Der finale Trailer zu Star Wars Episode IX ist da: Unsere Trailer-Analyse mit Potential für LEGO Star Wars Fans

Heute ist ein wichtiger Tag für Fans von LEGO Star Wars bzw. für alle Star Wars Fans im Allgemeinen: Der finale Trailer zu Star Wars Episode IX: The Rise of Skywalker ist letzte Nacht erschienen und wartet nun darauf von uns auseinander genommen zu werden.

Neben dem finalen Trailer ist außerdem noch ein neues Poster erschienen, welches nun das finale Filmplakat für The Rise of Skywalker sein soll. Außerdem begann heute um 08:00 Uhr der Vorverkauf für die Kinotickets bei zahlreichen Filmtheatern.

Wie immer gilt für solche Beiträge natürlich: Spoilergefahr! Wir besprechen hier alles, was im neuen Star Wars Trailer zu sehen ist und spekulieren auch an der einen oder anderen Stelle über alles, was wir sehen und hören. Wer also keine Trailer schaut und völlig unvorbelastet in den Film gehen möchte, sollte diesen Beitrag meiden.

Star Wars Episode IX: Der finale Trailer

Wer das noch nicht getan hat, kann sich im Folgenden zunächst einmal den finalen Trailer zu The Rise of Skywalker ansehen. Wir haben sowohl eine deutsche als auch eine englische Version für euch eingebunden. Auf den genauen Inhalt der Trailer und die vielen versteckten Details und das ungeheure Potential für LEGO Sets gehen wir später ein.

Hier die deutsche Trailer:

Hier die englische Trailer:

Star Wars Episode IX: Das Filmposter

Nach dem Trailer werfen wir zunächst mal noch einen kurzen Blick auf das neue Filmplakat, dass zu The Rise of Skywalker heute erschienen ist. Das Plakat wird geziert von altbekannten und neuen Charakteren, einer Menge klassischer Sternzerstörer, einigen TIE Dagger Raumschiffen, die wohl zu den neuen LEGO Star Wars Sets für 2020 gehören sollen. Dazu gibt es Bilder des Millennium Falcon und einen Resistance X-Wing.

Star Wars: The Rise of Skywalker Poster

Analyse des Trailers: Versteckte Details und Potential für massenweise LEGO Sets

Kommen wir jetzt zur detaillierten Analyse des Trailers. Denn die 2:37 Minuten sind bestückt mit massenweise kleinen Details und jeder Menge Potential für neue LEGO Sets und Neuauflagen alter Klassiker. Wir hangeln uns im Folgenden Stück für Stück durch Screenshots und Pressebilder aus dem Trailer und gehen durch, was uns der Trailer verrät.

In der ersten Szene befindet sich Rey auf einem äußerst waldigen Planeten. Was im ersten Moment (nicht zuletzt wegen des Helmes) an Endor aus Episode VI erinnert, sieht im nächsten Bild allerdings schon ganz anders aus.

Eine solche Schlucht haben wir auf Endor bisher nie gesehen, allerdings könnte hier natürlich auch einfach der Waldmond aus dem Finale der Originaltrilogie deutlich ausgebaut worden sein, um Platz für mehr Handlung zu geben. Immerhin ist Endor laut Jedipedia 4.900 km im Durchmesser (zum Vergleich: unsere Erde hat 12.742 km) und damit gar nicht wirklich klein. Der zweite Todesstern (der ja wohl durchaus auch eine gewisse Rolle in Star Wars: The Rise of Skywalker spielen dürfte) misst übrigens je nach Quelle (hier gibt es leider seit vielen Jahren einige Diskrepanzen) entweder 160 km oder aber 900 km im Durchmesser. Wie auch immer: Seine Überreste würden auf Endor wohl Platz finden 😉

Einen Schnitt später sehen wir Rey im inneren von einem zerstörten Gebilde, das dem Todesstern ähnlich sieht. Die Szene an sich erinnert an eine der ersten Szenen von Rey aus Episode VII, in denen sie in einem alten Sternzerstörer auf Jakku unterwegs ist.

Eine der nächsten Szenen zeigt einige Überreste von dem, was wohl die Rebellion bzw. der Widerstand sein dürfte. Im Hintergrund erkennt man unter anderem C-3PO, Poe Dameron, Lando Calrissian und einen Charakter der von den Mon Calamari (der Rasse von Admiral Ackbar) stammen dürfte.

Auch mit Rose gibt es in Episode IX ein Wiedersehen, hier in einer Szene die sehr nach „bevorstehender Raumschlacht“ aussieht. Im Hintergrund sehen wir übrigens den Schauspiele Dominic Monaghan, über dessen Rolle bisher noch relativ wenig bekannt ist – nicht mal ein Name. Aber wie es aussieht, kämpft er im Widerstand.

Im Hintergrund sehen wir den neuen X-Wing Fighter von Poe Dameron, der über ein leicht anderes Farbschema verfügt als der aus Episode VII. Bisher ist das Set von LEGO nicht erschienen, wird aber für die LEGO Star Wars Sets im Januar 2020 erwartet. Wer wissen will wie der X-Wing aussieht, findet hier ein Bild von dem zugehörigen Hasbro Vintage Collection Modell.

Ein ziemlich eindrucksvolles Wiedersehen mit der Tantive IV bzw. einer anderen Corellianischen Korvette bietet die nächste Szene im Trailer. Hier startet (oder landet) das Schiff über einem waldigen Planeten. Da wir aktuell noch die LEGO Star Wars 75144 Tantive IV im Sortiment haben, brauchen wir hier kein neues Set zu erwarten.

Die nächste Szene ist so ähnlich schon aus dem letzten Trailer bekann. Wir sehen Rey auf den (vermuteten) Überresten des zweiten Todessterns im Wasser stehen.

Ein wenig surreal wirkt diese Szene: Mehrere TIE Fighter der First Order fliegen auf eine ziemlich eisig wirkende Stadt zu. Die TIE Fighter sind soweit ich das erkennen kann nicht neu, sondern entsprechen ziemlich genau dem Modell des LEGO Star Wars 75101 First Order TIE Fighter, der schon seit einiger Zeit aus dem Sortiment bei LEGO verschwunden ist. Eine Neuauflage ist aber wohl erstmal nicht zu erwarten.

Dieser Thron dürfte uns wohl noch bis zum Release des Filmes einige Rätsel aufgeben. Da hier die Stimme vom Imperator einsetzt, könnte es sich hierbei natürlich um den Thron von Sheev Palpatine handeln. Aber wo befindet sich das martialische Möbelstück? Etwa unter Wasser? Oder will uns der Trailer hier vielleicht nur hinters Licht führen?

In der nächsten Szene steigt ein klassischen Sternzerstörer aus den Fluten empor. Diese Szene erinnert mich irgendwie an Episode V auf Dagobar, wenn Yoda den X-Wing aus dem Sumpf holt – wir dürfen gespannt sein, wer in dieser Szene für den Aufstieg verantwortlich ist.

Die nächste nur wenige Sekunden lange Szene dürfte für viele Hüpfer in den Herzen von LEGO Star Wars Fans sorgen. Was sich in diesen paar Frames für eine Unmenge an Raumschiffen mit alten Bekannten und Neuheiten zeigt, ist wirklich unglaublich. Im folgenden Bild wollen wir mal einige der Schiffe hervorheben:

Star Wars Episode IX Trailer Raumschiffe Analyse

Mit dabei sind auf jeden Fall eine Hammerhead Corvette, ein Resistance Bomber, ein U-Wing und eine Nebulon-B Frigatte, aber auch potentiell namenhafte Raumschiffe wie die Shadow Caster (ein Raumschiff der Lancer-Klasse) oder die Ghost (eine VCX-100).

Vor allem die Shadow Caster und die Ghost, die beide aus Star Wars: Rebels bekannt sind, dürften den einen oder anderen Fan aufhorchen lassen. Die Ghost gab es zwar bereits als Schiff, aber hier wünschen sich zumindest einige Fans eine Neuauflage. Und die Shadow Caster wurde bisher noch gar nicht in Form eines LEGO Sets umgesetzt, genau wie die altbekannte Nebulon-B Frigatte.

Hier ein Aufruf an unsere Leser: Falls ihr hier noch mehr bekannte Schiffe zu entdecken glaubt, postet das gerne in die Kommentare und schreibt gleich dazu, wo ihr sie zu sehen glaubt. Wir werden unsere Grafik dann entsprechend ausbauen.

Die nächste Szenen zeigt einen uns noch unbekannten Gleiter, der durch die Wellen rast. Auch hier wäre eine Umsetzung als LEGO Star Wars Set sicherlich möglich.

Die nächsten Szenen konzentrieren sich auf C-3PO, der von einem kleinen Wesen repariert (oder zerstört?) wird.

Der Dialog in der Szene ist ziemlich rührend und enthält für meinen Geschmack auch zu viele Infos bzw. potentiell Spoiler. Aber auch hier gilt: Vielleicht will uns der Trailer ja auch in die Irre führen.

Auf diesem Bild lohnt ein Blick in den Hintergrund rechts: Hier sehen wir einen B-1 Kampfdroiden aus der Prequel-Trilogie. Solche Szenen machen schon im Trailer klar: The Rise of Skywalker soll wirklich alle vorherigen Filme der Saga unter einen Hut bringen und abschließen. Eine wirkliche Mammutaufgabe.

Abgesehen von den beeindruckenden Sternzerstörern bekommen wir in der nächsten Szene einen ersten Blick auf den neuen Y-Wing Fighter, der in Form der LEGO Star Wars 75249 Resistance Y-Wing Starfighter schon als LEGO Set umgesetzt wurde.

Diese Szene macht Lust auf mehr, wirkt aber irgendwie skurril: Finn reitet zusammen mit dem neuen Charakter Jannah und vielen anderen Kämpfern auf den „Orbaks“ getauften Pferden über etwas, dass wie die Oberfläche eines Sternzerstörers aussieht.

Spätestens hier bekommen Fans der Original-Trilogie wohl Flashbacks: Kylo Ren und Rey stehen zusammen im zerstörten Thronsaal von Imperator Palpatine, der nach seiner Zerstörung in Episode VI sichtlich mitgenommen aussieht.

In einer anderen Szene in einer deutlich sterileren Umgebung sehen wir, wie Kylo Ren und Rey in einem Kampf (oder aber absichtlich gemeinsam?) etwas zerstören, was verdächtig nach dem Schrein von Darth Vaders Maske aussieht, den Kylo Ren in Episode VII geradezu anbetet. Aber auch hier: Die Bildern könnten auch in die Irre führen.

In der nächste Szenen sehen wir nochmal unsere Weltraum-Pferde, die über die Oberfläche eines Raumschiffes reiten, dass an einen Sternzerstörer erinnert. Ein unfassbares Bild, vor allem wenn man auf die Massen an Sternzerstörer im Hintergrund achtet. Ebenfalls sichtbar sind übrigens die neuen Raumschiffe der TIE Klasse, die sogenannten TIE Dagger. Wie schon erwähnt, erwartet uns hier eine Umsetzung als LEGO Set im Januar 2020.

Wenige Frames später sehen wir einen (klassischen) X-Wing Fighter und einen B-Wing Fighter durchs Bild fliegen.

Die letzte spannende Szene bietet auch jede Menge Raum für Spekulationen: Rey steht einem sich bewegenden Etwas mit schwarzer Kapuze gegenüber, dass im letzten Frame sogar seine Hand ausstreckt. Dazu ertönt das Kichern des Imperators. Auch hier kann man geradezu hoffen, dass uns der Trailer in die Irre führt und nicht all zu viele Infos und echte Handlungsstränge aus dem Film zeigt…

Fazit zum Star Wars: The Rise of Skywalker Trailer

Mich persönlich hat der Trailer genau da abgeholt, wo ich gerade stehe: Zwei Monate vor dem Release des Films mit jeder Menge Bock auf Star Wars. Und der Trailer enthält wirklich VIEL Star Wars. An jeder Ecke springt uns (vermeintlich) altbekanntes ins Auge. Als wie gut sich das im Endeffekt für den Film herausstellt, wird uns erst die Premiere am 18. Dezember 2019 zeigen.

In jedem Fall bietet der Trailer eine Menge Potential für neue LEGO Star Wars Sets von komplett neuen Schiffen, bekannten Schiffen die es noch nie von LEGO gab und natürlich einigen alten bekannten, die schon lange nicht mehr als LEGO Set umgesetzt wurden. Sei es die Nebulon-B-Frigatte, die Ghost, die Shadow Caster oder eine Hammerhead Corvette. Das Potential ist da, vorausgesetzt die Schiffe spielen eine ausreichend große Rolle im Film.

Was sagt ihr zum finalen Trailer zu Star Wars: The Rise of Skywalker? Und was haltet ihr von unserer Analyse des Materials? Haben wir etwas vergessen oder wollt ihr noch etwas ergänzen? Wir freuen uns auf eure Kommentare zum Thema!

Über Lukas Kurth 800 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

78 Kommentare

  1. Der Trailer macht Lust auf mehr. Meine Erwartung hält sich aber trotzdem in Grenzen, da die neue Trilogie für mich seine Höhen und Tiefen hatte.
    Persönlich hätte ich am liebsten einen B-Wing von Lego. Nachdem das UCS-Modell aber das kürzeste der Serie war, bin ich mir nicht sicher ob Lego sich dazu noch mal durch ringt.

  2. Eine rundum tolle Einschätzung des Trailers. Wunderbar zerpflückt und aufgearbeitet. Ich persönlich ärgere mich ein wenig, dass mich der Trailer emotional so krass erwischt hat. Die doppelte Bedeutung des Titels „Finaler Trailer“, der sich für mich nicht nur auf diesen Film, sondern eben den gesamten Epos der Trilogie von Trilogien zu einem Ende führt, hat mich wirklich innerlich deutlich stärker erschüttert durch diesen atemberaubenden Trailer, als ich erwartet hatte. Trotzdem vielen Dank für deinen wahnsinnig tollen Artikel.

    Ach so, ich bin natürlich hart für ein UCS Set der Ghost im Minifig-Scale. 😀

    • Ist zum Glück „nur“ der Abschluss der Skywalker-Saga. Wir bekommen ja noch „The Mandalorian“, die Serie über Obi-Wan und weitere Filme sind von Disney auch schon angekündigt.

      Übrigens wirds den Todesstern auch bei „nur“ 160km Durchmesser wieder nicht im Minifig-Scale geben 😥

  3. Ich hab jedenfalls gleich mal Karten für meinen Sohn und mich für den 18.12. gekauft! Ich freu mich sehr auf den neuen Film und hoffe das J.J.Abrams die Saga mit einem genialen Finale beendet.
    Microfighter und Brickheadz werde ich sicher kaufen, alles andere muss ich erst sehen bevor ich da zuschlage.

  4. Vielen Dank für diese tolle Lego-Set-bezogene Analyse! Die Szene mit der Resistance/Rebellen-Flotte ist wirklich der absolute Wahnsinn. Und mehr Sternzerstörer haben wir wohl auch noch nie gesehen.

    Interessanterweise hatte ich bei diesem Trailer beim ersten Ansehen überhaupt kein begeistertes oder episches Gefühl (kann auch daran liegen, dass das heute früh um 4:30 Uhr war 😂), aber so nach dem zehnten Mal hat‘s irgendwie Klick gemacht und jetzt finde ich nur noch großartig. Hatte ich so noch bei keinem Star Wars-Trailer.

    Zum Thron (des Imperators) gibt es hier einen interessanten Tweet: https://twitter.com/starwars_direct/status/1186618201624342528

  5. Ich bin gespannt wie ein Seil zwischen zwei in entgegengesetzte Richtungen fliegende Sternzerstörer 😱
    Spätestens nach diesem Trailer steht der Kinobesuch definitiv fest.

    Trotz der vielen Möglichkeiten für eine LEGO Umsetzung bin ich mir noch nicht sicher, ob außer den bereits bekannten bzw. angekündigten Sets wirklich viel neues kommen wird.
    Da über das UCS oder MBS Modell für Mai 2020 noch nichts bekannt ist, lasse ich mich aber gerne überraschen…

  6. SPOILERWARNUNG!!!
    Der Thron den man im Trailer sieht ähnelt einem nicht genutzten Designentwurf von Ralph McQuarrie für den Thron von Imperator Palpatine in EP6.
    Ist auch im Band: Star Wars Art: Ralph McQuarrie zu sehen.

  7. Ich schaue den Trailer nicht, damit ich maximal überrascht werde. Von den Bildern her habe ich jetzt Lust auf die blau-weiße Eislandschaft (mit transparent-blauen Teilen). So ein bisschen wie bei den Frozen-Sets, nur erwachsener. Das hatten wir bei Star Wars so glaub‘ ich auch noch nicht.

  8. Ich bin mir übrigens nicht sicher ob die Sternzerstörer wirklich die klassische Version sind. Ich finde die Hanger im Bauch der Schiffe sehen anders aus.

    • Die haben alle eine lange Kanone unterm Rumpf anstelle eines Hangars. Sieht man auch gut im Hintergrund beim Ritt der Weltraumpferde. Sternzerstörer mit Sith-Schniedel…

      Während der eine Sternzerstörer aus dem Wasser emporsteigt fällt rechts davon etwas herunter. Sieht aus wie eine Statue, z.B. von Palpatine oder Vader?

      Es gibt viel Interessantes zu sehen, aber die Pferde finde ich komplett gaga.

  9. Soeben habe ich die Tickets für den 18.12. gebucht!!! Jetzt nur keinen Schnupfen bekommen und keine Schneeverwehungen, dann werden wir wohl so gegen 23.00 Uhr wissen, was das alles zu bedeuten hatte. Mir geht es bissel wie Ryk…finaler Trailer, schluchz…kein Emoji zur Hand, wenn man mal eines braucht…

  10. Ich wünsche mir einen Spielset-Imperial-Sternzerstörer. Kinokarte hab ich schon. Ich freue mich nach der guten Episode 7 und der grandiosen Episode 8 auf einen guten Abschluss der ganzen Saga.

  11. Allein Rose hat mir die Lust auf den Film verdorben. Insgesamt sehe ich sehr wenig liebenswerte Charaktere im aktuellen Star Wars Universum. Jammerschade!
    Ganz im Ernst: ich werde den Streifen bewusst erstmal boykottieren. Episode war unterirdisch schlecht, meine subjektive Meinung – und daher dieser Entschluss.

    • Sorry, aber dass ein einziger Charakter dir die Lust auf den Film verdirbt, kann ich einfach nicht wirklich ernst nehmen. Das Gehate von Rose im Netz seit Episode VIII geht einfach über alle ertragbaren Maße hinaus.

      • Und ich kann die uneingeschränkte Euphorie nicht teilen.

        Sei‘s drum, ich schrieb genau in weiser Voraussicht auf Gebashe meines Kommentars hin dass es sich um meine subjektive Sicht handelt.

        Dass der Film ein großer Erfolg wird keine Frage – aber es ist nicht mehr das Star Wars wie ich es schätzen gelernt habe— sehen viele andere Leute leider auch so.

    • „Ganz im Ernst: ich werde den Streifen bewusst erstmal boykottieren. Episode war unterirdisch schlecht, meine subjektive Meinung – und daher dieser Entschluss.“
      – rofl
      *Zwinkersmilie*
      Im Namen von Disney eine zutiefste Entschuldigung – man wird Sie bestimmt vermissen.

  12. Okay so ganz spontan würde ich folgende Ergänzungen vorschlagen:
    Zwischen U-Wing und Shadowcaster: Baleen-Klasse (Han Solos Transporter aus EP7
    Unterhalb(hinter) MF: Pelta-Klasse (Phoenix Home)

  13. Kleine Anmerkung meinerseits der Thron steht vermutlich in der Eisstadt, im Hintergrund sieht man Eis kein Wasser.

    Und der Sternzerstörer kommt nicht aus dem Wasser, das sieht auch eher aus wie Eis, jedenfalls Fallen Brocken herunter.

  14. Mich stört das Filmplakat etwas und ich denke, wenn ich es erwähne, wird es sicher vielen anderen auch so gehen ….

    Reys und Kylos Lichtschwert bilden eine Schere und Reys Kopf ist genau in der Mitte, als würde es bei Rey sprichwörtlich um Kopf und Kragen gehen – wahrscheinlich wird es auch so sein, aber immer wenn ich auf das Bild sehe sehe ich Reys Kopf rollen ….

    • Ich glaube das der andere Strahl kein Lichtschwert ist, er ist größer und „ausgefranster“ und scheint sich in eine Richtung zu bewegen (Richtung Kopf) – ich denke eher es is wieder ein Superkanonenstrahl von irgendeiner Wunderwaffe aka Todesstern 3.0?!
      Auf der Klippe sieht man beide ja kämpfen – das Kylo schwert ist auf keinen fall doppelt so breit wie Reys

      • Kylos Schwert _ist_ so ausgefranst (und „bruzzelt“ und flackert die ganze Zeit – soll ein Gag sein, dass er nicht fähig ist sich ein einwandfrei funktionierendes Lichtschwert zu bauen. Stattdessen packt er links und rechts noch kleine Klingen dran).

        Sein Helm im Hintergrund ist deutlich größer als Reys Kopf. Die beiden werden einfach in unterschiedlichem Maßstab gezeigt. Der Strahl ist definitiv Kylos Lichtschwert, nur eben doppelt so groß abgebildet wie Reys.

        • Die „kleinen Klingen“ heißen Parierstangen.
          Laut Canon soll die Modifikation die Ursache sein für das ausgefranste Aussehen der Lichtschwerterklinge.

          Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Lichtschwert von Kylo ist.

      • Müsste das Lichtschwert von Kylo sein den man rechts oben sieht, der ist größer abgebildet als Rey.

        Schöne Grüße von Count Dooku ⚔️😉

  15. Die einzige Szene, die ich komplett fehl am Platze bzw. lächerlich finde, ist die, mit dem „Ausritt“ auf einer sternzerstörer-ähnlichen Hülle. … Dieser Kitsch passt nicht zu SW, meiner Meinung. … Aber, erst mal abwarten. Vielleicht passt es ja doch, obwohl es schon ziemlich skurril ist, wie es Lukas schon erwähnte?!
    Auf jeden Fall freu‘ ich mich drauf wie Bolle!

    • Naja im Grunde passt alles uns nichts zu Star Wars, da es nicht Sci Fic ist, sondern Sci Fantasy.
      In der alten Trilogie haben wir grüne Schweinemenschen mit Äxten in einer Welt der Blaster und in Episode 5 reitet Han auf einem Tonton, einem Kängeru artigen Tier in den Schnee hinaus, obwohl sie auch Hightech atmosphärengleitr ala Snowspeeder haben und in Episode 4 reiten Sturmtruppler auf Tatooine auf riesige Echsen, den Taurücken, obwohl sie At-Sts , Speederbikes und co haben 😉

      • In-Universe mussten die Speeder ja erst noch auf die Kälte eingestellt werden. Da haben irgendwelche armen Mechaniker die ganze Nacht durchgearbeitet damit sie am nächsten Morgen rausfliegen konnten um Han und sein Tiefkühl-Tauntaun samt Chestburster-Luke wieder einzusammeln.

        Bei den Echsen ist es ja einfach so, dass Lucas die AT-irgendwas oder Speederbikes zu der Zeit noch gar nicht erfunden hatte. Später hat er noch ein Shuttle / Dropship in die Special Edition reingefummelt.

        Ansonsten bin ich voll bei dir. Star Wars ist in erster Linie ein Weltraum-Märchen. „Es war einmal…“

        • Du hast natürlich recht, mir ging es allein darum, zu sagen, das es schon immer in Star Wars Reittiere gab und das nun diese Pferde in Episode 9 keineswegs die Star Wars Immersion stören oder gar überhaupt nicht hineinpassen würden, sondern nur das fortführen was es schon immer gab, nur das die Reittiere damals noch etwas phantasievoller waren.

    • Wer mehr, als nur die Filme kennt, dem kommt das nicht lächerlich vor. Reittiere tauchen aber auch schon seit E4 immer mal wieder auf. Vielleicht nur nicht so „ausführlich“.

  16. Wirklich gut gemacht! In einem der ESPN Teaser zum Trailer sieht man noch die Heckansicht des neuen First Order Tie Interceptor/Silencer (Szene ist im Trailer nicht mehr vorhanden) . Dort erkennt man das es sich wie beim FO Tie Fighter SF um einen Zweisitzer mit Heckfenster handelt.

  17. Auf dem drittletzten und vorletzten Bild sieht man im Vordergrund einen First Order Sternzerstörer (Resurgent-Class). Es wird also möglicherweise ein „Treffen der Generationen“ geben.

    Das Bild mit der Widerstandsflotte zeigt u.a. noch:
    Zwei B-Wing’s mit eingeklappten Flügeln (unten links unter der Art Hammerhead Corvette mit „Querkopf“ sowie oben rechts über der Art Republic Cruiser in rot).
    Eine Art Republic Cruiser in grün sowie in rot (schräg links über der Hammerhead Corvette sowie nochmal direkt über der Nebulon-B-Fregatte).

  18. Consular-Klasse Raumkreuzer: über Nebulon-B Frigatte und links über der Hammerhead Corvette
    Defender-Class Corvette: über Shadow-Caster und links unten im Bild

    • Bei den Defender-Class geb ich dir Recht ich hab die als Virgilla gesehen da die schon in EP8 sind.
      Das einzige was dagegen spricht ist das die Defender komplett Legends sind, aber eventuell sehen wir hier die Integration des Legends in den Cannon.

      Consular-Class: Cockpit sowie Teile des Rumpfs ja aber die Consular-Class hat nur drei Antriebe in Reihe und hier sieht es danach aus als ob die einen Antriebsblock analog der CR90-Korvette. Vorschlag: Das ist eine Weiterentwicklung basierend auf der Consular-Class? Haoba?

      • Ich meine die Defender-Class auch in der Clone Wars Serie gesehen zu haben. Müsste dann Kanon sein.

        Bei der Consular-Class hast Du recht, hab nicht auf die Triebwerke geachtet. Ist vielleicht eine aufgemotze Version, da die Diplomaten in der hektischen neuen Zeit auch schneller unterweg sein müssen 😉

        • Es gab einen Venator Star Destroyer mit dem Namen Defender.
          Da die Defender-Class von SWTOR stammt glaube ich nicht das die in den Clon Wars vorkommen.

          Consular-Class: Jo das nehmen wir als finale Antwort 🙂

  19. Ein super Artikel, vielen Dank dafür. Auch wenn in etlichen Analysen zum Trailer immer die Vermutung geäußert wird, es handelt sich nicht um Endor, es sieht nicht wie Endor aus, etc. denke ich schon, dass die Waldszenen aus dem Trailer auf Endor spielen. Endor sieht ja nicht nur so aus wie wir es aus Episode VI kennen, es gibt auch Seen auf Endor und Berge und anderes, warum nicht auch eine Schlucht. Schaut euch doch mal einzelne Bilder aus Episode VI an z.B. das hier: https://jedipedia.fandom.com/wiki/Schlacht_von_Endor Da sieht man deutlich, das es auch Seen gibt oder aus den Ewoks Filmen: https://www.starwars-union.de/star-wars/ewok-adventures-kampf-um-endor-handlung/ Auch hier ein Bild mit felsiger Höhle und Berge im Hintergrund, etc. und als letztes Argument, was sollte denn jetzt noch ein zusätzlicher Waldplanet für eine Handlung spielen, wenn wir doch sicher sein können, dass der Film auf jedenfall im zerstörten Todesstern spielt und der muss ja zwangsweise auf Endor gestrandet sein. Meine Meinung 🙂

      • Wikipedia sagt die Filme gehören nicht mehr zum offiziellen Star-Wars-Kanon. Ich weiß aber nicht ob das umgekehrt heißt, dass sie es vorher waren.

      • Die Ewok-Filme waren auf jeden Fall unter aller Kanon(e).

        Ich denke schon dass sie früher zum Kanon gezählt wurden, aber mit der Umstellung waren dann nur noch die damals 6 Spielfilme und die Clone Wars Fernsehserie Kanon, plus alles was danach noch kommen würde (also Episode 7+ usw.).

    • Finde das eh immer lustig bei Star Wars, da gibts komplette Eis-, Wüsten-, und Waldplaneten. Als ob es da nicht auch verschiedene Klimazonen geben könnte. Zudem sieht man auch immer nur einen kleinen Ausschnitt von den Planeten. Ich denke persönlich nicht, dass das Training auf Endor stattfindet. Bisher kam noch keiner der bekannten Planeten in der neue Trilogie vor, Endor dürfte nun zwar als sicher gelten aber, wie gesagt, das Training könnte auch noch woanders stattfinden. Lassen wir uns überraschen

  20. Die Frigatte heißt korrekt Fregatte. Aber ich kann das verstehen, wenn ich hungrig bin, denke ich auch meist an Frikadellen oder Frikassee…….. 😉

  21. Nette Anekdote: Ich bin gerade mit meiner Freundin einkaufen in Nürnberg und versuche ihr zu Erklären warum ich wie gebannt auf ein Raumschiffwimmelbild starre als ein kleiner Junge (ca 9-10) sich einmischt und er und ich (39j) in ein angeregtes Gespräch über den neuen Trailer verfallen.
    Leider wurden wir schon nach 30min wieder von unseren weiblichen Aufsichtspersonen getrennt worden nachdem die fertig waren mit shoppen.
    Das finde ich an StarWars so toll das es Fans jeglichen Alters gibt die alle die Liebe zu diesem absolut blödsinnigen Weltraumfilm eint.

  22. Am genialsten finde ich ja die Musik ab 1:27. Das Star Wars Thema im halbem Tempo und im 3/4-Takt? Das klingt ja mal episch… Das könnte der neue Hochzeitswalzer für Star Wars Fans werden….

  23. Ein paar Gedanken von mir:
    „Der Aufstieg Skywalkers“ – der Aufstieg könnte auch in Richtung dunkle Seite der Macht sein.
    … in einem früheren Trailer sah man die „böse“ Rey kurz mit DUNKLEM Umhang – vielleicht steht sie sich selbst gegenüber. (Szene Thron von hinten)
    Ein Hinweis auf die Klontheorie gab es schon bei Last Jedi – als Rey in der Höhle (dunkle Seite) nur Spiegelbilder von sich selbst sieht.
    (Bei der gleichen Szene in Imperium traf Luke dort seinen Vater)
    Rey und Kylo zuerstören zusammen die Darth-Vader-Statue – beide schauen bis zuletzt darauf. Es sieht auch so aus als würde Kylo im letzten Bild nach seinem Helm greifen um ihn abzulegen.
    Die Reitszene auf den Sternenzerstöreren spielt nicht im Weltraum – noch in der Atmosphäre eines Planeten. Sowohl über als unter den Schiffen kann man Wolkenformationen sehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*