Der finale Trailer zu Star Wars Episode IX ist da: Unsere Trailer-Analyse mit Potential für LEGO Star Wars Fans

Heute ist ein wichtiger Tag für Fans von LEGO Star Wars bzw. für alle Star Wars Fans im Allgemeinen: Der finale Trailer zu Star Wars Episode IX: The Rise of Skywalker ist letzte Nacht erschienen und wartet nun darauf von uns auseinander genommen zu werden.

Neben dem finalen Trailer ist außerdem noch ein neues Poster erschienen, welches nun das finale Filmplakat für The Rise of Skywalker sein soll. Außerdem begann heute um 08:00 Uhr der Vorverkauf für die Kinotickets bei zahlreichen Filmtheatern.

Wie immer gilt für solche Beiträge natürlich: Spoilergefahr! Wir besprechen hier alles, was im neuen Star Wars Trailer zu sehen ist und spekulieren auch an der einen oder anderen Stelle über alles, was wir sehen und hören. Wer also keine Trailer schaut und völlig unvorbelastet in den Film gehen möchte, sollte diesen Beitrag meiden.

Star Wars Episode IX: Der finale Trailer

Wer das noch nicht getan hat, kann sich im Folgenden zunächst einmal den finalen Trailer zu The Rise of Skywalker ansehen. Wir haben sowohl eine deutsche als auch eine englische Version für euch eingebunden. Auf den genauen Inhalt der Trailer und die vielen versteckten Details und das ungeheure Potential für LEGO Sets gehen wir später ein.

Hier die deutsche Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier die englische Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Star Wars Episode IX: Das Filmposter

Nach dem Trailer werfen wir zunächst mal noch einen kurzen Blick auf das neue Filmplakat, dass zu The Rise of Skywalker heute erschienen ist. Das Plakat wird geziert von altbekannten und neuen Charakteren, einer Menge klassischer Sternzerstörer, einigen TIE Dagger Raumschiffen, die wohl zu den neuen LEGO Star Wars Sets für 2020 gehören sollen. Dazu gibt es Bilder des Millennium Falcon und einen Resistance X-Wing.

Star Wars: The Rise of Skywalker Poster

Analyse des Trailers: Versteckte Details und Potential für massenweise LEGO Sets

Kommen wir jetzt zur detaillierten Analyse des Trailers. Denn die 2:37 Minuten sind bestückt mit massenweise kleinen Details und jeder Menge Potential für neue LEGO Sets und Neuauflagen alter Klassiker. Wir hangeln uns im Folgenden Stück für Stück durch Screenshots und Pressebilder aus dem Trailer und gehen durch, was uns der Trailer verrät.

In der ersten Szene befindet sich Rey auf einem äußerst waldigen Planeten. Was im ersten Moment (nicht zuletzt wegen des Helmes) an Endor aus Episode VI erinnert, sieht im nächsten Bild allerdings schon ganz anders aus.

Eine solche Schlucht haben wir auf Endor bisher nie gesehen, allerdings könnte hier natürlich auch einfach der Waldmond aus dem Finale der Originaltrilogie deutlich ausgebaut worden sein, um Platz für mehr Handlung zu geben. Immerhin ist Endor laut Jedipedia 4.900 km im Durchmesser (zum Vergleich: unsere Erde hat 12.742 km) und damit gar nicht wirklich klein. Der zweite Todesstern (der ja wohl durchaus auch eine gewisse Rolle in Star Wars: The Rise of Skywalker spielen dürfte) misst übrigens je nach Quelle (hier gibt es leider seit vielen Jahren einige Diskrepanzen) entweder 160 km oder aber 900 km im Durchmesser. Wie auch immer: Seine Überreste würden auf Endor wohl Platz finden 😉

Einen Schnitt später sehen wir Rey im inneren von einem zerstörten Gebilde, das dem Todesstern ähnlich sieht. Die Szene an sich erinnert an eine der ersten Szenen von Rey aus Episode VII, in denen sie in einem alten Sternzerstörer auf Jakku unterwegs ist.

Eine der nächsten Szenen zeigt einige Überreste von dem, was wohl die Rebellion bzw. der Widerstand sein dürfte. Im Hintergrund erkennt man unter anderem C-3PO, Poe Dameron, Lando Calrissian und einen Charakter der von den Mon Calamari (der Rasse von Admiral Ackbar) stammen dürfte.

Auch mit Rose gibt es in Episode IX ein Wiedersehen, hier in einer Szene die sehr nach “bevorstehender Raumschlacht” aussieht. Im Hintergrund sehen wir übrigens den Schauspiele Dominic Monaghan, über dessen Rolle bisher noch relativ wenig bekannt ist – nicht mal ein Name. Aber wie es aussieht, kämpft er im Widerstand.

Im Hintergrund sehen wir den neuen X-Wing Fighter von Poe Dameron, der über ein leicht anderes Farbschema verfügt als der aus Episode VII. Bisher ist das Set von LEGO nicht erschienen, wird aber für die LEGO Star Wars Sets im Januar 2020 erwartet. Wer wissen will wie der X-Wing aussieht, findet hier ein Bild von dem zugehörigen Hasbro Vintage Collection Modell.

Ein ziemlich eindrucksvolles Wiedersehen mit der Tantive IV bzw. einer anderen Corellianischen Korvette bietet die nächste Szene im Trailer. Hier startet (oder landet) das Schiff über einem waldigen Planeten. Da wir aktuell noch die LEGO Star Wars 75144 Tantive IV im Sortiment haben, brauchen wir hier kein neues Set zu erwarten.

Die nächste Szene ist so ähnlich schon aus dem letzten Trailer bekann. Wir sehen Rey auf den (vermuteten) Überresten des zweiten Todessterns im Wasser stehen.

Ein wenig surreal wirkt diese Szene: Mehrere TIE Fighter der First Order fliegen auf eine ziemlich eisig wirkende Stadt zu. Die TIE Fighter sind soweit ich das erkennen kann nicht neu, sondern entsprechen ziemlich genau dem Modell des LEGO Star Wars 75101 First Order TIE Fighter, der schon seit einiger Zeit aus dem Sortiment bei LEGO verschwunden ist. Eine Neuauflage ist aber wohl erstmal nicht zu erwarten.

Dieser Thron dürfte uns wohl noch bis zum Release des Filmes einige Rätsel aufgeben. Da hier die Stimme vom Imperator einsetzt, könnte es sich hierbei natürlich um den Thron von Sheev Palpatine handeln. Aber wo befindet sich das martialische Möbelstück? Etwa unter Wasser? Oder will uns der Trailer hier vielleicht nur hinters Licht führen?

In der nächsten Szene steigt ein klassischen Sternzerstörer aus den Fluten empor. Diese Szene erinnert mich irgendwie an Episode V auf Dagobar, wenn Yoda den X-Wing aus dem Sumpf holt – wir dürfen gespannt sein, wer in dieser Szene für den Aufstieg verantwortlich ist.

Die nächste nur wenige Sekunden lange Szene dürfte für viele Hüpfer in den Herzen von LEGO Star Wars Fans sorgen. Was sich in diesen paar Frames für eine Unmenge an Raumschiffen mit alten Bekannten und Neuheiten zeigt, ist wirklich unglaublich. Im folgenden Bild wollen wir mal einige der Schiffe hervorheben:

Star Wars Episode IX Trailer Raumschiffe Analyse

Mit dabei sind auf jeden Fall eine Hammerhead Corvette, ein Resistance Bomber, ein U-Wing und eine Nebulon-B Frigatte, aber auch potentiell namenhafte Raumschiffe wie die Shadow Caster (ein Raumschiff der Lancer-Klasse) oder die Ghost (eine VCX-100).

Vor allem die Shadow Caster und die Ghost, die beide aus Star Wars: Rebels bekannt sind, dürften den einen oder anderen Fan aufhorchen lassen. Die Ghost gab es zwar bereits als Schiff, aber hier wünschen sich zumindest einige Fans eine Neuauflage. Und die Shadow Caster wurde bisher noch gar nicht in Form eines LEGO Sets umgesetzt, genau wie die altbekannte Nebulon-B Frigatte.

Hier ein Aufruf an unsere Leser: Falls ihr hier noch mehr bekannte Schiffe zu entdecken glaubt, postet das gerne in die Kommentare und schreibt gleich dazu, wo ihr sie zu sehen glaubt. Wir werden unsere Grafik dann entsprechend ausbauen.

Die nächste Szenen zeigt einen uns noch unbekannten Gleiter, der durch die Wellen rast. Auch hier wäre eine Umsetzung als LEGO Star Wars Set sicherlich möglich.

Die nächsten Szenen konzentrieren sich auf C-3PO, der von einem kleinen Wesen repariert (oder zerstört?) wird.

Der Dialog in der Szene ist ziemlich rührend und enthält für meinen Geschmack auch zu viele Infos bzw. potentiell Spoiler. Aber auch hier gilt: Vielleicht will uns der Trailer ja auch in die Irre führen.

Auf diesem Bild lohnt ein Blick in den Hintergrund rechts: Hier sehen wir einen B-1 Kampfdroiden aus der Prequel-Trilogie. Solche Szenen machen schon im Trailer klar: The Rise of Skywalker soll wirklich alle vorherigen Filme der Saga unter einen Hut bringen und abschließen. Eine wirkliche Mammutaufgabe.

Abgesehen von den beeindruckenden Sternzerstörern bekommen wir in der nächsten Szene einen ersten Blick auf den neuen Y-Wing Fighter, der in Form der LEGO Star Wars 75249 Resistance Y-Wing Starfighter schon als LEGO Set umgesetzt wurde.

Diese Szene macht Lust auf mehr, wirkt aber irgendwie skurril: Finn reitet zusammen mit dem neuen Charakter Jannah und vielen anderen Kämpfern auf den “Orbaks” getauften Pferden über etwas, dass wie die Oberfläche eines Sternzerstörers aussieht.

Spätestens hier bekommen Fans der Original-Trilogie wohl Flashbacks: Kylo Ren und Rey stehen zusammen im zerstörten Thronsaal von Imperator Palpatine, der nach seiner Zerstörung in Episode VI sichtlich mitgenommen aussieht.

In einer anderen Szene in einer deutlich sterileren Umgebung sehen wir, wie Kylo Ren und Rey in einem Kampf (oder aber absichtlich gemeinsam?) etwas zerstören, was verdächtig nach dem Schrein von Darth Vaders Maske aussieht, den Kylo Ren in Episode VII geradezu anbetet. Aber auch hier: Die Bildern könnten auch in die Irre führen.

In der nächste Szenen sehen wir nochmal unsere Weltraum-Pferde, die über die Oberfläche eines Raumschiffes reiten, dass an einen Sternzerstörer erinnert. Ein unfassbares Bild, vor allem wenn man auf die Massen an Sternzerstörer im Hintergrund achtet. Ebenfalls sichtbar sind übrigens die neuen Raumschiffe der TIE Klasse, die sogenannten TIE Dagger. Wie schon erwähnt, erwartet uns hier eine Umsetzung als LEGO Set im Januar 2020.

Wenige Frames später sehen wir einen (klassischen) X-Wing Fighter und einen B-Wing Fighter durchs Bild fliegen.

Die letzte spannende Szene bietet auch jede Menge Raum für Spekulationen: Rey steht einem sich bewegenden Etwas mit schwarzer Kapuze gegenüber, dass im letzten Frame sogar seine Hand ausstreckt. Dazu ertönt das Kichern des Imperators. Auch hier kann man geradezu hoffen, dass uns der Trailer in die Irre führt und nicht all zu viele Infos und echte Handlungsstränge aus dem Film zeigt…

Fazit zum Star Wars: The Rise of Skywalker Trailer

Mich persönlich hat der Trailer genau da abgeholt, wo ich gerade stehe: Zwei Monate vor dem Release des Films mit jeder Menge Bock auf Star Wars. Und der Trailer enthält wirklich VIEL Star Wars. An jeder Ecke springt uns (vermeintlich) altbekanntes ins Auge. Als wie gut sich das im Endeffekt für den Film herausstellt, wird uns erst die Premiere am 18. Dezember 2019 zeigen.

In jedem Fall bietet der Trailer eine Menge Potential für neue LEGO Star Wars Sets von komplett neuen Schiffen, bekannten Schiffen die es noch nie von LEGO gab und natürlich einigen alten bekannten, die schon lange nicht mehr als LEGO Set umgesetzt wurden. Sei es die Nebulon-B-Frigatte, die Ghost, die Shadow Caster oder eine Hammerhead Corvette. Das Potential ist da, vorausgesetzt die Schiffe spielen eine ausreichend große Rolle im Film.

Was sagt ihr zum finalen Trailer zu Star Wars: The Rise of Skywalker? Und was haltet ihr von unserer Analyse des Materials? Haben wir etwas vergessen oder wollt ihr noch etwas ergänzen? Wir freuen uns auf eure Kommentare zum Thema!

Über Lukas Kurth 2103 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 32 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de
78 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare