StoneWars.de LEGO Podcast Folge 26: Die Geburtstagsfolge

StoneWars LEGO Podcast Folge 26

Unangenehmer konnte dieser Podcast für mich nicht starten, aber hört selbst… In den 26. Folge vom LEGO News Podcast bequatschen Ryk und ich ein wenig die aktuellen LEGO Angebote, sprechen natürlich über alle LEGO News, unsere Meinung zum neuen VIP-Programm, die angekündigten LEGO Minions Sets und vieles mehr.

Bitte bitte bitte: Wir freuen uns über eure Abonnements und Bewertungen bei iTunes und natürlich eure Kommentare. Genau so wichtig wären immer noch Empfehlungen an eure LEGO-begeisterten Freunde!

Auch wieder der Hinweis: Ihr braucht natürlich kein iTunes, um diesen Podcast zu hören! Ihr findet den Podcast auch ganz einfach hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren.

In der 26. Folge geht es vor allem um diese Themen:

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Über Lukas Kurth 742 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

63 Kommentare

  1. Da hast du Lukas sooo schön reingeritten und dieses gehäßig freudige Lachen, das es Lukas soo peinlich ist – Ryk der Streiche-Gott !

    Alles gute zum Tag, an dem das „Ryk-Lego“-Set zum erstmal geöffnet und aufgebaut wurde und sicher über die vielen Jahre, die dieses Set nun schon auf dieser Welt wandelt, hat es sicher viel an Wert dazugewonnen und ist für seine Freundin bestimmt ein wahres „Sammlerstück“ und unbezahlbar geworden !

    • Vielen Dank, aber das Sammlerstück ist schon ziemlich stark bespielt und an allen Ecken ist der Lack schon ab. 😀 Wenn zählt nur noch der ideelle Wert des Einzelstücks. Und manchmal würde meine Liebste wahrscheinlich gerne sogar selber dafür bezahlen, wenn mich jemand anders haben wollen würde, wenn ich ihr grad mal wieder den letzten Nerv raube. ;-p

  2. Ich wünsche dir noch alles Gute, Rügg! Ich hoffe, du hast einen schönen Tag gehabt! 😀

    Nochmal zu Galaxy’s Edge: Das Land kommt definitiv auch nach Paris und soll zwischen 2021 und 2025 eröffnet werden. Allerdings wohl in einer etwas kleineren Variante als in den USA, Gerüchten zufolge auch mit lediglich einem X-Wing anstatt eines Falken. Ich hoffe aber, dass die Shops gleich bleiben. Lassen wir uns überraschen.

    Das Albino-Krokodil würde zum Beispiel gut in ein Red Dead Redemption 2 Moc passen. 😀

    Ich finde Video-Reviews immer sehr gut. Gerade bei großen und exklusiven Sets kann ich davon auch nicht genug haben, um einfach ein großes Spektrum an Meinungen zu haben. Und wenn es ein großes Set ist, schaue ich mir lieber 20 min ein Video an, als eine schier unendliche Flut an Fotos.
    Als erstes hier mal noch ein Lob an dein Büro, ich finde, dass das eine wirklich schöne Kulisse ist.
    In deinem Blogbeitrag zum Video klang es ein bisschen so, als würdest du ein Alleinstellungsmerkmal für deine Videos suchen. Und so blöd wie es klingt, aber ich glaube am besten wäre eine gewisse „Professionalität“ und Wissen über das vorzustellende Modell. Egal ob im deutsch- oder englischsprachigen Raum, vermehrt aber im deutschen, gibt es auf Youtube nur wenige Leute, die sich auch wirklich mit der Sache auskennen, die sie da reviewen. Wenn schon am Anfang des Videos getönt wird, dass ja Star Trek eigentlich viel besser ist (als Star Wars), dann brauche ich mir das Video nicht weiter anschauen. Ich habe locker 10 Videos zu Upside Down gesehen, du warst der erste, der das Bild von Will richtig einordnen konnte und etwas mehr darüber erzählt hat (Will, der Weise). Das sind für mich so kleine Details, die den Unterschied zwischen einer Review und einer guten Review ausmachen.

    LG Max

    • Danke für das Feedback! Bei Sets von denen ich Ahnung habe, macht mir die Review auch persönlich viel mehr Spaß. Aber dafür bin ich eben kein Teile Profi und kann nicht aufzählen, welches Element nun wie heißt und welche Farbe da jetzt genau neu ist – da sind andere eben deutlich besser. So hat jeder seine Spezialgebiete 😉

      Ich denke ich werde von großen Sets, die mir sehr gut gefallen, weiterhin (oder verstärkt) Video-Reviews machen und kleinere Dinge in den Blog oder den Podcast auslagern 🙂

  3. Aloha, Lukas,
    du hast tatsächlich (mindestens) einen Zuhörer aus Berlin, und das Sony-Center befindet sich in relativer Nähe zu meiner Wohnstatt.
    Da ich beinahe schon so etwas wie ein schlechtes Gewissen habe, dass ich bei Lego Online-Bestellungen mit schöner Regelmäßigkeit vergesse, die über den mit deiner/eurer Seite verlinkten Affiliate zu tätigen, würde ich allen Ernstes für dich eine Brickheadz Lady Liberty besorgen, sofern dort aktuell zu erstehen – und sofern ich dort ohne minderjähriges Kind bis in den Shop komme.
    Konditionen?
    Vorwegbezahlung inklusive Versandkosten (von dir zu wählen) per PayPal. Sowie der Betrag eingetroffen ist, würde ich mich auch gleich auf die Socken machen…
    Grüße aus Big B.
    Hagen 🙂

  4. Aloha, Ryk!
    Hau ‚oli lā hanau!

    Die Lady Liberty war in Berlin nach ein paar Stunden ausverkauft.
    Ansehen durfte ich das Set live – war leider schon reserviert.

    Wie wäre folgender Werbespruch:
    „Über 2% der weltweit aktiven Legofans organisieren sich auf Stonewars.de“
    (527 von 22.500 Stimmen)

    • Aloha! Mahalo nui loa! <3

      Ich hoffe, dass es für jeden Fan der BrickHeadz dann auch eine Freiheitsstatue gibt, wenn sie mal normal in den Handel kommt. Zuletzt war ja echte Knappheit keine Seltenheit. Ich freue mich schon drauf, eine in meine Vitrine zu stellen. 😀

  5. Zum Thema „unglücklich/schlecht/falsch übersetzte deutsche Setnamen“ könnte man eventuell mal ein Best Of machen; da gibt es so gruselige Sachen, da ist der Uhrenturm noch Kindergarten dagegen.
    Ein für mich schlimmes Beispiel ist Set 70822: im Englischen heißt das „Unikitty‘s sweetest friends ever“, auf Deutsch „Einhorn Kittys niedlichste Freunde ALLER ZEITEN!“. Warum niedlich?? Das Set besteht aus einer Unikitty, einer Eiswaffel und einer Schokoladentafel. Warum hat man nicht „sweetest friends“ auch als „süßeste Freunde“ übersetzt und die Doppeldeutigkeit etwas erhalten? So schwer ist das doch nicht. Kommt mir vor, als ob die englischen Bezeichnungen erst per Google Translator auf Lateinisch und dann auf Deutsch übersetzt werden. Lego könnte hier etwas mehr Mühe an den Tag legen.

  6. Hallo Lukas,
    ich fand die Video-Review fantastisch. Im deutschsprachigen Raum habe ich bis jetzt noch keinen Lego-Reviewer gesehen, der mit zwei Kameras arbeitet. Dafür auf jeden Fall ein dickes Lob. Überdies sehe ich auch gerne die Highlights in bewegten Bildern und nicht nur auf Fotos. Vor allem da im Video Funktionen besser zur Geltung gebracht werden können. Ich denke auch, dass sich der Produktionsaufwand verringert, wenn sich ein gewisser Workflow einstellt. Zum Beispiel wenn das Aufnahmeset (um mehrere Reviews in Folge abzufilmen) auch mal längere Zeit stehen kann. Auch wird man geübter mit dem Umgang je öfters man etwas macht. 😉

    Die Idee Reviews von Kleinstsets im Podcast mit unterzubringen finde ich gut. Eventuell kann man (abhängig vom Aufwand) den Teil des Podcastes (als Ausschnitt oder als Timestamp) in einem Artikel im Blog noch einmal highlighten. Da werden die, die normalerweise den Podcast nicht hören nicht ganz ausgegrenzt.

    Aber egal wie Ihr weitermacht, ich finde das Projekt genial.

    Viele Grüße

    Sebastian

    • Vielen Dank für die lieben Worte! Ja, sicherlich wird man schneller und geübter, aber wenn ich regelmäßiger Videos machen will, muss auf Dauer auf jeden Fall ein neuer (sehr leistungsfähiger) PC her, denn aktuell ist der Schnitt leider sehr zeitaufwendig… Aber irgendwann ist das vielleicht mal drin und dann kann die Hürde auch genommen werden 😉

  7. Moin,

    Ich würde mich freuen, wenn ihr am Thema Preise und Umgang mit Shops dranbleiben würdet und vielleicht noch ein wenig tiefer ins Thema geht.

    Reviews finde ich auch klasse, könntet ihr ggf darüber nachdenken dass vom normalen Podcast zu trennen und ein zweites Podcast Format zu bringen um auch noch alle Grenzen zu sprengen.

    • Das mit dem Extra-Format ist eine gute Idee, die mir auch immer mal wieder gekommen ist. Ich muss nur überlegen, ob diese Folgen dann im normalen Feed oder eben in einem eigenen „StoeWars Sonderfolgen Feed“ erscheinen…

  8. Hey ihr zwei,

    zunächst einmal alles Gute nachträglich Ryk!

    dann auch mal ein großes Lob an Lukas! Der kommt ja scheinbar zu kurz was Lob angeht und ist deswegen am rumheulen 😀
    Der Podcast lebt von euch beiden! Die Kombi macht es. Die ersten Folgen waren zwar auch interessant, aber bei weitem nicht so unterhaltsam!

    Thema: Apollo Lunar Patch. Diesmal Kritik an Lukas. Hör auf schlafende Hunde zu wecken und Lego Mitarbeiter auf Fehler in ihrem Shop hinzuweisen! Ist doch schön wenn wir mehr Dinge gratis bekommen.
    Ich hatte mich jetzt für Stranger Things entschieden, weil ich trotzdem beide Gratis-Zugaben im Einkaufskorb hatte und davon auszugehen ist, dass ST später im freien Verkauf landet. Fände es echt blöd wenn Lego den Patch storniert…

    Thema Angebote: Was nutzt ihr eigentlich so, um Angebote zu finden? Weil manchmal bekommen in meinen Augen eher bescheidende Angebote einen Artikel. Wogegen Knaller dann zum Teil nicht erwähnt werden.
    Ich beispielsweise nutze hauptsächlich MyDealz. Hat mich gewundert, dass zum Beispiel nicht auf die Angebote bei Thalia eingegangen wurde (müsst mal suchen, Link poste ich jetzt nicht weil der Kommentar ja sonst vermutlich im Spam landet).
    Habe zum Beispiel den Bugatti Chiron für 195€ bestellt (215€ – nochmal ca. 20€ in Payback Punkten). Thalia Premium Kunden haben wohl teilweise durch Payback noch bessere Preise erzielen können.
    Auch die Stwar Wars 20 Jahre Sets gingen für teilweise mehr als 40% raus…

    Thema: Lichtschwert bauen. Hab noch nicht intensiv gegoogelt. Aber fände es cool eventuell den Link zum Video zu bekommen!

    Thema: Ideas Abstimmung: Ich denke es gibt viele, denen keins der Sets zugesagt hat und die deshalb nicht abgestimmt haben. Ich würde mir von den 4 Sets mot hoher Wahrscheinlichkeit keins kaufen. Hab daher auch nicht abgestimmt..

    Thema: Handy-Akku: Ich glaube du wurdest verar***t 😀

    Das soll erstmal reichen… Mehr geschrieben als ich wollte.
    Gruß. Lars

    • Zu den Hinweisen wegen der Fehler im LEGO Shop: Die Stornierung solcher Dinger erfolgt bei LEGO immer automatisiert. Ich verstehe meine Aufgabe in diesem Blog unter anderem darin, offizielle Infos von LEGO zu bekommen, die sie selber nicht richtig kommunizieren. Daher werde ich bei solchen Dingen auch weiterhin anrufen und nachfragen, um eine offizielle Aussage zu bekommen.

      Zu den Angeboten: Ich schaffe hier einfach zeitlich nicht immer alles sofort. Ich sehe das meiste und habe hierfür sehr viele unterschiedliche Quellen, MyDealz ist sicherlich eine davon. Bei dem konkreten Thalia Beispiel habe ich einen Deal gerade nachgereicht, schaffe es aber heute leider weil ich unterwegs bin zeitlich nicht alle einzelnen Angebote aufzulisten. Und ich versuche natürlich vorher auszusortieren, damit hauptsächlich die „guten“ Angebote hier auftauchen.

      Bei Thalia kommt jetzt noch dazu, dass dieser Gutscheincode meinen Informationen nach nicht beworben werden darf und ich dafür aus dem Partnerprogramm bei Thalia geworfen werden könnte. Ich habe das jetzt aber hier mal für euch riskiert 😉

      • Den Grund deinen journalsitischen Pflichten zu folgen lasse Ich gelten 🙂 Hoffe dennoch den Patch zu bekommen. Hab übrigens ne Mail bekommen, dass es 1-2 Tage länger dauert aufgrund des derzeit hohen Bestellvorkommens. Ist das eine Mail die an alle geht oder wirklich nur an betroffene Bestellungen? Wisst ihr da was? Hatte nämlich eigentlich sehr früh gestern morgen bestellt…

        Die Nachfrage zu den Deals und Angeboten sollte übrigens keine Kritik meinerseits sein! Hatte mir meinen Kommentar eben nochmal durchgelesen und das ist eventuell auch falsch rüber gekommen. Entschuldige! Mir ging es hauptsächlich darum mal nachzufragen wie ihr auf Angebote kommt und was ihr so nutzt um Angebote zu finden.
        Solche Infos zu Thalia und dem Gutschein finde ich auch interessant! Wusste zum Beispiel nicht, dass ihr mit Thalia auch ein Partnerprogramm laufen habt, weil ich dazu keinen Link in der Sidemap zur Unterstützung gesehen hab.

    • Ist es ausreichend, wenn ich mich bei der vielen Mühe, die du dir für den tollen Kommentar gegeben hast, trotzdem nur für die Gratulation danke?

      Ach nö, wenigstens den Link zu dem Lightsaber Workshop lasse ich mal hier. muss aber sagen, dass es sehr spoilert, falls man plant selber daran mal teilzunehmen. Also ansehen auf eigene Gefahr: https://youtu.be/T3aVdh1OxyU

      • Wow, sehen die Lichtschwerter mega geil aus!!! Jetzt will ich unbedingt eins haben!!!
        Wobei die Griffe echt riesig wirken. War das in den Filmen auch so? Mein Favorit wäre denke auch ein blaues…

        Vielen Dank für den Link!

  9. Hey, coole Folge, mit vielen Interessanten Themen und tollen Gesprächen. Ich mag euren Podcast total. Macht weiter so.

    Auch Videos kann ich mir gut vorstellen, ohne dass ihr großen Aufwand betreibt. Also quasi ein Review von einem Produkt in Podcast Form, wo man nebenbei das Produkt sehen kann. Der Held der Steine macht das ja ganz ähnlich, ohne Schnitt, Effekte, zweite Kamera, einfach drüber reden und gelegentlich mal was zeigen. So kann man es nebenbei hören oder eben bisschen gucken. Und wenn ihr solche Podcast-Reviews macht, wie angesprochen, dann fänd ich es gut, wenn sie nicht einfach im normalen Podcast auftauchen. Denn, wenn ich Infos zu einem Produkt suche, weil es mich interessiert oder ich es kaufen möchte, etc, möchte ich mir keinen 90 minuten Podcast anhören, sondern nur darüber. Und andersrum, wenn ihr im Podcast ausführlich und lange über ein Produkt redet, das mich nicht interessiert, macht es den Podcast für mich langweilig. Aber warum nicht kurze Videos/Audiodateien, welche dann zu einem Produkt gehören.

    Was mich auch sehr interessieren würde, wäre mal einen Beitrag zum Thema Minifig-Scale. Könnt ihr da vielleicht mal was schreiben? Mich interessiert das auch total, zum Beispiel, weil ich so Modellle aus komplett verschiedenen Themenwelten nebeneinander stellen kann und sie zueinander passen. Es hilft auch, ein Bild der Größe von Dingen wie Raumschiffen zu bekommen. Aber ich habe auch viele Fragen: Zum Beispiel, ab wann etwas als Minifig-Scal gilt? gibt es so etwas wie einen Spielraum, wie berechne ich das. Gehe ich von 180 cm aus, 170, etc. Zum Beispiel ist Yoda theoretisch nicht Minifig-Scale, da er im Film nur 66 cm groß ist, also als Lego deutlich zu groß. Oder die neue Mondfähre. Sie ist laut Lego.de 20 cm groß. Bei 1,8m Figuren käme man also auf 9m Höhe, laut Wikipedia sind es aber 6,40. Auch passt das Lego Verhältnis zur Breite nicht mit dem Original. Ist sie damit nicht mehr Minifig-Scale, obwohl es schon sehr gut passt vom optischen Verhältnis. Auch ist es unmöglich, jede Größe mit Legos darzustellen, da die Teile nunmal Limits haben, und manchmal muss man eine Abweichung in Kauf nehmen, damit das Modell in sich gut aussieht. Zum Beispiel würde die Fähre etwas kleiner nicht mehr umsetzbar sein, ohne viele Details zu verlieren und manche Teile, wie die Schilde an den Füßen wären überproportioniert oder es bräcuhte neue Teile, etc. Versteht ihr, was ich meine. Also, um es auf den Punkt zu bringen, fände ich einen Artikel (sofern er nicht schon exestiert) zu dem Thema echt mal spannend. Stehe noch ganz am Anfang mit AFOL-Lego bauen, habe nur wenige Sets und starte mit eigenen MOCs im Moment, und da finde ich das interessant.

    Aber an sich finde ich euren Blog und Podcast einfach nur klasse, er inspiriert und lässt meine Kreativität wachsen, und gibt viele Infos, ist dabei aber auch spaßig und gibt gute Laune, weil ihr viel Quatsch macht/redet. Danke, dass ihr mir einmal die Woche die Arbeit etwas versüßt!

    Gruß

    P.S.: Ich weiß nicht ob es an mir liegt, aber die neuste Folge gab es heute nicht auf Spotify, habe mir extra so nen Itunes-Podcast Player runtergeladen!

    • Ich würde sagen, das mit dem Minfig-Scale kann man nicht wirklich“ausrechnen“, weil die Proportionen einer Minifig nunmal auch „verschoben“ sind, zu breit und „stubby“ für einen Menschen, Beine viel zu kurz für den Rest… Für mich ist alles Minifig-Scale (und wirklich richtig gut finde ich auch nur Sachen in Minifig-Scale), was für Minifigs passt, also wo sich eine Minifigur darin „bewegen“ könnte (inkl. Türen, Sitze und so Zeug in passend). Für mich ist also auch“Play-Scale“ = Minfig-Scale, weil man -siehe oben – durch die anderen Proportionen sowieso nie zu hundert Prozent scale ist.

      Sorry für die vielen Tüddelchen 😀

      • Long story short: Das gleiche Problem wie beim Abbilden der Erdoberfläche auf einer Karte, macht man es winkeltreu oder flächentreu oder längentreu… ☺️

  10. Grüße von dem Typen aus der Anekdote am Ende. Die Liebe beruht natürlich auf Gegenseitigkeit, Ryk ;). Und noch alles Gute nachträglich.
    Ich komme auf das Angebot mit dem Set zurück, wenn ich hoffentlich mal mein Staatsexamen in der Hand halte, vorher würde das glaube ich wirklich mit ner Exmatrikulation enden.

  11. Zum neuen „Digital-Fuzzi“ von Lego:
    Der Mann war davor bei Rewe digital. Das ist eines der Innovativsten Firmen aus dem „Old Economy“ Kontext die wir in deutschland haben.
    Ich weiss natürlich nicht wieviel deren Erfolg Hernn van Oosten zuzurechnen ist, aber alles in allem ist das erstmal ein sehr gutes Zeichen.

  12. Zu den Lego Online Shop und DHL Punkten:

    – Das mit der Packstation nervt mich auch. Ich würde ja verstehen dass sie Packstationen ausschließen, weil eben viele Lego Kartons dort nicht reinpassen. Aber dann doch bitte direkt bei der Bestellung und nicht nachträglich. Und wenns schon nachträglich passiert, dann kann man wenigstens auch die kleineren Pakete so rausschicken und nur die großen stornieren.

    – Ryks Argumentation mit den Retourenaufklebern kann ich nicht nachvollziehen. Es mag vielleicht teuer sein (ich bezweifle aber, dass man außer für die Kosten des Aufklebers selbst mehr bezahlt also für ein OnDemand Etikett, weiß es aber auch nicht), aber ist ja nicht so, dass sich das nur die großen wie „amazon“ leisten können. Die tun es ja gerade nicht! Gerade viele kleine Shops legen auch nen Aufkleber dazu. Das kann nicht das Argument sein, außerdem dürfte man Lego durchaus zu den großen zählen. Und selbst wenn, da man bei Lego die UVP bezahlt, muss der Aufkleber in der Marge halt einfach mit drin sein.

    • Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht.
      Wenn ich LEGO im Internet bestelle dann ist das doch etwas anderes als z.B. Kleidung, welche oft in mehreren Größen bestellt wird und den Rest schickt man einfach zurück.
      Der einzige Grund für mich LEGO zurück zu schicken wäre ein Mangel und in den seltenen Fällen in denen das vorkommt finde ich es nicht zu viel verlangt eine Retoure anzufordern.
      Es wir eh viel zu viel sinnlos rumgeschickt wenn man sich die Situation mancher Paketzusteller und die Umweltbelastung mal anschaut.
      Den Aufschlag müssen dann nämlich alle Kunden zahlen, weil einige zu gemütlich sind diese paar Klicks zu machen.

      • Ich sehe das genauso. Hatte es bisher erst einmal, dass ein Lego Produkt bei mir nicht in Ordnung war. Und da war auch nur der Karton etwas eingedrückt an den Ecken, weil Sie es zu gut mit den Luftpolstern gemeint hatten. War nicht besonders schlimm, aber trotzdem ärgerlich. Der Kundenservice hat mir daraufhin nen Haufen VIP Punkte als Widergutmachung on top gegeben, nachdem ich ihnen ein paar Fotos des Kartons geschickt hatte. Brauche also auch nicht direkt ein Retourenlabel und finde das auch Quatsch…

        Bei all der berechtigten Kritik am Lego Online Store die hier so in letzter Zeit hoch kommt, möchte ich dafür einmal erwähnen wie überaus positiv ich dafür den Kundenservice(Hotline) von Lego finde. Mag sein, dass die Menschen dort nicht immer auf dem aktuellen Stand sind was ihre Produkte angeht. Aber um so entgegenkommender und nett sind Sie immer bei Problemen! Das ist zumindest meine Erfahrung und Ich habe schon sehr oft dort angerufen!
        Heute beispielsweise wieder: Wollte ein paar einzelne Teile über Pick-a-brick bestellen. Erst online nen paar Minuten die Teile eingegeben. Zur Kasse. Unerwarteter Fehler. Alles weg. Das ganze noch einmal probiert. Gleiches Resultat… Angerufen. Problem geschildert. Zahlen manuell durchgegeben. Die nette Dame am anderen Ende auch ein Problem gehabt. Auch alles weg gewesen 😀 Nochmal alles durchgegeben. Und dann aufgrund der Probleme von der netten Dame gesagt bekommen, dass ich die Teile umsonst bekomme 🙂 (waren ca. 8-9 Euro ohne Versand, hab da auch nicht nach gefragt oder so)
        Dehalb: Ich freue mich über die positiven Dinge bei Lego, die für mich oft die schlechten Dinge vergessen lassen.

        • @arser, dubidud
          Mir ging es bei der Möglichkeit der Retoure nur darum, nicht den Kundenservice kontaktieren zu müssen. Wie das am besten und kosteneffizient umgesetzt wird, ist mir schnuppe. Kann gerne ein Online-on-demand-Ticket sein.

          Ihr habt natürlich recht, dass man nicht 20 Sets sinnlos bestellt und zu Hause entscheidet 18 davon zurückzusenden. Ich hab leider zum Weihnachts-Sale einige Sets mit beschädigten Karton erhalten. Vielleicht waren das die letzten leicht ramponierten Lagerbestände. Trotz allem erfordert es ein wenig Geduld beim Kundenservice durch zu kommen.

          Über die Freundlichkeit des Kundenservice brauchen wir meiner Meinung nach nicht diskutieren. Die finde ich tadellos. Einzig der Informationsstand vom Kundenservice ist häufiger nicht ganz aktuell. Dafür können die Servicemitarbeiter allerdings nix. Ich würde mir wünschen, dass das verbessert wird. Das ist immerhin die Visitenkarte des Unternehmens.

  13. @Lukas im Podcast:
    Wenn Du schräg findest, trotz Bonität nicht für 50,- EUR im Shop auf Rechnung kaufen zu können, wie schräg findest Du folgendes:
    Am 7. Mai habe ich das Set 75179 mit 50% Rabatt im Shop bestellt (ihr berichtet darüber). Ich habe zunächst die Bestellbestätigung mit einem Preis von 39,99EUR und dann die Aufforderung zur Vorkasse über 39,99EUR erhalten. Das Set wurde nach Bezahlung an mich ausgeliefert. Einige Tage später erhielt ich eine Mahnung über 40,-EUR. Lego hatte nachträglich des Preis des Sets in der betreffenden Bestellung auf die UVP (also 79,99 EUR) hochgesetzt und fordert diese nun ein. Ich habe mich an den Kundenservice gewendet und erhielt die Info der Preis war damals ein Fehler Legos mit zwei Optionen. Ich kann unberechtigten die 40,- EUR bezahlen und erhalte 500 VIP-Punkte (dazu sage ich jetzt mal nichts) oder ich kann alles zurückschicken (also den mit der Auslieferung seitens Lego angenommenen Kaufvertrag mit dem Preis 39,99EUR wieder widerrufen).
    Auf den Hinweis, dass beide Optionen rechtlich vermutlich nicht ganz zulässig sind und ich die Rücknahme der nachträglichen fälschlichen Preiserhöhung der Bestellung verlange, habe ich keine Antwort erhalten.

  14. Ja ein paar Tage ist es ja her, das ich die Folge gehört habe, trotzdem im Nachgang: Du tust mir leid Lukas! Das der Ryk dich so angeschmiert hat, meine -Herren, war das gerissen. Ich konnte das so nachvollziehen, Lukas, wie du am liebsten ein großes Loch gehabt hättest, um darin zu verschwinden. Hab ich gelacht? Klar, aber mehr darüber das der Ryk sein Plan tatsächlich umgesetzt gekriegt hat (ich wusste von nix) und er einen Heidenspaß daran hatte 🙂 Bestimmt siehst du es ihm nach, Lukas. Und nochmal passiert dir das nicht, da bin ich mir sicher 😀 Dafür hattet ihr das beste Intro ever!

    Beste Grüße euch zwei

Schreibe einen Kommentar zu Björn S. Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*