Classic Review: LEGO 9526 Palpatine’s Arrest von 2012

LEGO 9526 Palpatines Arrest Review

Nach der kleinen Ernüchterung über die neuen LEGO Star Wars Sets im April schwelgen wir heute in der Vergangenheit. Palpatine’s Arrest ist sicher eine der wichtigsten Szenen aus Star Wars Episode III. Im LEGO Set dazu erwartet euch ein Minifiguren-Feuerwerk der Extraklasse.

Einleitung

Nach längerer Zeit möchte ich euch noch mal ein altes LEGO Star Wars Set vorstellen. Nach dem Review vom Set 75017 Duel on Geonosis möchte ich euch heute Palpatine’s Arrest zeigen. Dabei handelt es sich zum einen um eine der Schlüsselszenen aus Episode III und zum anderen um ein Set mit vielen exklusiven Minifiguren. Besonders wer gerne Jedi sammelt kommt hier voll auf seine Kosten. Das Set ist im Jahr 2012 erschienen und beinhaltet 645 Teile sowie 6 Minifiguren. Die damalige UVP lag bei 89,99 Euro. Für 10 Euro weniger habe ich ein gebrauchtes Set bei eBay ersteigert. Ob sich auch heute noch ein Kauf dieses sieben Jahre alten Sets lohnt, möchte ich im Folgenden klären.

Palpatine’s Arrest

Wie bei jedem LEGO Star Wars Set ist für mich besonders die zugrundeliegende Filmszene wichtig. Für dieses Set erinnern wir uns an den Höhepunkt von Episode III. Nachdem Palpatine Anakin die Tragödie von Darth Plagueis dem Weisen erzählt hat und darüber hinaus auch seine wahre Identität offenbart hat, informiert Anakin den Rat der Jedi über diese Erkenntnisse. Palpatine hat ihn durch geschickte Manipulationen zu diesem Zeitpunkt natürlich längst in der Tasche. Mace Windu, Saesee Tiin, Kit Fisto und Agen Kolar begeben sich darauf hin zum Büro von Kanzler Palpatine, um diesen festzunehmen.

Mutig stellen sich die vier Jedi-Meister dem Sith Lord Darth Sidious

Palpatine stuft den Versuch seiner Festnahme als Verrat ein und greift darauf hin die Jedi an. Agen Kolar, Kit Fisto und Saesee Tiin werden sehr schnell durch den Imperator getötet. Ein erbitterter Kampf zwischen Palpatine und Mace Windu ensteht. In dessen Verlauf kann Mace Windu die Oberhand gewinnen und Palpatine durch Reflektion der Machtblitze schwer verletzten. Zu diesem Zeitpunkt kommt auch Anakin in das Büro von Palpatine und stellt Mace Windu zur Rede. Besonders interessant finde ich, dass Mace Windu, der sich immer sehr an den Kodex der Jedi gehalten hat, in dieser Szene den Kodex missachtet und Palpatine töten will. Obwohl Anakin bekanntlich nicht so viel Wert auf den Kodex legt, ist er bereits durch die Manipulation von Palpatine auf die dunkle Seite gezogen worden. Neben der vermeintlich falschen Handlung von Mace Windu denkt Anakin auch, dass nur Palpatine Padme vor dem sicheren Tod retten kann. Er rettet Palpatine indem er Mace Windu die Hand mit dem Lichtschwert abtrennt. Da Mace Windu jetzt wehrlos ist und Palpatine darüber hinaus gar nicht so schwer verletzt ist, wie es den Anschein macht, tötet dieser Mace Windu mit weiteren Machtblitzen. Mace Windu fällt aus dem zerstörten Fenster des Büros in die dunklen Tiefen von Coruscants und stirbt. Wir sind Anakin an dieser Stelle dankbar, dass er Episode IV bis VI nicht verhindert hat.

Die Filmszene bietet als genug Stoff für ein wirklich großartiges LEGO Set. Darüber hinaus kommen auch einige beliebte Zitate von Palpatine aus dieser Szene („I AM the Senate“, „It’s treason then.“).

Minifiguren

Agen Kolar

Agen Kolar ist, wie die anderen Jedi in diesem Set, Mitglied des Rat der Jedi. In der Filmszene ist er der erste, der durch Palpatine getötet wird. Vorher war er schon in der Schlacht auf Geonosis zu sehen und spielt auch in einigen Folgen von Clone Wars eine Rolle. Die außergewöhnliche Kopfform des Jedi wird durch ein sehr schönes Haarteil dargestellt. Interessant für Sammler ist, dass es diese Figur exklusiv nur in diesem Set gibt. Ihr findet Agen Kolar in keinem anderen Set. Auf BrickLink müsst ihr ungefähr 20 Euro allein für diese Figur berappen. Wie viele Figuren aus dieser Zeit, gibt es nur einen bedruckten Torso und keine bedruckten Beine. Mit Cape und Lichtschwert haben wir aber eine schöne Figur für die Jedi-Sammlung.

Exklusiv in diesem Set: Jedi Meister Agen Kolar

Anakin Skywalker

Anakin ist in der Filmszene noch zwischen der Empörung, dass Palpatine der gesuchte Sith-Lord ist, und der Hoffnung, dass Palpatine Padme retten kann, hin und her gerissen. Dem hat LEGO mit einem sehr schönen Wendegesicht Rechnung getragen. Die Minifigur ist außerdem die einzige, die in diesem Set über bedruckte Beine verfügt. Da das Wendegesicht exklusiv in diesem Set ist, kostet die Figur mehr als 13 Euro. Wenn ihr noch die Figur aus dem Set 9494 Anakin’s Jedi Interceptor habt, könnt ihr Anakin übrigens noch von der Sith Version in den völlig desolaten Zustand nach dem Kampf auf Mustafar transformieren.

Anakin Skywalker aus Palpatine’s Arrest (jeweils links) und aus Anakins Jedi Interceptor (jeweils rechts)

Chancellor Palpatine

Der eigentliche Grund für mich dieses Set zu kaufen war die Minifigur von Palpatine. Obwohl der gute Kollege in sechs Filmen mitspielt, gibt es nicht so viele Versionen der Minifigur. In diesem Set trägt er das klassische Outfit als Kanzler mit der weinroten Kleidung. Mein persönliches Highlight ist das Wendegesicht, welches den leicht angesäuert guckenden Kanzler zum hasserfüllten Sith Lord Darth Sidious transfomiert. Ich finde, dass das Gesicht hier sehr gut getroffen wurde.

Kanzler Palpatine ist stinksauer

Kit Fisto

Jedi-Meister Kit Fisto ist Mitglied des hohen Rats der Jedi und sicher besonders den Fans der Animationsserie Clone Wars ein Begriff. Aufgrund seiner besonderen Kopfform hat Lego diesen in Gummi umgesetzt (ähnlich zum Kopf von z. B. Yoda). Der Kopf passt sehr gut zur Filmvorlage und hat sogar noch einen Print, welchen das Band für die einzelnen Haar-Tentaklen darstellt. Nur der Ausdruck im Gesicht lässt den armen Jedi auf mich sehr dümmlich wirken. Sonst ist die Figur eher schlicht gehalten, was aber auch gut zur Filmvorlage passt. Die Figur gab es schon 2007 im 7661 Jedi Starfighter with Hyperdrive Booster Ring und 2010 im 8088 ARC-170 Starfighter. Neu an dieser Figur ist nur das Cape, was aber zur Not auch problemlos einzeln besorgt werden kann. Ich habe mich sehr über die Figur gefreut, um meine Jedi-Sammlung zu erweitern.

Kit Fisto

Mace Windu

Mace Windu hält am längsten gegen Palpatine durch und ist sicher auch mit die Hauptfigur der Szene. Auch diese Figur ist wieder exklusiv in diesem Set. Wie auch die anderen Figuren aus dieser Zeit ist sie eher schlicht gestaltet. Ich habe mal drei Mace Windu Figuren im Foto dargestellt. Links ist die Figur aus dem Set 7261 Clone Turbo Tank (in der Light-Up Version), in der Mitte die Figur aus Palpatine’s Arrest und rechts die Figur aus dem Set 75199 General Grievous’ Combat Speeder dargestellt. Hier erkennt man schon deutlich den Fortschritt. Dennoch finde ich auch die alten Figuren schön. Und außerdem ist Mace Windu einfach immer cool.

Drei Generationen Mace Windu: Die mittlere Figur gehört zum Set 9526

Saesee Tiin

Als letzte Figur, gibt es den 5. Jedi im Set. Saesee Tiin ist ebenfalls Mitglied des Jedi-Rats und einer der überlebenden der Schlacht auf Geonosis. Während die Figur in den Filmen eher selten in Erscheinung tritt, gibt es auch hier wieder einige Folgen der Serie Clone Wars mit ihm. Das Kopfteil der Minifigur ist sehr schön und aus dem gleichen Material wie der Kopf von Kit Fisto. Sonst gibt es wie immer die Standardausrüstung mit Lichtschwert und Cape. Die Figur ist auch hier wieder sehr exklusiv. Von Saesee Tiin gibt es sonst nur noch eine Version, welche im Stil der Animationsserie Clone Wars gehalten ist. Ich persönlich finde diese Figuren aber grauenhaft. Dank der Exklusivität der Minifigur müsst ihr auch ihr mindestens 10 Euro auf BrickLink investieren.

Die Minifigur von Saesee Tiin verfügt über ein aufwendig gestaltetest Kopfteil

Das Set

Nach den ganzen Minifiguren brauche ich persönlich gar kein großes Set mehr. Aber zum Glück gibt es hier zum Nachspielen der Szene auch eine entsprechend schön gestaltete Kulisse. Hauptschauplatz ist das eigentliche Büro von Kanzler Palpatine. Neben seinem Thron, gibt es einen großen Schreibtisch mit zwei Besuchersesseln. Viele Elemente aus dem Film (wie z.B. der schöne Thron von Palaptine und die goldenen Statuen) sind im Set aufgegriffen, was mir persönlich sehr gut gefällt.

Palpatine’s Büro mit Schreibtisch, Besuchersesseln und einem Vorraum

Über eine ansprechend gestaltete Schiebetür kann das Büro betreten werden.

Genau wie im Film kommt man durch eine Schiebetür in Palpatine’s Büro

Rechts und Links vom Schreibtisch wurden als Playfeature zwei Katapulte für die Minifiguren eingebaut. Besonders Palpatine fliegt ja in der Filmszene durch den Raum, um die Jedi zu töten. Für den Kanzler gibt es auch zwei Geheimfächer, in denen sein Lichtschwert und die Machtblitze verstaut werden können.

Lichtschwert immer Griffbereit im Geheimfach (links) Mit dem Katapult können die Minifiguren durch die Luft fliegen (rechts)

Vor dem eigentlich Büro ist noch ein größerer Bereich, der problemlos mit den Minifiguren bespielt werden kann. Besonders schön sind die goldenen Statuen, welchen den Bereich begrenzen.

Nur noch Mace Windu hält Palpatine Stand

Als Hauptfeature des Sets lässt die die Fensterscheibe des Büros öffnen. Durch ziehen eines Stifts klappt diese nach hinten auf und Mace Windu fällt in die Tiefe.

Anakin entscheidet sich für dunkle Seite der Macht und verhindert, dass Mace Windu Palpatine tötet

Vor der Tür liegt noch eine Landeplattform, auf dem Anakins Raumgleiter abgestellt werden kann. Sowohl die Tür als auch der Landeplatz sind über Pins mit dem Set verbunden und können bei Bedarf auch entfernt werden.

Die Landeplattform kann wie die Tür bei Bedarf einfach von Palpatine’s Büro getrennt werden

Der Raumgleiter passt sehr gut zur Filmvorlage, gefällt mir persönlich aber einfach gar nicht. Ich hätte mich zumindest nicht beschwert, wenn er nicht im Set enthalten gewesen wäre. Auf die Scheibe des Gleiters kommt eigentlich noch ein Aufkleber, welcher bei meinem gebrauchten Set aber leider fehlt. Neben zwei weiteren Aufklebern am Gleiter kommt das Set aber sonst ohne Aufkleber aus.

Trotz der kleinen Größe passt der Gleiter sehr gut zur Filmvorlage

Zusammenfassung und Fazit

Ich denke der einzige Grund das Set nicht zu mögen ist, wenn man die Prequel-Trilogie wirklich überhaupt nicht mag. Wir bekommen hier sechs super Figuren, wobei eigentlich jede über eine Besonderheit (Kopfteil, Wendegesicht) verfügt und teilweise wirklich extrem teuer bei BrickLink gehandelt werden. Gerade wenn man Jedi sammelt oder ein Fan vom Imperator ist, lohnt sich hier der Kauf. Neben den liebevoll gestalteten Figuren gibt es noch eine tolle Kulisse, um die Schlüsselszenen aus Episode III nachzuspielen. Mit den Playfeatures (Katapult und die klappbare Scheibe) lassen sich problemlos die Filmszenen nachstellen. Ich freue mich, dass diese tolle Filmszene mit einem sehr guten LEGO Set nachgestellt wurde. Achtet beim Kauf eines gebrauchten Sets auf den Zustand der Minifiguren, da die Gummi-Köpfe gerne ausleiern und nicht mehr so gut auf dem Torso halten. Zum Abschluss würde mich noch eure Meinung zu LEGO Star Wars Classic Reviews interessieren!

Reviews über alte LEGO Star Wars Sets...

View Results

Loading ... Loading ...

Was haltet ihr persönlich von diesem Set? Lasst eure Meinung in den Kommentaren da! Für den nächsten Beitrag der Serie liegt schon das Set 75093 Death Star Final Duel bereit.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Max 23 Artikel
Seit dem Kauf des UCS Executor in 2013 begeisterter LEGO Star Wars Fan und Sammler. Man munkelt, dass er mittlerweile ein ganzes Zimmer voller LEGO hat. Im normalen Leben als studierte Maschinenbauingenieur in der Forschung tätig. Auf StoneWars verfasst er gelegentlich Gastbeiträge rund um die Themen BrickLink und MOCs.

7 Kommentare

  1. Ein ganz tolles Review. Ich bin bei deinem Fazit nicht ganz bei dir. Ich finde die Minifiguren für die Zeit tatsächlich wirklich gut, finde aber den heutigen Detailgrad deutlich attraktiver. Trotzdem finde ich das Set insgesamt ausgesprochen großartig. Während die Figuren heutzutage wirklich toll sind, fehlt heutigen Sets die liebevolle Ideenvielfalt wie es bei diesem vorhanden ist. Auch wenn ich zum Glück jetzt nicht die größte Sehnsucht nach dem Set bekommen habe, freue ich mich total für dich, dass du es in so einem guten Zustand bekommen konntest und dich darüber freust.

  2. Schöner Artikel, gerne mehr davon, aber….
    Wie wäre es mit wirklichen Classics also aus den Anfängen?
    2012 ist ja gerade mal 7 Jahre her, da von Classics zu sprechen, nunja, ich weis nicht…
    Also mal was von 1999 oder vom Anfang der 00er Jahre, das wäre toll.
    Ansonsten, weiter so, von euch können sich die andern da draußen echt ne Scheibe abschneiden!

    • Hallo Tobi,

      Vielen Dank für dein Feedback! Ich werde auch mal schauen, dass ich mal über ein paar ganz alte Sets berichten werde. Gerade beim Jubiläum sollte das ja machbar sein 🙂
      Classic ist für mich jetzt erstmal alles, was aktuell nicht mehr am Markt ist. Aber da ich das nie genau spezifiziert habe, kann das natürlich jeder anders interpretieren.

      Schöne Grüße,
      Max

  3. Funfact um mal den Bogen zu den diesjährigen Juniläumssets zu schlagen: Vor 10 Jahren konnte man an einer Abstimmung teilnehmen und zwischen drei Sets entscheiden, wovon eines als spezielles Jubiläumsset veröffentlicht werden sollte. Gewonnen hat damals das Home One Play Set. Allerdings stand auch Palpatines Arrest damals zur Auswahl. Sogesehen kann man es also vielleicht noch als Jubiläumsset gelten lassen. 😄 Das dritte war glaube ich die Slave I. Wir haben jedenfalls nichts verpasst, alle drei Sets wurden ja irgendwann schließlich doch veröffentlicht.

    LG Max

  4. Wenn man eine Thronszene hat, ob nun die mit Luke und dem Imperator, Rey und Snoke oder diesem hier, dann braucht man eigentlich immer alle DREI um die Sammlung komplett zu haben.

    Eigentlich bin ich kein Fan solcher Filmszenen“dioramen“, weil sie so aus dem Gesamtkomplex eines Gebäudeteils herausgechnitten wirken und in sich nicht geschlossen sind, also in dem Sinn wie Modulhäuser – aber nun bekomme ich doch Lust mir alle Drei Thron-Sets zu besorgen, wenn die Platznot nicht wäre ^^

  5. Hallo, ein sehr schönes Review. Und ich finde es OK, wenn man hier von einem Classic Set spricht, da es schon lange nicht mehr erhältlich ist und eine schöne Szene aus Episode III zeigt.
    Solche Szenen sind immer zu bauen und zeigen mit Minifiguren immer einen tollen Teil aus den Filmen.
    Ich finde das Set schön und auch die Minifiguren gefallen mir sehr gut.
    Würde gerne mehr von solchen Reviews lesen und sehen.
    Freue mich auf weitere interessante Berichte über „alte“ Sets.

Schreibe einen Kommentar zu Michael B. Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*