Testflug über Tatooine: Der LEGO Star Wars 75325 N-1 Starfighter des Mandalorianers im Review!

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter Titelbild

Der Auftritt des N-1 Starfighters in „The Book of Boba Fett“ löste im Februar einen kleinen Hype um den eleganten Schiffstypen des königlichen Raumjägerkorps von Naboo aus. Kurze Zeit nach der Veröffentlichung der Folge fanden sich bereits zahlreiche MOCs des Raumschiffs auf den üblichen Plattformen und auch LEGO veröffentlichte die Bilder des Sets erstaunlich früh – nur eine Woche nach dem Serienfinale.

Neben dem Raumschiff bietet auch die Minifigurenauswahl einige Neuigkeiten. Diese wollen wir neben den Funktionen des Schiffs und einem kleinen Ausflug zu den bisherigen LEGO Modellen des N-1 Starfighters in dieser Review genauer unter die Lupe nehmen. Viel Spaß beim Lesen!

Kapitel 5: Die Rückkehr des Mandalorianers

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 40
Ausschnitt aus Star Wars „The Book of Boba Fett“, Kapitel 5: Die Rückkehr des Mandalorianers (Quelle: Disney)

Kapitel 5 im „Buch von Boba Fett“ handelt kaum vom eigentlich namensgebenden Protagonisten der Serie, sondern von Din Djarin, dem Mandalorianer. Dieser ist nach Staffel 2 seiner eigenen Serie nach wie vor ohne sein angestammtes Schiff, die Razor Crest, unterwegs und muss deshalb sogar auf öffentliche Verkehrsmittel ausweichen. In der Hangarbucht seines Vertrauens in Mos Eisley wartet Peli Motto, eine alte Bekannte aus „The Mandalorian“, jedoch bereits mit Ersatz: einem alten, verrosteten N-1 Sternenjäger. Gemeinsam überarbeiten die beiden die nicht mehr funktionsfähigen Elemente des Schiffs und ergänzen einige Modifikationen, woraufhin Mando den Sternenjäger schließlich als sein neues Schiff kauft.

Allgemeine Informationen

Bereits im Februar 2022 vorgestellt, kam das Set am 1. Juni in den Handel. Neben dem LEGO Onlineshop bieten auch viele weitere Händler (wie z.B. JB Spielwaren, Amazon oder Proshop) das Set an, oft etwas günstiger als zur ausgegebenen UVP von 59,99 Euro. Inklusive der vier Minifiguren enthält das Set 412 Teile. Erstmals erhalten wir mit diesem Modell auch eine Minifigur von Peli Motto und einen BD-Droiden.

Das sind die Details zum Set:

  • Setnummer: 75325
  • Name: Der N-1 Starfighter des Mandalorianers
  • Teile: 412
  • Preis / Stein: 14,56 Cent
  • Teilegewicht: 388 Gramm
  • Preis / Gramm: 15,46 Cent
  • Minifiguren: 4
  • Altersempfehlung: 9+
  • UVP: 59,99 Euro (ab September: 64,99 Euro)

Verpackung und Inhalt

Die Vorderseite der Box zeigt den N-1 Sternenjäger beim Flug über die karge Landschaft von Tatooine. Passend zur Serie zeigt die Verpackung im unteren linken Eck die beiden Hauptcharaktere Boba Fett und Fennec Shand, die in diesem Set allerdings beide keine Rolle spielen. Während Mando und Grogu im Raumschiff sitzen, sind die anderen beiden Figuren des Sets, Peli Motto und ein BD-Droide, nur in der Minifigurenübersicht am unteren Rand aufgelistet. Die Rückseite zeigt das Schiff in der Landebucht von Peli Motto und weist auch auf einige Funktionen des Schiffs hin.

Der Aufbau ist in zwei Schritte unterteilt, wobei der erste Bauschritt aus zwei Tüten besteht. Auch ein kleiner Stickerbogen mit drei Aufklebern liegt dem Set bei.

Die Anleitung zeigt, wie seit Juni üblich, das Modell als Rendering mit allen Figuren auf hellem Hintergrund.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 03

Der N-1 Starfighter des Mandalorianers

Der modifizierte Naboo Starfighter kommt im bekannten Design mit breitem Flügel an der Front, an dessen Seiten die beiden markanten Triebwerke sitzen. Der Sockel für Astromechdroiden wurde mit einer transparenten Kuppel überbaut, um Platz für einen besonders kleinen Passagier zu schaffen: Grogu. Von der ursprünglich gelben Lackierung sind nach den Schleifarbeiten nur noch kleine Farbreste vorhanden. Außerdem ist die Außenhülle des N-1 noch nicht wieder vollständig verkleidet worden, sodass einige offene Stellen, besonders an den Triebwerken, bleiben.

Auf der Außenhülle des N-1 Starfighters werden zwei Sticker verwendet: einer auf der 3 x 3 Rundfliese in der Schiffsmitte und einer auf dem linken Triebwerk.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 13LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 12

Interessanterweise sitzt der Pilot dieses Schiffs nicht wie üblicherweise auf Noppen, sondern wird analog zu den LEGO Friends Figuren mit den Füßen an einem 1 x 2 x 1 Panel mit Mittelsteg festgeklemmt. Im Cockpit wird zudem der dritte Sticker verwendet, um die Displays auf dem Armaturenbrett darzustellen.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 15LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 14

Platziert man Mando und Grogu im Cockpit, beziehungsweise in der Panoramakuppel, kann die Reise losgehen. Beim Hineinsetzen der Figuren muss übrigens immer zuerst die Kuppel und dann das Cockpit geschlossen werden, da die Kuppel sonst beim Schließen an der Cockpitscheibe hängenbleibt. Dieser Umstand ist auf den Drehpunkt der Halbkugelscheibe zurückzuführen, der oberhalb der unteren Kante der Kuppel liegt, wodurch diese sich beim Auf- und Zuklappen noch weiter als die geschlossene Position nach vorne bewegt.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 11

Vor dem Cockpit befindet sich eine abnehmbare Platte, unter der Din Djarin seine Ausrüstung, also das Darksaber und sein Jetpack, während des Flugs verstauen kann. Öffnet man die Platte, sind im Stauraum einige der innenliegenden Farben sichtbar, unter anderem der obligatorische Stein in pink, den das LEGO Star Wars Designteam in jedem Set unterzubringen versucht. Auch wenn diese Elemente im geschlossenen Zustand von außen nicht zu sehen sind, dürfte diese Tatsache trotzdem nicht allen gefallen.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 17

Vor dem Staufach sitzt ein Teil, das an einen auf der Motorhaube angebrachten Luftfilter bei irdischen Autos erinnert. Drückt man auf die runde Fliese, wird ein Federgeschoss aktiviert, das unter dem Bug des Schiffs hervorschießt.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 16

Die Unterseite des Raumschiffs ist recht rudimentär gehalten, ergänzt an den seitlichen Triebwerken allerdings einige Details. Außerdem ist im Mittelteil des Schiffes ein weiteres zentrales Triebwerk angebracht.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 18

Es fällt auf, dass der N-1 keine Landestützen besitzt. Dies ist jedoch nicht auf ein Versäumnis der Designer zurückzuführen – die Naboo Sternenjäger besitzen auch in den Filmen kein Landefahrwerk. Während sie im Theed-Hangar auf Naboo in Haltegestellen gelagert wurden, schwebten die Schiffe bei anderen Landeplätzen mittels Repulsortechnologie, wie etwa in Episode II auf Coruscant.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 41
Ausschnitt aus Star Wars Episode II – Angriff der Klonkrieger (Quelle: Disney)

Nachdem wir die Details und Funktionen des Schiffs erkundet haben, ist es nun an der Zeit, das Set mit dem Vorbild aus der Serie abzugleichen. Richtet man das LEGO Modell nach dem „Luftfilter“ auf der Schnauze und der Breite des N-1 im Bereich des Cockpits aus, fällt auf, dass die seitlichen Turbinen etwas zu weit außen sitzen und die Nase des Schiffs etwas zu kurz ist.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 38LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 39

Die gewählte Form ist im Modell vermutlich den im Sortiment verfügbaren Wedge-Plates geschuldet, die den Winkel der Flügel und die stabil baubaren Formen einschränken, wenn das Modell noch ausgiebig bespielbar sein soll.

Minifiguren

Der Mandalorianer – Din Djarin

Die Minifigur des Mandalorianers, der mit Beskar-Rüstung bereits in fünf Sets enthalten war, wurde bereits oft in Reviews vorgestellt, stets jedoch mit dem gleichen Manko: Unter dem Helm wurde stets ein schwarzer Kopf verwendet, auch lange nachdem Din Djarin sein Gesicht zum ersten Mal in der Serie gezeigt hatte. Dieser Umstand ändert sich mit diesem Set nun endlich. Nicht nur erhalten wir ein detailliertes Gesicht des Mandalorianers, der dafür verwendete Kopf ist zudem der erste Minifiguren-Kopf in einer neuen Farbe (doch dazu mehr im nächsten Abschnitt).

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 30LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 31

Die Rüstung ist identisch zu den bisher erschienenen Mando-Minifiguren im Beskar-Outfit. Zum dritten Mal ist der Kopfgeldjäger hier außerdem mit einem Jetpack statt mit seinem Umhang ausgestattet.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 33LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 32

Leider wurde zum neuen Kopf keine passende Wechselfrisur beigelegt, falls Mando den Helm einmal abnimmt. Aus meinem Teilevorrat habe ich deshalb einfach eine Kurzhaarfrisur in Dark Brown verwendet (62810), die in dieser Farbe seit 2008 in knapp 100 Sets Verwendung fand und somit recht einfach verfügbar ist.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 34

Grogu

Die Minifigur von Grogu ist nun bereits zum fünften Mal in einem Set enthalten. Im Vergleich zu den vorherigen Auftritten, etwa in der Razor Crest (75292) oder Moff Gideons Imperial Light Cruiser (75315), hat sich die Figur nicht verändert, was allerdings auch der gleichbleibenden Serienvorlage geschuldet ist.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 35

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 36

Peli Motto

Die Landebucht der Mechanikerin Peli Motto ist seit „The Mandalorian“, Kapitel 5 (Der Revolverheld) ein mehrfach genutzter Anlaufpunkt von Din Djarin für Schiffsreparaturen oder Missionen auf Tatooine. Besonders der kleine Grogu wuchs ihr schnell ans Herz. Peli Motto erscheint in diesem Set zum ersten Mal als LEGO Minifigur und ist mit einem Mechanikeroverall, Werkzeuggürtel und ihrer ausladenden Haarpracht dargestellt.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 27

Der Overall ist auch am Rücken bedruckt und die zweite Seite des Wendegesichts zeigt die Mechanikerin mit einem lächelnden Gesichtsausdruck. Im Vergleich zur Serie ist das verwendete Haarteil allerdings etwas zu lang und zu wenig gekräuselt, es ist im aktuellen Sortiment jedoch keine Frisur verfügbar, die besser passen würde.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 29LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 28

BD-72

BD-Einheiten, die bei Erkundungsmissionen an gefährlichen oder schwer zugänglichen Orten hilfreich sein können, wurden erstmals im Videospiel „Jedi: Fallen Order“ eingeführt. Der Droide BD-1 hilft dort dem jungen Jedi Cal Kestis bei dessen Missionen mit Umgebungsscans und gespeicherten Karten. In der fünften Folge von „The Book of Boba Fett“ tauchte erneut ein solcher Droide auf, dessen genaue Bezeichnung allerdings erst seit der „Mandalorian Experience Exhibition“ auf der Star Wars Celebration Anaheim 2022 bekannt ist: BD-72.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 26

Für die BD-Einheit wurde eine neue Form geschaffen, die den kleinen Helfer gut repräsentiert. Erstmals in diesem Set enthalten, wird die gleiche Form auch noch für den mit roten Markierungen ausgestatteten BD-1 aus „Jedi: Fallen Order“ eingesetzt, der im August auf den Markt kommt.

Der Droide ist insgesamt etwa fünf Platten groß und besitzt an der Rückseite eine Noppe, an die weitere Teile angebaut werden könnten.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 21

Ein Blick auf die Teile

Das Set bringt außer der BD-Einheit zwar keine neuen Formen, jedoch einige neue Farbvarianten mit sich, den überwiegenden Teil davon in light bluish grey. Die große Scheibe, die hier als Nase des N-1 Starfighters verwendet wird, erschien bisher nur im diesjährigen Aston Martin Speed Champions Doppelpack als Windschutzscheibe des Valkyrie AMR Pro. Auch der abgerundete 4 x 4 Round Brick (79850), den wir ursprünglich von den Hogwarts Icons kennen, ist nun erstmals in Hellgrau erhältlich, ebenso wie die spitz zulaufende Plate Modified mit gummierter Spitze (61406), deren Form bereits seit 2008 zum Einsatz kommt.

Das bei der Vorstellung des Sets meistbeachtete Teil war allerdings der leicht angeschrägte 2 x 4 Dachfirst (80545). Dieser war zuvor nirgends aufgetaucht und wirkte zu speziell, um extra für dieses Set entworfen worden zu sein. Und tatsächlich zeigte sich mit der Vorstellung des DeLorean aus „Zurück in die Zukunft“, dass dieses Teil seinen Ursprung in einem anderen, wesentlich größeren Set hatte. Zudem enthält der N-1 erstmals die seit letztem Jahr verfügbaren invertierten Halbbögen in der Größe 1 x 2 (78666) in Hellgrau. Abgesehen von den neuen Elementen in light bluish grey können LEGO Minifiguren nun auch mit einem Werkzeuggürtel in dark brown ausgestattet werden.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 09

Ein weiteres sehr besonderes Element ist der Kopf von Din Djarin. Der Kopfgeldjäger wurde für dieses Set erstmals mit einem Gesicht ausgestattet und bekam dafür gleich eine eigene Farbe spendiert: warm tan. Wie diese sich in die bisher verfügbaren realistischen Hauttöne bei LEGO einreiht, sehr ihr im folgenden Bild. Mit medium brown aus Zauberkoffer aus der „Harry Potter“-Reihe kam in diesem Jahr bereits eine neue Hautfarbe ins Sortiment, was die Auswahl nun von vier auf sechs Hauttöne erweitert.LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 20

Wie immer bleiben beim Bau auch einige Ersatzteile übrig, die jedoch wenig Besonderes mit sich bringen. Mit einem zusätzlichen Gürtel in dark brown ist immerhin eine erstmals erschienene Farbvariante für die eigene Teilesammlung dabei, auch zwei weitere Projektile für den Feder-Shooter sind eine passende Zugabe.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 19

Naboo N-1 Starfighter von LEGO

Auch wenn der LEGO N-1 Starfighter des Mandalorianers natürlich kein originaler Naboo Starfighter mehr ist, hat mich der gefühlt sehr hohe Preis bei der Vorstellung des Sets dazu veranlasst, einem Blick auf die LEGO Vorgängerversionen dieses Schiffstyps zu werfen. In ungefährem Minifigurenmaßstab erschien dieses Schiff bisher fünfmal, darunter jedoch eine UCS-Variante aus dem Jahr 2002, deren Cockpit nicht für Minifiguren zugänglich war. Durch den prominenten Auftritt in Star Wars Episode I war der N-1 auch eines der ersten Star Wars Schiffe, die als LEGO Modell umgesetzt wurden. Weitere Versionen erschienen 2007, 2011 und 2015.

Es fällt insbesondere auf, dass die letzten drei Schiffsvarianten des Episode I Naboo Starfighters sehr ähnlich gebaut sind und sich deshalb gut vergleichen lassen. Das Set von 2007 kam als einziges mit einem zusätzlichen Vulture-Droiden, andere Sets hatten teils noch eine kleine Landestütze oder anderes Beiwerk dabei. Die Anzahl der Minifiguren in der Übersicht ist ohne gebauten Figuren (z.B. Droideka) gerechnet, passend zu Episode I beiliegende B1-Kampfdroiden zählen jedoch hinzu. Welchen persönlichen Wert man den einzelnen Sets gibt, ist natürlich sehr individuell. Die Setbilder und -daten sollten jedoch allen die Möglichkeit geben, sich ein eigenes Bild vom Preisniveau des aktuellen N-1 Starfighters im Vergleich zu früheren Modellen dieses Schiffstyps zu machen.

Erscheinungsjahr Set-Nr. Teilezahl Minifiguren Preis Preis / Stein
1999 7141 179 4 49,95 DM 27,91 Pfennig
2002 10026 187 / 49,99 Euro 26,37 Cent
2007 7660 280 3 35,99 Euro 12,85 Cent
2011 7877 318 5 49,99 Euro 15,72 Cent
2015 75092 442 7 64,99 Euro 14,70 Cent
2022 75325 412 4 59,99 Euro 14,56 Cent

Wie bereits erwähnt hatten die Modelle von 2007, 2011 und 2015 eine sehr ähnliche Bauweise, was einen Vergleich sehr einfach macht. Exemplarisch ist im folgenden Slider das Schiff von 2007 aus dem Set 7660 mit der Größe des N-1 Starfighters des Mandalorianers gegenübergestellt.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter Slider 1LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter Slider 2

Fazit

Der LEGO 75325 N-1 Starfighter des Mandalorianers wirkt für die heutzutage gewohnten Preis / Stein-Verhältnisse recht teuer und soll im September leider nochmals um 5 Euro im Preis steigen. Dass ein Blick auf vergangene Sets von Naboo Starfightern diesen Preis etwas relativiert, hilft heutigen Kunden ebenfalls wenig.

Dennoch erhält man, auch bereits mit Preisen unterhalb der UVP, ein stabiles Spielset, das so ziemlich jedem Flugmanöver standhält, ohne Gefahr zu laufen, Teile zu verlieren. In Sachen Form ist die Serienvorlage gut erkennbar und das Staufach sowie der abfeuerbare „Torpedo“ erfüllen ihren Zweck. Auch wenn es mir beim Aufbau selbst nicht als sehr störend aufgefallen ist, wurde beim Vergleich mit den Bildern aus der Serie doch deutlich, dass etwas mehr light bluish grey in Kombination mit silberfarbenen Elementen der Gesamtoptik des Schiffes sehr gut getan hätten.

Die vier Minifiguren bringen mit Ausnahme von Grogu alle etwas sehr Besonderes mit: Din Djarin, der Mandalorianer mit dem Gelübde, seinen Helm nicht vor Fremden abzunehmen, erhält endlich seinen richtigen Kopf, noch dazu in einer neuen Farbe. Die Mechanikerin Peli Motto, bereits seit der ersten Staffel von „The Mandalorian“ regelmäßige Protagonistin, erhält zudem eine eigene Minifigur, und mit BD-72 erscheint eine komplett neue Gussform für die niedlichen Helferdroiden, die die Fans in „Jedi: Last Order“ zu schätzen gelernt haben.

Alles in allem erfüllt das Modell als Spielset definitiv seinen Zweck; wer ein etwas ausgefeilteres und filigraneres Schiffsmodell sucht, ist bei MOCs mit verfügbarer Anleitung vermutlich besser aufgehoben. Die Minifiguren sind jedoch für alle Altersklassen eine gute Auswahl und bringen einige Highlights mit sich.

LEGO Star Wars 75325 The Mandalorians N 1 Starfighter 10

Nun seid ihr an der Reihe! Was haltet ihr vom LEGO 75325 N-1 Starfighter des Mandalorianers? Habt ihr das Modell schon gebaut oder habt ihr vor, es euch noch zuzulegen? Wie waren eure eigenen Eindrücke beim Aufbau und was hat euch vielleicht gestört? Schreibt eure Meinung gerne in die Kommentare!

Über Tobias 43 Artikel
Als Star Wars Fan kaufte er sich als Kind von seinem ersten Taschengeld Luke's Landspeeder (7110) und kam während des Studiums durch das Modell der Saturn V zurück zu LEGO.
guest
22 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare