StoneWars.de LEGO Podcast Folge 29: Clash of the Comic Cons

StoneWars LEGO Podcast Folge 29

Es ist noch viel wärmer als letzte Woche schon! Lukas und Ryk fassen für euch natürlich trotzdem wieder die spannendsten LEGO News und Hintergrundinformationen rund ums Thema zusammen. Wir quatschen über interessante Details zum LEGO Technic Land Rover und über die beiden anstehenden Comic Cons und was da im Hintergrund so alles passiert…

Es ist wie immer: Wir freuen uns über eure Abonnements und Bewertungen bei iTunes und natürlich eure Kommentare hier im Blog. Wie immer werden wir in der nächsten Woche dann auch einzelne Kommentare und Bewertungen vorlesen! 🙂

Da immer mal wieder jemand fragt: Ihr braucht natürlich kein iTunes, um diesen Podcast zu hören! Ihr findet den Podcast auch ganz einfach hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören (wenn es denn mal funktioniert…) oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren.

In der 29. Folge geht es vor allem um diese Themen:

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Über Lukas Kurth 742 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

35 Kommentare

  1. Hui. Ich muss mal die Statistik versauen. Ich hab neben meinen Star Wars Vitrinen auch eine kleine Lego Stadt. Ist aber noch nicht fertig…mal schauen wer schneller ist, der Berliner Flughafen oder ich. 😀

  2. Jurassic-Set:
    Unabhängig von den Berichterstattung zum angeblichen Ideenklau (der offensichtlich keiner war), könnte ein Grund für die schleppende Markteinführung sein, dass sehr viele hochpreisige Sets angekündigt sind. Ich denke da an das Star Wars UCS, Baumhaus, Liebherr, Land Rover oder die Creator Harley. Das bedeutet einen hohen absehbaren finanziellen Aufwand. Wie im letzten Podcast-Kommentar geschrieben, hat nicht jeder die Kohle, um alles von Lego zu kaufen. Konsequenz: Der Fan überlegt sich was gekauft wird.
    Generell kommt hinzu, dass durch die ständig steigende Teilezahl, folglich auch die UVPs mitsteigen.

    Land Rover:
    Die Bilder sind auf jeden Fall ein Thema. „Auto Motor Sport“ bezeichnet das als „Sneak-Preview“

    AFOL-Programm:
    Da ich mir im Vorfeld der Aktion gedacht habe, bat ich den Kundenservice um eine Bestätigung hinsichlich der Echtheit der Steine. Hier nochmal die Antwort (steht im Blogbeitrag):
    „….es freut mich sehr, dass Sie am AFOL Designer Program mit bricklink beteiligt sind. Es freut mich auch sehr, dass ich Ihnen bestätigen kann, dass diese Zusammenarbeit mit Bricklink auch wirklich offiziell ist und Sie sich deswegen wegen der Echtheit der Steine keine Sorgen machen müssen.“

    Vielen Dank für Eure „Hitzeschlag“. Habt Ihr eigentlich neue Lego-Schätzchen eingekauft??

    • Soll natürlich „Hitzeschlacht“ heißen.

      CCXP:
      Ich kann natürlich den Unmut der Stuttgarter sehr gut verstehen. Er ist absolut nachvollziehbar. Verstärkend kam bestimmt hinzu, dass aus deren Sicht die großen Lego-Blogs vorrangig über die Konkurrenz berichteten.
      Dennoch sollte Kritik generell konstruktiv geäußert werden. Getreu dem Motto: Man sieht sich immer zweimal. Schön zu hören, dass ihr die Sache geklärt habt.

      • Hey, wie immer toller Podcast, ich habe zwar lang nichts mehr geschrieben erst das Thema CCXP und CC Stuttgart holte mich aus meinem Dornröschenschlaf ^^. Ich selber war auf der CC in Stuttgart und muss sagen es war echt eine Mega Veranstaltung.
        Da ich persönlich in der letzten Zeit weniger Facebook Blogs verfolge sondern eher bauen muss für Skærbæk (die Uhr Tickt). Hab ich heute Nacht mal die Kommentare auf FB gelesen. Was mir dort auch fällt das von Personen auch zurück gerudert wurde und sich auch entschuldigt wurde. Das es Unmut in Richtung lego gibt, kann ich mehr als Verstehen. Ich bin seit 10 Jahren auf Ausstellungen, die Unterstützung zwecks Lego ist in den letzten Jahren mehr als nur zurück gegangen. Teilweise gibt es gar keine Unterstützung.
        Ich bin selber kein Fan von Verschwörungstheorien (liegt evtl an meinem Moc 😉 ). Aber Lego ist nicht immer so nett und heilig. Im letzten Jahr hatten sie massiv Probleme mit fast allen Transpatenten Teilen. Gut zu sehen im Hogwarts Express, jetzt kam der Fahrende Ritter auf dem Markt bei dem die Scheiben im Ordnung sind. Den ist letztes Jahr irgendwas in der Produktion passiert und dies haben sie meiner Meinung nach unter den Teppich gekehrt und gesagt: Ist halt so (grob die Aussage zusammen gefasst). Für mich ist das für eine Weltfirma Ungenügend. Es drehte sich damals um 12000 1×2 Trans Clear. Für mich war das Thema erledigt bis dieser Bus rauskam.
        Zurück zum Thema, auch eine Aussage im
        Podcast: dann fahr ich lieber zur BB als nach Stuttgart ist genauso eine Aussage über die ihr euch beschwert habt: Stuttgart ist besser als Köln.
        Auf der einen Seite über Kritik sich beschweren (Keine Frage wenn sie unter der Gürtellinie ist gibt es keine Diskussion) und auf der anderen Seite eine ähnliche Aussage dann zu machen.
        Da es Probleme bei Unterstützung für Ausstellungen bei lego gibt und gab ist kein Geheimnis was halt meiner Meinung das Fass zum Überlaufen gebracht hat war einfach die Sache das Lego sich mit dem Pop up Store nach der Aussage sie werden nie auf einer CC in Europa stehen und dies dann trotzdem gemacht haben. Da werden Gelder geflossen sein, anders lässt sich das nicht erklären.

        Toller Podcast ihr zwei macht weiter so. Liebe Grüße aus dem Schönen Groß Gerau.

  3. Ryk hat mich in meiner Anfangsphase sehr unterstützt.
    Dafür bin ich ihm unendlich dankbar.
    Und ich hatte nie das Gefühl von ihm bedrängt zu werden. 😉
    Habe mitgezählt es waren 337 „Ehm“.

  4. @Jurassic Park
    Bei mir ist es so das ich mir als ich das Ideas Set zum ersten Mal gesehen habe, genau das will ich haben. Und als ich jetzt das offizielle Set gesehen habe war ich doch etwas enttäuscht. Bei mir liegt es hauptsächlich am fehlenden Auto. Für mich gehören Auto, Tor und Dino einfach zusammen. Und da das Auto auch nicht separat gibt und auch nicht angekündigt ist, warte ich mindestens bis es da ein Angebot gibt.

    @CCXP
    Ich kann vollkommen verstehen das du aufgrund der örtlichen Nähe und in anbetracht der Kosten lieber nach Köln fährst. Ich kann ja verstehen das die Leute angefressen sind nach dem sie so mehr oder weniger verarscht wurden. Aber statt dich anzumeckern und dich überreden zu wollen doch dahin zu fahren hätte ich eher angefragt ob Ryk nicht dorthin kommen kann. Aber schön das sich alles geklärt hat.

  5. Helden-Bashing, euer Ernst? Zugegeben, Thomas‘ Steamboat-Willie-Video ist wie erwartet betont schwarz/weiß ausgefallen; es war nicht sein bestes. Dennoch: Legos wilde Verliebtheit in ihr Primärfarben-Konzept – und das seit über vierzig Jahren – macht einfach seit langem keinen rechten Sinn mehr. Intelligent eingesetzte Farben können ein Set aufwerten. Das Steamboat-Willie-Set hat die bunte Vielfalt eindeutig abgewertet. Bei einigen Sets überlege ich mir die Anschaffung und sehe mir vorher Aufbau-Videos oder zumindest die Bauanleitung auf Lego.com an. Leider, leider, leider offenbart sich dabei oft, dass nur die Schale farblich interessant gestaltet ist, das Innenleben nicht. Und so bleibt die Anschaffung aus.

    • Ich muss heute selber nochmal reinhören, wie sich das für Hörer angehört haben muss, aber es war definitiv nicht unsere Absicht da „Helden-Bashing“ zu betreiben. Ich bin bei dem Steamboat Willie einfach anderer Meinung als sein Video-Titel es verspricht. Und da man eben nicht alles konsumieren kann, habe ich das (sehr lange) Video nicht geschaut.

      Ich schätze die Arbeit quasi aller anderen Fan-Medien sehr, seien es hierzulande Henry, Promobricks, der Held der Steine und viele andere. Aber das heißt ja nicht, das man inhaltlich mit allem übereinstimmen muss und nicht auch mal kritisieren darf, wenn man etwas anders sieht.

      Wie Ryk das persönlich sieht kann ich natürlich nicht beurteilen, aber bei mir einfach nur hängen geblieben, dass er den Kanal nicht abonniert hat, weil es ihm oft nicht zusagt. Und er hat sogar noch gesagt, das inhaltlich vieles berechtigt ist. Ist das jetzt wirklich „Bashing“?

      Vielleicht hätte ich das Thema im Podcast einfach nicht ansprechen sollen, aber es kam mir einfach in den Sinn, als Ryk über die „tollen bunten Steine im Inneren“ gesprochen hat und ich davor gesagt hab, dass der effektive Preis gerade dank der Gratisbeilagen so extrem gut ist. Und ich hab halt gedacht: So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen. Ich hätte das vielleicht wenn überhaupt etwas diplomatischer formulieren sollen 😉

      • Ich habe das nicht als Bashing empfunden. Ich hab das Video zur Gänze neben dem eigenen Bauen gesehen und fand es auch etwas übertrieben vom Held. Ja es ist massiv bunt innen. Aber das muss man nicht so ausgiebig thematisieren.

      • @ Lukas (Update): Einigen wir uns auf ‚unbeabsichtigte Einladung zum Helden-Bashing‘ 😉 😉 😉 Keep your great work rolling on and on and on!

        @ Ohmbricks: Gute und vor allen Dingen schnelle und nachhaltige Besserung wünsche ich dir 🙂

    • Zugegebn: Das Steamboat ist umstritten. Mit fast 11 ct/Stein bzw. €90 erscheint der Preis in der IDEAS-Reihe sehr hoch. Des Weiteren wird diskutiert ob der Innenraum so farblich sein muss.
      Eigentlich hatte ich mich dazu entschieden das Set nicht zu kaufen. Im Zusammenhang mit den anderen Beigabe ist für mich das Preisargument entschärft. Wie der Innenraum aussieht stört mich nicht so sehr, da das Set entweder komplett aufgebaut herumsteht oder im Karton ist.

      Zum Thema Held kann ich Ryk verstehen. Die Art der Setvorstellung und die Sprache hat sich seit ca. 12-18 Monaten geändert. Der Grundton gegenüber der Firma Lego ist negativ. Des Weiteren taucht Kritik auf, die es vor dem 42070 nicht gab. Beim älteren Modellen bzw. Videos ist der bunte Unterbau, die blauen Technic-Pins, Aufkleber und der Einfluss einer Lizenz kein Thema.
      Wer sich selbst davon überzeugen möchte schaut die Video zum Set 8110, 42043 oder 9398 an. Wenn die heutigen „Maßstäbe“ gelten würden, hätten alle Sets durchgefallen müssen. Daher wirkt die Kritik für mich unglaubwürdig.

      Spätestens seit dem Artikel auf Brickset „Why the negativity?“ sollte klar sein, dass irgendwas bei den AFOL aus dem Ruder gelaufen ist. Passend dazu hat Henry herbe Kritik einstecken müssen, weil er sich entschieden hat, die Cloud City als Rezensionsexemplar anzufordern. Er wollte einfach selbst herausfinden, ob das Set tatsächlich so schlecht ist, wie allgemein dargestellt wird. Im Rahmen des Aufbauvideo erwähnt er, dass er das Video zum 42070 verschieben musste, weil zu viele kritische Kommentare auf ihn einprasselten. Ich finde es sehr merkwürdig, wenn so Meinugnsvielfalt zerstört wird.
      Ich habe neben Henry weitere deutschsprachige YouTuber entdeckt, die regelmäßig und wunderbar unaufgeregt über aktuelle Lego-News und Sets berichten. Dort wird auch Kritik geäußert, aber ruhig und nachvollziehbar.

      Lego soll ein schönes Hobby sein und Spaß machen. Ich kann Ryk sehr gut verstehen, wenn er den Grundton nicht (mehr) mag. Meiner Meinung nach hat das nichts mit Bashing zu tun, sondern mit Freude am Hobby!

      • Gut das du so unaufgeregt und ruhig sein kannst.
        Ich bin an dem Punkt angekommen, wo ich nur noch platzen kann, bei jedem Wort des Helden, wo er wieder und wieder über die gleichen Dinge meckert und dabei in die Kamera grinst und wie die Kommentatoren und seinen Videos es bejubeln und dann zu Henry gehen und über ihn herziehen – dort kommt dann mein Gerechtigkeitsmonster hervor, das ich ungerechtfertigte und unfaire Kommentare , ob nun gegenüber Leuten wie Henry oder auch gegenüber Legeo nicht einfach so stehen lassen kann und ab den Moment wird das Hobby, das einem Freude bereiten soll zu einem Kampf gegen Windmühlen, etwas das einem auslaugt und kaputt macht – dabei tut es das schon mein echtes Leben an der Arbeit wogegen Lego eigentlich der Ausgleich sein sollte, aber dann nicht ist weil man 24/7 mit pulsierenden Halsschlagadern da sitzt.

        Es brauchte eine Weile um mich dazu zu entscheiden den Helden zu de-abonieren, spätestens jetzt wo ich wegen Stress und Überlastung krankgeschrieben bin und Ruhe finden soll.
        Der Held mag auch nette Videos haben und ich amüsierte und echauffierte mich einst gerne mit bei Sets wie dem kopflosen AT-ST aber mittlerweile dreht sich der Held in meinen Augen nur noch im Kreis und kommt nicht mehr aus seinem kleinen Laden raus um zu ergründen warum die Lego-welt ist wie sie ist, so wie Henry es tut, der nach Bilund fährt, mit Designern spricht etc.

        Thomas tut sowas nicht, spricht aber nicht selten die Lego-mitarbeiter in Bilund persönlich an wie bescheuert sie in dieser oder jener Abteilung sind.
        Wenn er wenigstens ordentlich recherchieren würde, direkt mit den Leuten sprechen würde, selbst aktiv werden würde um Kontakte zu knüpfen um all diesen Mysterien die er ankreidet auf den Grund zu gehen , statt in seinem Lädchen zu sitzen und negativ Propagand zu streuen :/

        • Hey Ohmbricks, ich hab dir heute Morgen mal eine Mail bezüglich deines anderen Kommentars geschrieben…

          Ich verstehe ja, wenn einzelne Blogger oder Youtuber euch nicht so sehr zusagen, aber bitte werdet in der Kritik nicht beleidigend. Uns ist wichtig, dass wir hier eben nicht über die anderen herziehen und auch ein gutes Verhältnis zu den anderen Leuten aus der LEGO Szene pflegen 🙂

          • Ich habe eben darauf geantwortet und heute morgen schon Ryk per Insta angeschrieben, da ich wegen dem Post (der ja nun nicht online geht) selbst Bauchschmerzen hatte.

            Dieser Frust mit all dieser Negativität gegenüber Lego und jenen die wohlwollend über Lego berichten umzugehen schlägt in der hmm~ …Verzweifelung Vernunft in die Sache bringen zu wollen doch hin und wieder in Zorn und Wut um, wo man dann selbst zu einem Monster wird, das man eigentlich zu bekämpfen dachte :/

      • Du bringst es für mich sehr gut auf den Punkt!
        „Die Art der Setvorstellung und die Sprache hat sich seit ca. 12-18 Monaten geändert“.

        Ich bin auch über den Held zurück zu Lego gekommen. Und dafür bin ich ihm einfach sehr dankbar. Dennoch gehts mir nun mehr und mehr wie Ryk, dass mir das ständige Gemeckere über die gleichen Dinge immer mehr nervt. Leider wollen die meisten Menschen genau das. Meckern über Lego ohne sich selbst ein Bild vom Set zu machen… Sieht man auch an den Kommentaren unter den Videos. Was nicht heißen soll, dass die Kritik nicht oft irgendwo auch berechtigt ist. Gerade seine positive Stimmung in den älteren Videos und dieser Spaß den er an den Sets hatte machten einem selber Lust auf die Sets. Aber ich finde mittlerweile überwiegt in seinen Videos eher die negative Stimmung als die Positive. Das ist sehr schade…

        Bei Stonewars mag ich es, dass die Grundstimmung insgesamt noch sehr gut und positiv ist. Das ist mittlerweile nicht mehr überall der Fall. Ich hoffe auch, dass es hier noch lange so bleiben wird!

  6. @Hagen Sonnabend
    Also bashing sieht für mich wirklich anders aus. Ich gucke den Helden sehr gerne und bin über ihn wieder an Lego gekommen. Aber wenn man das ganze mal neutral betrachtet muss man ehrlich sagen das er seine (nicht unberechtigten) Kritikpunkte hat und auch nicht müde wird diese zu betonen. Das gehört halt zu ihm und seinen Videos aber ich kann verstehen warum der ein oder andere sagt das es nicht sein Geschmack ist. Und wenn er in dem Videotitel schon klar macht das er sehr ausführlich über diese Kritikpunkte reden wird, dann ist es doch vernünftig sie sich garnicht erst anzugucken. Und ich teile da auch die Meinung von Lukas und Ryk, so lange man diese bunte Vielfalt hinterher nicht mehr sieht, muss man da auch nicht ewig drauf rumreiten.
    Für mich haben sie einfach nur gesagt das es nicht ihren Geschmack trifft, obwohl der Held durchaus berechtigte Kritikpunkte hat. Und das ist doch vollkommen in Ordnung.

    • Ich würde sagen, dass du das hier richtig interpretiert hast 🙂 Ich glaube Ryk und ich sind einfach oft nicht die richtige Zielgruppe für die Videos, obwohl ich hin und wieder echt noch gerne rein schaue. Aber oft muss man sich auch entscheiden: Konsumiere ich Videos anderer Leute, oder erstelle ich in der Zeit lieber selber was für den Blog oder den Podcast 😉

      • …“das er seine (nicht unberechtigten) Kritikpunkte hat und auch nicht müde wird diese zu betonen.“

        Vor allem das nicht müde werden finde ich auf Dauer zermürbend. Bei jedem Set sind die Steine innen Bunt und es wird immer ein riesen Thema daraus gemacht. Oder aus den Studshootern. Also bevor ich meine Energie darein verpulver greife ich mir lieber ein paar schwarze und weiße 2×4 bricks aus meiner sammlung oder kaufe mir halt 50 Blaster bei BrickLink. Oder man gönnt sich mal eine Ladung von den langen schwarzen Pins.

        Wirklich schlimm finde ich das einfach sehr viele Leute seinen Sprachgebrauch aufgreifen und reproduzieren. Das macht auf mich den Eindruck, dass da unreflektiert eine Meinung übernommen wird.

        Trotzallem schaue ich öfter mal bei Thomas YT-Kanal vorbei. Aber mehr zum Spaß. Wenn ich ein detailliertes Review sehen will ist Jangbricks meine erste Anlaufstelle.

        • Kann ich so unterschreiben, denn es ist ja nun auch nicht so, das Lego erst in den letzten 12-18 Monaten anfing Sticker zu gebrauchen, Shooter, blaue Pins oder bunte Steine zu verbauen dort wo man sie eh nicht sieht oder hohe Preise zu verlangen – gerade nun mit Disney als Lizenzgeber haben die deutlich ein Wort mit zu reden, wie einem bei einem Designer Video bei Henry, als er diesen auf den At-ST ansprach und dieser sagte, das sie selbst eigentlich ein günstigeres Set machen wollten aber Disney ein Set in dieser und jener Preissparte verlangte und ich glaub das gerne – auch wenn Lego dann von sich aus hätte sagen können „Für den Preis setzen wir dann doch ein Kopf oben drauf“ aber wahrscheinlich fehlten dann doch auch wieder mehr Details die die Lizenzgeber vor den Filmstarts rausgeben….alles hat am Ende einen Grund aber darüber wird nie gesprochen, sondern …ja …unreflektiert gemosert und dieses Gemoser übernommen.

          Und ich denke, das viele die Thomas anschauen und sich an seiner Ironie, Sarkasmus und Zynismus amüsieren sind garkeine Afols die selbst Lego kaufen und bauen, sondern ….Lego-Touristen, die die Videos allein wegen Thomas und seiner Art anschauen und er genauso gut über gleichförmige Limabohnen in südafrikanische Ritualrasseln erzählen könnte, was die Sache dann um so schwieriger macht mit solchen Leuten zu diskutieren, da sie nur seine Meinung kennen, es nicht besser wissen und auch garnicht besser wissen wollen – wozu auch, am Ende geht es ja nicht darum wirklich interessiert an ein Set zu sein und sich eine eigene Meinung zu bilden, sondern um das ….satirische konsumieren und amüsieren über die Idiotie anderer.

          Aber leider ist Thomas in der Hinsicht keine satirische Spitzensendung mehr wie die „Anstalt“ die auf den Punkt recherchieren und offenlegen, sondern ja …der Fips Asmusen, der seine handvoll Witze hat und für schneller Lacher sorgt – nichts gegen Fips Asmusen !

        • Ich hab ja durch den Helden Lego wieder für mich entdeckt und finde ihn auch unterhaltsam. Und für nen kurzen Überblick schau ich mir auch seine Videos gerne an. Und ich gebe ihm im Prinzip ja auch recht allerdings kann ich verstehen das es einem auf die Dauer auf die Nerven geht. Vor allem da er jedes Mal wieder von vorne anfängt. Und das Video zum Steamboat fand ich fast schon anstrengend weil er immer wieder auf die bunten Steine im Inneren eingegangen ist.
          Ich finde zwar auch das Lego es da etwas übertrieben hat aber muss ich das nicht tausendmal erwähnen.

      • Aloha 🙂

        Es liegt mir völlig fern, Thomas‘ Videos zu verteidigen, weder seine Resultate, weder seinen Stil – noch seine Titel. Das muss er selbst machen. Tatsächlich aber gibt es Viewer, die ihm unterstellen, er sei mittlerweile wieder viel zu nett bezüglich Lego. Diese Viewer drohen dann damit, ihn deshalb nicht mehr zu sehen bzw. zu abonnieren…

        Ihr seht, worauf ich hinaus will? Ihr kündigt bereits im Vorfeld an, sein Steamboat-Willie-Video (u.a. aufgrund des Titels?) nicht anzusehen. Und vielleicht nimmt sich der eine oder andere Podcast-Hörer das zum Beispiel. Was schade wäre, denn zurecht wird hier in den Kommentaren ja gerade ein unreflektiertes Übernehmen der Helden-Argumentationen kritisiert.

        Es gibt ‚interessante Buntheit‘ und es gibt ‚Model abwertende Buntheit‘. Auf nichts anderes wollte ich in meinem Comment hinaus. Hinter das Thema Bashing hatte ich bewusst ein Fragezeichen gesetzt. Daran aber bleibt das Gro der Reaktionen hängen. Meiner Meinung nach ist Thomas sehr unaufgeregt mit dem Ende seines Lego-Lädchens umgegangen. Dass es ein ganz ein großes Thema geworden ist – dazu haben andere beigetragen. Manche bestimmt nicht einmal absichtlich 😉

        Thomas betont oft, dass er aus Händler-Sicht argumentiert, als Einkäufer also. Ferner fasst er die an ihn herangetragene Kritik seiner Kunden zusammen, als Verkäufer. Beides finde ich solange berechtigt, bis es sich zum besseren gewendet hat. Gerne unterstütze ich ihn in seinem Durchhaltewillen.

        Ich kann mir gut vorstellen, alle Beteiligten brächte es Lichtjahre voran, wenn das Thema: „Welche Farben verbaut Lego IN seinen Modellen?“ auf breiter Ebene einmal durchdiskutiert werden würde – und vor allem: differenziert im Ergebnis.

        Nicht zuletzt, wie ihr wisst: Ich mag euren Ernie-&-Bert-Style 🙂 Ich mag aber auch Thomas‘ Karikatur des klassischen Märchenonkels. Und ja (@ Maxe): auch ich mag die Videos von JANG. Viele andere mögen JANG nicht, wie das Like/Dislike-Schema stets zeigt. Steckt man nicht ‚drinne‘. In diesem Sinne beste Grüße an das gesamte Team aus Big B – Euer Hagen

        • Wollte auch nur sagen das ich das nicht als Bashing empfunden habe sondern eher so verstanden habe das die beiden für sich entschieden haben das Video anhand des Titels für sich entschieden haben das auszulassen. Ich gucke den Helden auch immer noch sehr gerne. Aber ich kann halt auch verstehen das einem manches auf die Nerven geht bei Thomas.
          Und das sich der Geschmack und die Meinung vom Helden mit der Zeit vielleicht geändert hat oder er jetzt vielleicht einfach freier ist weil er kein Lego Händler mehr ist, finde ich relativ normal.

          • Ich finde den Podcast sehr gut und höre ihn gerne. Durch die Videos von Henry und Thomas bin ich aber wieder zu Lego gekommen. Ich finde es muss auch unterschiedliche Meinungen und Ansichten geben. Wie sonst soll man sich eine eigene Meinung bilden.

        • Ich stimme Hagen zu.
          Was man aus meiner Sicht auch nicht vergessen sollte sind die Ebenen einer „Nachricht“. Zum einen die Intention des Autors (HDS, Klemmbausteinlyrik oder andere) und des Konsumenten. Ich denke speziell der Held der Steine hatte ursprünglich die Absicht mit seinen Videos Aufmerksamkeit für seinen Laden zu erhalten, was ihm gelungen ist und mittlerweile ist er aus meiner Sicht zu einem Kritiker geworden. Er ist kein Hater, sondern eher wie ein Literaturkritiker (siehe Denis Scheck oder Hellmuth Karasek) und diese äußern halt Ihre Meinung, welche selten durchweg positiv ist. Man darf nicht vergessen, dass es schließlich nicht das perfekte Produkt für jeden Konsumenten gibt und daher gibt es dementsprechend immer die Möglichkeit für kritische Äußerungen. Und wie eben auch in der Literatur kennt man dann den Geschmack des Kritikers und weiß auch, ob man selbst ähnliche Ansichten hat, oder nicht und kann sich als mündiger Kunde dementsprechend entscheiden.
          Dann darf andernfalls man nicht vergessen, dass wahrscheinlich viele vom HDS nur deshalb das Video zum Steamboat gewünscht haben, weil sie wussten, dass es nicht nach seinem Geschmack ist und wie er sich äußern wird. Bitte verzeiht wieder den Vergleich zur Literatur, auch hier hat nicht jeder Verriss das Ende eines Buches bedeutet, sondern manchmal sogar verkaufsfördernd gewirkt. Ich habe zwar keine Ahnung, wie die Absatzzahlen der Legosets im Vergleich zu den Bewertungen etwaiger Kritiker liegen, aber auch hier vermute ich mal, dass es wohl keine bis wenige Korrelationen gibt.

          Zum Ende noch vielen Dank für euren unterhaltsamen Podcast!

          • „Dann darf andernfalls man nicht vergessen, dass wahrscheinlich viele vom HDS nur deshalb das Video zum Steamboat gewünscht haben, weil sie wussten, dass es nicht nach seinem Geschmack ist und wie er sich äußern wird.“

            Da haben wir doch ein wichtiger Punkt und mit Hagens Aussage, das man ihm wohl schon drohte zu de-abonnieren, wenn er nicht kritisch genug agiert wird doch ein runde Bild daraus.

            Die Grundeinstellung mit der man den Helden einschaltet, die im Grunde damit zu vergleichen ist, wenn Leute Comedians privat auf der Strasse sehen und erwarten, das sie spontan lustig sind und ihre Sprüche sagen, „Palim Palim ….hö hö hö“ um mal Didi Halervorden zu nehmen.

            Mir gefällt da auch ganz gut der Vergleich zum Zauberlehrling, etwas beschworen zu haben, dem man nun nicht mehr Herr ist.
            Jedoch kann ich mir gut vorstellen, das er auf die Klicks und die Abozahlen auch angewiesen sein könnte, seit der Bricklink Shop wegen den rechtlichen Problemen dicht ist.

            Die Frage ist da nur, wie lange hält man sich selbst da noch die Freude an der Sache, wenn man verdammt ist der „Böse“ zu sein und den entsprechenden Erwartungen stand halten muss und man sicher irgendwann selbst den Druck spürt das von einem nur negative erwartet wird und die Freuden die man an Sets hat …..niemanden interessiert – wie lange hält man das selbst aus, denn ob dieses Cobi- bzw. Xingbao Hoch anhält weiß nun auch niemand und wann diese Firmen ebenso die Erwartungen nicht mehr erfüllen können und sich deutlicher angreifbar machen….müssen, weil Perfektion einfach nicht existiert, das muss sich zeigen.
            Die Internetwelt ist ja da recht …gnadenlos, wenn die richtige Person an der richtigen Stelle die Leute hookt und triggert und einen neuen Hype auslöst.

        • „Es liegt mir völlig fern, Thomas‘ Videos zu verteidigen, weder seine Resultate, weder seinen Stil – noch seine Titel“
          Ich hoffe, Du hast die Diskussion hier nicht persönlich genommen. Es ist genau so wie Du geschrieben hast: Die Verantwortung für die Videos trägt allein der Verursacher. Darüber sollten sich alle einig sein!

          Es gibt mit Sicherheit viele berechtigte Punkte, die Lego verbessern könnte und die gesamte Fangemeinde inkl. Storemitarbeiter sich fragt, warum das nicht umgesetzt wird (Beispiel: Beleuchtung). Wie sooft stellt sich die Frage, wie die Kritik angebracht wird und welche Kriterien bei Reviews angewendet werden.

          Ich komme zu den Schluss – wie geschreiben – dass sich die Art der Darstellung gewandelt hat. Wenn auf einmal Kritikpunkte auftauchen, die vor einem Jahr kein Problem gewesen sind, wirkt das für mich unglaubwürdig und schadet meiner Meinung nach auch dem Ziel die Kritik erfolgreich anzubringen.

          Dass mittlerweile eine gewisse Erwatungshaltung entstanden ist, ist eine Folge der „neuen Kritik“. Besorgnis erregend finde ich, dass andere Meinungen mit sehr harten Worten bedacht werden. Ich denke Meinungsfreiheit bzw. vielffalt ist ein hohes Gut, dass es zu bewahren gilt. Insofern sollten sich die Kommentatoren fragen, warum sie ein Problem damit haben, dass andere Ansichten existieren. Endgültig hört der Spaß für mich auf, wenn aufgrund der drohenden Kommentare Aktionen verschoben werden. Das hat nichts mehr mit einem schönen Hobby zu tun!

          Ob mit dem Ende des Lego-Lädchens unaufgeregt und korrekt umgegangen worden ist, soll jeder für sich entscheiden. Es gibt genug Möglichkeiten sich eine Meinung zu bilden. Als Basis verweise ich auf die Berichterstattung hier im Blog.

          Ich stimme Dir voll zu, dass eine konstruktiver Dialog eine gute Chance auf ein sinnvolles Ergebnis hat. Dazu ist Sachlichkeit notwendig. Wie emotional die „Community“ ist, war zuletzt bei der Vorstellung des JP-Sets zu sehen. Ich ließ mich auch etwas mitreissen. Ein Blick in die IDEAS-Bedingungen und das Interview mit den Fandesigner hier im Blog zeigten ein ganz anderes Bild.

          Dass Lego in der Lage ist, zuzuhören und entsprechend zu reagieren, wurde mit der Strategieänderung der „exklusiven“ Set bewiesen. Die Kritik hat zu einer – wie ich finde – sinnvollern Lösung geführt.

          Leider ist es nicht modern etwas Gelassenheit zu zeigen. In Zeiten von permanente Erreichbarkeit und viralen Exzessen ist es schwierig die Wahrheit zu erkennen und entsprechend zu kommentieren.
          Bestes Beispiel: Das Kaufangebot von der Vermögensverwaltung der Lego-Gründerfamilie für Merlin. Ich staue wieviel faktisch falsche Überschriften existieren. Die Richtigstellung folgt meist (nicht immer) im Artikel. Bis dahin wird aber oft nicht gelesen bzw. der Unterschied verstanden.

          Daher freue ich mich immer auf den Podcast. Lukas und „Schrob-Rük“ (hehe) beweisen immer wieder aufs Neue einen sehr differenzierten Blick. Das schätze ich sehr.

          Tip an Ohmbricks:
          Bevor Du den Kommentar abschickst: etwas Zeit vergehen lassen, evtl. nochaml drüberlesen oder im Zweifel darauf verzichten (sonst musst Du auf Einwände antworten). 🙂

  7. Ich wünsche einen wunderschönen guten Morgen, auch wenn er wieder Sauna Temperaturen verspricht.

    Ich versaue die Statistik jetzt auch mal. 😉
    Ich habe auch eine kleine City im Aufbau.

    Zum Thema Jurassic Park:
    Ich war zwei Tage vor Release im lego store München (Riem) und auf Nachfrage haben die Mitarbeiter für mich die geklebte Version des Rex aus ihrem Lager geholt. Von dem Moment an war mir klar, das ich das set haben muss.
    Zusätzlich hatte eine Mitarbeiterin das Set zu Hause um es für den Store auf zu bauen. Sprich, sie haben gleich zwei Ausstellungs Sets.
    Zum Set selbst: Es ist riesen groß und einfach nur fantastisch. Das fehlende Auto stört mich jetzt eher weniger, vorallem weil bei mir der Rex durch das Tor marschiert und der Platz dann etwas zu eng wird 😋
    Die Räume auf der Rückseite sind nicht wirklich nötig gewesen, auch wenn sie ganz nett sind.
    Etwas irritiert war ich ja von dem „technikraum“ bei dem doch tatsächlich (Achtung spoiler) ein a getrennter Arm durch ein gitter kommt.

  8. Moinsen,

    natürlich habe ich die Kommentare wieder zu spät gelesen, will aber meinen Senf trotzdem noch dazu geben.

    1. Ich gebe u.a. Ryk, Heinzelmännchen und Ohmbricks recht: Der Helöd reitet immer wieder auf den gleichen hier auch genannten Dingen rum und übertreibt teilweise auch ein wenig. Ich bin auch einer Zuschauer, die das relativ gut abkönnen. Aber selbst ich fand es bei Steamboat übetrieben bzgl der Farben. Vor Allem der Titel lässt ja vermuten, dass das Ding komplett bunt ist, was ja meiner Meinung nach überhaupt nicht stimmt. Ich finde es ok, wenn man reißerische Titel wählt, um klicks zu erzeugen und Kritik zu äußern, wenn das dann auch im Video fundiert wiedergegeben wird. Beim blauem Abschlepper ist ihm das meiner Meinung nach gut gelungen.

    2. Ich finde nicht, dass er nur noch kritisiert. Im Mai hat er das Video zum Mustang veröffentlicht und ist begeistert: https://www.youtube.com/watch?v=pVMXINTkeRA.
    Auch andere Sets (ältere Star Wars Modelle), die er erst vor kurzem voirgestellt hat lobt er. Ich denke es geht ihm wie vielen von uns: Er findet das Produkt Lego immer noch Weltklasse. Aber bestimmte Punkte regen ihn einfach auf.

    3. Ich denke das LEGO vor Allem dieses Jahr einen guten Job macht und auch mehr auf die Fanbase hört:

    a) Es gibt wieder mehr Häuser in den Legokatalog
    b) Licht und Sound ist wiedergekommen
    c) Es gibt große Sets extra für Erwachsene (z.B: Stranger Things)
    d) Es gibt wieder richtige Technic Sets

    Das sind doch schon wesentliche Verbesserungen, finde ich. Natürlich kann man nicht alles auf einmal verändern. Und die Liste lässt sich sicher noch ergänzen und mit Beispielen belegen, allerdings muss ich jetzt erstmal los.

    Gruß

    Svenni

  9. Ach ja Stonewars Podcast hören und Lego bauen ist das nicht herlich?. Hab mir die Rexcelsior gekauft für 100€, aus meiner Sicht ein gutes Angebot. Das Jurrasic World Set möchte ich eigentlich haben, ich würde warten bis es günstiger wird. Ebenfalls kaufe ich mir die Overwatch Sets, Als großer Overwatch Fan. Freue mich schon auf die nächsten Folgen. Vielen Dank für den tollen Content.

Schreibe einen Kommentar zu Hagen Sonnabend Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*