Minifigur-Erfinder Jens Nygaard Knudsen verstorben

Eine traurige Meldung für die LEGO Community erreicht uns aktuell über Twitter. Der Erfinder der LEGO Minifigur Jens Nygaard Knudsen ist im Alter von 78 Jahren verstorben.

Jens Nygaard Knudsen arbeitete von 1968 bis 2000 für LEGO zuletzt als Chief-Designer und zeichnete sich neben der Entwicklung auch für die außerordentlich beliebte Classic Space Serie bei LEGO verantwortlich.

Der langjährige LEGO Designer Mark John Stafford hat die traurige Mitteilung via Twitter veröffentlicht:

Jens Nygaard Knudsen bewarb sich ursprünglich auf eine Annonce in einer dänischen Lokalzeitung über die LEGO einen Modellbauer suchte. Zunächst hat er sich vorrangig um Fahrzeuge gekümmert, woraus unter anderem die LEGO Sets 605 Taxi und 420 Police Car entstanden sind.

Außerdem war er Schöpfer für einen Großteil der frühen LEGO Town-Sets der Themenwelt LEGOLAND sowie von fast allen Basic-Sets. Auch Zugliebhaber der LEGO Gemeinde verdanken Jens Nygaard Knudsen und seinem Kollegen Bent Irving Andersen das frühere System mit blauen Gleisen sowie etliche Züge und Anhänger.

Über 50 unterschiedlichen Konzepte entwarf Jens Nygaard Knudsen mit seinem Team bis letztendlich die heute noch bekannte und unverkennbare Minifigur von LEGO daraus wurde. Auch das Thema Weltraum hat Jens Nygaard Knudsen bereits in den frühen 70er Jahren entwickelt.

In seinem Artikel „The Truth about SPACE“ im BrickJournal (Issue 6, Volume 2, Sommer 2009) berichtet sein ehemaliger Kollege Mark John Stafford  wie Jens Nygaard Knudsen die blaue Farbe als technisch moderneren Aspekt als Grundton für den Weltraums gewählt hatte. Die Weltraum-Sets mit den von LEGO damals noch als „LEGO men“ bezeichneten Minifiguren eroberten vor allem in den USA die Regale der Spielzeugläden im Sturm.

Als LEGO 1979 mit den ersten heute noch geliebten klassischen LEGO Space Sets auf der Nürnberger Spielwarenmesse ihr Debüt feierte, war das Thema ein riesiger Erfolg der mit dem Preis „Europäischen Spielzeug des Jahres 1979“ gekrönt wurde. Allein der Erfolg der Space-Reihe bescherte LEGO einen so großen Schub, dass noch im selben Jahr 500 zusätzliche Produktionsmitarbeiter eingestellt wurden und  Jens Nygaard Knudsen zum Chief Designer befördert wurde.

Traueranzeige für Jens Nygaard Knudsen

Selbst die Traueranzeige seiner Familie auf der dänischen Seite afdøde.dk enthält einen kleinen Hinweis auf seine LEGO Vergangenheit. Jens Nygaard Knudsen hinterlässt seine Frau, drei Kinder und zwei Enkel.

Die gesamte LEGO Gemeinschaft blickt auf einen Menschen zurück, dem wir viele glückliche Stunden zu verdanken haben und auch in Zukunft noch haben werden. Wir wünschen seiner Familie und seinen Freunden viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Über Ryk Thiem 186 Artikel
👨‍💻 Schreibt & lacht für StoneWars. 😻 Liebt Katzen. 🏗 Baut mit LEGO. 🍿 Mag Filme & Serien. 🥨 Kocht & isst gern. 🌍 Besucht meine Website für mehr.

20 Kommentare

  1. Er hinterlässt ein Vermächtnis welches hunderten von Millionen Menschen eine Freude gebracht hat und bringt!
    Das ist meiner Meinung nach eine herausragende Lebensleistung!

    Das ist vielleicht tröstlich… er möge in Frieden ruhen!

    • Das stimmt. Gar nicht auszudenken, was Lego ohne die Minifiguren wäre, denn nicht nur steigern sie den Spielwert jedes Sets, sie sind auch ein Geniestreich des Spielzeugdesigns. Viel kopiert und nie erreicht – das können nur wenige von sich sagen. In jeder Minifigur lebt nun auch immer ein Teil von ihm weiter. Schöner Gedanke eigentlich.

  2. Ja schade. Wir alle müssen irgendwann einmal gehen. Rest in Peace!
    Und danke für die tolle Minifigur. Sie macht sich Lego und die Welt der Legosteine zu dem was sie ist: „what a wonderful world…“

    RIP Und ich verneige mich! Vielen Dank!

  3. Rest in peace Jens Nygaard.
    Lego wäre nicht das Gleiche ohne die Minifiguren!
    Danke für all die wunderbaren kleinen gelben (und hautfarbenen) Leute, die unsere Legowelten für immer bereichern werden.

  4. Zitat aus der Rheinischen Post:

    Auch Lego-Designer Niels Milan Pedersen ist es ein Anliegen, dass Knudsens Leistung wenigstens posthum anerkannt wird: „Jens sollte als einer der wichtigsten Designer überhaupt in Erinnerung bleiben. Er war der Mann hinter allen klassischen Lego-Themenwelten: Weltraum, Piraten, Ritter, Züge und vielen weiteren.“

    Also alle die Themenwelten, die derzeit nicht gerade im Interesse LEGOs stehen. Schade. Vielleicht besinnt sich LEGO in diesen Tagen mal auf ihre Wurzeln. Wäre wirklich schön.

    • Also Weltraum hatten wir jetzt aber bis zur einseitigen Gesichtslähmung. Aber oh – klar – vergessen, den Standard-Nachplapperspruch anzupassen. Kann ja mal passieren.
      Ist das hier wirklich der richtige Post, um schon wieder auf Lego rumzuhacken, einer Firma, der der Mann sein ganzes Schaffensleben gewidmet hat?

      • Ganz ruhig. Wenn sich hier jemand im Ton vergriffen hat, dann bist du das wohl. Ich habe mich in meinen Post weder aufgeregt noch auf LEGO herumgehackt (lies bitte meinen Text nochmal ganz ruhig und ohne Aufregung) sondern nur den Wunsch geäußert, dass sich LEGO seiner Geschichte und der Historie seines Erfolges gerne mal wieder erinnern kann, gerade wenn solche traurigen Ereignisse geschehen….

  5. Oh wie traurig. Er hinterlässt der Welt eine echte Designikone und viel Spaß und Freude. Mit solch einer Lebensleistung kann man zumindest zufrieden abtreten.

  6. Sehr traurig, auch wenn ich gestehen muss, dass ich seinen Namen vorher noch nie gehört habe. Was für ein bescheidener Mann, der solche tollen Ideen hatte und damit so vielen Menschen auf der ganzen Welt, ob groß ob klein, so viel Spaß bereitet hat und auch weiterhin bereiten wird. Ein schöner Gedanke, dass er in Milliarden seiner kleinen „Kinder“ weiterlebt. So eine Lebensleistung ist beeindruckend.

    Ruhe in Frieden lieber Jens. Vielen Dank für die schönen Kindheitserinnerungen mit Lego Weltraum, Rittern, Piraten und Town sowie den kleinen gelben Männchen. Wer weiß wie viele der Modelle, die ich als Kind geschenkt bekommen habe, deinen Ideen entsprangen und mittlerweile in mehreren Generationen gespielt/vererbt werden.

Schreibe einen Kommentar zu PhilWil Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*