StoneWars.de LEGO Podcast Folge 55: Jonathan, der Podcast ist da

„Jonathan, der Podcast ist da!“ So, und jetzt wo alle Bescheid wissen, kann es auch schon losgehen mit Folge 55 von StoneWars Podcast. Wir quatschen diese Woche unter anderem über zwei wunderbare (das wäre noch zu klären) neue Sets, beschwichtigen unseren Beef mit dem Spielwaren-Investor und lesen einen echten, analogen (!) Brief vor.

Achtung, wichtige neue Info (😉): Wir freuen uns über eure Abonnements und Bewertungen bei iTunes und lesen die auch sehr gerne in der nächsten Folge vor! Und wir freuen uns auch ganz besonders über eure Kommentare und Gedanken zur Folge hier im Blog!

Ihr findet den StoneWars LEGO Podcast auf iTunes, hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren. Überall natürlich völlig kostenlos.

Aktuelle Shopping Tipps:

Das sind die News-Themen des Podcasts:

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 926 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 28 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

32 Kommentare

  1. Hey, super das der Podcast schon online ist. Ich habe gleich einen 3 stündige Autofahrt von Hamburg nach NRW vor mir und kann diese jetzt genießen. PS.: wieso nur 128 min 😉

  2. Juhuu der Podcast ist da, bin zwar nicht Jonathan gefreut hab ich mich trotzdem! 😀

    Hab einem Kunpel der Jonathan heist nur geschrieben das der Podcast da ist, aber er wusste nichts damit anzufangen 😀

    Ryk, ich stehe dir bei ich finde die Brickheadz auch super, grade wie du sagst ist die Kaputze und der Umhang sehr gut umgesetzt!

    Und Lukas das „Sandgreene“ Blattwerk ist „Olivegreen“ 😉
    Und wenn du dir Pinguine holst, bringst du mir welche mit 🙂 😀

    Macht weiter so! Ihr seid die besten 😉

  3. So, wie gewünscht verlasse ich meine lieb gewonnene Selbsthilfegruppe bei Telegram für ein paar Stunden und nehme an der wöchentlichen Therapiesitzung im Rahmen eures Podcasts teil: „Hallo! Mein Name ist Thomas und ich habe ein Problem!“ Von Suchterscheinungen ist bereits die Rede. Nur leider ist eine passende Beratungsstelle schwer zu finden. Hinzu kommt, dass LEGO meine Sucht gefühlt derzeit kaum bedient. Tatsächlich habe ich aktuell nur ein einziges Set auf meiner Wunschliste und dafür sind die Kaufanreize nicht hoch genug. Die Ratte lässt mich zumindest kalt. Meine Hoffnungen für dieses Jahr ruhen aktuell auf der Pirate Bay und den kommenden Star-Wars-Wellen. Vielleicht packt LEGO auch noch ein paar spannende Lizenzthemen an. Das ManU-Stadion lässt mich ebenso kalt wie die ISS. Bitte, LEGO… gefühlt habe ich schon eine Ewigkeit nichts mehr gebaut! Aus der Not heraus habe ich sogar erstmals in meinem Leben Battle-Packs gekauft. Jetzt kann ich alle verstehen, die sich immer über diese Stud-Shooter beschweren…

    Ich finde es gut, dass ihr euren Beef mit Lars beschwichtigt habt. Tatsächlich glaube ich, dass der magische LEGO-Laden ein total spannendes Projekt ist. Meine Neugier ist jedenfalls so groß, dass ich Lars auf jeden Fall mal besuchen werde. Was haltet ihr eigentlich von einem flotten Vierer mit Lars und der Brickstory? Ich finde es übrigens skandalös, dass die Brickstory noch vor euch Tassen auf den Markt gebracht hat. Wo bleibt das Merch? Ich will doch morgens in meine Stonewars-Pantoffeln schlüpfen, mich nach dem Duschen mit meinem Stonewars-Handtuch abtrocknen, mir dann auf meinem Stonewars-Brettchen eine Stulle schmieren und aus meiner Stonewars-Tasse Kaffee trinken… ohne Stonewars-T-Shirt kann man sich doch nur nackt fühlen!

    Der Brief war übrigens sehr rührend. Ist es nicht schön, dass jeder die Fans bekommt, die er verdient?

    Was das besagte AFOL-Event betrifft, bin ich im Nachhinein echt froh, dass ich mich nicht auf den Weg gemacht habe. Der Donnerstagabend war für mich ohnehin kein guter Termin und das Set nicht interessant genug für mich. Auf diesen großen Andrang und die Enttäuschung darüber, mit leeren Händen nach Hause zu gehen, hätte ich wirklich keine Lust gehabt, auch wenn ich solche Aktionen grundsätzlich begrüße. LEGO hat die deutschen AFOLs offenbar maßlos unterschätzt. Vielleicht muss LEGO zukünftig Tickets für vorgegebene Zeitfenster ausgeben. Dann kommen auch nicht so viele Leute von Mydealz.

    Oh, ich sehe gerade, dass die Therapiesitzung für diese Woche schon wieder rum ist. Dann bis nächste Woche bei unseren freundlichen Therapeuten Dr. Kurth und Dr. Thiem.

    • Made my Day 😀
      Und ja, es wurde aufgerufen zu mehr Kommentaren. Wa sich völlig OK finde! Nicht jeder ist in der Telegramgruppe immer direkt dabei. Hier ist es nachvollziehbarer

    • Zum Thema Fanartikel:
      Ich fände es geil wenn nicht nur der Schriftzug und das Logo drauf wären sondern auch (stilisierte?) Bilder von Ryk und Lukas.
      Folgendes Szenario. Du versuchts deinen Lebenspartner zu intimer Aktivität zu verführen und tanzt deshalb in lasziver Lässigkeit vor ihm/ihr umher. Nachdem du dein offizielles StoneWars.de T-Shirt zur Cantina Band Musik angestreift hast kommt die StoneWars.de Unterhose zum Vorschein. Vorne natürlich mit dem Logo was deinen Lebenspartner schon sehr stark atmen lässt und er mit seiner Fassung ringt als du dann mit einer geschickten Umdrehung deine Schokoladenseite zeigst.
      Der Anblick von Ryk und Lucas hinten drauf (auf jeder Backenseite einer) lässt dann die Stimmung überkochen… Und Ende.

      Joah das wäre schon gut

  4. So, weil ich ja auch das letzte mal bzgl der Folgenlänge gemeckert haben, lobe ich jetzt im Gegenzug: 2 Stunden sind für mich (und nur für mich, ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit) eine optimale Dauer.

    Ryk muss ich direkt enttäuschen, reine Minifig Sets sind gemäß Lego Ideas Richtlinien nicht zugelassen, also muss man den Ferarri schon noch halbherzig dazuklöppeln 🙂

    Bei der ISS bin ich mal wieder bei Ryk – die ISS gibt mir so garnichts, weil Raumfahrt absolut nicht mein Thema ist. Okay, bei der SaturnV wurde ich dann doch schwach.

    Das Stadion ist echt so ein Triggerthema – ich kaufs mir zwar auch nicht, finde es optisch aber durchaus gelungen. Die Aufkleberflut finde ich auch bedenklich, vor allem, weil es soweit ich das gesehen habe zb 12mal ein und derselbe Aufkleber ist. Andres spricht zwar davon, dass Drucke es absurd teuer machen würden, aber ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen.
    Zum GWP: Wenn die 11% eurer Abstimmenden tatsächlich das Teil im Shop kaufen würden, wäre die Hälfte der GWPs schon weg…natürlich nur im Gedankenspiel.
    Ich denke auch, das da morgen keine Legofans anstehen werden, sondern nur die Investoren/Spekulatoren.

    Beim make and take event bleibe ich hart: Für mich ist das eigentlich was für Legofreunde, nicht für Spekulanten – aber ihr habt natürlich Recht: jeder darf machen was er möchte. In meiner Welt bleiben die ganzen Investoren im für mich fragwürdigen Bereich.(aber natürlich völlig legal)

    Bei Mary Poppins bin ich bei euch: Mal wieder absurd groß und ob das wirklich soooo die Legofanbase hat, weiß ich auch nicht. Fazit: Ich kann gut darauf verzichten.

    Aber a propos Personenhype: Wie seht ihr es denn im allgemeinen, wenn manche Moccer häufiger bei Ideas aufschlagen, bzw sogar auch mehrfach in die Endrunde oder in die Umsetzung kommen? Gut, oder „gefährlich“?

    • Um zur letzten Frage mal für mich zu antworten:
      Ich finde es nicht verwerflich wenn ein MOCcer mehrfach bei Ideas Modelle einreicht und ggf. auch mehrfach mit seinen Einsendungen dann sogar in die Endauswahl kommt.
      Es gibt viel kreative Köpfe die doch so manches umsetzen, von dem man das so nicht gesehen hätte (Pop Up Book… Schif in der Flasche) und wenn der selbe Mensch, der sich für das erste Modell verantwortlich zeichnet ein weiteres, tolles Modell hat – warum nicht?

      Ich finde das nicht gefährlich. Wen LEGO seine Einreichungen möchte – und zwar immer – dann sollten sie ihn einstellen – oder die Dinger Ideen abkaufen.

      • Mir ging es auch nicht darum, ob es verwerflich ist.
        Meine Sorge geht ja dahin, dass Ideas dann irgendwann von einer Handvoll bekannter BigPlayer dominiert wird, die dank Fanbase alle regelmäßig die 10.000 voll bekommen. ZB Bricky Brick, der jeden Monat ein neues Modular Building raushaut (die zugegebenermaßen alle geil aussehen)

        • Diese Sorge teile ich nicht. Die Idee muss mich überzeugen. Und dann ist es auch egal, ob der Fan-Designer ein Wiederholungstäter ist oder nicht.

  5. Für das Thema Folgenlänge gibt es eine perfekte Lösung: Kapitelmarken

    Gerade für den SW Podcast würde sich das anbieten, weil ja doch immer Themen dabei sind, die einen gar nicht interessieren.
    Ansonsten bin ich für lange Folgen.

  6. Vor ein paar Monaten hattet ihr in Eurem Podcast einmal, oder zweimal einen Artikel zum Thema Minifig-Scale erwähnt. Leider finde ich den Artikel nicht?

    *räusper*

    • Oh, das stimmt, den Artikel suche ich auch schon länger. Was ist daraus geworden. Er schien ja bis auf die Fotos fertig zu sein. Vielleicht schafft ihr es ja zeitnah, ihn zu veröffentlichen. Würde mich echt freuen!

  7. So, dann will ich doch auch nochmal einen Kommentar hier lassen, damit ihr nicht denkt, alle wären noch im Urlaub.

    Erst einmal zur Länge: Ich finde es klasse, dass der Podcast so lang ist. Denn, wenn man ihn kürzen würde, was würde dann wegfallen? News, Shopping, etc. muss ja drin bleiben, also würde gerade euer Rumgeblödel, die Späße und Witze wegfallen, und man hätte ein runterrattern der News. Ähnlich wie in der einen Solo-Folge von Ryd, die eher einem vorgelesenen Blog ähnelte. Dann lieber länger, dafür voll eurer Witze.
    Das macht es mir aber schwer, zu kommentieren. Da er immer so lang ist, höre ich ihn oft über mehrere Tage verteilt auf der Arbeit (heute ist es hier sehr ruhig, weshalb ich ihn an einem Tag hinbekommen habe) und weiß dann garnicht mehr, was ich alles so gedacht habe. Daher kommentiere ich oft nichts, auch will ich während der Arbeit nicht in eurem Blog abhängen (was ich heute allerdings tue).
    Ich finde es schade, dass sich soviel in den Chat verlagert. Ich war da auch mal drin, bin aber bewusst wieder raus gegangen. Ich hatte selten die Zeit, ständig alles zu verfolgen, und sah mich dann Abends 200 oder mehr Nachrichten gegenüber, die ich nicht alle lesen konnte, geschweige denn mitreden, weil das Thema alt war.
    Was ich hingegen besser fände, wäre eine Funktion, dass man informiert wird, wenn jemand auf seinen Kommentar antwortet, so kann man da dann in den Konversationen am Ball bleiben. Oft vergesse ich, nachher nochmal meinen Kommentar zu checken, ob jemand geantwortet hat.

    Ansonsten gehe ich mal kurz auf die Themen ein. Fußball interessiert mich null, finde das Set aber gelungen. Die ISS finde ich spitze, sie wird super meinen lunar Lander ergänzen. Zum Event im Lego Store mit dem Zeitschriftenstand konnte ich leider nicht (bzw. mir war der Aufwand, 45 Minuten Öffis hin, gleiches zurück und 15 Euro für Zugtickets ausgeben es einfach nicht wert). Aber wo ich jetzt höre, dass ich wahrscheinlich eh leer ausgegangen wäre, bin ich nicht schade drum. Wobei der Stand schon süß ist, und die Aktion auf jeden Fall klasse. Hoffe, es kommen öfters so Aktionen.

    So, den Rest habe ich schon wieder vergessen, aber nicht schlimm. Grüße gehen raus an den erstbesten Podcast der Welt.
    Der zweitebeste, der Mittwochs erscheint, ist wohl Deutschland 2000. Kann ihn auf jeden Fall sehr empfehlen.

    • Eine automatische Benachrichtigung bei Antwort auf Forenbeiträge hatte ich bei Lukas auch schon angeregt. Mir wurde daraufhin ein umfassendes Upgrade des Forums versprochen. Stellt sich nur die Frage, ob wir dieses Upgrade vor oder nach dem Minifig-Artikel sehen 😉

      • Sorry, aber hier muss ich intervenieren. Ich habe nichts „versprochen“, weil es nicht ganz so einfach ist. Meine Formulierung war: „[…] Wir planen seit längerem die Kommentare ein bisschen zu ‚pimpen‘, aber wollen unsere Seite trotzdem schlank und schnell halten. Wenn wir dazu eine Lösung haben, melde ich mich nochmal.“

        Das heißt: Wir schauen nach Lösungen, können aber eben gerade nichts versprechen. Durch die deutsche Rechtssprechung ist das leider nicht so einfach. Abonnierte Kommentare müssen nämlich immer mit einem Double-Opt-In bestätigt werden…

  8. Liebes StoneWars-Team,

    wieder ein toller Podcast, es freut mich, dass nach der (für euch verdienten) Pause zwischen den Jahren wieder die regelmäßigen Podcasts mit „normalen“ Themen im Gange ist.

    Weil es mir gerade in einem anderen Artikel von euch zum Verkaufsstart des Old Trafford aufgefallen ist: Viele beschweren sich über Aufkleber und zwar unter Anderem aus dem Grund, dass diese oft mit der Zeit hässlich werden (sich ablösen, verblassen, spröde werden, etc.) oder man sich eventuell verklebt und es dann nicht so schön ordentlich aussieht, bzw. nicht korrigierbar ist. In beiden Fällen hätte man keine Ersatzaufkleber zur Verfügung.
    In betreffendem Beitrag „schrob“ der Leser, dass er sich für ein Set aus diesen Gründen extra einen zweiten Stickerbogen bei Bricklink gekauft hat.

    Was Viele scheinbar nicht wissen: Man erhält von Lego kostenlos Stickerbögen zu aktuellen (und mit etwas Glück auch älteren) Sets bei „Steine & Teile“ und zwar dort, wo man auch kostenlos Ersatzteile bekommt falls ein gekauftes Set nicht vollständig sein sollte. Lego gibt dazu selbst sogar einen Hinweis, es ist also kein wirklicher „Trick“ notwendig:

    „[…] Sie können die Aufkleber auch über den Link „Fehlende Steine“ in unserer Kundenservice-Seite bestellen. Geben Sie einfach die Nummer des Sets an, zu dem die Sticker gehören, klicken Sie dann auf „Ich kann das, was ich suche nicht finden“ und teilen Sie uns mit, dass die Sticker fehlen.
    Wenn sich die Aufkleber von einem älteren Modell ablösen, können Sie uns ebenfalls kontaktieren und wir sehen einmal nach, ob wir noch einen Ersatz für Sie haben. “ – Lego Kundenservice

    Ich habe zu vielen Sets die ich gekauft habe gleich einen zweiten Bogen dazu bestellt und sie wurden mir immer ohne Rückfragen direkt zugesendet.

    Aufkleber mögen ein Punkt für Diskussionen (vor allem bei teuren Sets) sein, aber das Argument, dass man im Zweifel keinen Ersatz hat, räumt Lego bereits selbst kundenfreundlich aus dem Weg.

    Ich habe den Kommentar hier verfasst, damit ihr die Info bei Gelegenheit vielleicht im Podcast nochmal erwähnen könnt, um damit möglichst viele Leute zu erreichen. Ich denke, das dürfte einigen Lego-Fans nützlich sein. 🙂

  9. Gestern Podcast gehört, heute morgen mit Ohrwurm aufgewacht: „Alle Kinder lernen leeeeesen, Indianer und Chineeeesen…“ Herzlichen Dank, Ryk!

    Ich habe der Make and Take Newsstand für 35 Euro inkl. Versand bei eBay Kleinanzeigen geschossen. Wenn ich überlege, dass das Bahnticket 17 Euro gekostet hätte und ich mindestens 4 Stunden (Hinfahrt, Anstehen, Warten bis zum Bauen, Rückfahrt) hätte investieren müssen, hat sich das für mich durchaus gelohnt. Zusammenpuzzeln eines Rebricks über wahrscheinlich mehrere Verkäufer auf Bricklink wäre nicht wirklich günstiger gewesen und hätte vor allem wieder Nerven gekostet.

    Gibt es eine Teilenummer für den Pinguin? Davon brauche ich definitiv auch welche!

  10. Helloooo
    Also ich geh euch gerade bissel fremd weil ich grad im brettspielfieber bin…henry macht auch lego und brettspiel…so nur zu meiner verteidigung..
    Hör euch trotzdem immer und gehör zu der Fraktion auf keinen fall kürzer machen!!!
    Was macht ihr denn so ausser lego?
    Grüssle, manu

    • Star Wars Armada kann ich empfehlen.
      Ist jetzt kein klassisches Brettspiel aber ein guter und einfacher Einstieg in komplexere Tabletop-Systeme.
      Außerdem sind die Modelle extrem detailliert und müssen nicht angemalt werden. Geheimtipp: Es gibt die Schimäre.
      Falls man eher auf Dogfight steht: Star Wars X-Wing.

      Star Wars Legion wäre jetzt für Leute die etwas handwerklich tätig werden wollen. Es gibt sowohl OT als auch Clone Wars Figuren. Hier gilt es eher kleine bis mittlere Scharmützel auszufechten. Hier gibt es auch ein paar Fan Favoriten wie Sabine Wren und General Veers.

      Risiko Klonkriege gibt es auch noch auf EBay.

  11. Ich fand den Podcast gut aber ich muss sagen das ich mir ein wenig Sorgen mache.
    Ihr habt echt lange über Lego Dots geredet. Also ungesund lange 🙂

    Ich bin mir nicht sicher ob ich mir irre aber das war der erste Podcast ohne Star Wars. Zumindest ist es mir hier das erstemal aufgefallen.

    Ich freue mich sehr auf die ISS und bin grad am planen ob ich es nächste Woche zum Event nach Nürnberg schaffe.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*