StoneWars.de LEGO Podcast Folge 80: Hitparade (feat. Klemmbausteinlyrik)

Folge 80

Es war mal wieder Zeit für einen Gast! Und als alte Gewohnheitstiere haben wir uns für die 80. Folge des StoneWars LEGO News Podcast nochmal den guten Henry von der Klemmbausteinlyrik eingeladen! Und ja, entgegen unseres Geredes im Podcast ist es schon das vierte und nicht etwa erst das dritte Mal…

Auch diese Woche gab es wieder (nicht nur positive!) Bewertungen, die wir gerne vorlesen! Wenn auch ihr Teil des nächsten Podcast werden wollt, schreibt uns bitte (gerne auch kritische) neue Rezensionen bei iTunes!

Das sind die Themen des Podcasts:

Externe Links:

Hier sind die Timecodes für Folge 80 – Danke an David!

00:00:00 StoneWars 500, das unendliche Vorgespräch
00:07:29 Begrüßung

00:08:44 KOMMENTARE
00:08:50 Wöchentliche Timecode-Apotheo… und schon vorbei
00:09:42 Osprey-„Enthüllung“
00:15:01 Pabstat: Wette oder Pakt?
00:16:24 Reverend: Entzugserscheinungen
00:17:34 Telepathische Zwillingsseelen
00:19:11 Stefan: Woran baut Lukas?
00:20:17 Marcel: Die 0937-Squad
00:20:55 Jens: Anruf nach Blindbag-Jackpot
00:21:28 Toboter: Ein großer, langer Witz
00:22:03 LordBrick: Mehr Geld für mehr LEGO
00:28:54 UrgeStein: Ein Flügel, ein Flügel! Mutter, wir danken dir!
00:33:04 Ein harter Monat für die Brieftasche

00:38:49 THERAPIESTUNDE
00:38:56 Lukas goes LEGOLAND
00:42:31 Henry goes HANSA-PARK
00:44:42 Corona goes um
00:48:19 Es ist nicht alles schlecht im LEGOLAND
00:55:05 Henry wartet auf Pakete
00:59:13 Ryk wartet nicht mehr auf Pakete
01:01:08 Und der HERR ließ Manner regnen

01:08:45 SHOPPING UND BUILDING (und Meerestier-Petting)
01:09:00 Henry
01:12:44 Lukas-Intermezzo
01:16:20 Henry (fortgesetzt)
01:19:59 Ryk
01:26:12 Nord vs. Süd
01:30:14 [Pause]

01:30:16 SALE entfällt

01:30:22 NEWS
01:30:30 Bell Boeing V-22 Osprey: Rebricks und Anleitung
01:34:09 Zahnrad-Aluhut
01:45:29 Disney Princess Sets
01:48:11 Ziel- und Fokusgruppen
01:54:58 Henry schaut „Clone Wars“
01:56:25 Ideas: Grand Piano
02:07:04 Zu LEGO Risiken und Nebenwirkungen …
02:16:48 Umfrage-Ergebnisse
02:18:02 Ideas: Schitt’s Creek
02:19:04 Scheibenwelt (Reprise)
02:21:55 Ideas: Minenachterbahn
02:25:16 Grown-ups sind die neuen Kids
02:26:46 Ideas: Van Goghs „Sternennacht“
02:31:43 Star Wars Bespin Duell
02:36:18 Transparente Strandtasche (Reprise)
02:37:21 „Nein… Ich bin dein Photoshopper!“
02:39:52 Ideas: Buch-Voting
02:42:36 Amerikanischer LEGO Store Kalender
02:46:08 LEGO unterstützt Kinder in der Krise
02:53:49 Anschau-Empfehlung: Jonas‘ Schlafzimmer
02:58:03 [Pause] 02:58:09 Riesige MOCs bei JB Spielwaren
03:05:35 Neue Bricklink-AGB

03:09:16 REZENSIONEN
03:10:59 Leider auch immer häufiger einseitiger Food-Porn, zwei Sterne!
03:14:34 Rezensionen (fortgesetzt)

03:15:37 Bardo(w/br/*)ick
03:19:45 Abmoderation

Ihr findet den StoneWars LEGO Podcast auf iTunes, hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren. Überall natürlich völlig kostenlos.

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Über Lukas Kurth 1271 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

74 Kommentare

  1. yes, yes! a thousand times yes!
    er kommt doch noch, unser geliebter podcast!

    ich weiss wie schnell man sich mit anwälten „verquatscht“…
    dafür haben wir natürlich verständnis.

    danke und nun uns allen viel spass…

    • Hallo Lucas, ich (Wolfgang) bin der, der euch im LEGOLAND beim Fotogalerien fotografiert hat 😉. Ich bin Hörer, nicht Leser. Da ich nur beim Autofahren Zeit habe, macht sich Blog lesen nicht so gut 😃. Das der Podcast klasse ist, brauche ich ja nicht noch mal betonen. Ich wollte mich euch nicht aufdrängen, deshalb habe ich mich nicht, wie du es sagst „zu erkennen“ gegeben. Habe mich trotzdem gefreut, den großen Manipulator mit seinem Gefolge live zu sehen 😂. Ich habe im Übrigen das gleiche Marvel Set in der Reste Rampe gekauft und war erstaunt, dass man in ein kleines Lego Tütchen im Teileshop 160 Euro versenken kann 😳. Die Dame an der Kasse meinte nur, ich hätte mehrer Tütchen nehmen müssen. Ich sage nur Fließen: 100 Gramm! Ich bin mit mehr als 300 Gramm raus marschier. Ich biete mich gerne für die Senioren Folge mit Ryk und Henry an. Hier kann ich mitreden 🤪. Lego Trolls war ja schon öfters Thema bei euch, ich kann nur sagen, das meine 4 jährige voll darauf steht. Beste Grüße auch an Ryk.

  2. Jawoll…
    Meine zwei Lieblings LEGO Onkel und der Lukas ist auch noch dabei! 😉 Super Trio!
    Wie immer ein Erguss!
    Macht weiter so!

  3. Höre gerade erst euren letzten Podcast und zum Thema „rechnet sich der Podcast“ – jedes Mal wenn ich den Podcast höre bekomme ich Lust Lego zu bauen und auch zu kaufen (meist über eure Seite)

    • Auch ich würde an eurer Stelle den Einfluss des Podcasts nicht unterschätzen. Vermutlich wäre ich persönlich häufiger auf anderen LEGO News Seiten unterwegs, wenn ich nicht inzwischen hier meine LEGO-Heimat gefunden hätte, auch und gerade wegen des Podcasts. Und das obwohl ich fast nix mit StarWars am Hut hab.

  4. Lukas, Ryk und Henry in einem Podcast, ist wie Christmas in July🥳 Immer ein Highlight!

    Das Canceln der Osprey hat leider einen Lieferverzug der neuen Sets ab 1. August zur Folge. Zumindest bei JB Spielwaren, da kam heute eine Mail zu meiner AT-AT Vorbestellung. Lego hat die anstehenden Lieferung an die Händler wieder dekommisioniert und die Osprey raussortiert. Sind hoffentlich nur ein paar Tage Verspätung.

    Macht weiter so! Grüße aus dem Mannerschnittenland 🇦🇹

    • Kleiner Nachtrag zu Manner 😉

      Empfehlungsliste:
      – Schnitten Cocos
      – Mignonschnitten
      – Casali Schokobananen
      – Casali Rum-Kokos Kugeln (passt ideal zur Piratebay)

      Ich bin dann mal raus Manner kaufen :-p

  5. Ich kam nicht mal dazu eine Folge irgendeiner Serie zu gucken während meines Urlaubs🤷🏼‍♂️. Wie jetzt auch gerade(Live), vertreibe ich mir die Zeit auf der ARBEIT mit den Podcast‘s.

  6. Hey ich bin’s und wieder ein kleines Feedback von dem 13 Jährigen Lego Podcaster, YouTuber und Instagrammer. Ihr mach einen qualitativ sehr hochwertigen Podcast und ich habe es geschafft die gleiche qualität wie ihr zu bekommen, also wenn ich einen Podcast alleine aufnehme, hatte bisher nur 2 Gäste in 4 Podcast Folgen und der erste hatte ein gutes Mikrofon aber das Rauschen im Hintergrund war noch da das habe ich danach gefixt. Euer Podcast ist sehr gut vor allem wenn die Klemmbausteinlyrik dabei ist sind die Folgen noch um einreihen besser. Ich würde gerne wissen welchen Song er bei seinem Intro benutzt wenn ihr es selber wisst dann antwortet hier auf diesen Kommentar oder ihr fragt ihn beim nächsten mal wenn der dabei ist.

  7. Ich bin voll und werde mir das 501 Battlepack nicht holen, da ich ja Commander Gree der Anführer der 41sten Elite Legion bin kaufe ich mir lieber mehr Kashyyk Trooper denn die sind von der 41stn. Das meine ich ernst ich werde mir keins davon kaufen bleibt den anderen mehr.

  8. Ich war überrascht, dass ihr MIR die Manner Waffeln zugesprochen habt – dabei hat der Christian das geschickt! Zum Glück kam das noch rechtzeitig raus!

    Ich bin aktuell am Hören und bin nach 90 Minuten aus der Therapiestunde raus – was für ein Fest!

  9. kurze Info zum Thema Steine und Teile und Versandkosten:
    Eine reine Bestellung von Steinen und Teilen kostet auch bei mehr als 55€ zu 1,80€ Versandkosten.
    Kommt man in einer Kombination aus Steinen und Teilen und „regulären“ Produkten aus dem Online-Shop über die 55€, so zahlt man keine Versandkosten….komisch, ist aber so…

  10. Zum Thema des möglichen Fehlers mit dem gebrochenen Zahnrad im Osprey Modell.

    Da bin ich vollkommen bei Henry. Die Modelle und deren Auslegung (Toleranzen) sollten für die Hauptzielgruppe passen. Hier hat man in der Qualitätssicherung schlecht validiert, was nichts anderes heißt, dass ich prüfen muss ob mein Produkt für den vorgesehenen Gebrauch auch wirklich geeignet ist.

  11. Schön, dass Ihr mal wieder einen Gast dabei hattet, das ist schon immer erfrischend – gerade bei einem professionellen Schnacker wie dem Henry. 🙂

    Aber bein Thema Gast fiel mir auf: Es gibt einen maskierten Lego-Social-Medialiser, Social-Media-Legoliser, Lego-Media-Socialiser … wie auch immer, den man noch nie mit Herrn Thiem zusammen gesehen hat: Ich meine: bRykstory, HOW OBVIOUS CAN YOU BE?. Die Ähnlichkeit ist einfach unverkennbar.

    Es ist wie mit Clark Kent und Bruce Wayne – wenn man es einmal gesehen hat, kann man sich nicht erklären, wieso es niemans anders sieht – wacht endlich auf!

    …die manipulator-Verschwörung geht tiefer als Ihr es alle gedacht habt, viel tiefer…

    *geht mit skurriler, gruseliger Spinettmusik nach links ab*

    • @LoboTobi: made my day! 😀

      Ich glaube Dir! Dass ist alles so schlüssig und „in your face“…es MUSS einfach stimmen!
      Und alles was Ryk macht, ist sich einen billigen Stimm(bruch)verzerrer vor den Mund zu halten, wenn er seine Powerpoint-Präsentation abspielt und schon ist die Verwandlung perfekt.

      WIE ALLE GROSSEN IMPERIEN WIRD AUCH EURER MANIPULATORENNETZWERK IN SICH ZUSAMMENFALLEN!!!
      *auf Kirchenorgel dramatische Klänge zum Spiel des Spinnets hinzufügen; im Hintergrund Blitz und Donner*

    • Ergänzung:
      Ich habe es nämlich anders verstanden als es im Podcast rüberkam, weiß aber nicht, ob ich richtig liege.

      Ich verstehe die Terms so, dass Bricklink nun auf meine Gebühren (3% des Umsatzes) die MwSt erhebt. Das wäre ja nun nicht so sehr der Rede Wert. Bei einem Verkauf von Steinen im Gesamtwert von 100€ Rechnungsbetrag wären 3€ Gebühr (Fee in den Terms?) fällig. Wenn hierauf jetzt noch 19% MwSt berechnet werden, macht das nochmal 0,57€.
      0,57€ zusätzliche Kosten machen bei 100€ Umsatz den Kohl nun nicht so fett, dass hier ein riesen Aufschrei nötig ist, oder sehe ich das falsch…

      Mein Bauchgefühl sagt mir, dass viele Amerikaner ihr Bricklink Einkommen bisher allerdings als Einkommen deklariert haben, was nun wohl nicht mehr so einfach möglich ist, da die Behörden nun von Ihren Einnahmen „Wind bekommen“ und daher der Aufschrei kommt….

      • Hi,

        so habe ich die Informationen von Bricklink auch bisher verstanden. Die Gebühren pro Verkauf von min. 3% werden mit der im entsprechenden EU-Land (Deutschland aktuell 16% USt) geltenden Umsatzsteuer berechnet. Die Informationen sind aber bisher sehr bescheiden.

        *Klugscheißen an*
        Das Wort Mehrwertsteuer gibt es im Steuerrecht in Deutschland so nicht. Nur Umsatzsteuer und Vorsteuer.
        Umsatzsteuer wird auf Lieferungen und sonstige Leistungen vom Nettobetrag erhoben. Der Rechnungssteller muss diese Umsatzsteuer ans Finanzamt abführen.

        Vorsteuer, gibt es nur für Unternehmer, ist die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer für eine Lieferung oder sonstige Leistung die ein Unternehmen erhalten hat. Der Empfänger einer Rechnung kann die Vorsteuer/Umsatzsteuer bei seinem Finanzamt gelten machen. Daher ist die Umsatzsteuer für Unternehmen nur ein Posten der so durchläuft und keine Auswirkungen auf den Gewinn hat.

        Privatpersonen oder Kleinunternehmer können die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer nicht als Vorsteuer beim Finanzamt gelten machen. Jedoch können Kleinunternehmer in Ihrer Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) die Vorsteuer indirekt wiederholen, da Sie den Bruttobetrag als Betriebsausgabe ansetzen und nicht wie andere Unternehmen den Nettobetrag.

        Alles in vereinfachter Form erklärt.

        *Klugscheißen aus*

        Bei einem Verkauf in die USA sieht die Sache allerdings wohl anders aus. Ab dem 04.08.2020 stellt Bricklink wohl dem Käufer auch noch eine Rechnung aus bzw. zieht in einer zweiten PayPal-Zahlung die Steuer in Höhe von x % beim Käufer ein. Wie das jetzt im einzelnen laufen wird? Das weiß ich nicht. Es gilt auch derzeit noch nicht für die ganze USA, sondern erstmal nur für bestimmte Bundesstaaten und wird nach und nach erweitert auf andere Bundesstaaten.

        Gruß

          • Gute Frage, nächste Frage.

            Das resultiert aus der Geschichte der Umsatzsteuer. Es wird halt ein Mehrwert auf den VK berechnet und da wir in Deutschland sind, müssen wir unser eigenes Ding machen und nennen es Umsatzsteuer. In der EU wird wieder von Mehrwertsteuer gesprochen. Das Finanzamt läßt halt Mehrwertsteuer gelten.

          • Telekom Deutschland schreibt auf ihre Rechnungen „USt.“, das scheint aber tatsächlich ein Einzelfall zu sein.

  12. War ein netter Talk mit dem Legonordlicht.
    Übrigens, wenn ihr Themen ansprecht, die mich so garnicht interessieren, dann skippe ich einfach vor – von daher könnt ihr ruhig so weitermachen wie bisher.

    Dass jetzt alle auf die Osprey scharf sind, weil sie hoffen damit den Ruhestand zu finanzieren war doch vorher klar. Diese Investorenmentalität wächst doch gefühlt von Tag zu Tag mehr an.

    Beim van Gogh sehe ich ein potentielles Set losgelöst von der aktuellen Art Reihe. Ich als unbedeutender Einzelkunde würde mir nie im Leben ein Mosaik kaufen – das Ideas set dann schon eher. Ein klassisches Gemälde in einer räumlichen Optik ist dann doch stylischer als ein Darth oder ein IronMan.

  13. Danke für den schönen Podcast! Blöd nur, dass ich nach dem Hören einkaufen war und auf unerklärliche Weise plötzlich eine Manner-Tüte in meinem Einkaufswagen lag. Da wurde ich wohl manipuliert 😉

    • Geht mir genauso! Sonst halte ich es eher mit Timon & Pumbaa – Hanuta Makata, aber heute Morgen beim Einkaufen ging der Griff in’s Manner-Regal.
      Das schlimme ist, nach nicht einmal 6 Stunden ist von den 4x75g die Hälfte schon weg. Ich hätte doch gleich mehrere Packungen nehmen sollen.

  14. Die Wette gilt als gewonnen ;-).
    @Ryk: Der erste Turbo basiert auf dem G-Modell vom 911…damals war das mit den Typreihen für den 911er noch nicht so klar geregelt wie heute…sprich 993, 996 etc …

    Witzigerweise sehe ich grade, dass der erst 1975 rauskam…wurde allerdings 1974 produziert..so gesehen stimmt das dann auf der Packung von Lego mit 1974 Turbo 3.0.

  15. Die Timecodes von Folge 80:

    00:00:00 StoneWars 500, das unendliche Vorgespräch
    00:07:29 Begrüßung

    00:08:44 KOMMENTARE
    00:08:50 Wöchentliche Timecode-Apotheo… und schon vorbei
    00:09:42 Osprey-„Enthüllung“
    00:15:01 Pabstat: Wette oder Pakt?
    00:16:24 Reverend: Entzugserscheinungen
    00:17:34 Telepathische Zwillingsseelen
    00:19:11 Stefan: Woran baut Lukas?
    00:20:17 Marcel: Die 0937-Squad
    00:20:55 Jens: Anruf nach Blindbag-Jackpot
    00:21:28 Toboter: Ein großer, langer Witz
    00:22:03 LordBrick: Mehr Geld für mehr LEGO
    00:28:54 UrgeStein: Ein Flügel, ein Flügel! Mutter, wir danken dir!
    00:33:04 Ein harter Monat für die Brieftasche

    00:38:49 THERAPIESTUNDE
    00:38:56 Lukas goes LEGOLAND
    00:42:31 Henry goes HANSA-PARK
    00:44:42 Corona goes um
    00:48:19 Es ist nicht alles schlecht im LEGOLAND
    00:55:05 Henry wartet auf Pakete
    00:59:13 Ryk wartet nicht mehr auf Pakete
    01:01:08 Und der HERR ließ Manner regnen

    01:08:45 SHOPPING UND BUILDING (und Meerestier-Petting)
    01:09:00 Henry
    01:12:44 Lukas-Intermezzo
    01:16:20 Henry (fortgesetzt)
    01:19:59 Ryk
    01:26:12 Nord vs. Süd
    01:30:14 [Pause]

    01:30:16 SALE entfällt

    01:30:22 NEWS
    01:30:30 Bell Boeing V-22 Osprey: Rebricks und Anleitung
    01:34:09 Zahnrad-Aluhut
    01:45:29 Disney Princess Sets
    01:48:11 Ziel- und Fokusgruppen
    01:54:58 Henry schaut „Clone Wars“
    01:56:25 Ideas: Grand Piano
    02:07:04 Zu LEGO Risiken und Nebenwirkungen …
    02:16:48 Umfrage-Ergebnisse
    02:18:02 Ideas: Schitt’s Creek
    02:19:04 Scheibenwelt (Reprise)
    02:21:55 Ideas: Minenachterbahn
    02:25:16 Grown-ups sind die neuen Kids
    02:26:46 Ideas: Van Goghs „Sternennacht“
    02:31:43 Star Wars Bespin Duell
    02:36:18 Transparente Strandtasche (Reprise)
    02:37:21 „Nein… Ich bin dein Photoshopper!“
    02:39:52 Ideas: Buch-Voting
    02:42:36 Amerikanischer LEGO Store Kalender
    02:46:08 LEGO unterstützt Kinder in der Krise
    02:53:49 Anschau-Empfehlung: Jonas‘ Schlafzimmer
    02:58:03 [Pause]
    02:58:09 Riesige MOCs bei JB Spielwaren
    03:05:35 Neue Bricklink-AGB

    03:09:16 REZENSIONEN
    03:10:59 Leider auch immer häufiger einseitiger Food-Porn, zwei Sterne!
    03:14:34 Rezensionen (fortgesetzt)

    03:15:37 Bardo(w/br/*)ick
    03:19:45 Abmoderation

  16. Nachdem diese Folge aus dem Westen, Süden und Norden heraus entstand, hier ein Kommentar aus dem Osten 🙂:
    Danke für eine abermals sympathisch verpeilte (thematisch gesehen 😉) und sehr unterhaltsame Folge 😀.
    Am besten fand ich den Gegensatz vom unvermittelten Aufnahme-Start und Henrys Frage bei 02:56:57: „Nehmen wir schon auf?“ 😂

  17. Sehr unterhaltsame Folge, hat viel Spaß gemacht 😃. Henry ist eine klasse Gast, zwischen euch passt einfach die Chemie.
    Bezüglich Bespin bin ich bei Ryk, das sollte für alle da sein. Bin gespannt ob es kommt und wenn ja, wie man es erwerben kann. Was ich nicht kaufen werde, da weder Platz/Geld dafür über ist, sind die riesigen MOCs von JB Spielwaren. Das es dieses Angebot gibt finde ich aber sehr gut. Nicht jeder kennt Bricklink oder hat die Lust sich alle Steine selber zusammen zu suchen.
    Und noch was grundsätzliches zu Unternehmenspenden. Man kann halt nicht in die Firma rein gucken. Und im Endeffekt arbeiten dort auch nur Menschen. Da dann den Generalverdacht aufzustellen, wie einige das gerne machen, das die das nur wegen Image und Steuern sparen zahlen, halte ich für falsch.
    Ich schließe mit dem Vorschlag zum Zitat der Woche (lang ist es her): „DickerBauchUndStickendeFüße, quasi meine Biografie!“ Habe Tränen gelacht 😂.

  18. Leider konnte ich den Podcast von letzter Woche noch nicht hören 😥 (Urlaub, mieses W-Lan), will das aber unbedingt noch nachholen.
    Mit dem ersten Teil von dieser Woche habt ihr mit auf jeden Fall schon eine mühsame lange ungeplante Autofahrt versüßt. Ohne Manner 😉
    Damit hab ich wohl ganz schön etwas angerichtet. Darf ich mich jetzt auch offiziell Manipulatorin nennen? So groß wie Lukas bin ich allerdings nicht. Kleine Manipulatorin vielleicht? 😁

    @Legowand im Legoland Billund: Ich war letztes Jahr dort, und es gibt im Shop im Legoland durchaus einzelne Steine und Teile zu kaufen. Die werden dort pro Gramm abgerechnet.

    @Lego House Lukas, wenn du nach Billund fährst, solltest du das tatsächlich unbedingt besuchen. Es ist wirklich großartig.
    Die dort direkt produzierten Steine sind tatsächlich rote 2x4er, 6 Stück in einem Polybag. Es geht dabei um die 915.103.765 Kombinationsmöglichkeiten der Steine.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lego#Kombinationsm%C3%B6glichkeiten
    Man kann sich beim Verlassen des Hauses seine eigene persönliche Kombination inkl. Nummer ausdrucken lassen.

    Ich freu mich schon auf den Rest des Podcasts.
    Mach weiter so, ihr seid großartig, und Grüße an Henry!

  19. LEGO Piano: Spielbarkeit

    Moin miteinander!

    Nach der Diskussion über die Spielbarkeit des Pianos habe ich mir nochmal die Bilder des originalen Ideas-Vorschlags angesehen.
    Dort sieht es so aus, als würde ein Teil der Saiten (rechts) mit Gummibändern dargestellt, die auch korrekt durch die Dämpfer laufen.
    Könnte es sein, dass entgegen Lukas‘ Meinung, dies sei physikalisch nicht möglich, die Töne doch durch Anschlagen von (Gummi-)Saiten erzeugt werden sollten?
    Auf die Eigenfrequenz einer Saite mit vorgegebener Länge hat auch das Material, dessen Dicke und die Spannkraft Einfluß. Mit „dicken Gummischnüren“ kann man auch bei geringen Längen ziemlich tiefe Töne erzeugen.
    Zu leise sein wird’s allemal.

    Die Anzahl der weißen Tasten scheint mir ganz gut mit der Anzahl der Gummisaiten zu passen. Die Komplexität der Tastenkonstruktion spricht ebenso für ein Anschlagen einer echten Saite.

    Kurzum: der originale Vorschlag scheint mir deutlich anspruchsvoller und „naturnaher“ zu sein, als das umgesetzte Modell. Da eine hinreichende Stimmbarkeit und die erreichbare Lautstärke zu bezweifeln sind, wurde wahrscheinlich nur ein (schlechter?) Kompromiss
    umgesetzt.
    Bitte schaut Euch auch nochmal die Bilder daraufhin an…

    Viele Grüße, Matthias

  20. @Henry:
    Danke dafür das du die beiden gescholten hast für die die Tatsache das sie nicht die Scheibenwelt kennen. 😉
    Wobei ich zugeben muss, das wenn ich nicht einen Großteil meiner letzten Jahre im Flugzeug verbracht hätte, ich das auch nie gelesen hätte 🙂

  21. Da ich bis eben, bei den Podcast, hinterherhinkte möchte ich ich dir, Lukas, an dieser Stelle ein ernst gemeintes Lob für das Interview aussprechen.
    Das einzige was ich anmerken möchte ist das du an einer Stelle, als es um die Motivation ging, eine suggestive Frage gestellt bzw. mehrerere Antwortmöglichkeiten vorgeschlagen hast. Was, vorallem an dieser Stelle, schade war da mich hier wirklich eine ungefilterte Antwort interessiert hätte. Dennoch eine wirklich saubere Arbeit von dir.

    @Michael Schulze von Glaßer:
    Ich bin jetzt schon 40 und komme aus einem kleinen Dorf in Schwaben weshalb mir meine katholische und erzkonservative Erziehung noch nachhängt und sich bestimmt in den folgenden Worten niederschlägt.
    Wenn man politischer Geschäftsführer eines Vereins mit über 3600 Mitgliedern ist, empfinde ich es als äußerst kontraproduktiv, vorallem wenn man als Repräsentant des Vereins agiert, sich mit einem verniedlichten Spitznamen anreden zu lassen.
    Da fällt es mir schwer jemanden ernst zu nehmen und das führt leider zu dem sehr menschlichen Verhalten das man die Gewichtung der Argumente an der Person festmacht die diese Argumente vorbringt.
    Es ist intellektuell nicht redlich dies zu tun aber menschlich nachvollziehbar.

    Soweit ich das aus denn offiziellen Texten lese, steht bzw. tritt Herr Schulze von Glaser für eine Modernisierung der Organisation ein, aber dennoch würde ich nicht den gleichen Fehler begehen wie so manches Management das durch Weglassen einer Krawatte und Vornamenspflicht! man plötzliches ein hippes Start-up ist.
    Wie gesagt meine Meinung.

    Weiterhin war ich etwas irritiert wie schlecht Herr Michael Schulze von Glaßer sich, und damit den Verein, repräsentiert hat. Ich kann absolut nachvollziehen das er beim Fantalk eher zurückgehalten hat, aber bei dem Interview war er doch etwas fahrig und wirkte sehr defensiv. Hinzu kam das er sprachlich Lukas weit unterlegen war und an vielen Stellen einfach anfing zu stammeln.
    Wie gesagt die Argumente bleiben gleich aber die Art und Weise wie etwas transportiert wird ist entscheidend.
    Im Endeffekt ist das so als ob Lego einfach seine Steine in graue Kartons packen würde. Die Steine/Inhalt bleibt der gleiche aber durch die Verpackung wird das erst ansprechend. Und ich lese hier von einigen die die Sets zurückschicken weil die Verpackung einen Knick hat.

    Trotz alledem habe ich das Interview sehr genossen und bin wie immer dankbar für die Arbeit des Stonewars Teams.

  22. Zu der Theorie mit der Osprey.
    Nachdem ich mir das Video vom Profinerd und den Redfit Thread angesehen habe möchte ich mich auch als Aluhutträger outen.

    I believe *Akte X Musik wird lauter*

    Wobei anmerken möchte das ich glaube dass das kein Problem von uns Qualitätern war sondern eindeutig währen der Validierung, die laut PEP Verantwortung der Entwicklung ist, auffallen müssen.

  23. Manchmal ist das Beste am Podcast einfach Ryks Schlagfertigkeit😂
    Mein persönlicher Lieblingsmoment dieser Woche:

    Henry: „Und müssen auch nicht jedes Mal dazusagen: Aber, es gibt auch schöne Sets von Cobi und anderen.“
    Ryk: „Wär‘ ja auch gelogen.“

  24. Super Podcast mal wieder, habe viel gelacht! Henry ist auch mein Lieblingsgast, der darf ruhig noch öfter vorbeischauen 🙂
    Erfolgreich manipuliert habt ihr auch: es landeten drei (!) Packungen Manner bei mir im Einkaufswagen. Okay, sie waren auch im Angebot, aber meiner Frau musste ich auch erst mal erklären, warum wir jetzt 1,2 kg Manner Zuhause haben.
    An dieser Stelle auch noch mal großes Lob an David für die originellen Titel der Timecodes, “Und der HERR ließ Manner regnen” ist einfach grandios!

  25. Da es in dieser Podcast-Folge Thema war, hier mal ein paar weiterführende Erklärungen zu meinem letztmaligen Kommentar:
    🔹️
    Gerade bei Star Wars kann man wirklich schon relativ früh im Jahr alle notwendigen Infos über kommende Sets zusammentragen, weshalb ich mein Budget, zumindest grob, zur Jahresmitte fertig eingeteilt habe. Kleinere bis mittlere Änderungen sind natürlich vorbehalten.
    Dieses Jahr beispielsweise hätte mich einzig ein UCS Imperial Shuttle überrascht, mit dem ich absolut nicht gerechnet hatte, aber das hat sich mittlerweile ja auch geklärt. UCS Sets müssen nämlich gekauft werden (😉), bei der Master Builder Series halte ich mir das offen.
    Vorsorglich steht die Cantina aber momentan auf meiner Budget-Liste. Mal schauen, ob ich sie dann wirklich auch (komplett) kaufe.
    🔹️
    Bei den GWPs ist es so, dass ich eben jene, mit denen ich nichts anfangen kann, über ebay verkaufe, um noch etwas LEGO-Budget zu generieren😉.
    Mal so als Beispiel: Am letztmaligen Black Friday habe ich relativ spontan die Ninjago City gekauft und ich meine, es gab als GWPs dann das kleine Lebkuchenhaus und den Weihnachtsbaum dazu. Beide konnte ich dann eben bei ebay verkaufen und die Ninjago City auf diese Art quasi noch günstiger bekommen.
    Aber mal ganz ehrlich, wenn ich bei LEGO bestelle, dann meistens gezielt, wenn es doppelte VIP-Punkte gibt oder ein Star Wars GWP, das ich haben möchte. Das wird natürlich auch nicht verkauft.
    Letztens gab es irgendwann mal ein Friends Polybag als GWP dazu…sowas zu verkaufen lohnt sich natürlich auch nicht, da ist meiner Meinung nach der Aufwand zu hoch.
    Den kann man sich je nach Set lieber sparen und schlägt dann am freien Markt bei gutem Rabatt zu.
    🔹️
    Den Vorteil einer Excel-Tabelle sehe ich eben genau darin, dass man nicht nur den Überblick über alle gekauften Sets behält, sondern vor allem die finanzielle Seite des Hobbys exakt festgehalten wird. Zu jedem eingetragenen Set schreibe ich auch den Einkaufspreis, sodass ich am Ende quasi auf den Cent genau meine Ausgaben nachverfolgen kann. Ich weiß nicht, ob das bei Brickset geht🤷‍♂️.

    Grundsätzlich gibt es ja auch noch die Möglichkeit, die Brickset-Datenbank per API in Excel zu übertragen, damit habe ich mich aber noch nicht auseinandergesetzt.

  26. Auch dreien zuzuhören – herrlich! Drei so grundsympathische Menschen, die sich gepflegt über das Thema Lego unterhalten – was will man mehr?!! Das beste waren die betretenen Pausen nach Ryks Witzen („Bardowick“ & Co) – und dann Henrys Kommentare dazu, der sich (anders als Lukas) noch schocken lässt. Morgen wieder Podcast, jippie!

  27. Schöne Folge, wie immer. Und Henry als Gast ist natürlich immer klasse😉
    Apropros Henry; mir ist übrigens letztens aufgefallen, dass sein YouTube-Kanal seit 8 Jahren existiert und selbst die Videos von damals mit dem genau gleichen Spruch „Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe der Klemmbausteinlyrik…“ in genau derselben Tonlage sowie Aussprache wie heutzutage beginnen. Man könnte die Intros der alten Videos eins-zu-eins mit denen der heutigen Videos tauschen und es wäre nicht zu unterscheiden. Diese Konsequenz und Konsistenz finde ich großartig😂!
    🔹️
    🔹️
    Zu IDEAS Van Gogh:
    Dieser Entwurf ist von der Umsetzung und der Idee, ein Gemälde plastisch/räumlich abzubilden, soo gut gelungen. Ich hoffe wirklich darauf, dass LEGO das als Set umsetzt. Van Gogh ist tatsächlich auch mein Lieblingskünstler und die „Starry Night“ wäre das erste IDEAS-Set, dass ich mir definitiv kaufen würde.
    🔹️
    🔹️
    Noch was aus meinem Leben😉:
    Ich war übrigens letzte Woche, nachdem ich mir das in meinem Kommentar zur letzten Podcast-Folge vorgenommen hatte, wirklich bei IKEA und habe auch mal den vegetarischen Hot Dog ausgetestet. Auf dem Rückweg gab es dann noch Manner Neapolitaner vom örtlichen Kaufland.
    Fazit: Der Hot Dog war ein bisschen fad (zumindest hatte ich mit einem stärkeren Geschmack gerechnet), aber er war okay und die Manner-Waffeln sind halt einfach genial😍🤷‍♂️

  28. Was soll man dazu sagen…? Also nicht lang snacken…
    GANZ GROSSES KI… PODCAST! Ihr drei zusammen seid einfach das GRÖSSTE! Musste so lachen… würde glatt die Hälfte der 3 Std 20 min für das Zitat der Woche vorschlagen. Die Zeit verflog einfach. Dankeschön!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*