Neue Star Wars Animationsserie angekündigt! „Bad Batch“ kommt 2021 auf Disney+

Star Wars: The Bad Batch

Heute nochmal eine kleine News abseits von LEGO, wobei wir sicher sein können, dass diese Neuigkeit nächstes Jahr auch LEGO Neuvorstellungen nach sich zieht: Disney hat heute auf starwars.com überraschend eine neue neue Star Wars Serie für den hauseigenen Streaming-Dienst Disney+ angekündigt! Die neue animierte Serie trägt den Namen „Bad Batch“ und soll im Jahr 2021 erscheinen.

Der Titel „Bad Batch“ verrät auch jedem, der die 7. Staffel von Star Wars: The Clone Wars gesehen hat schon, worum es geht: Die sogenannte Clone Force 99, die in der letzten und finalen Staffel der Animationsserie rund um die Klonkriege mit dem Spitznamen „The Bad Batch“ vorgestellt wurde. Diese Truppe besteht aus vier Elite-Klonsoldaten, die über genetische Mutationen verfügen, die ihnen besondere Fähigkeiten verleihen. Die vier Hauptcharaktere der Serie dürften also Hunter, Crosshair, Wrecker und Tech sein.

Als ausführender Produzent ist auch bei Bad Batch wieder Dave Filoni mit dabei, der neben seiner Beteiligung an The Mandalorian auch die 7. Staffel Clone Wars zu einem von den meisten Zuschauern sehr positiv bewerteten Ende führte. Regisseur für die Serie soll Brad Rau sein, der auch schon bei den Animationsserien Star Wars Rebels und Star Wars Resistance seine Finger im Spiel hatte. Einen genaueren Termin für die Premiere der Serie gibt es noch nicht. Disney hat bisher nur ganz grob das Jahr 2021 in den Raum gestellt.

Hier die offizielle Pressemitteilung von Disney, die wir für euch übersetzt haben: 

Heute hat Disney+ seine nächste Animationsserie bei Lucasfilm bestellt, Star Wars: The Bad Batch. Frisch nach dem von der Kritik gefeierten Serienfinale von Star Wars: The Clone Wars wird die Disney+ Serie 2021 im Streaming-Dienst Premiere haben.

Die Serie folgt den elitären und experimentellen Klonen des Bad Batch (erstmalig vorgestellt in The Clone Wars), die sich unmittelbar nach den Klonkriegen ihren Weg in einer rasant verändernden Galaxis suchen. Jedes der Bad Batch-Mitglieder – eine einzigartige Kloneinheit, die sich genetisch von ihren Brüdern in der Klonarmee unterscheiden – hat eine eigene, außergewöhnliche Fähigkeit, die sie zu besonders effektiven Soldaten und einer imposanten Truppe macht. In der Zeit nach den Klonkriegen werden sie sich auf gewagte Söldnermissionen begeben während sie darum kämpfen, sich über Wasser zu halten und eine neue Bestimmung zu finden.

„Es war uns eine Ehre, neuen und bestehenden Fans das letzte Kapitel von Star Wars: The Clone Wars bei Disney+ zu präsentieren, und wir sind überglücklich über die weltweite Resonanz auf diese bahnbrechende Serie“, sagte Agnes Chu, Senior Vice President, Content, Disney+. „Während The Clone Wars zu seinem Ende gekommen sein mag, steht unsere Partnerschaft mit den bahnbrechenden Geschichtenerzählern und Künstlern von Lucasfilm Animation erst am Anfang. Wir freuen uns darauf, die Vision von Dave Filoni durch die nächsten Abenteuer des Bad Batch zum Leben zu erwecken“.

Star Wars: The Bad Batch wird produziert von Dave Filoni (The Mandalorian, Star Wars: The Clone Wars), Athena Portillo (Star Wars: The Clone Wars, Star Wars Rebels), Brad Rau (Star Wars Rebels, Star Wars Resistance) und Jennifer Corbett (Star Wars Resistance, NCIS) mit Carrie Beck (The Mandalorian, Star Wars Rebels) als Co-Executive Producer und Josh Rimes als Produzent (Star Wars Resistance). Rau fungiert auch als Supervising Director mit Corbett als Headwriter.

Wir halten euch mit wichtigen Infos zur neuen Serie und natürlich vor allem mit eventuellen Neuvorstellungen von zugehörigen LEGO Star Wars Sets auf dem Laufenden!

Freut ihr euch auf eine neue Star Wars Animationsserie aus dem Hause Disney? Und vor allem: Würdet ihr euch zugehörige LEGO Sets erhoffen, die vielleicht auch erstmalig „The Bad Batch“ beinhalten könnten? Wir freuen uns auf eure Gedanken zu der News in den Kommentaren!

Über Lukas Kurth 1381 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

28 Kommentare

  1. Ich freu mich auf jede Star Wars-Animationsserie aus dem Hause Disney. Allerdings kamen zur letzten Serie Resistance ja gerade mal zwei Lego-Sets und nur eines davon interessiert mich im Ansatz (Vonregs TIE Fighter). Aber die Ära, in der The Bad Batch spielt (kurz nach den Klonkriegen und die Geburt des Imperiums) könnte schon einige gute Set-Vorlagen liefern. Die Bad Batch als Minifiguren wären schon mal spitze.

      • Resistance ist vom Animationstil einfacher gehalten und insgesamt eher für eine noch jüngere Zielgruppe als Rebels konzipiert.

        Und schon gar kein Vergleich zur The Clone Wars Serie, die in den späteren Staffeln ja richtig düster wird und ein erwachseneres Publik ansprechen soll. Grad zwischen Staffel 1 und Staffel 7 liegen ja Welten, sowohl von der Heiterkeit im Story Arc, als auch von den Animationen.

        Ich würde die Einteilung so machen:

        The Clone Wars: ab 8 / 10 / 12 Jahren aufwärts inkl. Adults
        Rebels: 6-10 Jahre
        Resistance: < 6 Jahre

        • Hm, also das Ende der ersten Staffel von Resistance ist ja zeitgleich mit den Ereignissen aus The Force Awakens und der Einsatz der Starkiller Base hat es schon in sich. Ich muss zugeben, dass ich die zweite Staffel obwohl ich Disney + habe noch nicht angesehen habe, aber irgendwann muss ich die schon fertig schauen. Aber an den wenigen Lego-Sets und den nur zwei Staffeln sieht man schon, dass die Serie nicht so funktioniert hat wie sich das Lucasfilm vorgestellt hat.

      • Ich bin nicht weiter als Folge 7 gekommen und selbst das war schon zu viel 😕 Die Zeichen Art ist vollständig anders als Rebells und Clone Wars. Die Charaktere sind einfach nur stupide. Irgendwie soll wohl die Serie ausschließlich für Kinder sein aber schafft auch das nicht. Hab auch gehört das die Serie eingestellt wird. Und das obwohl die Serie von Dave Filoni gemacht worde

          • Der Hauptcharkter hat sich selbst für Kinder einfach zu dumm verhalten. Sollte wohl witzig wirken, war es aber nicht. Wenn er sich wenigstens entwickelt hätte. Auf The Bad Batch freue ich mich aber sehr.

            ACHTUNG SPOILER!!! (für die, die die Letzte Staffel Clone Wars noch nicht geguckt haben)

            Anscheinend spielt die Serie vor Staffel 7 CW, ansonsten wäre auch Echo Teil des Teams.

      • Sie sinkt im Vergleich mit Rebels und Clone Wars ganz schön ab.
        Es gibt gute Ansätze aber leider wirkt, insbesondere die zweite Staffel, die Serie sehr ziellos.

  2. Das „Bad Batch“ als Minifiguren-Ensemble wäre eine schöne Sache.

    Aber ehrlich gesagt kann ich mir unter einer eigenen Serie zum Bad Batch so gar nichts vorstellen🤷‍♂️. Zumindest fällt mir nicht ein, wie man die Charaktere mit der restlichen Story der Skywalker Saga verweben könnte.
    Von daher tippe ich eher mal darauf, dass es in der Serie hauptsächlich um einzelne (lustige/spannende) Missionen der Truppe gehen könnte, was dann wahrscheinlich eher für ein jüngeres Publikum interessant wäre.

    Wenn sich die Serie allerdings an eine „ältere“ Zielgruppe richtet und ernste Themen, wie die Nachbeben der Order 66 oder den Umgang der Klone mit ihren Verbrechen an den Jedi (falls der Bad Batch die Order 66 ausführt), thematisiert, könnte die Serie wirklich gut werden.

    Ich bleibe mal gespannt, aber denke eher, dass die Bad Batch Serie insgesamt auch eine kleinere Nebenrolle zwischen den noch kommenden Star Wars Serien einnehmen wird.

    Trotzdem: Ich freue mich😊

  3. Ich wollte immer mal The Clone Wars nachholen aber finde die Zeit einfach nicht. Rebels kenne ich auch nicht, von daher löst die Neuigkeit bei mir erst mal keine Begeisterung aus. Ich warte aber gerne die Trailer ab und schaue dann mal weiter. Der Zeitraum in der die Serie spielt ist auf jeden Fall interessant. Das müsste bzw. könnte dann ja das Bindeglied zwischen The Clone Wars und Rebels werden.

  4. Ich denke, dass diese Serie auch zeigen wird, ob sich das SW Thema immer noch als Selbstläufer trägt, oder ob es Abnutzungserscheinungen gibt.
    Von dem was hier als Inhalt geschrieben wurde, klingt es für mich nach den StarWars X-Men…

    • Star Wars ist (teilweise auch leider) schon lange kein „Selbstläufer“ mehr. Als Disney 2015 mit The Force Awakens die Fortsetzung zur Saga in die Kinos gebracht hat, entstand infolgedessen ein teilweise auch künstlicher Hype um Star Wars. Im Laufe der letzten Jahre zeigt sich jedoch sowohl in Bezug auf die Kinofilme als auch das Merchandise ein allgemeiner Rückgang am Marktanteil, was auch gut an den Zahlen zu Episode 7, 8 und 9 zu erkennen ist. Episode 7 ist der umsatzstärkste Film, Episode 9 der umsatzschwächste. Und das hat sicher nicht mit den schlechten Kritiken zu tun, die The Last Jedi in Fankreisen erhalten hat. Es liegt wohl eher daran, dass 2015 der Hype „zu groß“ war und dieser sich mittlerweile wieder auf ein Normalniveau abgesenkt hat.

      Achtung😉, jetzt folgt meine höchstpersönliche Meinung:
      Wir befinden uns in einer Phase, in der Disney die Marke Star Wars teilweise neu aufbauen muss. Das geht entweder über gut erzählte Geschichten, die auch ohne das Label „Star Wars“ funktionieren würden, oder über Charaktere, die bereits in der Öffentlichkeit stehen und daher eine eigene „Anziehung“ unabhängig der eigentlichen Story ausüben.
      Beide Wege werden momentan versucht. Mit The High Republic führt Disney (bzw. eigentlich ist es ja Lucasfilm, Disney ist nur der Geldgeber) eine ganz neue Ära, neue Charaktere und neue Geschichten ein. Bei so einem Projekt müssen aber entweder die Story oder die Charaktere gut dargestellt sein, ansonsten wird The High Republic floppen. Davon gehe ich leider momentan aus, da ich persönlich alles, was bisher bekannt ist (Charaktere/Story), einfallslos finde und es mich daher ziemlich ratlos zurücklässt.
      Die andere Möglichkeit ist dann der Rückgriff auf bereits bekannte Figuren und diese Methode wird momentan auf Disney+ ordentlich vorangetrieben (kommende Obi-Wan-, Ahsoka-, Cassian Andor-, …-Serien). Für einen Star-Wars-Fan sind solche „Ausnutzungen“ (mir ist kein besserer Begriff eingefallen, es sollte eigentlich nicht so negativ gemeint sein) von bekannten Charakteren sowohl Fluch als auch Segen. Die neuen Geschichten können wunderbar sein, aber auch den einst geliebten Charakter zerstören, so wie es beispielsweise durch Episode 8 mit dem Charakter Luke Skywalker geschehen ist (nicht meine Meinung, aber in Fankreisen gibt es ja viele Gegner von Johnsons Film🤷‍♂️).

      Eine Ausnahme im momentanen Bild ist die Serie The Mandalorian, die im Moment große Erfolge feiert. Ich denke, dies liegt einerseits am guten Marketing (z.B. im Vergleich mit Solo: A Star Wars Story, da wussten fünfzig Prozent meiner Mitmenschen zum Kinostart nichtmal, dass ed einen neuen Star Wars Film über Han Solo gibt) und die Aufmerksamkeit dadurch, dass insgesamt ein neuer Streamingdienst an den Start gegangen ist. Außerdem ist The Mandalorian einfach eine gute Serie. Sie verbindet eine nachvollziehbare Story mit bekannten Elementen (die Mandalorianer, die Yoda-Spezies, etc.) und spielt dabei in einer „düsteren“ Endzeit, was für Star Wars ein Novum darstellt. Zudem mussten sich die Macher der Serie an keine Vorgeschichten oder so etwas halten und konnten ihre eigene Vision verwirklichen, was immer eine gute Sache ist.

      So, jetzt habe ich wirklich viel geschrieben und kostbare Zeit in diesen Kommentar gesteckt. Naja, was man nicht alles als Star-Wars-Fan für sein Franchise tut😂.

      Hier nochmal kurz und knapp meine Quintessenz:
      Star Wars mag das erfolgreichste Franchise aller Zeiten sein, aber ich bin mir leider längst nicht mehr sicher, ob es immer noch das stärkste ist…😞

      • Star Wars hatte die Zeit nach der OT überlebt und auch die Zeit nach den Prequels – die Frage ist viel mehr für mich …

        Braucht es immer einen Hype, braucht es immer diese überbordende Erwartung das Star Wars etwas ist das dir im Kinosessel das Hirn rausbläst, muss Star Wars immer ein AAA Titel sein und Milliarden einstpielen – ist all die Erwartungshaltung an Star Wars überhaupt noch REALISTISCH in einer Zeit wo es nur „Hype“ oder „Verriss“ gibt ?

        Sollten Fans nicht umdenken, sollte Disney und die Filmgesellschaft nicht umdenken – ich denke Disney hat es bereits und setzt mehr auf Serien aber herrscht dort nciht auch die Gefahr vor, das die Erwartungen nach dem Erfolg von „The Mandalorian“ wieder unrealistisch hoch sind für die nächsten Serien und man Burner auf Burner auf Burner erwartet als Zuschauer und die Macher sich unter Druck gesetz fühlen, das sie wieder und wieder noch einen draufsetzen wollen oder meinen zu müssen bis die Blase platzt, weil es überdehnt wurde ….nicht nur von den Produzenten, nicht allein von Disney, sondern auch und in einer Zeit von Internet, in der JEDER Hampel eine Meinung hat, VORALLEM auch von Fans und Laienkritiker die davon Leben auf YT auf dicke Hose zu machen ?!

        Star Wars kann noch weitere Jahrzehnte überdauern, wenn ALLE ein gesundes Maß finden und da sehe ich das größte Problem, dann wir leben in keiner Zeit von Maß und Mitte, sondern eine von „Top oder Flopp“.

        • Ich weiß nicht, ob The Mandalorian jetzt so der Burner war. Erfolgreich und beliebt, ja. Aber die Serie bietet eigentlich nichts neues. Wer Italo Western und Samuraifilme kennt, dem ist das aufgefallen. Mir machts Spaß, die Sequels dagegen nicht. Bei Star Wars ist es eigentlich, wie bei James Bond. Die waren jahrzehntelang das Nonplusultra in Sachen Action, bis es ab den 80ern noch aufwändigere Filme gab.

      • Super Analyse, ich stimme dir eigentlich überall zu. Star Wars muss sich verbessern um weiterhin tragfähig zu sein. Und auch gut finde ich das du die Position von Disney perfekt beschrieben hast.

        Nur eine Kleinigkeit, das erfolgreichste Franchise ist nicht Star Wars, sondern Pokemon. Star Wars ist erst auf Platz 5.

  5. Hab gerade mal mit Clone Wars angefangen. Bisher echt gut. Warum ich da bisher einen Bogen drum gemacht hab ist mir fraglich. Egal. Bin gespannt die die nä SW Serien.

    • Warum the Bad batch? Ich meine, klar die sind schon echt heftig, vorallem weils auch Klone sind..aber bad batch? Warum nicht das Republic Commando mit Scorch, Sev, Fixer und Boss? Das wäre um längen interessanter, vorallem Soundtracks wie „Vode an“ würden das ganze noch richtig heftig wirken lassen..das is wie mit der kommenden neuen Trilogie, The High Republic. Disney sollte echt mal fragen, wieviele Leute sich die Old Republic mit Revan, Malgus, Bane etc. wünschen. Nein man muss ja etwas machen was jedem gefällt. Davon mal abgesehen, wer sich die Old Republic Cinematic Trailer anschaut, wird sowieso Gänsehaut kriegen. Die Jedi/Sith Bürgerkriege würden auf der Leinwand extrem abgehen, da dieses Düstere Feeling eine ganz andere Atmosphäre aufbaut.

  6. Bevor ich die Serie nicht gesehen habe, werde ich mir vorab keine Meinung bilden.

    Das große scheitern gewisser Dinge, wie z.b. Solo rührte imo daher, das man im Vorfeld schon zuviel diskutiert und zerrissen hat, noch ehe man es wirklich gesehen hat – das sollte man einfach lassen.

    Die Bad Batch war cool in der letzten Staffel, keine Frage aber allein an Hand dessen was man gesehen hat wissen wir einfach nicht was sie mit ihnen geplannt haben und da warte ich bis zu den ersten Trailern.

      • Natürlich würde ein Set mit ihnen Klasse werden und mir würde schon eine Staffel 7 Version reichen, aber darum geht es hier ja nur bedingt, sondern mein Betrag spielte eher mit dem Hype oder Skepsis um die kommende Serie und da kann man sich einfach noch kein Urteil bilden ob die nun Potential hat oder nicht.

  7. Ich hätte mir auch gerne Sets zu The Fallen Order gewünscht. Da kam bisher leider so gar nichts. Vor allem die Inquisitoren und deren Purge Trooper wären cool gewesen. Natürlich auch Cal Kestis und seine Freunde, eventuell die Mantis. Zudem hätte Lego auch seinem Lieblingsvorgehen, ältere Sets zu recyclen, frönen können. Der Imperial Patrol Transport in grau, der Hauler samt AT-ST am Haken. Leider nichts. So mussten wir mal wieder selbst tätig werden, zumindest bei den Fahrzeugen und den Scout Troopern. Auch schön.

  8. In der Staffel 7 von Clone Wars fand ich die Storys mit den beiden Mädels (mit denen Ahsoka unterwegs ist) und um die Schaden Charge eher Füllmaterial. Das Finale mit Maul war jedoch episch. Vorfreunde auf die Bad Batch Serie habe ich nicht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*