StoneWars.de LEGO Podcast Folge 21: Razzia bei der Klemmbaustein-Mafia

StoneWars LEGO Podcast Folge 21

Kurz vor dem Start des heutigen LEGO Fan Talk ist sie da: Die 21. Folge vom StoneWars Podcast ist wieder prall gefüllt mit allerhand Themen rund um unsere allerliebsten Klemmbausteine aus Billund. Wir haben uns am Tag der Arbeit natürlich trotz Feiertagsstimmung vors Mikrofon gesetzt und die letzte Woche Revue passieren lassen. 

Diese Woche geht es um viele spannende Themen rund um die LEPIN Razzia in China, LEGO Stranger Things und viel viel mehr – siehe unten.

Eines ist aber wie immer: Wir freuen uns hier auf eine tolle Diskussion in den Kommentaren und gehen darauf auch gerne im nächsten Podcast ein! Außerdem wären immer noch Abonnements und Bewertungen bei iTunes und Empfehlungen an eure LEGO-begeisterten Freunde, Bekannte und Feinde wirklich toll.

Was ich aber auch nochmal ganz klar erwähnen möchte: Ihr braucht kein iTunes, um diesen Podcast zu hören! Ihr findet den Podcast auch ganz einfach hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren.

In der 21. Folge geht es vor allem um diese Themen:

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Über Lukas Kurth 740 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

26 Kommentare

    • Stimmt, da ist er noch nicht. Das könnte ich mal noch nachholen, aber dann auf einem eigenen Account und nicht auf dem normalen StoneWars Konto. Ich schaue mal, was ich da machen kann 🙂

  1. Hey, es gibt Lego-Schiffe, die schwimmen: 60167. „Boats really float.“
    Meine persönlichen Highlights: 316 und 709 aus 1978.

    Zum Thema rechtlich geschützte Steine hab ich Euch eine Mail geschickt.

    Legos Preise:
    Es gibt einige Gründe, warum viele das Gefühl haben Lego sei teuer geworden. Zum einen steigt die Teileanzahl innerhalb der Sets (besonders Star Wars & Technic) und demzufolge auch die UVP. Zum anderen steigen auch die insgesamt am Markt und in den jeweiligen Serien verfügbaren Sets. Auf Brickmerge werden mir jetzt 2.073 Produkte angezeigt. Vor einem halben Jahr waren es – glaube ich – ca. 1.700. Es wird für Familien und Fans immer schwieriger die gesamte Serie kaufen zu können, weil es einfach sehr viele Sets sind, die entsprechend kosten.
    Vor 3 Monaten war Brickmerge bei Henry im Fan-Talk zu Gast und hat darüber gesprochen. Link: https://www.youtube.com/watch?v=CLfNiIiOCl8

    Im Übrigen verweise ich auf eine Untersuchung der Star Wars-Preisentwicklung der letzten 20 Jahre. Schaut Euch mal in Ruhe an:
    https://www.stonewars.de/kommentare/lego-star-wars-preisentwicklung/

    @lukas: Gruß an dein Papa: JA!
    @Ryk: Alles gute vor dein Vorhaben nächste Woche.

  2. Seit ich mir damals meinen AT-M6 Micro Fighter modifiziert hatte und mir aus Ersatzteilen ein eigenes kleines Diorama gebaut hatte, wurde ich Fan von Mini Dioramen und freue mich daher ungemein auf das Hoth Diorama als Zugabe zu May the 4.

    https://www.bilder-upload.eu/bild-187887-1556793724.jpg.html

    Was Lego Alternativen aus China angeht und kostengünstigere Varianten um zu teures Lego zu umgehen, da muss ich sagen, das der Sohn meiner Arbeitskollegen jedwede Klemmbausteine verweigert, die nicht orginal Lego sind, egal ob es Strickly Bricks ist oder andere legale Sachen, die super Bauplatten haben, oder andere gewöhnliche Bausteine – allein weil er einmal eine Fake Figur aus China bekam und die diese wohl totale Grütze war ^^

  3. Rouge 1 hahahaha…herrlich musste wieder herzlich lachen. Euch beiden zuzuhören ist die wahre Wonne:o))) Lukas Papa kann stolz sein…Ryk´s natürlich auch(o;
    Zum May the 4th/3rd Event: Habe auch eine Einladung von Lego erhalten, die mir diese Aktion schmackhaft machen soll/ macht, in der ist nicht die Rede das ich ein bestimmtes Mindest- oder Höchstalter haben muss, um an dem Bau der Mini Tantiv teilzunehmen. Ich wünsche euch dreien viel Spaß in München!

  4. Kleine Anfängerfrage zu Lego Friends:
    Bis auf die Figuren sind die Steine in den Sets ja mit allem von Lego kompatibel oder?
    Gerade im Bereich Freizeitpark würden sich manche Sets ja ganz gut integrieren
    z.B. Burgerladen, Cupcake Laden.
    Durch den Austausch einzelner Elemente, könnte man ja auch die Farbpalette anpassen.

    • Das sind alles komplett normale LEGO Steine. Die Figuren sind natürlich auch „kompatibel“, sehen aber anders aus als Minifigur. Das Szenario was du beschreibst ist ziemlich genau das, was wahrscheinlich 90% der AFOLs machen: Friends Set kaufen, Farbpalette teilweise anpassen und in die eigenen Landschaften integrieren 🙂

  5. Ich möchte ich mich dafür entschuldigen das meine Kommentare so schwer zu lesen sind und immer so wirken als ob ich und die deutsche Grammatik auf verschiedenen Bewusstseinsebenen existieren.
    Und ja ihr habt es falsch ausgesprochen, aber ehrlicherweise muss ich zugeben obschon ich 10+ Jahre geschäftlich nach Asien reise keine Ahnung habe wie ich irgendwas ausspreche ohne dass Geschäftspartner in schallendes Gelächter ausbrechen oder mir erklären das ich sie gerade um ihre Hand angehalten habe (true story).
    In Lautschrift (ergoogelt) tsʊ̂ŋ.tsɨ
    Die Flughafengeschichte aus meinem letzten Kommentar ist relativ schnell erzählt.
    Ich saß am Flughafen in Harbin und das Boarding wurde um 2h nach hinten verschoben.
    Auf die Nachfrage was das Problem sei, überrollte mich die freundliche Dame von der Fluggesellschaft mit einem chinesisch und englischen Wortschwall aus dem ich nur die Worte „Engine“ und „broken“ entnehmen konnte.
    Ich hatte da schon die leise Ahnung das ich als glühender Feuerball auf die chinesische Stelle der Erde zurasen würde während eine 21jährige Stewardess „Fasten seat belt“ ins Intercom brüllt und trotzdem Leute aufstehen und sichergehen das die gekauften Früchte für die Familie noch da sind.

    Ich wollte deshalb meine letzten Stunden mit eurem Podcast zubringen und habe dabei aus dem Flughafenfenster zu der wartenden Maschine gesehen. Schwerer Fehler.
    Während ich euch beiden beim Diskutieren und feixen zugehört habe, beobachtete ich 10 hochmotivierte Menschen die diskutierend um das Strahltriebwerk standen und einen weiteren dabei beobachteten der AUF dem Triebwerk saß und mit Panzertape herumhantierte.
    Das vier der Mitglieder des „offenen Forum Triebwerks“ bei 4°C Außentemperatur kurze Hosen trugen verstärkte nicht unbedingt mein Eindruck lebend aus dieser Sache zukommen.

    1,5h und fünfzig Kilo Panzertape später tauchte dann, zumindest war dies mein eindruck, der Inspektor auf um diese technische Meisterleistung aus silbernen Gewebeband und Aluminium abzunehmen.
    Dieser trug zwar eine lange Hose aber sein Hemd unter dem reflektierenden Sicherheitsgeschirr war soweit aufgeknöpft das sein Brusthaar verwegen im Ostwind wehte.
    Während ich verzweifelt mein Testament in WeChat schrieb, damit mein Lego UCS Falken in gute Hände kommt, hat dieser Inspektor mit einem schnellen Blick aus 10m Entfernung und einem Daumen nach oben das Flugzeug freigegeben.

    Ich hätte ohne den Podcast wahrscheinlich den Verstand verloren und es gäbe dann ein verwackeltes Handyvideo wo chinesische Sicherheitskräfte einen fetten Weißen aus einer China Southern Maschine geschleift hätten.
    Leider habe ich keinen Doktortitel aber ich hätte Formeln aus dem Elektroniktabellenbuch brüllen können um die Analogie perfekt zu machen.

    Langer Rede kurzer Sinn ich mag euren Podcast und der jetzige ist wieder ein ganz besonderes Fest.
    Ich habe mir den StoneWars StarWars Trailer vorhin in der Mittagspause reingezogen und musste so lachen das ich eine kleinere Unterredung mit meiner Vorgesetzten hatte….
    Da ich nächste Woche schon wieder unterwegs bin wäre ich echt dankbar für einen Directors Cut mit zusätzlichen Szenen und Bloppers .

  6. Ich hoffe das nach meinem letzten Monologkommentar ich noch ein zwei Kommentare abgeben darf

    Bitte tut mir den Gefallen und nennt die Tools zur Herstellung von den Legosteinen nicht „Gussformen“.
    „Spritzgussformen“ ist einfach das letzte Quäntchen Korrektheit das ich als Qualitäter brauche.

    Zum Thema das „Asiaten“ den Meister durch Kopie seiner Arbeit ehren. Dies ist ein aus dem Konfuzianismus entsprungener Lehrsatz der eigentlich bedeutet das man durch Wiederholung besser wird. Dies auf Raubkopien anzuwenden ist Bullcrap und die Chinesen wissen das. Auch hier Vorsicht Asiaten alle in einen Topf werfen wird, vorallem bei solch weltanschaulichen oder religiösen Dingen, von den Betroffenen schnell als Beleidigung aufgefasst.
    Asiatische Völker bzw. Nationen hassen sich zum Teil mit einer Inbrunst…

    Zum Thema schmierige oder seltsame Rückstände auf nicht Lego-Teilen. Ich kenne den Lidlfall zwar nicht aber es gibt öfters denn Fall das auf Teilen sogenannte Trennmittel zurückbleiben.
    Manchmal auch Reinigungs- oder Schmiermittel.
    Das liegt daran das man doch relativ viel Know-how braucht um ein Mouldtool so auszulegen so dass man das nicht alle 40 Shoots einsprühen musd damit die Teile nicht festkleben in der Form.

    Ich hoffe echt ich komm nicht zu preachy rüber.
    Ich mag euch! Ganz ehrlich

    • Danke Stefan für das Feedback. Ich bin zwar bei Spritzguss eigentlich ziemlich gut im Thema drin, aber im Podcast rutschen einem dann natürlich schonmal die falschen Formulierungen raus. Auch bei den asiatischen Kulturen hast du natürlich völlig recht. Das sollte auch keinesfalls alle über einen Kamm scheren im Podcast 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*