LEGO x adidas Ultra Boost DNA Sneaker: Schuhe binnen Sekunden ausverkauft

Adidas X LEGO.ultra Boost Dna

Update (8. April, 10:02 Uhr): Schon nach wenigen Sekunden war der Schuh (wie befürchtet) ausverkauft… Sorry an alle, die hier leer ausgegangen sind. Ich habe spaßeshalber nebenbei versucht ein Exemplar in den Warenkorb zu legen, hatte aber auch keine Chance.

Angeblich tauchen gerade immer mal wieder vereinzelt Größen auf, wer also sein Glück noch versuchen will, kann im adidas Shop ja mal ein wenig auf F5 drücken…

Wir hoffen jetzt einfach mal, dass der Release des demnächst anstehenden LEGO x adidas ZX8000 Color Pack weniger limitiert ist… Und vielleicht erfreuen wir uns zukünftig eher wieder an den Releases bei LEGO, wo die Ware (selbst bei „seltenen“ GWPs) wenigstens für mehrere Minuten und meist Stunden verfügbar ist.


Update (8. April, 09:27 Uhr): Gleich um 10:00 Uhr startet der reguläre Verkauf des neuen LEGO x adidas Ultra Boost DNA Sneaker im adidas Onlineshop, nachdem der Schuh im Pre-Sale ziemlich schnell vergriffen war. Es gibt natürlich noch ein Kontingent für den normalen Verkaufsstart gleich, aber wie groß das ist, ist unklar.

Loggt euch vorab in euer Kundenkonto ein und hinterlegt sicherheitshalber schonmal eine Zahlungsart, falls ihr bei den Schuhen zuschlagen wollt, dann geht es im Checkout maximal schnell. Und stellt euch schon mal auf Frust ein: Wie so oft bei Sneakern wird der Schuh sicherlich wieder in Sekundenschnelle vergriffen sein und dann natürlich auch direkt auf irgendwelchen Kleinanzeigen-Portalen und eBay weiterverkauft werden. Ignoriert solche Anzeigen am besten einfach, es ist die Wut (zumindest meiner Meinung nach) einfach nicht wert…

Wer sich noch unsicher ist, der darf sich gerne meine kurze Review zum neuen LEGO x adidas Schuh zu Gemüte führen. Wenn ihr noch Fragen habt, stellt sie gerne in den Kommentaren!


Update (6. April, 07:59 Uhr): Um 8:00 Uhr startet gleich der adidas Pre-Sale des LEGO x adidas Ultra Boost DNA Sneaker für alle im adidas Creators Club (sowas wie das LEGO VIP-Programm) angemeldeten Kunden, die dort mindestens das Level Gamechanger besitzen. Da sich einige Leser zurückgemeldet hatten, dieses Level erreicht zu  haben (letztlich sind dafür 300,- Euro Umsatz in den letzten 365 Tagen nötig), wollen wir auf den Start hier kurz hinweisen!

Wir freuen uns sehr über Rückmeldungen in den Kommentaren, ob bei euch der Kauf geklappt hat und vor allem, in welchen Größen der Schuh angeboten wird! Bitte denkt aus gegebenem Anlass daran, das Handel- und Tauschgeschäfte in den Kommentaren laut unserer Netiquette nicht erlaubt sind.


Update (2. April, 10:01 Uhr): Das Release des nächsten adidas x LEGO Sneakers für Erwachsene steht kurz bevor! Der LEGO x adidas Ultra Boost DNA Sneaker geht ab dem 8. April 2021 um Punkt 10:00 Uhr in den Verkauf und ist dann anscheinend exklusiv im Adidas Onlineshop bestellbar, jedenfalls gibt es aktuell noch keine anderen Händler, die den Schuh gelistet hätten.

Mittlerweile gibt es mehrere offizielle Bilder zum Schuh, die auch einige interessante Details zeigen: So sind die transparenten Streifen an den Seiten der Schuhe tatsächlich „von innen“ kompatibel mit dem LEGO System und lassen sich mit 2×2 Platten befüllen, um die Optik des Sneakers zu verändern. Der Preis liegt (wie bei allen anderen Ultra Boost DNA Modellen auch) bei happigen 160,- Euro, den Bildern nach zu urteilen liegen dafür immerhin ein paar 2×2 Platten in Rot, Gelb, Grün und Blau bei, um den Schuh zu individualisieren.

Adidas X LEGO Ultra Boost Dna Fy7690 8

Adidas X LEGO Ultra Boost Dna Fy7690 9

Ein  kleines Promo-Video für den adidas x  LEGO Ultra Boost DNA gibt es auch:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich gehe davon aus, dass der Schuh innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein dürfte, sodass hier das Frustpotential vermutlich hoch ist. Es wird ab dem 6. April einen Pre-Sale für Adidas Kunden geben, die im adidas Creators Club (sowas wie das LEGO VIP-Programm) das Level „Gamechanger“ oder „Icon“ besitzen, was für jeden, der eher selten bei adidas direkt bestellt, vermutlich eher nicht zutrifft. Für das Level Gamechanger braucht es mindestens 3000 Punkte, was Einkäufen in Höhe von 300,- Euro entspricht – oder ihr joggt bis dahin noch 1500 km, die ihr mit der adidas Running App trackt… 😉

Es gibt leider noch keine genauen Infos darüber, bis zu welcher Größe der Schuh angeboten wird, wobei das für den Großteil der Zielgruppe nicht relevant sein dürfte. Von Größe 38 bis 47 1/3 sollte auf jeden Fall alles dabei sein – ich hoffe persönlich sehr, dass adidas den Sneaker auch bis 49 1/3 anbietet. Zumindest wenn man aktuell nach besagter Größe filtert, wird der Pre-Sale schon angezeigt… Die Chancen stehen also nicht schlecht!

Werdet ihr versuchen, den Schuh am kommenden Donnerstag zu bestellen, oder nehmt ihr davon aufgrund von Preis, Optik oder fehlenden Interesses eher Abstand? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus!


Originalbeitrag (27. Februar): In den letzten Tagen geht es in der Kollaboration zwischen LEGO und adidas wieder ziemlich rund. Am Donnerstag wurde die ab März verfügbare Kollektion für Kinder offiziell gezeigt und nun sind erste Bilder eines weiteren Sneakers für Erwachsene aufgetaucht: des LEGO x adidas Ultra Boost DNA.

Der Schuh ist komplett in Weiß mit silbernen Akzenten gestaltet und verfügt über ein gelbes Innenfutter. Auf den ersten Blick fällt der Bezug zu LEGO nicht wirklich auf, allerdings sind sowohl an der Toebox als auch auf den drei Streifen an der Seite Noppen zu sehen. Die Halterung für die Schnürsenkel ist milchig-transparent und der ultra boost Schritftzug ist rot. Das LEGO Logo soll wohl auch auf der Zunge und im Inneren des Sneakers zu sehen sein.

Das Bild wurden bei diversen Sneaker-Magazinen (z.B. hier und hier) veröffentlicht und dort finden sich auch die ersten Informationen zu dem kommenden Schuh. So soll das Modell den Style-Code FY7690 tragen und zu einem Preis von 200,- US-Dollar erscheinen, was leider bei den Ultra Boost DNA Modellen nicht unüblich ist.

adidas X LEGO Ultra Boost DNA Sneaker

Wann und bei wem der Schuh in Deutschland auf den Markt kommt, ist leider noch unklar. Damit gesellt sich der Schuh zu dem ebenfalls noch ausstehenden LEGO x adidas ZX8000 Color Pack, auf dessen Releasedatum wir ebenfalls schon seit einigen Wochen warten.

Es scheint so, als würden Erwachsene im Rahmen der Zusammenarbeit der Firmen in Herzogenaurach und Billund zumindest im Hinblick auf Sneaker weiterhin versorgt werden, so dass die Zusammenarbeit rund um den ersten LEGO x adidas ZX8000 bei weitem keine Einzelfall bleiben dürfte. Wir informieren euch, sobald wir Details über weitere Kollektionen oder Infos zu einem Verkaufsstart haben.

Wie gefällt euch der weiß-silberne LEGO x adidas Ultra Boost DNA? Ist der Sneaker nach eurem Geschmack? Und könnt ihr über das doch sehr happige Preisschild hinwegsehen? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus!

Über Lukas Kurth 1642 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

139 Kommentare

  1. Schön wäre halt mal ein Schuh im normalen Preisbereich den man auch regelmäßig tragen kann und sich dann nicht ärgert wenn er abgetragen ist…so 40 bis 60 Euro, da würde ich mir persönlich 3 bis 4 paar kaufen. Aber über 100 bzw hier 200,- für ein paar…. mhhhh

    • 😱…die soll man doch auch nicht tragen, die kommen doch in eine Vitrine!😉
      Nein, aber wenn die Verarbeitung den Preis Wert ist, werden es einem die Füße auf Dauer danken. Ich verschleiße 3-4 Paare im Jahr.

      • Hi bin nur auf den Artikel gestoßen weil ich viel mit sneakern zu tun habe. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass das Model den Preis ziemlich gut rechtfertigt. Habe ein paar Ultra boost ein Jahr lang aktiv getragen und sind Vergleichsweise immernoch im guten Zustand. Die Sohle ist unbeschreiblich gemütlich, wenn man einmal in den Teilen ne lange Strecke gelatscht ist will man nix anderes mehr anziehen. Wer bereit ist ein paar scheine mehr in die Hand zu nehmen für ein paar gemütliche Schuhe ist hier genau richtig auch wenn man natürlich überwiegend einfach nur für die Marke und kollaboration bezahlt. Hoffe ich konnte etwas helfen 🙂 ✌🏼️

  2. Der sieht ja gar nicht mal so schlimm aus, nicht ganz so bunt.😁
    Leider sind die Schuhe von Adidas und meine Plattfüße nicht kompatibel.
    Da komme ich doch mit Asics am besten klar, dann halt ohne Noppen.😄

  3. Ich bin mir aktuell nicht sicher, ob es langsam zu viel wird. Erwachsene haben lange auf das eine oder andere gute Teil mit LEGO Logo gewartet. Aber nach LEGO Wear von Kabooki, jetzt in so kurzen Abstand die Kooperationen mit Hype, Levi’s und immer mehr Adidas? Auch wenn das die Vielfalt erhöht, finde ich die Häufigkeit der Einschläge momentan etwas bedenklich. Ich hoffe, dass das nicht zu einer schnellen Übersättigung führt.

    • Stimme dir da zu Ryk… auf lange Sicht stellt sich da die Frage der Nachhaltigkeit. Sowohl für Lego, als auch für die Kunden.
      Bei mir persönlich führt eine solche Produktflut oft zu einer schlichten Überforderung…infolgedessen stelle ich dann oft meinen Konsum ein. Also generell, auf etliche Bereiche bezogen.

    • Da hast du bestimmt Recht. So ist es doch mit den meisten Dingen, wenn man zu viel von einer Sache bekommen kann ist es nichts besonderes mehr. So schön das merg auch ist, aber wie heißt es so schön: Schuster bleib bei deinen Leisten.😉

  4. Weiss man eigentlich bisschen mehr, was von Lego’s Seite zu dieser Kollaboration kommt? Also Setmässig meine ich natürlich. Bis jetzt weiss man glaub ich einfach von einem Set mit 731 Teilen für ca. 100 Euro oder gibt es da mehr Info?

  5. Was mich interessieren würde ist, wo man denn die ganzen Sachen kaufen kann? Im Lego Online Store in Österreich gibt es keinerlei Bekleidung, also auch nicht die Tshirts oder Pullis für Kinder.

    • Habe leider das gleiche Problem in Österreich. Die Lego Adidas Sachen gibt es aber ganz normal im Adidas Store. Ich habe mir 2 Tshirts von Hype x Lego direkt von der Herstellerseite gegönnt, leider ist da auch noch ordentlich Zoll draufgeschlagen worden. Bei den neuen Ultraboost habe ich die Befürchtung dass die wahrscheinlich wieder limitiert sein werden, vor allem wenn Sneakerheads sie einem Video gemeinsam mit Yeezys und Travis Scott Collabs erwähnen:
      https://www.youtube.com/watch?v=goxrriNFnG0

  6. Man muss aber auch bedenken, dass der Ultra Boost in erster Linie als Laufschuh konzipiert ist. Für den ersten Ultra Boost vor 6 Jahren hatte ich um die 170 EUR bezahlt. Der Ultra Boost ist generell teuer, aber für lockere Dauerläufe wirklich sehr gut, wie ich finde. Natürlich kann man Laufschuhe aber auch als Freizeitschuhe tragen 😉

      • Dass sich jemand den Schuh für den Laufsport kaufen wird, wage ich auch stark zu bezweifeln 😀 Dafür ist er im Endeffekt dann auch zu schade. Trotzdem finde ich es spannend, dass die LEGO/Adidas Kollaboration nun mal einen Laufschuh auf den Markt bringt. Gefallen tut er mir optisch übrigens überhaupt nicht. Da gibt es weitaus schönere Farben beim Ultra Boost. Der hier sieht mir mehr so nach Bling Bling aus.

        • Der ZX 8000 war auch ein Laufschuh. Nur halt Ende der 80er. Der Ultra Boost DNA ist mir allerdings etwas zu langweilig für eine Zusammenarbeit mit LEGO. Da geht eindeutig mehr.

  7. Vielleicht sind die LEGO-Referenzen diesmal so dezent, weil adidas lieber nicht mit einer Firma auf dem absteigenden Ast in Verbindung gebracht werden will, die Kooperation aber noch irgendwie zu Ende bringen muss.

    • Wie kommst du denn darauf? Glaubst du, vor 4 Monaten war LEGO nicht auf dem absteigenden Ast und da hat Adidas voller Inbrust innerhalb von wenigen Tagen einen komplett an LEGO orientierten Sneaker vorgestellt? Und nun, da LEGO jetzt ja deiner Ansicht nach eindeutig auf dem absteigenden Ast ist, hat Adidas (ebenfalls kürzester Zeit) ein neues Design aus dem Boden gestampft, was dann nicht mehr so nach LEGO aussieht, weil sie halt noch irgendwelche Verträge haben aber eigentlich gar nicht mehr wollen? Aber 3 Tage vorher stellen sie noch eine komplette Kids-Kollektion vor, deren Einflüsse von LEGO eindeutig sichtbar sind?

    • Das ist super plausibel. Nicht zu vergessen, dass Adidas mit dem oberen Streifen eindeutigst für Ampelkoalitionen wirbt. Ultra ist ein Hinweis auf den Ninjago Ultrasonic Raider, den die Nichte des Bruders einer Mitarbeiterin von Adidas so gut findet und Boost, ein Set, mit dem man die Fingersaug- und Haareziehmaschinen bauen kann, die wir so mögen. Die Sohle weist schon auf die nächste Kooperation mit Play Doh hin.

      • @Bummy Blunt

        Bis zu dem Punkt mit Play Doh war ich noch bei dir. Die anderen Dinge sind sehr plausibel und klasse recherchiert aber das mit Play Doh ist doch völlig an den Haaren herbeigezogen. Die Form ist nganz eindeutig ein Hinweis darauf, dass die LEGO Steine zukünftig aus Styropor bestehen werden.

  8. Ich finde sie ziemlich Langweilig, aber ich hab auch noch nie verstanden warum man Schuhe sammelt. Außer man ist ne Frau…da ist das Genetisch verankert 😉😅…zumindest bei meiner 😁 ….oder vielleicht bin ich auch einfach zu alt 😉

    • Also wenn man solche Aussagen tätigt wie „bei Frauen ist Schuhesammeln genetisch verankert“ ist man definitv alt. Ich sammle sowohl Lego als auch Sneaker und bin männlich und Ü30. Warum sollte man für irgendetwas zu alt sein und warum muss man in einem Lego Blog so sexistischen Quatsch schreiben und es dann mit Emojis abmildern damit es nicht ganz so boomerhaft rüberkommt?

      • @Zoli
        Nichts für ungut, aber Eure Posts tun sich nicht viel (Frauenklischee hier, Generationenklischee dort). Außer, dass er es wohl nicht böse meinte.

      • Also bitte, heutzutage wird ja wirklich jedes einzelne Wort auf die Goldwaage gelegt. Der Post von Marcel ist völlig in Ordnung. Wenn der Post sexistisch ist, werde ich als Mann (!) tagtäglich zigfach sexistisch verunglimpft. Ein wenig Humor sollte man schon haben und nicht alles bierernst nehmen. Leben und leben lassen bzw. besser mal ggf. vor der eigenen Haustür kehren.

  9. Zum Preis: Ich habe meine 180€ Laufschuhe seit 2016. Die sehen noch sehr gut aus, trotz extremer Beanspruchung.
    Alltagsschuhe habe kaufe ich im Pricerange von ca. 50- 100€ und die werden ca 3 Jahre getragen.
    Zum Design: Wenn man kaum sieht, dass er von Lego ist, warum sollte man ihn dann als Fan kaufen? Nur um zu wissen, dass er von Lego ist?
    Für Kinder würde ich nicht so viel ausgeben. Ein Schuh wird da maximal 2 Jahre getragen.

    • Laufschuhe die 5 Jahre halten? Bei mir sind die spätestens nach 7-8 Monate tot! Man sollte auch Laufschuhe nicht so lange tragen! Da die Dämpfung nach einer gewissenhaft nachlässt! Aber zurück zum Thema! Der Schuh ist definitiv das Geld wert! Ich finde ihn auch optisch sehr schön! Weiter so! Adidas sollte viel mehr für erwachsene lego Fans herstellen!

  10. Danke für die Info!

    Ich finde, dass der Schuh – genauso wie die bunten Varianten davon – recht langweilig ausssieht. Deswegen und zudem sind mir 200 Euro echt viel zu viel Geld dafür.

  11. Ich habe meine Ulta Boot’s für meine zwei Halbmarthons geholt. Einfach toll, kann ich sagen. Aus Begeisterung habe mich mir das Jahr darauf den Nachfolger für mein Marathon geholt… ist mir nach dem Tranig vor der Tür gestohlen worden und 2020 sind dann ja auch alle Veranstaltungen abgesagt…
    Also, auf’s neue 😉

  12. Die 160 Euro investiere ich lieber in zwei noch fehlende Star Wars Mosaike 😀 hab bis jetz nur Lord Vader hier hängen.

    Für Schuhe zahl ich definitiv keine 160, einfach nein. 😀

  13. Bei den transparenten Streifen kommen mir sofort die Klarsichttaschen bei Trading Card Sammelalben in den Sinn. Anstelle von 2×2 Platten könnte man darin auch seine Vidiyo BeatBits zur Schau tragen.

  14. Schon echt witzig, wie Menschen, die 100e Euros für Plastiksteine ausgeben, bei nem hochwertigen Sneaker/Laufschuh für 200,- die Segel streichen 😀
    Der Preis ist absolut in Ordnung und in dem Segment wohl eher die untere Grenze! Da sollte man tatsächlich Deichmann und Konsorten nicht als Maßstab nehmen.

  15. Also bei den letzten DNA ging die Auswahl immer bis Größe 50 2/3 was genau meine Größe ist. Ich werd auf jedenfall versuchen am Dienstag um 8 Uhr 😅 einen Schuh zu ergattern. Und für die Qualität is der Schuh auch nicht zu teuer sondern meiner Meinung nach seinen Preis wert 😉

  16. Sehr cool, ich werde versuchen ihn zu bekommen. Allerdings werde ich den Schuh maximal mit weißen oder grauen Platten befüllen, denn der ZX8000 war mir schon zu bunt und nicht alltagstauglich und steht jetzt als Deko im Regal. Gibt es schon Infos ob es einen Raffle direkt in der Adidas App geben wird? Wenn der nämlich regulär zum Kauf angeboten wird, ist davon auszugehen dass man als normaler Käufer kaum eine Chance gegen die Bots haben wird.

    • Gibt keinen Raffle soweit ich das gesehen hab. Nur nen Early Access für Gamechanger und Icon Mitglieder am 6.4. 8Uhr in der App.

  17. Ist dieser Schuh auch limitiert und schnell ausverkauft? Oder wird dieser Schuh längere Zeit im Sortiment sein? Kenne mich mit Sneakern leider garnicht aus…

    • Ich denke du wirst maximal 2-3 min haben, dann wird er ausverkauft sein!
      Wie schnell gings letztes mal? Ich habs zumindest nicht geschafft einen zu ergattern:-/

  18. Kennt sich jemand mit den Größen bei Adidas aus? Ich habe da keine Ahnung und würde hier die FACHLEUTE anfragen. Habe normal Grösse 40, 5, was kaufe ich da? Man wird ja vermutlich wieder schnell sein müssen. Ich möchte die Schuhe tragen‼️,nicht ins Regal stellen. Sehen gemütlich aus und haben einen guten Preis.

    • Die Frage ist welche Schuhmodelle und Marken du trägst. Bei Adidas bzw. den Ultraboost Modellen solltest du 40 2/3 wählen.
      In Nike Schuhen trage ich z.b. 42,5 bzw. 43. In Adidas Schuhen trage ich je nach Modell 42 2/3 oder 43 1/3.

      Viele Grüße

      • Vielen Dank, ich habe mir von Adidas die Grössentabelle betrachtet und eine professionelle Messung gemacht. Dabei ist 41 1/3 herausgekommen. Da stimmt das also mit Deinem Gedanken überein. Die werde ich versuchen zu bekommen und hoffe, dass sie gemütlich sind. Habe bisher weder Adidas noch Nike… Dann pinke 2×2 Fliesen rein😉😂

  19. Da der neue Schuh nun Noppen hat frage ich mich ob der Schuh bei Bricklink als Bauteil gelistet wird.
    Bin mal gespannt ob die Schuhe demnächst in Mocks verbaut werden.

  20. Den Gamechanger-Status bei Adidas habe ich sogar. Werde also am 06. versuchen einen zu ergattern. Mich würde mal interessieren, ob die Limitierung ähnlich ist wie beim Lego ZX 8000. Da hatten ja nur wenige das Glück, einen zu bekommen.

  21. Sieht sogar so aus, als wären es Prints und keine Aufkleber. 🙂

    Dem Hype um Schuhe kann ich nichts abgewinnen, aber allen, die welche ergattern wollen, viel Erfolg!

  22. Da ist man plötzlich stolz auf die 4 Basisfarben, da sie ja den Character von Lego ausmachen… aber in den Classic-Steineboxen findet man sie kaum noch. Das blau wurde durch ein helleres ersetzt, gelb ist jetzt immer eher bright light orange und grün wurde durch bright green und lime ersetzt. Nur das rot ist uns noch geblieben…

  23. So schräg die Kooperation auch ist,jeder kaufe was er will. Allerdings gibt es einen Punkt an diesen Schuhen, der mich stört, und das sind die Taschen für die Plates. Befüll ich die von innen, hab ich irgendwann eine der Plates im Schuh beim Laufen. Befüll ich von aussen landen die Plates als Verlustmüll in dr Umwelt. Denn das Material wird arbeiten, und nicht auf ewig die Plates sicher festkrallen.

  24. 3 Streifen mit je 3 Slots für 2×2 Plates. Hmmm mit 18 1×2 Plates bekommt man ja schon fast einen ordentlichen Regenbogen hin. Legofarben gibt es ja mittlerweile genug.

    Ansonsten eher meh, aber ich hab ja auch Sneaker von Bullboxer mit dem krassen Blacktron II Logo auf der Schnelle (Lasche? Zunge!). B

    • Ich hoffe doch mal, dass zum normalen Verkaufsstart nochmal ein (größeres!) Kontingent an den Start geht. Wenn dieser Schuh wirklich wieder genau so schnell ausverkauft ist wie die anderen, sorgt das vermutlich wieder nur für unnötigen Frust…

      • Also, ich weiß ja nicht, welchen Status der ein oder andere bei Adidas hat. Ich als Icon konnte locker einen bestellen und kann auch jetzt noch (8:20) alle Größen auswählen. Jedoch ist die maximale Bestellmenge auf 1 begrenzt. Bin mit der App drin.

        • Seltsam… Ob das nun der Unterschied Website/App ist oder ob man als „Icon“ vielleicht mehr sieht als mit dem „Gamechanger“ Level… Also ich hab einen Freund beauftragt, mal nach Größe 49 1/3 zu schauen und der konnte mir um Punkt 8 Uhr ein Paar bestellen. Da stand dann aber „nur noch 1x verfügbar“ dran. Eventuell natürlich auch klassische Scarcity-Taktik, ich weiß nicht, wie adidas da arbeitet.

          Mal sehen, ob sich noch andere Leser melden. Sonst sehen wir ab dem 8. April, wie viele davon im freien Handel verfügbar sein werden.

        • Also ich bin Gamechanger. Über die App lässt sich der Schuh zwar noch in den Warenkorb legen, aber nicht bestellen! Es kommt immer eine Fehlermeldung beim Versuch die Bestellung abzuschließen.

        • Komisch, ich konnte als Icon innerhalb von 2 Minuten keine Größe mehr kaufen und alles war vergriffen. Naja, schade das man als Icon Member sowieso nicht mehr Vorteile bekommt, wie ein Gamechanger! Viel Spaß beim Tragen! 🙂

        • Sieht also nach dem klassischen „auf der Produktseite wird es noch angezeigt und lässt sich noch in den Warenkorb legen aber die Bestellung lässt sich nicht abschließen“-Problem aus 😉

          Das kennt man ja auch in der LEGO Welt, gab es ja vor allem bei Galeria früher so…

  25. Auch das Raffle bei Asphaltgold ist jetzt offen und man kann sich über die App da eintragen und hoffen, dass man Glück hat.

  26. Leider kein Glück beim Asphaltgold-Raffle. Jetzt bleibt morgen nur noch der Versuch beim regulären Verkauf gegen Bots zu gewinnen. Es ist einfach doof von Adidas die Lego-Sneaker so limitiert zu machen. Irgendwelche Sneakerheads holen sich die Schuhe nur weil sie limitiert sind und nicht weil sie mit Lego was am Hut haben, echt schade. Nochmal bezahl ich keine Resellerpreis so wie beim dem ZX8000. So etwas sorgt doch für maximalen Frust bei Lego-Fans.

    • Ich werde um 10h gemütlich frühstücken und mir den Schuh nicht kaufen. Ist viel entspannter und günstiger 🙂

      Lasst Euch also nicht verrückt machen!

  27. Oha, ich kämpfe also gegen Bots…😂. Wer mich kennt, der weiß, dass ich mit solcherlei Sachen nix am Hut habe. Ich kann im Übrigen vorher keine Zahlungsart hinterlegen, da muss man was in den Warenkorb legen…
    Natürlich werde ich dennoch versuchen, an diesem Wettbewerb teilzunehmen, wobei, nachdem ich Dein Review gestern sah, mein Bedarf kleiner geworden ist. Schauen nicht gemütlich aus und ich würde sie ja gern anziehen.
    Auch, dass man keine Fliesen reinbasteln kann (man könnte vielleicht zwei 2×2 Vidiyo Fliesen zuerst nehmen, dann 2×2 Plates zum sichern?) ist schade.
    Wir werden sehen, der Countdown läuft jedenfalls. Falls es nix wird kaufe ich mir paar schicke On Sneaker, die passen und sind top😉. Oder ich nehme doch den Affenhügel von Monkie Kid…😂

  28. Es waren vielleicht 3 sek… sorry, sowas macht keinen Spaß, da man gelockt wird, auch von Adidas und einfach null Chance hat ihn zu kaufen. Ich habe gedrückt „jetzt kaufen“ und da kam direkt „Fehler“ und das war’s, ausverkauft. Dann sollen sie doch verlosen und nicht so einen scheiß machen. Nervt und verärgert einen nur

  29. Ich wollte nichtmal welche haben sondern nur mal schauen wie lange die noch da sind – und sie sind ja mal direkt weg :O das nenn ich miese promo!

  30. Unglaublich, man konnte nicht mal eine Größe auswählen. Es kam bei mir immer nur die Fehlermeldung und dann nach 2 Minuten „Leider ausverkauft“ Unglaublich!!!

    Beim letzten Schuh bin ich schon bei allen Shops damals leer ausgegangen, und heute schon wieder. Somacht Schuhe kaufen keinen Spaß. Der Schuh ist mit 160 Euro wirklich nicht günstig, auch wenn ich die Ultraboost sehr gerne trage, aber ich habe für keinen meiner Schuhe aus der Reihe Ultraboost mehr als 130 Euro ausgegeben. Und ich werde auch nicht für den Lego Schuh noch mehr als 160 Euro bei den Reesellern bei ebay ausgeben.

    Dann halt nicht.

  31. Nicht den Hauch einer Chance gehabt, dabei war ich ein Tier an der F5-Taste.
    Kurz wurden mir die Größen 40 1/3 und 48 als verfügbar angezeigt, aber sie liessen sich eh nicht in den Warenkorb legen.

  32. Punkt 10:00 Uhr probiert
    Die ersten 30 Sekunden: „Grösse kann nicht geladen werden“
    Dann nach weniger als 1 Minute: „Größe nicht verfügbar“
    Um 10:02 Uhr „ausverkauft“

    No Chance

    • Habe neulich eine Doku in den Öftenlich Rechtlichen dazu gesehen. Gegen die überwiegend Osteuropäischen „Botnutzer“ hat man leider als Singlenutzer kaum eine Chance. Die vorher genannten Personen fungieren auch nur als Reseller in einem ausgefeilten System der Gewinnmaximierung… Von daher nicht aufregen…

  33. Das ist bei begehrten Sneakern immer so, die sind immer innerhalb der ersten Minute weg.
    Viele landen dann leider schnell bei eBay Kleinigkeiten oder Sneaker-Verkaufsseiten wie zB. StockX oder Klekt 🙄

  34. Im Österreich Store direkt in Sekunde Null ausverkauft. Den Teufel werd ich einem Reseller auch nur einen Cent mehr reinschieben, dann eben nicht. Mehr Geld für LEGO übrig…

  35. Was ist das für eine Ver…! Innerhalb von 30 Sekunden ausverkauft? Hatte den Schuh wenigstens im Warenkorb. Konnte jedoch nicht mehr zur Kasse. Nach 30 Sekunden! Gab es nur 2 Paar Schuhe? Wie ist sowas möglich?!

  36. Man fragt sich ja schon irgendwie, wie es wirtschaftlich sein kann einen Schuh zu designen und dann weltweit „30 Stück“ davon zu produzieren. Diese Scarcity nützt doch keinem. Bei Lego weiß ich dass wenn ein Set vergriffen ist, es in ein paar Monaten wieder verfügbar ist, also kein Stress.

    Jetzt wurde es der Reseller 😅 Der ZX8000 letztes Jahr ließ mich kalt, aber ich trage immer Ultraboost und dieser Schuh war notwendig.

    • Es sind eben nicht 30 Stück!
      Viel mehr, jedoch ist der zweit Markt so hart, dass durch bots kaum noch Chancen bestehen. Adidas scheint das egal zu sein? In Börsen gehen die entsprechend für mehr dann über den Tisch, es gibt Profis, die sichern sich von einem Schuh alleine 30 Stück oder mehr.

      Habe aber grad wirklich welche bekommen, vermutlich gingen einige Zahlungen nicht durch.🤩🤩

      • Glückwunsch, das freut mich! 😀

        Natürlich sind es mehr als 30, was ich meine ist dass Adidas locker eine oder zwei Nullen an die Produktionsmenge hängen könnten. Wenn das Produkt, sagen wir für eine Stunde, oder besser 1-2 Tage bestellbar wäre, gingen auch die Resellpreise runter und die Nutzung von Bots würde unwirtschaftlicher.

        Für Adidas ist es pro Schuh ja schließlich kein Unterschied, ob ein Bot ihn kauft oder ein Endkunde, ich denke, das ist der Grund defür dass sie wenig dagegen tun. Deshalb ist m.E. eine höhere Verfügbarkeit ausgefeilten Bot-Schutzsystemen vorzuziehen, um Frust beim Endkunden zu vermeiden 🙂

  37. Finally bekommen 🙂 Der war zwar innerhalb von Sekunden ausverkauft, aber nach 3 Minuten war meine Größe wieder dabei! Glückwunsch an alle die den bekommen haben! 🙂

    • Erst ausverkauft und dann doch noch welche dabei? Ist das immer so bei sneakern? Dann hätte man doch einfach nur ein paar Minuten geduldig schauen müssen

      • Nicht immer, aber in diesem Fall war das mal so 🙂 Es kann sein das jetzt jederzeit nochmal welche kommen bzw. wieder zurückgegeben werden und dann könnten die wieder verkauft werden 🙂 Es gibt aber auch aktuell ein Gewinnspiel zu dem Schuh von Adidas 🙂

  38. 10:25 konnte ich doch noch eine 47 1/3 ergattern. Wahrscheinlich hat ein anderer seine Einkaufszeit überschritten. Keine Ahnung. Leider viel zu groß (gibt es Jogger mit solchen Größen?! xD) aber was soll man tun. Versuche sie einzutauschen und notfalls gehen sie zurück.

    • Meine Bestellung mit 47 1/3 wurde kurz vorher storniert, weil ich auf Rechnung kaufen wollte und dies nicht funktioniert hat.

    • Der Countdown ist auch voll für den Allerwertesten. Habe den gestern gestartet und heute um kurz vor zehn war der über eine Stunde hinter her. Selbst Minuten vorher neu laden war der um zehn schon Sekunden hinterher

  39. Das Problem an solchen Sachen sind letztlich doch die Endkunden. Wären die nicht bereit, nach so einer verpassten Chance Unsummen für einen Adidas Schuh plans ein bisschen extra Plastik zu Zahlen. Würde sich der ganze Irrsinn für die Reseller nicht lohnen…der kunde ist also selbst Schuld, dass er so in den Arsch gekniffen wird.

  40. Hallo, man kommt sich als Kunde schon verarscht vor…
    Hatte Glück ein Paar zu erwerben.
    Per PayPal bezahlt und Bestätigung erhalten.
    Und nun der Hammer…ADIDAS hat soeben storniert, warum auch immer!!!
    Mit Sicherheit werde ich bei der Firma nix mehr kaufen…

  41. Was für ein Affentheater! Da kann man bei LEGO ja scheinbar noch glücklich sein über die „harmlosen“ Reseller, wenn bei „Sneaker Drops“ so’n hirnverbranner Bot-Scheiß abgeht.

  42. Das mit den Bots ist echt total daneben. Da sollten Firmen wie Adidas eigentlich darauf vorbereitet sein.
    Bei der Bucht findet man Händler, auch aus Deutschland, die alle Grössen vorrätig haben… Für schlappe 1’000 Dollar das Stück. Ganz toll.

  43. Cool wäre wenn Adidas einfach nachdem sich die Geier damit eingedeckt haben einfach noch welche zum Verkauf anbieten würde.
    Stand irgendwo etwas von einer Limitierung?
    Ich hätte die gern zum tragen und nicht als Sammelobjekt.

  44. Also an alle, die sich ärgern: Nehmt es sportlich!!!
    Die Entwickler von Bots, um genau solche Angebote (gerade bei Sneakern) zu ergattern, sind gut und die Bots „drücken die F5-Taste“ im ns Bereich!! Und dann werden in Windeseile alle möglichen Größen abgegrast und an virtuelle Adressen bei irgendwelchen Warehouses bestellt… Dass immer mal wieder Schuhe verfügbar werden, liegt alleine daran, dass hin und wieder Fehler bei der KI auftreten und diese Bestellungen storniert werden.
    Die großen Hersteller haben damit richtige Probleme, aber machen nur wenig. Denn sie verkaufen ihre Schuhe ja trotzdem 😉

Schreibe einen Kommentar zu Horst Antworten abbrechen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.