StoneWars.de LEGO Podcast Folge 34: Am Ende des Lebens

StoneWars Podcast Folge 34

Es ist wieder so weit: In Folge 34 vom StoneWars Podcast finden Ryk und Lukas die Zeit, ein bisschen über das Thema „End of Life“ zu quatschen und zu erklären, was unsere Lebenspartner eigentlich von unserem Hobby halten.

Wie immer gilt auch für die heutige Folge: Wir freuen uns über eure Abonnements und Bewertungen bei iTunes!

Ihr findet den StoneWars LEGO Podcast auf iTunes, hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören (wenn es denn mal funktioniert…) oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren.

Das sind die Themen der 34. Folge:

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Über Lukas Kurth 639 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

57 Kommentare

  1. Kann man den Podcast auch irgendwo irgendwie datensparend hören? Bei iTunes ist eine Folge in etwa 200 MB groß. Gibt es einen Podcast-Player oder einen Link, wo man mit weniger Datenvolumen (bei vermutlich nicht hörbarem Qualitätsverlust) streamen kann? Für unterwegs sicher relevant. Danke!

    • Puuh, ihr stellt Fragen… Wir versuchen halt eigentlich die Folge immer in bestmöglicher Qualität anzubieten und ich kann die jetzt auch nachträglich (heute) nicht mehr klein rechnen. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob es Anbieter gibt, die das ganze automatisiert komprimieren.

  2. Nun denn:

    Was die Emailflut betrifft: Glaube, da wirst du dir was einfallen lassen müssen. Ich habe schon mehrere – meistens Youtuber – erlebt, die ab einer gewissen Reichweite einfach aus zeitlichen Gründen den individuellen Schriftwechsel nicht mehr packen. Je rasanter ihr wachst, desto komplizierter wird das.
    A propos Größe: mit der Größe kommen dann auch die Schattenseiten daher – versuche solche Kommentare wie den aus FB zu ignorieren bzw geräuschlos zu löschen. Bloß solchen Spinnern keine Zeit einräumen.

    Die Nazi-Lego Story habe ich auch gelesen. Aufs Thema will ich garnicht eingehen, aber hier sieht der neudeutsche Legohasser, warum es für LEgo so unglaublich wichtig ist, gegen Plagiate vorzugehen. Denn Plastikbausteine sind Lego wie das Taschentuch ein Tempo ist für die Masse.

    Die App habe ich mir bei Henry angeschaut – ob sie das Junge Gemüse beeindrucken wird, sei mal dahingestellt. Aber auf die Sets freue ich mich schon sehr.

    „Der erste Schuss ist gratis“ in welchem Gewerbe ist Lukas denn sonst noch unterwegs? 😀 Ich sehe das mit dem Hidden Side Goodie vollkommen genauso. Wenn ich meine neue Linie hart hypen will, dann gibts die bei jedem Einkauf über 50 EUR, egal was es ist.

    Das Pariser Restaurant lohnt sich wirklich – es steht bei mir und ich erfreu mich immer wieder daran wenn ich es sehe.

    Hey Ryk, das Ship in the bottle ist in meinen Augen grottenhäßlich. Hatte irgendwie mehr davon erwartet. Wie bei Lukas killen die durchsichtigen Teile die Flaschenillusion und das kleine Schiff da drin ist keine Schönheit.
    Zum Pop Up Buch muss ich noch sagen: Ryk, es gibt auch anders bekloppte Menschen 😀 Ich habe hier eine kleine und feine Sammlung von „echten“ Pop Up Büchern, da passt das von Lego einfach als Kuriosum dazu.

  3. Heute war sehr viel Freude und Gelassenheit in euren Stimmen zu hören! Da freut man sich ja richtig mit. Und in der Tat, letzte Woche war es wirklich unerträglich heiß….

  4. Zur Hidden Side App: Ich habe diese mit meinem iPhone 8 getestet und kann sagen das auch das nach kurzer Zeit sehr warm wird. @Lukas: deine Einschätzung, dass ein größeres Display von Vorteil wäre, kann ich mich anschließen. P.s. wieder eine super Folge, macht weiter so.

  5. Hi! Also ich bin tatsächlich unter 18 und noch wenige Tage von der 17 entfernt 😅 Da bei mir aber eh viel etwas anders läuft, weil ich auch parallel zur Schule schon studiere, bin ich wahrscheinlich nicht das Paradebeispiel für Menschen in meinem Alter und handle auch im Allgemeinen eher wie ein AFOL, würde ich sagen😅

  6. Erstmal danke für den unterhaltsamen und informativen Podcast. Immer eine schöne Sache, gerade aktuell beim Bau des Baumhauses und der Hidden Side Sets nebenher. Zur Frage der LEGO-Akzeptanz zu Hause. Meine Freundin mag LEGO, baut zwar nicht selbst, aber so lange ich nicht alles im Wohnraum ausstelle, geht das. Habe die meisten Sets im Büro und in einem separaten Raum. Zudem zahle ich die Sets von meinem Geld und bekomme einige auch aus beruflichen Gründen.

  7. Naja, zum Thema Pop Up Book. Da habt ihr Recht. Man kann da nicht viel mit Anfangen. Das ist aber bei fast allen Sets. Hingestellt und fertig. Das Argument hinkt für meine Begriffe.

    • Ich habe das vielleicht nicht gut genug erklärt. Ich finde, dass das Buch in meiner Wahrnehmung den meisten Charme verbreitet, wenn man es wie ein geschlossenes Buch aus dem Regal nimmt und dann öffnet. Geöffnet ist es einfach wie jedes andere Präsentationsset und man erkennt gar nicht den faszinierenden Kniff sowie die die versteckte Überraschung.

      Ganz im Gegensatz beispielsweise zum DB5, der einfach so im Regal stehen kann und so schon für Aufmerksamkeit sorgen kann. Hat er diese erlangt, dann kann man zusätzlich mit den besonderen Features überraschen.

      Aber als geschlossenes Buch erregt es meiner Meinung nach leider einfach nicht die notwendige Neugier, damit man dazu kommt jemandem das Besondere daranvorzuführen. Und ich persönlich finde das einfach Schade, weil ich diese Idee und Umsetzung im Grunde einfach sehr spannend finde.

  8. Wieder mal ein herrlicher Podcast, der mich beim Bauen des Baumhauses begleitet hat. Vielen Dank dafür! Sehr gut finde ich, dass ihr auch noch mal Max und Malte erwähnt habt. Die beiden sind durch ihre Abwesenheit im Podcast vielleicht vielen Hörern nicht so präsent. Ich finde aber, dass die Artikel der beiden eine echte Bereicherung für eure Homepage darstellen und freue mich, dass euch da noch jemand zuarbeitet.

    Im Folgenden mein wöchentlicher Senf.

    Zum Verständnis eurer Lebensgefährten: Eure Ausführungen haben mir wieder mal bewusst gemacht, dass es auch seine Schattenseiten hat, wenn man sein Hobby zum Beruf macht. Diesen Zwiespalt, LEGO kaufen und bauen zu müssen um Content für die Homepage zu generieren, finde ich schwierig. Ich hoffe sehr, dass der Spaß noch lange bei euch überwiegt und ihr uns weiterhin mit spannenden Informationen versorgt. Bei mir ist es im Übrigen so, dass meine Frau stets die Augen verdreht, wenn mal wieder ein großer LEGO-Karton angeliefert wird. Die Kommentare spart sie sich aber, zumal die Sets am Ende im Arbeitszimmer landen.

    Zum signierten Baumhaus: Das Baumhaus ist ein traumhaftes Set. Lieber Lukas, baue es in jedem Fall. Und wenn du ein zweites Set bestellen möchtest, hättest du schon fast genug für eine wunderbare Handtasche zusammen…

    Zum Nazi-LEGO: Unfassbar! Andererseits erinnere ich mich da an bestimmte Indiana Jones Sets mit gewissen Soldaten…

    Zu den Reviews von JB-Spielwaren: Ich finde es super, dass ihr immer häufiger Videos von Hendrik auf eurer Homepage einbindet. Ich mag es auch immer sehr, wenn man ein Gesicht zu einem Versandhandel hat. Daher würde ich mich freuen, wenn ihr die „Kooperation“ aufrecht erhalten würdet.

    Zu den vielen genannten Sets: Ich möchte mich nicht zu jedem Set auslassen. Das Pariser Restaurant ist meines Erachtens eines der schönsten Modulars. Kaufen würde ich es aber nur, wenn ich vorhätte, noch weitere Modulars daneben zu stellen. Ninjago City bietet viel Bauspaß für vergleichsweise wenig Geld, ist am Ende aber sehr bunt und ausladend. Das Schiff in der Flasche finde ich auch langweilig, sowohl was den Bau als auch das Endergebnis betrifft. Der Hulkbuster sieht super aus, hat aber keinen besonders stabilen Stand. Das TRON-Set finde ich allein aufgrund der Farbzusammenstellung persönlich super. Der Y-Wing ist sehr detailliert. Gestört hat mich aber, dass die Triebwerke nur an dünnen Technikstangen angebracht sind. Bei mir hingen sie immer ein wenig durch.

    Ich glaube, zu den meisten anderen Themen habe ich bereits in den dazugehörigen Artikeln etwas geschrieben.

    Eine kleine Anregung für den nächsten Podcast: Wie wichtig sind euch eigentlich unversehrte Kartons? Habt ihr schon mal Sets zurückgeschickt, weil die Kartons beschädigt waren? Oder sind euch Kartons total egal? Vielleicht habt ihr ja auch schon mal ein Set ohne Karton gebraucht ersteigert?

  9. Ach noch was… Der Hinweis wo der Podcast zu hören ist macht wirklich keinen Sinn. Sagte Lukas glaube ich letzte Woche. Falls ich hier negativ rüber komme…. Nein, bin großer Fan👌🏻

    • Gute Frage. Letzten Endes vielleicht wieder wie so oft eine Frage des Preise? Ich merke schon, ich muss mich dringend mehr mit LEGO Technic beschäftigen, um qualifizierte Antworten geben zu können 😉

    • ein 2er modus hätte sich sowas von angeboten bei diesem modell. app steuerung, 1 freier steckplatz am hub und platz für einen zusätzlichen kleinen motor sicher auch kein thema.
      schade…chance vertan, zumindest ryk wäre begeistert von einem speed-modus. 😉
      ein frage des preises?…eigentlich nicht. im direkten vergleich zum liebherr stinkt der crawler preislich eh ab….oder ist der liebherr einfach ein schnäppchen?…immer eine frage der perspektive. 😉

  10. Zum Thema Partner und Verständnis: Meine Frau ist immer ein bisschen skeptisch, wenn ich wieder meine Lego-Pläne schmiede. Allerdings macht ihr das aufbauen Spaß und am Ende gefallen ihr die meisten Sets. Bis jetzt halten sich die Kosten im Rahmen, teuerstes Set ist die UCS Slave 1.
    Ihre größte Sorge ist wohl, dass ich die Wohnung mit Lego voll stopfe. Die Sets sollten also nicht zu groß sein.
    Das bedeutet das im Herbst dann der große Lego-Beziehungstest folgt, wenn der UCS Sternenzerstörer kommt ;-).

  11. „den Karton mit der Signatur zerschneiden“ .. Ryk, du bist mein Held des Tages 😀
    Ich finde es super, wenn der persönliche Wert eines solches Stückes hoch genug ist, um solche Sachen nach eigenem Geschmack einfach zu machen, anstatt sich dem theoretischen Wert zu beugen und sich deshalb nicht zu trauen den Karton anzufassen.

  12. So muss auch mal kommentieren:
    1) Meine Freundin hat auch ein schweres Los bei mir. Immer wenn ich irgendwas mache, bin ich recht „extrem“ Unterwegs. Aber ich denke sie sieht das so wie Ryks Freundin auch: „Gibt schlimmeres“. Manche Preise behalte ich aber lieber für mich. Bei uns steht das LEGO (bis auf HP BrickHeadz) in meinem LEGO-Zimmer. Darf sonst nichts aufstellen 😉

    2) Vielen Dank über die netten Worte über meine Person. Bin leider tatsächlich seit meinem Jobwechsel sehr stark eingespannt. Werde aber weiter Cotent hier posten 🙂

    3) Die Halbe Cloud City (ohne Figuren) gibt es hier: https://www.instagram.com/p/ByOINe2o5V-/ Mittlerweile habe ich den „MOC“ auch fertiggestellt. Muss nur mal ordentliche Fotos machen, was aber etwas aufwendiger ist. Das Modell passt nämlich nicht in die Fotobox. Wer Figuren sammelt, sollte da noch schnell for EOL zuschlagen, sonst wird das später sehr schmerzhaft die FIguren bei BrickLink zu ordern.

    4) Dieses Offroad Fahrzeug bräuchte halt ein Getriebe. Das wäre ja schon echt cool, wenn wir zwischen einem Gelände- und einem Fahrgang wechseln könnten. Diese Schiebemuffen, die es zum schalten sonst gibt, müssten dann halt elektrisch sein. Das wäre echt cool.

    5) Rebrick der Büste: Mich würden die fehlende Steine stören. Habe mir das Set jetzt in Amerika gekauft und das war echt absurd teuer. Habe aber einfach mein Hirn ausgeschaltet. Ich denke die wahrscheinlichkeit, dass die fehlenden Steine irgendwann noch kommen ist recht hoch. Überlege aber nach Ryks Idee mit dem Stormtrooper, ob man die Büste nicht auch mal in weiß nachbauen kann. Das hätte sicher auch was.

    Sonst wie immer top unterhalten. Mittlerweile höre ich auch auf einfacher Geschwindigkeit 😉

  13. Hallo,
    wieder ein toller, informativer Podcast. Vielen Dank dafür.

    Zum Thema Autogramm auf Box: bis zu der Größe einer Brickheadz-Schachtel oder eines 10,-Sets hätte ich kein Problem damit, mir das unangetastet ins Regal zu stellen. Nicht wegen der nur geringen Menge des Lego drinnen, sondern einfach der Größe der Packung. Ein Baumhauskarton nicht öffnen und ihn irgendwo hinstellen, käme mir nicht in den Sinn. Ausschneiden und rahmen fände ich auch ok. Ich bin da voll bei Ryk. Man muss nicht an jedem Mist hängen und künstlich erhöhen.

    Verständnis der Partnerin: wir haben es so geregelt, dass ich zwei Regale (je ca. 1m x 30cm) als ‚Daueraustellung‘ nutzen darf und ansonsten noch auf einer Kommode (oh Gott, klingt das altbacken!) meine Neueinkäufe hinstelle. Da ich das nur von meinem Geld kaufe, gibt’s hier kein Problem. Bauen würde meine bessere Hälfte zwar selber nichts, allerdings kann sie sich mitunter für die Figuren begeistern. Hidden Side kam vorgestern sehr gut an! Mal schauen, ob wir vielleicht mal Platz für eine Figurensammlung schaffen…

    Thema Figurensammlung: hier bitte gerne weiter vertiefen!
    …und schön, dass ihr auch mal den Rest eures Teams gewürdigt habt.

    Thema EOL: mmmhhh, vielleicht werde ich mir doch noch das TRON-Set und den Y-Wing holen… Die Vestax-Anlage soll/darf/muss bleiben?! Verrückt!

    Achja, es wäre schön, wenn ihr den Podcast, so denn möglich, noch bei Deezer platziert. Zumindest mir würdet ihr damit eine Freude bereiten.

  14. Hallo Stonewars Team,
    Wie schon erwähnt ist der Blog super, mich würde aber wahnsinnig interessieren ob ihr die Liste: Lego Star wars Raumschiffe noch erweitert. Es wäre super interessant zu sehen, was für Raumschiffe Lego über die Zeit hergestellt hat.

  15. einmal mehr toller podcast…danke dafür & weiter so!
    das partnerthema fand/finde ich auch sehr interessant, kann ich persönlich aber nix dazu beisteuern…kann meine lego-krankheit in meiner bude voll ausleben ohne rücksicht auf verluste ;-)…solange ich meinem einzigen mitbewohner (kater bubu grüsst cookie & muffin) nicht ein geliebtes plätzchen mit lego zupflastere ist da kein beziehungsdrama vorprogrammiert. 😉

    in diesem zusammenhang: braucht die lego-afol-szene dringend eine frauenquote? ;-)…egal ob hier, anderen blogs/seiten, youtube…mir kommt es jedenfalls so vor, dass die anzahl an afol-frauen vernichtend klein ist…wieso eigentlich?…bei gelegenheit dürft ihr da gerne mal im podcast darüber philosophieren. 🙂

  16. Auch wenn ihr es diesmal kurz machen wolltet, sind es doch wieder kurzweilige zwei Stunden geworden. Ich denke, dieser Umfang – eine Audio-CD würde dafür nicht reichen – führt immer zu einer gewissen Download-Größe.

    Bei der Diskussion über die Lego geplagten Partner (LGP) sollte man bedenken,
    fast jedes Hobby erfordert
    – viel Zeit
    – viel Geld und
    – nimmt viel Platz ein.
    Ich sehe keinen Unterschied darin, ob es um LEGO, Modelleisenbahnen, Oldtimer, Kaffeekannen, Antiquitäten oder sonst etwas geht.

    Reviews über Sets die man nicht mag finde ich wichtig. Zum einen, weil sie zeigen, dass man eben nicht „gekauft“ ist sondern eine eigene Meinung hat und dazu steht. Zum Anderen weil es eine wichtige Information ist, wenn ein Set nur einen in keinem angemessenen Verhältnis zum Preis stehenden Gegenwert hat.

    Besprechungen über eigenwillige Sets können durchaus unterhaltsam sein. Ich denke da an die Besprechung einer Baseplate durch den Youtuber Jaystepher.
    https://www.youtube.com/watch?v=G5MT6hK4RbE
    Für mich schaut es so aus, als ob ihm ein Besprechungsexemplar zugesandt wurde und er sich verpflichtet gefühlt hat, darüber zu berichtet. Keine leichte Aufgabe, aber meines Erachtens passabel gemeistert

    • „Reviews über Sets die man nicht mag finde ich wichtig“ – Grundsätzlich gebe ich dir da Recht. Aber da wir alle unsere Sets ja selber von unserem eigenen Geld kaufen und unser aller Budget einfach begrenzt ist, kaufen wir nun mal hauptsächlich Sets, die uns gefallen und die wir haben möchten. Natürlich bringt das zwangsläufig mit, dass man weniger negative Punkte findet, als bei Sets, die einem nicht zusagen. Was aber ja der Grund war, dass man sie nicht gekauft hat.

      Ich selbst habe mir vor einiger Zeit zum ersten Mal ein LEGO Technic Set gekauft, obwohl mir LEGO Technic eigentlich nicht so zusagt. Ich fand aber dieses eine Set spannend und hatte Lust damit nach dem Zusammenbau ein wenig Schabernack zu machen. Und ich hatte auch gedacht, wenn es mir gar nicht taugt, kann ich wenigstens eine Review dazu schreiben.

      Ich hatte aber weder mit dem Bau noch mit dem Ergebnis so richtig viel Freude, dass ich mich entschieden hatte auch keine Rezension dazu zu schreiben, um noch mehr meiner Zeit an dieses Set zu verschwenden. Und ehrlicherweise wäre das auch keine faire Review gewesen. Denn ich gehöre einfach nicht zur Zielgruppe dieses Sets, wie ich leider trotz meiner Neugier feststellen musste. Für mich war das Ganze leider Geld- und Zeitverschwendung, trotzdem ist das Set für viele sicher ein Quell nie versiegender Freude, wenn man es als Schnäppchen gekauft hat. 😉

      Daher ist auch dieses Argument der Verfasser einer Review sei „gekauft“ für mich nicht nachvollziehbar. Dazu kann ich auch nur nochmal zu unseren Grundsätzen hier im Blog verweisen: https://www.stonewars.de/ueber-uns/#unsere-grundsaetze

      • Schade das technic bei euch beiden nicht so richtig ankommt. In eurer Zielgruppe dürften sich einige technic Fans befinden…
        Vielleicht nehmt ihr zu gegebener Zeit, so viele Sets kommen in dem Thema ja auch nicht vor, mal einen dritten in die Runde dem das ganze mehr zusagt? So zweimal im Jahr reicht da sicher.
        Ist es technisch überhaupt möglich während eurer Aufzeichnung mal jemand drittes „reinzuschalten“?
        Bei Gerüchten und leaks ist es ja völlig in Ordnung wenn ihr so weiter macht wie bisher! Beim Land Rover 42110 habt ihr das ja gut gemacht!
        Der Podcast hat mir wie immer gefallen, auch wenn ich am Schluss ein wenig genervt war. Da ging es in den 2 Stunden doch ständig hin und her, was aber eigentlich nicht schlimm ist wenn sich Fans unterhalten. Da ist das eben so und es lag wohl eher an meiner tagesform das ich am Schluss mich nicht mehr ganz so gut beim zuhören gefühlt habe.
        Das Partner Thema fand ich interessant, meine mag Lego, baut es aber nicht da daran kein Interesse. Minifiguren sind aber super…
        Insgesamt möchte ich euch mal Danke sagen, und zwar dem ganzen Team! Freue mich schon auf nächste Woche und wollte fragen ob ihr euch auch mal eine Sommerpause gönnt?

  17. Podcast hören und die Nacht damit verdatteln LEGO ELVES zu bauen – warum Lego Elves ….ich find die Sachen schon niedlich, gibt schöne tolle Teile, auch viele nette Prints, Bau-Ideen und Sonderteile und stark rabattiert ist es ein großer Spass ….vorallem mit Stonewars nebenher 🙂

    Als Single hat man das Problem m it der Frage ob der Partner die Leidenschaft mitträgt oder nicht zwar nicht aber wenn man weiß, das eine potentielle Partnerin mal ins Haus kommt und dann in Zukunft das Afolzimmer betritt …wer weiß ob sie nicht gleich wieder rückwärts rausstolpert und wegrennt – andererseits ist es ja kein SM-Zimmer oder eine Sammlung von Schrumpfköpfen oder dergleichen – es gibt eindeutig schockierendere Hobbies, Dritte-Reich Utensilien sammeln zum Beispiel (Ist ja jetzt wieder große im Kommen, bzw. war nie wirklich weg) – oder man macht es so „Du darfst JEDES Zimmer in meinem Haus betreten, nur DIESE Tür dort ist verboten“ – und wenn sie dann doch das Afolzimmer aufschließt ….naja, wir wissen wie die Geschichte endet ^^

    Nachdem Ryk kritisierte das die Glückwünsch für das Zwei Jährige nur an Ryk und/oder Lukas gerichtet seien, fühlte ich mich doch wie ein besserer Mensch – da ich zumindest an MAX mitgedacht hatte

    Der größte Gag dieser Folge bracht LUKAS mit der Aussage „Ich habe heute keine Zeit , das wird nur eine kurze Folge“ und dann doch eine 2 Stunden lange Folge, da musste ich wirklich schmunzeln – aber das ist halt bei Männer die über Hobbies reden, die finden kein Ende ^^

    Ansonten gibt es die gewohnten 6 von 5 2×2 Legosteine in pearlgold als Bewertung – weiter so , am besten gleich morgen ! Ja warum eigentlich nur wöchentlich, das ist doch Käse – lieber jeden Tag, dafür nur eine halbe Stunde! (Was dann ohnehin wieder 2 werden würde 😉 )

  18. Wieder ein klasse Podcast! „MannHEIM“ Frauenhaus nur für Männer :oDDDD Lachen ist gesund, und so trägt auch jede eurer Folgen zur Gesundheit bei. Vielen Dank auch für die lieben Genesungswünsche! Zum Glück wirkt das Antibiotikum recht gut und es geht aufwärts. Wünsche Ryk und allen angeschlagenen Lesern weiterhin Gute Besserung!
    Das Hobby zum Beruf machen ist doch ein Traum! Aber nur solang es nicht in ungesunden Stress ausartet. Es sollten nur Reviews über Sets gemacht werden, die euch auch wirklich interessieren ansonsten wird es (bei der Menge an Neuerscheinungen) schnell zur Qual. Gut ist, dass euer Team wirklich ganz schön gewachsen ist und jeder doch ein etwas anderes Interessengebiet hat. So kann doch eine große Menge an Gebieten abgedeckt werden.
    Zum Thema Bessere Hälfte und LEGO: Da ich meine Sammlung auf mein Zimmer und den größten Kellerraum beschränke, toleriert meine Frau mein Hobby zum Glück(o; Ich sammle nun auch schon 20 Jahre und finanziere neue Sets zu einem großen Teil aus älteren Sets die ich teilweise noch OVP verkaufe, da mir oft die Zeit fehlte diese aufzubauen, wie z.B. den alten Todesstern, Sandcrawler, Cloud City 10123. Aus den Erlösen konnte ich mir schon einige neue Sets leisten, denn wenn es bei SW eine neue Variante gibt, die mir besser gefällt, wird ausgetauscht. Sonst würde es einfach zu viel werden. Neue Sets hole ich mir allerdings zum größten Teil nur im Angebot (ausgenommen D2C). Unter anderem 75222 Betrayal at Cloud City für 255 € (welches ich im übrigen sehr viel besser finde).
    LG an das gesamte Team (Malte, Oliver, Max, Ryk und Lukas) und vielen Dank für eure TOP Arbeit!!! Ich wünsche euch, dass ihr noch sehr lange Spaß an LEGO und mit uns habt.

  19. Als ob ich freiwillig in Mannheim leben würde…die haben mich gezwungen…mit Geld!
    Aber ich verhalte mich jetzt mal ganz typisch für einen der sich mit LEGO befasst…
    Ich werfe mich auf den Boden und trommle mit den Fäusten!
    Und da ich nächste Woche nach Billund pilgere… werde ich an Euch denken.
    Jungs, macht weiter so, dann kommt vielleicht doch noch der Weihnachtslegomann zu euch.

    • „Ich werfe mich auf den Boden und trommle mit den Fäusten!“

      Versuche ich auch immer. Sorgt ab einem gewissen Alter im Bestfall für verwunderte Blicke, im Schlechtesten kommen Menschen mit ruhiger Stimme, Spritze und einer seltsamen Jacke auf einen zu. 😉

  20. Hey Ryk, als kleiner Hinweis. Da du meintest, du wolltest die Y-Wing modifizieren, schau dir doch mal die kollegen von Brickvault an. Ein amerikanischer Kanal, die regelmäßig sehr coole Anleitungen für Minifig-Scale Raumschiffe u.ä. anbieten. Viel Star Wars, aber auch anderes Zeug aus der Popkultur und SciFi. Und die haben auch eine Y-Wing, die sehr gut aussieht und sehr genau am Original orientiert ist. Ist halt was anderes als ein Lego-Set zu kaufen, aber habe schonmal ein MOC von denen nachgebaut und hat Spaß gemacht.

    • Ja, die haben ein tolles Angebot. Und sehr viel im Minifigscale. Was ich ja wirklich super finde. Bislang habe ich mich noch nicht an die entsprechende Investition getraut. Steht aber auf meiner To Do Liste. Glaube auf Seite 437. 😉

  21. Tolle Folge wieder mal!

    1. Ein Update zu Max‘ „Minifiguren sammeln“ Artikel klingt super.

    2. Gibt es schon einen VÖ-Termin für den Minifig-Scale-Artikel? Bin da ja genauso ein Freak wie Ryk! 😉

    3. Hidden Side hat wirklich tolle Sets (der Kutter ist meine #1), nur leuchtet mir einfach nicht ein, wie man die App auf nur (geschätzt) 20% der verfügbaren Smartphones der Kunden beschränkt. Gerade Kids haben sicher mehrheitlich kein 800€ Smartphone zur Verfügung, da programmieren die Lego IT‘ler mMn an der Kernzielgruppe vorbei.

    4. Star Wars im Oktober wird sicher teuer. Blöderweise werden die ersten Knights of Ren und Zorri Minifigs schon auf eBay feilgeboten von einem Account aus Hong Kong. Dass Lego da keine findigen Anwälte hat, die das unterbinden. Solche Leaks nehmen für mich persönlich immer ein bisschen was vom Wow-Effekt zur VÖ weg.

    Ansonsten wie immer weiter so und vielen Dank für eine weitere tolle Folge!

  22. Wie groß ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein AFOL-Weibchen spöttische Kommentare von ihrem Männlein anhören muss, was sie denn schon wieder bestellt hat…

  23. Zur Partner Thematik: Meine Frau ist glücklicherweise genau so begeistert von Lego, große Sets bauen wir am liebsten gemeinsam. Wir fahren gern zusammen zum Legostore shoppen. Nachteil: Wenn keiner die Stimme der Vernunft ist wirds schnell teuer. Zum glück verdient sie als Roboter-Ingenieurin genug. Und wir sagen immer: Wenn wir mal Kinder haben können die damit spielen wir bauen es nur schonmal auf um zu sehen ob auch wirklich alle Teile drin sind 😉

    Außerdem: Sie hat in ihrer Legokiste „classic space moon baseplates“ mit in die Ehe gebracht …

    Man hat erst richtig geheiratet, wenn man das Lego zusammen schüttet… untrennbar.

  24. Aaaalso, das Thema mit der Akzeptanz zuhause.. nun ja, meine bessere Hälfte belächelt mich ein bisschen, baut so ein oder zwei mal im Jahr auch ein kleines Set, was ich ihr dann schenke. Zuletzt den seasonal BrickHeadz Hund. Über die Kosten spreche ich einfach nicht, ist ja mein Geld 🙂
    Mein Lego steht bis auf wenige Ausnahmen im Büro, im Wohnzimmer steht nur der große Falke, der Heli-Carrier und zwei drei kleine „Deko-Sets“ wie das Buddelschiff und Mickey und Minnie als BrickHeadz. Das Thema mit den affiliate links finde ich sehr interessant, gerne mal etwas detaillierter besprechen. Ich weiß leider nicht mehr, in welchem Podcast es war, aber: Lukas, die Schwebebahn fährt wieder 😉

  25. Bei der Auswahl der Freundin kommt es halt auf die Richtigen Zahlenkombination an…
    manche bevorzugen 90/60/90 ..
    ich für mein Teil fand bei ihr 10225/76023/21021 sehr sexy 🙂
    Als ich ihr sh358 geschenkt habe, hatte ich trotzdem einen blauen Fleck auf der Schulter… 😉

  26. Guten Abend, kurze Frage, weil das Thema gerade im Podcast aufkommt. Hattest du meine Nachricht bei Instagram gesehen vor ein paar Wochen bzgl. dieser Boost Droiden? Ich würde so etwas dann zukünftig auch lieber in ne Mail verpacken, wenn das einfacher für euch ist.
    Jetzt höre ich aber erstmal weiter 😀

  27. @ryk
    Keine Kritik: Ich habe einen guten Weg gefunden, die Straßenmusikanten hervorragend zu neutralisieren.

    Signieren:
    Vor ein paar Tagen wurde das erste signierte Baumhaus für €221 auf Ebay verkauft. Ich glaube für Sammler wird die Signatur in 10 Jahren vielleicht interessant sein. Ich hatte vor ca. einem Jahr das Glück den signierten Angelladen mit Signatur im Top-Zustand zur UVP ergattern.

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum Gewinnspiel. 819 Kommentare sind der absolute Hammer! Eine sehr schöne Ansammlung von Lego-Geschichte. Die Kommentare zeigen ganz deutlich, dass viele AFOL über Lizenzthemen zurück zu Lego gefunden haben.
    Für Lego eine klare Bestätigung, dass Lizenzthemen wichtig sind.

    EOL:
    Es gehen so viel schöne Sets voraussichtlich vom Markt ohne das ein Ersatz in Sicht ist (seufz!). Eine Ergänzung zum Ninjago Hafen/City wäre echt cool und würde mit Sicherheit gut funktionieren.
    Wird es eigentlich ein neues Modular geben?

    Bei Star Wars gibt es das Problem, dass viele Leute den Eindruck, dass die Sets sich ständig wiederholen. Abgesehen davon, warten bestimmt sehr viele auf das SW-Mega-Set im Herbst. Ich hoffe nur, die Erwartung der Fans werden erfüllt.

    Beim Drachenbootrennen habe ich das so verstanden, dass die regionalexklusiven Sets nur eine befristete Zeit weltweit verfügbar sein sollen.

  28. Ich höre gerade (endlich) den Podcast und frage mich gerade, ob ich wohl aus dem Gewinnspiel rausgeflogen bin, weil ich (selber Name, selbe Mail) noch zusätzlich einen der Kommentare unter dem Gewinnspiel beantwortet habe, allerdings nur aus inhaltlichen Gründen. Hoffe einfach, dass nicht alle doppelten Kommentare gelöscht wurden, sondern ich einfach nur kein Glück beim Spiel hatte…

    • Keine Angst: Wenn es selber Name und selbe Mail war, wurden einfach die Dopplungen entfernt und nur ein Kommentar gewertet. Nur wenn zwei Leute unzweifelhaft mit gleicher IP-Adresse direkt hintereinander doppelt-, drei- und fünffach mit neuen Namen und neuen E-Mail-Adressen kommentiert haben, sind alle Einreichungen rausgeflogen.

  29. Gibt’s auch was wo man so allgemeine fragen stellen kann? So abseits der themen? Sowas wie gibts heute eine neue podcast folge ….oder was bedeutet eigentlich d to c set (das war jetzt falsch geschrieben, oder?)
    Oder ich klicke immer das feld an namen email etc im browser speichern muss es aber trotzdem immer eingeben wenn ich einen Kommentar absende, ist das normal oder stimmt da was nicht?

    • Unter dem Podcast sind die gut aufgehoben würde ich sagen. Der ist thematisch ja immer offen.

      1. Ja, ich schneide gerade und lade sie gleich hoch. Bis 22 Uhr solltet ihr versorgt sein 🙂
      2. D2C bedeutet „Direct to Consumer“, also ein Set, dass LEGO exklusiv an die Kunden verkauft, dass also nicht über normale Händler gehandelt wird
      3. Ich bin mir nicht sicher: Wahrscheinlich speichert dein Browser den Cookie nicht. Die Frage müssen wir Aufgrund der DSGVO stellen, da wir solche Cookies nicht mehr „einfach so“ setzen dürfen.

  30. Ich finde es bemerkenswert wie oft in diesem Podcast der Satz „Das Set ist mir so egal“ gefallen ist. Ich mache mir jetzt irgendwie Sorgen um meine geistige Gesundheit, diesen Satz wird man von mir vermutlich nie hören…das einzige was man mir je abringen können wird ist ein „Hätte ich gerne, ich kann aber nicht alles haben….noch nicht…“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*