StoneWars.de LEGO Podcast Folge 83: Aus den Lippen gereihert

Stonewars LEGO Podcast Folge 83

Nach einer Woche unfreiwilliger Pause ist der StoneWars Podcast wieder da! Wir arbeiten die letzten zwei Wochen der (wichtigsten) LEGO News durch, sprechen über die Winkelgasse und die vielen weiteren Themen, die uns in den letzten 14 Tagen in der LEGO Welt beschäftigt haben.

Auch diese Woche sind wir immer noch auf neue Rezensionen bei iTunes angewiesen, da diese uns helfen, den Podcast vielleicht etwas bekannter zu machen! Wir lesen natürlich auch weiterhin gerne jede Woche die neuen Bewertungen vor.

Angebote der Woche:

Das sind die Themen des Podcasts:

Die Timecodes von Folge 83:

0:00:00 Begrüßung

0:02:49 KOMMENTARE
0:03:03 Wöchentliche Timecode-Anamnese
0:04:31 Sorgenlos, Jogginghos’
0:05:06 Bennet: Känguru-Chronist
0:05:53 Tempolimiti
0:06:34 Blindbags – Once More, With Feeling
0:07:14 Sascha Plath: Mensch, Solingen!
0:10:28 KlausiMausi: Nun sag, wie hast du’s mit der Profession?
0:16:10 KlausiMausi (fortgesetzt): Et tu, Ryk?

0:18:14 THERAPIESTUNDE
0:19:15 Lukas: Hoch die Tassen!
0:31:55 Ryk: Der Freund im Kopf

0:33:31 SHOPPING UND BUILDING
0:33:43 Lukas
0:35:47 Ryk

0:44:21 SALE

0:51:07 NEWS
0:51:11 Winter Village Elfen-Clubhaus
0:56:13 Braille Bricks
0:57:17 Stadtplatz
0:57:56 Erste Minifigur mit Hörgerät
1:01:47 NES: Designer-Video
1:02:45 Store in Hannover
1:07:36 Star Wars Holiday Special
1:10:40 LEGO Ideas Buch
1:19:57 Harry Potter Minifiguren Serie 2
1:22:29 Verfügbarkeitskrimi: Bespin Duel & Wonder Woman
1:35:57 Winkelgasse
2:10:09 The Mandalorian – Transporter des Kopfgeldjägers
2:31:31 World Builder
2:41:07 Exkurs: Kinder, schafft Neues (für Kinder) – Hidden Side, AR & Pokémon Go
2:48:10 Exkurs: Marketingversprechen & Tracker
2:52:34 Einstellung in Kürze
2:54:02 Batwing 1989
2:56:46 Exkurs: Face/Reveal/Off
2:58:56 Stein aus 14K Gold
3:05:34 Ideas
3:10:53 Gerücht: adidas

3:12:46 REZENSIONEN

3:15:53 Folgentitel
3:17:19 Abmoderation

Ihr findet den StoneWars LEGO Podcast auf iTunes, hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren. Überall natürlich völlig kostenlos!

Hier könnt ihr den Podcast direkt im Browser hören:

Über Lukas Kurth 1350 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

166 Kommentare

  1. oh ja, vielen dank!!!

    noch einen ausfall hätte ich nicht ohne schaden überstanden…

    habe sämtliche deutschen legoblocks „abgeklappert“, ob irgendwo etwas von einem ausfall des stonewars-podcast steht!

    jetzt geht mein leben weiter, i love you two`s

  2. 23 Uhr. Ich sitze mit einer Packung Manner Chocolate Caramel Tartlets, die sehr zu empfehlen sind, vor dem Rechner und warte auf die neue Podcast Folge. Vielen Dank an den Manipulator.

    PS: Bin ich eigentlich der einzige, der immer dachte, dass es Wanner heißt? Danke dahingehend für die Aufklärung 🙂

  3. Zur Frage der Selbstdefinition: Ich finde Journalist passt schon. Gerade bei bei den großen Artikeln, etwa HdS vs. LEGO, zeigte sich doch, dass Stonewars journalistische Standards ernster nimmt als manche vermeintlich etabliertere Newsproduzenten.

    Und der Gegenstand LEGO ist sicher relevanter als so manches was im Feuilleton oder Sport besprochen wird. Wieviele Kinder wachsen mit LEGO auf? Und Spielzeug ist ja ein wirklich wichtiger Bestandteil des Erwachsenwerdens (und bei manchen von uns auch des Erwachsenseins 😉). Insofern sehe ich keinen Grund das Licht unter den Scheffel zu stellen.

  4. Heute kam meine Stonewars-Manner-Tasse an! Herzlichen Dank, Lukas! Das Ding ist echt schön. Und meine kleine Tochter kam sofort angewuselt: darf ich da meinen Kakao draus trinken, Papa? Morgen früh ist dann Premiere.

    Ich habe den Podcast noch lange nicht durch – wird denn die Frage „wieviele Tassen waren’s denn nun?“ endgültig gelüftet?

  5. waaaas, nur läppische 3 Stunden 20 Minuten ???
    Frechheit bei einer Woche Abstinenz 😂😂😂

    Jungs, Danke. Der Release kam nun genau richtig,
    Ihr rettet mir den Nachtdienst 👍

  6. Ich bin gerade noch am Hören, aber jetzt schon mal: „Hut ab!“
    So viele Tassen in so kurzer Zeit zu händeln, ohne eine riesige Mannschaft dahinter, das ist eine großartige Leistung.
    Tolle Aktion mit der Spende!
    Und ich hoffe, für den freundlichen DHL-Boten war auch noch eine Tasse und etwas Manner über. 🙂

  7. Aus den Lippen reihert beim Podcast hören aber hoffentlich keiner 😂🤮
    Bin schon gespannt wo die Spende hingeht, ein Legobezogenes Thema wäre natürlich cool aber außer den Rollstuhlrampen kenn ich da jetzt auch nix.
    Bestes Manner Produkt sind die Rum Trüffel Herzen die hab ich aber schon vor der behypung Tütenweise gefressen.
    „Bitte bleib sitzen!“- „goldene Bananen“ ich sterb hier heut noch weg vor lachen wenn das so weiter geht.

    Müller schenkt einem im Moment übrigens 5€ wenn man die App von denen lädt, hab meine heute gleich Mal für die Mandalorian Brick Headz eingelöst. Mit dem 10% Gutschein von Rossmann 12,54€ gezahlt.
    Mit diesen Brick Headz wurde ich böse manipuliert die fand ich irgendwie immer komisch und will sie jetzt alle haben.
    Hier hast du dich übrigens gut versprochen lieber Lukas das „GWP Hedwig und Seidenschnabel“ 😂 gut zu wissen das Ryk auch nicht zuhört 😂

  8. Hat Lukas heute im Ballsaal seiner Villa aufgenommen? Klang jedenfalls so…

    Beim Thema dieser US Exclusives bin ich ganz bei Ryk 😀 Mimimi.
    Wer das haben will, wird schon irgendwie dran kommen. Und da das ganze Investorenthema ja sehr beliebt ist, kann es doch nichts besseres geben als so ein hart limitiertes Modell. Und in Zeiten, wo es Menschen gibt, die für zigtausend EUR Battlepacks kaufen, spielt Geld doch auch keine Rolle mehr.
    (Achtung, das war mit Absicht zynisch,bitte nicht ultraernst nehmen )

    Bei der Winkelgasse hatte ich mich schon geäußert: Kulissen sind nicht so mein Ding, und bei der diesjährigen Modellflut muss ich ausnahmsweise mal sehr kleinlich sein.
    Ob das jetzt wirklich ein Spielset für 9-10jährige ist, sei mal dahingestellt. Aus meiner Sicht geht das nur, wenn ein AFOL im Haus ist – der erste Film ist 19 Jahre alt, der letzte immerhin 9. Somit ist das echt schon alt in unserer schnellebigen Zeit.
    Ob nun wirklich jeder Potterhead wirklich 400 EUR raushaut, zweifle ich mal an. Das ist schon ne Hausnummer, für die man wirklich auch Hardcore Legofan sein muss – noch viel mehr als Potterfan.

    Bei der Causa Razor Crest hat mich echt genervt, dass im Artikel wieder das übliche Legobashing in den Kommentaren eingesetzt hat, obwohl Lego damit überhaupt nichts zu tun hat. Aber das habt ihr wahrlich sehr gut im Podcast rübergebracht.
    Finde es vollkommen okay, dass ihr eben als Menschen nicht neutral seid.
    Beim Thema Fanboy bin ich mal ausnahmsweise nicht bei Ryk – Ein Fanboy ist nunmal per Definition ein unkritischer Trottel, der nichts hinterfragt – und Ryk ist das mit Sicherheit nicht.

    • @Masmiseim: Harry Potter ist aber oft ein Mehrgenerationen-Phänomen. Die Generation die mit Harry, Hermine und Ron groß geworden sind, haben heute oft Kinder und schauen mit ihren Kindern die Filme oder lesen die Bücher. Dadurch gibt es lauter neue kleine Fans, die dann von den großgewordenen Fans, mit den entsprechenden Finanzmitteln, zu Weihnachten beschenkt werden. Und alle sind glücklich.

      • Da muss ein „hat“ und „schaut“, statt ein „haben“ und „schauen hin…oh weh, manchmal wünsche ich mir eine „Edit“-Funktion.

      • Genau so meinte ich das auch. Ohne haushaltseigenen manipulator wird es eher schwer. Allerdings muss ich auch sagen, dass ein solches Set in meiner Kindheit unerreichbar gewesen wäre. Oder es wäre wirklich so ne Verzicht Variante von Weihnachten oder Geburtstag geworden.

        • Ja, 400 € – oder zu meiner Zeit 800 Mark – wären auch zu meiner Zeit nicht realistisch gewesen. Obwohl ich sagen muss, dass ich damals Ende der 80er Weihnachten mit der 6085, der schwarzen Drachenburg (nein heute kein Burgenfan mehr), beschenkt wurde. Immer noch das beste Geschenk ever : ). Die war denke ich für damalige Verhältnisse auch sehr teuer.

          Ganz sicher gibt es Eltern vieler Kinder, die da keine Möglichkeit haben. Aber zugleich mache ich große Augen, was viele Kinder von finanziell besser gestellten Kindern heute alles bekommen. Und bei HP beschenken sich dann die Erwachsenen selbst mit, da werden dann bestimmt ein paar Euro mehr locker gemacht.

          • Ja, ja, der offizielle Umtauschkurs DM (BRD) zu M (DDR) war ja immer 1:1. Defakto aber wohl -je nach Zeit- z.B: 1:0,23 . Also dann gleich mal 1416 M…von den Schwarzmarktpreisen ganz zu schweigen. Fände ich tatsächlich spannend mal zu erfahren welche Rolle LEGO so in der DDR spielte, welche Alternativen es gab. Am Ende wurde LEGO für verwöhnte Wessi-Kinder, wie mich, in der DDR produziert? Bei IKEA wars ja schließlich auch so.

          • Im Osten hatten wir auch LEGO oder Playmobil. Zumindest die Kinder mit West-Verwandten. Und die Kinder ohne West-Verwandte hatten eben Freunde mit West-Verwandten. 😉
            Mein Bruder hat zum Beispiel noch den großen LEGO Holzkoffer mit den komischen Bäumen, die aus so vielen kleinen Plastikgranulaten zusammengeklebt sind. Den gab’s von der Oma aus West-Berlin.
            Ansonsten gab’s auch jede Menge andere Baukastensysteme in der DDR … mit kleinen Backsteinen, aus Metall oder auch aus Plastik. Es gab z. B. auch ein Baukastensystem aus Plastik, mit dem man Plattenbauten nachbauen konnte. Sogar kleine Blumenkästen waren enthalten. 😁

          • @Anna: Ach spannend, vielen Dank für den Einblick. Und war dann LEGO bei euch beliebter, als die anderen Systeme oder gabs da gar nicht so den Unterschied? In meiner Kindheit war das (leider) immer ganz schön Thema: Wer hat welches Spielzeug zur Verfügung.

            Die Bäumchen kenne ich gar nicht, muss ich mal recherchieren. Oder ein Retroauftrag für @Jens?Auch Interessant und witzig die Geschichte mit den kleinen Plattenbauten, stelle ich mir eigentlich ziemlich cool vor. Das wäre doch mal was @LEGO? Aber wenn ich das richtig verstanden habe waren solche Neubauten im Osten, aber auch im Westen eine zeitlang ziemlich beliebt, da sie einen vergleichsweise hohen Wohn-Standard hatten. Eine Freundin von mir schwärmt immer noch wie gut sie es fand im Plattenbau groß zu werden.

          • @Pinx Punx: Lego und Playmobil waren schon besonders. Aber die sog. Anker Bausteinsysteme aus Rudolstadt waren auch sehr wertvoll. Haben heute eine hohen Sammlerwert und die gibts heute auch noch zu kaufen. Kosten aber viel Geld und sind für Kinder fast zu empfindlich. Da ist LEGO besser geeignet. Zumal wir die Minifiguren ja auch mochten. Wer auf Western stand, hatte eher Playmobil. Mein Bruder hatte viel mit Hafen und Wasserpolizei.

            Plattenbauten waren tatsächlich der höchste Wohnstandard. Gut isoliert, Zentralheizung und Toilette in der eigenen Wohnung. Gerade die jungen Familien wollten hier wohnen. Dort wohnten alle sog. Gesellschaftsschichten gemischt, vom Universitätsprofessor, Arzt, Lehrer über den Facharbeiter bis hin zum Seemann. Im Altbau hatten die meisten große Kachelöfen in jedem Raum und viele hatten die Toiletten im Treppenhaus. Bei meinen Urgroßeltern im Harz war die Toilette im Keller. Das war immer sehr gruselig, wenn man da nachts alleine …

  9. Zu den Kulissen: In der Diskussion habt ihr schön die unterschiedlichen Positionen auf den Punkt gebracht. Ich bin aufgrund der genannten Punkten ganz froh über Kulissen. Wenn ich Sets ausstelle, geht es mir vor allem um eine Szenerie für die Minifiguren und zudem ist es tatsächlich schade, wenn die oft sehr schönen Innenräume verschwinden. Für mich ist es daher total praktisch, wenn ich zum Beispiel die große Halle einfach umdrehen kann um eine Innenraumszene zu haben. Aufklappen wäre für mich da unpraktisch und wenn man die alten 3-in1-Modulars anschaut, die diese Funktion hatten, leidet da schon oft die Innenraumgestaltung, aufgrund von Platzmangel. Insofern bin ich hier ganz bei Lukas ; ).

    • @Ryk: Kleine Klugscheißerei: Du hattest bei der Diskussion um Kulissen den „Fuchsbau“ als perfekt bezeichnet. Aber der ist auch hinten offen. Allerdings hat hier LEGO durch geschickte Konstruktion einen sehr geschlossenen Eindruck hinbekommen. Hach ich hoffe er ist nächste Woche bestellbar.

  10. Juhu! Nachdem ich in der Wartezeit alle alten Folgen nachgehört habe kann ich jetzt endlich wieder eine neue Folge hören!

    Und ich bin übrigens 20ter und die Podcast Folge ist echt vieeeeeeeeellllll zu kurz !!!!DRÖLF!!!!

  11. Ist das denn gesichert, dass das Buch nicht in den normalen Handel kommt? Auf der Crowdfunding Seite habe ich beim Überfliegen nix dazu gefunden.

  12. Zur Klarstellung. Obwohl ich Solinger bin, lebe ich seit 2004 in Österreich. Da habe ich natürlich auch einige Wörter in meinen Sprachgebraucht übernommen. Aber heuer für die Strafe keinen Kinderriegel für Ryk war richtig gemeint.

    • Wobei Bomburs Bauch an seiner Frisur hängt. Ähnliches gilt für Watto und im weitesten Sinne auch Chewbacca (der ist ja eigentlich nicht dick, aber das Kopfteil trägt schon auf).

      Da ist die Idee ein Zusatzteil zwischen Beine und Torso zu klemmen deutlich flexibler. Um eine Vorstellung davon zu bekommen habe ich Donalds Neffen ihre Entenbürzel um 180° gedreht. Das macht einen leicht unanständigen Eindruck aber als Prinzip funktioniert es.

      Als Billigvariante könnte man auch ein Neck-Bracket nach vorne drehen und eine Käseecke draufstecken…

  13. Bei den Harry Potter Minifiguren finde ich das Gryffindor Schwert am besten da es bis jetzt nur ein „normales“ Schwert gab, auch im Uhrenturm #Dumbldores Büro, und jetzt gibt es ein Schwert das wie ein Gryffindor Schwert aussieht.

  14. Hach, Pokemon-Go: Da hatte ich auch ein paar tolle Wochen. Ein großer Spaß…bis ich vor lauter Engagement und Tollpatschigkeit geschafft habe mein Handy dermaßen zu zerdeppern. Da war ich geheilt.

  15. Hallo Lukas,

    bezüglich deiner Meinung in den Kommentaren. Um eine Trennung zwischen einem neutralen Artikel und Deiner Meinung im Bereich der Kommentare zubekommen, würde ich ein anderes Gravatar-Bild benutzen. Dann würden ggf. fremde Personen einen Unterschied erkennen zwischen Persönlicher Meinung und dem Autor des Artikels. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob die Leute wissen wer welchen Artikel geschrieben hat, auch wenn es an mehreren Stellen steht. Aber so schreibt StoneWars seine Meinung in einem Kommentar, vom Bild her. Natürlich bist Du der Gründer von StoneWars und der Chef, aber StoneWars selber besteht ja nun aus mehreren Personen die jeder auf seine Art die Seite am Leben hält. Manchmal reicht ja ein optischer Ansatz um ein und die selbe Person als 2 unterschiedliche Personen wahrzunehmen. Vor allem fremde Leser könnten dann ggf. ein einfacher Trennung hinbekommen.

    Wenn ich jetzt aber recht überlege, ist dieser ganze Gedankengang wieder Blödsinn von mir. Wer nicht richtig trennen kann, der hat wesentliche größere Probleme.

    Gruß

  16. Was der große Mannerpulator Lukas von Stonewars hat glaube ich schon sehr viele Personen mannerpuliert. Ich glaube Lukas ist nicht das wie er sich bezeichnet, sondern er ist beruflich Mannerpulator der große Mannerpulator

    • Könntet ihr bitte aufhören, das grausame Wort „Mannerpulator“ zu benutzen??😅

      Da muss ich immer dran denken, wie Lukas mit seinen Fingern in einer Manner-Waffel herumpult… irgendwie eine sehr komische Vorstellung🙈😂

      • Podcast für Dich
        oder
        Manner für Dich

        Je nach Gusto, kein Treffen auf dem Empire State, sondern in Billund oder in Hernals vor den Toren der Waffelfabrik.

          • also grundsätzlich fällt usa seit jahren für mich aus.
            bei so einem treff tut lego auch weh wenn man darauf liegt und um wien ist es doch wunderschön. selbst der münzfressende prater, ist einen tag wert.

            ok, nun machen wir alle nen tag prater und rippkotz, geheimzeichen „tasse“

          • Ah, ok, sorry das hab ich nicht gecheckt heute. (Hab zuviel Ryans Foto angehimmelt 🥰😁 ).
            Passt schon wegen der Figuren. Ich muss bissel auf mein Budget achten, daher verzichte ich erstmal.

          • danke!

            zum foto:
            äh foto ja, hat hier nicht mal jemand geschrieben, dass es brüder seien sollen, nach der geburt getrennt wurden und mit einem zauber zum …..äh. den rest habe ich vergessen! alter 39, nicht wahr? wie alt ist denn unser „alter“?

          • Das war wohl vor meiner Stonewars-Zeit, oder ich hab’s überlesen.
            @Alter: sowas fragt man eine Dame doch nicht 😉 – oder meinst du jetzt Lukas? Ich steh‘ heut total auf der Leitung 🙈

          • auf der leitung? aber um so sympatischer wirkt man dann. ist ja auch hobby und nicht arbeit. (wegen der figuren habe nun eine mail geschickt, danke dir nochmal).

            natürlich nicht das alter der dame, na na na! wurde im podcast auch mal verraten, habe ich mir aber nicht notiert, oh was für ein schlechter stolker ich doch bin.

            und die geschichte war erfunden… gibt es echten zauber?

          • Ich kann dir nicht ganz folgen …
            Wie alt Lukas ist, steht auf so ’nem Blog, den er betreibt, wenn er gerade niemanden manipuliert. 😉

            „und die geschichte war erfunden… gibt es echten zauber?“
            Ist doch klar, schließlich sieht Lukas viel besser aus als Ryan. Das weiß doch wohl jede(r) 😄

          • obwohl ich manchmal mehrmals täglich darüber scrolle,
            sehe ich heute das erste mal das alter bei „über lukas kurth“.

          • bin wegen der figuren etwas durcheinander gewesen. ist für die sammlung aber wichtig.
            so ist mir erst jetzt aufgefallen, dass es seit 24 stunden keine lego news gibt…
            muss jetzt los und wünsche gute nacht!

          • mal so, mal so! brumm brumm…

            …“sind viel unterwegs und nicht immer daheim,
            fahren auch mal augsburg, berlin oder über den rhein“…

            …“vor corona auch linz, styr oder wien in dein land,
            doch zur zeit darf darf ich da nur an den länderrand“…

            heute nacht pillepalle ab 15uhr läuft heute der rechner wieder.
            danke und gute nacht…

  17. „Frage nicht, was dein Spielzeug für dich tun kann. Frage, was du für dein Spielzeug tun kannst.“ In diesem Sinne -> Beruflich seid ihr für mich ganz klar Kuppler: „Alle 11 Minuten verliebt sich ein Pingel auf Stonewars (in ein LEGO Set)“ (No Offence! Es reimt sich sonst nix auf Single 😉 )

      • Um der spontanen Assoziation zur Paarship-Werbung willen eigentlich schon… ‚habe aber doch noch einen gefunden: Wie wär’s mit ‚Schlingel‘? „Alle 11 Minuten verliebt sich ein Schlingel von Stonewars in ein original Lego Starwars-Set?“ 😉

      • @Nadine: Das scheint eine hochumstrittene Sache zu sein:

        A. Pingel – pingeln Ostfriesland (der) Pingel ist ein Klarer (besondere Pingelschnaps) der mit Zucker im Schnapsglas serviert wird – es gibt extra Pingellöffel (kleine Löffel) extra für pingeln (die Tätigkeit … eben das trinken) https://www.ndr.de/kultur/norddeutsche_sprache/plattdeutsch/woerterbuch101_region-11348.html

        B. Pingel- Kurzform für pingeliger Mensch, Pingelfritz
        »Das ist ein ganz schöner Pingel, damit darfste dem nicht kommen.«
        https://www.mundmische.de/bedeutung/30271-Pingel

        C. Pingel ist ein Wort aus der mittelniederdeutschen Sprache, das so viel wie „Klingel, Glöckchen, kleine Schelle“ bedeutet. Es ist auch der Familienname verschiedener Personen
        https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pingel

        Insofern passt Pingel in gewissen Fällen schon: Soll ja Leute hier geben die haargenau drauf achten, dass alle LEGO Logos (!) beim bauen richtig ausgerichtet sind. Oder solche, die gerne mal was ans Glöckchen hängen und sich die eine oder andere Schelle einfangen. Aber eben auch die Fraktion Oder die etwa Podcast hörend auf drinne/dranne lauschen und daraus ein Pingelspiel machen, mittlerweile aber ziemlich auf dem trockenen sitzen.

          • Da gibt sich Lukas nun so viel Mühe, das anerzogenen drinne und dranne zu unterdrücken, den dunklen Pfad des korrekten Hochdeutsch zu folgen… und dann kommt ihr beide und wollt ihn wieder auf die Seite des rebellischen drinne und dranne führen…!?
            Da bin ich dabei! Freiheit für drinne und dranne! Mir fehlt das auch(o;
            Man gut, dass Ryk da nicht so verschroben ist. :oDDD

          • #frerdrinnedranne super👍😁
            Ich komme ja aus der Nähe von Hannover, was ja das Epizentrum des Hochdeutsch sein soll und man so hoch Deutsch spricht, als hätte man einen Stock im A…das muss einfach die dunkle Seite sein😂 uns fällt das natürlich nicht auf aber ich liebe es wenn meine Großeltern auf dem Dorpe platt snacken. Ich mag Dialekte und solche kleinen Besonderheiten wie drinne dranne und schrob usw. einfach sehr.

          • Ich bin ja aus Wien. Da hast du einerseits das nette Wienerisch, und dann noch das oage (arge/heftige) Wienerisch 🙉
            Ich kann mir nicht vorstellen, dass zweiteres irgendjemand gerne hört. 😄

          • Gleich zwei Dialekte innerhalb einer Stadt. Von dem argen würde ich bestimmt kein Wort verstehen😁 aber des paasst scho😉

          • Ist schon witzig, wie man seine eigene Sprache, seinen eigenen Dialekt empfindet…aber so lang es nicht zu grausig ist und man es versteht😉 ist halt ein Stück Heimat und gehört zu einem. Stell dir mal vor, du wärst 2 Jahre im tiefsten Ausland und würdest kein Wort verstehen. Was meinst du, wie du dich über das arge wienerisch freuen würdest😉

          • Finde regionale Unterschiede in der Sprache in Deutschland und darüber hinaus in der Regel sehr charmant. Auch wenn mir Schwäbisch zugegebenermaßen viel Toleranz (gehörgangtechnisch) abverlangt. Entschuldigung an alle, die sich hierdurch vielleicht Und den derben Wiener Dialekt hab ich auch schon kennengelernt. Ist in der Tat eher … Na ja.
            Komme ursprünglich aus Rostock und habe immer gedacht, dass ich keinen Dialekt habe, also auch unter der Kategorie Hochdeutsch laufe. Eine Party in Berlin zu Studienzeiten belehrte mich dann doch eines Besseren. Wenn Berliner sich über deine Art zu reden amüsieren, kann doch irgendwas nicht stimmen, oder? 😁
            Also für alle, die es interessiert. Hier ein bisschen zum klookschieten: Der typische Meeeeecklenburger sagt nämlich nicht „Gib‘ das mal rüber“ sondern „Gib‘ das mal rübäär“ und trinkt seinen White Russian nicht mit Milch sondern mit Mülch. Überhaupt trinken viele den ganzen Tach Kaffe (Achtung: kurzes e) und wenn man mal jemanden Bekanntes trifft sagt man nicht wie in Hamburg „Moin, Moin“ sondern „Moin“ (man muss ja nicht übertreiben) oder auch einfach „Tach“. 😊
            Mag das alles eigentlich nicht ändern. Werde den dunklen Pfad des korrekten Hochdeutsch nicht bestreten. Das schwöre uch, so wahr ich das hier schrob. Denn das steckt alles viel zu tief drin(ne). 😉

          • Haha herrlich😅 vielen Dank für die Einführung ins Mecklenburgische Platt.👍 Finde auch dass man sich seiner Wurzeln nicht schämen sollte und sogar die kleinsten regionalen Besonderheiten ihre Daseinsberechtigung haben. Woll!?😉

        • Ach ja und zu dem Gefühl das man hat, wenn man als waschechtes Nordlicht in Berlin unterwegs ist, singt ja Sting schon so schön:
          Oh, I’m an alien, I’m a legal alien
          I’m an Englishman in New York
          …oder so ähnlich.😉😁

  18. Die Timecodes von Folge 83:

    0:00:00 Begrüßung

    0:02:49 KOMMENTARE
    0:03:03 Wöchentliche Timecode-Anamnese
    0:04:31 Sorgenlos, Jogginghos’
    0:05:06 Bennet: Känguru-Chronist
    0:05:53 Tempolimiti
    0:06:34 Blindbags – Once More, With Feeling
    0:07:14 Sascha Plath: Mensch, Solingen!
    0:10:28 KlausiMausi: Nun sag, wie hast du’s mit der Profession?
    0:16:10 KlausiMausi (fortgesetzt): Et tu, Ryk?

    0:18:14 THERAPIESTUNDE
    0:19:15 Lukas: Hoch die Tassen!
    0:31:55 Ryk: Der Freund im Kopf

    0:33:31 SHOPPING UND BUILDING
    0:33:43 Lukas
    0:35:47 Ryk

    0:44:21 SALE

    0:51:07 NEWS
    0:51:11 Winter Village Elfen-Clubhaus
    0:56:13 Braille Bricks
    0:57:17 Stadtplatz
    0:57:56 Erste Minifigur mit Hörgerät
    1:01:47 NES: Designer-Video
    1:02:45 Store in Hannover
    1:07:36 Star Wars Holiday Special
    1:10:40 LEGO Ideas Buch
    1:19:57 Harry Potter Minifiguren Serie 2
    1:22:29 Verfügbarkeitskrimi: Bespin Duel & Wonder Woman
    1:35:57 Winkelgasse
    2:10:09 The Mandalorian – Transporter des Kopfgeldjägers
    2:31:31 World Builder
    2:41:07 Exkurs: Kinder, schafft Neues (für Kinder) – Hidden Side, AR & Pokémon Go
    2:48:10 Exkurs: Marketingversprechen & Tracker
    2:52:34 Einstellung in Kürze
    2:54:02 Batwing 1989
    2:56:46 Exkurs: Face/Reveal/Off
    2:58:56 Stein aus 14K Gold
    3:05:34 Ideas
    3:10:53 Gerücht: adidas

    3:12:46 REZENSIONEN

    3:15:53 Folgentitel
    3:17:19 Abmoderation

  19. Danke Ryk für den Hinweis auf den WW84 Trailer, musste mir den jetzt dann auch mal anschauen. Ansonsten gehen diese Superhelden Sachen ja vollkommen an mir vorbei, aber wenn man sich den Trailer anschaut und die Sets dazu dann muss ich ja mal sagen, DC ist 1000 x coller 😉

  20. @Lukas
    Du kannst im Firefox mit der Tastenkombination „STRG + SHIFT + M“ die Ansicht des Tabs auf mobile Geräte umstellen. Da gibt es sogar schon vorgefertigte Geräte in der Liste und du kannst dann die Erfahrung deiner Smartphoneleser direkt am PC nachstellen.
    Für andere Browser gibt es das auch, teilweise direkt drin aber auch teilweise über Addons. Bei Firefox ist es direkt mit dabei.

    Da sind ja einige Tassen zusammengekommen, hätte ich auch nicht erwartet! DHL arbeitet aber leider auch mit „Selbstständigen“ Mitarbeitern und hier werden viele Männer aus Ost-Europa ausgebeutet. Das ist in dem Zustellgebiet in dem ich wohne so eskaliert, dass die Postfiliale eine Zeit lang keine Pakete mehr von den Fahrern angenommen hatte. Also die „da habe ich keinen gefunden“ und nicht die direkt an die Filiale adressierten Pakete. Ich benutze DHL mit den Pakstationen und Hermes mit den Filialen und da habe ich dann keine Probleme. DPD konnte ich bisher meist recht gut in ein Geschäft umleiten oder Homeoffice sei dank zuhause empfangen.

    Das mit der Spendenaktion finde ich klasse und ich hoffe ihr findet etwas gutes für vielleicht ein Kinderprojekt? Wäre bei dem Thema LEGO ja auch nicht ganz abwegig.

    Den Elfen Serviervorschlag finde ich echt lustig aber auch mir ist es leider entgangen.

    Wieder ein grandioser Podcast 🙂

  21. Lieber Lukas, lieber Ryk,
    vielen Dank für eine wiedermal sehr kurzweilige Podcast-Folge. Eure (annähernd) wöchentlichen Beiträge, mit überwiegend objektiven Berichten und spannenden Diskussionen, bringen immer willkommene Abwechslungen vom leider oft sehr stressigen Alltag mit sich.
    Als wissenschaftlicher Mitarbeiter einer Technischen Universität kann ich gut nachvollziehen, wie schwer es euch Fällt möglichst ohne Emotionen über das Thema „geistiges Eigentum“ und den Umgang mit der Verwendung von (fremd-)generiertem Wissen bzw. Ideen zu berichten. Ich stelle im Rahmen meiner täglichen Arbeit oftmals fest, dass das Bewusstsein darüber, nicht selbst Erdachtes mit Quellen zu versehen und schon gar nicht als eigenes Stückwerk „verkaufen“ zu wollen, komplett fehlt. Teilweise kann man hier nicht mal böse Absichten unterstellen, da scheinbar im Rahmen der Erziehung oder auch im kulturellen Umkreis derartige Sichtweisen überhaupt keine Rolle spielen. Spätestens dann, wenn wie in dieser Folge diskutiert, eine Vermarktung mit dem Ziel der Gewinnerzielung aus eben nicht selbst generiertem Wissen erfolgt, muss man sich jedoch mit den allgemein gültigen Regeln und Verhaltensweisen auseinandersetzen.
    Ich hoffe auf jeden Fall, dass ihr auch weiterhin über solche nicht sonderlich erfreulichen/einfachen Themen berichtet und dabei nie eure Besonnenheit verliert.

    Nochmals vielen Dank und beste Grüße

  22. Danke für die viel zu kurze Podcastfolge! Auch hier an Stelle drölfneunzig!

    Lukas, der schwarze Tempeldrache ist ein exklusives Set bei LEGO. Jedenfalls habe ich das nirgendwo sonst gesehen.

    Bewzüglich der Kommentare unter dem Razor-Artikel seh ich es wie Timo. Ich hab keine Lust mehr, dass irgendwelche Penner, die sonst nichts im Leben haben, außer Hass, mir mein Hobby versauen. Deshalb umschiffe ich diese Artikel mittlerweile. Oder zumindest die Kommentare. Für deine neutrale Berichterstattung gilt dir an dieser Stelle wieder einmal Respekt Lukas! Und wer den Unterschied zwischen dem Artikel und einem Kommentar nicht checkt oder checken will, sagt mehr über sich aus.

    • lego, schwarzer tempeldrache 71713, bei rossmann, seltenes set.
      war immer wieder mit rabatt zu haben, nun läufts aus oder?

      vielleicht fällt mir zu den „pennern“ noch was ein. denn ich dachte immer an kühe…

    • da bist du ja schon wieder, ich auch, juhu!
      so langsam bekomme ich ein gefühl für eine zusätzliche familie hier im block. tut mir gut, danke an alle…
      als ein in süddeutschland aufgewachsener mensch, ist mir manner schon immer bekannt.
      allerdings schon seit zwei, drei jahren nicht mehr gegessen…
      apropos essen, das muss ich jetzt machen. gemischter salat, guacamole und dazu weißbrot mit knoblauchbutter und frischem knoblauch obendrauf…, hmmm lecker!
      darum bin ich jetzt mal ne stunde weg, komme aber wieder…
      zum thema einwerfen, nun ja, heute ist freitag und da werfe ich mir was anderes ein als manner. um so lustiger werden dann meine tartare… äh kommentare!

        • ich war dann mal weg, entschuldigung bitte!

          zuerst waren meine „männer“ mit dem fleischlosem essen nicht zufrieden und dann war das netz weg…

          hat wohl mein nachbar sein wlan abgeschaltet, der dödel…
          jetzt läuft mein aldistick für 24std. und einem gb für euro 1,99. hoffentlich reicht das für mich, hat sich ja einiges getan, hier. selbst news gibt es wieder und was neues über die winkelgasse von mir…

  23. Schöne und etwas aber positiv krawallige Podcastfolge sowie gute Idee mit der Spende.
    Das man als Blockbetreiber und Lego-Fan auf gewisse Themen emotionaler reagiert ist vollkommen ok meiner Meinung nach. Persönlich meide ich aber so hitzige Diskussionen wie z.B. das Thema um die Razor Crest. Fundierte Kritik an Lego ist natürlich in Ordnung aber ich lasse mich dann zu sehr von Leuten nerven die substanzlos daher ziehen. Gefühlt liest sich diese Art von Kommentar auch immer gleich. Als ob die eine Schablone hätten (ich kaufe schon lange kein Lego mehr; Alternativ-Anbieter hat Lego mittlerweile in Qualität überholt; ihr Lego-Fans; usw.). Ich habe keine Lust mir dadurch mein Hobby zu versauen. Und verstehe auch nicht wie man auf die Idee kommen kann solche Kommentare abzugeben. Ich würde nie auf die Idee kommen in einem Cobi-Fanblog rum zu mosern. Es würde mich mal interessieren ob das in anderen Ländern ähnlich abläuft oder eine deutsche Eigenschaft ist (ggf. verstärkt durch den HdS). Zum Glück geht es hier im Block aber i.d.R. sehr friedlich zu und wenn Kritik geäußert wird dann in einem Rahmen mit dem man auch arbeiten kann.

    • Das sehe ich ganz genau so. Ich lese gern die oft sehr gut recherchierten und formulierten Blog-Artikel zu potenziell kontroversen Themen hier auf stonewars.de. Auch wenn ich mich eher selten an der Diskussion beteilige, erst recht nicht, wenn die Hatergirls schon über dem Schlachtfeld kreisen. Danke, Lukas, dass du bereit bist, das Drumherum um solche Artikel mit ihren Kommentaren und dem Moderieren derselben auf dich zu nehmen. Und gerne so stutenbissig und spitzzüngig wie du magst. 😉 Ich hoffe nur, dass dir das auf Dauer nicht die Lust am Blog nimmt.

      Ach ja, und vielen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner „Gretchenfrage“ unter der letzten Folge!

      • So wenig ich die abwertende Verwendung von „Fanboy“ mag, so unglücklich finde ich nun ernsthaft mit „Hatergirls“ als Gegenbegriff zu antworten. I get the joke und auch den Ärger über die niveaulosen Angriffe, aber einschleifen sollte sich das bitte nicht. Nicht zu letzt wegen der herabsetzenden Verwendung von „girl“, wie es im englisch sprechenden Raum verbreitet ist, iim Sinne von „Heulsuse“. Um eine bekannte US-Amerikanische Stimme für ein alternatives Vorgehen zu zitieren: „When they go low – we go high ; ).

  24. Das war mein erster Stonewars Podcast seit wirklich langer Zeit und was soll ich sagen.. es war schön zu hören, dass es mit dem Bespin Set nicht nur mir so geht sondern auch dem sonst so besonnen-stoischen Lukas. Wie meine Diskussionsfreude im Kommentarbereich zum letzten Artikel dazu vielleicht verriet hat mich das Thema etwas umgetrieben. Ich bin immer noch der Meinung wir hätten zumindest argumentativ wirklich einen Punkt dem man nur schwer etwas entgegenhalten kann.. aber das ist auch schon der einzige Trost. letztendlich ist es eben so wie es ist.

    Dafür habe ich ebenfalls seit sehr langer Zeit mal wieder etwas von Manner gekauft. War auch mal wieder schön.

  25. Frage an Lukas: Liest du _jeden_ einzelnen Kommentar, der auf Stonewars gepostet wird? Inkl. Kommentare für ältere Artikel?

    Frage an Ryk: Du hast eine sehr angenehm positive Lebenseinstellung. War das „schon immer“ so, oder hast du dir das angeeignet?

    • Bei mir im backend werden die Kommentare unabhängig zum alter der Artikel angezeigt, deshalb lese ich fast (!) jeden einzelnen Kommentar. Wenn ich z.B. nach einem Wochenende mal wenig mitbekommen habe, überfliege ich auch oft nur und komme leider nicht immer dazu, alles zu beantworten.

  26. Ich hing gerade sehr gespannt an den Lippen unserer Lego Podcaster des Vertrauens als es um die Winkelgassen-Vorlagen ging.. und dann kam es zum Absturz! 😱

    Ich MUSS jetzt unbedingt wissen wie der Satz ab 1:45:00 eigentlich weitergegangen wäre

        • Ja,ja hat Lukas, dann später noch ausgeführt. Sein Fazit war, im Film ist „Quality Quidditch Supplies“ tatsächlich rosa und nicht rot. LEGO hat sich genau daran orientiert. Im US-Freizeitpark, mit vielen Fotos im Netz, schaut das anders aus. Daher die Beschwerden und Irritationen mancher.

          • Schande über mein Haupt, ihr habt recht. Irgendwie hatte ich beim ersten Mal hören wohl mehr an Infos erwartet, was man als Zuhörer verpasst haben könnte.

            Umso mehr ich mich mit der Vorlage beschäftige desto mehr wachse ich in langsam un das Set hinein, welches mir fast doch irgendwie gefällt. Dennoch würde ich anfügen, dass den Leuten nicht nur die Winkelgasse der USA, deren Bilder durchs Netz geistern, vielleicht einfach besser gefällt und deswegen falsche Erwartungen geweckt wurden sondern dass eben auch die Farben im Film aufgrund der Beleuchtung und der verblassten Anstrich weniger knallig wahrgenommen wurden.. und auch deswegen eine andere Erwartung vorhanden war. Nur dass Legos Farbpalette so etwas einfach nicht hergibt.

  27. Lukas sollte immer in Jogginghose podcasten, denn so locker kennt man ihn ja gar nicht wieder. Bis auf das doch recht emotionale Thema Bespin Duel & Wonder Woman, da wurde er doch trotz Jogginghose etwas verkrampft…ich weiß aber nicht, ob ein noch lockereres Kleidungsstück da helfen würde. (((o;
    Ich muss sagen, dass der MannerStoneWars-Becher mir richtig gut gefällt und ich finde die Spendenidee große Klasse! Ganz egal welches Projekt ihr damit unterstützt, vielen Dank!
    Zum Elfenaufstand beim Winter Village Elfen Clubhaus-Artikel, da ist mir nur aufgefallen: Hoffentlich haben nicht alle Elfen nur grüne Mützen und auch mal neue Torsi. Auf diese Idee wie Lukas diese Horrorelfen positioniert hat wäre ich NIEMALS nicht gekommen. LOL :oDDDD
    Zum transformierten Hirsch/Rentier: Finde es sehr gut, dass diese Patronusform eine weitere Verwendung findet auch wenn Rentiere etwas kleiner sind, aber evtl. bekommen wir ja auch nochmal einen richtigen Hirsch sowie einen Otter und Feldhasen (aus den beiden anderen Patroni) vielleicht zu einer City Rangerstation.
    Vielen Dank für den super podcast und weiterhin Gute Besserung für Ryk!

  28. Ach ja: Zum ominösen Harry Potter Torso, den HUFMUC ja super ausführlich beschrieben hat, kann ich mir auch gut vorstellen, dass er bei einem großen neuen Gringotts-Set oder Tropfenden Kessel-Set auftauchen könnte. Aus dem ersten Film, als Hagrid mit Harry durch die Wand in die Winkelgasse geht und die beiden später in der Zaubererbank in den Gewölbe umher fahren.
    Zur Winkelgasse 75978: Ich finde sie toll aber bei dem einen Punkt (wie ich auch schon vorher beim Artikel kommentierte), mit den drei gleichen Torsi von Hermine, Harry und Ron, bin ich ganz bei Lukas. Hier hätte es, bei einem 400,-Euro Set, wenigstens einen anderen Torso (meinetwegen offener oder verstaubter Umhang) geben können. Sonst finde ich die Figuren (auch die beiden Schaufensterpuppen;o) und die Häuser klasse. So, und da heute mal nichts mehr ansteht, zieh ich mir nun auch die Jogginghose an(o; Ich wünsche euch allen ein super Wochenende.

    • hallo!
      bin mir zu 80% sicher, dass der kopf auf dem grossklamottentorso echt ist. also der von harry potter, schmutzig im gesicht, in schwarzer schulbekleidung aus der winkelgasse. sehr grosse ähnlichkeiten!

      somit glaube ich nicht an eine „fälschung“ des torso`s. war das mal ein prototyp und man hat sich anders entschieden? oder kommt er einfach in einem kleinen „harrypotterbeimeinkauf-polybag“ nächste woche zum einkauf obendrauf…
      auch die möglichkeit zum bau einer alternativen figur, in dem winkelgassenset, ist interessant. kommt mir aber komisch vor und wer kennt solche sets?

      diese figur bietet mir nun weiterhin so ein komisches zaubergefühl in den bauch…

      • Hallo HUFMUC, na das Rätsel um die ominöse Harry Potter Figur hat sich ja nun endlich gelöst.😉 Wer hätte das gedacht? Ist aber eine tolle kleine Überraschung im Winkelgassen-Set. Quasi ein internes GWP😀

  29. Ooh, Gotham ist wirklich super!
    Ich mag das düstere Setting sehr gerne.
    Da ich letztens mit der ganzen Serie fertig geworden bin, suche ich aktuell noch nach einem Gotham-Nachfolger. Es gibt ja Pennyworth, die die Geschichte des jungen Alfred nacherzählt. Allerdings ist diese Serie in Deutschland nur relativ umständlich zu schauen…
    Ich denke, ich werde mich demnächst mal an Carnival Row heranwagen. So ein viktorianisches Setting ist natürlich auch wunderschön!

    Achso, ich bin hier ja auf einem LEGO- und nicht Serien-Blog😉

    • Bei düsterem Setting kann ich Penny Dreadful sehr empfehlen. Die Serie von 2014 – 2016. Penny Dreadful Los Angeles von diesem Jahr mochte ich nicht so.

  30. meine tassen sind auch angekommen. (am 08.09.2020 nach meinem wunsch!)
    aber wie bekomme ich jetzt ein bild hier rein?

    keine ist defekt, (hoffentlich fällt mir die tasse, beim ersten kaffee klatsch, nicht herunter sonst währe es dhl gewesen…), war gut verpackt. danke an herrn thiem für die datenverarbeitung, danke an herrn kramm für das mithelfen als packhilfe und ein großes danke an herrn kurth für alles andere großartige!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*