StoneWars.de LEGO Podcast Folge 18: Ein Weltrekord, neue Gratis-Sets und 20 Jahre LEGO Star Wars

StoneWars Podcast Folge 18

Wieder pünktlich und in gewohnter Qualität: Die 18. Folge des StoneWars LEGO News Podcast ist da und beschäftigt sich wieder höchst seriös mit den spannendsten LEGO News der letzten Woche. Mit dabei: Ein Weltrekord, 20 Jahre LEGO Star Wars, das Bricklink AFOL Designer Programm und viele weitere Themen. Und ganz am Ende gibt es vielleicht noch ein kleines Info-Häppchen für Stranger Things Fans… 😉

Wir freuen uns hier auf eine rege Diskussion mit euch in den Kommentaren! Außerdem wären Abonnements und Bewertungen bei iTunes nach wie vor wirklich großartig von euch! Wenn ihr Lust habt, könnt ihr den Podcast anderen LEGO Fans unter euren Freunden, in Foren oder einfach wildfremden Menschen auf der Straße empfehlen.

Das hier sind die Themen der 18. Folge:

Wer möchte, kann den Podcast natürlich wie immer auch auf Spotify hören (da ist aktuell leider noch Folge 2 fehlerhaft), oder aber alternativ hier direkt im Blog über euren Browser abspielen:

Über Lukas Kurth 646 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

14 Kommentare

  1. Tip für ein schönen Familienausflug:
    Das Bomann-Museum in Celle. Hier ist auf 500 qm eine große Legolandschaft aus allen Epochen ausgestellt. Schwerpunkt ist ganz klar Star Wars. Geöffnet noch bis 11.06.2019. Es gibt auch Führungen.
    Näheres im findet man hier: http://www.bomann-museum.de/

    Ergänzung zum AFOL-Programm:
    In jedem Set ist übrigens ein exklusive Teil enthalten, dass NICHT bei Lego zu kriegen ist. Was das ist verrät Bricklink nicht.
    Nur soviel:
    „What is the exclusive element included in each set?
    The nature of the exclusive element will be kept secret until the very first orders are received by our customers. This element was produced exclusively for the AFOL Designer Program and will not be available in any official LEGO sets.“

    Hinsichtlich der Umsätze im AFOL-Programm muss man ganz klar sagen, dass Bricklink ein Kommunikations- bzw. Marketingproblem hat. Seitdem jetzt die Legoblogs über das Boxdesign berichten, werden täglich über 100 Burgen vorbestellt. In den Wochen davor waren es im Schnitt nur zehn. Seit vorgestern sind 1.000 Unterstützer hinzugekommen.
    Viele Fans haben die Aktion einfach nicht wahrgenommen.

  2. Nachtrag AFOl-Programm:
    Es ist sehr unwahrscheinlich, dass die Sets zu spekulieren gekauft werden. Zum einen gilt ein Limit von 3 Stück je Set und zu anderen liegt das Bestellratio bei 1:1,2 Also bestellt nur jeder fünfte Supporter ein zweites Set.

  3. Moin zusammen. Wieder mal ein richtig guter Podcast. Ich höre immer bei meiner Fahrt zur Arbeit rein und freue mich wenn eine neue Folge am Start ist. Die Frage zur Aufbewahrung der Brick Heatz ist leicht zu beantworten. Ich besitze drei Vitrinen von Amazon:

    Inter Link Sammlervitrine… https://www.amazon.de/dp/B002PHLZJQ?ref=ppx_pop_mob_ap_share

    Dort passen bei mir 10 Stück in eine Reihe und 4Reihen insgesamt rein. Sprich Max. 40 Stück daher habe ich drei Stück.
    Lg Clemens

  4. Hallo und vielen Dank für euren neuen lustigen und informativen Podcast! Ich habe ihn mir heute Nacht angehört, während ich im Lego-onlineshop unterwegs war um mir die Überraschungsbox zu gönnen. Natürlich über euren Link (damit mal wieder etwas zum anziehen für das Mikrofon eingekauft werden kann :D) und den Oster-Pod gab es ja nun auch noch dazu! Ja, um die Brick Headz gut unterzubringen, möchte ich nicht auf meine IKEA BERTBY Wandvitrinen verzichten, da sie sonst von den Ikea Bonde Vitrinen einfach verschluckt würden. Mit ein paar zusätzlichen Glasböden eignen sie sich perfekt da diese doch sehr individuell eingestellt werden können. Maße: 170 H 42 B 19 T. LEIDER stellt Ikea diese nicht mehr her ABER man bekommt diese Hängevitrinen doch noch recht häufig gebraucht über das Internet da sie doch sehr beliebt sind.

  5. Ich liebe den Podcast jedes Mal ein bisschen mehr.
    Ich habe euch extra auf meinem mobilen Endgerät, das mein AG mir zur Verfügung stellt, im iTunes Store bewertet und abonniert 🙂

    Der Halleffekt von Lukas ist so OK gibt seiner Stimme eine leicht Donnergottähnliche Note.
    Ich muss allerdings meine Verwunderung zum Ausdruck bringen das weder bisher tausende negative Kommentare unter jedem Blogbeitrag stehen oder in Foren zu euren öffentlichen Lynchmorden aufgerufen wurde, da ihr ja den Godfather of Lego widersprochen habt.
    Millionen von Menschen wollen Burgen und Piraten! Seid froh das die 12jährigen Heldenarmy nicht weiß was ein Podcast ist sonst würden die euch mittels Schandgeige durch Wuppertal treiben!
    Ernsthaft muss ich aber vollkommen recht geben das die Vorbestellungen bei Bricklink zumindest ein Indikator sein könnten dass das tatsächlich Interesse an den Themen nicht so groß ist wie einige Leute uns glauben machen wollen.

    Ich möchte meiner Forderung nach Bildern und Informationen von dem Tantive V Set bekräftigen da ich mich weigere woanders mir Informationen eventuell minderer Qalität zu holen.

  6. „…dass das tatsächlich Interesse an den Themen nicht so groß ist wie einige Leute uns glauben machen wollen.“
    Sehe ich auch so.
    Sonst wäre das Interesse an der klassischen Burg auf Ideas viel größer. Seit der Vorstellung der Idee in einem großen Blog verändert sich die Supporterzahl nur geringfügig. Mal sehen wie es weiter läuft.

    Wenn die weltweite AFOL-Gemeinde tatsächlich auf ca. 0,5 Mio geschätzt wird, ist das im Gegensatz zu den 13,2 Mio Lego-Follower auf FB weniger als 5%.

  7. …vielleicht etwas spät, ich bin aber erst am Aufholen der alten Podcastfolgen.
    Inzwischen ist die Bauanleitung für den Trafalgar Square ja bei Brickmerge als PDF erhältlich, und man kann sich ansehen, wie die Treppe konstruiert ist.
    Keine neuen teile – aber so clever realisiert, dass es mich gleich in den Fingern juckt, loszubauen! ;-D

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*