Sammelnews: Neues Boxkonzept, doppelt verpackte GWPs & erster Blick auf LEGO 43247 König der Löwen

Sammelnews Neue Boxen Doppelte Gwp Kartons LEGO Simba

LEGO führt aktuell offenbar einige Optimierungen am Verpackungskonzept durch. So waren kürzlich in einigen Sendungen des LEGO Onlineshops die Gratisbeigaben doppelt verpackt, um Schäden zu vermeiden. Außerdem ändern sich auch die Setverpackungen selbst: Einige der LEGO Sommerneuheiten – darunter das 18+ Set von Simba aus König der Löwen, von dem gerade erste Aufnahmen kursieren – erscheinen in einer Box mit abnehmbarem Deckel. Wir fassen in diesem Sammelbeitrag alle drei Themen zusammen.

Gelegentlich berichten Leser in unserem Kommentarbereich von Sendungen aus dem LEGO Onlineshop, die beschädigt bei ihnen angekommen sind. Gerade bei Gratisbeigaben ist dies manchmal ein Problem, wenn sie zusammen mit großen (und deshalb schweren) Sets bestellt und versandt wurden. Dann kann es vorkommen, dass im Paket das Gewicht der größeren Set-Boxen ungünstig auf die kleineren GWPs drückt und diese sich so gegenseitig beschädigen. Auch zu Hause im Schrank kann die Stabilität der LEGO Boxen aber ein Thema sein, speziell, wenn man diese liegend stapeln möchte. Durch das Öffnen an einer der Schmalseiten ohne sichere Verschlussmöglichkeit, wie es bei kleinen und mittleren Sets üblich ist, verformen sich die Kartons leicht und auch die Aufbewahrung der (teil-)zerlegten Sets in der Box gestaltet sich oft nicht so komfortabel, wie man es sich wünschen würde.

Ob genau diese Überlegungen bei LEGO der Antrieb dafür waren, die Verpackungskonzepte zu überdenken, können wir nicht beantworten – vielleicht hatte man auch andere, etwa logistische oder produktionsbedingte Gründe. Aus Kundensicht könnten die Änderungen, auf die wir nachfolgend eingehen werden, jedoch eine große Verbesserung darstellen. Eines der ersten Sets, die in der neuartigen Box ausgeliefert werden, ist das 18+ Set LEGO 43247 König der Löwen – ein baubarer Simba. Hierzu hat der Händler Goodbricks erste Aufnahmen des Unboxings veröffentlicht.

Unbeschädigte Gratisbeigaben durch Doppelkarton

Um Versandschäden an wertvollen Sets zu vermeiden, ging LEGO schon vor einiger Zeit dazu über, diese in einem zusätzlichen, eng anliegenden und stabilen Karton auszuliefern, der dann zusammen mit der restlichen Bestellung im großen Versandpaket landete. Und auch an dieser “Außenverpackung” nahm LEGO im vergangenen Jahr schon Änderungen vor, die die Versandqualität erhöhen sollten. Nun ging man im Rahmen des kürzlich beendeten May the 4th Events noch einen Schritt weiter: Wie mehrere unserer Teammitglieder feststellten, war die Gratisbeigabe, also der LEGO Star Wars 40686 Truppentransporter der Handelsföderation, einzeln in einem Schutzkarton innerhalb des großen Pakets verpackt:

LEGO Onlineshop Gwp Zusatzkarton
LEGO Onlineshop Gwp Zusatzkarton (2)

Allerdings müssen wir die Freude über diese Entwicklung gleich wieder ein wenig dämpfen: Es ebenso gut möglich, dass die zusätzliche Verpackung nicht zum Schutz der GWPs, sondern rein aus logistischen Gründen eingesetzt wurde. So ist etwa denkbar, dass die Sets vorgepackt wurden, um diese einzeln schneller versenden zu können, etwa wenn die Gratisbeigabe und der eigentliche Einkauf aus verschiedenen Lagern bedient werden mussten.

Warten wir also ab, ob der zusätzliche Karton auch bei zukünftigen GWP-Aktionen wieder auftauchen wird. Um Ärger bei den Kunden zu vermeiden, wäre ein besserer Schutz der Gratisbeigaben in jedem Fall wünschenswert, auch wenn man über den Umweltaspekt, etwa den Ressourcenverbrauch durch noch mehr Verpackungsmaterial, natürlich trefflich streiten kann.

Neues Boxkonzept für LEGO Sets

Die zweite Änderung wird im Gegensatz zur oben beschriebenen mit Gewissheit “in Serie gehen”, denn es gibt erste Aufnahmen von konkreten LEGO Sommerneuheiten für Juni, die das neue Boxkonzept bereits verwenden. Ähnlich wie bei manchen LEGO Kartons in der Vergangenheit bestehen die neuen Boxen aus zwei Teilen, einem stabilen Unterteil und einem darüber gestülpten Deckel. Das hat zur Folge, dass die Box immer wieder verschlossen werden kann und ihre anfängliche Stabilität behält. Auch die aufgebauten, teilweise oder wieder ganz zerlegten Sets lassen sich so besser im Karton aufbewahren, weil, wenn er richtig verschlossen ist, die Teile nicht mehr so leicht herausfallen können.

Auf X hat Ashnflash ein Video veröffentlicht, in dem er mehrere der neuen Kartons kurz zeigt und dann beispielhaft die Große Halle und einige weitere LEGO Harry Potter Neuheiten auspackt. Wir zeigen euch unten ein paar Screenshots, aber man versteht das neue Konzept besser im Bewegtbild – schaut euch also am besten wirklich das Video auf X an.

LEGO Neues Boxkonzept

Auch für das Aufbauen kann man die Unterseite des Kartons sehr praktisch verwenden, wie Ashnflash betont, indem man die Teile aus den geöffneten Tüten dort hineinkippt. Das kann gerade bei Bauunterbrechungen praktisch sein, da man dann einfach den Karton schließt und wieder einen ordentlichen Tisch zur Verfügung hat.

Einige Nutzer in den Sozialen Medien haben bereits die Sorge geäußert, die neuen Kartons ließen sich vielleicht nicht mehr so gut flach zusammenlegen wie die alten, was manche Kunden, die ihre OVPs auf diese Weise aufbewahren, stören könnte. Sieht man allerdings ganz genau hin, so scheint der “Rahmen” auf der offenen Oberseite des unteren Kartonteils nicht aus einem Stück, sondern zusammengesteckt zu sein, und auch an den anderen Seiten des unteren Teils sind Faltstellen zu erkennen. Ein Zerlegen der neuen Kartons sollte daher, wenn sie nicht an ungünstigen Stellen doch verklebt sind, ohne allzu großen Aufwand möglich sein.

Bereits mit neuer Verpackung: LEGO 43247 König der Löwen

Ein weiteres konkretes Beispiel dafür, wie die neuen Boxen aussehen und sich öffnen bzw. wieder verschließen lassen, könnt ihr euch auf dem TikTok-Kanal des niederländischen Händlers Goodbricks ansehen. Dort wurde gestern ein Set ausgepackt, das eigentlich noch gar nicht enthüllt wurde, nämlich die große 18+ Version der baubaren Simba-Figur, LEGO 43247 König der Löwen. Wir werden euch dieses Set ausführlicher zeigen, sobald die hochaufgelösten Bilder verfügbar sind. Einen ersten Blick darauf könnt ihr hier aber schon einmal “nebenbei” erhaschen, denn auch ein Foto der Karton-Vorderseite hat Goodbricks bereits in einem Instagram-Reel gezeigt.

Erster Blick auf das Set LEGO 43247 König der Löwen. Quelle: Händler Goodbricks via Instagram

Das Set wird 1445 Teile umfassen und 129,99 Euro UVP kosten, kommt aber auch in den allgemeinen Einzelhandel. Der Release ist zusammen mit vielen anderen LEGO Sommerneuheiten am 1. Juni 2024, die offizielle Vorstellung und der Start der Vorbestellungen bei den Händlern sollen laut Goodbricks am 15. Mai erfolgen. Nachfolgend haben wir das TikTok-Video vom Unboxing eingebunden, in dem auch kurz durch die Anleitung geblättert wird:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.tiktok.com zu laden.

Inhalt laden

Wie gefällt euch das neue Boxkonzept, das ein wenig an die “gute alte Zeit” bei den LEGO Verpackungen erinnert? Findet ihr, es bietet im Vergleich zu den aktuellen Boxen mehr Vor- oder mehr Nachteile? Wie steht ihr zu den doppelt verpackten Gratisbeigaben – sollte LEGO dies nun regelmäßig so handhaben? Und was sagt ihr schließlich zu den ersten Aufnahmen des Disney-Sets mit dem baubaren LEGO Simba? Freut ihr euch auf die offizielle Vorstellung und das Set? Tauscht euch gerne in den Kommentaren aus.

Über Jens Herwig 541 Artikel
Mag verzerrte Gitarren, LEGO und Enten. Wollte so sein wie MacGyver, ist aber nur Physiker geworden. Erweckung aus den Dark Ages durch den Technic Unimog. Liebt alte Sets und hat ein Aquazone-Diorama im Wohnzimmer stehen.
guest
80 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare