Des Androiden Helm: Der LEGO 75343 Dark Trooper Helm im Review

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Titel

Dunkle Truppen voraus! Genauer gesagt nur eine. Oder noch genauer: nur ein Helm. Diesen Neuzugang zur Helmet Collection wollen wir uns in dieser Review einmal genauer ansehen und schauen, ob er den dunklen Truppen würdig ist.

Hier wollen wir uns mit einem der diesjährigen Neuzugänge der LEGO Star Wars Helmet Collection befassen und schauen, wie sich das Modell schlägt. Außerdem finden wir heraus, wie gut das Vorbild getroffen ist und gehen der Frage nach, ob es sich überhaupt um einen Helm handelt.

Die Helmet Collection

Der LEGO 75343 Dark Trooper Helm ist Teil der LEGO Star Wars Helmet Collection – eine Serie aus Modellen von Helmen aus dem Star Wars Universum. Die Sammelleidenschaft wurde im April 2020 mit zunächst drei Helmen angefacht, 2021 kamen dann noch zwei weitere hinzu. In diesem Jahr hat LEGO wieder mit gleich drei Helmen nachgelegt, von denen wir den Helm des Mandalorianers bereits einer Review unterzogen haben. Die anderen Helme sind:

Im Schnitt haben alle Helme eine UVP von 59,99 Euro – die beiden aus dem Jahr 2021 tanzen allerdings aus der Reihe: Der Helm von Darth Vader ist mit einer UVP von 69,99 Euro genau 10,- Euro teurer, dafür ist der Scout Trooper Helm 10,- Euro günstiger. Bis auf den TIE Fighter Pilot Helm kamen aber alle Helme in den freien Einzelhandel, sodass auch größerer Rabatte möglich waren. Besagter Pilotenhelm war hingegen nur bei ausgewählten Partnern verfügbar.

Gefährlich: Dark Trooper

Bei dem Vorbild wird es etwas kompliziert, da sich die Dark Trooper (auf Deutsch auch Dunkeltruppen) sich je nach Kanon etwas unterscheiden. Im neuen Kanon treten die Dunkeltruppen besonders präsent in der Serie The Mandalorian in den Kapiteln 12, 14 und 16 auf. Es handelt sich um einen hochentwickelten Kampfdroiden mit einem Blastergewehr und einer sehr starken Panzerung. Durch Jetpacks in den „Schuhen“ waren sie zudem in der Lage, sich sehr frei zu bewegen.

Star Wars Mandalorian Dark Trooper 01
Dark Trooper aus „The Mandalorian“ (Szene aus „The Mandalorian“, Ausschnitt, Quelle: Disney)

Im alten Legacy-Kanon gab es die Dunkeltruppen in den Phasen von Null bis Drei. Zunächst handelte es sich um Klonkrieger, die im Laufe der Entwicklung mit immer mehr technischen Hilfsmitteln ausgestattet wurden, bis schließlich selbst der Krieger nicht mehr nötig war und es sich nur noch um einen Androiden handelte. Ausgestattet mit hochgerüsteten Waffen und Panzern waren sie ernsthafte Gegner. Ihren ersten Auftritt hatten diese Dark Trooper im Computerspiel Dark Forces, das im Jahr 1995 für PC, Mac und Playstation erschien. Die Dunkeltruppen aus der Serie sind am ehesten mit den Phase III Dark Troopern aus dem Legacy-Kanon zu vergleichen.

Das LEGO Modell ist eindeutig dem Dark Trooper aus dem neuen Kanon – also jenen aus der Serie The Mandalorian – nachempfunden.

Friedlich: Das Set

Der LEGO 75343 Dark Trooper Helm ist seit dem 1.März auf den Markt, allerdings zunächst exklusiv bei LEGO im Onlineshop und in den Brand-Stores. Vermutlich wird er nach drei Monaten wie auch damals der LEGO 75274 TIE Fighter Pilot Helm auch bei wenigen ausgesuchten Händlern verfügbar sein. Mit einer UVP von 59,99 Euro liegt er im Rahmen der anderen Helme. Mit 693 Teilen handelt es sich um den drittgrößten Helm nach der Kopfbedeckung von Darth Vader und dem TIE Fighter Piloten (natürlich gemessen an der Anzahl der Teile). Dadurch ergibt sich ein Teilepreis von 8,66 ct/Teil.

Hier noch einmal die Fakten als Liste zusammengefasst:

  • Setnummer: 75343
  • Name (englisch): Dark Trooper Helmet
  • Name (deutsch): Dark Trooper Helm
  • Preis (UVP): 59,99 Euro
  • Anzahl Teile: 693
  • Preis pro Teil: 8,66 Cent
  • Gewicht (nur Teile): 526 g
  • Preis pro kg: 114,05 Euro
  • Anzahl Sticker: 8
  • Anzahl bedruckter Teile: 1
  • Minifiguren: 0

Box und Inhalt

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Box, bevor wir den Inhalt einer genaueren Inspektion unterziehen.

Äußere Werte: Die Box

Die Vorderseite zeigt – wie bei den Modellen der Helmet Collection üblich – das Modell leicht seitlich von vorne. Darüber findet sich der Name des Sets in aufwendiger Gestaltung, unten die Logos von LEGO und Star Wars. Darunter noch die schwarze Banderole mit der Alterskennzeichnung (wie bei allen Helmen 18+), der Setnummer (75343) und der Anzahl der Teile (643), daneben noch das Logo von Disney.

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Box Vorne

Auch die Rückseite orientiert sich an den Boxen der anderen Helme: oben befindet sich wieder das Modell in einer leicht anderen Perspektive, darunter drei kleine Bilder. Das mittlere zeigt den Helm frontal mit Angabe der Höhe, die beiden Bilder daneben zeigen jeweils das Vorbild.

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Box Hinten

Eine der langen Seiten zeigt noch einmal den Helm in frontaler Ansicht sowie den Schriftzug „Helmet Collection“, die Oberseite den gestalteten Namen des Sets nebst einer schwarzen 1×4 Platte in Originalgröße. Die anderen Seiten sind mit den typischen Warnungen und weiteren Hinweisen versehen.

Mit 19 x 35 x 9 cm (B x H x T) handelt es sich wieder um die kleine Version der für Helme üblichen Boxen.

Innere Werte: Der Inhalt

Leider handelt es sich bei der Box wieder um eine, die man eigentlich zum Öffnen eindrücken und somit zerstören muss. Auch das war bei allen anderen Helmen bisher der Fall. Wer vorsichtig ist, schafft das Öffnen aber auch zerstörungsfrei. Im Inneren befinden sich fünf nummerierte Plastiktüten mit den Teilen sowie die nicht extra eingeschweißte Anleitung. Da die Box erstaunlich wenig Luft enthält ist die Anleitung nicht sonderlich gefährdet, was leider nicht für meinen Stickerbogen galt: Er lag lose in der Box und war an einer Ecke so abgeknickt, dass er an einer der Tüten klebte.

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Box Inhalt

Lesen bildet: Die Anleitung

Die Anleitung im inzwischen bekannten Format von 19,5 x 17,5 cm zeigt den Bau in 196 Schritten und ist 120 Seiten stark. Die erste Seite enthält wieder ein paar Worte von Creative Director Jens Kronvolt Frederiksen zu dem vorliegenden Helm nebst dem Hinweis, dass man das Set ja mehrfach kaufen könne um damit eine ganze Armee an Dark Troopern aufzustellen. Wie bei solchen Anleitungen üblich lässt sich eine deutsche Version bei LEGO herunterladen. Die zweite Seite zeigt ein Foto des Vorbilds. Es folgt die obligatorische Anleitung für den Teiletrenner und die Übersicht über die fünf Bauabschnitte, bevor die eigentliche Bauanleitung beginnt.

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Anleitung 1

Der Hintergrund auf den Seiten ist hellgrau und die neu zu verbauenden Steine sind nicht extra umrandet.

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Anleitung 2

Im Fabrikschiff: Aufbau des Helmes

Der Bau gliedert sich in fünf Bauabschnitte. Da der Helm im Gegensatz zu den bisher erschienen Helmen eher flach ist, unterscheidet sich der Bau etwas.

Im ersten Bauabschnitt wird die tragende Konstruktion erstellt. Durch die flache Erscheinung ist das aber schnell erledigt, sodass noch die Frontpartie mit den rot leuchtenden Augen angebracht werden.

Bereits in Schritt 11 wird eine interessante Bautechnik verwendet, da hier zwei blaue Lampensteine mit ihrer Rückseite an einen schwarzen 1×2 Stein mit Noppen an der Seite gesteckt werden. Da alle Steine im weiteren Verlauf komplett umbaut werden, ist diese zusätzliche Verbindung hier eigentlich nicht erforderlich und es hätte auch ein einfacher schwarzer 1×2 Stein verwendet werden können (diese kommen später in dem Bauabschnitt noch zum Einsatz). Wenn ihr eine Idee habt warum das umgesetzt wurde, schreibt uns gerne einen Kommentar.

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Bauabschnitt 1 Detail 1

Der zweite Bauabschnitt fügt die Oberseite sowie Verkleidungen seitlich und hinten hinzu.

Der Ständer ist Bestandteil des dritten Bauabschnitts. Auf dessen Oberseite wird mit zwei schwarzen 2×4 Hinge Plates die leichte Schrägstellung des Helmes erreicht, da an ihrer offenen Seite vier abgerundete 1×1 2/3 Steine „eingeklemmt“ werden. Sitzt der Helm erst einmal darauf, kann er kaum noch gekippt werden da er von einem Technic Pin Connector gestoppt wird. Schließlich findet auch das „Typenschild“ seinen Platz in diesem Bauabschnitt.

Im vierten Bauabschnitt werden zunächst einige kleinere Verkleidungen seitlich und hinten angebracht, bevor der markante „Mund“ gebaut wird, der mit gleich fünf Stickern nebeneinander versehen wird.

Die restlichen seitlichen Verkleidungen sind schließlich Teil des fünften und letzten Bauabschnitts.

Insgesamt habe ich für den Bau 1 Stunde und 26 Minuten benötigt, Probleme gab es keine. Übrig bleiben wieder die üblichen Kleinteile.

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Ersatzteile

Eine Auffälligkeit gab es allerdings: An einigen Stellen wurden statt einem großen Teil mehrere kleine Verbaut. So wurden zum Beispiel in Schritt 106 zwei schwarze 1×2 Platten nebeneinander verbaut, sodass eigentlich auch eine 1×2 Platte möglich gewesen wäre. Wer jetzt unkt, dass dies geschieht, um die Anzahl der Teile zu erhöhen, liegt vermutlich falsch. Wenn sowas passiert, sollten in der Regel schlicht keine weiteren Teilearten im Bauabschnitt untergebracht werden. Um beim Beispiel zu bleiben: Im besagten Bauabschnitt 4 wird keine einzige 2×2 Platte in schwarz verbaut, dafür aber insgesamt sechs 1×2 Platten. Durch die Verwendung der beiden kleineren Teile konnte LEGO so eine Teileart sparen und somit vielleicht auch eine bessere Aufteilung der Bauabschnitte vornehmen und die Kommissionierung beim Packen des Kartons vereinfachen. Dieses Vorgehen wurde zumindest von diversen LEGO Designern immer wieder bestätigt.

Kopf oder Helm? Review

Nun steht der fertige Helm also vor uns und funkelt uns mit seine roten Augen an. Trotz seiner Größe von 13 x 18 x 15 cm (B x H x T) wirkt er bedrohlich, woran die Augen sicher ihren Teil beitragen. Die „leuchten“ nämlich erstaunlich stark, obwohl es ja nur zwei Teile in trans red sind, die natürlich nicht hinterleuchtet sind. Da dies allerdings eine naheliegende Lösung ist, gibt es von Drittanbietern schon passende Beleuchtungssets.

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Frontal

Durch das am Präsentationsständer verwendete Scharnier ist der Helm nicht ganz so stabil wie die anderen, die wirklich Fest verbunden sind. Trotz vielen Hantierens während dieser Review ist beim Helm allerdings nie etwas abgegangen.

Wer die Dark Trooper kennt, wird auch sofort das Modell erkennen – es ist wirklich gut getroffen. Auch wer das Vorbild nicht kennt, dem wird trotzdem klar, dass es sich um einen eher ungemütlichen Zeitgenossen handeln muss. Funktionen hat das Modell natürlich keine – es ist ein reines Displaymodell.

Wie oben gut zu erkennen, ist das Innere des Helmes mit bunten Teilen gebaut, was den Bau erleichtern soll. Später werden diese dann durch das schwarze Äußere überdeckt – oder besser: sollten überdeckt werden. Denn es gibt zwei kleine Stellen an der Rückseite (jeweils eine links und eine rechts), an der man zwischen zwei schwarzen Teilen die Unterkonstruktion in orange sehen kann.

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Farbe

Dark Trooper haben in letzter Zeit Konjunktur bei LEGO: Zusammen mit den neuen Helmen ist am 1. März 2022 das LEGO 75324 Angriff der Dark Trooper Set in den Verkauf gestartet. Darin sind gleich drei Dark Trooper als Minifiguren enthalten. Vorher gab es die Figur nur im LEGO 75315 Imperial Light Cruiser, der im August 2021 auf den Markt kam. Was liegt also näher, als den Helm mit der Minifigur zu vergleichen?

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Minifigur

Um die beiden besser vergleichen zu können, könnt ihr den folgenden Slider verwenden.

Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Slider 1Review LEGO 75343 Dark Trooper Helm Slider 2

Kommen wir noch zu der Frage, ob es sich denn überhaupt um einen Helm handelt. Da es sich beim Vorbild um einen Kampfdroiden handelt, der eher keinen Helm im klassischen Sinne trägt (also eine Kopfbedeckung, die man auch abnehmen kann), ist es wohl doch eher ein Kopf, der hier dargestellt wird. Ob das Modell dann überhaupt Teil der LEGO Star Wars Helmet Collection sein kann, überlasse ich nun euch…

Fazit

Durch seine etwas andere Form, ist der Bau erfrischend anders gegenüber den anderen Helmen und hat mir Freude bereitet. Auch das Ergebnis überzeugt mich: Das Vorbild ist gut getroffen, das Modell passt von seiner Größe gut zu den anderen Helmen und ist stabil genug. Die Aufkleber mögen vielleicht ein Problem darstellen, sollten sie sich später in der Vitrine lösen, aber die Standardteile sollte man zur Not auch bedrucken lassen können. 😉

Negativ fallen mir zwei Punkte auf: Durch den nicht ganz so festen Sitz des Kopfes auf dem Ständer bekomme ich jedesmal einen Schreck, wenn ich das Modell bewegen will. Außerdem ist es schade, dass man hinten an den beiden Stellen die bunte Konstruktion sehen kann – zumal es die hier in orange verbauten Teile (Plate Special 2 x 2 x 0.667 with Two Studs On Side and Two Raised) auch in schwarz gegeben hätte. Das lässt sich also leicht beheben, aber es hätte auch gleich von LEGO schon gut umgesetzt werden können.

Die Oberseite des Kopfe passt übrigens sehr gut in meine Hand und so wird das Set fast zu einem Handschmeichler – wenn es nur nicht ganz so kantig wäre…

Nun seid ihr wieder an der Reihe: Was haltet ihr von diesem Neuzugang der Helmet Collection? Hat LEGO hier eine gute Wahl getroffen oder seid ihr eher enttäuscht? Findet ihr die Umsetzung gelungen? Habt ihr den Kopf schon oder wartet ihr auf Rabatte? Schreibt uns eure Meinung gerne in Kommentare.

Malte
Über Malte 51 Artikel
Als Kind und früher Jugendlicher grundsätzlich von jeder Menge LEGO umgeben. Nach 20 Jahren Pause nun dank UCS Millenium Falken und Sohn wieder voll im LEGO-Fieber.
guest
15 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare