Aliens tragen Hüte! Die LEGO 71046 Minifiguren Serie 26 im Review

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26

Zum 1. Mai startete mit der LEGO 71046 Minifiguren Serie 26 die zweite Sammelserie des Jahres 2024 in den Verkauf. Die mittlerweile 26. reguläre Collectible Minifigures (CMF) Serie steht ganz im Zeichen der (fiktiven) Raumfahrt und fügt sich damit gut in das LEGO Space Motto ein, das sich in diesem Jahr durch viele Reihen zieht. Besonders Fans der klassischen LEGO Space Themenwelten hatten diese Sammelserie mit Spannung erwartet und auf einige Neuauflagen alter Klassiker gehofft.

Vorneweg lässt sich bereits sagen, dass der Wunsch, weitere Classic Space Astronauten in neuen Farben zu erhalten, mit dieser Minifigurenserie nicht erfüllt wurde. Stattdessen enthält die 26. Collectible Minifigures (CMF) Serie ein breites Spektrum an Figuren, das von realistischen Astronauten über Neuauflagen von LEGO Minifiguren aus den 90er-Jahren bis hin zu außergewöhnlichen Aliens und sogar Sternbildern reicht. Welche zwölf Minifiguren in dieser Serie im Detail enthalten sind und welche besonderen Minifigurenelemente hierfür entworfen wurden, schauen wir uns nun einmal im Detail an. Viel Spaß beim Lesen!

Allgemeine Informationen zur Minifiguren Serie 26

Offiziell ist die LEGO 71046 Minifigurenserie 26 seit dem 1. Mai 2024 im Handel zu finden. Die Serie beinhaltet wie üblich 12 verschiedene LEGO Minifiguren mit passendem Zubehör und kostet pro Blindbox nach wie vor den seit 2017 üblichen Preis von 3,99 Euro. Die ganze Box mit drei vollständigen Sätzen ist aktuell beispielsweise bei Proshop mit 27% Rabatt im Angebot.

Verpackung

Seit vergangenem Jahr sind die LEGO Minifiguren Sammelserien nicht mehr in Kunststofftütchen verpackt, sondern in kleinen Pappboxen, was natürlich Auswirkungen auf die zuvor verbreitete “Erfühlung” der jeweiligen Figuren hat. Wie zuvor bereits üblich bilden auch die Pappboxen eine Auswahl einiger Minifiguren der Serie als Boxart ab. Passend zum LEGO Space Motto, das sich in diesem Jahr durch zahlreiche Themenwelten zieht, wird auch die Verpackung der LEGO 71046 Minifigurenserie 26 von der silbernen Space-Banderole geziert.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 01

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 02

In jeder Box ist ein kleiner zusammengefalteter Zettel enthalten, auf dem alle Figuren der Serie aufgelistet sind. Außerdem findet sich darauf auch eine kleine Anleitung zum Zusammenbau bestimmter Minifiguren oder Accessoires. Da diese Serie keinerlei Stoffelemente enthält, liegen keiner Minifigur zusätzliche Pappschächtelchen im Inneren bei.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 03

Wie bei den LEGO CMF-Sammelserien üblich, kommt jede Minifigur mit einem 3×4 großen Sockel, der als Präsentationsständer dient. In einigen Fällen, so auch hier, sind die Sockel der jeweiligen Serie entsprechend bedruckt. Passend zum Weltraumthema sind alle Präsentationsplatten der Serie 26 mit kleinen Sternen bedruckt, die den 3×4 Platten einen besonderen Anstrich verleihen.

Die zwölf Minifiguren

Den Anfang macht in dieser Serie eine Astronautin auf Weltraumspaziergang, die eine der wenigen realistischen Minifiguren in dieser Sammelserie darstellt. Die Astronautin trägt einen Raketentornister, auch “Manned Maneuvering Unit (MMU)” (dt.: “bemannte Manövriereinheit”) genannt, wie er auch bei echten Einsätzen der NASA getragen wurde.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 07

Das wohl berühmteste Bild eines Weltraumspaziergangs dürfte vom US-Astronauten Bruce McCandless stammen, der im Jahr 1984 mithilfe einer MMU als erster Mensch ohne Sicherungsseil frei im Weltraum schwebte.

LEGO Ideas LEGO Astronaut (11) 2 Test

Inspiriert durch den realweltlichen Erfolg des Düsenrucksacks rüstete LEGO im Jahr 1991 in der Blacktron II Themenreihe auch erstmals eine Minifigur mit einem Jet Pack für Weltraumspaziergänge aus. Im Jahr 1999 konnte in der Space Port Reihe schließlich die erste Minifigur in einer realistischen Themenwelt den Weltraum außerhalb einer Rakete oder eines Shuttles erkunden.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 13

Für die LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 wurde nun ein weiteres Element entworfen, das von Minifiguren als Rucksack getragen werden kann und viele Anbindungsmöglichkeiten für Steuerhebel und Equipment bietet. Doch nicht nur die Steuerhebel, die Kameralinse oder die Rückseite des Tornisters sind bei dieser Minifigur bedruckt, auch der Torso selbst ist inklusive bedruckter Arme beidseitig detailliert gestaltet. Zudem besitzen auch die Beine seitliche Dekorationen und die Astronautin trägt eine weiße Haube inklusive Mikrofonen unter ihrem Helm.

Die zweite nicht-fiktive Figur in der LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 trägt ein UFO-Kostüm. Während der Körper in einem schwarzen Anzug steckt, der mit einem Sternenhimmel verziert ist, sitzt der grün geschminkte Kopf in einer “fliegenden Untertasse” in klassischem Design.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 14

Auf der Rückseite des Sternenhimmel-Anzugs, der im gleichen Design wie die bedruckten Standplatten gehalten ist, ist die Erde zu sehen, die von unserem Mond umkreist wird. Für die fliegende Untertasse wurde zudem ein neues Element entwickelt, auf das die bekannten transparenten LEGO Kuppeln gesteckt werden kann. Die Unterseite dieser Scheibe erinnert ein wenig an die Räder der LEGO Slizer.

Ein lustiges Easter Egg für jede LEGO Stadt stellt der kleine Alien-Tourist dar, der mit Fotoapparat, Hawaii-Hemd, Earth-Love-Shirt, kurzer Hose, Rucksack und Hut die Erde erkundet. Ja, ihr habt richtig gelesen, mit Hut! Die Frage, ob LEGO Aliens Hüte tragen dürfen oder nicht, hatte bei unserem ersten StoneWars-Communitytreffen im LEGOLAND im Juli 2021 noch für gewisse Irritationen in der LEGOLAND Fabrik gesorgt.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 18

Die kurzen Hosen des kleinen Aliens sind als dual-molded Beine unter Verwendung von zwei unterschiedlichen Kunststofffarben ausgeführt. Auch die dual-molded Arme, deren gelbe Ärmel zudem noch passend zum Hawaii-Hemd bedruckt sind, werten die Minifigur sichtbar auf. Die hier verwendete Hutform ist noch recht neu und wurde erstmals in der LEGO Minifigurenserie 25 beim “Film Noir Detektiv” verwendet. Die sehr klischeehafte Umsetzung des Aliens mit grauer Haut und großen schwarzen Augen passt gut zur Figur des “Classic Alien” aus der CMF Serie 6, sodass die beiden auch gemeinsam auf Entdeckungstour gehen können.

Abenteuer auf fernen Planeten erlebt auch die Retro-Weltraumheldin, die von einem Robo-Hund in Form einer Bulldogge begleitet wird. Auch bei dieser Figur finden sich dual-molded Arme und Beine, die zudem allesamt mit Drucken ausgestattet sind. Auf der Rückseite schaut ein Zopf aus dem Helm heraus, unter dem sich ein Wendegesicht befindet.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 26

Passend zur Retro-Weltraumheldin erschien in der CMF Serie 17 auch bereits ein Retro-Weltraumheld, der ähnlich gestaltet war. Für beide Figuren übernahmen die Designer vermutlich einzelne Stil-Elemente aus frühen Science-Fiction-Filmen und -Comics, wie Flash Gordon, Buck Rodgers oder Lucky Starr.

Ein weiteres klassisches Science-Fiction-Thema wird durch den Alien Imposter aufgegriffen, mit dessen Hilfe kleine grüne Männchen die Menschheit zu infiltrieren und zu unterwandern versuchen. Aus diesem Grund sieht der steuerbare Androide an vielen Stellen nicht komplett “biologisch” aus, sondern fällt durch Nieten, ein unnatürliches Grinsen und eine große Antenne auf dem Kopf auf.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 22

Das Wendegesicht zeigt eine aufgedruckte Nanofig, die im Kopf des Roboters sitzt und diesen steuert. Die kleinen bedruckten Alienfiguren, die Frisur mit kleinem Loch und die Antenne wurden neu für diese Minifigur entworfen.

In der CMF Serie 24 erschien erstmals ein Classic Space Baby, das schnell die Herzen vieler Fans eroberte. Damit die kleinen Raumfahrt-Racker nicht unbeaufsichtigt bleiben, während ihre Eltern die Raumschiffe steuern, kümmert sich eine Weltraum-Nanny um die Kinder. Das blaue Classic Space Baby erhält in der LEGO 71046 Minifigurenserie 26 nun außerdem ein kleines Geschwisterchen, das in Pink gekleidet ist.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 31

Die Weltraum-Nanny in Form eines Roboters besitzt zum Aufladen eine Buchse am Hinterkopf. Passend dazu ist am Rücken eine Batterieanzeige zu sehen. Die beiden Arme in Trans-Light Blue sind zudem mit Anzeigen bedruckt, die die Vitalfunktionen und Körpertemperatur des Babys anzeigt.

Im Weltraum darf zudem natürlich auch das leibliche Wohl nicht hinten anstehen. Für ausreichend leckere Verpflegung sorgt deshalb der Robo-Koch. Ausgerüstet mit Kochtopf und Schneebesen, kann dieser fahrende Roboter jede gewünschte Mahlzeit zubereiten.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 36

Die Designelemente auf dem Torso sind an klassische LEGO Elemente angelehnt und zeigen einen seit den ersten Classic Space Sets im Jahr 1979 bekannten Bildschirm und ein 1990 eingeführtes Kassettenband. Unter der Kuppel in Trans-Bright Green sitzt ein beidseitig bedruckter Kopf, der in der Farbe Bright Light Yellow ausgeführt ist. Auch wenn zur Veranschaulichung beide Seiten des Kopfes auf dem untenstehenden Bild zu sehen sind, liegt der Minifigur nur ein Kopfelement bei.

Deutlich exotischer wird es beim Alien-Käferzoid. Das Wesen erinnert stark an ein Insekt und besitzt neben vier Augen auch Klauen und Flügel. Für dieses Alien verwendet LEGO die “Monster-Beine”, die passend zum Oberkörper bedruckt sind.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 40

Während die Flügelform bereits in der CMF Serie 21 für die Flügel der Frau im Marienkäferkostum verwendet wurden, ist der Kopf in dieser Form ein neues Element. Als Zubehör liegen dem Alien-Käferzoid lediglich zwei Teile bei, die eine außerirdische Pflanze ergeben. Eventuell dient sie dieser Spezies als Nahrung.

Neben realistischen und fiktiven Astronautinnen oder Aliens beinhaltet die LEGO 71046 Minifigurenserie 26 auch eine Figur, die sich nur schwer kategorisieren lässt. Während der dargestellte Charakter eigentlich der griechischen Mythologie entspringt, stellt die Minifigur hingegen das ihm zugeordnete Sternbild dar. Sicher ahnt ihr bereits, dass es sich bei der beschriebenen Minifigur um Orion handelt, der unter anderem in Homers Odyssee Erwähnung findet. Das Sternbild des Orion ist eines der prominentesten und am einfachsten zu erkennenden Sternbilder des Winterhimmels. Insbesondere der Gürtel mit den drei nah beieinanderliegenden, in einer Reihe stehenden Sternen Alnitak, Alnilam und Mintaka stechen in klaren Winternächten schnell ins Auge.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 43

Der Torso mit aufgedrucktem Brustpanzer wird von Gliedmaßen in Glitter Trans-Purple ergänzt, die den Eindruck eines nächtlichen Sternenhimmels vermitteln. Auch der Kopf der Minifigur ist in dieser Farbe gehalten. Haare, Keule und Schild hingegen bestehen aus normalem Trans-Purple. Der Schild selbst ist wiederum mit den Hauptsternen des Sternbildes bedruckt.

Je nach Interpretation verschiedener Künstler variiert die Waffe des geschickten Jägers im Sternbild zwar zwischen Bogen, Speer oder Keule. Die von LEGO umgesetzte Variante mit Keule und Schild ist jedoch eine durchaus gängige Wahl, die sich auf zahlreichen Sternenkarten des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit finden lässt.

Sternbild des Orion, Johannes Hevelius (1690)

Zum Abschluss folgen nun drei Minifiguren, die sich wiederum sehr klar in eine Kategorie einordnen lassen: Neuauflagen klassischer LEGO Space Fraktionen aus den frühen 90er-Jahren. Den Anfang macht der Blacktron II Mutant, der sich aufgrund der halbseitigen Alien-Mutation stark von den früheren Minifiguren der Blacktron II Fraktion unterscheidet. Die 1991 erschienenen Blacktrons der zweiten Generation waren in damaligen LEGO Space Welt eine Art Piratenbande, die es auf die hochentwickelten Technologien der anderen Fraktionen abgesehen hatte.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 54

Der nun deutlich gefährlicher aussehende Blacktron II Mutant passt diesbezüglich natürlich gut in die Geschichte, dennoch ist diese Neuinterpretation zunächst gewöhnungsbedürftig. Der hier verwendeten doppelten Minifigurenarm kam ursprünglich bei Rio Durant aus dem Film Solo: A Star Wars Story zum Einsatz und wurde in der Disney 100 Minifiguren Sammelserie erneut für die Minifigur von Stitch verwendet.

Deutlich näher am Original ist hingegen die Ice Planet 2002 Forscherin. Ausgerüstet mit einer Eissäge und begleitet von einem Robo-Pinguin erkundet sie weit entlegene, eisige Planetenoberflächen. Auf dem Bauch des Robo-Pinguins und dem Schulterpanzer der Forscherin ist das Logo der Ice Planet 2002 Themenreihe zu finden, die 1993 ins Sortiment kam. Die damals verwendete Farbe Trans-Neon Orange war leider nur bis zum vergangenen Jahr in Produktion, weshalb die Eissäge nun in regulärem Trans-Orange umgesetzt wurde.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 47

Die Forscherin in dieser Minifigurenserie basiert auf einer konkreten Minifigur aus der damaligen Zeit. Unter den drei verschiedenen Figuren der Ice Planet 2002 Fraktion befand sich Dr. Kelvin, für die damals der erst vierte explizit weiblich gestaltete LEGO Minifigurenkopf überhaupt entworfen wurde. Die roten Haare, die damals zusammen mit den Ohrringen lediglich aufgedruckt waren, liegen bei der Neuauflage nun als eigenes Frisurelement bei.

Auch abseits von Neuinterpretationen alter Space-Themen erhielten wir vor gar nicht allzu langer Zeit einen Minifigurentorso im Stil der Ice Planet Kleidung. Im LEGO 80109 Mondneujahrs-Eisfestival aus dem Jahr 2022 trugen zwei Minifiguren eine ähnlich gestaltete Jacke (links im Bild), die sich, insbesondere durch den nun hinzugefügten Gürtel, jedoch leicht von der hier verwendeten Version (rechts im Bild) unterscheidet.

Zu guter Letzt erhalten wir noch eine dritte Neuauflage einer früheren Weltraumfraktion: den M:Tron Power-Mech. Mithilfe eines Exoskeletts an den Beinen und einem hydraulisch unterstützten Greifarm kann diese Minifigur auch schwere Lasten heben. Die M:Tron-Reihe, die 1990 auf den Markt kam, kann als erste “moderne” Fraktion der klassischen Space-Themen gesehen werden und legte damals den Grundstein für die Diversifizierung und Spezialisierung unter den Fraktionen. Falls ihr mehr zu den Sets und Hintergründen von M:Tron erfahren wollt, dann seid ihr bei Jens’ Rückblick auf diese Themenwelt genau richtig!

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 58

Neben dual-molded Beinen inklusive seitlichen Prints enthält diese Figur noch drei weitere besondere Elemente. Zwei davon, eine hellgraue 1×2 Fliese und eine schwarze 1×2 Platte, sind bekannte Elemente mit neuen Drucken, während das Dritte, der Greifarm, ein gänzlich neues Element darstellt. Fest mit dem Greifarm verbunden ist ein schwarzer Schlauch aus flexiblem Material, der an den Tornister der Minifigur angeschlossen wird. Das Visier inklusive Head-up-Display des Helms ist auf eine Seite des Kopfes gedruckt, das Wendegesicht zeigt den M:Tron Astronauten ohne Visier.

Fazit

Auch wenn das Line-up der LEGO 71046 Minifiguren Serie 26 nicht ganz so nostalgisch zusammengestellt ist wie von manchen (inklusive mir) erhofft, so bringt uns diese Serie doch einige schön gestaltete Minifiguren. Für Fans klassischer Weltraumthemen liegt der Fokus hierbei sicherlich auf den drei Minifiguren zu Ice Planet 2002, Blacktron II und M:Tron, die gemeinsam mit der 2021 in Serie 21 erschienenen Space Police Neuauflage nun schon vier klassische Weltraumfraktionen in überarbeiteter Ausführung zurückbrachten.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 65

Über die verpasste Chance auf eine neue Farbvariante der Classic Space Minifigur tröstet allerdings die Ankündigung der LEGO Ideas Ergebnisse der 2. Reviewphase 2023 hinweg: Das offizielle Set zur dort ausgewählten “Minifigure Prize Machine” soll laut Ankündigung einen Classic Space Astronauten in einer neuen Farbe enthalten, über den in einem kommenden Fan-Voting abgestimmt werden soll.

Während sich die Ice Planet Forscherin und der M:Tron Power-Mech dazu eignen, mit leichten Veränderungen viele Minifiguren zur Bevölkerung einer Basis oder Raumstation zu kreieren, ist der Blacktron II Mutant leider etwas zu individuell, um daraus direkt eine größere Gruppe an “Space-Piraten” aufzubauen. Eine Möglichkeit dazu wäre, den rechten Arm durch einen regulären, schwarzen Arm auszutauschen und auf andere Beine auszuweichen, da keine rechten Beine mit dem hier links verwendeten Druck existieren.

Unter den restlichen Minifiguren gefallen mir vor allem die Astronautin auf Weltraumspaziergang, deren Figur mit vielen tollen Drucken glänzt, sowie die Figur des Orion, auch wenn diese nur schwer Verwendung in MOCs oder Dioramen finden dürfte. Die Weltraum-Nanny hingegen lässt sich als Medi-Droide sicherlich vielseitig einsetzen und auch das Classic Space Baby in neuer Farbe wird viel Anklang bei AFOLs und Sammlern finden.

Während der Alien-Tourist ein nettes Gimmick für LEGO Städte darstellt, empfinde ich die Retro-Weltraumheldin, das UFO-Kostüm und den Alien Imposter für sich genommen zwar ansprechend gestaltet, kann mit den Figuren an sich jedoch wenig anfangen. Der Alien-Käferzoid stellt prinzipiell ebenfalls ein gutes Alien dar, hier hätte ich mir jedoch eine stärkere Anlehnung an eine alte LEGO Themenwelt, beispielsweise Life on Mars, Mars Mission oder Galaxy Squad gewünscht. Die schwächste Figur dieser Serie ist aus meiner Sicht der Robo-Koch, bei dem die Figur in ihrer generellen (Farb-)Gestaltung kein stimmiges Bild abgibt. Lediglich das neue Beinelement finde ich hier gelungen.

LEGO 71046 Minifiguren Sammelserie 26 66

Alles in allem liegen die Schwächen in dieser Sammelserie aus meiner Sicht keineswegs in der individuellen Gestaltung der einzelnen Figuren, die mich bis auf den Robo-Koch allesamt überzeugen, sondern vielmehr in der Auswahl der Figuren selbst und deren Verwendungsmöglichkeiten. Für mich hätten es gerne ein oder zwei Anspielungen an klassische Themen mehr sein dürfen. Auch etwas außergewöhnlichere Anleihen, etwa von den Life on Mars Aliens aus dem Jahr 2001 oder der RoboForce Serie aus dem Jahr 1997 hätten mir gut gefallen. Die umgesetzten Neuauflagen mag ich hingegen sehr und ich finde die Charaktere der drei Fraktionen in Anbetracht des Umstandes, dass die damals maßgeblichen Trans-Neon Farbtöne nicht mehr produziert werden, gut umgesetzt.

Was haltet ihr von den Figuren der LEGO 71046 Minifiguren Serie 26? Habt ihr vor, euch eine komplette Serie zuzulegen oder gibt es einzelne Favoriten, die ihr euch herauspickt? Welche Minifiguren hättet ihr vielleicht lieber gegen eine ganz andere Idee getauscht und gibt es etwas, das euch in dieser Serie definitiv fehlt? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!


*Partnerlinks (Werbung), Preise zuletzt am 25.05.2024 aktualisiert

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, eBay oder Alternate) und ist daher als „enthält Werbung“ gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!

Über Tobias 100 Artikel
Als Star Wars Fan kaufte er sich als Kind von seinem ersten Taschengeld Luke's Landspeeder (7110) und kam während des Studiums durch das Modell der Saturn V zurück zu LEGO.
guest
50 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare