Neue Achterbahn im LEGOLAND 2023: Es wird ein Wing Coaster!

LEGOland Mythica Stein

Das deutsche LEGOLAND im bayerischen Günzburg hat gestern bekannt gegeben, mit welcher Achterbahn der neue Themenbereich LEGO Mythica als Hauptattraktion aufwarten wird, der mit Beginn der Parksaison 2023 eröffnet werden soll.

Es handelt sich laut der Pressemeldung, die ihr auf der Homepage des LEGOLANDs nachlesen könnt, um einen sogenannten Wing Coaster. Das besondere an diesem Achterbahn-Typ ist, dass die Fahrgäste nicht auf oder unter der Schiene, sondern links und rechts davon sitzen. Hierdurch soll sich während der Fahrt ein Gefühl des Fliegens einstellen. Der Schweizer Hersteller Bollinger & Mabillard, auf dessen Homepage ihr euch ein Werbevideo zum Wing Coaster ansehen könnt, nahm die erste Bahn dieser Art bereits 2011 im italienischen Gardaland in Betrieb, das wie das LEGOLAND zur Merlin Entertainments Group gehört.

Gatekeeper Wing Coaster
Wing Coaster „GateKeeper“ in Cedar Point, Ohio, Ausschnitt. Quelle: Jeremy Thompson from United States of America, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

Wie die Attraktion in LEGOLAND genau aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Es liegt allerdings die Vermutung nahe, dass die einzelnen Wagen in Form einer (oder mehrerer) Mythica-Kreaturen gestaltet sein werden, auf deren „Flügeln“ man dann als Fahrgast sitzt. Laut LEGOLAND wird es mindestens eine Überkopf-Passage geben, außerdem gehören zum Wing Coaster beinahe zwangsläufig sogenannte Keyhole-Elemente, wie ihr sie im obigen Bild des „GateKeeper“ aus dem Freizeitpark Cedar Point in den USA sehen könnt. Dabei handelt es sich um Engstellen, die, wenn man darauf zufährt, den Eindruck erwecken, zu schmal zu sein, dann aber durch Drehung der Schienen doch durchfahren werden können, was für zusätzlichen Nervenkitzel sorgt. Etwas Ähnliches darf hoffentlich auch für das LEGOLAND erwartet werden, wobei man aufgrund der Zielgruppe die Streckenführung im Vergleich zu anderen Wing Coastern wohl deutlich entschärfen wird.

Darauf deuten zumindest die Informationen aus der Pressemitteilung hin. Dort heißt es nämlich (Hervorhebungen durch StoneWars):

Die Strecke der neuen Achterbahn reicht einmal um das gesamte Areal und rahmt damit den neuen Themenbereich LEGO MYTHICA ein. Am höchsten Punkt befinden sich die Gäste in 17 Metern Höhe und erleben eine einzigartige Fahrt bei Spitzengeschwindigkeiten von 15 Metern pro Sekunde, während g-Kräfte von 2,2 g wirken. Beeindruckende Kurven und sogar eine kurzzeitige Kopfüber-Fahrt wird bei kleinen und großen Gästen für Kribbeln im Bauch sorgen. Neben dem Wing Coaster ist auch für die jüngeren Besucher Fahrspaß und Bau-Action geboten. Außerdem wird das LEGOLAND Deutschland um hunderttausende LEGO Steine ergänzt, wenn die bunten Modelle der mythischen Fantasiewesen in der Saison 2023 in die neue Themenweit einziehen.

Die angegebene Spitzengeschwindigkeit von 15 Metern pro Sekunde entspricht 54 km/h. Vergleicht man dies mit den bereits anderenorts existierenden Wing Coastern, so ist dies nur etwa halb so schnell wie sonst üblich. Auch die maximale Höhe wird von anderen Bahnen deutlich übertroffen. So ist etwa der „Raptor“ im Gardaland bis zu 33 m hoch, der oben gezeigte „GateKeeper“ sogar bis zu 52 m. Die geringere Höhe ist auch auf den aktuellen Bildern von der Baustelle erkennbar, die der Pressemitteilung beilagen und die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen:

LEGOland Wing Coaster Mythica Baustelle (1)
Baustelle Mythica-Bereich im LEGOLAND Günzburg. Quelle: LEGOLAND

Eine interessante Gemeinsamkeit haben aber alle Wing Coaster: Durch die beidseitig neben der Schiene angebrachten Sitze muss dieser Achterbahn-Typ auch von beiden Seiten der Schiene aus bestiegen werden, was zu zwei getrennten Warteschlangen führt. Neben der künstlerischen Ausgestaltung des Mythica-Themenbereichs wird es deshalb vor allem interessant sein zu sehen, wie das LEGOLAND diesen Punkt organisatorisch löst, sodass es zu einer optimalen Auslastung und nicht zu unnötigen Wartezeiten kommt. Wir sind gespannt und freuen uns auf die Erweiterung des Parks!

Und eine gute Nachricht für all diejenigen, die den Park noch in dieser Saison besuchen möchten, können wir an dieser Stelle auch noch nachliefern: Der „Feuerdrache“, auf dem es am 11. August zu einem Auffahrunfall gekommen war, ist laut  Medienberichten vor gut zwei Wochen wieder für die Besucher freigegeben und in Betrieb genommen worden. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen allerdings weiter.

Nun aber ist eure Meinung zur neuen Achterbahn gefragt: Seid ihr schon einmal mit einem Wing Coaster gefahren und freut ihr euch über die Entscheidung, einen solchen ins LEGOLAND Günzburg zu integrieren? Was erwartet ihr euch allgemein vom neuen Themenbereich LEGO Mythica? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus.

Avatar
Über Jens Herwig 333 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.
guest
19 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare