Totgesagte leben länger: LEPIN macht unter neuem Namen KING weiter

LEPIN wird zu KING Bricks

Update (30. August, 07:12 Uhr): Wir möchten nochmal einige Sachen klarstellen und ergänzen, da die Diskussion in den Kommentaren etwas ausufert:

Das LEPIN unter dem Namen KING weiter machen würde, ist schon etwas länger bekannt. Neu ist nur die einfache Bestellbarkeit hier in Deutschland und das Design der Verpackungen. Neben dem Namen KING gibt es auch Produkte von QUEEN vom selben Hersteller, die dann z.B. „QUEEN Cities“ anbieten. Und: Es geht hier nicht um das generelle Verteufeln von anderen Klemmbaustein-Herstellern.


Wir haben vor einigen Monaten über die Razzia in einer LEPIN Fabrik in China berichtet, deren Details zufälligerweise schön öffentlichkeitswirksam am World Intellectual Property Day von der chinesischen Regierung veröffentlicht wurde. Mittlerweile ist aber klar: LEPIN ist nicht tot, sondern macht einfach mit leichten Änderungen unter dem neuen Namen KING weiter.

Schon damals haben wir befürchtet, dass hier von der chinesischen Regierung eher ein Showkampf als ein ernst gemeinter Schlag gegen die Fälschungen veranstaltet wurde. Nach ein paar Monaten der Abkühlphase ist jetzt klar, dass die übrig gebliebenen (und wahrscheinlich auch die alten) Produktionsstandorte jetzt die neue Marke KING Bricks produzieren werden.

Zwar wurde damals der angebliche Chef von LEPIN festgenommen, aber die übrigen Verantwortlichen werden daraufhin wohl nicht stillgestanden haben. Da LEPIN in China vor allem immer wieder Probleme wegen dem kopierten Artwork der offiziellen LEGO Kartons bekommen hat, ist man nun dazu übergegangen, die Boxen mit einen Bleistiftzeichnungs-Filter aus einem Bildbearbeitungsprogramm zu versehen. Ausgangspunkt ist also immer noch das Originalbild, es ist eben nur schwarz-weiß. Wie kreativ. Dafür ist auch das Logo neu und sieht dem offiziellen LEGO Logo nicht mehr ähnlich. Die Setnummern von KING sind übrigens immer noch die gleichen wie damals schon bei LEPIN.

Die unten gezeigten Bilder wurden customizeminifiguresintelligence zugespielt und wir wollen sie hier gerne an euch weiterreichen:

KING Bricks Set Cafe Corner
Das gefälschte Cafe Corner Modular

Hier mal der direkte Vergleich zwischen dem LEGO Set und der neuen Verpackung von KING Bricks:

LEGO Karton vs. King Bricks Fälschung

Weitere Bilder der KING Kartons könnt ihr euch im Folgenden ansehen. Alle Bilder stammen von customizeminifiguresintelligence.

Aber scheinbar nicht bei allen Sets hat man die Kartons entsättigt: Das Simpsons Haus ist nach wie vor ziemlich bunt und mit rotem KING Logo versehen:

KING Bricks Set Simpsons Haus
In Farbig: Das gefälschte Simpsons Haus

Die ersten Sets von KING lassen sich übrigens jetzt schon wieder bei den üblichen verdächtigen Händlern bestellen, auf die wir hier bewusst nicht hinweisen wollen. Das neue Logo und das geänderte Karton-Design ändern nichts an dem dreisten Diebstahl von geistigem Eigentum, der hier stattfindet. Lustig ist an dieser Stelle, das oft unter dem Suchbegriff „LEPIN“ keinerlei Ergebnisse ausgegeben werden, da hier scheinbar Suchfilter installiert wurden, um gewisse Maßnahmen vorzutäuschen.

Ich bin versucht zu sagen: „Aus LEPIN wird jetzt KING, sonst ändert sich nix.“ Was meint ihr? Sollen wir Wetten annehmen wie lange es dauert bis LEGO auch hier rechtliche Schritte einleitet und nach langen Rechtsstreitigkeiten gewinnt? Ich bin auf eure Kommentare zum Thema gespannt!

Über Lukas Kurth 2024 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 31 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de
192 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare