StoneWars.de LEGO Podcast Folge 79: Auf die Tfunge gebiffen

Stonewars Podcast Folge 79

Von wegen Sommerloch! Eine Woche voller vieler diskussionswürdiger Themen, Kommentare und Rezensionen liegt hinter uns! Nachdem am Montag schon eine kleine Sonderfolge „Der Stein des Anstoßes“ kam, kommt heute eine für sich schon lange Podcast-Folge und dazu passend noch ein über 50 Minuten langes Interview mit Michael Schulze von Glaßer, dem Geschäftsführer der DFG-VK.

Wir haben damit für diese Woche wirklich genug gequatscht! Wenn ihr uns danken wollt, schreibt uns bitte (gerne auch kritische) neue Rezensionen bei iTunes!  Die lesen wir wie immer auch gerne in der neuen Folge vor so wie heute gleich mehrere!

Das sind die Themen des Podcasts:

Die tollsten Timecodes von David:

00:00:00 Anmoderation
00:05:24 #werbung

00:07:21 KOMMENTARE
00:07:25 Wöchentliche Timecode-Hymne
00:08:22 Thomas Lüthje: „Ja, Lukas hat mich zu Instagram manipuliert“
00:11:11 Tonqualität: Jetzt neu, mit verbesserter Rezeptur!
00:13:20 Matthias Köstler/Thomas+: Achillesferse Antwort-Button
00:16:53 DickerBauchUndStinkendeFüsse: Quatsch mit Soße
00:17:25 Moguntia: Haushaltsausschuss und Themenausschluss
00:26:02 Monorail-Manfred: Website-Strukturförderung
00:29:24 Expecto Patreon
00:30:33 Die Sache mit den Fantalk-Kommentaren
00:32:41 Teaser: Interview mit Michael Schulze von Glaßer
00:33:58 Anna: Große (und richtig große) Fußstapfen im LEGOLAND
00:34:14 [Achtung, 3 Sekunden Katzencontent] 00:38:33 Jochi Sid: Schrob-Allergie – hatte ich neulich auch, aber ich hab’s weggekriegt
00:39:16 BrickCats aka GTStar: Podcastfachsimpelei
00:48:13 [versteckte Pause]

00:48:16 THERAPIESTUNDE
00:48:30 Lukas und die 0937-Squad
00:58:55 Ryk: Die Odyssee des Hermes
01:09:10 [versteckte Pause] 01:09:21 Lukas: Waschtag (Verbrauchertipp)
01:12:04 StoneWars, das Podcast- und Hörbuch-Magazin
01:15:36 Ryks Filmtipp: The Old Guide (eigentlich: Guard)

01:17:25 SHOPPING UND BUILDING
01:17:33 Lukas
01:19:08 Ryk

01:22:02 SALE entfällt

01:22:19 NEWS
01:22:40 Lagerhalle von Fairy Bricks ausgediebstahlt
01:27:31 BrickHeadz Monkey King
01:30:28 Transparente Strandtasche
01:33:47 End of Life 2020
01:52:56 Harry Potter Winkelgasse
01:57:48 Ein Klavier, ein Klavier!
02:11:58 Ideas: Das Exploratorium
02:13:19 Ideas: Das Sanderson-Sisters-Haus
02:15:33 Initiative zu digitaler Sicherheit für Kinder
02:21:29 Exkurs: Knossis Angelcamp und SD Socrates‘ Mutter sprengen Twitch
02:23:12 Spoiler-Warnung: Harry Potter Adventskalender
02:28:54 City Adventskalender
02:31:39 Friends Adventskalender
02:33:50 BYGGLEK Boxen
02:37:12 Build your own Monkey King Polybag
02:38:27 Beauxbatons Kutsche

02:39:29 DER FALL OSPREY
02:40:40 Was passiert ist
02:48:44 Richtlinien
02:55:09 Engagement der DFG-VK
02:58:47 Erst keine Reaktion, dann plötzliche Absage des Sets
03:01:45 Spende statt Rückzug? / Landet das Set im Handel?
03:07:24 What about Whataboutisms?
03:08:38 Lukas ist schuld
03:10:27 Jang ist sauer
03:13:47 Fazit
03:15:57 Internet-(Un)kultur

03:17:46 REZENSIONEN

03:24:04 Folgentitel
03:24:49 Abmoderation
03:26:32 Sommerpause?

Ihr findet den StoneWars LEGO Podcast auf iTunes, hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren. Überall natürlich völlig kostenlos.

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Und hier findet ihr schon mal das Interview mit Michael Schulze von Glaßer:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Über Lukas Kurth 1382 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

92 Kommentare

  1. pah, schon wieder so sp… ach egal, bin ja froh, dass der podcast überhaupt kommt!

    somit guten abend!
    ich suche trost…
    hoffe eure nächstenliebe reicht dafür aus, mich mit allem zu versöhnen, sowie mich milde zu stimmen.

    wie auch immer, ich freue mich auf euch.
    bis gleich…

  2. Hallo Lucas hallo Ryk vielleicht könntet ihr nochmal erklären wie das mit den Avataren bei euch funktioniert? Bitte😀 viele Grüße Der Sterilwareninvestor.

    • Um dir einen Avatar für (fast) alle WordPress-basierten Seiten zuzulegen, registrierst du dich auf gravatar.com mit der Mail-Adresse, die du später in den Kommentaren nutzen willst 🙂

  3. Happy Birthday StoneWars!
    Ich würde ja jetzt noch mehr schreiben, aber das geht schlecht beim Podcast hören 🙂

    Aber dafür schreibe ich dann morgen endlich mal eine iTunes-Rezension!

  4. Erstmal Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und zu dieser wunderbaren Entwicklung dieser Seite.

    Vorab! Tolles Interview, was ich mir am Montag bei Henry gewünscht hätte, im nachhinein. Was natürlich in der Kürze der Zeit auch etwas schwer war und es gab ja weitere Gäste auf deren Verhalten man nicht immer Einfluss hat. Hierzu habe ich aber auch einen etwas längeren Kommentar bei Henry hinterlassen.

    Zurück zum Interview. Viele Sachen wurden hier nochmals näher Erläutert, aber irgendwie stellen sich auch ein Paar neue Fragen. Werde ich wohl doch mal mit Ihnen Kontakt aufnehmen 😉

    So jetzt geht es zum eigentlichen Podcast.

    • „es gab ja weitere Gäste auf deren Verhalten man nicht immer Einfluss hat“

      Das stimmt leider, einer der Gäste hat so unsachlich rumgepöbelt, dass ich den Talk irgendwann abbrechen musste. Das war verdammt unangenehm.

    • Die Diskussion bei Henry war schwierig. Ich finde es umso besser das er sich dem stellt und versucht mehrere Meinungen darzustellen. Das hier zwei mit ähnlichen Weltbild angeblich neutral über das Thema reden, ist doch wirklich langweilig. Um ein Thema ganzheitlich darzustellen, braucht es mehre Sichten am Tisch.
      Wenn sich dann jemand daneben benimmt, tut er seiner Sache und sich keinen Gefallen. Aber da steht der Spruch: Für seine Dummheit ist jeder selbst verantwortlich.

      • Mir ist das Interview ebenfalls zu unkritisch. Inhaltlich war das alles sehr erwartbar, aber daran störe ich mich nicht. Was ich mir aber ehrlich gesagt gewünscht hätte, wäre eine Einordnung der DGF-VK. Diese ist mir bislang nur einmal ins Bewusstsein geraten: 2008 hatte der Berliner Landesverband angekündigt, jeden Tod eines deutschen Soldaten in Afghanistan mit Champagner am Bundeswehr-Ehrenmal in Berlin zu feiern. Das fand und finde ich zynisch. Es würde mich also sehr interessieren, wie sich die DFG-VK heute zu ihrer „Tag Y“-Aktion äußert. Sollte da keine klare Abgrenzung zur damaligen Aktion folgen, hätte ich diesem Verein an Eurer Stelle hier kein Podium geboten und sei es noch so tagesaktuell.

  5. Klugscheisser Modus an: Glaube Ryk meint „The Old Guard“ auf Netflix, eine sehr nette Comic Verfilmung und der Schauspieler war Matthew Lewis der in Harry Potter „Dudley Dursley“ gespielt hat, nicht „Neville Longbottom“. Wer wissen will wies weiter geht kann auch die Graphic novel lesen, noch besser als der Film !

  6. So, dann versuche ich mich mal kurz zu halten:

    Ich fürchte, dass Lego bzgl Hiddenside nicht lernt, sondern das auf die fehlende Lizenz (siehe Mario) schiebt und wir somit auch künftig mit irgendeinem App Schrott konfrontiert werden. Sehr schade, weil Hidden Side echt eine coole Setreihe war, die aber mit der unheiligen Verbindung von Verpackung und App zum Scheitern verurteilt war.

    Was den City Adventskalender betrifft bin ich ganz bei Ryk: Das ist echt fad, nur Minibuilds von aktuellen City Sets zu haben. Ist daher aus meiner Sicht der schlechteste der vorgestellten Kalender.

    Und zur leidigen Osprey: Hier bin ich absolut nicht Ryks Meinung, denn ich sehe hier nicht, dass eine vernünftige Lösung gefunden wurde. Vernünftig wäre es gewesen, wenn man das Modell erst garnicht entworfen oder nach dem Feedback bei der Messenenthüllung gleich zurückgezogen hätte.
    Im deutschsprachigen Raum hingegen sieht es nun so aus, als hätte sich Lego auf Druck einer „Zensurbehörde“ umorientiert. Glaube, da spielt Lego bewusst diesen mir bis dahin unbekannten Verein als „schwarzen Peter“ aus. Inzwischen ist da ja auch in diveresen Legofremden Portalen aufgenommen worden, bei denen immer der Eindruck erweckt wird, dass der Verein das Set verhindert hat.
    Das ist schon eine sehr politisch getriebene Strategie von Lego…..und deswegen glaube ich auch nicht, dass hier jetzt am Ende irgendwer „gewonnen“ hat. Auch der Verein wird realisieren, dass er ein Stück weit benutzt wurde.
    Denn ( und da bin ich bei Lukas) – ein kleiner unbedeutender deutscher Verein wird niemals weltweit die Einführung eines Produktes verhindern. Mit Sicherheit hat man da schon im Vorfeld weitreichende Aktivitäten gestartet.
    Und, als letztes Wort, und auch wenn es mir als whataboutism angerechnet wird: Die Variante, aktueller Krieg ist doof, aber fiktiver Krieg mit Massenvernichtungswaffen und abgetrennten Gliedmaßen ist geil, bewegt sich für mich immer noch in einer absoluten dunkelgrauen Zone.

    Achja, Danke @Lukas fürs Erwähnen – wie gesagt, ich erwarte keine Rückantwort, schreib lieber Artikel, wollte nur das PReisthema meinerseits mal beleuchten.

    • Ich fand auch, dass diese Lösung nicht die Beste aller Möglichen gewesen wäre. Dennoch bin ich froh darüber, dass LEGO „zu guter Letzt“(was ich in diesem Zusammenhang schon ironisch meine) den Arsch in der Hose hatte, den Fehler eindeutig einzuräumen. Ich habe auch gesagt, dass ich das Zurückziehen des fertigen Produkts für nicht die beste Variante halte. Allein weil LEGO über kurz oder lang den ihnen durch das eigene Verschulden entstandenen Schaden durch uns als Kunden wieder egalisieren muss. Da hätte mir mein Vorschlag mit dem Verkauf und einer Spendenaktion aller mit dem Set erwirtschafteten Gewinne deutlich besser gefallen. Zum einen, weil man tatsächlich noch wenigstens irgendwie etwas Gutes aus der Situation gemacht hätte und zum anderen, weil das natürlich rein kaufmännisch betrachtet wenigstens steuerliche Vorteile beim Absetzen der verlagerten Kosten mit sich gebracht hätte.

      Es sind einfach zwei unterschiedliche Themen. Einerseits mein Lob zum letztendlichen Einräumen des eigenen Fehlers, andererseits der meiner Ansicht nach absolut schlechten Umsetzung einer Lösung dieses Problems. Gerade das massive Vorgehen gegen Inhalte im Netz sowie die Rückholung der Sets wirken auf mich wie eine große „Vertuschungsaktion“. Das verurteile ich absolut.

      • Hmm, ganz ehrlich, ich sehe bei Lego kein Einräumen des eigenen Fehlers, Unabhängig vom Pressmitteilungsblah. Spätestens seit der Messe wussten Sie, was andere über dieses Modell denken. (mal ganz abgesehen davon, dass eine banale Wikipediarecherche ausreicht, um die zivile Nutzung zu widerlegen)

        Hier wurde aus meiner Sicht strategisch gepokert, wie es für Großkonzerne üblich ist. Da wette ich ein Paket Mannerwaffeln drauf.

        • Ja genau, weil Wikipedia das Maß aller Dinge ist. Da fängt es schon an. Wikipedia stellt definitiv keine zulässige Quelle dar, weil jeder daran herumwerkeln kann und demnach immens viele Unwahrheiten, falsche Angaben und schlichtweg Schwachsinn darin zu finden ist. Finger weg von Wikipedia bei Recherchen!

  7. Vielen Dank für den Podcast mit Michael Schulze von Glaßer und für die solide und unaufgeregte Berichterstattung der vergangenen Tage.
    Man musste seit Montag in diversen Foren und Youtube-Kanälen so manche aufgebrachte Kommentare zum Thema lesen, viele Fakten habe ich erst in diesem Podcast erfahren.

    Mir tut’s leid für diejenigen, die sich auf das Set gefreut haben, der Entscheid von Lego, den Fehler einzugestehen, finde ich aber richtig.

    Hätten sie das Set dazu unbedingt zurückziehen müssen? Wohl nicht zwingend, ich vermute aber, dass Lego keinen Image Verlust in der breiten Öffentlichkeit riskieren wollte. Aktuell wird das Thema nur innerhalb der Klemmbaustein Szene diskutiert, es hätte sich aber schnell weiterverbreiten können, wenn das Set trotz kommunizierten Mea Culpa in den Regalen aufgetaucht wäre.

    Aber das ist nur eine Vermutung. Wir werden wohl nie erfahren, was in den letzten Tagen im Lego Management im Detail besprochen wurde.

  8. Hallo, ich hätte eine Frage:
    Loht es sich folgende Sets zu kaufen, um sie dann wieder teurer zu verkaufen?
    Lego Ideas Baumhaus
    Lego VW T1
    Lego VW Käfer
    Lego Geländegängiger Kranwagen
    Lego Amerikanisches Diner

    • Meine kurze Antwort wäre : nein, nein, nein, nein, nein
      Die lange Antwort wäre ja, ja, ja, ja, ja und hätte den Umfang einer Bachelorarbeit…

      Ich denke mir immer, dass Leute die solche Fragen stellen, es vielleicht besser lassen sollten mit „Lego Investment“. Außerdem: Lego ist zum Bauen da! Und wenn du erst selber bauen willst um es anschließend ohne Verlust zu verkaufen, kannst du mit dem Baumhaus und dem Diner wenig verkehrt machen…

      • Naja, etwas jetzt zu kaufen (wo ja noch nachproduziert wird) finde ich nicht verwerflich. Sollen sie doch machen. Je mehr Leute, desto besser. Dann bleibt der Preis noch über Jahre bezahlbar 😉

    • Wer solche, sorry, etwas naive Fragen stellt ( jetzt noch nicht mal vom Inhalt, eher der Form und des Ansatzes hier in den Kommentaren) sollte auf jedenfall wissen das gewinnorientierter Weiterverkauf steuerpflichtig ist! Du solltest also ein Gewerbe anmelden…
      Der VW Bus wird übrigens am 13.12.2025 sein Preishoch haben, da nächste langfristig nichts verkehrt ;-)!

      Zum Podcast: ich habe gestern nur kurz reingehört und mir vor allem am Ende DAS Thema der letzten Tage angehört. Respekt Lukas das du bei den Kommentaren die stellenweise hier abgegeben wurden so ruhig bleibst, von den nicht veröffentlichten ganz zu schweigen.
      Das du nur enttäuscht , und nicht stinksauer bist , zeigt wie gut dieser Blog hier geführt wird, dafür ein großes Danke!
      Die Legofans haben in den letzten 3 Tagen ein zum Teil wirklich erschreckendes Bild abgegeben. Für mich persönlich werde ich entscheiden wen und was ich in Zukunft zum Thema Lego noch mitverfolgen möchte . Stonewars wird aber sicher dabei sein!

    • Nichts für ungut, aber wer 500 EUR+ investieren will, sollte auch die ZEit aufbringen selbst ein wenig zu recherchieren, was für die Preisentwicklung so alles ein Treiber sein könnte – wohlwissend, dass es keine Zukunftsgarantie gibt in Bezug auf potentielle Käufer.

      • Gäbe es doch nur so etwas wie eine Homepage oder gar einen Podcast zu diesem Thema… da könnte man sich informieren!
        Könnte man ja dealspareninvestor nennen.
        Es gibt eventuell aber auch bessere Namen… 😉

      • Unter „Geschichte“ Punkt 1.3
        „Nun wollte aber Rolls-Royce plc, die nach wie vor die Rechte an dem Markennamen Rolls-Royce besaßen, diese nicht an VW, sondern an BMW weitergeben, da sie mit BMW zusammen Flugzeug-Triebwerke herstellten (BMW-Rolls-Royce)“
        Frage beantwortet!?
        Es mir auch nicht darum, dass jeder BMW Fahrer sein Auto stehen lassen muß, aber als vermeintlicher Geschäftsführer eines solchen Vereins, sollte man sowas meiner Meinung nach wissen!

        • Mal davon abgesehen, dass BMW seit über 20 Jahren aus dem Joint-Venture raus ist, bauten die Triebwerke für Passagierflugzeuge.
          Es bleibt also bei BMW hat keine Rüstungssparte.

  9. DANKE LUKAS,

    Ich erinnere mich an eine Geschichte die schon länger her ist. Dort bekam Ryk einen totalen Lachflash. Ich glaube es war ein Podcast mit Malte. Damals wurde ich vom Lachen angesteckt und musste so lachen, dass meine bessere Hälfte aufgestanden ist und mir sagte: Wenn Mr. M wach wird, ist er Dein Problem.

    Szene einer Ehe mit Mr. M.:

    Lukas erzählt von seinem ungewollten Aufbau einer Sportmannschaft mit dem Namen 0397. Es kam wie es kommen musste. Ich musste lachen. Ich musste immer mehr lachen und dann kam noch das Lachen von Ryk dazu. Dann kam das was kommen musste. Papa was machst? Um es abzukürzen. Ich habe die nächsten 45 Min. bei Mr. M verbracht und ihm versucht zu erklären das man nicht weinen müsste und das schlafen total toll ist und Mama dies auch gerade macht.

    Szene einer Ehe mit Mr. M.

    Von daher wollte ich einfach einmal Danke sagen.

    Übrigens: Ich habe dann nicht mehr weiter gehört. Die Gefahr war mir dann gestern Abend doch zu hoch, dass ich ggf. auf einem Boden im Zimmer von Mr. M. schlafen müsste. Ich höre lieber heute am Tag weiter.

    Gruß

  10. Scheinbar liest ihr die Beitragskommentare nicht, sonst hättet ihr gesehen, dass ich geschrieben habe, dass die Tasten im Klavier teaser falsch gespielt werden. Und ja, wenn auf der Gitarre die E-Dis-E Seiten gespielt werden dann sind das die Noten auf jedem Instrument. So funktionieren Lieder.

    • Kannst du dir vorstellen, dass in den letzten Tagen vielleicht mehrere tausend Kommentare auf unserer Seite abgegeben wurden und wir uns ganz eventuell nicht jeden einzelnen davon so aufmerksam durchlesen können, dass man danach den Inhalt noch auswendig weiß? 🙂

      Edit: Okay, ich habe kurz gecheckt: Es war „nur“ eine hohe dreistellige Anzahl an Kommentaren.

      Wie dem auch sei: Sorry, das wir deinen Kommentar nicht auf dem Schirm hatte, aber sowas kann einfach mal durchrutschen. Wenn wir wirklich ALLE Kommentare mehr als nur „überfliegen“, bliebe leider einfach keine Zeit mehr, noch Artikel zu schreiben. Danke, dass du auf den Fehler schon im zugehörigen Beitrag hingewiesen hast! Dann wissen wir jetzt wenigstens, dass LEGO da schon mal Quatsch gemacht hat.

      • Was du kannst deine Kommentare bearbeiten, @lukas? (nur weil du edit geschrieben hast) Warum geht das nicht für alle? Ich finde wenn das möglich wäre, wäre dass doch mal überlegenswert dass man seine Kommentare bearbeiten kann um z.B Rechtschreibfehler im Nachhinein zu verbessern oder etwas im Nachhinein noch einfügen kann (dann müsste man beim Podcast keine 20 Kommentare schreiben muss sondern nur einen sehr langen). Außerdem fände ich einen Like Button innteresannt, damit man gleich sieht: ok, diese Meinung ist sehr oft vertreten.
        Ich vermute mal dass das wie beim Antworten Button mit der Software zusammenhängt und deshalb nicht glappt, der Kommentar ist eher als allgemeines Feedback gedacht.

  11. Ich habe sehr viele Lego Star Wars und Minecraft Sets auch viele Lego City Sets sehr viele von all diesen Themen. Ich hab auch noch ein paar Lego Batman Sets wo rauf ich nicht stolz bin. Ich hab auch noch Lego Ninjago Movie Sets die ich sogar gut finde vor allem der grüne Drache. Ich finde Lego Ninjago die Serie schlechter als den Film sorry. Ich hab ich noch ein paar Marvel Sets. Gollum, Gandalf und Bilbo Beutlin aus Hobbit bei habe ich bei EBay gekauft. Das gibt eine schöne Lego MOC und zwar von der Szene wo Bilbo auf Gollum trifft ist zwar ohne Gandlaf aber den hab ich einfach nur so gekauft weil Gandalf einfach der geilste ist besser als Dumbledore. Was haltet ihr von Herr der Ringe und Hobbit? Ich bin ein Riesen Fan das ist die Filmreihe die bei mir auf der Liste der besten Filmreihen direkt unter Star Wars ist und darunter ist das MCU

  12. Ich habe einen Lego Podcast (meinen ersten Podcast) erstellt vor einer Woche und hab schon 3 Folgen veröffentlicht und in den letzten 2 Tagen 4 Folgen produziert bin am Vorproduzieren ohne Grund😂. Aber ich benutze Anchor.fm zum veröffentlichen bei spotify und Anchor selbst. ich nehme auf mit OBS Studio, weil ich meine Folgen auch auf YouTube veröffentliche und das dann einfacher ist. Aber Anchor hat einen Nachteil, denn das veröffentlicht ohne dass du es willst deinen Podcast auf allen Plattformen mit denen sie kooperieren. Deshalb gibt es meinen Podcast nicht nur auf Spotify und Anchor wie ich will (Apple Podcasts hätte ich auch gerne dabei ist aber kompliziert das einzustellen das geht nicht automatisch) sondern auch auf Breaker, Overcast, Pocket Casts und Radiopublic. och man Anchor ist zwar der einzigste Weg um Podcasts aufzunehmen aber es veröffentlicht es überall wo es will man kann das nicht einfach ausstellen also am Handy am PC hab ich noch nicht geguckt ob das geht bin aber zu faul um 2 Meter zu laufen und 2 Knöpfe zu drücken um den PC anzumachen

  13. Wieder mal ein toller Podcast auch wenn er immer wieder zum kaufen verführt, heute morgen schon Müller besucht und mal mein Flaschen Kärtchen voll gemacht und die letzte Flasche mitgenommen. Das man für Minifiguren auch Kleber bekommt hatte ich gar nicht auf dem Schirm danke noch mal an Lukas für den Hinweis 🙂
    Zum VW T1, teile ich Ryks Meinung ich glaube aus den VW Niederlassungen verschwinden die zum Preis von 116€ wohl net so schnell. Für den Käfer wollen sie 93€ Dachte ehrlich mich trifft der Schlag als ich beim Werkstatt Termin mal auf die Preise gelinst habe. Wenn man ja schon der Lizenzgeber ist noch deutlich über UVP die Sachen zu verkaufen ist für mich echt unverständlich.

    • Würde es nicht auch reichen, die Lego Ninjago Trading Cards Booster Packs in ausreichender Menge zu je einem Euro zu kaufen, um die Flasche zu bekommen. Ist ja auch ein Lego Produkt.

  14. Die Timecodes von Folge 79:

    00:00:00 Anmoderation
    00:05:24 #werbung

    00:07:21 KOMMENTARE
    00:07:25 Wöchentliche Timecode-Hymne
    00:08:22 Thomas Lüthje: „Ja, Lukas hat mich zu Instagram manipuliert“
    00:11:11 Tonqualität: Jetzt neu, mit verbesserter Rezeptur!
    00:13:20 Matthias Köstler/Thomas+: Achillesferse Antwort-Button
    00:16:53 DickerBauchUndStinkendeFüsse: Quatsch mit Soße
    00:17:25 Moguntia: Haushaltsausschuss und Themenausschluss
    00:26:02 Monorail-Manfred: Website-Strukturförderung
    00:29:24 Expecto Patreon
    00:30:33 Die Sache mit den Fantalk-Kommentaren
    00:32:41 Teaser: Interview mit Michael Schulze von Glaßer
    00:33:58 Anna: Große (und richtig große) Fußstapfen im LEGOLAND
    00:34:14 [Achtung, 3 Sekunden Katzencontent]
    00:38:33 Jochi Sid: Schrob-Allergie – hatte ich neulich auch, aber ich hab’s weggekriegt
    00:39:16 BrickCats aka GTStar: Podcastfachsimpelei
    00:48:13 [versteckte Pause]

    00:48:16 THERAPIESTUNDE
    00:48:30 Lukas und die 0937-Squad
    00:58:55 Ryk: Die Odyssee des Hermes
    01:09:10 [versteckte Pause]
    01:09:21 Lukas: Waschtag (Verbrauchertipp)
    01:12:04 StoneWars, das Podcast- und Hörbuch-Magazin
    01:15:36 Ryks Filmtipp: The Old Guide (eigentlich: Guard)

    01:17:25 SHOPPING UND BUILDING
    01:17:33 Lukas
    01:19:08 Ryk

    01:22:02 SALE entfällt

    01:22:19 NEWS
    01:22:40 Lagerhalle von Fairy Bricks ausgediebstahlt
    01:27:31 BrickHeadz Monkey King
    01:30:28 Transparente Strandtasche
    01:33:47 End of Life 2020
    01:52:56 Harry Potter Winkelgasse
    01:57:48 Ein Klavier, ein Klavier!
    02:11:58 Ideas: Das Exploratorium
    02:13:19 Ideas: Das Sanderson-Sisters-Haus
    02:15:33 Initiative zu digitaler Sicherheit für Kinder
    02:21:29 Exkurs: Knossis Angelcamp und SD Socrates‘ Mutter sprengen Twitch
    02:23:12 Spoiler-Warnung: Harry Potter Adventskalender
    02:28:54 City Adventskalender
    02:31:39 Friends Adventskalender
    02:33:50 BYGGLEK Boxen
    02:37:12 Build your own Monkey King Polybag
    02:38:27 Beauxbatons Kutsche

    02:39:29 DER FALL OSPREY
    02:40:40 Was passiert ist
    02:48:44 Richtlinien
    02:55:09 Engagement der DFG-VK
    02:58:47 Erst keine Reaktion, dann plötzliche Absage des Sets
    03:01:45 Spende statt Rückzug? / Landet das Set im Handel?
    03:07:24 What about Whataboutisms?
    03:08:38 Lukas ist schuld
    03:10:27 Jang ist sauer
    03:13:47 Fazit
    03:15:57 Internet-(Un)kultur

    03:17:46 REZENSIONEN

    03:24:04 Folgentitel
    03:24:49 Abmoderation
    03:26:32 Sommerpause?

    • Falls noch jemand Timecodes für das Interview braucht:

      00:00 Anmoderation
      00:43 Was ist die DFG-VK?
      02:40 Wie sieht die Arbeit des Vereins aus?
      04:23 Moralische Legitimität vs. formale Legalität
      05:06 Wie kam es zu LEGO als Ziel?
      07:08 Nur eine PR-Kampagne für den Verein?
      08:06 Wer hat das Thema in den Verein gebracht und wie wurde LEGO kontaktiert?
      09:42 Wie viele Briefe gingen an und welche Reaktion kam von LEGO?
      11:23 Was ist der Unterschied zu anderen Spielzeugherstellern und deren Militärsets?
      13:04 Altersempfehlung zum Osprey-Set
      14:24 Könnte LEGO für 18+ Sets andere Richtlinien einführen?
      16:17 Warum kam jetzt ein Lizenzset zu einem realen Fabrikat?
      18:10 Überraschende Absage der Osprey
      20:18 Welchen Ausgang hätte sich der Verein gewünscht?
      23:29 Wie groß war der Anteil des Vereins an der Entscheidung zur Absage?
      28:28 Bewertung der Optik der Protestaktion
      31:28 Gehen die Podeste trotzdem weiter?
      34:24 Was ist die Haltung zu weiteren Herstellern, die ebenfalls in der Rüstungsindustrie tätig sind?
      40:13 Moderne Militärfahrzeuge – wo grenzt man „modern“, wo „Militär“ ab?
      44:45 Werden die Richtlinien wohl künftig konkretisiert?
      45:50 Unterschied von realitätsnahen und fiktiven Kriegen (z.B. „Star Wars“)?
      47:31 Ist die Osprey (auch) ein Rettungsflugzeug?
      48:28 Wie hieltest du’s mit einer AW609?
      49:50 Wie hältst du’s mit dem Air Race Jet?
      52:40 Abmoderation

  15. Die einzig logische Erklärung kann ja nur sein, dass jemand mit Veto Recht aus dem absoluten Top Management umgehend bei Beginn der öffentlichen Aktionen von der DFG die Reißleine gezogen hat.

    So etwas kann bzw. darf einem Unternehmen in der Größenordnung nicht passieren, außer bei denen herrscht Anarchie und dann ist der Laden übermorgen eh Geschichte.

    Das Argument, so etwas passiere eben bei Großunternehmen, kann nicht ziehen.
    So etwas passiert nicht. Wir reden nicht über missglückte Werbung oder Komponenten, die nicht ausreichend getestet worden sind.

    Es mag vorkommen, dass ein paar Entwickler heimlich Prototypen entwickeln, die nicht geplant waren und dann doch rausgekommen, da gibt es in der Geschichte des Automobilbaus genügend Beispiele.
    Aber es kommt nicht vor, dass bei Daimler Motorräder entwickelt werden, zur Serienreife gebracht werden, auf der IAA vorgestellt werden und dann nach einem halben Jahr und 14 Tage vor Markteinführung einem in der oberen Etage erst auffällt, was da passiert und das ganze abgeblasen wird.

    Ich fürchte, es wird nie ans Licht kommen, aber was da genau abgelaufen ist…..der LEGO-Pulitzer Prei sist demjenigen sicher, welcher die Geschichte aufdeckt.

    • Ich schließe mich hier eher Lukas an, dass die Entscheidung schon vorher gefallen sein muss. So bedeutend für die Weltgeschichte ist dieser Verein nun wahrlich nicht, als dass wirklich nur deswegen nirgendwo auf der Welt dieses Set verkauft wird. Ist ja nun wahrlich keine UN Petition…
      Für mich bleibt das ganze aber auch nebulös…und mit dem Gefühl behaftet, dass wir nicht die „echten“ Vorgänge aufgezeigt bekamen.

  16. Ich habe jetzt in den letzten zwei Tagen, vier Podcasts nachgehört weil ich drei Wochen Urlaub hatte. Nun ist es so, dass ich dadurch Entzugserscheinungen habe 😭 😭 😭 . Noch sechsmal schlafen.😆 Juhuuu

  17. Lukas:
    „Ich möchte nicht das hier irgendein 8 oder 12jähriger sein Taschengeld für ausgibt“

    Ich (12), fühle mich sofort angesprochen.

    Also ich würde euch am liebsten mit kauf eures Merch unterstützen. 😉 *nerv

  18. Ich möchte zwar unbedingt Merch aber für die Box reicht mein Taschengeld dann doch nicht. 😂 Ich hätte lieber nur das T-Shirt. Like und Abo ist natürlich immer da 😘

  19. Also ich musste heute am eigenen Leib erfahren was Lukas für ein schlimmer Manipulator ist. Im Podcast noch gesagt, dass die Ikeaboxen innen keine Noppen haben und dann mit Jonas einen Kühlschrank bauen, beidem man das Gegenteil sehen kann!!!
    Schlimm😤

  20. Lukas, wenn Du sagst, Du möchtest wieder mehr bauen, meinst Du dann einfach nur die Sets auf, oder hast Du ’ne Stadt oder ein MOC an dem Du arbeitest?

    • Ich wage mal zu behaupten, dass Lukas weder an einer Stadt noch an einem MOC arbeitet. Zumindest interpretiere ich die letzten Podcast-Folgen so 😉
      Für eine Stadt fehlt der Platz und bevor es an eigene MOCs geht, müsste Lukas ja erstmal mit der Sortierung seiner Teile fertig sein.
      Ich glaube, mit dem Ausspruch „würde gerne mehr bauen“ war lediglich darauf angespielt, dass Lukas sehr viele Sets noch ungeöffnet sowie ungebaut zuhause stehen hat, die er irgendwann mal gekauft hat, wo bis jetzt aber die Zeit zum Aufbau fehlte.

      Lukas darf mich gerne verbessern, aber ich denke, das war mit „mehr bauen“ gemeint 😊

    • Es ist tatsächlich beides. Einerseits habe ich ein paar wirklich schönes Sets auf dem „Pile of Shame“ aber andererseits habe ich (gerade mit den letzten Besuchen in der Fabrik im LEGOLAND) eine (für einen „Anfänger“ wie mich) ganz ordentliche Teilesammlung angehäuft. Ich bin gerade dabei, die zu sortieren, wofür mir aber noch neue Sortiersysteme und ein bisschen Platz und Ordnung im Büro fehlen.

      Wenn das da ist, dann möchte ich mich auch gerne mal an kleineren MOCs versuchen und einfach mal ein bisschen herumexperimentieren. Aktuell ist das tatsächlich aufgrund der fehlenden Ordnung nicht möglich.

  21. Sensationell der Teil mit den Wikingern und der Sportlerin!!! Selten so gelacht 🙂 🙂
    Über den Rest wurde schon viel diskutiert..
    Weiter so, der Podcast ist einfach top!!

    • Vielen Dank für Ihre Anfrage. Unser gesamtes Team ist aktuell nicht erreichbar. Wir bearbeiten Ihre Anfrage so schnell wie möglich mit höchster Sorgfalt. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. … 🎶… Vielen Dank für Ihre Anfrage. Unser gesamtes …

  22. Ich wollte mich nur bedanken. 1stens für die Top Folge mal wieder. 2tens dass ich jetzt dank der Manna Schnitten die Lukas sich reingeschoben hat diesen Muppet Show Ohrwurm hab. Meine Ehemann wundert sich nur noch warum ich beim Lego bauen ständig: Mahna Mahna singe… https://youtu.be/8N_tupPBtWQ

  23. Erstmal Happy Birthday liebes StoneWars!
    „Wir hätten dich sonst sehr vermisst“ trifft es glaube ich ganz gut🤗.

    Tolle Folge! Das Highlight war natürlich die fantastische Geschichte über das Minifiguren-Erfühlen mit überraschender Pointe 😉. Das dezent unangenehme Gefühl beim langsamen Durchsuchen und Nachfühlen der Minifiguren-Tüten im Laden kann ich übrigens seeehr gut nachvollziehen 😅.

    Zum Thema „Jahresausgaben für LEGO“:
    –> Ich werde am Ende des Jahres auch bei Kosten von eintausend bis zweitausend Euronen nur für LEGO landen… dabei gebe ich allerdings nicht den genauen Betrag X pro Monat aus, sondern teile meine Ausgaben quasi auf den May the 4th, den Black Friday und das Weihnachtsgeschäft auf, da ich auch hauptsächlich nur Sets und keine Einzelsteine kaufe.
    Bei mir ist das Budget für das gesamte Jahr eigentlich zur Mitte des Jahres schon ausgeplant, da ich mich anhand von Leaks oder Vorinformationen über kommende Sets schon sehr früh auf bestimmte Sets festlege, die ich definitiv haben möchte. Dabei hilft mir natürlich, dass ich eigentlich nur Star Wars sammle.
    Außerdem kaufe ich so langsam die alten UCS Sets aus meinen Dark Ages auf; nach der Slave I wird dieses Jahr der große „Kostentreiber“ der Millennium Falcon sein, den ich mir auf jeden Fall noch sichern möchte.
    Jegliche Käufe oder auch Verkäufe von ungewollten GWPs notiere ich mir haargenau in einer eigens dafür angelegten Excel-Tabelle. Bei sowas schlägt einfach mein Perfektionismus wieder zu – aber die Tabelle ist auch wirklich gut geeignet, um jederzeit den Überblick zu behalten.
    Insgesamt kaufe ich LEGO also sehr gezielt und „Impulskäufe“ sind bei mir sehr selten. Allerdings habe ich auch kein festes Budget nur für LEGO, sondern handle nach der Maxime ‚Gib so wenig wie möglich, so viel wie nötig aus.‘ 😉

    Zum Waschvorgang bei altem LEGO:
    –> Im Prinzip wasche ich alte LEGO Steine genau wie beschrieben entweder in der Waschmaschine oder per Hand im Waschbecken. Danach lasse ich die Steine natürlich lufttrocknen. Dabei ergeben sich jedoch kleine „Trocknungsflecken“ an den Steinen und bisher habe ich noch keine Idee gehabt, wie diese ohne großen Aufwand (und entsprechend langes Trocknen der Steine per Hand mit einem Tuch) zu vermeiden sind… Luxusprobleme halt 🤷‍♂️.

    Zur EOL-Liste:
    –> Tatsächlich geht dieses Jahr (anscheinend) nichts raus, was ich nicht schon habe bzw. brauche. Also kann ich mir bei einigen Sets meiner Liste noch Zeit lassen.
    Übrigens pflege ich neben der oben erwähnten Liste über meine LEGO Käufe auch eine Liste über alle meine LEGO Sets, die ich besitze. Diese wird ständig aktualisiert, sodass ich mich zu jedem Zeitpunkt bestens über meine Sammlung informieren kann und es nicht zu Panikkäufen kommt 😉

    Wieder mal eine schöne, kurzweilige Podcast-Folge; auch wenn ein Großteil natürlich von der Osprey handelte. Insgesamt gab es für mich trotzdem nicht so viel zu kommentieren, aber die jetzige Länge reicht bestimmt auch 😁.

    P.S. Fazit des Tages: Wenn ich das nächste Mal zum IKEA fahre, mache ich direkt eine Podcast-Shopping-Tour und nehme auch mal Manner-Neapolitaner mit. Kann ja nicht sein, dass jeder weiß, wie die schmecken, nur ich nicht 😉

  24. #WewantaLotrBattlePack and #WewantaHobbitBattlePack !!!
    Nun liegt es an dir, oh großer Manipulator! Trage diese Message in die Welt, damit wir im Jahr 2021 auch wissen wofür wir unsere Sparverträge auflösen müssen!

  25. Hey Ihr zwei, Danke für einen weiteren tollen Podcast. Nachdem die 4 Brick Sketches und das GWP hier schon eine Woche rumlagen, habe während des Hörens dieses Mal ganz stilecht LEGO gebaut während meine Freundin gepuzzlet und sich ebenfalls sehr amüsiert hat.

    Zum Thema Klavier:
    Als begeisterter Klavierspieler freue ja schon lange auf das Piano drauf und werde es direkt am 1. August um Mitternacht bestellen.
    Im Teaservideo werden übrigens nicht die richtigen Tasten betätigt. Für Elise beginnt im Original mit E – Dis – E im Teaser werden aber H – Ais – H angeschlagen. Das ergibt zwar die gleiche Melodie, aber eben sechs Halbtöne tiefer. Und wo ich gerade so schön am Klugsch****n bin – im Englischen gibt es das Piano als Grand Piano (Flügel) und Upright Piano (Klavier). Hier ist es also völlig korrekt, wenn der Begriff Piano benutzt wird. Im Deutschen ist das LEGO Ideas Set aber ganz klar ein Flügel und kein Klavier ;). Dann funktioniert aber leider der Loriot-Sketch aber leider nicht mehr.

    Ich freue mich schon auf die nächste Folge, die ich dann wohl wieder auf der Autobahn hören werde.

    Vielen Dank für die viele Arbeit, die Ihr in Stonewars und den Podcast steckt!

    Euer UrgeStein

  26. Vielen Dank für eure ausführliche Kommentierung des Podcast-Technik-Themas. Das hatte ich in der Ausführlichkeit gar nicht erwartet – und ich hoffe es hat niemanden gelangweilt 😉

    Ja, ihr müsst nicht professioneller werden, der Podcast ist auch so unglaublich toll und man merkt in der Tat, dass ihr mit einer Top-Ausstattung aufnehmt. Wenn ihr da wirklich kaum noch nachbearbeiten müsst, dann gilt euch mein NEID! 😀
    Solltet ihr aber mal wieder irgendwas an der Technik ändern, bin ich gespannt davon im Podcast zu erfahren und ebenso gespannt, wie sich das auswirkt.

    Zu DSA: Völlig korrekt, das ist ein Pen & Paper-Rollenspiel. Und Lukas hat auch Recht, dass D&D als DER Urvater der Pen & Paper-RPGs gilt. Es war zwar nicht das Erste, ist aber definitiv weltweit seit jeher das Größte. In Deutschland ist aber DSA die Nr. 1.

  27. Erstmal: Happy Birthday dear Stonewars! Auf ein schönes und erfolgreiches neues Lebensjahr! Lasst es krachen!

    Ich bin sehr dankbar, dass ihr mich fast jeden Tag mit super recherchierten, aufgearbeiteten News ind ganz wunderbarer Podcastunterhaltung versorgt.

    Dazu: Ich hoffe ihr haushaltet gut mit eurer Energie, damit ihr noch lange Spaß am Podcast habt. Ich finde ihr haltet mit eurem pragmatischen Ansatz ein sehr gutes Niveau. Wie im Podcast von euch gesagt: Lieber nicht mehr rumfrickeln und Zeit reinstecken, als ihr eh schon tut und dafür den Spaß behalten. Auch eine Sommerpause würde ich euch sehr gönnen, auch wenn ich die Tage zählen würde bis es wieder loslegt. Nicht das ihr irgendwann Podcast-Burnout bekommt.

    Zu Hidden Side: Ich werde es vermissen. Neben den von Euch genannten Sets ist der Friedhof sehr schön. Und die Geister und Zombieminifiguren machen viel her und sind gut und aktuell einzigartig (wobei die sich wiederholenden Hauptcharaktere etwas nerven). Soweit ich das Geld zusammengekrazt bekomme werde ich mir Schule, Schulbus und Portal (Geisterminifiguren) noch für mein Halloween Layout holen. R.I.P Hidden Side.

  28. Ein wundervoller Podcast.
    Und: Danke DAVID! Der Service den du seit Wochen durchziehst ist fantastisch.

    Gruß noch an alle aus Wagen 06.

  29. Und natürlich auch von mir noch:
    HAPPY BIRTHDAY StoneWars!!!!

    Es freut mich wenn aus einem Projekt in so kurzer Zeit ein so wichtige Konstante im LEGO Kosmos unter deutschen AFOLs wird.
    Ich bin entzückt.
    Auf viele weitere Jahre! ich stoße mit einem Kinder Country und Manner an!

  30. Ich weiß das Thema mit der Osprey wurde intensiv genug von euch behandelt (besten Dank dafür) und ihr habt auch keine Affinität zu TECHNIC, aber in den letzten paar Tagen tauchen immer mehr negative Reviews im Netz auf die zeigen, dass das Set möglicherweise ein Designproblem hat was zum Versagen eines Zahnrades nach kurzer Zeit führt und damit die Qualitätsansprüche von LEGO für ein Spielset in die Tonne wirft. Ich habe mich Anfangs heftig dagegen gewehrt und versucht eine technische Erklärung zu finden aber so langsam neige ich der Verschwörungstheorie, dass dieses Problem der eigentliche Grund für die Absage des Sets 10 Tage vor Release wäre.
    Anbei ein paar Beispiele:
    https://youtu.be/hjNC9-5rAhU?t=510
    https://www.reddit.com/r/lego/comments/hygiqx/osprey_cancelled_due_to_design_flaw/
    Und hier hört man wie schwergängig die Rotorfunktion läuft:
    https://youtu.be/Y47ujEBF7h8?t=355

    Auf Eurobricks haben wir auch die mögliche Ursache gefunden (keine Rutchkupplung bei der Rotorfunktion und eine 1:1 Übersetzung zw. Motor und Propeller).
    https://www.eurobricks.com/forum/index.php?/forums/topic/179228-review-42113-bell-boeing-v-22-osprey/&page=2
    Bisschen merkwürdig ist auch das Löschen der Review Videos von JB-Spielwaren und noch einem deutschen Händler die beide schlecht funktionierende Kipp/Rotorfunktion zeigten. Ich weiß, offiziell heißt es weil sie review Sets von LEGO direkt hatten, aber wer weiß.
    Dafür war die Review vom Profinerd aber durchaus positiv, aber auch er musste Anfangs etwas nachhelfen bei der Kippfunktion.
    In den nächsten Tagen folgt noch ein Review von Sariel der etwas mehr Ahnung hat und hoffentlich ein paar Erkenntnisse mehr mit sich bringen wird.
    Bleibt jedenfalls spannend (für mich zumindest).

  31. Happy Birthday StoneWars! Yeah! Und noch ganz viele Jahre voller Freude an der Seite und natürlich auch am Podcast-Fanservice! Beides würde ich wirklich sehr vermissen!
    Und mir fehlt überhaupt nix an der Podcast-Qualität! Bin einfach froh und dankbar, dass ihr uns damit so viel Freude macht!
    Zur Therapiestunde:
    -„LEGO Feeling, wie erfühlst du dich denn?“
    „Entweder Pinatajunge (Sombrero) oder Wikinger (Speer)“ …da musste ich schon los prusten weil ich mir genau vorstellen konnte was dann kam…und dann auch gleich 7 auf einen Streich:o)))) Aber wenigstens hatte Lukas auf dem Heimweg ein glückliches Lächeln im Gesicht.(o;
    -Ryks Odyssee mit Hermes
    Ist ja echt ein Albtraum. Hoffe dass du nun endlich alles hast!
    Zu Hidden Side:
    Das Verpackungsdesign war wirklich Schrott aber diese Serie hat uns viele schöne, neue Figurenteile gebracht. Und den Friedhof, Garnellenkutter, Leuchtturm, Zug und die Highschool feiere ich immer noch, auch wenn ich das meiste umgebaut habe und ich mit der App überhaupt gar nichts am Hut habe. Diese Sets, als „entgeisterte“ City Sets(z.B. Schoolbus, Firetruck, Schule, usw.), wären super gelaufen.
    Zu „Bau mal wieder“
    Da gebe ich euch vollkommen Recht, dass Bauen sollte bei unserem schönen Hobby eigentlich überwiegen (auch wenn dies fast unmöglich ist, wenn man es zum Beruf hat, da verbrennt man natürlich wahnsinnig viel Zeit mit allem anderen als bauen), statt Schnäppchen zu jagen oder alten Sets hinterher zu laufen.
    Es war wieder ein herrlich offener, lustiger und informativer Podcast. Dankeschön!

  32. Da ich selber Leichtathletik betreibe ist die Sportlerin tatsächlich die einzige Figur aus der aktuellen Serie, die ich mir besorgen möchte. Jetzt weiß ich zumindest, wo ich nicht suchen sollte 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*