StoneWars.de LEGO Podcast Folge 48: Einsamer Wolf

Folge 48 vom StoneWars Podcast ist da! Lukas fällt leider wegen Krankheit aus und lässt nur einen kleinen Gruß da, aber Ryk übernimmt die LEGO News der letzten Woche(n) mit Bravour! Viel Spaß beim hören!

Nach wie vor: Wir freuen uns über eure Abonnements und Bewertungen bei iTunes und lesen die auch sehr gerne in der nächsten Folge vor! Und wir freuen uns auch ganz besonders über eure Kommentare und Gedanken zur Folge hier im Blog!

Ihr findet den StoneWars LEGO Podcast auf iTunes, hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren. Überall natürlich völlig kostenlos.

Das sind die Shopping-Tipps der Woche:

Das sind die Themen des Podcasts:

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Über Lukas Kurth 869 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

43 Kommentare

      • Ging auch so 😉 Nur falls mich jemand für gottlos hält: Meine Töchter haben heute für das alljährliche Krippenspiel geprobt. Bei der Gelegenheit habe ich im nahegelegenen Rossmann den Porsche und Olaf für je 9€ gekauft. Mit Ryk im Ohr ein durchweg gelungener Abend!

        Übrigens Respekt dafür, dass Ryk so lange durchgehalten hat, auch wenn mich die vielen Selbstgespräche etwas beunruhigen 😉

        • Ich habe jetzt schon wiederholt vom Porsche bei Rossmann für 9 € gehört, ich war heute bei einem Rossmann, da hat er aber 14,99 € gekostet 🤔 auch mit dem 10%-Coupon reicht das nicht…

          • Das nennt man Heldensyndrom. Der faselt auch immer von Fantasiepreisen die es so vielleicht einmal in einem Shop in 5 Jahren gegeben hat und propagiert das dann so als ob diese Preise ständig überall gültig seien. 😉

            Man kann wenn man ein wenig aufmerksam ist durchaus bei den meisten Produkten Preise finden die deutlich unter der UVP sind, aber 30-40% sind einfach nicht realistisch, jedenfalls nicht immer und überall sondern wirklich nur zu besonderen Anlässen, bspw beim kommenden Black Friday wenn einige EOL-Sets aus den Regalen geschmissen werden, was dann aber auch nicht unbedingt heißt dass man das jeweilige Set dann auch zu dem Preis bekommt, denn meistens sind diese Posten sehr schnell ausverkauft.

            Beim Speed Chamions Porsche mag es vereinzelt auch mal Anbebote um die 10 Euro geben, realistisch sind aber eher 12,99 oder so.

          • Bei uns war er mit 9,99€ ausgepreist aber bereits am Dienstag schon ausverkauft ohne das noch was nachgeliefert würde.

          • Bei Rossmann sind diese Angebote immer in der sogenannten Ideenwelt, meist an der Wand nahe dem Eingang, und nicht im normalen Lego Regal. Sind dann Aber generell auch meist sehr schnell ausverkauft.

  1. In einer kirche…omg
    Lukaaas du fehlst mir…muähhh….wünsche dir gute besserung
    Aber bin froh das es heut trotzdem ne Folge stonewars gibt! Hoffe du bist schnell wieder fit

  2. Ryk, hast dich gut geschlagen.
    Und genauso wie bei Henry verstehe ich nicht, wie man den Tumbler besser finden kann 🙂 Wie unterschiedlich die Geschmäcker doch sind.

    Ich glaube es war eine gute Entscheidung, dass du die Holz Minifig nicht gekauft hast – der Preis ist einfach abenteuerlich. Glaube aber dennoch, dass man das Geld viel besser in irgendwelchen Sets investieren kann.
    Und die Legologik, die Henry gestern im Fantalk beschrieben hat, ist für mich ein wenig abenteuerlich. Estnisches Holz nach Vietnam bringen und dann in die ganze Welt? Nuja – wie auch immer.

    Gute Besserung an Lukas, hoffe ihr seid bald beide wieder am Start.

    • Vielen lieben Dank. 😊

      Der Tumbler ist einfach martialisch, kraftvoll und wirkt so nach „Serious Shit“. Das Batmobil ist für mich eher wie ein etwas verspieltes Düsenjet für die Straße, eine geflügelte Rakete. Sie wirkt eher lustig als kampflustig auf mich. 🤔 Aber ich glaube, das macht auch die Unterschiede zwischen den verschiedenen Batman-Reihen aus. Die Dark Knight Trilogie ist einfach nicht so witzig konzipiert und spricht mich daher einfach mehr an. 😉

      • Okay liegt vielleicht daran, dass mein Lieblings US Muscle Car die Dodge Viper ist – da sieht das 1989er stark danach aus.
        Den 89er Film fand ich im Alter von 11 auch ziemlich düster.
        Über die dann folgenden Eskapaden bis hin zu Batman und Robin will ich aber aus dieser Reihe nicht reden 🙂

      • Naja das 1989iger Batmobil ist halt noch ein 100%iges Comic-Fahrzeug, eine kindisch düster coole Karikatur eines Sportwagens für Superhelden im Tierkostüm – das soll jetzt nicht herablassend klingend. Ich fand die Karre als Kind cool und das prägt schon, aber Comics waren schon immer eher albern, wie auch die Kostüme und Fahrzeuge.
        Der Tumbler bzw. die ganze Dark Knight Reihe war das erste mal wo versucht wurde die Batman Thematik ERNST und realistisch darzustellen, nicht einfach nur coole Clownerie für pupatäre Kinder und auch wenn Batman noch immer Batman war in seinem Latexkostüm, so sollte er doch ein Fahrzeug fahren das für sein Nutzen passend war – es musste ein Jeep sein, ein Radpanzer ..sowas wie ein Hummer , ein Sci-Fic Hummer und das ist der Tumbler – Jedes der beiden Fahrzeuge, ob DAS Batmobil von 1989 oder der Tumbler sind genau die richtigen Fahrzeuge für ihre Zeit und Genre und somit beide nicht umsonst KULT – eigentlich müsste man beide haben und der Tumbler steht hier sogar n och im Laden aber für 350€ – da muss man schon schwer schluccken und ich muss gestehen……er gefiel mir nie sooo gut, gerade weil er kein Superheldenfahrzug ist, sondern nur wie ein Zwitterkind zwischen einem Hummer und einem Tarnkappenbomber und kein Raketensportwagen, der flach und tief , breit und lang aus der Strasse liegt eher ein DRAGSTER ist – Power, Power, Power in Form von Gechwindigkeit …..der Tumbler ist eher, ein Monstertruck mit der Power einer Abrissbirne ^^

        Ja …entweder mag man Sportwagen, oder man mag Geländewagen – eigentlich braucht ja Batman wirklich BEIDE, den 1989iger um Verbrecher auf der Autobahn zu verfolgen und den Tumbler um Verbrecher in der unwegsamen Wildnis verfolgen zu können ….aber ich persönlich tendiere dennoch eher zum „klassischen“ 1989iger Raketensportwagen, auch wenn hier in der mittelhessischen Provinz und den Landstrassen hier der Tumbler wesentlich praktischer wäre , hmm~

        • „Der Tumbler bzw. die ganze Dark Knight Reihe war das erste mal wo versucht wurde die Batman Thematik ERNST und realistisch darzustellen, nicht einfach nur coole Clownerie für pupatäre Kinder und auch wenn Batman noch immer Batman war in seinem Latexkostüm“

          Ui, ui, ui, da dürften Comicleser energisch widersprechen. Batman Begins beruht zu Teilen auf Batman: Year One von Frank Miller aus dem Jahr 1987. The Dark Knight hat Einflüsse von The Killing Joke von 1988 und The Dark Knight Rises von The Dark Knight (Returns) aus dem Jahr 1986. Und Comics sind nicht immer nur was für Kinder.

          • Natürlich war das hart überspitzt dargestellt aber wenn wir uns Mal die Filme nach Keaton anschauen war das schon kitschig bunte Clownerie und vor dem 1989iger Film nahm man Comics und Comic Verfilmungen doch kaum bis garnicht ernst…..Comics hatten kein sooo guten Ruf, erst Watchman änderte das, aber optisch war Dark Knight für mich der erste Batman der cineastisch versuchte kein Comic zu sein, wie gesagt…ich spreche hier allein von der Optik.

  3. Gute Besserung, Lukas! Das hat man dir in deiner Grußbotschaft aber wirklich auch sehr angehört, dass es dich richtig zerlegt hat.
    Aber toll, dass ihr für uns treue Podcast-Hörer es trotzdem ermöglicht habt, eine Folge fertig zu machen. Habe grad im Auto erst die ersten 10 Min. hören können. Herrlich, wie Ryk sich über seine eigenen Witze amüsiert! Freue mich auf den Rest der Folge…

    • Meine Freundin wirft mir seit Jahrzehnten vor, dass ich teilweise als einziger über meine eigenen Witze lachen würde. 😂 Aber: einer muss es machen! Und wenn ich halt alleine bin, was bleibt mir anderes übrig? 😜

  4. Gute Besserung an Lukas!
    Gut gemachter Job, Ryk. Ich fand es sehr lustig und gut. Zum Schluss bist du dann doch ganz schön ins Rennen gekommen und würdet gefühlt immer schneller im ab arbeiten der vielen vielen Themen. Lieber eine Schluck mal trinken und mehr Gedanken schweifen lassen. Ich mag das wenn ihr aus dem Nichts wo anders seit und Lukas dann wieder zurück lenken muss. Und gerade Deine, Ryks, Abschweifungen sind doch so gut.
    Weiter so!

    • Sehr lieb von dir. ☺️ Ich hatte mir irgendwie alleine keine Möglichkeit zum Nachdenken über das Gesagte eingeräumt. 😔 Da muss ich dir absolut zustimmen. 👍 Das muss ich definitiv anders handhaben, wenn ich nochmal alleine vor das Mikro muss. Ich hoffe aber, dass das nicht so schnell wieder passieren muss. 😫 Und wenn, dann ohne gleich mehrere Wochen aufarbeiten zu müssen. 😉

  5. Gute Besserung, Lukas und bleibe das nächste mal aus österreichischen Kellern fern, da scheint man sich nur schlechtes einzufangen, oder war das bereits die Garantänestation ? :O

    Leider konnte ich heute dem Podcast nicht 100% gut folgen, da ich ihn mir nebebher angehört habe und es bischen im Gedankenspiel meiner Tätigkeiten etwas unter ging – Asche über mein Haupt, Ryk.
    Auch wenn es mir immernoch großen Spass bereitet den Podcast anzuhören und es zur wöchentlichen Tradition gehört mittlerweile, so fällt es mir immer schwerer danach hier einen konstruktiven Text abzuliefern, der nochmal auf eure Themen eingeht, eine eigene Meinung formuliert und euch die gebührende Wertschätzung übermittelt – ich weiß garnicht woran es liegt….Lego müdigkeit, Diskusionsmüdigkeit, der müde Herbst ?!

    Ich glaube von allem ein bischen und gerade so eine gewisse Lego-müdigkeit hat sich durchaus bei mir eingeschlichen – ich hoffe das Batmobil holt mich Ende des Monats wieder aus dem „Loch“ raus, zumindest ist es gerade wieder ein Set, das durch die GWPs doch wieder so ein „unbedingt haben will“ Gefühl entstehen ließ, das das letzte mal SO vorfreudig beim Mustang zu spüren war.

    Aber ich denke, so eine Müdigkeit gegenüber Lego und so eine gewisse Unlust was Käufe angeht, ist durchaus auch das Resultat von einer „Übersättigung“ nach einer teuren Phase der neuen Star Wars Sets und gefundenen Einzelteil-schnäppchen für den auspowerden MOC-Bauspass und die Sicht danach auf das Konto, das durch solche Kauf-Exzesse am Ende recht ausdörrt war und die Phasen einer gewissen finanziellen Erholung werden gefühlt immer Kürzer bei all dem guten Kram der die letzte Zeit rauskam, oder noch kommen wird und irgendwann schleicht sich da so eine gewisse Müdigkeit ein, weil man sich zu sehr den Kopf zerbricht:

    „Was kauf ich, was kauf ich NICHT – was möchte ich, was ist nicht so wichtig und das wichtigste -> was kann und will ich mir wie leisten und auf was muss ich im Gegenzug verzichten“

    Ich weiß nicht ob ich da mit solchen „Ermüdungserscheinungen“ allein bin, oder ob es normal ist das man in einem Hobby häufier Hoch und Tiefs durchlebt und manchmal eine gewisse „Sättigung“ und „Unlust“ verspürt, die hoffentlich auch wieder vergeht oO

    • Hi Ohmbricks,
      Ich bin ein Stück weit bei Dir!
      Mein letztes gekauftes Set war vor Wochen der Hidden Side Bus. Seitdem warte ich eigentlich auf den Black Friday um da irgendwas günstig zu erhalten.
      Die Schwierigkeit für den Normalosammler besteht eben darin, wirklich hauszuhalten. Auch wenn ich eine gewisse Einkaufsliste im Kopf habe, kann ich es nicht bringen, mal eben 2000 EUR auf den Tisch zu legen.
      Daher prorisiere ich auch nur hin und her – macht bedingt spass.

      Es ist eben ein Unterschied (und weil ich ja gerne falsch verstanden werde: das ist nicht Böse gemeint!!!!!), ob man mit den Einnahmen seiner Fanseite/seines YT Kanals Sets gegenfinanzieren kann oder gar an Rezensionsexemplare kommt. Und dann vielleicht sogar die Einkäufe noch steuerlich geltend machen kann.
      Da darf man nicht den Fehler machen, und annehmen, dass jeder Legoliebhaber sämtliche Sets beim Erscheinen locker kaufen kann.
      Sobald man aber ausschliesslich über „Normalgeld“ verfügt, kommt man selbst mit einem guten Einkommen irgendwann an Grenzen.
      Wenn dann noch die EOL Panik einsetzt, macht es wirklich keinen Spaß mehr.
      Folgende Sets möchte ich gerne haben:

      Apocalypsburg
      Landrover
      Liebherr
      Baumhaus
      Batman
      Lebkuchenhaus

      Das sind grob gerechnet mal stolze 1600 EUR – und irgendwo hat jeder Hobbyist ein Limit.

      • So ist es, ich merke ….das ich auch garnicht mehr soviel bezahlen möchte für Sets die zwar nett sind aber nach dem ersten kurzen „Woohh“ dann auch einfach nur nett bleiben.
        Liegt aber sicher auch daran, das es noch zuviele Großset gibt, die schön wären vor EOL noch zu bekommen, wie du es auch sagst und schon fällt automatisch die Kauflust weg einfach mal so etwas zu kaufen, so aus einer Laune heraus.

        Lego hat einfach im Moment ein Überangebot an potentiell guten Zeug, aber leider auch hochpreisigen Zeug – auch wenn es einige gibt die Lego am Ende sehen.

      • Ich bin ganz bei euch, auch ich habe immer wieder mal Phasen, in denen mich zumindest rein privat das Thema LEGO nicht in Extase versetzt. Da bin ich froh, mich dann mal mit anderen Themen zu beschäftigen.

        Und finanziell bin ich immer wieder fasziniert, welche Summen manche Menschen für LEGO raushauen. Wenn ich im Monat 100,- Euro für LEGO ausgebe, ist das eigentlich schon echt viel. Mehr kann ich persönlich mir nicht leisten. Obwohl ich auch ein einziges Mal knapp 300,- Euro auf einen Schlag am Triple Force Friday im Sale ausgegeben habe. Aber da ist mir auch schon anders geworden und ich hatte zuvor noch auf privatem Wege etwas Geld zusätzlich einstreichen können. Ich warte zwar auch auf den Black Friday, aber da wird es da wenn überhaupt höchstens auch nur ein größeres Set für mich geben. Aber ich spare da auch extra darauf hin. 😀 Wenn unsere Leser, Hörer und Freunde mir nicht immer wieder mal völlig wahnsinnige Geschenke machen würden, dann wäre meine Sammlung längst nicht so umfangreich. 😉

        Aber ich habe so viele alte Sets, besonders von LEGO Star Wars, auf meiner völlig utopischen Wunschliste und jetzt nach dem Jahreswechsel wird die Liste erneut größer, da kann man einfach nichts dran machen. Dann bleiben die Sachen für mich erstmal Träume. Alleine neun Sets, die aktuell EOL sind, hätte ich gerne. Mit Glück kann ich mir eins davon noch in diesem Jahr leisten, bevor es verschwindet. 😉

        • Na dann sind wir ja schon zu dritt.
          Es ist eben auch fatal, wenn man mehreren Kanälen folgt, wo dann Montags der ISD ausgepackt wird, Dienstags der Liebherr, Mittwochs Stranger Things haus und Donnerstag hatte man noch ein alte Ghostbusters HQ auf Ebay ergattert – dann sitzt man sabbernd mit so nem WTF Gesicht vorm Monitor. Es ist dann äußerst beruhigend, wenn dann Leute wie Du oder auch Michael von Promobricks mal äußern, dass sie sich vielleicht mal wochenlang garnichts gekauft haben. Dann fühlt man sich nicht so alleine 🙂
          Und mal ganz abgesehen vom finanziellen: Ich kann mir keine große Lagerhalle leisten, sodass der ISD oder UCS Falken unmöglich sind. Ich muss jetzt schon mit jedem neuen Set ein altes in den Keller räumen.

          • Ich verstehe das total. Vor allem, dass es manchmal aus der Sicht von Lesern/Zuschauern „nervig“ sein kann, wenn der Youtuber/Blogbetreiber scheinbar so extrem viel einkauft. Ich kaufe sicherlich aus der Sicht von manchen hier eher viel, wobei ich auch reine Hobby-Sammler kenne, die noch deutlich mehr auf den Kopf hauen.

            Bei mir ist es eben tatsächlich so: Es sind für mich meist „Betriebsausgaben“. Ich brauche die Sets, um sie hier im Podcast, in Videos und im Blog vorstellen zu können. Allerdings kaufe ich dadurch auch nicht nur die Sachen auf die ich Bock habe, sondern eben auch immer mal wieder Kram, den ich nicht wirklich haben will, um mir einen Eindruck zu verschaffen und es eben irgendwie für StoneWars verwerten zu können. Manchmal, das muss ich zugeben, schätze ich mein Zeitbudget falsch ein und kaufe mehr, als ich hier zeigen kann.

            Immer nur mein „privates“ Geld könnte ich nicht auf dem derzeitigen Niveau ausgeben. Auch hätte ich privat durch unsere kleine Wohnung gar keinen Platz dafür. Vieles von dem was ich habe ist im Büro, einiges ist woanders „eingelagert“. Und einiges wird aber auch mal verschenkt, gespendet, weiterverkauft, verlost, … Für alles hat man auf Dauer einfach keinen Platz, selbst wenn man ein eigenes kleines Büro hat.

          • Oh, ein Post aus dem Krankenlager – weiterhin gute Besserung!
            Das nervige ist ja nicht, dass der Blogger/YTler das tut, sondern dass du als Zuschauer nicht mithalten kannst, obwohl dir die Sets total zusagen. Da muss man dann so Kämpfe mit sich selbst ausfechten, wie Ohmbricks das formuliert hat.
            Und gerade 2019 (ihr macht bestimmt nen Jahresrückblick oder?) war setmäßig aus meiner Sicht ein Topjahr – und da merkt man auf dem Konto, dass mein Mit-Hesse aus der 30 KM entfernten Stadt durchaus Recht hat, wenn es darum geht zu betonen, wie teuer Lego ist…Ich mag mir nicht ausmalen, wie man da als Elternteil denken muss. Wir Afols rümpfen die NAse über die Mini 2. Welle Hiddenside – wenn aber der kleine Baumeister diese Sets haben will, sind das 200 EUR mal so…

          • Bis vor einer Weile hatte ich auch noch die Möglichkeiten und die Lust das Geld für Lego in vollen Zügen auszugeben, denn schlecht verdien ich nicht und sonstige Ausgaben und Pflichten hatte ich seit meiner Festanstellung nicht – alles schien Tutti und wäres eigentlich auch, aber nun kommt das Dilemma ….

            Ich habe das Häuschen meiner verstorbenen Großmutter übernommen um mich mehr ausbreiten zu können, gut für die Legosammlung aber Renovierungsarbeiten und die Sorgen eines Hausbesitzers arbeiten nun im Hintergrund immer mit, so das sicher der Mut eingedämmt wurde das Geld weiterhin so großzüig auszugeben, auch wenn der Platz nun in die Zukunft gedacht gesichert wäre – zumindest wenn ich mehr Zeit fände um die immer größer werdenen Renovierungsarbeiten zu bewältigen und auch wenn ich noch immer keine finanzielle NOT habe, so merke ich schon so ein „Prioritätsding“ bzw. schlechtes Gewissen, wenn ich weiterhin so in vollen Zügen dem Hobby fröhne und dann doch da sitze und im Kopf das Geld hin und her schiebe und gerade was den ISD angeht hat mich das viel Energie gekostet, ob 700€ für ein Modell in Ordnung ist, das ich 1. noch nciht aufbauen kann bis der Platz renoviert ist, 2. davon auch Heizöl kaufen könnte auf Vorrat (auch wenn ich dort im Haus noch garnicht wohne) , 3. ob die Freude NACH dem Aufbau noch so sehr anhält das ich das Gefühl habe „ja das hat sich gelohnt“ und da komme ich an einen weiteren Punkt – Sets einkaufen macht Spass, das bummeln und auf die Jagd gehen in den Fußgängerzonen und Geschäften (ist wohl so ein steinzeitliches Jägerding Beute machen zu wollen ), das bauen macht Spass aber dann ……dann steht das Modell da und plötzlich ist alles vorbei und die Vorstellung „Da steht nun ein 700€ Modell – und jetzt?“ erzeugt ein sonderbares Gefühl, ein unsicheres, ein komisches und dann zweifelt man ….und zweifelt …..aber fände es doch cool das Set zu haben, aber der Zweifel und das komische Bauchgefühl bleibt und dann nagt es und zermürbt einem die Laune, die Legolaune – nicht allein auf den ISD bezogen, der ist nur ein aktuelles Beispiel, sondern auch bei anderen Großsets.

            Aber ich habe das MOCEN entdeckt und gemerkt was für eine Befriedigung und Freude es bereitet eigene Dinge zu schaffen, aber auch was für ein Akt es ist die Teile zu bekommen die man braucht, oder brauchen könnte und dann muss man erstmal wieder Dinge etwas wahrlos auf Verdacht kaufen, da man sie für das eventuelle MoC gebrauchen könnte und schon reißt es neue Finanzlöcher, die oft erstmal nicht zu einem Ergebnis führen, aber man möchte die Chance nciht vertun die guten Teile zu „verpassen“ – also kauft man sie auf Lager und als ich dann in das bauen stürzte war ich so intensiv dabei, das ich nach der Vollendung echt Lego-müde war und mich mich erstmal platt und ausgelaugt fühlte…

            Es ist so eine Mischung von Übersättigung von zuviel hineinsteigern, das ständige Abwägen von Prioritäten, die Last des guten Überangebots gepaart mit der Angst gute Sets zu verpassen – alles Luxus Probleme im Grunde aber es kann überfordern und tut es stellenweise auch.

            Ich denke, die Jagd nach dem Falken damals bei Toys r Us und die Vorstellung und Stolz so ein Set zu besitzen, ein 800€ UCS Set und dann ein halbes Jahr später die Ernüchtung, das er nun dauerrabbatiert zu bekommen ist arbeitet da auch mit, da man nicht mehr alles am ersten Tag haben möchte – sich nicht nicht mehr vom Hype „betrügen“ lassen möchte um sich am Ende zu ärgern zuviel bezahlt zu haben aber dann wiederum doch nicht ZU lang zu warten, um das Set nicht komplett zu verpassen aber ….ZACK kommen schon wieder neue coole Sets und die Liste wird länger und länger und das warten auf den richtigen Kaufmoment schwieriger, weil es dann an solchen Tagen wie Triple Force Friday, Black Friday und co. die Not um so größer wird, da die Liste an Lego Schnäppchen lang ist…

            Und dann liest man dennoch immerwieder dieses:
            „Lego macht ALLES falsch, Lego hat nur noch Mist“ und ich denk mir „Eure Probleme hätte ich gerne, ich steh vor dem Süßigkeitenladen und muss zwischen 100 Sorten leckerer Bonbons wählen und es fällt mir schwer und ihr steht vor dem Schaufester und sagt aber statt einfach weiter zugehen bleiben sie stehen und klatschen ihre , , , Aufkleber auf die Schaufensterscheibe“

            Hach ….als ich noch kein Hobby hatte war das Leben einfacher ……

            …..aber auch langweiliger ^^

          • Irgendwie ging der letzte Absatz meines letzten Post beim versenden kaputt 🙁

            Es sollte heißen :

            Und dann liest man dennoch immerwieder dieses:
            „Lego macht ALLES falsch, Lego hat nur noch Mist“ und ich denk mir : Eure Probleme hätte ich gerne, ich steh vor dem Süßigkeitenladen und muss zwischen 100 Sorten leckerer Bonbons wählen und es fällt mir schwer eine Auswahl zu treffen und ihr steht vor dem Schaufester und sagt „Da ist nur Schrott bei, Bonbons sind doof!“ aber statt einfach weiter zugehen bleiben sie stehen und klatschen ihre „Bonbons machen schlechte Zähne !“, „Alle die Bonbons kaufen sind doof und haben eh Diabetis“ , „Kauft lieber WURST !“ Aufkleber auf die Schaufensterscheibe“ was einem dann auch immer das Hobby versauert oder besser gesagt, das debattieren und diskutieren über das Hobby

            Hach …als ich noch kein Hobby hatte war das Leben einfacher ……

            …..aber auch langweiliger ^^

  6. Ei ei ei… Ihr habt aber auch eine Ausfall-/Krankheitsquote momentan.
    Erst hats Ryk ins Krankenhaus befördert, dann wurde Malte von der Pest dahin gerafft, und nun klingt Lukas wie (Zitat) „Sau“…

    Der Podcast ist einfach nicht dasselbe wenn einer von euch fehlt oder ausfällt. Auch wenn Ryk es wirklich gut gemacht hat fehlt da total was. Gerade die Chemie zwischen euch ist es, die diesen Podcast ausmacht! Gute Besserung Lukas! Hoffe du bist schnell wieder fit!

  7. Ahoi Lukas,

    gute Besserung und baldige Genesung. Jemand muss „das Ryk“ wieder „an die Leine“ nehmen. 😉
    Gut gemacht Ryk. Es ist eine Freude Dir/Euch zuzuhören. 🙂

    Viele Grüße,
    Feinstein

  8. Hey Ryk
    Du hast das super gemacht. RESPECT!
    Ich bin über den Podcast hier gelandet und versuche alles neue zu lesen.
    Ich gehöre auch noch zu den TFOLS aber bring meine Mutter immer wieder dazu mir Sets zu kaufen.
    Bin gerade am überlegen ob ich mir den UCS Imperial Star Destroyer holen soll.
    Aber in diesem Sinne
    Macht weiter so ich liebe euch!!!!!

    • Die Kombination aus „bring meine Mutter immer wieder dazu mir Sets zu kaufen“ und „gerade am überlegen ob ich mir den UCS Imperial Star Destroyer holen soll“ finde ich lustig!
      Deine Mutter dürfte vom Preis des ISD weniger belustigt sein… 😀
      Aber ich drücke dir die Daumen! 🙂

  9. Hallo Ihr Lieben, ihr macht immer Werbung dafür, dass man Sterne abgeben soll. iTunes gibt es ja bei Mac nicht mehr.
    Meine Frage wo kann man die Sterne denn jetzt abgeben?
    Irgendwie finde ich nicht den richtigen Weg, 🙈 Hilfe!!
    Ich höre euren Podcast immer wieder sehr gerne und von mir aus können die einzelnen Folgen auch länger sein. Sorry Lukas!
    Würde aber gerne auch eine gute Bewertung hinterlassen.
    Macht weiter so.

  10. Als Lukas zu Beginn der Folge ankündigte, dass Ryk den Podcast diesmal allein bestreiten würde, habe ich irgendwie sofort an das Joker Manor-Set denken müssen: der wahnsinnige Clown übernimmt das ehrenwerte Haus. 😉

    Super Job, Ryk! Ich mag Dich!

    Gute Besserung, lieber Lukas!!!

  11. Bravo Ryk! Gut gemacht! Vom Padawan zum echten Jedi-Podcaster! Ich wünsche aber natürlich auch den Lukas zurück damit es zu zweit dann doch wieder cooler sein wird, ganz gute Besserung auf diesem Weg!

    PS: Was hast du Ryk genau dem Lukas gewünscht (1:27:11)? Hab ich das richtig verstanden? Wenn ja: Geiler Versprecher :-)!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*