein Auto mal eine Parkbank mit Baum oder so etwas
    und nicht nur GWPs wo man immer größere Sets mit dazu kaufen muss ….
    🙂

  23. Die Sonde spricht mich überhaupt nicht an, sieht irgendwie ‚billig‘ aus und ist zumindest aus meiner Sicht keine 1800 Punkte wert.
    Auch beim Shuttle bin ich mir noch nicht sicher, die anderen Space-Modelle haben mich irgendwie mehr angesprochen.

  24. Gar nicht mal so schön als Dekoobjekt. 😉 Da bin ich froh, dass ich die 1.800 Punkte für etwas anderes einsetzen kann.

    Ich hoffe nur, dass Lego keinen Trend daraus macht, GWPs in Zukunft in „kostenpflichtige“ VIP-Prämien umzuwandeln. Vor allem, wenn man sich anschaut, welchen Kaufpreis man dafür erreichen muss. Ist noch gar nicht so lange her, da gab´s die GWPs für Käufe von 35 bis 80 Euro. Jetzt muss man schon teilweise für 150 Euro einkaufen. Und 240 Euro für die Sonde sind echt viel. Oder anders: Zuletzt gab es den Eislaufplatz für 150 Euro Einkaufswert plus 7,50 Euro in VIP-Punkten. Jetzt bekommt man bei 240 Euro Einkaufswert nur die Sonde. Hm …

    Bitte weniger davon, Lego. Auch für mich sind die GWPs plus VIP-Rabatt (in Form von Punkten) der einzige Grund, direkt bei Lego zu kaufen.
    Aber vielleicht gibt es ja im April einfach kein GWP, weil Lego zu wenige große Sets auf Lage hat. Vielleicht wollen sie mit den GWPs in erster Linie Kunden in ihre Stores holen, um dort ein Lego-Einkaufserlebnis zu bieten – und die haben momentan eh nicht geöffnet.
    Vielleicht will Lego uns wirklich nicht unsere schwer verdienten VIP-Punkte aus der Tasche ziehen, bevor die neuen spannenden SW-Sets usw. kommen.

  25. Lego verwirrt mich: Grade kam der heutige VIP-Newsletter nochmal – mit einer Änderung: Der Hinweis auf die Ulysses-VIP-Prämie ganz unten wurde ersatzlos gestrichen… => ???

  26. Ich habe gerade beim Lego Kundenservice wegen der Zeitverwirrung angerufen, also das Space Shuttle kommt punkt 1:00 jetziger Zeit in Deutschland. Aufgeatmet.

  27. also wenn ich das Ding (Ulyssus) heute Nacht zusammen mit dem Space-Shuttle kaufen will, was muss ich dann machen?

    – Shuttle in den Warenkorb
    – In den VIP-Bereich springen?
    – Hoffen dass Ulyssus dort einlösbar ist?
    –> wie kommt es dann in meinen Warenkorb?

    (hab bisher VIP nur gegen Rabatt eingelöst, der Rest ist mir eher übrig …)

  28. Mag sein, dass man für’n GWP kein Gold rausgeben will, aber in schnödem gelb sieht dieser recht simple Zylinder neben dem silbernen Hubble dann schon ein bisschen nach nichts aus.

    • Das würde erklären, warum ich erst einen VIP-Newsletter mit Hinweis auf die Prämie bekommen habe und dann zwei Stunden später einen ohne Ulysses-Erwähnung (bei sonst vollkommen identischem Inhalt)…

      Aber: Es gibt ja mehrere Logistiklager in Europa; für DE ist bekanntermaßen ein anderes Lager zuständig als für AT. Eine Verzögerung in UK (wegen Brexit-Logistik-Problemen o.ä.) muss also nicht zwangsläufig für DE gelten.

      So oder so: Bislang ist alles hinsichtlich Ulysses noch sehr vage. Lego hat meines Wissens nach zwar die VIP-Prämie im Rahmen der Discovery-Präsentation angekündigt, aber nie gesagt, ab wann die Prämie tatsächlich verfügbar sein soll. Der offizielle Starttermin 1.4. wurde immer nur für das Shuttle an sich genannt.

  29. Sollte die Sonde als VIP doch bereits heute verfügbar sein und ich diese kaufe, dann habe ich ja 60 Tage Zeit den Code einzulösen, richtig? Heißt es dann automatisch, dass die Sonde definitiv hintergründig für mich für 60 Tage „reserviert“ ist?

    Ich wüsste nämlich noch nicht, was ich eigentlich bestellen soll…

    Danke

  30. Ich finde es wirklich sehr schade, dass Lego jetzt anscheinend auch anfängt bei den GWP zu sparen. Gerade bei den beiden Sets ISS und Moon Lander fand ich den Patch sehr gelungen.

    • Das es das ausgerechnet beim Shuttle nicht gab hat mich auch verwundert. Andererseits finde passende Set Gwps durchaus praktischer.

  31. Kurze Frage an alle 😉

    Kann man die Sonde auch „allein“ bestellen/tauschen gegen VIP-Punkte , oder MUSS man dafür das Soace-Shuttle bestellen und bekommt dann als extra den Cofe ?

    Danke für eure „Hilfe“

    Ilias

    • No need for Shuttle order to be able to buy Probe for 1800 VIP. However, Probe has not been released yet and is postponed for unknown period.

  32. Vielleicht sind alle Ulysses-Sets in irgendeinem Container auf irgendeinem Schiff, das immer noch im Stau am Suez-Kanal steht und deshalb nicht rechtzeitig zum Release der Discovery ankamen. Nur so eine Vermutung…

    • eher nicht: die Ever Given sollte regulär am 31.3. in Rotterdam ankommen => das wäre so oder so also zu knapp gewesen; und erst recht für spätere Schiffe…

  33. Na toll. Ich hatte nur die 1800 Punkte dafür und hab deshalb auf die Münze verzichtet. Jetzt habe ich gar nichts. 🤷🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

  34. im heutigen Newsletter steht sie wieder drin – leider ohne weitere Infos.. im VIP Bereich ist sie aber nach wie vor nicht gelistet (bei mir)

  35. Ich habe eben wegen der Sonde bei LEGO angerufen. Die Dame sagte, die Sonde sei immer noch nicht da, aber sie glauben, dass sie diese Woche eintrifft. Regelmäßig in den Shop schauen, riet sie mir.

  36. Na hoffentlich wird das dieses Mal was…hab ja bzgl. dem Mist mit der Münze Punkte Gut geschrieben bekommen, die mir aber nix nützen, wenn solche Aktionen technisch immer an die Wand gefahren werden.

  37. Bei mir ähnlich. Das Prämiencenter ist bei mir nicht aufrufbar und auch anmelden kann ich mich nicht aber im Warenkorb und auf der Wunschliste stehen trotzdem wie immer meine ausgewählten Set’s

    • Bei mir das bereits seit 5 Uhr morgens so – ich wollte etwas mit den doppelten VIP-Punkten bestellen.
      Ich weiß wirklich nicht, warum Lego es nicht schafft, einen (für mich) großen Frustrationsfaktor endlich abzustellen und den Online-Shop in Ordnung bringt…

  38. Das gesammten Legos Geschäftgebaren sorgt mit dafür, das sich viele abwenden.
    Sammler und Spekulaten werden bedient, normale Kunden bleiben außen vor.
    Das kann sich kein anderer Konzern leisten, nur Lego.

    • Es ist wohl kaum Legos Erfindung Specials in begrenzter Zahl raus zu bringen.
      Das einzige was mich stört ist, dass man anscheinend nicht mal für solche Events zusätzliche Serverkapazität organisieren möchte.

      • Letztes Mal war es nicht die Serverkapazität…im Gegenteil, es war das Problem, dass diverse Serverinstanzen nicht synchronisiert waren…ein paar bekamen die Münze angezeigt, andere wiederum nicht.

  39. Wie ist das, wenn ich jetzt bestelle, aber die Bestellung erst nach dem 21.4. abgeschickt wird (Saturn V), bekomme ich dann trotzdem die doppelten Punkte?

  40. Verstehe ich das richtig, dass der Code 60 Tage gültig ist, auch wenn ich vielleicht erst in einem Monat eine Bestellung mache? Kann das Set bis dahin nicht schon vergriffen sein?

  41. schicken allerdings sofort eine Pushnachricht über Telegram raus,… Warum über Telegram? Ich habe mich mal hier für Pushnachrichten angemeldet, nutze aber Telegramm nicht und will es auch nicht.
    Ansonsten habe ich auch Probleme, das Prämiencenter aufzurufen. Wie „groß“ ist Lego und bekommen ihren Online-Auftritt noch immer nicht hin?

    • z.Z. kann ich mich bei Lego garnicht anmelden. Man sieht, Lego ist noch entwicklungsfähiger. Der Service nennt es dann: Unsere IT-Gurus arbeiten daran, wenn man es überhaupt weiß. Oder man bekommt zur Antwort: Wir melden es weiter… Mir tun bloß die Leute im Service leid. Sie können nichts für das schlechte System, müssen aber die Meldungen „ertragen“.

    • @Günter: Falls du dich mal hier für den Browser-Push-Dienst angemeldet hast (was so ca. 2 Jahre her sein dürfte), den Dienst mussten wir leider aus diversen Gründen einstellen, sorry. Wenn du Telegram nicht nutzen willst, ist das natürlich kein Problem, niemand zwingt dich dazu.

  42. ob 9:00 oder 10:00 Uhr egal.. bin ich in einem Meeting und arbeiten…
    hoffe das in der Mittagspause noch eine für mich da ist… oder nach Feierabend
    (wenn Mittag wieder ausfällt)…. da hilft auch keine „Pushnachricht“ …

    denke aber, das ich leer ausgehe… da Investoren ja gleich mit mehreren Accounts wieder zuschlagen werden (wie immer)….

  43. Ich werde wohl dieses Mal leer ausgehen. Habe die meisten meiner Punkte vor einiger Zeit eingelöst – bevor ich wusste, dass es eine Ulysses gegen VIP-Punkte geben wird. Und da die Punkte meiner letzten „Steine und Teile“-Bestellung erst nach Versand gutgeschrieben werden, fehlen mir morgen früh noch etwas mehr als hundert Punkte. Leider habe ich auch keine Zeit heute noch kurz ans andere Ende von München zu düsen, um mir die Punkte noch zu verdienen. Und ich müsste schon sehr viel Glück haben, wenn morgen nach einem Einkauf (den ich vorher im Store telefonisch anmelden muss) die VIP-Prämie noch erhältlich wäre.

  44. Wie läuft das mit den VIP-Prämien genau ab? Hab bisher noch nie Punkte eingelöst. Wenn ich die Sonde „kaufe“, bekomme ich ja einen Code, der 60 Tage gültig ist. Bekomme ich die Sonde auch wirklich noch nach, sagen wir, 59 Tagen? Oder besteht die Gefahr, dass es dann keine mehr giebt, und ich leer ausgehe?

    Ich hätte sie schon ganz gerne, würde aber mit der Bestellung der Discovery lieber noch etwas warten, falls noch ein nettes GWP auftaucht. Ich spekuliere da auf den Star-Wars-Tag. Oder gibt es diese GWPs nur zu Star-Wars-Produkten?

  45. Ich habe mir grade noch etwas gekauft (hatte 1200 punkte zu wenig) und beim Kundenservice nachgefragt, das mir gleich die Punkte gutgeschrieben wurden. Wenn man lieb nachfragt wird das auch gemacht. (hatte aber auch direkt mit Paypal bezahlt)

  46. Bin gespannt ob LEGO etwas aus dem Space-Münzen Theater gelernt hat und es diesmal für alle möglich sein wird es zu bestellen. Über die Verpackung des Sets ist nach wie vor keine Spur zu sehen. Wahrscheinlich gelber Sichtfensterkarton aber man weiß ja nie. Könnte ebenso gut in einer Steine & Teile Tüte mit ausgedruckter Anleitung + Sticker kommen oder in einem braunen Bluebrixx Karton. :))

  47. Toll, ist aber nichts für mich.
    Weiß jemand, warum im wöchentlichen Lego-Newsletter ein anderer Bewertungsdurchschnitt angezeigt wird, als im Online Shop? Bei mir ist es nämlich beim Lego City Stadtzentrum so.

  48. Ist hier jemand der bei Lego bestellen will wegen der Prämie aber eigentlich gar nichts braucht? Dann könnten wir uns gegenseitig helfen weil ich etwas bestellen möchte aber mein Limit dafür schon erreicht habe (ich bräuchte die Rosen fünfmal). Ich würde natürlich für sämtliche Kosten aufkommen und die doppelten VIP-Punkte dürfen auch behalten werden 😉

  49. Momentan läuft gar nix im VIP Prämiencenter. Dachte vllt gibts die doch schon um 0 Uhr oder so, aber öh… ich sehe halt gar nix. Cool.

  50. Ist dieses GwP denn wieder nur auf 3000 Stück limitiert oder ist da eine etwas „entspanntere“ Lage zu erwarten? 🤷🏻‍♂️

  51. Wie lange dauert in der Regel eigentlich der Versand bei Lego?
    Ich hatte da 4-5 Produkte bestellt. Sind aktuell auch noch alle auf Lager, aber seit dem 12.4 tut sich nichts. Die VIP Punkte habe ich entsprechend auch (noch) nicht bekommen und muss bei meiner ersten VIP Prämie wohl passen… Schade..

    • Falsch! Inkompetenz auf seitens Lego ist die Erklärung. Erstens, wenn ich solche Sachen mache und mir des Ansturms bewusst bin, dann kann ich da nicht als Server einen Pentium 2 Server nutzen, dann muss der entsprechenden leistungsfähig sein. Zweitens, Bots lassen sich, sofern man das möchte und vor allem kompetenzmäßig dazu in der Lage ist, ganz leicht aussperren.

  52. Die Seit zeigt jetzt schon wieder ständig Fehler. Ich soll Geschäftsbedingungen zustimmen, es kommst aber immer nur ein Fehlermeldung.

    Lego scheint nur die inkompetentesten der Inkompetentersten zu beschäftigen. Wie kann man nur so völlig skillbefreit sein…

    • Ist dein Code auch 10-stellig?
      Wollte ihn nämlich gleich einlösen aber das System sagt: promoCode must be at least 12 characters.
      Ich check echt nicht was da abgeht.

  53. Puh hat funktioniert.

    Nachdem mir angezeigt wurde, dass ich die VIP AGB’s akzeptieren muss, obwohl ich dies schon getan habe und dann immer ein Fehler auftrat, musste ich die Meldung über die Console (F12) manuell löschen und konnte dann auf die Prämie endlich zugreifen

      • Habe erstmal die größe des Fenster auf das kleinste Reduziert (STRG + -) Dnn solange neu geladen bis die normalen Prämien auch laden.
        Dann habe ich nachdem ich STRG+Shift+C gedrückt habe neben das AGB Fenster geklickt, dann war der Bildschirm blau. Dann habe ich in der Liste in dem COnsole Fenster durch rechtsklick und delete das Feld ‚aside data-test ….‘ gelöscht. Dann konnte ich die Prämie auch anklicken

    • Naja, dafür müsste man aber alle Prämien geladen bekommen.
      Bei mir wird im Hintergrund nur eine Reihe an Prämien geladen.
      Wenn ich das Modal über den Webdev schließé bekomme ich nichtmal nen Scrollbalken angezeigt…

      • Das ist richtig. Deshalb das Fenster auch so weit zu minimieren, bis es nicht weitergeht. Bei mir wurden dann die Ulysses Prämie zur Hälfte angezeigt, konnte mit ihr aber interagieren und einlösen.

        • Hab im WebDevTool die anderen Div-Container angezeigt bekommen untereinander, die waren aber entweder leer oder nicht vollständig…bin die alle durchgegangen und habe alle, die nicht die Ulysses enthalten, gelöscht. Der Rest rückte nach Oben. Bei mir war sie schlichtweg nicht Bestandteil des Webseiteninhalts.
          Als Webentwickler arbeite ich täglich mit Webdev-Tools, ich hatte die Ulysses nicht im Code drin.

  54. Ich bin drin und muss die AGBs akzeptieren damit ich als VIP fortfahren kann.
    Macht man das, kommt ein Fehler.

    Mal wieder großes Kino.

  55. Na toll, bei mir klappt jetzt nichts mehr. Erst soll ich die AGBs bestätigen und dann kommt nur eine Fehlermeldung. Wenn man die Seite dann neu lädt, bekommt man keine Prämien mehr angezeigt. Oder nur die Tickets fürs Legoland die man buchen kann. Sonst werden mir keine Prämien mehr angezeigt.
    Auf dem Handy bekomme ich nur die Fehlermeldung mit den AGBs bestätigen und komme dann nicht weiter.
    Ein absolutes Desaster was der Online Shop hier mal wieder abliefert. Unglaublich!!!

  56. Hier ganz genau so.AGB akzeptieren führt zu einem Fehler, Fenster bleibt offen, nichts kann ausgewählt werden.
    Alternativ auch eine 404 Seite mit dem Hinweis „keine Panik. Alles bleibt super“ Nun ja, das ist sicher Auslegungssache 😉
    Klar, die Prämie ist jetzt nicht überlebenswichtig.
    Aber das ist dennoch echt nervig.

  57. Also langsam glaube ich, dass Lego sich einen Spaß daraus macht, die Kunden zu ärgern. Chat ist auch nicht erreichbar und die Kundenhotline ist besetzt

  58. Ich habs nach oft genug neuladen geschafft, mir den Promo-Code zuschicken zulassen… wollte jetzt das Shuttle bestellen und den Code einlösen. Nun erscheint bei der Kassa die Meldung, dass der Promo-Code mindestens 12 Stellen haben soll, der Code von der eMail hat aber nur 10 Stellen.
    Ist das sonst noch bei jemanden so, oder hab ich was Falsch gemacht? Oder Lego? 😀

    • VIP-Code nicht mit PRomo-Code verwechseln. Das sind zwei paar Schuh‘.
      Den Code, den du im VIP-Center über Punkte geholt hast, kannst du beim Bezahlvorgang einlösen (also nach dem Warenkorbschritt).

  59. Hatte auch Probleme. Probiert es mal via iPad. Schon letztes mal wurde mir die Münze angezeigt, auf dem iPad allerdings ohne Probleme.

    So auch hier. Konnte es ohne Probleme und AGB einlösen.

  60. Hatte auch Probleme. Probiert es mal via iPad. Schon letztes mal wurde mir die Münze angezeigt, auf dem iPad allerdings ohne Probleme.

    So auch hier. Konnte es ohne Probleme und AGB einlösen.

  61. Was für eine Schei** Aktion war das denn bitte?! Nochmal tue ich mir das Theater definitiv nicht an. Dann lieber als normales GWP raus bringen, da hab ich wenigstens die Chance Offline im Retail Store eines zu erhalten und bin nicht auf funktionierende Technik angewiesen, die Lego auch nach Jahren noch immer, wie man ja heute wieder mal sehen konnte, nicht beherrscht.
    Zumal ich gerne mal wissen würde, wie viele Exemplare es denn überhaupt für den deutschen Markt gab. Viele können es ja nicht gewesen sein.

  62. Na das war mal ein Erlebnis…. Zwar kein gutes, aber es war eins… Da heißt es wohl warten und dann rebricken. Wenn ich mir Preise auf Ebay anschaue könnte ich direkt reihern. Wobei ich erstaunlich wenige auf Ebay.de gesehen habe (bisher erst 2)

    • Bei Ebay kann ja jeder nen Fantasiepreis reinstellen. Ich schaue immer nach tatsächlich verkauften über erweiterte Suche, das gibt eher nen reales Bild ab was das Ding wert ist.
      Ich konnte mir nach viel Quälerei nach 20 Minuten dann doch irgendwie glücklich eine sichern. Trotz dieser Ebay Preise werde ich sie genüsslich aufreißen, bauen und sie neben meine ISS stellen 😉
      Da ich eine bekommen konnte bin ich jetzt glücklich, davor war ich maximal gefrustet und kann die Gemütslage gut verstehen.

  63. Theoretisch hat es funktioniert, aber noch Bestellbestätigung und in der online Ansicht taucht das Set nicht auf.
    Ich hoffe der Gutscheincode wurde nicht samt VIP Punkte verschluckt.

    • Da sind die beim LEGO-Online-Shop konsequent, was die technischen Unzulänglichkeiten angeht.
      Einfach mal abwarten, bis die Bestellung in der Übersicht vernünftig gelistet wird.
      Im Zweifel die Hotline kontaktieren. Die sind sehr freundlich und konnten mir bisher immer helfen.

  64. Ob es was bringt sich bei Lego zu beschweren? Natürlich nicht die Sonde, aber ich erinnere dass es beim Porsche GWP ja n Gutschein als Entschädigung. Werde ich vllt nachher mal versuchen.

    • Nach der Münze hab ich mich beschwert und hab Punkte bekommen, wobei das albern ist, wenn man die nicht einsetzen kann.
      Porsche GWP gab’s nicht mehr? Da lohnt sich ein Blick in einen Store…in Düsseldorf gabs sogar noch Anfang April welche zuhauf…

      • Ich habe das Porsche GWP auch noch Online bekommen, ich erinnere nur dass hier einige User berichtet haben, sie hätten eine Entschädigung in Höhe von 15€ als Gutschein bekommen soweit ich weiß.

        Das Porsche GWP würde ich auch direkt ohne zu murren gegen die Sonde eintauschen, aber das würden wahrscheinlich viele.

        • Oh 15€ sind ja nicht wenig…
          Ja das Porsche GWP hat ja auch soviel mit LEGO gemein, da haben die Münzen ja noch mehr mit LEGO zu tun. Hatte in Düsseldorft, wie gesagt, selbst noch die Möglichkeit, hab mich aber dann für andere Produkte beim Kauf entschieden, weil mich der Porsche nicht so sehr reizt.

  65. Dein Kommentar wartet auf die Moderation

    Ich hab den Gutscheincode erhalten. War auch echt nervig.

    Gebe ich den nun beim Kauf rein, bekomme ich einen grünen Haken hinter dem Gutscheincode, aber leider packt sich die Sonde nicht in den Warenkorb….

    Habe jetzt erstmal alles abgebrochen – Hat jemand ähnliche Erfahrung?

    • War bei mir genauso. In der Bestellbestätigung war sie dann aber dabei. Da gibt´s wohl gerade ein paar Probleme. Nach Abschluss der Bestellung kam auch eine Fehlermeldung. Der Warenkorb war dann aber leer und kurz darauf kam die Mail.

  66. so bitter…hatte den AGB-fehler auch und nichts ging, ewig rumgemacht und zum ersten mal auch ne schlechte erfahrung mit dem lego kundendienst gehabt: der typ hatte keine ahnung und behauptet der fehler liegt an mir/meinem PC und er kann deshalb nichts machen :-/ 50min zeit verschwendet…

    jetzt bin ich leer ausgegangen schade

  67. Nach 26 Minuten Dauerstress habe ich glücklicherweise offenbar eine der letzten erwischt, bevor um halb ausverkauft.

    Und jetzt war auch noch Stonewars down 😀 Der Wurm ist drin heute.

  68. Meine VIP-Punkte gehen bei den nächsten normalen GWP Aktionen als Gutscheine drauf, dann war es das mit dem LEGO-Online-Shop.
    Exclusives über VIP-Punkte sind selten möglich, wie man sieht.
    Nach der letzten Münze bekam ich 1500 Punkte Gut geschrieben und wurde vertröstet, dass sie daran arbeiten werden.
    Und wie zur Hölle soll ich die Punkte einsetzen? Für normale Sets oder Exclusives, die bei ausgewählten Händlern angeboten werden, die in der Regel unter der UVP zu kriegen sind, lohnt sich ja nicht einmal ein normaler VIP-Gutschein.

    • Du könntest Dir einen Gutschein für den Lego-Store damit ausdrucken. Sind immerhin 10 Euro die Du dann als Preisreduktion auch für ein kleineres Set in Abzug bringen kannst.
      Vorausgesetzt natürlich die Situation mit Lockdown etc. erlaubt das wieder…

      • Ausdrucken? Reicht nicht die Freischaltung im Konto? Okok, wir reden hier vom LEGO-Shop und nicht von üblichen Kundenkontosystemen. Aber die Verwendung von LEGO-Gutscheinen,d ie man mit VIP-Punkten kauft, ist ein schlechter Kompromiss. Die meisten Artikel, die sich damit lohnen würden zu kaufen, kriegt man meist im regulären Handel weit unter UVP. Selbst viele LEGO-Exclusives wandern ja nach ein paar Wochen/Monaten in den regulären Handel bei ausgewählten Partnern, die dann auch mit Rabatten aufwarten, die man mit VIP-Gutscheinen höchstens egalisieren kann. Der einzige wirklich richtige Reiz sind exklusive LEGO-Produkte im Prämienshop. Wenn die aber schwer verfügbar werden, dass sie selbst für VIPs kaum zu bekommen sind, was will ich dann mit meinen Punkten noch?

  69. Um 10:27 gings wieder bei mir ( quasi „durchgehend“ getestet ) und was wohl ? ausverkauft.

    Diese Unfähigkeit schürt so hart Frust das ist echt traurig. Ich begreife einfach nicht wie Lego sich immer wieder solche Marketingdesaster erlauben kann.

    Wie kann man in der heutigen Zeit als Megakonzern nur immer wieder solche „Anfängerfehler“ hinlegen…

    Hinzu kommt selbstredend die unglaublich nervtötende künstliche Verknappung 🙁

    Ist es so verdammt schwer einfach nach Bedarf zu produzieren und die Sonde einfach nach drei Monaten an jeden Besteller auszuliefern ? ( oder wie lange auch immer Produktion und Auslieferung halt brauchen )

    • ich konnte 10:27 noch bestellen. Der Aufbau des Popups war extrem, dann noch den Button klicken um den Code zu bekommen, hat geklappt. aber das dauerte gefühlt eine Ewigkeit.

  70. Hatte auch AGB-Fehler und wollte hier einen Kommentar schreiben. Und beim Abschicken des Kommentars war Stonewars auf einmal auch nicht erreichbar: „Bad Gateway 502“. Hab’s dann kurz darauf noch einmal bei Lego versucht, kam problemlos an mein VIP-Konto, aber dann stand da „Ausverkauft“. Seufz. Wäre ja auch zu schön gewesen.

  71. Das war ja mal ein absoluter Reinfall. Erst zwei Wochen verspätet veröffentlichen und dann funktioniert trotzdem nichts. Die ganze Zeit immer nur dieses AGB-Popup gehabt, das immer in einem Fehler endete. War es mal nicht da, hat das Prämiencenter keine Prämien geladen. Und dann auch noch diese geradezu homöopathische Menge an Sets. Natürlich hat dann wieder alles problemlos funktioniert, als die Ulysses ausverkauft war. Wirklich, das war echt mies.

  72. Hey Lego.
    Ein Traum …
    Ein Alptraum !!!
    Ich schließe mich einigen meiner Vorschreiber an. Das wars für mich endgültig bei Lego. Immer dieselbe Misere und absolut keine Verbesserungen. Der Held der Steine sagt es ja schon lange. Ich wollte nie hören.
    Legos Qualität ist immer noch gut, aber Klemmbausteine zu diesen Preisen, für immer weniger Gimmiks und Spielspass. Viele Dinge nicht zu Ende gedacht oder schlecht umgesetzt.
    Das machen andere Klemmbausteine-Hersteller deutlich besser und zu erschwinglicheren Preisen.
    Tschüß Lego – Hallo BlueBrixx, Steingemachtes u.a.
    Schade, aber ab jetzt bin ich konsequent und keine Käufe mehr vom dänischen Hersteller.
    Wär mal etwas, wenn viele boykotierten und mal ne Weile nix kaufen. Vielleicht findet dann ein Umdenken statt.
    Ich jedenfalls bin hochgradig sauer.
    Möchte an dieser Stelle betonen, dass dies meine subjektive Meinung ist und ich hoffendlich, unter den gegebenen Umständen, sachlich genug geblieben bin. 😉
    Danke, dass ich mir gerade mal Luft machen durfte.
    @ stonewars: Macht weiter – ich bleibe Euer Fan.

    • Das Problem hast du doch bei jedem limitierten Artikel, der sehr begehrt ist. Das Problem gibt es nicht nur bei LEGO. Bestes Beispiel sind da ja Sneaker, wo man als Normalo kaum eine Chance hat einen limitierten Sneaker zu ergattern. Und da stehen auch riesige Konzerene wie Nike und Adidas dahinter.

  73. LEGO, ECHT JETZT?
    Da stellt man sich nach dem Nachtdienst den Wecker, da man ja schon davon ausgehen muss, dass nach relativ kurzer Zeit so eine Aktion ausgelaufen ist.

    Aber DAS?

    Das ist ein Schlag in das Gesicht eines jeden LEGO-Fan, der treu zum Produkt steht, vor allem wenn dieser dann auch noch ein „Space – Fan“ ist. LEGO soll spass machen und den Tag erheitern. Jetzt habe ich mindestens einen ganzen Tag sehr schlechte Laune.

    Dazu der Mist mit dem ADDIDAS Schuh. Wenn Adidas diese Aktionen für seine Sneakersammler auflegt, sei es dumm. Aber warum gibt LEGO sich dafür her, bei so vielen LEGO-Fans so einen Frust zu hinterlassen?

    Folge: Ich werde bestellte DISCOVERY morgen, wenn sie geliefert wird, paketwendent zurück schicken. Dann werde ich meine VIP-Punkte verbraten und ab jetzt nur noch bei den Pleitegeiern bestellen. Danke für Nichts.

    Beste grüße

    • Jupp. Sei konsequen. Ich wollte auch das Space Shuttle und wollte es kombinieren. Aber da die Sonde sofort weg war nehme ich jetzt auch Abstand und hole sie mir irgendwann mit vernünftigen Rabatt

  74. Ich bin ja grundsätzlich pro LEGO, aber die Ankündigung der Ulysses mit einem Update im VIP-System zu „koppeln“, ist ein Kunststück 🙂
    Die AGBs waren wohl fällig geworden und das VIP-Center musste VOR Veröffentlichung der Ulysses umgebaut werden. Dass das Update dann kurz vorher fertig wird und alle erst mal die AGBs bestätigen müssen, ist ein Hohn und übertrifft alles bisher Dagewesene!!! Mit dieser Prämie haben sie tatsächlich bewiesen, dass es auf jeden Fall besser ist, ein GWP (egal ob produkt- oder wertabhängig) anzubieten, dass es dann auch offline gibt, als diesen Akt hier nochmal zu versauen!!!
    Denn die IT scheint doch häufiger an ihre Grenzen zu stoßen, als sie es selber zugeben würden 🙁

  75. Wertvolle Lebenszeit im Lego Prämiencenter vergeudet. Was nützen doppelte VIP-Punkte wenn man sie nicht für besondere Sets eintauschen kann obwohl man seit 09;45 Uhr alles versucht hat. Ich kann mir das nicht schön reden. So bleibt der VIP Bereich einfach nur eine Art Payback-Rabattcenter!

  76. Ich so voller Hass! Sorry, aber ist so :((
    Ich habe dem Support (freundlich, aber offen) geschrieben. (Immer an den denken, der das lesen muss).

    Aber bitte beschwert Euch alle.
    Sie müssen es wohl immer wieder hören …

    Aber so langsam stelle ich mich darauf ein, GWPs und die blöden Prämien nur noch im Zweitmarkt zu kaufen. Lieber zahle ich viel mehr, aber vergeude nicht Lebenszeit mit diesem Stress immerzu … 🙁

    • Bin auch gefrustet, aber bitte unterstützt diese Geldgeier nicht. Sollen sie doch auf ihren Raffkäufen sitzen bleiben. LEGO kann man nachbauen.

  77. Bei mir hats um 10.27 kurz geklappt und ich konnte sie reservieren. Davor und danach immer diese AGB Fehler… Für so einen riesen Unternehmen echt ein Armutszeugnis

  78. Frust. Ne halbe Stunde mit drei verschiedenen Endgeräten versucht, ins VIP Center zu kommen. Dann endlich… ausverkauft. Jetzt dafür auf Ebay für Unsummen angeboten. Das macht einfach nur wütend auf LEGO und die geldgierigen Spekulanten, die von dieser fehlerhaften Prämienaktion nur profitieren wollen. Von mir bekommen sie kein Geld, da rebrick ich lieber.

    • Ja, das ist das Problem. Solange sich das Scalping auf eBay lohnt, wird es gemacht. Um sowas den Wind aus den Segeln zu nehmen, müsste Lego schnell ankündigen, dass die Sonde bald nochmal verfügbar sein wird.

  79. Im Grunde tritt dieses Problem bei allen limitierten (Sammler-)Artikeln auf. Funko hat dasselbe Problem mit ihren Pop! Vinyls, die innerhalb von Sekunden ausverkauft sind, obwohl für viele der Webshop nicht erreichbar ist. Es sieht so aus, als ob bei Lego jetzt auch die Scalper im großen Stil unterwegs sind, wenn man sich die Listungen der Raumsonde auf eBay ansieht.

    • Da glaube ich noch nicht so ganz dran, lasse mich aber auch eines besseren belehren. Vielleicht sind 10%-20% die da einfach nur Geld verdienen wollen, die hast du aber bei jedem limitierten Produkt.
      Der Großteil sind denke ich einfach Fans die das GWP einfach haben wollen. Ich denke es ist eine große Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage.

    • ??? Das ist doch kein normales Geschäft. Man braucht VIP-Punkte. Das ist doch viel zu aufwändig und erfordert einiges an Vorbereitung. Man muss das Konto vorher füllen, also was bestellen. Und dann braucht man noch mehrere Adressen, das maximal eines pro Kunde möglich ist. Das sind die Hürden für ein paar Euro zu hoch. Wenn es wirklich nur 2000 Stück waren, reicht doch die Stonewars-Community alleine aus, um den Bestand nach 5 Minuten zu leeren. Da braucht es keine Scalper….

  80. Bei mir tauchte es nach Eingabe des Codes auch nicht auf, aber in der Bestellübersicht unter „Meine Bestellungen“ ist es mit „SKU: 6373604“ enthalten.

    Bei mir kam auch ständig die Fehlermeldung bei den AGBs. plötzlich kam diese Anfrage nicht mehr und ich war bei den Prämien und konnte zugreifen. Glück gehabt…

  81. Als Stammkunde kommt man sich bei Lego nur noch veralbert vor. Fast ne halbe Stunde geht nichts mehr auf der Seite und pünktlich zum Status „Ausverkauft“ fluppt alles wieder problemlos. Zeitgleich ploppen auf Ebay und Co. die Angebote zu Mondpreisen wie Pilze aus dem Boden auf. Ein Armutszeugnis für einen Weltkonzern, der doch so sehr darauf bedacht ist, mit allen Mitteln, seine ach so wertvolle Marke, zu verteidigen, zerlegt sie Stück für Stück selbst in einen einzigen Trümmerhaufen.
    Eine zu tiefst traurige Entwicklung!

  82. Ich hab jetzt meinem Ärger jetzt über eine Mail an den Lego Support Luft gemacht. Mal schauen ob eine Reaktion Ihrerseits kommt, oder nur Textbausteine.

    „Liebe VIP Betreuung, leider muss ich heute mal etwas meinen Frust zum Ausdruck bringen, nachdem ich gerade 30 Minuten meines Lebens damit verschwendet habe, die groß Online und via Mail Newsletter angekündigte VIP Prämie „Raumsonde Ulysses“ bei euch zu bestellen. Wie kann es bitte sein, das man ab Start der Aktion nicht mehr auf sein VIP Konto kommt und ein AGB Fenster erscheint, das alles andere blockiert, weil es sich schlichtweg nicht wegklicken lässt, aufgrund einer Fehlermeldung? Und wie kann es sein, das etwas offenbar so begehrtes wie diese Prämie, wenn man denn dann nach ca. 30 Minuten des probierens endlich wieder in das Prämiencenter rein kommt, komplett vergriffen ist? Wie viele von den Sets gab es denn weltweit für alle wirklichen Fans von Lego? 100? 200? Auf jedenfall offensichtlich viel viel zu wenig. Und das ist leider nicht das erste Mal das so etwas vorkommt. Regelmäßig bei solchen Aktionen, zuletzt etwa auch bei den Münzen, muss man so einen Dilettantismus eurer IT-Abteilung erleben, während nun bei eBay schon die ersten Raumsonden, sowie auch die Münzen, zu horrenden Preisen gelistet sind. Ihr solltet euch wirklich fragen, ob Ihr mit solchen Aktionen nicht eher dem Unternehmen Lego schadet, als einen Werbeeffekt zu erzielen. Ich für meinen Teil, werde mir dieses Theater nicht mehr antun und in Zukunft auf diese Aktionen komplett verzichten. Wenn ihr das erreichen wolltet, herzlichen Glückwunsch. Ein enttäuschter Lego Sammler.

    Mit freundlichen Grüßen Björn“

    • Hi Namensvetter. Danke Dir. Ich habe noch nichtmal den Newsletter bekommen und hatte solange es funktionierte, nie einen HInweis auf die Sonde erhalten. Beim Rest bin ich bei Dir. Sonde läuft gerade bis zu 1000€ auf ebay 🙁

  83. Mal wieder klassisch PEINLICH wie 95% aller Prämien in 1 um dem gleichen Land gelandet sind 😉 ^^

    Habe mich übrigens damals beim Porsche-VIP-Fiasko massiv beschwert , ( Prämie im warenkorb , trotzdem keine Lieferung)
    und bekomme nächste Woche ein VIP-pack als Entschädigung .
    (Wurden nachbestellt )

    Also hartnäckig bleiben und sich „nach oben“ verbinden lassen lohnt sich

    Diesmal schwierig , da es nicht an einen Kauf gekoppelt war, aber einen Versuch ist es allemal wert …..

    Viel Glück allen 😉

  84. Ich bin wirklich Lego-Fan aber was man neuerdings von Lego bezgl. VIP Aktionen vorgesetzt bekommt (oder eben nicht 😂) ist gelinde ausgedrückt Inkompetenz allererster Güte.
    Ich werde noch die letzte Münze mitnehmen (wenn das nicht wieder so ein Reinfall wird, wie die letzten zwei Aktionen) und dann werde ich in Zukunft keine VIP Aktionen mehr mitmachen. Spart Nerven und viel Zeit!

  85. Vielen Dank an Lego für nichts, ich weiß ja nicht wie es bei euch ist, aber ich hab in der Arbeit nicht die Zeit um Punt 10 Uhr vor dem PC zu sitzen! Es ist ja schon dämlich genug das als VIP-Prämie anstatt als GWP zum Shuttle raus zu bringen, aber es dann nichtmal eine Stunde verfügbar zu haben grenzt schon fast an Kundentäuschung! Natürlich wird es jetzt wieder einige hier geben die das schön reden wollen, aber da gibt es nix zum schönreden, wieviel von euch haben so wie ich extra noch bei Lego eingekauft um genug Punkte zu haben?
    Jetzt hab ich die blöden Punkte aber, Lego kann das Ding nichtmal eine Stunde anbieten, das ist Täuschung oder besser gesagt verar…ung der Kunden!

    • Das Ding war für die meisten ja nicht mal nur eine Sekunde lang verfügbar. Selbst wenn ich dran draufgeklickt hätte und danach n Fehler gekommen wäre. Das erste Mal, dass ich überhaupt die Sonde gelistet gesehen habe war um 10:30. Und da war sie natürlich längst weg.
      Wenn man nicht mal ansatzweise durchkommt ist der Frust einfach noch 10x größer.

  86. Nach ca. 20min über 3 Browser mit „F5“-Dauerfeuer hat es tatsächlich funktioniert. Wenn ich die Kommentare hier und bei Zusammengebaut.com so anschaue, hab ich wohl riesiges Glück gehabt.

    Aber der Stress ist noch nicht vorbei. Wenn ich bei der Bestellung den Code eingebe, erscheint zwar ein grüner Haken, die Sonde aber nicht in der Bestellübersicht.

    Warum der große Marktführer sich keine vernünftige IT anschaffen kann, werde ich nie verstehen.

  87. Es ist unglaublich zu sehen wie absolut inkompetent eine so große Firma zu agieren scheint. Sie kriegen es einfach nicht auf die Reihe. IT aus den 90er Jahren… Ich wollte mir eigentlich die Star Wars Drone und das Space Shuttle holen, aber durch solche Aktionen sehe ich mich nicht mehr in der Lage Lego zu kaufen. Ich werde einen so inkompetenten Haufen kein Geld mehr geben. Ich schaue jetzt nur noch bei alternativen Herstellern nach und mittlerweile ist es mir absolut egal ob es Plagiate sind. Wer so handelt, der hat es verdient abgezogen zu werden, immerhin werden hier die angeblichen VIPs wie der letzte Dulli behandelt.

    • Also so weit würde ich nun nicht gehen. Man kann sich ja beschweren, das werde ich auch machen. Mal gucken, wie der Kundenservice darauf reagiert. Wenn viele Beschwerden eingehen, dann sollte Lego reagieren. Ansonsten kann man ja sein VIP-Konto kündigen. Bringt augenscheinlich ja eh nichts. Plagiate würde ich deswegen dennoch nicht unterstützen. Aber je nach Interessanlage kann man durchaus auch schöne Sachen bei der Konkurrenz finden.

    • Das ist doch jetzt reichlich überspitzt, dann kauf doch zukünftig bei JB oder anderen kleineren Händlern. Plagiate sollte man nicht so einfach legitimieren

      • Manches gibt es aber nur bei Lego direkt.
        Es ist auch nicht der erste Fall, in dem es nicht gut funktioniert. Ich kann verstehen, dass man irgendwann die Lust an „exklusiven“ Artikeln verliert.

  88. Wäre ich Chef von Lego, ich würde einen Privatdetektiv auf einige Manager/Berater ansetzen. Beim Hintergrundcheck könnte auffallen, dass da wohl einige Aktien von der Konkurrenz oder andere Connections dahin haben 😀
    Und eben die Agenda verfolgen, durch solche Späße (wie auch z.B. mit den Baseplattes) eine permanente Frustration mit Lego beim Kunden zu schüren, sodass die anderen am Ende dadurch profitieren ^^

  89. Chaos war erwartet worden, aber so was. Zuerst mit der AGB Fehlermeldung rumgeschlagen, nach dem löschen aller cockies etc. endlich drin, da werden die Prämien ewig nicht geladen und, ihr ahnt es, um 11:10 war die Sonde natürlich ausverkauft. Danke Lego für den Frust.

      • Das hat überhaupt nichts mit dieser durch Scalper gekaperten Verkaufsaktion zu tun. Gerade weil Lego so beliebt und gefragt ist, sind diese doch erst am Start. Ja, Lego muss diese Aktionen verbessern (oder abschaffen), aber Mould King & Co. sind noch weit davon entfernt, dass denen sowas passieren kann, weil sich eben so wenig dafür interessieren.

        • Eher, weil sie noch so wenige KENNEN und Lego alles dafür tut, dass es möglichst lange noch so bleibt und der Einzelhandel nur und ausschließlich auf Lego setzt, obwohl sie damit keinen müden Euro verdienen und sich nur und ausschließlich Lego die Taschen vollmacht. Das kann ganz schnell kippen, wenn der Einzelhandel irgendwann merkt, dass die Nachfrage nach guten Alternativen absolut vorhanden ist und man daran sogar was verdienen kann. Um das klassische Beispiel zu nehmen: Wenn im Regel die beiden italienischen Sportwagen zum gleichen Preis nebeneinander stehen, werden wahrscheinlich einige zum Nicht-Lego-Produkt greifen und sich gleichzeitig fragen warum man bei Lego so viel weniger fürs Geld bekommt!

        • So denkt Lego anscheinend auch. Wir sind die Größten und die Geilsten, wir müssen uns einen Dreck um die Kundenwünsche scheren. Es gibt viel mehr als du denkst, die sich für die Alternativen interessieren.

          Die Alternativen machen auch vieles besser als Lego. Die Steinequalität ist besser (Mould king), man bekommt mehr Steine fürs gleiche Geld ( fast alle Alternativen), es gibt keine farblich unpassenden Steine (alle Alternativen), die Anzahl der Prints gegenüber Aufklebern ist viel höher (fast alle Alternativen)…

          Weist du warum die solche Aktionen nicht machen?
          Solche Prämien werden immer nur von Herstellern mit hohen Preisen angeboten, dann kann sich der Kunde einreden er bekommt mehr fürs Geld….und er wird als Kunde wertgeschätzt…wie sehr Lego seine kunden wertschätzt sehen wir an den Steineresten in Leuten Sets und daran wie genau solche Aktionen wie heute laufen. Es wäre ein Leichtes Bots bei solchen Aktionen auszusperren, man muss es nur wollen und entsprechend kompetentes Personal an solche Stellen setzen. Bei des ist für Lego aber anscheinend keine Priorität.

    • Die Sonde war zwischen 10:27 (da konnte viele noch bestellen) und 10:28 ausverkauft (da gab es die ersten Meldungen „Ausverkauft“)

  90. Das mit den Scalpern (Bots) muss mir dann aber auch nochmal einer erklären. Man kann ja pro Account 1 Prämie bestellen , dafür 1800 Punkte hinblättern und das bedeutet das man vorher für die Summe X eingekauft haben muss.
    Haben jetzt so viele Leute vorher bei lego gekauft um die Punkte zu erreichen um dann die Prämie zu bestellen, und auch vorm PC und co sitzen und „hoffen“ müssen das sich die Investotion gelohnt hat…
    Wäre mir nicht die Arbeit wert…
    Ich versteh es einfach nicht. Bei der Space Münze hatte man für 30 min zumindest den Hauch einer Chance… hier lief ja quasi ein Countdown runter. Aber diesmal war bei mir stonewars down… und ich hab es trotzdem bei Lego probiert …
    Aber nix ständig AGB Fehlermeldung und als die weg war… ausverkauft … kann doch nicht sein.
    Ich versteh dich nicht mehr lego… du strapazierst deine VIP‘s …
    Wo in welcher Branche werden VIPs so behandelt? Wenn das VIP ist..
    Also man wird nur noch gefrustet zurück gelassen.
    Ich bin echt großer lego Fan aber so langsam haben die einen so weit, denen fehlt ein Schuss vor den Bug im Sinne von Umsatzeinbruch.
    Und auch wenn Ich mich noch wehre.. leider machen andere Hersteller es langsam auch besser… lego hängt sich selbst ab.
    Aber wie bei manchen Läden… die sind zu groß zum Sterben

        • Mag sein, dass es welche gibt, aber wie schon anderswo hier erwähnt, ist das nicht mit anderen Launches / Drops vergleichbar.

          Natürlich kann ich einem Bot meine VIP Daten geben und der besorgt mir zur passenden Zeit sofort meine Prämie. Aber eben keine 200 Stück. Denn dafür müsste man 200 verschiedene VIP Konten anlegen und zuvor noch mit jedem Konto für 240€ einkaufen. Und das so weit im Voraus, dass die Sets bis zum Stichtag versendet und die Punkte gutgeschrieben sind. Und dafür lohnt sich das kaum. Also ja, es mag sein, dass einzelne begabte Entwickler schneller sind durch so etwas, aber da gehen nicht 95% der verfügbaren Exemplare durch Bots raus, wie bei anderen Sammelgebieten.

  91. Also ich verstehe ja den Frust über die technischen Unzulänglichkeiten. Aber mal ehrlich, das Rumgeheule ist doch albern. Das ganze ist von vornherein als Sammlerstück deklariert, damit ist doch schonmal klar, dass nicht jeder eines bekommen kann. Attraktivität kommt halt auch irgendwie durch Seltenheit. Mal klappt es halt, mal klappt es nicht.

    • Falsch, es ist eine VIP Prämie.
      Wenn es ein Sammlerstück sein soll, sollen sie es für 250€ in den Shop setzen.
      So aber ist es reine Kundenverarsche. „Wir wertschätzen dich! Aber wir bieten die 3 Steine nur in so begrenzten Stückzahlen an und machen das auf einen minderwertigen Server, dass kaum jemand ein bekommt.“ (in Gedanken weiter: hihi und die ganzen Fans die kein bekommen haben besorgen sich die Anleitung und kaufen die Steine bei uns einzeln für 40€. Da kommen wir vor lachen nicht in den Schlaf, aber das darf nie jemand merken, also pocht!)

  92. Also ich habe mir das nicht angetan. Das ist den ganzen Aufwand für nichts einfach nicht wert. Und es war vollkommen absehbar, dass es nicht vernünftig funktioniert. Lego und „Technic“ funktioniert halt nicht!

  93. Glükwunsch an alle die es geschafft haben sich die Prämie zu sichern.

    Ich gehöre leider nicht dazu. Wie bei vielen anderen anscheinend auch, war es zunächst nicht möglich das AGB-Fenster wegzuklicken. Später wurde der Prämienshop geladen, allerdings wurden nur die Eintrittskarten angezeigt. Schließlich war der Shop wieder vollständig da, aber die Prämie ausverkauft. Der Fehler trat auf dem iPhone sowie meinem PC (Edge und Firefox) auf. Ich verstehe nicht, wie einige durchgekommen sind.

    Das war ein ähnlich frustrierendes Erlebnis wie damals das GWP beim Batmobile. Als Ergebnis habe ich seit dem deutlich weniger Lego-Sets gekauft. Das Batmobile fehlt mir bis heute.

    Als großer Weltraumfreund und Besitzer der Saturnrakete, der ISS, des Lunar Landers und der Women of NASA hätte ich gerne die Ulysses zur Vervollständigung gehabt. Ich denke, ich werde irgendwann mal das Space Shuttle günstig im freien Handel kaufen und dann wieder in die dark ages verschwinden.

    Ich mag Lego, aber die machen inzwischen so viel falsch (Web-Shop, Preisgestaltung, Aufkleber, nachlassende Steinequalität), dass es mir die Freude raubt. Da verwende ich mein Geld und meine Zeit lieber auf Dinge die mir mehr Spaß bereiten und mich weniger frustrieren.Klemmbausteine anderer Hersteller sind für mich keine Alternative, da bin ich dann doch zu sehr“Fan-Boy“.

    Euch allen viel Spaß mit Lego, einem eigentlich tollen Produkt. Ich bin raus. 🙁

  94. Tja, dann sollte man solch einen Quatsch zukünftig nicht mehr mitmachen. Die Sonde zu rebricken sollte hoffentlich ohne Probleme möglich sein. Ansonsten wäre es wirklich nicht verkehrt sich bei Lego zu beschweren. Verstehe auch das Prinzip hinter dem VIP nicht, wenn man als VIP nicht mal die Möglichkeit hat, eine Prämie über einen längeren Zeitraum und sei es nur für eine Woche, bestellen zu können. Ihre Desktops, Zeichenvorlagen oder sonstigen Krempel können sie auch ohne VIP Status anbieten. Ich glaube, ich habe noch nie Punkte eingelöst, weil mich bisher nichts interessierte. Und wenn mal was interessantes dabei ist, dann so ein Chaos, mit Ansage. Unglaublich. Lego sollte da unbedingt nachbessern, nicht nur technisch sondern auch angebotsmäßig. Ansonsten bestätigt es mal wieder meine Vorbehalte bezüglich solcher Aktionen.

  95. So, zum wiederholten Mal wegen Website Fehlern diese Prämie nicht erhalten, die ich sehr gerne gehabt hätte.

    Wenn Lego nicht in der Lage ist, hier einen funktionierenden Ablauf zu gewährleisten, muss ich stark überdenken, inwieweit ich die teuren Preise im LEGOShop auf mich nehme.

    Es ist eine Sache, das Produkt nicht zu bekommen. Aber nicht mal eine faire Chance zu haben, weil man AGBs nicht bestätigen kann… Da komme ich mir nur verarscht vor und das macht dann die VIP Punkte deutlich weniger wert. Denn die 5% Rabatt… da bekommt man fast jedes Set bei anderen Verkäufern günstiger.

  96. Groß Werbung machen und dann eigentlich für die Marktbreite nicht im Ansatz eine Produktmenge bereitstellen. Bin enttäuscht… 🙁 Sträube mich im eigentlichen Sinne an den Aussagen: „war ja klar“ etc., aber meine Erwartungen an solche „Prämien“ werden immer enttäuschender…

    • Das kann ich verstehen. Mit „war ja klar“ kann ein Unternehmen auf Dauer auch nicht auf Kundenzufriedenheit hoffen. Wie gesagt, alle enttäuschten sollen sich höflich aber bestimmt bei Lego beschweren, sonst ändert sich nie was. Gilt auch für andere Unternehmen. Aber lassen wir das. 😉

  97. Tja wieder ein grund mehr fortan den Lego Shop liegen zu lassen.
    Wollte eigentlich die discovery bestellen und den Code für die Sonde hinzufügen, aber nach dem Debakel im vip Center wird das shuttle dann mit Rabatt woanders gekauft

    • Genau so handhabe ich das auch.

      Schon bei dem Theater um die Münze zum Shuttle kein Glück gehabt, jetzt hat Lego die Kunden noch 2x mit der Sonde geprellt, dann wird halt das Shuttle und zukünftige Modelle mit deutlich mehr Rabatt bei anderen Unternehmen gekauft.

      Der Markt ist ja schließlich offen.

        • Soso, Lego ist an der Rabattschlacht im Einzelhandel Schuld…
          Du schreibst doch selbst, dass du dein Lego erst mit extrem hohen Rabatt kaufst. Man könnte meinen, du kritisiert einen Zustand, von dem du selbst am meisten profitierst.

          • Ich bin da ziemlich opportunistisch unterwegs. Wenn sich ein Einzelhändler von Lego ausbeuten lassen möchte, weil er der Meinung ist, dass er nur durch das Angebot von höchstrabattierten Legoprodukten Kunden in seinen Laden locken kann, dann be my guest. Logischerweise nutze ich solche Angebote, weil es nicht meine Aufgabe ist Einzelhändler vor ihrem Untergang zu bewahren. Jeder Unternehmer muss selbst wissen wie er sein Unternehmen führen möchte und dann damit leben was am Ende rauskommt.
            Aber grundsätzlich: Natürlich ist Lego zu einem großen Teil Schuld an der Rabattschlacht indem sie die UVPs so extrem hoch ansetzen und jeder Hans,Franz, Hein und Blöd bei Lego als Händler gelistet werden kann wodurch der Markt einfach extrem durchsetzt von Lego ist. Aber auch die Einzelhändler sind natürlich zu einem guten Teil selbst Schuld, weil sie dieses Spiel mitmachen, wobei große Einzelhändler da anders rechnen als kleine.
            Übrigens habe ich die Zusände eher analysiert und nicht kritisiert.

          • Schuld ist eigentlich das falsche Wort. Sagen wir mal „verantwortlich“. Letztendlich reagiere ich als Kunde nur auf das was der/die Anbieter machen. Also ursächlich ist immer der Anbieter und nicht der Nachfrager!

          • @Nerdi
            Aha, die bösen Anbieter sind für alles verantwortlich…
            Das sehe ich regelmäßig bei Ebay-Auktionen, wenn die Nachfrageseite die Preise in irrwitzige Höhen treibt.

        • Die Nerdi-Platte Platte scheint doch durchgelaufen zu sein, aber bei der nächsten wurden wohl die Hüllen vertauscht und statt „Nerdi 2“ ausversehen die Frankfurter-Platte aufgelegt. Mit der beliebten Single-Auskopplung „Die Händler zahlen den Gewinn von LEGO“

          • Gähhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhn… Nur weil der HdS auch nicht ganz blöd ist und Zusammenhänge erkennt, ist er A) nicht der Einzige, dem die Idee gekommen ist und B) so eine Idee nicht automatisch Schwachsinn. Aber was soll’s, muss ja auch nicht jeder verstehen, sonst würde die Strategie von Lego ja plötzlich gar nicht mehr funktionieren.

  98. 1.Ich werde jetzt meine Punkte gegen Gutscheine tauschen, ausgeben und dann mein VIP Konto löschen, sowie nichts mehr bei Lego bestellen!
    2.Ich werde nur noch alternative Klemmbausteinehersteller unterstützen!

  99. Kann den Ärger vieler hier verstehen. Ich hatte heute Glück, da ich gegen 10 Uhr noch im Termin war, hatte ich eigentlich nicht damit gerechnet, das Teil zu bekommen. Bin um kurz nach halb elf ins Prämiencenter gegangen und konnte meine Punkte für die Sonde einlösen. War zwar in der Bestellübersicht danach nicht aufgeführt, aber ist jetzt in der Lego Bestellbestätigung drin. Bin Mal gespannt, ob diese auch dann bei der Lieferung dabei ist.

  100. LEGO macht sich lächerlich. Der Onlineshop ist seit Jahren eine Katastrophe, und keine Besserung in Sicht. Keine Angst, das GWP gibt es dann in einem halben Jahr für 10€ zu bestellen.

  101. Die Kommentare vieler hier regen mich deutlich mehr auf als die LEGO Aktion. Weil einem die Chance geraubt wurde ein winziges exklusives Set zu „kaufen“ direkt die Firma boykottieren und zum Kauf von Plagiaten aufrufen? Wirklich?
    Ich kann manch einen Frust verstehen aber einige Reaktionen verlieren jegliches Maß gemäß der Situation.

    • Volle Zustimmung. Ist leider der übliche Ton mittlerweile. Sind aber sicherlich auch einige Trolle dabei, die einfach dabei sein wollen beim großen Lego-Bashing.

      • Ich kann es auch nicht fassen, wie hier reagiert wird. Leute Leute. Ich mußte auch auf zwei Browsern ewig reloaden bis es so gegen 10.20 geklappt hat (Pfui auf MS Edge). Das kennen wir doch nun, man muß nur Geduld haben!

    • Danke, so ein Kommentar war echt mal nötig! Ich habe die Sonde auch nicht bekommen und bin dementsprechend nicht gerade begeistert über die Aktion. Aber auch wenn LEGO da vermutlich nachbessern MUSS, sollte man deshalb nicht direkt überreagieren.

      • eigentlich total unnötig – suche mal das Wort Plagiat auf der Seite, Du findest genau einen Kommentar, also einen User der in Erwägung zieht, Plagiate zu kaufen. Das sind bei mir nicht Zitat „Die Kommentare vieler hier regen mich deutlich mehr auf … und zum Kauf von Plagiaten aufrufen?

      • Was hat denn das mit schönreden zu tun? Mal gewinnt man, mal verliert man. Es war von Anfang an bekannt, dass die Raumsonde stark limitiert sein wird und es war auch durchaus absehbar, dass die direkt vergiffen sein wird. Sieht man ja auch daran, dass hier alle um Punkt 10 wie verrückt F5 gedrückt haben. Es ist natürlich ärgerlich, dass es die technischen Probleme gab mit den AGBs, keine Frage. Aber auch ohne die Probleme wäre das Ding vermutlich 10:01 vergriffen gewesen.

        Und am Ende geht es hier auch nur um ein Spielzeug, das für niemanden essenziel ist.

        • Von mir aus hätte es gerne um 10:01 ausverkauft sein können, dann hätten alle gewusst woran sie sind.

          Aber mit aller Liebe, Lego ist einer der größten Spielzeughersteller der Welt und schafft es trotz wiederholten Probleme nicht seinen Shop zu überholen?

          Klar, spart Kosten und der Kunde zahlt ja trotzdem fröhlich weiter, aber irgendwann ist doch mal gut. Gerade gestern einen schönen Hot Wheels RLC Impala bekommen. Da muss man auch bangen und schnell sein, aber immerhin ist die Sache nach 5 min durch und man bekommt die Chance am Sale teilzunehmen.

          Das war hier nicht der Fall.

        • Genau das hier ist der Punkt. Wenn etwas nicht funktioniert wie bei den AGB, dann kann ich so schnell sein, wie ich will und es reicht nicht.
          „Es ist natürlich ärgerlich, dass es die technischen Probleme gab mit den AGBs, keine Frage.“
          Ich stimme in diesem Punkt Tomscatters zu. Schnell klicken, schnelle Rückmeldung, es hat geklappt oder auch nicht und bei der nächsten Aktion probiert man es wieder.

    • Das ist leider immer wieder das gleiche. Ich würde darauf wetten, dass die Anzahl der „Basher“, die wirklich nie wieder ein Set von Lego kaufen, im einstelligen Prozentbereich liegen. Meines Erachtens muss man aufgrund der Fehltritte einer Firma vielleicht seine eigenen Kaufentscheidungen überdenken und konstruktive Kritik einbringen, aber zum Boykott aufrufen hilft wirklich absolut niemandem weiter.

      Bzgl. „Plagiaten“: Ford hatte das erste Auto in Massenfertigung. Sind jetzt alle anderen Automarken Plagiate, weil sie auch 4 Räder, ein Lenkrad und das gleiche Material verwenden?
      Zu LEGO kompatible Bausteine anderer Hersteller sind aus meiner Sicht vollkommen ok.
      Klar sind wir uns einig, dass Kiloware aus China, aus der man „zufällig“ ein beliebtes EOL Modular bauen kann, fehl am Platz ist.
      Aber wenn ich von Keeppley süße Tempelchen und von Bluebrixx jedes erdenkliche Zugmodell erhalten kann, bin ich sehr glücklich über diese Angebote, die durch LEGO selbst nicht abgedeckt werden. Deswegen: Kauft einfach was euch gefällt 😀

      • Man muss nicht nur kaufen. Man kann aus den Steinen sogar ganz eigene Dinge schaffen. Auch wenn einige das ob der Flut toller Sets manchmal zu vergessen scheinen.

    • Danke – manchen ist halt nichts peinlich und wenn man noch stolz seine Mails an den Kundenservice veröffentlich, dann weiß ich auch nicht mehr. Das Ganze ist doch als Sammlerstück beworben worden und die leben nun mal von ihrer Seltenheit. Das impliziert auch einfach mal, dass nicht jeder was bekommt.
      Mit den technischen Problemen ist sicher ärgerlich, aber irgendwie haben es ja auch über 2000 Leute geschafft zu bestellen…

    • Alternative Klemmbausteinhersteller sind keine Plagiate, daher lese ich auch in dem Kommentar das Wort „Plagiat“ anders:
      Das Problem ist doch, dass sich nichts ändert solange die Produkte weitergekauft werden. Daher ist „Firma boykottieren“ und auf Dritthersteller umsteigen die effizienteste Möglichkeit eine Veränderung herbeizuführen. Ob die Meisten die das Schreiben das auch wirklich durchziehen ist natürlich ein anderes Thema, aber Grundlegend ist daran wirklich nichts auszusetzen….

  102. Ja, war blöd gelaufen und schlecht gemacht von Lego…
    Aber es war nur eine kleines Set, das auch noch mit Punkten bezahlt werden sollte und mich ehrlich gesagt nicht so wirklich iunteressiert hat…

    Also mein Leben geht jetzt normal weiter, auch ohne dieses Ding…

  103. Hallo liebe Community,

    ich habe Glück gehabt, dass ich während des Meetings gegen 10.15 auf die ihr geguckt habe.
    Es war wie bereits mehrfach erwähnt eine absolut Katastrophe.
    Ich habe auch die selben Probleme wie die meisten gehabt, aber immer wieder die Seite aktualisiert und letztendlich hat es glücklicherweise auch geklappt.

    Ich bin der Meinung, dass solche Aktionen in Kombination mit einem Erwerb besser wäre.
    Und VIP Prämien in höheren Mengen zur Verfügung gestellt werden.

    Wünsche euch trotzdem allen einen schönen restlichen Tag.

  104. Der Verkäufer bei Ebay ehh.. 250€ und dann 1 Bewertung und die auch noch Negativ … sowas regt einen doch auf. LEGO sollte diese scalper alle sperren!!!!elf

  105. Keine Web-Infrastruktur ist dafür ausgelegt bzw. verkraftet das, paar Milliarden/Billionen Refreshanfragen pro Sekunde verkraftet kein Server.

  106. unglaublich, ich war von 10:00 bis 10:30 im Shop und hatte keine Chance das Ding zu bestellen. Es wäre für mich der einzige Reiz gewesen den ollen Preis für das Shuttle zu zahlen. Ich schließe mich dem Kommentar von Brickset an.

  107. Leider hat diese Aktion mal wieder gezeigt, das so ein großer Konzern wie Lego seinen Onlineshop überhaupt nicht im Griff hat.
    Es hab schon soviel negative Beispiele in den letzten Jahren das man eigentlich davon ausgehen sollte, das die Verantwortlichen daraus gelernt haben. Aber das schein nicht so zu sein. Lego sollte drigend mal Geld in seine Infrastuktur für die IT investieren, damit solche Probleme in der Zukunft nicht mehr vorkommen.
    Auch die Verfügbarkeit einiger Zugaben, sollte dringend überdacht werden. Denn wenn ich sehe wie schnell die Zugaben oder ViP-Prämien mittlerweile vergriffen sind, dann stimmt da etwas für mich nicht.
    Diese Aktionen lösen nur noch Frust bei den Kunden aus und nicht mehr Freude. Und gerade in diesen Zeiten wo wir eh alle geplagt sind von schlechten Nachrichten, sollte doch wenigstens unser Hobby Freude bereiten. Aber leider macht da Lego uns ständig einen Strich durch.
    Ich kann alle verstehen die nun nach der X-ten Aktion völlig gefrustet sind und nun keine Lust mehr auf Lego haben. Aber wenn ihr wirklich was erreichen wollte, dann schreibt nicht per Mail an den Kundenservice sondern schreibt einen richtigen Brief an die Geschäftsleitung in Deutschland und Dänemark. Aus Erfahrung habe ich gelernt das dieser Weg ab und zu bei Konzernen mehr bringt als den Kundenservice anzuschreiben. ABer das ist nur meine persönliche Meinung.
    Ich habe nach etlichen Versuchen heute morgen, um 10:24 Uhr endlich Zugriff auf die VIP-Prämien bekommen und nach ganz langer Wartezeit auch dann die Ulysses bekommen. Die Mail mit dem Code habe ich auch bekommen, nur leider kann ich den Code nicht einlösen. Bei einer Bestellung wird mir nichts angezeigt. Ich warte dann mit der Bestellung noch bis morgen, vielleicht funktioniert der Code dann richtig und ich kann meine Bestellung aufgeben.

      • Bei einem anderen Code den ich noch habe, wird die Prämie in einer grünen Box dann im Warenkorb hinzugefügt und es zeigt mit einem Bild, dass der Code den ich eingegeben habe zu dieser Prämie berechtigt. Wenn ich jedoch den Code für die Ulysses eingebe erscheint das nicht im Warenkorb, sondern es steht nur, dass der Code gültig ist. Auf Instagram habe ich gesehen, dass z.B. in Italien das Set im Warenkorb angezeigt wurde.

      • Hallo Martin,
        danke für den Hinweis, aber das weiß ich. Habe ja erst vor kurzem den Code in das Feld eingefügt wie ich die Space Coin eingelöst habe.
        Aber heute wurde mir kein Artikel angezeigt, nach Eingabe des Codes. Hinter dem Code war zwar ein grüner Haken, aber in der Übersicht der Bestellung wurde das Set nicht angezeigt.
        Vielleicht können ja andere mal berichten, ob es bei ihnen geklappt hat mit der Einlösung der Prämie für die Ulysses.

  108. Habe ich etwas verpasst, handelt es sich hier um ein besonders seltenes Set ?
    Auf eBay werden ja wirklich Unsummen dafür geboten 😳

    Wollte es einfach nur, weil ich mich für das Thema interessiere.
    Hab ich jetzt einen Rarität erworben ?

    • bedingt, Rarität in dem Sinne, dass es nur 3000 Stück gab. Inhaltlich ist es nichts besonderes.
      Da Lego mal wieder am Bedarf vorbeigeplant hat, ist bei einigen scheinbar erneut die Raffgier ausgebrochen… es bleibt zu hoffen, dass keiner auf diese Preise eingeht.

      Falls Lego doch noch ein Interesse an den Stammkunden hat, sollten die zum einen ihre Seite Bot-unfreundlicher gestalten und von schnell vergriffenen Prämien schnell viel nachproduzieren (oder wenn es länger dauert, dies zumindest schnell ankündigen)
      Mehrere male mit nur 3000 Stück an den Start zu gehen und nach wenigen Minuten alles los zu sein, sollte auch dem schlechtesten Planer einen Hinweis geben, dass es zu wenig war.

  109. Also ich will ja nix, aber Mir zeigt das ganze nur eine Sache, die ganzen Damen und Herren, die das „Ende von Lego“ herbeireden, scheinen sich GEWALTIGST zu täuschen, wenn ein 12 Euro Exklusiv Teil welches NUR GEGEN PUNKTE einzutauschen ist und nichtmal irgendwelche großartigen Exklusiven Teile enthält innerhalb kürzester Zeit ausverkauft ist… und das bei weit über 2000 verfügbaren Exemplaren…
    Ehrlich gesagt habe ich jetzt allerdings irgendwie Angst, das ich bei der Bricklink Crowd Funding Geschichte kein einziges Set ergattern können werde, wenn die nur 5000 davon anbieten, das dauert doch dann auch nur 60min bis die alle weg sind…

        • Das ist aber sehr relativ. Insgesamt ist die Fanbase von Lego (noch) sehr groß und deswegen sind ein paar Tausend Stück eine relativ niedrige Limitierung. Es werden viele versucht haben die Sonde zu bestellen auch ohne dass es sie wirklich interessiert, weil man weiß, dass das Ding ein vielfaches wert ist. Es gab auch mal einen riesigen Magic oder Pokemon Markt mit riesiger Fanbase. Das ist trotzdem keine Garantie für die Zukunft!

    • Da sind Profis am Werk, die arbeiten mit spezieller Software. Das weiss man spätestens seit der Playstation 5. Von wegen Lego Fans, die kaufen das nacher doof für 50€ !

          • Ja, geht ja auch bei Adidas Launches, weil man mit jedem Kundenaccount kaufen kann. Du legst hunderte Accoutns an und kannst hundertfach bestellen. Das geht hier nicht, weil du vorher mit jedem Konto ja erstmal für 240,- Euro Ware direkt einkaufen müsstest, um 1.800 Punkte zu bekommen, was sich für Reseller in solchen Mengen nicht lohnt. Daher gibt es für das VIP-Programm keine Skripte, die das massenweise Einkaufen solcher Prämien ermöglichen.

            Stattdessen gibt es einfach rund 50.000 Hardcore-Fans in Europa, die sich um knapp 3.000 Prämien schlagen.

          • weil sie wissen, dass man das Ding für mindestens 50 Euro bei Ebay verticken kann! Dafür braucht es bei niedriger Limitierung wirklich keine Bots!

        • Die Seite hat keinerlei Schutz vor automatisiertem Zugriff implementiert. Da werden also mit Sicherheit einige Bots zugreifen.

          • War doch ewig verfügbar… Ich sehe das bei anderen Sachen, die in den ersten 10 Sekunden weg sind, aber hier nicht.

          • Ja. Und dann kauft der Bot genau eine einzige Prämie. Glaubst du ersthaft, der Reseller hat davor 100 Accounts angelegt, mit jedem für 240,- Euro Ware eingekauft, die VIP-Punkte gesammelt und dann heute mittels Bot 100 Prämien weggekauft?

            Wir müssen einfach damit leben, dass die Reseller ganz normale Menschen sind, die halt gerne aus ihren 1800 Punkten möglichst viel Geld machen wollen.

            So gut wie JEDER hat heute versucht, an eine von den Prämien zu kommen. Einfach deshalb, weil schon vorher klar war, wir selten das Ding sein würde! Auch die Leute, die null Interesse an dem Set hatten. Das davon jetzt viele entscheiden: „Ich nehme lieber 100,- Euro als dieses mittelmäßige Set“ kann ich verstehen.

            Finde ich zwar trotzdem kacke, aber das sind eben einfach nicht die „großen böse Reseller“, die mittels Bots mal eben 100 Stück kaufen und damit reich werden.

          • An 100 oder eine größere Anzahl glaube ich auch nicht (hat auch keiner behauptet), aber dass es einzelne Bot-Zugriffe gibt glaube ich schon, denn es wird mit Sicherheit ein paar Leute geben, die sich den Stress nicht mehr selbst antun wollen und daher den Bot losschicken. Der macht x reloads und wenn möglich den Kauf ohne murren 😉

            Und der ein oder andere wird vermutlich auch mehrere Accounts haben. Dass dies sich nennenswert bemerkbar macht glaube ich aber auch eher weniger.
            3.000 Sets sind einfach zu wenig…

            Leider scheinen einige bereit zu sein die hohen Preise zu zahlen, zumindest sieht es bei ebay so aus, und das lockt noch mehr Leute an, die nicht am Set, sondern am schnellen Geld interessiert sind.

        • Nix für ungut aber einen funktionalen Bot für so etwas, kann die jeder halbwegs begabte IT Student kurzfristig programmieren.

          Ich will nicht behaupten, dass so etwas hier der Fall war ( Kann ich mir auch nicht vorstellen um ehrlich zu sein ) aber technisch ist es Kindergarten.

          • Na klar geht das, das schließe ich auch nicht aus! Aber der Bot kann dann eben genau eine Prämie kaufen und nicht nochmal künstlich 300 Accounts bei LEGO anlegen und die Vorräte wegkaufen. Das ist grundlegend anders als bei Sneakern.

          • Also bei Funko und anderen Anbietern umgehen die Scalper auch viele Beschränkungen auf nur ein Exemplar pro Besteller oder sogar Lotterie-Systeme, bei denen man gewinnt, dass man bestimmte Artikel erst bestellen darf (ja, das gibt’s wirklich). Ich traue denen auch zu, das VIP-System von Lego auszutricksen.

  110. Ich habe zwischendurch immer mal die Cookies gelöscht und mich neu eingeloggt aber der Prämienshop zeigte nichts an. Dann kam noch der Schornsteinfeger und vielleicht war das genau der Zeitpunkt wo es funktioniert hätte. Als ich dann endlich alles angezeigt bekam war es ausverkauft. 2 Stunden versaut und dann der Frust wenn man die Preise in ebay sieht. Warum muss Lego so etwas derart stark limitieren? Das ist ein Cent-Artikel in der Produktion und soll der Kundenzufriedenheit dienen.

  111. Genau wie isch geschrieben hatte, kein reinkommen, und dann vergriffen.
    Was ist denn das für eine Geschäftspolitik ?
    Das ist sowas von Kundenunfreundlich, das erlaubt sich nur Lego.
    Meine Bestellung über 200€ habe ich vor Wut nicht abgeschickt.
    Mittlerweile erhebe ich auch keine Partei mehr für Lego.
    Das Geld gebe ich jetz für Mould King aus.
    Und später kommt dann die Frauenkirche von Xingbao.
    Irgendwann ist einfach der Rubikon überschritten.

      • das wiederholt am Bedarf vorbei geplant wird… und das VIP-Punkte System so für sehr viele nicht wie angedacht funktioniert. Sach-Prämien zu bekommen wird zum Glücksspiel.

    • Da stand drin, müssen akzeptiert werden um VIP zu werden. Das VIP System war down und die Seitenlogik dachte, wir wären alle Neukunden. Ließ sich auch nicht wegklicken, weil eben down. Tolle IT bei Lego…

  112. Lego hat auch von mir eine Hassmail erhalten! Sollte Lego sich nichts einfallen lassen, um die verprellten Kunden doch noch glücklich zu stellen, dann heißt es „winke-winke-du-Idioten-Verein“ und ich kaufe zukünftig woanders. Meine 6000 VIP-Punkte lass ich dann verfallen… Was soll ich auch damit. Kann ja meine Wunschprämien doch nie erwerben.

      • Dann soll er die Mail weiter leiten! Vielleicht hat er sogar auch Verständnis. Man kennt ja nun die genaue Formulierung nicht. Natürlich ist das nicht schön, aber das gehört zum Kundenkontakt nun mal dazu. Der Mitarbeiter selber hat das mit Sicherheit ja auch nicht verbockt. Den Schuh dürfen sich andere anziehen. Von daher sollte er ganz entspannt sein.

      • Seh ich eigentlich auch so, dass der Mitarbeiter als Teil des Unternehmens in dem Bereich, der sich mit Kundenservice beschäftigt, letztendlich dafür bezahlt wird sich den Mist anzuhören, den sein Unternehmen verbockt hat! Wer das nicht kann oder mag, sollte sich vom Kundenservice fernhalten!

      • Sowas weiß man bevor man so einen Job annimmt. Wer mit sowas nicht klar kommt, der soll zum Kaufland gehen und Obstkisten Stapeln.

        • Absolut. Ich trete deshalb auch immer Polizist*innen bei der Verkehrskontrolle ins Gesicht. Hätten sich ja nen anderen Job suchen können.
          „Wie bitte? Ich soll mein Verhalten ändern? Ich soll andere so behandeln, wie ich behandelt werden will? Tue ich doch. Ich liebe Stiefelabdrücke in meinem Gesicht.“

          • Ich finde schon, dass es einen klitzekleinen Unterschied zwischen deinem gewalttätigen und strafrechtlich relevantem Beispiel und dem Schreiben einer vielleicht nicht ganz so netten Beschwerdemail gibt! Ich glaube wenn man so einen Job länger als 2 Wochen macht, wächst einem entweder ein dickeres Fell oder man sucht sich einen anderen Job. Zu erwarten, dass die Menschen plötzlich immer nett zueinander sind, insbesondere wenn sie verärgert sind, ist ein bisschen wie das Hoffen auf den Weltfrieden. Finde ich etwas weltfremd!

      • Zum einen, zum anderen wegen des lächerlichen Angebotes, welches solche Überlastungen ja wohl erst auslöst. Aber wahrscheinlich war Lego gar nicht klar, dass sie solche Begehrlichkeiten damit wecken. Natürlich wäre es schöner, wenn man entspannt nach Feierabend sich seine Prämie sichern könnte. Jedenfalls interessant zu sehen, was ein nicht bekommenes kleines Spielzeug für einen Sturm der Entrüstung auslösen kann und brauner Dreck auf amazon oder Telegramm keinen interessiert. Ihr seid mir hier Strategen, unmöglich…. Außer Günther, der will auch kein Telegramm! 😉

    • @Chris
      Man kann es auch übertreiben!
      Als wenn dein Leben davon abhängig wäre!
      Ich bin auch sauer und habe mich an den Kundenservice gewannt aber mit einer netten und höflichen E-Mail! 🙂
      Eine Hass-Mail ist doch kindisch! 💁

      • Weil Du nur Ware anbieten darfst, Die Du zum Einstellzeitpunkt tatsächlich besitzt. Eine solche Behauptung dürfte am heutigen Tag wenig glaubhaft sein.

        • Zum Einen geht es darum, dass es Thomas wohl eher um die Tatsache geht, das jemand mehr als einen Artikel davon anbietet.
          Außerdem würde ich gerne mal wissen woher du diese Info hast, dass man laut Ebay den Artikel zum Einstellzeitpunkt bereits in Händen halten muss. Preorders sind bei Ebay auch problemlos möglich, du musst dem Käufer nur garantieren, dass der Artikel innerhalb von 30 Tagen verschickt wird. Das sollte hierbei kein Problem sein.

          • „Außerdem würde ich gerne mal wissen woher du diese Info hast, dass man laut Ebay den Artikel zum Einstellzeitpunkt bereits in Händen halten muss.“
            Die Ebay-AGB.

            „Preorders sind bei Ebay auch problemlos möglich, du musst dem Käufer nur garantieren, dass der Artikel innerhalb von 30 Tagen verschickt wird.“
            Die Transaktionen sind lt. AGB nur speziellen Verkäufern vorbehalten.

          • Nichtsdestotrotz gibt es so eine „in Händen halten“-Klausel nicht bei Ebay. Falls doch, sag mal wo!

          • @Nerdi
            Als „privater“ Ebay-Nutzer solltest man die Bedingungen kennen. Gehört doch zum Einmaleins eines guten Unternehmers. 😉

  113. Lego schafft sich ab, was anders fällt mich dazu nicht mehr ein.
    50% Reseller und Spekulanten, und dann noch limitiertes Zeug.

    Bietest du noch auf Lego, oder bauscht du schon Mould King ?

  114. Man könnte denken, dass viele noch nie erlebt haben, dass ein Internetshop durch übermäßigen Andrang überlastet ist. Passiert den größten Konzernen. Regelmäßig bei Amazon zu beobachten, wenn eine neue Konsolenwelle angekündigt wird. Warum sollte das bei Lego anders sein? Technisch sind solche Anstürme kaum zu bewältigen, selbst wenn man sich darauf vorbereitet.

    Traurig, dass dann gleich die Rufe nach Boykott, etc. laut werden.

      • Das liegt nicht an Lego. Das ist ein Problem der heutigen Zeit. Scalper, wie diese Käufer genannt werden, stürzen sich auf alles, was einen schnellen Gewinn verspricht, von Konsolen über Sneakers bis zu Pokémon-Karten. Und kein Internet-Server hält stand, wenn unzählige Käufer, Bots und Scalper das selbe Produkt haben wollen.

    • Das sehe ich anders, es gibt vielleicht keine technischen Lösungen, dafür aber organisatorische. Ich bin mir sehr sicher, dass man AFOLS und Scalper mithilfe eines Algorithmus anhand des Kaufverhaltens unterscheiden und somit unterschiedlich behandeln/bevorzugen kann.

      • Ist gar nicht notwendig, zumindest nicht bei Lego. Wiederverkäufer wollen wiederverkaufen – kurz darüber nachdenken – wenn Lego Nichts rar macht sondern einfach nachproduziert, bleibt der Wiederverkäufer auf seiner Ware sitzen.

  115. Puh, wenn ich das da so lese bin ich froh mich nach dem verschobenen Start und wegen dem/der Sticker gegen das Set entschieden zu haben. Da ich gerade erst bei der 2xVIP Punkte Aktion zugeschlagen hatte, wäre das mit dem Einlösen von dem Gutschein ohnehin auch noch knapp geworden.

  116. @ LEGO was soll das? Mal im Ernst! Das war doch wieder ein Schuss in den Offen! Wie kann man ein GWP an solch eine Vorgabe knüpfen? Warum gibt man es nicht direkt beim Verkaufsstart des Shuttles mit raus? Mir vollkommen unverständlich. Zumal es wohl widererwartend zu wenig Exemplare gab.
    Ich hätte heute gerne zugeschlagen und mir das Shuttle samt des GWP bestellt. Da ich aber auch ab und zu arbeiten muss und in einem Meeting gefangen wahr gehe ich leer aus.
    Vorteil an der ganzen Sache: Für den Moment Geld gespart. Das Set wird sicherlich in der freien Handel kommen und dann werde ich zuschlagen.

    Für meinen Teil war das einfach Murks erster Güte und durch nichts zu ersetzen. Erst das Schuh Desaster jetzt das. Diese künstliche Verknappung des Sets macht es zwar „wertsteigernd“ aber auch setzt es meine Frustration unnötigerweise hoch.
    Ich bin sprachlos und habe kein Verständnis für solche eine Aktion. Sorry @ LEGO, setzen Sechs!

    @ all: ich weiß das das hier Stonewars und nicht LEGO direkt ist.

  117. Es wird reiche geben, die zahlen die 250€ bei eBay.
    Der Frust darüber und der Schaden bei Lego ist weit höher als die paar Set.
    Lego für Spekulanten und Reseller.
    Es wurde höchste Zeit, dann die Klemmbaustein Alternativen zugelegt haben.
    In ein paar Jahren ist der Lego Spuck vorbei.

    • Genau, dahalb sind auch Hersteller wie Adidas und Nike zu Grunde gegangen und alle kaufen nur noch Schuhe von billigen Anbietern …..

  118. Bei Ebay Kleinanzeigen sind mittlerweile schon wider jede Menge Raumsonden zu finden. Passend zum Thema sind die Mondpreise von Aktuell bis zu 180€ pro Stück.

  119. So dann möchte ich in Ruhe auch mal meine Meinung dazu äußern.
    Ums gleich am Anfang zu sagen, ich habe leider keine Ulysses ergattern können und kann eigentlich auch damit leben, wenn da doch nicht so ein paar Aspekte wären die LEGO, ja man muss es schon beim Namen nennen, mal wieder verbockt hat.
    Die Ulysses war das erste Set im Prämien Center überhaupt was zu einem erschwinglichen Punkteeinsatz zu bekommen war. Lässt man jetzt mal das Batman Motorrad zu Beginn des „neuen“ Prämiensystem für 15.000 Punkt mal außer acht.
    Und die anderen „tollen“ Prämien reißen ja auch auch nicht gleich vom Hocker.
    Also da ist das erste Bausteinset jetzt im Prämien Center und es dauert keine halbe Stunde und das Set ist ausverkauft. Dazu noch das einige (mich eingeschlossen) überhaupt keine Möglichkeit hatten bis zur Prämie zu gelangen, da die IT dem (mal wieder) einen Strich durch die Rechnung machte.
    Ich würde erwarten, wenn man schon als VIP von LEGO angepriesen wird, daß eine Prämie zumindest mal einen Tag überhaupt verfügbar ist. Schließlich kaufen sie die Prämie nicht zu, sondern stellen das Set selber her. Warum nicht genügend davon produzieren oder zumindest jetzt nachproduzieren?
    Bei anderen Prämien sieht man ja wie „beliebt“ diese sind, da sie gefühlt schon ewig verfügbar sind.
    Ich will es abschließen.
    Bin natürlich enttäuscht. Schreibe auch gleich meine Enttäuschung an den LEGO Kundenservice. Hoffe das machen viele weitere. Denn LEGO soll es auch wissen.
    Natürlich geht die Welt nicht unter, aber es ist schon sehr ärgerlich wie es gelaufen ist.
    Wie habt ihr es oben geschrieben „Allerdings ist davon auszugehen, dass der Frust mal wieder groß werden dürfte.“
    Kann ich nur beipflichten

  120. Ich hab nun auch kein Set abbekommen, finde es aber auch nicht schlimm.
    Es ist eben ein VIP-Artikel der nur in begrenzter Stückzahl zur Verfügung steht.
    Hab auch auf eBay gesehen das schon einige Sets zu sehr teuren Preisen gehandelt werden, kann man auch nicht ändern.

    Auch denke ich wären die Perfomanceprobleme im Onlineshop nicht gewesen, wäre das Set eben schon nach 3 Minuten weg gewesen und nicht erst nach 20 oder 30 Minuten.

  121. Hier schreiben viele, dass sie kein Lego mehr kaufen und keine VIP Prämien mehr einlösen. Bei der nächsten VIP Prämie, oder neues „tolle“ Set sind dann aber 99% wieder dabei und hoffen dieses Mal durch zu kommen. Deswegen wird sich leider nie etwas ändern und das sieht Lego wohl genauso. Wieso sollen sie etwas ändern, wenn die Verkaufszahlen bzw. der Gewinn nicht abnimmt?

    • Nein, Lego hat z.b. mich durch konsequente Entäuschungen der letzten 2 jahre ganz klar zu den alternativen getrieben. Hab ich vor 2 Jahren ca. 90% lego und rest alternativ gekauft, ist es inzwischen 75% alternativ und nur noch 25% lego. Hab einfach keine Lust mehr auf entäuschungen zum maximalpreis. Zumal alternativhersteller inzwischen teils bessere qualität liefern als lego. (Hat lego stark nachgelassen)

  122. Mag sein ich wiederhole mich:
    Eine Verlosung an Interessenten, die sich aber über einen unkomplizierten Zeitraum registrieren konnten, wäre weniger nervend und frustrierend.
    So ein technisches Chaos darf einem Unternehmen nicht Lego nicht passieren. Dafür ist man etwas zu groß und der Andrang war erwartbar.

    • Autos gibt es 5x so lange wie das Internet und selbst die sind noch nicht Perfekt
      Chaos im Internet ist doch normal und hat jedes großes Unternehmen mal

      • Serverkappa kann man heute relativ simpel temporär dazu mieten. Und da es nicht zum ersten mal so war, heute hinkt auch der Vergleich mit Autos. Schließlich haben wir heute Airnags, Assistenten und Mp3 Player im Auto. Also kontinuierliche Verbesserung. 🤷🏼‍♂️

  123. Ich habe die Prämie bekommen und die Seite war um 10 Uhr komplett geladen, da hatte ich wohl sehr viel Glück diesmal (im Gegensatz zu den Münzen, eine ist beim Transport aus dem Paket gefallen und die letzte hat einen ungültigen VIP-Code…).

  124. Es wäre doch von Lego viel besser gelöst wenn jeder der Interesse daran hat ganz entspannt die Prämie einlösen kann und erst danach produziert Lego die Stückzahl die auch tatsächlich benötigt wird. Das hätte zur Folge dass Fans glücklich sind und die Reseller keinen Anreiz mehr haben. Das wäre in meinen Augen kundenorientiert

    • Dann würden sich allerdings viele über die Lieferzeit von sicherlich min. 3 Monaten aufregen. Trotzdem stimme ich zu, dass „Made to order“ viel Frustrationspotential einsparen kann, da jeder, der das Produkt ernsthaft nachfragt, es auch bekommt.
      Nicht nur bei LEGO, auch bei dem allseits beliebtem Sneaker-Beispiel wäre das sehr von Vorteil.
      Vllt. geht ja beides. Wer will, schlägt sich um das erste Kontingent, für alle anderen wird noch einmal ausreichend nachproduziert 🙂

    • Das habe ich gerade auch so ähnlich in meinem Kommentar geschrieben. (o;
      Ich denke auch, dass man mit dieser Prämienstrategie, seinen geschätzten VIPs, eher eine Freude machen könnte und günstig Punkte abbauen könnte. Wenn das denn gewollt wäre. (o;

  125. LEGO muss auf jeden Fall den Shop in Griff kriegen, aber mich überrascht halt auch der riesige Ansturm auf dieses GWP. Für mich sieht das wie eine New Horizons Sonde auf einer halbvollen Bierflasche aus und sind wir ehrlich, wer hat diese Sonde überhaupt gekannt bevor das Modell rauskam?
    Die letzten paar GWP (Earharts Flugzeug und eben das hier) waren in meinen Augen echt nicht sehr gelungen. Aber hey, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul…

  126. Mal abgesehen vom Systemabsturz denke ich die Knappheit ist gewollt, weil es den psyschologischen Effekt mit sich bringt, dass der Kunde bzw. Leser dem übrigen Sortiment mehr Wert zuschreibt.

    • Aber so funktionert das nicht.
      Lego kann kein Internet !
      Jeff Bezos hat schon früh immer gesagt:
      „In erster Linie muss der Kunde zufrieden sein“
      Er ist der reichste Mann der Welt geworden.

  127. Ulysses ist so schwer zu fassen wie Angela Merkel!
    Schöne und durchdachte Vermarktung von Lego! Je kleiner das Angebot, desto größer die Aufmerksamkeit!

  128. Ich kann den Frust aller verstehen, die die Prämie gern gehabt hätten, aber nicht bekommen konnten. Was ich aber echt überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist dass man den Frust hier oder bei den anderen Legoblogs so ablässt.

    Das ist doch ein Set was man sich mit ein bisschen Geduld rebricken kann, sobald die ersten Leute ihre Sonde bekommen haben und die Anleitung zur Verfügung stellen. Ich hatte bei der Eröffnung vom Store in Amsterdam noch eine Windmühle abbekommen und die Anleitung hier zur Verfügung gestellt. Auch die Sets von der Comic Con kann man doch, wenn man sich nur ein bisschen Mühe macht mit der von Lego zur Verfügung gestellten Anleitung einfach nachbauen. Und wenn man dann nett beim Kundenservice nachfragt, haben die vielleicht auch noch einen Sticker übrig, so wie bei den Comic Con Sets.

    Es macht echt keinen Spaß mehr, die ganzen Kommentare a la: „Das wars Lego, ich kaufe nichts mehr bei euch, sondern nur noch bei den anderen“ zu lesen. Was sollen die bezwecken? Einfach nur den Leuten das Hobby madig machen? Ich verstehe diese Kommentare nicht…