LEGO 75181 UCS Y-Wing Starfighter Review

LEGO 75181 UCS Y-Wing Fighter Review

Eben ist sie im StoneWars Youtube Kanal online gegangen: Meine Review zum neuesten Set aus der Ultimate Collector Series: Der LEGO 75181 Y-Wing Starfighter. Damit ihr auch hier im Blog meine Erfahrungen mit dem Set mitbekommt, stelle ich euch das Video hier kurz vor.

Bevor ihr euch das Video anschaut, noch einige kleine Hinweis: Ich habe im Video einige Fehler versteckt. Natürlich vollkommen absichtlich… Ähäm… 😉

Das „Light Bluish Grey“ ist natürlich eigentlich „Sand Blue“ und der Gold Leader heißt nicht etwa „Vanderson“, sondern einfach nur „Vanders“. Es gibt bestimmt noch mehr holperige Stellen, also bitte verzeiht mir diese. Liebe Grüße übrigens auch hier noch an den Held der Steine, dessen Intro ich mir im Überschwang einfach mal „geliehen“ habe!

Wer keine Videos schauen mag, der bekommt hier jetzt eine etwas abgespeckte Review in Textform.

Die Minifiguren

Hier bin ich ein bisschen enttäuscht. Der UCS Y-Wing wird zwar angeblich vom Gold Leader geflogen, aber im Prinzip bekommen wir hier einen gewöhnlichen Rebellenpiloten mit einem alternativen Helm. Abgesehen vom Helm kommen also alle Teile der Minifigur auch schon in vielen anderen Sets vor. Zumindest einen exklusiven Kopf, der ein bisschen die Züge des Gold Leaders aus dem Film hat, hätte ich mir hier gewünscht.

LEGO 75181 Gold Leader John "Dutch" Vanders

Der Minifigur von R2-BHD ist dagegen sehr gelungen. Zwar irritieren ein wenig die unterschiedlichen Materialfarben für Kopf & Beine / Torso, aber wirklich störend ist das nicht. „Tooby“ ist im Y-Wing Fighter exklusiv und dürfte vor allem für Sammler von Astromechs eine willkommene Ergänzung für die Sammlung sein.

LEGO 75181 R2-BHD "Tooby"

Die Sticker

Ich will keine großen Reden schwingen, wie Schlimm Sticker sind. Das habe ich hier schon einmal getan. Aber die Sticker vorne am Cockpit sind wirklich ein Graus und eine ziemliche Enttäuschung. Wenn hier schon Sticker beiliegen, hätte ich sie mir wenigsten in ausgeschnittener Form gewünscht, so dass nicht weiße Sticker auf weißem Grund kleben, denn die beiden Farben sind leider immer leicht unterschiedlich.

LEGO 75181 Sticker

Hier bleibt mir und euch jetzt nur die Möglichkeit, auf bedruckte Steine von Händlern wie z.B. dem Steindrucker zu warten, um diesen Fehler von LEGO zu beseitigen. Denn ich will mir nicht von den Stickern die Lust auf ein ansonsten so schickes Modell verderben lassen.

Ebenfalls ärgerlich ist mit Blick auf die Sticker die fehlende B-Säule vorne am Cockpit. Irgendwie hat LEGO hier nicht ganz zu Ende gedacht. Ich denke zwar, dass man hier ein Desaster wie beim letzten UCS X-Wing vermeiden wollte (Stichwort: Blasen unter den transparenten Stickern), aber so ein halb fertiges Cockpit sieht dann irgendwie auch dämlich aus:

LEGO 75181 B-Säule fehlt

Der Detailreichtum

Hier punktet der Y-Wing Fighter ganz extrem! Die Oberfläche ist dermaßen „tief“ mir Details übersäht, dass hier selbst der UCS Millennium Falcon sich an einigen Stellen noch eine Scheibe abschneiden könnte. Im Y-Wing Fighter wurde extrem viele kleine Elemente verwendet und teilweise Zweckentfremdet, um eine sehr plastische Oberfläche zu erreichen, die sehr detailgetreu am Original liegt. Hier hat der Modell-Designer wirklich ganze Arbeit geleistet.

LEGO 75181 Rumpf Details

Auch die Tatsache, dass der Y-Wing auch von unten an einigen Stellen nette Details spendiert bekommen hat, ist wie ich finde eine gute Entscheidung. Denn so kann man auch von unten einen Blick auf das Schiff werfen, ohne direkt gelangweilt wegzuschauen.

Fazit und Empfehlung

Für mich ist der Y-Wing Fighter ein tolles Set der Ultimate Collector Series. Wer diese sammelt und vor allem auf die Raumschiffe der Serie abfährt, bekommt in etwa genau das, was er erwarten würde. Lediglich die Sticker irritieren mich nach wie vor extrem und ich freue mich hier auf bedruckte Elemente der Drittanbieter.

Aber würde ich nun einen Kauf empfehlen? Wie ich in einem anderen Beitrag schon erwähnt habe, ist der Hype um den Y-Wing Fighter nicht so besonders groß, wie er bei anderen UCS Sets war. Das liegt sicherlich vor allem auch daran, dass der Y-Wing im Vergleich zu anderen Schiffen im Star Wars Universum einfach deutlich weniger Screen Time bekommt, vor allem in der klassischen Trilogie.

LEGO 75181 Review

Ich gehe aktuell ehrlich gesagt davon aus, dass LEGO aktuell keine Unmengen von dem Set verkauft und der Y-Wing (wie auch schon das Modell von 2004) eher schnell wieder aus den Regalen verschwindet und daher auch in absehbarer Zeit bei anderen Händlern auftauchen wird, um die Nachfrage anzukurbeln. Im Klartext heißt das: Ich denke, dass wir den Y-Wing Fighter schon in wenigen Wochen/Monaten mit bestimmt 15% oder gar 20% Rabatt sehen werden. Sollte ein solches Angebot auftauchen, werde ich darüber natürlich hier im Blog informieren.

Zwar ist der Y-Wing gemessen an seiner Teilezahl sicherlich auch die rund 200,- Euro wert, die laut UVP dafür veranschlagt werden. Aber spätestens wenn das Raumschiff für 160,- Euro über die Theke geht, würde ich ganz klar eine Kaufempfehlung aussprechen. Wenn es soweit ich, werde ihr hier davon lesen.

Über Lukas Kurth 296 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 27 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*