LEGO x Levi’s: Die Kleidungskollektion ist ab sofort verfügbar!

LEGO X Levis Kollektion Dots Titel

Update (1.Oktober 13:14 Uhr): Die Produkte der LEGO x Levi’s Kollaboration sind nun offiziell auf der Levi’s Seite gelistet und können ab sofort bestellt werden. Wider Erwarten sind nun auch neue Produkte aufgetaucht, die zuvor noch nicht bekannt waren und dementsprechend auch noch nicht im ursprünglichen Artikel aufgetaucht sind. Wir haben den Artikel noch einmal für euch überarbeitet, damit ihr den Überblick über alle Produkte der neuen Kollaboration habt. Auch bei einigen anderen Online Händlern, wie Zalando, sind einige Artikel der LEGO x Levi’s Reihe im Sortiment! Ebenfalls wird es in ausgewählten Levi’s Brand Stores die Kleidung zu kaufen geben.

Denkt daran, dass ihr zu dem Kauf eines Artikels, der sich mit LEGO Dots bestücken lässt den LEGO 40438 Dots Levi’s Jeans Confetti Bag dazu bekommt. Auch LEGO hat angekündigt, dass es bald auch im LEGO Online Shop einige der Artikel zu kaufen geben wird!


Nachdem Levi’s und LEGO in der letzten Woche schon kräftig Teaser im Netz verbreitet hatten, gibt es nun ein offizielles Presserelease mit mehr Bildern und neuen Informationen zur Zusammenarbeit der beiden Marken.

LEGO befindet sich aktuell auf einem Hoch in Hinblick auf die zahlreichen Kollaborationen mit anderen großen Marken. Erst gestern haben wir über die Neuigkeiten zur LEGO x Adidas Special Edition mit dem Schuh- und Bekleidungsgiganten geschrieben und auch die Zusammenarbeit mit IKEA steht kurz vor dem Start.

Ab dem 1. Oktober wird es dann auch noch Klamotten von Levi’s geben, die mit LEGO Elementen kombinierbar sind. Im Detail erwartet uns eine Kollektion aus verschiedenen Produkten, die ein spezielles Patch aufgenäht haben, welches die typischen LEGO Noppen zeigt. Der Aufnäher ist eine speziell entwickelte Platte, die flexibel ist und ein bisschen an die DOTS Armbänder in abgewandelter Form erinnert. Tatsächlich kann man die Noppen mit den uns bekannten LEGO Steinen bebauen und so den Kleidungstücken eine persönliche Note verleihen.

Der Verkauf wird über den Levi’s Online Shop und ausgewählte Levi’s Stores starten. Offizielle Preise zu den Produkten sind noch nicht bekannt. Einzig die Beanie Mütze war kurzzeitig bereits für 30,- Euro bei Levi’s bestellbar aber ist mittlerweile ausverkauft.

LEGO X Levis Kollektion Dots (10)

Zur Verzierung der Mode kommt passend zu jedem Produkt mit Patch der LEGO 40438 Dots Levi’s Jeans Confetti Bag, welcher 110 verschiedene Fliesen enthält, um direkt loszulegen. Unter anderem ist im Set auch eine 1×1 Fliese in Weiß mit kleinem Levi’s Logo.

LEGO Dots Levis 40438 Polybag

Je nach Produkt variiert die Größe der Patches zwischen 4×6 und 6×6 Noppen. Teilweise haben die Klamotten sogar mehrere Noppen-Aufnäher, um noch mehr Raum für die Gestaltung zu geben. Zur Kollektion gehören:

Vintage Stonewash Levi’s Trucker Jacke

Levi's

501 ’93 Straight Jeans

LEGO X Levis Kollektion Dots (11)

Eine Reihe von Hoodies und Pullovern

LEGO X Levis Kollektion Dots (9)

LEGO X Levis Kollektion Dots (1)

 

Cap

LEGO X Levis Kollektion Dots (5)

Beanie

LEGO X Levis Kollektion Dots (6)

Taschen

LEGO X Levis Kollektion Dots (7)

T-Shirts & Pullover

Teil der Serie sind aber auch einige T-Shirts und Pullover, die kein LEGO-Noppenpatch aufweisen, dafür aber mit LEGO inspirierten Motiven bedruckt sind.

LEGO X Levis Kollektion Dots (3) LEGO X Levis Kollektion Dots (2)

Bandanas

Auch zwei verschiedenfarbige Bandanas haben es in die Kollektion geschafft. Hier die Bilder:

Levis Bandana Levis Bandana (2)

Im Pressetext schreibt LEGO euphorisch folgendes:

München, 10. September 2020. Ob nach Anleitung gebaut wird oder man seiner Fantasie freien Lauf lässt – die LEGO® Welt steht seit jeher für kreative Experimente. Gemeinsam mit Kooperationspartner Levi’s® stellt die LEGO Gruppe nun eine gemeinsame Modekollektion vor. Unter anderem laden Klassiker wie die 501, Sweatshirts oder eine Vintage-Jeansjacke Kinder und Erwachsene dazu ein, ihre Kleidungsstücke immer wieder neu zu personalisieren. Mittels LEGO 2D-Elementen kann die erstmalig erhältliche, biegsame und auf die Kleidungsstücke aufgenähte LEGO® Silikonplatte individuell gestaltet werden und bietet damit immer wieder unzähligen Möglichkeiten zum kreativen Ausdruck und Experimentieren.
Mosaikartige Steine, die auf die aufgenähte LEGO® Basisplatte aufgesteckt werden, erlauben es Kindern und Erwachsenen die ab September erhältlichen Levi’s® und LEGO Kollektionsteile zu personalisieren und nach Belieben immer wieder neu zu gestalten. Die Basisplatte wird als individualisierbares Patch auf der Vintage Stonewash Levi’s® Trucker Jacke, der Dad Crop Trucker Jacke, der 501® ’93 Straight Jeans und einer Reihe von Hoodies, Crewneck Sweatshirts und Accessoires erhältlich sein. Zu jedem individualisierbaren Kollektionsteil gibt es ein Set von 110 LEGO 2D DOTS-Elementen. Zusätzlich wird es eine Auswahl von Graphic T-Shirts, die mit Prints beider Marken bedruckt sind geben. Außerdem finden sich LEGO Elemente auch berühmten Primärfarben Gelb, Rot, Grün, Blau und Schwarz und Weiß, wurde auch der bekannte Levi’s® Lederpatch in einen flexiblen, roten LEGO Patch umgewandelt.

“Es steckt so viel Leidenschaft und Energie in dieser Partnerschaft. Mit so einer kreativen und beliebten Marke wie Levi’s® zu arbeiten, ist inspirierend und motiviert uns bei der LEGO Gruppe die Grenzen unserer Markeninnovation, immer weiter auszutesten,” sagt Lena Dixen, Head of Product and Marketing Development  bei der LEGO Gruppe.

“Es ist eine tolle Zusammenarbeit, die Kreativität, Selbstausdruck und Nostalgie zelebriert,” so Karyn Hillman, Produktchefin von Levi’s Strauss & Co. “Hier kommen Levi’s® und die LEGO Gruppe zusammen, um gemeinsam etwas Neues und Besonderes, aber gleichzeitig absolut Vertrautes zu kreieren. Mit den Basisplatten, die beliebig gestaltet werden können, wird Levi’s® zu einer neuen bespielbaren Fläche für jeden LEGO Fan.”.

Wir warten jetzt gespannt auf den Verkauf der neuen LEGO x Levi’s Kollektion und sind neugierig, wie die Zusammenarbeit der beiden Marken ankommen wird, sowohl bei AFOLs auch auch bei den Kunden, die sonst weniger mit LEGO zu tun haben. Klar ist, dass die knallbunte Mode neue Zielgruppen erschließen soll.

Was haltet ihr von der Kooperation zwischen LEGO und Levi’s? Sind unter den neuen Bildern Produkte, die ihr interessant findet oder könnt ihr damit nichts anfangen? Schreibt und gerne in die Kommentare, wie ihr dazu steht!

Über Jonas Kramm 32 Artikel
24 Jahre jung mit 20 Jahren LEGO Erfahrung. Moc-Bauer, Burgen-Kurbler, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.

57 Kommentare

  1. Levi’s, Adidas, Ikea…was für ein Schwachsinn! Kein Wunder, dass die anderen Lego-Sets so teuer sind, wenn man solche Kooperationen subventionieren muss…ohne Worte.
    Was kommt als Nächstes? Eine Kooperation mit Wasa, wo das Knäckebrot dann Noppen hat???

  2. Die Farbkombi des Hoodies erinnert mich stark an den VW Polo Harlekin. Fand ich seinerzeit super geil. Doch auf Dauer hätte ich es mir als Lackierung des Autos nicht vorstellen können. Bin keine 40 mehr, sondern eher……. egal. Das Langarmige Shirt könnte mir jedoch gefallen.

  3. Also ich mag ja LEGO, wirklich, aber das brauche ich echt alles nicht. Sorry.
    Bin vielleicht auch nicht die Zielgruppe, keine Ahnung.
    Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt, wie die Sachen generell ankommen. Wird es ein Hit, ein Flop, oder bleibt es irgendwo in der Mitte?

  4. Die Cap finde ich cool. Aber 30€? Da lass ich doch lieber die Finger von. Aber es sind eben Markenprodukte die haben ihren Preis, kann man nichts machen.
    Denn ganzen Hate gegen die Kollektion, kann ich trotzdem nicht verstehen, klar ich würde es auch nicht tragen (bis auf die angesprochene Cap), aber Noppen auf der Jeans sind doch immer noch besser als Löcher oder ähnliches 🤷‍♂️
    Und von diesen Produkten auf die Preise anderer LEGO Sets zu schließen lässt mich noch ratloser zurück…

      • Mit solchen Ankündigungen wäre ich vorsichtig. Hier gibt es genug Leute, denen ich zutraue, sowas als Anlass nehmen, Maßnahmen zu treffen und Geld zu investieren, damit dir ganz sicher solch ein Kleidungsstück zeitnah in die Hände fällt. 😉

    • Ich kann mich schon begeistern für die beiden bunte Teile. Sitz ja seit Monaten nur im Home Office rum und trag auf was ich Bock habe, und färbe mir die Haare kunterbunt. Bis April ist meine Arbeitskleidung farbige Hobbykleidung 🙂

    • Ich brauch noch nen passenden Hoodie zu meinen Lego ZX.. 😅

      Und der schwarze Hoodie passt doch super im Kontrast zu den weisen Yeezys.. 🤓☝

    • Ein halbwegs begabter Bastler sollte so etwas auf die Reihe bekommen.

      Eine Möglichkeit mit Originalteilen wäre vielleicht eine 8×16 Baseplate. Einfach mit einem möglichst kleinen Bohrer am Rand ein paar Löcher zum Aufnähen machen. Vielleicht tut es auch doppelseitiges Klebeband? Mit etwas schneiden und schleifen könnte man die Baseplate auch auf 8×8 oder andere Maße verkleinern.

      Eine andere Variante: Gipsabdruck einer 6×6 Platte nehmen und diese Form mit einem silikonartigen Material ausgießen. In die Form kann man auch gleich etwas Überstand für die Nähte einbauen. Oder vor dem Aushärten noch eine Seite eines Klettbandes hinzugeben. Die andere Seite aufnähen, dann ist das Ganze sogar abnehmbar.

  5. Wird ja immer schlimmer. Da war der Adidas-Schuh schon hässlich, knüpfen die Klamotten nahtlos an. Boah. Das ist einfach viel zu früh, diesen 90er Look wieder aufleben zu lassen. Sieht eher wie „aufgeklebt“ bzw. selbstgemacht nach YouTube-Anleitung aus und nicht wie ein Designobjekt.

    • Na ja, in Film und Fernsehen sind wir ja mittlerweile auch langsam bei den 90ern angelangt. Hält sich zwar noch etwas mit den 80ern die Waage, aber auch die Generation der das Internet und die Pop-Kultur gehört wird älter.

    • Spannend wie das hier aufgenommen zu werden scheint.ivh finde die Schuhe schon Geil. Den bunten Hoddie, die beanie und die Cap find ich tatsächlich ebenfalls cool… Aber ich mag eben auch generell mal Kleidung in knalligen Farben…

  6. Re Kooperationen allgemein. Das geht doch nicht nur von LEGO aus, das ist doch voll im Fashion Trend momentan.
    Levis hat auf Ihrer Webseite sogar eine ganze Sub-Seite solchen „Capsule“ Collection gewidment. Hier mal die mit den Peanuts: http://www.levi.com/CH/en/levis-x-peanuts/c/levi_collections_peanuts
    Die A-ZX Linie von Adidas ist ja nur eine ongoing Serie von Kooperationen: http://www.adidas.ch/en/a-zx
    Es ist doch nur ein Zeichen von Marken Stärke wenn diese Marken mit LEGO kooperieren wollen. Und die machen dies nicht um AFOLs als Konsumenten zu gewinnen. Wir sind denen doch egal, da ganz sicher nicht Target Consumer von Adidas, Levi’s oder IKEA. Diese Firmen haben sehr gute Market Research Teams und wissen was Profit machen.
    Wenn es Euch gefällt, ok. Wenn es Euch gefällt aber zu teuer ist, auch ok. Wenn es nicht gefällt, auch ok. Aber es ändert nix dran dass diese Firmen wissen was sie tun, ein kalkuliertes Risiko eingehen mit diesen Kooperationen und am Ende in der Summe damit Geld machen.

  7. Ich kann schon verstehen, wenn einige von diesem zunehmenden Marken-, Marketing- und Zielgruppengedöns genervt sind. Kann LEGO nicht einfach seine (Kern-)Produkte für sich sprechen lassen? Gut, aktuell will ich mich gar nicht beschweren, die hauen ja einen Kracher nach dem nächsten raus. Trotzdem frag ich mich schon auch manchmal, ob die Firma bei ihrer Prioritätensetzung langfristig gesehen noch richtig liegt. Ich finde ja: Lieber wieder mehr die Qualität in den Griff kriegen (Osprey-Debakel, Farbabweichungen) statt sich vorrangig scheinbar um Markenpflege und Lifestylekrams zu kümmern.

    • Jetzt mal ernsthaft! Wer steht primär hinter dieser Kollektion? Ist das LEGO oder eventuell dich LEVIS?
      Ich denke keiner der LEGO Designer wird sich monatelang hingesetzt haben und nur mit dem Design von LEVIS Kleidungsstücken beschäftigt gewesen sein! Also was habt ihr eigentlich fürn Problem? Auch das Thema Farbabweichung beruht sicher nicht auf der Kooperation mit LEVIS.
      Ich kann völlig verstehen wenn einem die Sachen optisch nicht zusagen aber dieses „LEGO sollte mal langsam wieder bla bla bla“ kann ich echt nicht mehr lesen! 😂 Vor allem wenn die Artikel hier primär von einer anderen Firma entworfen wurden und LEGO 2020 gefühlt jeden Monat ein geiles Set auf den Markt wirft! 💁
      Und Kleidung/Merchandising Artikel mit LEGO Themen sind ja nun auch nicht so neu, den T-Shirts, Mützen, Flaschen, Brotdosen…gibt es alles schon länger.

  8. Nö. Hässlich. Sieht aus wie selbst gemacht. Wenn die Kinder es mögen, freue ich mich für sie, aber ich könnte mir vorstellen, dass sie es uncool finden. Ich gebe aber zu, dass ich im jugendlichen Modegeschmack nicht drinstecke. Ich würde es halt für die Kinder meiner erweiterten Familie nicht kaufen, wenn sie nicht danach fragen.

  9. Bis auf das Shirt mit dem roten 2×4 Brick gefällt mir die Kollektion überhaupt nicht. Bin zwar gerne mal experementierfreudig, wenn es um Klamotten generell und Farbkombis geht (Habe z.B. Nike Air Woven in Purple Multi), aber so freudig dann doch nicht^^

  10. Ist nicht meins, aber bei anderen „großen“ Marken kann man ja auch beobachten, dass da neben dem Kerngeschäft auch weitere Felder beackert werden. Ich bin weder Marketing- noch Wirtschaftsmensch, aber ich kann mir gut vorstellen, dass man durch solche Kollaborationen die einzelnen Marken einfach präsenter machen möchte. Man verknüpft quasi den Kundenstamm der einen Firma mit dem der anderen und die Schnittmenge generiert einkommen. Soweit meine Auffassung vom Kapitalismus 🙂
    Kann man natürlich generell doof finden, aber als gewinnorientiertes Unternehmen, dem ich ja letztlich auch Geld zuschustere, muss man halt auch gucken, wo man Geld machen kann. Wäre Lego bei den Holzenten geblieben, hätte ich jetzt keine Ninjago City im Regal stehen 🤗

  11. Das zielt natürlich auf Kinder ab und Hoodie, Cap und Beanie finde ich tatsächlich sogar irgendwie gelungen. Ist nur die Frage wie teuer das wird. Mit Levis hat man sich für ja für die renommierte Markenfirma schlechthin im Denim Bereich entschieden, was einerseits natürlich der Akzeptanz dieses Crossover Versuchs von Lego hilft aber andererseits dafür sorgen könnte, dass nur die Kids wohlhabender Eltern davon träumen können.

  12. Also klär mich mal einer Bitte auf wenn ich falsch liege….
    Aber Lego macht doch schon seit Jahren selber Klamotten unter der Marke Lego Wear. Also die ganzen „Lego soll sich aufs Kerngeschäft Nörgler“ sind da ein paar Jahre zu spät.
    Zumal dir Lego Wear Sachen durchaus tragbar sind für die Kids.
    Und auch hier ist Lego nicht gerade günstig unterwegs teilweise.
    Ich frage mich warum Sie einmal die eigenen Klamotten machen und jetzt mit Levi’s 🤷🏼‍♂️
    Nur um wie mit Adidas mal eine Zusammenarbeit mit anderen Großen zu haben?

  13. Bin mal gespannt wann die Dinger in Roermond, Wertheim & Co. im Outlet liegen…
    Als Marketing-Gag m.E. ja noch ok, aber gleich ganze Kollektionen – weiß nicht so recht…

  14. Das einzige, was mich interessiert hätte war die Jeansjacke – aber 130,00 Euro ?!? Da kriege ich ja die Razor Crest für ;-). Nö, bin raus.

  15. 30 Euro für ein Shirt?

    SORRY ABER NEIN DANKE!
    Da hol ich lieber ein Band Shirt für 20 und unterstütze die Band mit, die haben das aktuell wegen Corona nämlich deutlich nötiger.

    Wucherpreis!

    • Und ein Bandana für 25 Euro… alter dafür kannst du in JEDER Textildruckerei auf Wunsch auf nachhaltigem Material drucken lassen. Hammer ey, ich komm da grad nicht drauf klar.

    • Ich hol Sachen wenn sie im Angebot sind bei Amazon, EMP, Media Markt, auf Bandwebsites oder im Shop vor Ort. 🙂
      Aber habe mir schon immer Grenzen für die Preise von Kleidung gesetzt, da ich lieber in andere Dinge investiere 😉

      Stimmt aber, dadurch dass es eine „Marke“ ist darf es auch direkt mehr kosten. 😀 Habe dass hier außer Acht gelassen da ich keine Markenklamotten so normal kaufe 😉 höchstens wenn was richtig ordentlich reduziert ist.

      Hoffen wir mal auf sehr, sehr gute Angebote in Zukunft. ..

  16. Ich habe heute meine Cap erhalten und muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin! Die Verarbeitung wirkt sehr hochwertig und die Passform ist gut, auch wenn ich mir den Kopfteil etwas größer gewünscht hätte, aber das ist meckern auf hohem niveau!
    Vor allem bin ich bisher von der noppenfläche angetan, weil ich hier erhebliche Zweifel hatte! Auf den ersten Eindruck ist die Haftbarkeit sehr gut aber die plates auch wieder leicht zu entfernen. Wie das bei dauerhaften Gebrauch aussieht muss sich natürlich zeigen, aber ich bin da sehr optimistisch!
    Ich bin zumindest froh mir die Cap direkt bestellt zu haben, zumal ich bei den Sneakern keine Chance hatte und die Cap online nun auch ausverkauft ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*