LEGO BrickHeadz 40353 Rentier und Elfen im Review

Review 40353

Vor kurzem hatten wir euch die Bilder zum neuen weihnachtlichen LEGO BrickHeadz Set 40353 Rentier und Elfen vorgestellt. Der offizielle Verkaufsstart soll der 01. November sein. Wir haben jedoch das Glück gehabt, das Set schon etwas früher in einem Store kaufen zu können.

Im letzten Jahr gab es mit LEGO 40274 Mr. Claus & Mrs. Claus erstmals ein weihnachtliches Set bei den BrickHeadz. Der diesjährige Nachfolger umfasst gleich drei neue BrickHeadz. Ein großes Rentier (Nr. 85) und zwei kleine Elfen (Nr. 86 und 87). Insgesamt besteht das Set aus 281 Teilen und wird im LEGO Online Shop und den Brand Stores 19,99 Euro kosten.

Der Inhalt des Sets

Der Karton wird durch Durchschneiden eines Siegels geöffnet. Zum Vorschein kommen zwei Tüten, die beiden Anleitungen und ein Aufkleberbogen mit fünf Stickern. Das ist ungewöhnlich, denn die BrickHeadz sind eigentlich „stickerfrei“. Erstmals traten Aufkleber beim LEGO BrickHeadz 40348 Geburtstagsclown auf, wo sie auch Sinn ergaben – bei diesem Set hier wären die Sticker eigentlich auch problemlos als Druck umsetzbar gewesen.

Review 40353

Der Elfenbau

Die beiden Elfen werden mit der ersten Tüte gebaut. Als erstes wird der Rumpf mit 1×1 Brick Modified geschaffen, damit später die Brick-Headz typischen Details angebracht werden können. Die beiden Elfen-BrickHeadz sind mit ihren 3×3 Studs messenden Körper in der Welt der Klotzköpfe eine „Besonderheit“. Üblich ist in der Reihe ein Grundmaß von 4×4 Noppen. Meine Suche in unser BrickHeadz Datenbank ergab vier Treffer, die auch im 3×3 Maß konstruiert sind, neben Hedwig (Nr. 50 – Set 41615) und Olaf (Nr. 54 – Set 41618) wurde die Dimension auch bei Rocket Racoon (Nr. 69 – Set 41628) sowie bei Yoda (Nr. 71 – Set 41627)  gewählt. In allen Fällen sind es wie hier auch „begleitende“ Figuren.

Review 40353

Der Aufbau der Wichtel ist fast identisch. Während die erste Figur in rot gehalten ist und eine angedeutete Weihnachtsmütze trägt, ist die zweite in grün bzw. braun gehalten und mit einer Zipfelmütze ausgestattet. Nach ca. 15 Minuten habe ich die beiden Elfen fertig gebaut. Für den Wichtel mit der roten Mütze sind 22 Bauschritte und den Zweiten sind 21 Bauschritten notwendig. Der „rote“ Elf besteht aus 73 Teilen und der „grüne“ Elf aus 69 Teilen.

Review 40353

Der Rentierbau

Das Rentier wird mit den Teilen der zweiten Tüte gebaut. Der Grundkörper ist im gewohnten Grundmaß von 4×4 Noppen gehalten. An den Korpus baue ich dann die braunen Fliesen. Es entsteht die typische Farbgebung des Rentiers. Bis zum Bauschritt 20 komme ich schnell voran.

Review 40353

Dort soll ich einen 1×2 Slope auf eine Jumperplate anbringen. Irgendwie will das Teil jedoch nicht an der vorgesehenen Stelle passen. Ich ignoriere das Problem erstmal und lege mir den Slope als Erinnerung zur Seite. Zuerst möchte ich das Set fertig bauen und dann in aller Ruhe herausfinden, warum das Teil nicht passt.

Review 40353

Dem Rentier fehlen nur noch die Ohren und das Geweih. Zum Schluss wird das Podest geschaffen. Der Jahreszeit entsprechend sind die viertelrunden Podestplatten in weiß gehalten. Auf der linken Seite platziere ich den Weihnachtspostkasten. Für die weihnachtliche Dekoration werden zwei Sticker verwendet. Die rechte Podestseite wird mit einem Wegweiser versehen. Der erste Aufkleber stellt klar, wo das Rentier und die Elfen wohnen, nämlich am „North Pole“. Bei den beiden Wegweisern habe ich die Wahl, ob die Distanz zum „Legoland“ bzw. zum „Brick“ in Meilen oder Kilometern gezeigt werden soll. Ich entscheide mich natürlich für die Kilometersticker.

Review 40353

Nach 52 Bauschritten bzw. etwa weiteren 15 Minuten kann ich das fertige Rentier auf seinen Podest stellen. 126 Teile habe ich verbaut. Jetzt ist es an der Zeit, dass ich mich um das beiseite gelegte Teil kümmere.

Zuerst vermute ich einen klassischen Baufehler. Das erneute Probieren, den Slope erfolgreich anzubringen, scheitert aber immer wieder. Also prüfe ich, ob ich aus Versehen ein Teil verwechselt habe. Das ist aber nicht der Fall. Als letztes verfolge ich die These, ob eventuell ein Fehler in der Anleitung vorliegen könnte. Zu meinen Erstauen werde ich tatsächlich fündig: Beim Rentier sollen im Bauschritt 2 neben zwei 1×1 Bricks in braun auch zwei weiße 1×1 Brick modified with Headlight (Teilenummer 407001) gesetzt werden.

Review 40353Wie ihr auf der Teileliste bzw. der Bauanleitung sehen könnt, hat das Teil eine kleine Aussparung. Darauf soll im Bauschritt 20 die Jumperplate gesetzt werden, an der wiederum der 1×2 Slope befestigt werden soll. Das kann allerdings aufgrund der Aussparung nicht funktionieren. Wäre anstatt dessen der 1×1 Brick Modified with stud on side (Teile-Nr 4558952) wie bei den beiden Elfen verbaut worden, würde der Slope tadellos passen. Leider habe ich die Teile nicht in meiner Teilekiste gefunden.

Review 40353Deshalb entscheide ich mich für eine pragmatische Lösung gemäß dem Motto „Rebuild the the World“: Einfach den Slope anders herum anbringen. Er steht dann zwar etwas ab, aber als Übergangslösung finde ich das nicht schlimm. Meine Fehlermeldung habe ich schon dem LEGO Kundenservice mitgeteilt. Bisher habe ich jedoch noch keine Rückmeldung erhalten.

Review 40353

Mein Fazit

Eigentlich mag ich saisonale Sets sehr gerne, da sie für mich die Stimmung der Jahreszeit unterstreichen. Die Idee, Weihnachtselfen und ein Rentier umsetzen, finde ich auch generell nicht schlecht. Bei diesem Set ist der Funke bei mir jedoch nicht übergesprungen. Im Gegensatz zu „Mr. Claus & Mrs. Claus“ lässt mich das Set ratlos zurück.

Auf mich wirken die beiden Elfen etwas lieblos. Die rote angedeutete Zipfelmütze überzeugt mich genauso wenig wie die Kopfbedeckung des zweiten Elfen. Das Grundmaß von 3×3 Studs lässt zwar nicht so viel Designmöglichkeiten zu, aber mir fehlt trotzdem ein „Aha-Moment“. Das gleiche Gefühl habe ich beim Betrachten des Rentiers. Irgendwie finde ich die Dimensionen nicht stimmig. Beispielsweise erscheinen mir die Ohren im Verhältnis zum Geweih recht groß ausgefallen zu sein.

Review 40353Die Tatsache, dass die beiden Elfen mit einer 3×3 Grundfläche kleiner sind, als die normalen BrickHeadz, stört mich dagegen überhaupt nicht. Zum einen hat es das bei früheren BrickHeadz schon mehrfach gegeben und zum anderen wird dadurch das Größenverhältnis von Rentier zu den Elfen betont.

Im Gegensatz zu den BrickHeadz gefällt mir das Rentierpodest. Der Briefkasten für die Weihnachtspost und der Wegweiser sind gelungen und sprechen mich an. Die beiden 1×2 Fliesen im Briefkasten sind übrigens die normal bedruckten Brieffliesen (Teile-Nr. 4521848).

Irritierend finde ich es, dass in der bislang stickerfreien Serie nach dem Geburtstagsclown nun ein weiteres Set Aufkleber erhält. Es ist das erste Set bei den BrickHeadz, das mehr als einen Aufkleber benötigt. Der offensichtliche Fehler in der Bauanleitung rundet für mich das sehr durchwachsene Bild ab.

Ich persönlich würde daher das Set nicht weiter empfehlen. Innerhalb der BrickHeadz gebe ich  „Mr. Claus & Mrs. Claus“ klar den Vorzug. Ansonsten würde ich auf andere saisonale Sets ausweichen. Meine Hoffnungen liegen auf dem angekündigten LEGO 40338 Weihnachtsbaum GWP.

Hier nochmal die Details im Überblick:

  • Setnummer: 40353
  • Release: 01. November 2019
  • Teile: 281
  • UVP: 19,99 Euro
  • Teilepreis: 7,11 ct/Stein
  • Gewicht: 284 Gramm
  • Bauzeit Elfen: ca. 15 Minuten – 45 Bauschritte
  • Bauzeit Rentier: ca. 15 Minuten – 52 Bauschritte

Was meint ihr? Wie findet ihr die saisonalen BrickHeadz? Wie gefällt euch das Setdesign? Ist das Set passend für die Weihnachtszeit oder habt ihr eine andere Idee für ein weihnachtlichen BrickHeadz? Findet ihr einen möglichen Fehler in der Anleitung schlimm oder könnt ihr auch darüber hinweg sehen? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Oliver 9 Artikel
Familienvater, Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im Lego-Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

8 Kommentare

  1. Der Pfeil in der Anleitung setzt unten am Slope an (also an dem Ende, das du schließlich auch verwendet hast), sodass sich ein nach oben abstehendes Schwänzchen ergibt und keines, das dort anliegen müsste, wo kein Platz ist.

    Ich hatte das Set im Legoland auch schon in der Hand, aber wieder zurückgestellt, v.a. weil ich mir eigentlich nichts mehr kaufen will, was nach ein paar Wochen oder Monaten nur zum Teilevorrat wird, davon hab ich schon zu viel zum Sortieren…

    • Was soll ich sagen: Du hast Recht!
      Ich habe offensichtlich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen 😉

      Wie ich schon geschrieben hatte, ist der Slope für mich ein kleines Details gewesen, so dass sich an meinen Gesamteindruck nichts ändert.

  2. Als es hieß, ich glaube im vorigen Jahr, die Brickheadz werden eingestellt, habe ich damit aufgehört, alle verkauft die ich hatte und bin nun ganz neutral gegenüber jedwedem Kommenden. Für Kinder und Sammler sind diese hier sicher lustig und ein schönes Mitbringsel im Advent.

  3. Das Rentier sieht – vom Geweih mal abgesehen – aus wie eine Maus.

    Das Set … joa, brauch man nich. Am nettesten finde ich noch den Briefkasten und die Schilder.

  4. Ja es ist kein Fehler in der Anleitung, der Schwanz soll eigentlich nach oben zeigen ;-D und nicht anliegen. Mir persönlich gefällt dieser Brickhead nicht, bin aber generell auch nicht so de Freund von den Brickheadz. Das Gespenst habe ich mir aber gekauft, das gefällt mir recht gut.

  5. Irgendwie wird mir der Fehler nicht ganz klar. Wo ist der Unterschied, ob der Schwanz nach oben oder unten zeigt? Nach oben ist doch auch genug Platz, oder täuscht das Bild?

  6. Oh oh, ich ahne schlimmes für die Zukunft. Echt ich bin enttäuscht. Brick headz not Stickern, die neun lego ideas Dinos haben Sticker, war bei den meisten ideas Set nicht so, bleibt die Angst das das kommende modular haus auch Sticker bekommt…. Ich ahne schlimmes…. Seit dem Kino hatten die Häuser keine Sticker. Über die Zeit davor kann ich nichts sagen. Schade das die letzte Print Serie nun gefallen ist….

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*