LEGO kündigt Überarbeitung des VIP-Programms an

Änderungen am LEGO VIP-Programm

Schon vor einiger Zeit hat LEGO eine Digitalisierung der LEGO VIP-Karte angekündigt. Seitdem ist an dieser Front nicht viel passiert. Nun werden die ersten LEGO VIP-Kunden auch in Deutschland informiert, dass das VIP-Programm künftig stark überarbeitet wird.

So soll es zukünftig Anpassungen am Punkte- und am Belohnungssystem geben. Die E-Mail liest sich so, als ob es zukünftig mehr exklusive Geschenke für VIP-Kunden wird und als ob es weitere Möglichkeiten geben wird, VIP-Punkte zu sammeln.

Hier der Inhalt der Mail im Detail:

Bald ist es soweit

  • Bist du bereit für mehr Punkte?
  • Bist du bereit für exklusive Prämien?
  • Bist du bereit für tolle LEGO Erlebnisse?

Wenn du auf diese Fragen mit Ja geantwortet hast, ist unser neues VIP-Programm genau richtig für dich. Mit dem Programm geht es bald los. Sehr bald. Wir bieten dir schon mal eine kleine Vorschau darauf, wie du jetzt noch mehr Punkte sammeln und mehr Prämien erhalten kannst.

Das neue VIP-Programm:

Mehr, mehr, mehr: Wir haben die Punkteberechnung neu gestaltet, damit du noch mehr Prämien erhältst. Und es gibt jetzt noch mehr Möglichkeiten, jeden Tag Punkte zu sammeln.

Prämien für alle: Deine Punkte sind jetzt flexibler denn je. Natürlich gibt es nach wie vor unsere beliebten Rabatte, aber jetzt kannst du auch an Aktionen und Events teilnehmen und VIP-Geschenke erhalten – ganz unabhängig von deinem Punktestand.

Neues Prämien-Center: Wenn du deine Punkte für einen Rabatt einlösen möchtest, kannst du im neuen Prämien-Center einfach die gewünschte Punktzahl auswählen und erhältst einen Rabattcode. Ganz einfach!

Jetzt gleich registrieren

Die neuen Prämien kommen bald. Überprüfe dein VIP-Konto auf der Website und pass gut auf! Weitere tolle Ideen sind bald startbereit.

Wer die ganze Mail als Bild sehen möchte, findet hier ein Screenshot der Mail. Der Button, mit dem man seinen VIP-Status „bestätigen“ soll, führt allerdings aktuell einfach nur ins VIP-Konto im LEGO Online Shop, ohne das irgendetwas passiere würde. Es scheint so, als müssten wir hier einfach ein bisschen Geduldig bleiben.

Die Änderungen an sich klingen erstmal positiv, aber es gibt natürlich zu wenig konkrete Infos zu den genauen Plänen. Da bisher für Inhaber der digitalen VIP-Karte so gar nichts passiert ist, bleibe ich hier nun auch erstmal skeptisch, aber schaue dennoch mal vorsichtig optimistisch in die Zukunft des LEGO VIP-Programms.

Glaubt ihr, dass es bald spannendere Angebote geben wird? Was würdet ihr euch konkret vom VIP-Programm wünschen? Ich bin auf eure Kommentare gespannt!

Über Lukas Kurth 593 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

13 Kommentare

  1. Bist du bereit Produkte zum Release zu bekommen?
    Bist du bereit für schnellen Versand?
    Bist du bereit E-Mails zu erhalten?

    Ich würde mich mal freuen, wenn der Einkauf bei LEGO nicht jedes mal zur totalen Frustration führt. Dazu gehört für mich z. B. die Verfügbarkeit von Produkten zum Release, die Möglichkeit Produkte vorzubestellen und diese dann auch zum Release zu bekommen. Das sind die absoluten Basics die ich erwarte. Alles was darüber hinaus kommt ist für mich aktuell nur heiße Luft.

    Die letzte Luftnummer war für mich die tolle digitale Kundenkarte:
    „Du erhältst zielgerichtete und personalisierte Angebote direkt auf deinem Smartphone Nutze VIP-Informationen in Echtzeit, wie dein Punktestand und jüngste Aktivitäten.“
    Ich habe gar nichts bekommen.

    Und wie häufig kommen Mails von LEGO nur bei einem Teil der User an? Ich habe z. B. oben genannte E-Mail bis jetzt nicht bekommen.

    Jetzt habe ich mir den Frust von der Seele geschrieben 😉

    Gruß,
    Max

    • Ich habe die Mail auch bekommen. Ich stimme aber auch Max zu.
      Die neuen Harry Potter Sets zB sind seit dem 28.05. bei smyths und Kaufhof im Verkauf.
      Meine Vorbestellung von Mitte Mai wurde heute verschickt. Ich finde, da gehört nachgebessert.

      VIP Programm ist ein Goodie das man mitnehmen kann; die von max angesprochenen Basics sollten aber einfach genau das sein – ein basic, ein Standard.

    • Lustigerweise hat sich der Status meiner Bestellung direkt nach dem Kommentar geändert. Ich schaue mir dann den Tracking Link an und das Pkaet ist schon zugestellt. Also das läuft echt abenteuerlich da.

  2. Ich fände vor Allem das Punkte System gehört erhöht!
    5% Rabatt ist jetzt nicht der Burner. Ich habe bis dato nur ein paar wenige Sets direkt bestellt. Immer unter 150€ und auch nur weil ich es unbedingt sofort haben wollte.(Das kommt aber nur 1-2x im Jahr vor) Bei den großen Sets sitze ich es immer aus bis bei Amazon und Co erhältlich inkl. ordentlich Rabatt.
    Vielleicht ein Polybag/Jahr? Nur so ne Idee. War einst bei einem Motorrad Hersteller aus Austria 😉 im Fanclub,da gab es jedes Jahr 1-2 Gadgets. Zwar nur einfache (billige) Werbeartikel,aber immerhin.

  3. Ich kann Max nur zustimmen. Es so viele Kleinigkeiten, die im bisherigen Onlineshop verbessert werden können und einen großen Effekt hätten.
    Ich versuche mich kurz zu fassen:

    1. Suchfunktion
    Die Suchergebnisse im Shop sind sehr merkwürdig. Das beim Scuhbegriff „Zug“ die beiden City-Sets nicht auf der ersten Seiten zu sehen sind, ist mir unverständlich.

    2. Sale
    Ich hätte gerne die Möglichkeit mir einen „Sale-Alarm“ einzurichten, damit ich Angebote im Shop mitbekommen und nicht ständig aktiv suchen muss. Als Beispiel sei genannt, dass Produkte während des Jahres einfach eingestellt werden und im Ausverkauf sind.

    3. Limitsystem
    Jeder Kunde muss aktiv wissen wie oft ein Set bereits geordert wurde. Beispiel: Ich wollte ein Klassensatz (20 Stück) Osterhasen-Brickheadz (40271) zum damaligen Angebotspreis von EUR 4,99 kaufen. Da ich leider ein halbes Jahr zuvor schon einmal das Set gekauft hatte, wurde mir die Order storniert. Schön wäre es beim Bestellen auf die maximale Stückzahl hingewiesen zu werden.

    4. Bezahlvariante
    Beim Auschecken kann man anscheinend über die Bezahlwege wählen. Leider stellt sich hinterher manchmal heraus, dass bestimmte Zahlungsarten nicht möglich sind. Es ist dann notwendig sich an den Kundenservice zu wenden. Das könnte während des Bezahlvorgang gleich mitgeprüft werden. Erspart den Kunden und Lego Aufwand.

    5. Vorbestellung
    Ich wünsche mir die Möglichkeit einer „frustfreien“ Vorbestellung. Wenn ich diese Funktion nutze, möchte ich der erste sein, der die Ware erhält und keinen Preisnachteil haben. Lego macht sich keine Freunde, wenn die Produkte an anderen Stellen vorher oder zu Rabatten verfügbar sind. Ich verweise auf das Darth Vader Castle (75251).

    6. Versand
    Ich möchte als Lego-Direktkunde einwandfreie Ware erhalten. Beschädigte Set-Kartons in einem äußerlich makellosen Paket gehen gar nicht. Die Konsequenz eine Retoure bzw. Umtausch.

    7. Packstationen
    Lego kann zwar an eine abweichende Versandadresse liefern, aber akzeptiert keine Packstationen. Kurios ist, dass während der Versands bei DHL die Änderung auf Packstation möglich ist.

    8. Ablauf der Retouren
    Falls ich eine Lieferung zurücksenden möchte, empfinde ich es als sehr umständlich mich an den Kundenservice zu wenden und um einen Retourenschein zu bitten. Dieser könnte bei jeder Sendung dabei liegen.

    9. Infos des Kundenservice
    Der Kundenservice wird oft zu spät über Änderungen im Sortiment bzw. deren Verfügbarkeit informiert. Beispiel: Ein Tag vor Verkaufstart der Mondladefähre (10266) konnte mir kein Mitarbeiter bestätigen, dass der 01. Juni korrekt ist.

    10. Mails an die Kunden
    Lego schafft es nicht an alle VIP-Kunden die Infomail zu schicken. Manche erhalten den Hinweis in englischer Sprache.

    Es sind nur Kleinigkeiten. Ich glaube bei richtiger Umsetzung wäre der Effekt groß.

    • Auch wenn Deine Liste sehr gut ist. Mir fehlt noch eine kontinuierliche Verknüpfung zwischen Warenwirtschaft und Shop. Damit nur das bestellt werden kann, was aktuell auch verfügbar ist. Insbesondere beim „Sale“ sind ja manche Produkte sehr schnell ausverkauft. Wobei ich den Eindruck habe, dass hier bereits nachgebessert wurde.

      Die aus (3) oder (4) resultierenden Stornierungen wegen gerissenem Vorkasselimit oder überschrittenem Bestelllimit sind m.E. ein absolutes no-go. Leider bin ich ein Freund gewaltfreier Erziehung. Auch gegenüber dem dafür Verantwortlichen.

  4. Wenn ich es richtig sehe ist der Punkt 3, jedenfalls teilweise, bereits im System vorhanden. Da ich recht neu bei Lego bin kann ich nicht sagen wann es in das System eingeflossen ist.

  5. Egal, was Lego in Bezug auf die VIPs macht: es kann eigentlich nur besser werden. Originell finde ich immer, daß die Benachrichtigungs-E-Mails aus dem Lego-Shop für meinen „VIP“-Account deutlich später als die gleichen Mails für die normalen Kunden eintreffen…

  6. Was heißt denn schon VIP bei LEGO? Jeder Kunde des Onlineshops ist doch VIP. 5% (manchmal 10%) als Dauerrabatt beim Herstellen sind schon mal ok. Für die Gier ein exklusives Set (zunächst) direkt bei Marktstart haben zu wollen, muss man halt nen zehner mehr springen lassen. Sehe ich kein Problem drin. Dazu kommen noch hier und da Googies und Geschenke bei Mindestbestellwert. Das VIP-Programm ist sicher nicht das, woran LEGO manchmal krankt.

  7. Ich würde mich ja echt freuen, wenn die „VIP lifetime earned points“ bei der Umstellung einmalig zu einem Präsent führen würden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*