LEGO x adidas ZX 8000 Sneaker im Review: VIP-Prämie in weniger als 30 Sekunden ausverkauft…

LEGO X Adidas Zx 8000 Sneaker Review

Update (25. September, 10:31 Uhr): Der Verkauf im VIP-Programm des LEGO Online Shop dauerte (wenn überhaupt) wenige Sekunden, bis alle Exemplare weg waren. Wie viele dort verfügbar waren, können wir leider nicht sagen, dafür ging es viel zu schnell…

Viele Dank an unseren Leser Abd El Hamid Lashin, der um 10:00:23 Uhr auslesen konnte, wie viele Exemplare auf Lager waren. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch ein Kontingent von lächerlichen 22 Paaren – wohlgemerkt gilt dieses Kontingent vermutlich für ganz Europa.

Berichtet gerne in den Kommentaren, ob hier überhaupt einer unserer Leser erfolgreich bestellen konnte.


Update (25. September, 00:18 Uhr): Der Verkaufsstart der Schuhe ist wie zu erwarten war in den unabhängigen Sneaker Shops von 43einhalb, Overkill, sneakersnstuff und solebox ziemlich überlaufen gewesen. Die Shops sind eigentlich allesamt überlastet.

Wer im Kontrast zu unserer positiv gestimmten Review eine kritischere Sicht auf die ganze Situation rund um den Sneaker und die zugehörige Marketingaktion der beiden Shops lesen will, kann gerne auch mal bei den Kollegen von Zusammengebaut mitlesen, die nicht unberechtigte Fragen aufwerfen.


Heute haben wir für euch eine etwas andere Review, die abseits der klassischen LEGO Sets stattfindet. Nachdem uns gestern überraschend ein Paket von 43einhalb mit den LEGO x adidas ZX 8000 Sneakern erreichte, will ich euch die Schuhe heute in einem kurzen Review vorstellen, bevor der Verkauf der Schuhe ab Mitternacht startet.

An dieser Stelle erstmal vielen Dank an 43einhalb und natürlich auch an Overkill, die uns in Kooperation mit dem Schuh (und einem Extra, dazu später mehr) bemustert haben!

Aufgrund der zeitlichen Knappheit heute fällt die Review etwas knapper aus. Das liegt aber auch daran, dass ich zwar Sneaker sehr gerne mag, aber im Thema wohl nicht tief genug drin stecke und auch von aktuellen Fashion Trends und dem Sneaker Game zu wenig Ahnung habe, um hier eine wirklich fachlich fundierte Meinung abzugeben. Deshalb möchte ich mich (neben ein paar eigenen Fotos) vor allem auf eine Sache konzentrieren: Die „LEGO Elemente“, die an dem ZX 8000 Sneaker verbaut sind und wie diese Elemente ins Farb- und Größensystem bei LEGO passen.

Erste Eindrücke vom Schuh

LEGO X Adidas Zx 8000 Review 1

Der LEGO x adidas ZX8000 hat ein sehr farbenfrohes und „lautes“ Design. Damit ist der Schuh ganz bewusst so gestaltet, dass er mit Sicherheit nicht jedem Sneaker- oder LEGO Fan gefällt. In den Kommentaren unter der offiziellen Vorstellung des Schuhs sind die Meinungen sehr gespalten, was bei einem solchen Sneaker wohl völlig normal ist. Da der Schuh ohnehin stark limitiert ist (eine Stückzahl gibt adidas hier allerdings nicht an) und sich in erster Linie an Sneaker-Liebhaber richten dürfte, muss der Schuh allerdings auch nicht massentauglich sein.

Ich persönlich mag bunte und ausgefallen Sneaker und damit trifft auch der ZX8000 im LEGO Design bei meinem Geschmack ziemlich ins Schwarze. Sicherlich ist der Kollabo-Schuh kein unauffälliges Modell für jeden Tag, aber in der richtigen Kombination und zu passenden Anlässen wird der Schuh sicherlich gut zur Geltung kommen. Und zumindest bei den Schnürsenkeln und dem „Lace Lock“ ist man dank 6 beiliegender Variationen sehr flexibel.

Wer mehr über die Design-Entscheidungen hinter dem Schuh aus der Sicht eines Sneaker-Experten erfahren will, dem sei unbedingt die aktuelle Folge des Spielwaren Investor Podcast zusammen mit Mischa von 43einhalb ans Herz gelegt.

LEGO X Adidas Zx 8000 Review 9

An dieser Stelle auch noch ein kleiner Hinweis zum Karton: Der ist leider sehr schlicht und wirkt nicht wirklich hochwertig. Zwar ist der Karton mit einem Glanzlack bedruckt und trägt das adidas A – ZX Logo, aber ansonsten enttäuscht der Karton im Vergleich zu dem Exemplar im LEGO Teaservideo und den Unboxings doch sehr. Der Schuh wird einfach seitlich herausgezogen und der Karton ist sehr anfällig für Flecken und Kratzer.

Die Noppen: Passend zum LEGO System?

Als ich den LEGO Sneaker das erste mal gesehen habe stellte sich mir direkt die Frage, ob die auf dem Schuh angebrachten Noppen sich irgendwie ins LEGO System einfügen und man eventuell sogar andere Steine oder Fliesen darauf anbringen kann. Die einfache wie ernüchternde Antwort ist: Nein.

LEGO X Adidas Zx 8000 Review 21

Die Noppen auf den Sneaker sind deutlich kleiner als die echten LEGO Noppen und lassen sich daher auch nicht mit Fliesen oder anderen Steinen verzieren. Wer darauf Wert legt, sollte nochmal einen Blick auf die bald kommende LEGO x Levi’s Kollaboration werfen.

Und was ist mit den Farben?

Auch bei den Farben interessierte mich direkt, wie nah die an den „echten“ LEGO Farben sind. Der gesamte Sneaker orientiert sich an den LEGO Grundfarben Rot, Gelb, Blau und ein wenig Grün. Dazu sind noch verschiedene Grautöne und Weiß und Schwarz eingearbeitet, aber die knalligen bunten Farben bestimmen den Gesamteindruck.

Leider trifft adidas nicht bei allen verwendeten Materialien die exakten Farbtöne, die bei LEGO genutzt werden. Während Rot, Blau und Gelb fast überall ziemlich gut getroffen sind, weicht das „LEGO Grün“ in der vorderen Midsole und auch bei dem grünen 2×3 Stein als Lace Lock ein wenig ab.

LEGO X Adidas Zx 8000 Review 18

Allerdings stört das den Gesamteindruck ehrlicherweise nicht wirklich, wenn man jetzt nicht unbedingt dauerhaft einen grünen LEGO Stein direkt daneben hält… 😉

Gratisbeilage: Sneaker-Nachbau aus LEGO

Ebenfalls in unserer Lieferung von 43einhalb war der LEGO x adidas ZX 8000 als Fan-MOC enthalten, der von 43einhalb in Kooperation mit Overkill zufällig unter den Kunden der beiden Shops verteilt wird. Auch diese Gratisbeilage ist limitiert und es gibt leider keine offizielle Zahl, wie viele Exemplare von diesem LEGO Schuh existieren. Allerdings hörten wir aus zuverlässigen Quellen, das wohl 100 Exemplare des LEGO Schuhs existieren sollen. Da einige davon an Blogger, Youtuber und andere „Influencer“ verschickt wurden und es gerade auf Instagram noch Verlosungen gibt (hier und hier), stehen die Chancen, bei 43einhalb oder Overkill einen solchen Schuh zu bekommen, wohl nicht unglaublich gut.

LEGO X Adidas LEGO Moc (1)

Leider haben wir es zeitlich nicht mehr geschafft, den Schuh zu bauen, können an dieser Stelle aber schon mal die hochwertige Verpackung loben, die das ganze Set (trotz der Tatsache, dass das Bauwerk natürlich ein inoffizielles Fan-Modell ist) sehr wertig und professionell wirken lässt. Michael von Promobricks hat in seinem gestrigen Livestream (auch dort war später Mischa noch zu Gast) die ersten paar Schritte gebaut und das Innere des Kartons gezeigt. Das ging aber nur so lange, bis leider ein paar Steine für den nächsten Bauschritt fehlten. Eventuell fehlende Steine will 43einhalb aber nachliefern.

Der Schuh an sich ist optisch gesehen als LEGO Modell wohl kein absolutes Highlight, sondern eher eine recht freie Interpretation des echten Sneakers. Für Sammler ist es dennoch eine coole Gratisbeilage im hochwertigen Karton. Weitere Eindrücke liefern wir euch hoffentlich später noch nach, wenn ich den Schuh auch bauen konnte.

Die andere Gratisbeilage in Form der Minifiguren, darf übrigens scheinbar aus rechtlichen Gründen nun doch nicht veröffentlicht werden. So teilt das 43einhalb zumindest bei Instagram mit. Man ist aber wohl bemüht, hier einen Ersatz für die Gratisbeilage zu beschaffen.

Fazit und Tipps zum Kauf

Für mich ist der LEGO x adidas ZX 8000 Sneaker eigentlich genau das, was er sein soll: Ein auffälliger Schuh für Sneaker- oder eben LEGO Fans, der sich direkt und auf den allerersten Blick als LEGO Schuh outet. Abgesehen von dem billig wirkenden Karton, den leichten Farbabweichungen und den leider nicht ins LEGO System passenden Noppen gibt es für mich auch keine Kritikpunkte. Denn auch wenn ich das in der Review nicht extra erwähnt habe: Bequem ist der Schuh natürlich auch, was man bei einem Sneaker sicherlich nicht vernachlässigen darf.

Das größte Problem am Schuh dürfte die vermutlich sehr knappe Verfügbarkeit sein. Ich weise an dieser Stelle nochmal schnell auf alle Möglichkeiten hin, den Schuh zu bekommen:

Bei allen diesen Verkaufsorten dürfte der Schuh in kürzester Zeit vergriffen sein. Daher abonniert unseren Telegram Kanal, wir weisen nochmal auf die Verkaufsstarts hin. Aber seid besser schon vorher vorbereitet, seid bei allen Shops angemeldet und hinterlegt bestenfalls schon vorab eure Zahlungsarten oder haltet die Kreditkarte bereit…

Werdet ihr heute Nacht und morgen früh versuchen, einen der Schuhe zu ergattern? Und würdet ihr den Schuh auch tragen, oder ist euch die Farbgebung dann doch zu ausgefallen? Wir freuen uns auf euer Feedback zur Review und eure Gedanken zum LEGO x adidas ZX 8000!

Hinweis: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliatelinks zu Online-Shops (z.B. LEGO, Amazon, Galeria Kaufhof oder Smyths Toys) und ist daher als "Werbung" gekennzeichnet. Wenn ihr einen dieser Links nutzt und anschließend im verlinkten Shop einkauft, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Händler. Damit unterstützt ihr also StoneWars.de (mehr dazu hier) und ermöglicht es uns, frei von nerviger Bannerwerbung und bezahlten Inhalten zu bleiben. Vielen Dank dafür!
Über Lukas Kurth 1385 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

330 Kommentare

    • Ich mag die Sneaker mit den Tiger Strips – Adidas ist mir zu unbequem. Hätte es dort eine Kollaboration gegeben, wäre ich vielleicht schwach geworden. So amüsiere ich mich über diesen „Verknappungshype“ und beglückwünsche jeden, der irgendwie ein Paar ergattern kann.

  1. Ich würd die Schuhe zumindest zu Lego-Ausstellungen und -Stammtischen tragen, wenn ich mich denn darum bemühen würde, ein Paar zu kaufen, was ich nicht vorhabe; das Geld steck ich lieber in Lego-Teile…

  2. Also ich habe ein wenig Interesse, habe mich bei Adidas angemeldet. Die beiden Shops hier sind schon jetzt überlastet, da warte ich nicht bis Mitternacht…vielleicht gewinne ich morgen ein Paar, vielleicht nicht. Den Spaß ist es wert. Durch das Versenden von Gratisschuhen incl. Moc hat das Ganze irgendwie seinen Reiz verloren, kann’s nicht erklären.

  3. Ich hätte den echt gerne…. bezweifele allerdings das ich da ne realistische Chance habe ihn zu bekommen… gerade bei 43einhalb und overkill werden um 00:00 sicherlich die Bots alles wegkaufen…

  4. Dass nirgends etwas über die Limitierung gesagt wird, ist ein Dämpfer. Eine Limitierung existiert faktisch auch bei 100.000 Stück. Deswegen glaube ich hier an eine zu große Werbetrommel und viele, viele Schuhe.

    • Ich kenne das aus der Münzsammler Scene das sind ja auch viele Münzen „Limitiert“ … Aber die kennen den Markt ganz genau und die Limitierung passt meisten ziemlich gut zur Nachfrage (es gibt immer etwas mehr als Nachfrage da ist)…
      So denkt jeder Kunde „ich bin etwas besonders, ich habe noch eine ergattert“….
      Aber die Münze war niemals knapp oder wird selten…

      Ich finde aber auch, dass in letzter Zeit etwas viel über Schuhe und Kleidung geredet wird… geht mir am Popo vorbei!

  5. So ein Hype um so nen dämlichen Schuh (GWP Lego-Variante), der eh schon wegen all den Bloggern und Youtubern, die ihn bekommen haben vergriffen ist … Auffälliger kann man die Werbetrommel nicht rühren – Hauptsache es wird fleißig bestellt.

    Lego ist geil, keine Frage, aber der adidas-Schlappen ist echt kitschig wie ich finde! … Das Geld invstiere ich lieber richtig in Lego. Hab ich mehr von!

      • Du musst das Review ja nicht lesen, oder? Erstmal ist es ein Schuh der in einer Koop mit LEGO entstanden ist und ein GWP, das zumindest in Rücksprache mit LEGO und dem Support durch einen LEGO-Designer (siehe Spielwareninvedtor-Podcast) entwickelt worden. Wieso passt das jetzt nicht in einen LEGO-News-Blog?

        Dass Andres von Zusammengebaut eine große Geschichte daraus macht das Review Exemplar nicht anzunehmen und Limitierung von Schuh und GWP als dubios bezeichnet finde ich ehrlich gesagt ebenso übers Ziel hinaus geschossen, wie dein Wunsch hier keine Artikel zu lesen, die nicht in dein Interessengebiet passen.

      • Ich hatte schon vorher eine Verbindung zu Sneakern und zu den Shops, vor allem 43einhalb, bei denen ich schon seit vielen Jahren Kunde bin. Daher fällt es mir hier tatsächlich leicht, mich „vor den Karren spannen zu lassen“.

        Wo andere LEGO Blogger eben regelmäßig Reviewexemplare von LEGO annehmen und darüber berichten, lehnen wir Reviewexemplare bei LEGO eben ab und berichten dafür in Ausnahmefällen wie diesem auch mal über ein Kooperation, in der kleine Händler involviert sind – vorausgesetzt, das Thema kann uns/mich begeistern. Aus meiner Sicht ist beides legitim, aber die Kritik daran verstehe ich und nehme ich so hin. Bis ich mir dazu eine abschließende Meinung gebildet habe, brauche ich vermutlich noch ein bisschen 🙂

        In der Podcastfolge, die wir gestern Nachmittag aufgenommen haben und die morgen erscheint, sprechen wir auch recht intensiv über das Thema. Bin auf das Feedback gespannt 🙂

  6. Bequem? Du hast ihn also ernstlich in deiner Größe erhalten? Ich beneide dich : )
    Dennoch: Nichts gegen warum auch immer limitierte Artikel, aber einen Schuh derart lautstark zu bewerben (nicht ihr!), den außer Influencern und ein paar Lotterie-Gewinner kaum sonst jemand erhält, deucht mich doch recht kontraproduktiv. Ich hätte den Schuh ganz gerne, habe aber keine Lust auf ‚Zirkus‘ und gehe deshalb äußerst wahrscheinlich leer aus. Das hinterlässt einen faden Geschmack. Eine Frage bleibt am Ende aber doch: Sind die verwendeten Noppensteine überhaupt original LEGO? 😉 Whatever… Wie gesagt, ich beneide dich.

    • Von der Form her ja scheinbar nicht „original LEGO“. Alles weitere ist sicher eine Definitionsfrage. Sie könnten ja durchaus in der selben Chinesischen Plastefabrik gegossen worden sein. 😉

    • Naja, wir bewerben ja auch lautstark, also müssen wir da von der Kritik nicht ausgenommen werden. Bei einem Thema wie Sneakern, das mich seit Jahren begleitet, fällt mir das nicht schwer. Wenn ich nicht so begeisterungsfähig wäre, gäbe es diesen Blog heute nicht 😉

      Das das extrem limitierte „GWP“ sehr kritisch ist, haben wir in der Review ja beleuchtet. Mir persönlich gefällt der aus LEGO gebaute Schuh auch nicht sonderlich, ich mag eher die aufwendige Aufmachung rundherum und den Karton. Vielleicht wäre es eine gute Idee, das Set entweder zu verlosen, oder zu einem guten Zweck zu versteigern. Mal schauen, was wir damit machen 🙂

  7. Mir fällts ehrlich gesagt schwer zu glauben, dass der Sneaker den Geschmack besonders vieler Menschen trifft. Die Farben sind schon sehr abenteuerlich und die Form ist eher so 0815. Das einzige Besondere daran sind die paar Lego-Noppen als Gag, aber wenn das schon ausreicht als Kaufgrund macht Lego-Liebe wirklich blind.

    PS: Das wäre vielleicht ein nettes Accessoire für einen Clown auf einem Kindergeburtstag. Bei den Kids käme das bestimmt gut an und die Farbgestaltung wäre ebenfalls dem Anlass angemessen.

  8. Die dem Schuh beiliegenden Legosteine sind gar keine Legosteine? Nicht das ich den Schuh bräuchte oder es irgendwie sinnvoll fände, Legosteine auf einen Schuh zu setzen, aber ich finde das enttäuschend.

    • Ich finde das unterstreicht ein bisschen die, naja, Halbärschigkeit dieses ganzen Unterfangens. Da macht man eine offizielle Kooperation mit LEGO selbst und am Ende sind es irgendwelche LOZ Bricks. Man könnte meinen, dass die Leute, die sich ernsthaft mit LEGO auseinandersetzen den Entwicklern einfach am Hintern vorbeigegangen sind. Das mag gewollt sein, ist es ja ein Schuh und kein LEGO-Modell, somit für Schuh-Leute und nicht für LEGO-Leute. Aber dann muss ich das auch den LEGO-Fans nicht als Wahsninnsding verkaufen, wenn es am Ende, zumindest was den LEGO-Anteil angeht, wie ein billiges Imitat wirkt.

  9. Wirklich lustig wäre es ja, wenn Adidas eine extrem große Menge von dem Schuh produziert hat und wirklich jeder, der einen haben möchte auch einen bekommt und alle, die auf den schnellen Reseller Euro gehofft haben, schauen blöd aus der Wäsche 😉

  10. Irgendwie seltsam, dass es auf eBay KA einige Verkäufer gibt, die gegen Aufpreis eine „Vorbestellung“ anbieten und angeblich den Schuh in der Wunschgröße besorgen können… Ich bin im Sneaker-Thema nicht so drin, deshalb müsste mir das mal jemand erklären.

    • Ist doch eigentlich nicht schwierig. Wenn du als Händler ein paar Schuhe von Adidas bekommst, wärst du ja schön doof, wenn du nur den UVP nimmst. Darf nur Adidas nichts von erfahren, weil Adidas dem dann wohl ganz schnell einen Riegel vorschiebt. Daher dann der Umweg über Ebay und wahrscheinlich einen Strohmann, falls Adidas selbst Interesse hat rauszufinden woher die Schuhe kommen.

    • You made my day 🙂
      Wie sich die Moralappostel die Finger reiben, wenn jemand Geld verliert, der legitimerweise auf eine Wette setzt und ein hohes Risiko eingeht, find ich immer wieder sehr lustig 🙂
      @Lukas: ganz tolle Beiträge zum Schuh; mal hin zu einem anderen genre fand ich sehr interessant!!!

  11. Die Schuhe sind farblich super.
    Den Erwachsenen fehlt oft Farbe in ihrem Leben 🙂
    Jedoch hätte ich es besser gefunden, wenn die Bricks die richtige Grösse gehabt hätten damit man sie mit Dots verzieren kann.

  12. Hallo Lukas,
    grundsätzlich halte ich euch für die beste Lego Fan Seite mit tollen Artikeln und Meinungen.

    Aber das ihr euch hier (und auch weitere lego blogger, youtuber, Fanseiten etc.) von zwei externen Firmen für ihre Werbung so einspannen lasst, enttäuscht mich doch sehr.

    Ich präsentiert ja auch keine Shops, die die neuen Ninjago T-Shirts für Kinder verkaufen. Diese zwei Shops haben gar nichts mit Lego am Hut.

    Das die AFOL Seiten auf eine so billige Art und Weise mit dem gratis Schuh MOC geködert wurden, ist erschreckend. Auf allen bekannten Seiten (bis auf eine, Kompliment an Andres) hagelt es Bilder, Livestreams und Reviews. Und die wirklichen Sneekerfreunde sind die Deppen, denn wenn von ca. 1000 Zugaben schon etliche an Blogger etc. gratis verteilt wurde, bleiben nicht mehr viel übrig.

    Die zwei Firmen haben durch die Fanseiten schön billige Werbung bekommen. Schade das ihr diese Spiel mitgemacht habt.

    • Ich gebe dir Recht,den ganzen Tag überall diese Schuhe … ein größeres Tamtam als bei der Cantina. So langsam reicht es. Nur Mal so als konstruktive Kritik.

    • Nicht 1000, sondern eher 100 so wie ich gehört habe…
      Wenn man die unzähligen Blogger etc. abzieht bleiben vielleicht noch 35 pro Händler (es sind ja 2 Händler) und die werden dann noch zwischen onlineshop und stationären Handel aufgeteilt. Chance sowas zu bekommen also nahe 0

      Aber die Marketingaktion hat für die Händler ja gut funktioniert.

      Lukas, nichts gegen Dich persönlich. Nicht falsch verstehen!!

    • So wie ich das verstanden habe, wusste Lukas nichts davon, dass er den Schuh bekommen würde.
      Ich sehe hier auch kein vor den karren gespannt werden. Es ist Lukas Blog, er darf berichten worüber er möchte, und so wie ich das sehe, hatte er bereits bei den ersten Gerüchten zu dem Schuh Freude und Interesse daran. Soll/darf Lukas jetzt nicht mehr darüber schreiben, nur weil andere Blogger es tun, oder es drölfzig YoutTube Videos dazu gibt?
      Wen der Schuh nicht interessiert, der braucht weder die Beiträge zu lesen, noch die Videos zu sehen.
      Im Grunde ist eine Fanseite immer eine Art von Werbung, und im Falle des Schuhs eben jetzt nicht „nur“ für LEGO.
      Tut niemandem weh 😉

    • „Diese zwei Shops haben gar nichts mit Lego am Hut.“

      Diese Aussage ist schlicht und erfgreifend falsch und unlogisch. Glaubst du wirklich, dass die Shops dertartig viel Zeit, Kohle und Nerven verschleudern für ein wenig Publicity bei LEGO-Nerds, wenn sie nicht selbst LEGO-Nerds wären?

      Als ob sie das nötig hätten.

    • Wo lässt sich Lukas denn vor den Karren spannen? Die beiden Shops sind nun mal exklusive Verkäufer der Schuhe und haben sich dazu -in Rücksprache mit LEGO – eine nette Aktion ausgedacht. In diesem Fall ist es für die Fans der „Turnschuhe“ (Malte) doch ein guter Service – in alter Stonewarstradition – bei der Entscheidungsfindung, ob sie sich die Mühe machen sollen das ganze zu ergattern.

      Im Artikel steht zudem ganz klar, dass Schuh und Moc überlassen wurden. Insofern alles transparent. Ich denke die Versendung der GWPs und Schuhe war im Kontingent eingeplant. Klar handelt es sich um eine Marketingaction in der die „Turnschuhläden“ die Aufmerksamkeit der LEGO-Nerds suchen, wo ist jetzt das Problem? LEGO macht das ja auch über GWPs.

    • Das ich mich „vor den Karren spannen“ lasse, ist hier (finde ich) tatsächlich zutreffend. Das liegt daran, dass mich Sneaker als Thema schon lange begleiten und ich tatsächlich schon seit den ersten Gerüchten wahnsinnig viel Bock auf diesen Sneaker hatte. Und da ich vor allem bei 43einhalb schon viele Jahre Kunde bin und die Jungs dahinter mag, fällt es mir leicht, hier auch Werbung zu machen – im Falle von 43einhalb übrigens genau so mit einem Affiliate-Link, wie ich es bei Amazon, LEGO und anderen Läden auch mache, teilweise völlig ohne diese Läden sympatisch zu finden 😉 Die Werbung ist hier also nicht billig, sondern kostet 43einhalb genau so viel, wie es andere Shops „kostet“ und hilft, diesen Blog zu finanzieren.

      Das die beiden Shops „gar nichts mit LEGO am Hut haben“ stimmt halt nicht. Die ganze Aktion ist ja in Kooperation mit LEGO entstanden. Das LEGO House wurde unter anderem extra abgesperrt, damit dort Werbematerialien für die Shops gedreht werden konnten. Und beide Shops haben einfach wie ich finde eine ganze Menge auf die Beine gestellt, was zusätzlich zum eigentlichen Schuh passiert.

      Das die Limitierung bei dem GWP kritisch ist, wenn so viele Modelle an „Influencer“ verschickt werden, sehe ich genau so wie ihr oder Andres bei Zusammengebaut. Steht auch so – wenn auch vielleicht weniger deutlich – im Artikel.

      Andere Blogger oder Youtuber nehmen von LEGO eben Rezensionsexemplare entgegen und berichten regelmäßig darüber. Das machen wir nicht, da wir/ich das bei unserem „Kerngeschäft“ nicht will. Ich möchte meine Reviewexemplare bei LEGO ganz regulär kaufen. Bei diesem themenfremdem Ding wie dem Schuh, für den ich mich persönlich (wie in vielen Podcast Folgen zu hören ist) sehr begeistern kann, mache ich hingegen eine Ausnahme. Was von beiden Dingen nun richtig ist, kann ich nicht beantworten. Ich denke jeder geht hier seinen Weg und beide Sichten auf die Dinge haben ihre Berechtigung. Daher auch oben im Update die ernstgemeinte Empfehlung, den Artikel (und die Kommentare) drüben bei Andres zu lesen.

  13. Mir gefallen sie auf deinen Fotos interessanterweise besser als auf den offiziellen Fotos.
    für mich persönlich sind sie trotzdem nichts, aber wie gesagt, nicht weil ich bunt nicht mag, sondern weil ich „dieses“ bunt nicht mag. Hat zu sehr 80s Vibes für mich.
    Aber ich drücke allen die Daumen, die den Schuh gerne wollen.

  14. Ich find es merkwürdig das anscheinend jedem Lego YouTuber mit einer gewissen Reichweite so ein paar Schuhe vor Haustüre geworfen werden. Und zufällig haben alle dieses ach so seltene Lego Schuh Moc mit dabei. Das wirkt auf mich schon sehr Inszeniert und macht den meiner Meinung nach echt hässlichen Schuh nur noch uninteressanter.

    Dennoch drücke ich jedem der Interesse daran hat die Daumen das er auch ein Paar bekommt.

    • Ich glaube diese Special-Sneaker-Releases sind grundsätzlich eine inszenierte Show. Da heißt es: Like it or leave it. Adidas könnte ja auch viel mehr produzieren, die dann vermutlich in den Regalen verstauben würden, weil sie den Geschmack der Masse nicht treffen.

        • Ich stecke in dem Thema Sneaker nicht so drin, aber nach meinem wirtschaftlichen Verständnis ist die Aktion büschl unlogisch. Die LEGO Liebhaber, die einen LEGO Adidas gekauft hätten, kaufen ja jetzt dafür keinen anderen Adidas Schuh. Adidas hat zwar Promo, aber verschenkt Geld. Sie könnten mit einer etwas höheren Auflage beides haben. Zum Vergleich: Wenn ein limitiertes LEGO Set bei TLG nicht gekauft werden kann, dann ist für TLG die Chance trotzdem sehr hoch, dass sie die Kohle trotzdem bekommen – nämlich für ein anderes LEGO Sets. Aber gut, mehr Gedanken möchte ich da lieber gar nicht dran verschwenden 😉

          • Ich glaube das wird unter dem Posten Marketing verbucht. Ich verstehe schon, dass Marken solche Events brauchen um interessant und im Gespräch zu bleiben. Und trotz der vielen wütenden Kommentare glaube ich auch, dass richtige Sneakerfans auch das Abenteuer des Versuchs ein Paar zu erhaschen mögen. Erst dadurch bekommt der Schuh ja etwas wirklich besonderes.

          • Dieses Thema „Drops“ ist tatsächlich sehr interessant. Es gibt Marken, die ihre gesamte Existenz nur auf der reinen Limitierung und dem daraus entstehenden Hype aufbauen. Niemand hätte die Sachen gekauft, wenn sie als Massenware verfügbar wären. Ich hab mich in letzter Zeit privat einfach aus Interesse recht viel mit der Analyse solcher Hypes und Drops beschäftigt, weil ich das faszinierend finde.

            Und Firmen wie Adidas und Nike nutzen diese Mechanismen seit Jahren bei ihren Schuhen. Natürlich kann man kurzfristig immer mehr Geld damit machen, wenn alles in ausreichender Menge da ist. Aber wenn der Schuh eben für 50€ im Sale bei Deichmann steht, überlegen sich Fans beim nächsten mal zwei mal, direkt zum Release zuzuschlagen. Wenn der Schuh allerdings direkt ausverkauft ist und danach „mehr wert ist“ als vorher, macht man das auch noch fünf weitere male mit.

            Ein sehr tolles anschauliches Beispiel ist Fynn Kliemann, der das mit seinem ersten und zweiten Album gemacht hat. Die CDs waren zeitlich limitiert und wurden genau in der vorbestellten Menge produziert. Danach nie wieder. Waren nie bei Amazon, Saturn oder sonst wo erhältlich. Nur über seinen kleinen eigenen, unabhängigen Betrieb. Er hat damit hinter dem Rücken der Musikindustrie eines der meistverkauften Alben des Jahres gedroppt.

  15. Ich finde es wirklich nett wie sehr sich Lukas auf den Schuh freut!
    Ich bin jetzt kein so ein riesiger Sneaker-Fan aber ich würde den tatsächlich anziehen zu besonderen Anlässen.
    Ich bin sicher das man mit dem Schuh auch im 100.000VIP-Punkte Treff sich deutlich abheben kann 😉
    Mein einziges Problem ist das ich normalerweiße Schuhgröße 50 habe und dies es ja nur so in Kindergrößen gibt. Eventuell bestell ich mir aber trotzdem welche und weite die einfach 🙂

  16. Ich war bei der Werbung zu dem Schuh erst schwach geworden, ein blauer Schuhkarton im Design eines 2×3 Brick und die Immenseiten sehen aus wie mit Legosteinen gebaut… schade, dass dies nicht in Wirklichkeit so umgesetzt wurde. Wenn es dann auch die Minifiguren nicht dazu gibt, gebe ich mein Geld lieber für ein paar neue Legosteine aus

    • Jou, an dieser Sache hat mich alles interessiert – der blaue „LEGO“-Karton, das Schuh-MOC, die Schuhverkäufer-Minifiguren – nur der Schuh selber war mit völlig egal. Da nix davon zu erhalten war (oder dies zumindest so gut wie unmöglich war), ist mein Interesse schnell wieder eingeschlafen. Vielleicht muß ich mir nun mein eigenes Schuhkarton-MOC basteln…

  17. Mich interessiert das Thema so überhaupt nicht. Ich kann aberddurchaus verstehen, dass es Sneakerfans gibt, die darauf scharf sind. Allerdings finde ich es richtig doof, so einen Hype um etwas zu machen, dass nur wenige haben werden. Da werden am Ende viele Leute leer ausgehen und unglücklich sein. Loose-loose würde ich das dann nennen.

  18. Ok, das ging schneller als gedacht. Als „einmaliges Event“ war’s ganz witzig, aber insgesamt bin ich froh, dass meine Hobbys (LEGO, Videospiele und Tabletop…) nicht über diese „Exklusivität“ funktionieren. Bei 43 bin ich kurz vorher beim aktualisieren aus dem Onlineshop geflogen und bei Overkill hab ich zumindest kurz die Größenauswahl gesehen (meine Größe war da schon nicht mehr verfügbar). Parallel hatte ich noch im Adidas Online Shop nach den Star Wars Boba Fett Schuhen geschaut, dort konnte die Größenauswahl erst nicht geladen werden, bis nur noch Kindergrößen verfügbar waren… da finde ich diese Losverfahren definitiv fairer und entspannter. Also morgen um kurz nach 10 noch einmal meine Mails checken, dann ist das Kapitel „Sneaker“ für mich wieder beendet. Aber war ja nicht verkehrt mal über den Tellerrand geschaut zu haben.

    • das lustige ist ja, das man diese Serverprobleme, die beide Shops seit Mitternacht haben dem geneigten S@H-Release-Einkäufer nur zu gut bekannt sind. Mit Grauen erinnere ich mich an den Verkaufsstart des Batmobile oder UCS Falken zurück 😉 nun gut, entspannt zurücklehnen und auf die Adidas Verlosung warten …

      • Ich würde mal sagen, das ist ein Peak.
        Kam regelmäßig bei Konzertkartenanbietern vor, wenn ein großer Act den Vorverkauf startet – also nichts ungewöhnliches.

    • Was für eine peinliche Aktion. Pünktlich bei 0:00:00 kommt eine „Fehlermeldung“ („wurde vorübergehend eingeschränkt“) und anschließend kann man nicht mal mehr *jegliche* Größe in den Warenkorb legen, auch wenn in der Größenauswahl das meiste noch vorhanden zu sein scheint (weil einige Größen ja nun ausgeblichen sind). Hinzu kommt diese ständige „captcha“-Doppelseite.

      Overkill ist in der Tat ganz erledigt.

      Kann denn *irgendwer* einen Einkaufserfolg vermelden?

      • Ich habe ein Paar bei 43einhalb um 00:28 endlich in den Warenkorb legen können und sogar eine Bestellbestätigung erhalten. Bin mal gespannt, ob sie dann auch tatsächlich ankommen.

  19. Und zack…
    Pünktlich auf den Glockenschlag sind alle Server abgestürzt
    Schon eine echte Lachnummer diese Aktion. 🤣🤣🤣
    Bin mal gespannt, ob überhaupt jemand hier erfolgreich sein konnte und ein Paar abstauben konnte.
    Es sei ihm von Herzen gegönnt. 👍😊
    War aber auch klar bei dem ganzen Theater was darum gemacht wurde.

    Für mich hat es nun den Vorteil, das ich 130 € lieber in ein schönes neues Legoset investieren kann. 😊😊😊
    Da kommen ja zum Glück noch ein paar interessante Sachen.

    Wünsche allen hier noch eine Gute Nacht.

  20. 43einhalb – ich kann beliebig viele Sneaker in den Warenkorb legen und kaufen. Nur bei dem ZX8000 kommt immer die Meldung „Bitte versuche es später noch einmal.“ Alle anderen Sneaker funktionieren problemlos! Neue Form des Guerilla Marketings oder so ähnlich? Und da regt sich noch einer über den LEGO Online Shop auf. Ich bin raus.

  21. Wenn ihr nicht auf den „in den Warenkorb legen“ Button klicken könnt, liegt das daran, dass das Javascript hängt. Wenn ihr vorher ne größe ausgewählt habt und da steht „Auf Lager“, dann kann man den Button im Firefox Browser (geht auch mit Chrome) mit rechts anklicken und „Element untersuchen“ auswählen. Dann „disabled=disabled“ oder so ähnlich weglöschen. Dann ist der Button anklickbar.

  22. Ich habe ein Paar bei 43 über PayPal Express Checkout bestellt. Ging alles problemlos.
    Anziehen würde ich mir die auf jeden Fall nicht. Hoffe deshalb auf die seltene Beigabe und werde die dann vielleicht wieder zurückschicken oder weiterverkaufen falls es nicht geklappt hat 😀

  23. Unglaublich!!!!!
    Wie kann es sein das die Shops einfach so abstürzen!!!!
    DAS WAR DOCH VORHERRSEHBAR UND MAN HÄTTE DAS VERMEIDEN KÖNNEN WENN DIE SICH EINE SERVERFARM VON AMAZON ODER DER CHINESISCHEN REGIERUNG GEMIETET HÄTTEN!!!
    😉

  24. Eigentlich ist das was Adidas gemacht hat am schlausten.. Jeder der möchte meldet sich an und bestellt verbindlich und Adidas lost das ganze aus. Dann muss man sich nicht über sich selbst ärgern wenn man zu langsam war oder der Shop abschmiert.

  25. Das mit dem nicht anklickbaren „in den Warenkorb legen“ Button ging mir auch so.
    Konnte den zwar sehen beim neu laden dann war er aber wenn die seite ganz geladen war immer ausgegraut.
    Hab es dann so gemacht das ich von der Hauptseite aus gleich die größe gewählt habe und gar nicht gewartet hab bis die Seite ganz geladen war sondern als ich den button gesehen habe direkt draufgeklickt habe.
    So ging gerade meine Bestellung durch und habe auch schon zumindest ne Bestelleingangsbestätigung.
    Mal schaun ob das dann auch soweit alles durchgeht und ich dann nächste Woche den Schuh bekomme.
    Wünsche allen die noch nicht bestellt haben viel Glück das sie auch noch einen bekommen.

  26. Also ich habe es bei 43einhalb um 0:10 geschafft, ein Exemplar für meine Mutter zu ergattern. Hoffentlich ist noch ein schönes Extra dabei. Jetzt muss ich mich aber mal wieder hinlegen, bevor ich 5:00 wieder aufstehe.

  27. ach ja und wegen überfüllung der Online Stores, Overkill ist wohl wirklich abgestürzt und nicht mehr erreichbar.
    Aber die Bei 43einhalb haben doch ein gutes System, da werden nur ne begrenzte anzahl an leuten auf die Seite gelassen alle anderen müssen halt waten bis wieder ein Slot frei ist.

  28. Mission …. hoffentlich completed ! 😬🤩

    Um 00:08 Uhr war es soweit und der Bestellvorgang bei 43einhalb war abgeschlossen. Allerdings war es wie erwartet grausam mit dem Zugriff auf die Webseite , ebenso bei Overkill.
    Der Run war sozusagen der „OverKill“ für beide Webseiten! 🙃
    Ich konnte als Gast bestellen und mit Klarna auf Rechnung zahlen. Insofern super und nun bin ich sehr gespannt auf die Sneaker 👟😄.

  29. Was für Schrottseiten, ich dachte die sind erfahren mit solchen Events für Sneaker?
    Aber anscheinden nicht. Ich war 15 Minunten vorher in beiden Shops angemeldet und bin dann pünktlich zum Release bei 43/ rausgeflogen, weil zuviel User im Onlineshop sind. WHAT ???? Wieso flieg ich denn raus, ich bin doch drin gewesen?

    Und bei Overkill, konnte ich zwar eine Größe in den Warenkorb legen und dann beim Bezahlprozess ist das System abgestürzt und seit dem nicht mehr erreichbar. Man kommt ab und zu zwar noch mal auf die Seite mit Adresse auswählen und so, aber genau danach stürzt das System wieder ab.

    Was für eine peinliche Veranstaltung, die Onlineshops sind ja noch schlimmer als der von Lego.

    Ich warte dann morgen die Auslosung von Adidas mal ab und hoffe morgen noch bei Lego ich einen Schuh über das VIP Programm bekomme.
    Aber bei den beiden Shops 43/ und Overkill bestell ich nie wieder !!!

  30. 43,5 ist wohl jetzt ausverkauft. Einmal war ich fast durch, aber dann hats mir den Artikel wieder aus dem Korb geschmissen.
    Echt peinlich für Läden, die solchen Sachen ja gewohnt sein sollten.

  31. So nun komme ich endlich auf die Seite von 43/ und der Lego Schuh ist „Sold out“ !!!

    Super, na vielen Dank ihr Anfänger !!!

    Ich haße solche Aktionen !!!

  32. Ekelhafter Sauladen, 39 Minuten und jedes Mal wenn ich endlich auf der Seite war und die Größe ausgewählt hatte, konnte ich nichts in den Warenkorb packen und nu ist’s vorbei… Pfui Teufel!

  33. Zusammengebaut gibt mal wieder seinen Senf nur dazu, um mehr Aufmerksamkeit zu generieren. Er postet ja, auch lieber Mario Kart News die so rein gar nichts mit LEGO zu tun hat. -_-

    Zum eigentlichen Thema: So bekomme ich ja kein Paar ab, naja dann fahr ich nach Wup und „leihe“ Sie mir von Mr. Stonewars aus! ;D

      • Danke Lukas das du es dir noch mal ansehen wirst.
        Ihr seid nun mal Lego Fan Medien. Klar darf man über andere Lego Themen/Mocs berichten.
        Wenn es um kostenlose Rezensionsexemplare geht sollte man aber nur von Lego etwas annehmen.
        Hier wurde durch einen Shop gepusht um den eigenen Verkauf anzukurbeln. AFOLs sind auf das GWP aus, dem normalen Sneakersammler ist das egal.
        Das war leider schon das zweite mal das Ihr euch (wenn auch unbemerkt) vor den Karren habt spannen lassen. Die Meine Jungs Figur war auch ein Push für den Shop.

        Mir ist nur nicht ganz klar warum man jetzt die beiden Minifiguren zu der Sneaker Aktion nicht mehr unter die Leute gebracht werden dürfen. Lag es am Adidas Logo auf dem 1×2 Lego-Adidas Karton?
        Die Logos der Sneaker Shops werden es nicht sein – siehe die Meine Jungs Figur.

        • Wir haben uns nicht „unbewusst“ vor den Karren spannend lassen. Das war völlig bewusst und ich finde das auch nach wie vor nicht kategorisch falsch.

          Und ich sehe es auch durchaus anders, dass man nur von LEGO Geschenke annehmen darf. Denn genau das ist eben unser Kernbereich. Und genau da will ich unvoreingenommen sein und selber das Geld ausgeben, wenn ich eine Review schreibe, um die Relation zum Set nicht zu verlieren. Auch wenn es als Blogger sicherlich nochmal etwas anderes ist, Geld für ein Produkt auszugeben, da man es bei einer Review ja steuerlich geltend machen kann und es dadurch merklich günstiger wird.

          Ich verstehe natürlich voll, wenn Leser oder andere Blogger oder Youtuber das anders sehen, das ist ja legitim.

          • Moment, also siehst du, Lukas, durchaus die Gefahr, dass du grundsätzlich durch Annahme von Geschenken nicht mehr unvoreingenommen eine Review schreiben kannst, trotzdem machst du genau das jetzt hier mit dem Sneaker und dem GWP-MOC? Das ist doch ein bisschen dubios, würde Andres jetzt sagen. 😉 (Übrigens danke und Daumen hoch für die Verlinkung auf zusammengebaut zum Thema.) Aber na gut, ich warte erstmal den Podcast dazu ab, bin schon gespannt.

          • @KlausiMausi: Schwierige Frage… Also grundsätzlich sehe ich die Gefahr schon, ja. Nicht nur bei mir, sondern ehrlich gesagt bei jedem Menschen. Es fällt einfach leichter, ein Produkt positiv zu bewerten, wenn man dafür kein Geld ausgeben musste und daher an anderer Stelle auch nicht einsparen musste. Dadurch fehlt nämlich manchmal die Relation zum „Wert“ oder den Kosten der Dinge. Wenn ich mich entscheiden muss: „Cantina oder ein neuer Fernseher?“, dann habe ich ganz real erfahren, dass vielleicht nicht beides geht. Und ärgere mich vielleicht mehr über unschöne Details oder Mängel bei der Cantina, weil ich deswegen jetzt keinen neuen Fernseher habe. Wenn die Cantina umsonst war, gäbe es dieses Problem nicht. Das soll nur ein sehr einfaches Beispiel sein, um zu erklären was ich meine.

            Grundsätzlich traue ich mir nämlich natürlich schon zu, unvoreingenommene Reviews zu machen und genau so kritisch mit Produkten umzugehen, wie wenn ich sie gekauft hätte. Allerdings zeigt sich in der Vergangenheit und auch aktuell, dass oft nur die Vermutung einer Käuflichkeit bei einem Blogger/Youtuber ausreicht, um einen Verdacht in den Raum zu stellen. Die (seltener gewordenen) Kommentare unter den Videos von Henry sind da z.B. ein gutes Beispiel. Und da ich den Verdacht (so unbegründet er auch sein mag) wir seien von LEGO mittels Reviewexemplaren „gekauft“, gar nicht erst aufkommen lassen möchte, verzichte ich bei LEGO lieber darauf. Trotzdem halte ich es keineswegs für verwerflich, Reviewexemplare von LEGO anzunehmen und prangere dafür auch niemanden an.

            Bei den Sneaker hier, habe ich hier eine Ausnahme gemacht, die mir jetzt ja teilweise um die Ohren fliegt. Auch wenn ich nicht bei jedem Kommentator oder auch bei Andres‘ Blogbeitrag nicht ganz verstehe, wo der Unterschied zwischen dem Annehmen von Reviewexemplaren bei LEGO und dem Bewerben von den Shops von LEGO, Amazon und Galeria ist im Vergleich zu den Reviewexemplaren von kleineren Shops und dem Bewerben dieser kleinen Shops ist. Wie ich woanders schon gesagt habe: Die Bewerbung von 43einhalb erfolgte hier genau so per Affiliatelink wie wir das bei LEGO Produkten in der Regel eben auch machen, um unseren Blog zu finanzieren. Und dort kommt diese Diskussion nicht auf. Der Schuh an sich hilft mir ja auch in der Finanzierung des Blogs nicht, ganz im Gegenteil. Ich versteuere den wie eine Einnahme in Höhe von 130,- Euro, die ich faktisch nicht hatte und zahle darauf Steuern. Was ich habe, ist im Gegenzug natürlich ein paar Sneaker, das mir sehr gut gefällt.

            Mein Grund, diesen Schuh hier zu reviewen war einfach der, dass es mir Spaß macht, mich mit Sneakern auseinanderzusetzen, auch wenn ich schon einige Jahre nicht mehr ganz so intensiv im Thema bin wie 2014, als ich meine erste Website zu Sneakern startete. Und ich wusste darüber hinaus, dass es nach dem Release der Schuhe weniger Sinn ergeben würde eine Review zu machen, da der Schuh dann eh überall weg ist und ich mit der Review niemandem mehr eine Kaufentscheidung vereinfachen könnte. Daher war hier die Vorab-Bemusterung in meinen Augen tatsächlich sinnvoll.

          • Wo ist der Widerspruch? Lukas drückt es doch schön aus: Bei Randthemen jenseits des Kerngeschäfts lässt er sich auch mal ganz bewusst eine Runde vor einen Karren spannen lassen, so der Karren gefällt. Er verurteilt ja auch nicht andere Zugänge, wie sie Andres von Zusammengebaut oder Henry von der Klemmbausteinlyrik wählen als falsch oder verwerflich. Wenn er hier moralisieren würde wäre das vorgehen widersprüchlich, aber so?

            Im übrigen erlebe ich das bei Andres anders, der den legitimen Weg offizielles Fanmedium und kostenlosen Rezensionsexemplaren wählt. Wenn er die Aktion der zwei Händler nun nicht nur in Frage stellt und nicht mitmacht, sondern sie dermaßen verurteilt und von der Gefahr der Verletzung von „Prinzipien“ und seiner „journalistischer Überzeugung“ spricht, hat das für mich was von Doppelmoral.

          • Danke, Lukas, für die ausführliche Antwort! Den Schuh im Nachhinein zu reviewen (wenn du ihn denn hättest kaufen können) ergibt tatsächlich wenig Sinn, und auch dass du den Schuh als zu versteuernde Einahme verbuchst, war mir nicht klar. Bleibt höchstens die Frage, was passiert mit dem MOC?

            Zur Klarstellung: Ich hab grundsätzlich nichts gegen Youtuber/Blogger, die mit geschenkten Reviewexemplaren arbeiten. Wenn Sie das tun, will ich das aber wissen, um die Reviews für mich auch einordnen zu können. Und auch wenn dieser Schuh ein Randthema ist, würde ich mir wünschen, dass stonewars da nicht anfängt, Ausnahmen zu machen. Wenn ich bei euch auf einen Artikel der Rubrik „Reviews“ klicke, möchte ich eine möglichst objektive, auch den Kaufpreis berücksichtigende Rezension lesen – natürlich gern auch mit subjektiver Begeisterung/Kritik gespickt – aber ohne irgendeinen monetären Hintergrund außer den allgemeinen Affiliatelinks.

            Wobei ich mich jetzt beim genauer darüber Nachdenken gerade frage, wie das eigentlich intern bei stonewars läuft, wenn Lukas z.B. ein Reviewexemplar kauft und das dann an z.B. Jens oder Malte zum Artikelschreiben weiterschickt. Aber das müsst ihr natürlich nicht beantworten.

          • Was mit dem MOC passiert, überlege ich gerade noch. Ich finde ihn einfach nicht schön, daher macht es für mich keinerlei Sinn, den zu behalten.

            Für mich gibt es zwei Varianten: Entweder verlosen (mit ähnlich doofen Gewinnchancen wie woanders) oder aber (zusammen mit einem paar Schuhe, dass ich heute Nacht ganz regulär über einen der Shops kaufen konnte) für einen guten Zweck versteigern. Wir haben ja noch die Aktion mit den Tassen, wo wir den Gewinn spenden werden. Vielleicht könnte man das damit aufstocken.

            Ich denke da mal noch in Ruhe drüber nach 🙂

  34. Bei erneutem Nachdenken über die Aktion muss ich langsam meinen Marketing-Respekt ausdrücken:
    – die Jungs waren in Billund und haben eine Story draus gemacht
    – sie beziehen alle großen LEGO News-Portale und -YouTuber ein und spannen sie vor den Marketing-Karren
    – es gibt ein exklusives MOC
    – es sind exklusive Minifiguren versprochen, die in letzter Minute (vermutlich von LEGO) untersagt werden

    Das alles zusammen befruchtet sich gegenseitig derart, dass ein kurzfristiger Mega-Hype entsteht und neben den üblichen Sneaker-Sammel-Verdächtigen dann auch noch alle AFOLs dieser Welt die veranstaltenden Sneaker-Shops stürmen.

    Fazit: auch wenn sich jetzt alle aufregen, weil vermutlich <0,1% der Interessenten einen Schuh bekommen haben, kennt jetzt jeder diese Shops. Ziel erreicht, q.e.d.

    • Ich kann dir bei deiner Aussage nur vollkommen zustimmen. 👍
      Muss aber sagen, das wenn man nicht grade Sneaker Fan ist, solche unbedeutenden Läden auch in kürzester Zeit wieder vergisst.

    • Oh, ich bin schon etwas älter, hab die Namen der Shops bereits wieder vergessen. Ich trage wohl auch Sneaker, wusste bis gerade eben noch nicht einmal, was das genau ist. Hieß früher Turnschuhe, später Sport- und Freizeitschuhe. Der besagte Schuh gefällt mir aber eh nicht, viel zu bunt. Die Shops interessieren mich nicht. Ich gehe eh in meine altbekannten Geschäfte. Ansonsten finde ich die Aktion von Lukas, darüber zu berichten, aber durchaus gerechtfertigt. Man muss die Dinger als Legofan ja nicht kaufen. Egal, ob einem der Schuh einfach nicht zusagt oder das Event als solches missfällt. Beides ist durchaus legitim.

  35. Mittlerweile hat es bei mir geklappt, dank Christians javascript-Tip. Nun beim Klick auf „Jetzt bestellen“ war plötzlich meine Größe nicht mehr verfügbar… (seufz) Wäre ich nun also eine schlechte Person, wenn ich die eventuell nicht-passende halbe Größe höher veräußerte? :-/

    Kurios ist indessen, daß Overkill offenbar bei manchen erscheint, während es bei mir immer nur Fehlermeldungen gegeben hat.

  36. Hab es gerade um 0:32 Uhr nochmal bei 43 versucht und konnte diesmal endlich den „Zum Warenkorb“ Button anklicken… leider war meine Größe nicht mehr verfügbar und es sind welche in 42 2/3 geworden. Hauptsächlich hoffe ich auf den MOC als Versandbeilage, als Erinnerung an diese Aktion. Jetzt muss ich nur noch jemanden mit Schuhgröße 42 2/3 finden, dem ich eine Freude machen kann… ^^

  37. Nach etlichen Versuchen hat es geklappt,hab zwar nicht ganz meine gewünschte Größe erwischt, aber vielleicht passen sie ja trotzdem. In der Wartezeit hab ich mir die Pirate Bay bei Galeria bestellt. Mit 13 % Rabatt und kostenloser Lego Steinebox on top finde ich es ganz in Ordnung.

  38. Noch nicht mal in der Stores von 43einhalb ist etwas verfügbar!
    Egal welche Größe oder Store man wählt. Immer steht dort in Store nicht verfügbar.
    Soll man heute morgen auf Verdacht noch Fulda oder Frankfurt fahren?
    Sorry aber da bleibe ich lieber daheim. Nach dem Desaster im onlineshop wird es im Storen nicht besser sein!

  39. Einfach mal die gesamte Legocomunity zu Adidashassern gemacht, haha, lächerlich verschwendete Zeit, beide Läden sind für mich bis lebensende gestorben. Liebe Grüsse an die Sneakerstores

  40. Und Lukas überlegt noch ober meinen Kommentar freigibt, hat das was mit dem Reviewexemplar zutun? Meinungsfreiheit Lukas, immerhin hast du für die Aktion geworben, üder die sich jetzt alle aufregen, oder.

  41. War wirklich eine Enttäuschung. Mehrmals im Warenkorb gehabt und aus beiden Shops immer wieder rausgeflogen. Na ja, Geld gespart… Den Wiederverkäufern werfe ich mein Geld nicht hinterher. Da investiere ich lieber in weitere Lego Sets 🙂
    Gute Nacht!

  42. Wenn ich so manche Kommentare lese denke ich: Die wahren Dramen unserer Zeit spielen sich im Online-Bestellvorgang ab. Verzweiflung und Wut/Hoffnung und Glückseligkeit 😉.

  43. Habe meinen doch noch nach ewigem Geklicke, Probiere und Gewarte in 42 2/3 bekommen. War zu erwarten, dass bei einem solch limitierten Sneaker-Release alles abschmiert und natürlich auch Reseller mit ihren Bots am Start sind. Ist bei jedem Hype-Sneaker-Release der Fall und wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Da können auch die beiden Online-Shops nichts dafür, da der generierte Traffic über allem Maßen ist, aber das verstehen hier viele schlichtweg nicht… Spannender als der LEGO-Adidas-Sneaker war für mich jedoch der Boba-Fett-Adidas-Sneaker, den ich im Adidas-Online-Shop mit Nichten bekommen habe, dafür aber im Ausland bestellen konnte. Auf jeden Fall hat sich die Warterei gelohnt! 🙂 Und, dass die Sneaker als Rezensionsexemplare verschickt werden ist auch nichts neues, das wird ständig so praktiziert. Das bekommen eben nur die bekannten Leute, Youtuber, Blogs, etc.

  44. Aha ein Schuh. Der Schuh ist bunt. Das Lego Logo ist auch drauf. Sehr spannend. Der wievielte Artikel für einen Paar Schuhe war das? Spannend wird noch ob es für die Levi’s Kooperation auch eine ähnlich umfassende Berichterstattung geben wird. Bunte Shirts und Hosen, mit Noppen, die sogar kompatibel sind mit Lego. Kanns kaum erwarten…….. . . .

    Fang ich absolut wirklich gar nichts damit an.

    • Also bei Levi’s wirds bei uns vermutlich wenig geben, weil ich mit deren Kleidung (in Gegensatz zu Sneakern) eben nichts (oder jedenfalls deutlich weniger) anfangen kann. Ich bin nunmal ein Sneaker-Fan, daher beschäftigt mich der Schuh in den letzten Wochen mehr als so manches LEGO Release der letzten Zeit. Und ja, das scheint hier sicherlich auch auf die Berichterstattung im Blog durch. So ganz unemotional wie die Tagesschau sind wir dann doch nicht 😉

      • Das wäre ja auch blöd, schließlich ist das ein Forum von Fans für Fans. Meiner Meinung nach, hast Du alles richtig gemacht. Es wird ja keiner gezwungen das zu kaufen. By the way, ich trage gerne Jeans….. 😉

  45. Habe ein Exemplar bekommen, ich singe gerade Loblieder auf meine neue Glasfaserleitung 😅!

    Der overkill Shop ist immer noch Down. Hatte dafür Glück bei 43 einhalb, jetzt muss nur noch das Ultrageile GWP dabei sein und ich raste komplett aus vor Freude..

    Glückwunsch an alle die sich dieses Wunderwerk an exklusiven Sneaker sichern konnten.

    Vielen dank STONEWARS für eure Berichterstattung!!!!
    Vielleicht solltet ihr nen neuen Blog aufmachen: SneakerWars.

  46. habe grade bei lego.com gesehen dass man VIP Punkte einlösen kann für die Verlosung; finde nirgendwo die Möglichkeit um 15,x K Punkte den Schuh zu kaufen.. man kann auf eine bestimmte größe maximal 15×50 Punkte einsetzen für die Verlosung… weiss wer was näheres?

    • ups, muss ergänzen dass ich aus Österreich bin. Hier der Originaltext – habe mal 3×750 Punkte für das „Raffle“ eingesetzt:

      Enter the VIP Sweepstakes to win a pair of adidas Originals ZX 8000 LEGO® Sneakers.

      Maximum of 15 entries per VIP Member – please see full terms and conditions for details and eligibility requirements. Competition closes 11th October 2020. Eligible countries: Estonia, France, Greece, Hungary, Republic of Ireland, Latvia, Lithuania, Luxembourg, Netherlands, Austria, Switzerland, Slovakia, Sweden, United Kingdom.

  47. Ich bleibe dabei: super Marketingaktion von allen Beteiligten. Schöne Demonstration, wie Internethype funktioniert. Ganz ehrlich: wie langweilig, wenn jede*r am Ende glücklich wäre und nen Schuh oder gar das superexklusive Goodie bekommen hätte? Ich bin bei solchen Dingen eh raus, weil mir dann mein Schlaf doch wichtiger als meine Begehrlichkeit für das Produkt ist. Seis drum.
    Bei der Diskussion darum, wer jetzt was aus welchem Grund verschickt hat, sehe ich nicht wirklich eine Problematik. Auch LEGO verschickt doch seine Rezensionsexemplare im Vorfeld, um Aufmerksamkeit zu generieren. Und bei den besonderen Sets ist damit einhergehend auch gleichzeitig Werbung für den LEGOshop.
    Ich freue mich für alle, die so einen Schuh oder auch gar ein goodie ergattern konnten. Am Meisten freut es mich aber, wenn jemand damit bedacht wurde, der permanent über LEGO berichtet und somit auch was wirklich besonderes der Sammlung hinzufügen kann.
    Tolle Internetgeschichte zum Herbstanfang 2020 🙂

  48. Ich finde den Farb-Kommentar im Artikel lustig. Lego selbst bekommt es aktuell Nicht hin, bei allen Steinen einer Farbe den Farbton zu treffen. Wäre ja um so bitterer, wenn ein Schuhhersteller das einfach so aus den Ärmel schüttelt.

    • Das hab ich mir auch gedacht. Man kann Andres gut finden oder nicht, aber in dem Punkt, den er beschreibt hat er vollkommen recht.
      Das fällt bei vielen Firmen unter Compliance und ist ein sehr heikles Thema.

      • Ich komme an dieser Stelle weiter nicht mit. Wo wird es heikel? Warum wird hier Compliance als Thema aufgemacht? Ich finde dann muss man das große Fass aufmachen und die gesamte Arbeit mit kostenlosen Reviewexemplaren diskutieren. Ich persönlich möchte das gar nicht, mir reicht es zu wissen ob das bewertete Produkt ein Reviewexemplar ist und ob die bewertende Person ihre Meinung trotzdem frei äußern kann. Für mich als Leserin ist es so möglich zu entscheiden, ob ich die Review lese und wie ich sie bewerte. So ist das für mich okay.

        Was ich schon verstehe ist, dass manche es doof finden ein Rewiewexemplar vor die Nase gehalten zu kommen, die nur sehr schwer überhaupt zu bekommen ist. Darüber kann man sich ärgern und es lassen bei dem Zirkus mitzumachen. Aber diese ganze Flughöhe der Debatte mit: Compliance, heikel, oder der von Andres aufgemachter Sorge um „journalistische Standards“ verstehe ich nicht.

        • Seh ich auch so. Bei 2 kleinen Sneakerläden ist es „Werbung“ und „sich vor den Karren spannen lassen“, aber dass das gesamte Konzept der gratis Rezensionsexemplare auch nichts anderes als Werbung für Lego ist, wird dabei gepflegt übergangen. Oder denkt ihr Lego verschickt die ganzen gratis Sets, weil sie echte Fans für ihr Fan-sein belohnen möchte?!
          Aber Lego ist ja nicht einfach nur ein Unternehmen. Bei Lego gelten (wie immer) andere Regeln (solange man Fan ist).
          Finde ich alles extrem scheinheilig. Influencer sind übrigens auch nicht eure Freunde…Wobei sie allerdings wirklich nur euer Bestes im Sinn haben… Aber wir sind ja eine Community, da verdient man kein Geld aneinander…hehe

          • Das wir an StoneWars auch Geld verdienen und ich damit mittlerweile auch einzelnen Leuten eine (hoffentlich coolen) Arbeitsstelle bieten kann, war ja nie ein Geheimnis. Das ist seit dem Start dieses Blogs in 2017 ganz offen kommuniziert 🙂

          • Ist ja auch völlig legitim. Man (und damit meine ich nur Nutzer) sollte sich halt nur nicht darüber beschweren, dass neben Lego noch andere Unternehmen (ob klein oder groß, beliebt oder unbeliebt ist dabei irrelevant) versuchen mit Promoaktionen Werbung für sich zu machen.
            Mich nervt immer dieses scheinheilige Getue, was in den sozialen Medien ja üblich ist, dass doch alle einer Community angehören, gewissermaßen alles Thunderbuddies-for-life, die sich alle gegenseitig vollkommen selbstlos und unentgeltlich kleine Geschenke und Dienstleistungen anbieten ohne auch nur irgendeinen finanziellen Hintergedanken dabei zu hegen.
            Wacht mal auf! Das hier hat fast immer einen finanziellen Hintergrund, da alles auf Formen von Dienstleistungen und Werbung beruht für die sich diejenigen, die dafür bezahlen, einen Gegenwert erhoffen, denn sonst würde sowas KEIN Unternehmen machen!

    • Könnt ihr nicht mal bei Lego um ein offizielles Statement bitten? Immerhin steht deren Name drauf. Wieviel Exemplare gab es, wie erfolgte die Verteilung und warum genau bei diesen Shops. Warum bekommen die Lego Blogger von den Shops und nicht von Adidas oder Lego ihre Rezensionsexemplare? Warum überhaupt Rezessionsexemplare, wenn es sich um eine stark limitierte Auflage bzw. Verlosung handelt? Ich werde aus der ganzen Nummer echt nicht schlau.

      • LEGO beantwortet schon bei eigenen Sets solche Fragen nicht. Ein Beispiel: Die Mitarbeiter-Weihnachtssets. Werden auch an viele LEGO Fan Medien zur Rezension geschickt und dort meist auch unkritisch veröffentlicht. Wie viele es davon gibt, warum wer welche bekommt, ist nicht angegeben und wird auch auf Nachfrage nicht beantwortet.

        Das hier ist eine Marketing-Aktion von zwei kleinen Shops. Die werden verschickt haben an alle, die sie selbst für relevant halten.

      • Sorry für die mehreren Antworten, hab mich Stück für Stück durch die Liste gearbeitet. Also Lars hat soweit wir wissen mit 43einhalb zusammengearbeitet und mitgeholfen Leute zu finden, die man mit dem Schuh bemustern lassen würde.

    • Laut Youtube Video von Promobricks am Mittwoch, hat Micha von 43/ dazu gesagt das Adidas nie etwas zu Produktionsmengen gibt oder auf wieviel die Schuhe limitiert sind. Leider, somit wird man wohl nie erfahren wieviele Schuhe davon produziert worden sind.

  49. …Guten Morgen, da braucht man ja gar keinen Kaffee, was für ein Chaos…ich warte mal auf die Verlosung. Mal sehen. Auch bei Lego kann man sein Glück versuchen und Lose für 50 VIP Punkte erwerben, nett. Die Shops waren im Übrigen schon gestern Nachmittag ein wenig durcheinander. Ich hatte mich da angemeldet und bekam gleich mal ne Mail, dass ich mich vom Newsletter abgemeldet habe..schade. Das mache ich auf jeden Fall natürlich heute. Bei Ebay gibts die Sneaker ab 195 Euro in verschiedenen Größen. ein Typ namens Drapersells verwendet doch glatt ein geklautes Foto von StoneWars. Zumindest bei dem sollten wir also nicht kaufen. Ansonsten allen einen entspannten Tag.

  50. @Annalies: Konntest du VIP Punkte für Lose einlösen? Bei mir geht das nicht, aber ich wohne auch in Deutschland.
    Ich sehe zwar die Seite mit dem Adidas Schuh bei Lego, aber wenn ich mich anmelden will als VIP wird mir danach nichts angezeigt und ich kann keine Lose kaufen mit VIP Punkten.
    Geht das bei euch, für die aus D.

      • Siehe mein Kommentar oben:

        Enter the VIP Sweepstakes to win a pair of adidas Originals ZX 8000 LEGO® Sneakers.

        Maximum of 15 entries per VIP Member – please see full terms and conditions for details and eligibility requirements. Competition closes 11th October 2020. Eligible countries: Estonia, France, Greece, Hungary, Republic of Ireland, Latvia, Lithuania, Luxembourg, Netherlands, Austria, Switzerland, Slovakia, Sweden, United Kingdom.

        => Deutschland ist nicht aufgeführt. Dachte aber gelesen zu haben dass man in DE für 15,xk Punkte den Schuh kaufen kann … weiss jemand was dazu?

    • Ja, konnte ich, habe auch eine Bestätigung von Lego bekommen. Aber das ist nur ein Gewinnspiel, das habe ich aus Spaß gemacht…wenn ich ein Paar gewinne, gehe ich mit den Enkeln in den Spielzeugladen und wir werden Spaß haben. Ich wohne in Austria, da ging es mit den Losen.

    • Shit, habe es gerade erst gesehen. Hatte noch einen in 46 fast ergattert. Leider bin ich dann beim bezahlen, darauf hingewiesen das kein Schuh mehr vorrätig ist.

      Toll, warum kann man denn einen Schuh in den Warenkorb packen, sich anmelden und dann beim bezahlen wird einem gesagt, AUSVERKAUFT !!!

      Wirklich toller Shop. Für mich ist der Shop gestorben. Werde mich gleich abmelden und hier nie wieder bestellen!!!

      @Christian: Aber danke für die Info. Hoffe du hattest Glück und hast einen bekommen.

  51. Im Grunde lief der release genau wie jeder andere sneaker release der limitiert ist ab = CHAOTISCH und nach 3 min sind die reseller bei ebay vertreten. ich hatte vor 3 jahren mit dem sneaker kult aufgehört, genau deswegen. da gehts nicht mehr um kult oder spass an der sache, sondern wiederverkauf und profit. klar ist das wonaders auch so, aber ich mag das nicht. ich finde es dubios wenn der schuh limitiert 1x pro haushalt raus gegeben wird und dann bei ebay dieser von einer person gleich mehrfach drin steht. da ist der im lager doch iwie verschunden oder das ist das geschäft damit.
    ich hatte kein glück. im nachhinein bin ich ganz froh.

  52. Diese beiden Sneaker Shops haben es sich mit der Aktion mit sehr vielen potentiellen Käufern verdorben. Viele Lego-Fans wie ich werden bei denen in Zukunft nicht einmal einen Schnürsenkel kaufen.

    Ich schätze an stonewars das sie zwar auch Gratis-Schuhe annehmen, aber zumindestens auf die andere Sichtweise, wie sie zusammengebaut vertritt hinweisen. Das kann man von vielen anderen (u.a.promobricks) leider nicht behaupten.

    • Alle die sich ein bisschen mit dem Thema beschäftigen wissen, dass diese „drops“ halt so ablaufen. Das ist Teil der Show. Wenn man das nicht so mag, sollte man dem tatsächlich lieber fern bleiben und auf nicht limitierte Turnschuhe im örtlichen Einzelhandel zurückgreifen.

      • Trotzdem frag ich mich halt so ein bisschen, warum Lukas – Sneaker-Affinität hin oder her – bereit ist, bei dieser Show aktiv und ohne Augenzwinkern mitzumachen. Passt irgendwie nicht so ganz ins Bild, was ich bisher von stonewars gehabt habe.

        • …das erklärt er doch oben, ich denke: just for the fun of it. Ich finde das sehr nachvollziehbar: Beim Kerngeschäft hat er sich für die Arbeit ohne kostenlose Reviewexemplare entschieden. Jenseits davon dürfen auch mal Abweichungen sein, wenn die Rahmenbedingungen passen. Und alles wurde doch transparent gemacht, auch dass die Chance auf das GWP sehr gering ist. Und hätte ich die Schuhe haben gewollt (ob das grammatisch korrekt ist), wäre ich übrigens froh gewesen hier eine Entscheidungshilfe zu haben, ob ich mich ins Getümmel stürze.

  53. Ich kann jeden verstehen der jetzt sauer oder enttäuscht ist aber Leute…es geht um Schuhe! SCHUHE!
    Seht es sportlich. Beim nächsten Mal habt ihr wieder Glück.
    Und zu den Resellern…kann mich nur immer wieder wundern wie die auf ihre Stückzahlen kommen. ✌🏻

  54. Wer haette gedacht, das der gute alte Hooligan Torsion von damals heutzutage nur in den Farbeimer getunkt werden muss, und man kann das Ding ewig unter die Leute bringen…..muss ich mal schauen, ob meine irgendwo noch im Keller verstaut sind.

  55. hätte ich gewusst, dass sich LEGO, 43/% und Overkill einen Server teilen hätte ich es erst gar nicht erst versucht:-)
    Also setze ich auf Batwing 1989, in den Warenkorb – Nachlieferung…, zwischen durch wieder für 4:42 Minuten zur Verfügung, wird ausgeliefert, die bereits bestellten warten noch ein wenig, dann mal wieder für 8:36 Minuten zur Verfügung…
    bei Ebay dann vielfach zu erwerben, sowie jetzt die Sneaker, teilweise haben manche Verkäufer richtig Glück gehabt und gleich mehrere Paare erhalten, die sie jetzt nicht mehr benötigen und mit einem kleinen Aufgeld zur Verfügung stellen…

  56. Danke, dass Ihr die Eier habt auch auf andere Blogs zu verlinken, wenn die etwas Interessantes dazu haben. Den Artikel lese ich mir gleich mal durch. : )

  57. Bzgl. Resellern, die sofort nach Erhalt der Ware oder gar schon davor die Sachen weiterverkaufen gibt es ja auch zunehmend Beispiele, in denen die ursprünglichen Verkäufer gezielt dagegen vorgehen. Bei lim. Kunstdrucken habe ich mal mitbekommen, dass die Käufer dann aus dem System fliegen (OK, kann man natürlich irgendwie umgehen), ein anderer Spielwarenversand hat hierzulande vor kurzer Zeit etliche Reseller rechtlich versucht in die Schranken zu weisen, da Produkte bei ihm vorbestellt und zeitgleich mit erheblichem Gewinn auf Marktplätzen angeboten worden sind. Da ging es dann in Richtung „Gewinn an der Steuer vorbei“ …

    Auf jeden Fall ein spannendes Thema und ich freue mich, dass hier sehr offen damit umgegangen wird.
    Ich kann zwar auch die Position auf zsmmgbt nachvollziehen, aber dann sollte vlt. auch bei der Auswahl anderer „Werbepartner“ eine höhere Latte angesetzt werden. Eine Unterscheidung zwischen „guter“ und „schlechter“ WErbung halte ich vor einem moralischen Hintergrund für ziemlich wackelig 🙂

  58. das da ist ja richtig banane. 4 größen waren da … alle ausverkauft
    aber die influencer damit zuballern, um nachfrage und bekanntheit zu erzeugen, für einen schuh, der sich ohnehin von selbst verkauft …

  59. 🙄 Was hier los ist.

    Mein erster Kauf im Onlineshop von Lego war das 1989er Batmobil. Am Releasetag.
    In dieser Nacht war die IT ebenfalls „gut ausgelastet“.
    Warum? Weil so viele Leute unbedingt das Batmobil haben wollten? Ein Produkt dass in Massen verfügbar sein würde? 🤔
    Wohl eher nicht. Damals war auch irgendetwas limitiert.
    Einige Beiträge wecken Erinnerungen (…bestelle nie wieder bei Lego…usw.).
    Meidet doch einfach solche Events wenn der daraus resultierende Stress Euch eher belastet.

    Und zu den Themen Compliance, Rezensionsexemplare etc.:
    Wenn die Meinung zu undifferenziert scheint und die Bindung an den Hersteller/Vertrieb zu eng scheint, dann geht doch weiter, lest woanders oder macht es halt selbst und damit besser. Viel Erfolg dabei.
    Den Aufwand und Stress den sich das StoneWars-Team, der Investor, brickstory, der HdS, Johnny‘s, Klemmbausteinlyrik usw. haben, will ich mir nicht antun.
    Was dafür bei den jeweiligen Personen würde ich persönlich Verdienst nennen.

    Habt einen wunderbaren Tag

  60. Ja, nicht mal 10sec nach Freischaltung war alles weg. Mal ehrlich, dass die schnell weg sind kann ich ja verstehen, aber dass die Kontingente anscheinend so klein sind, dass sie nicht mal Sekunden halten finde ich persönlich eine absolute UNVERSCHÄMTHEIT!!

    Da hat Lego sich mal wieder keinen Gefallen getan!!

  61. Also jetzt reichts wirklich. Wieviel Paare hatten die im Onlineshop von Lego?
    3 Stück oder was???

    Ich bin die ganze Zeit online gewesen und wie die Seite sich endlich aufgebaut hat, waren noch 3 Größen verfügbar (40, 39,5 und 38) und wie man sie ausgewählt hat waren alle ausverkauft. Nach nichtmal 1 Minute !!!

    Die Shops waren ja gestern schon eine Frechheit, aber das von Lego ist ja noch schlimmer.
    Die Aussage, das nicht soviele Leute die VIP Punkte haben, stimmt dann ja nicht. Denn es haben anscheinden genug Leute soviel Punkte und wollten diesen Schuh.

    Ich bin jetzt fertig mit dem Thema. Ich glaube nun auch nicht mehr daran, das ich auf der Seite von Adidas einen zugeteilt bekomme.

    Und bei den ganzen Ressellern auf Ebay und so kaufe ich auf keinen Fall. Finde nur komisch, das die etwas verkaufen, was sie noch garnicht geliefert bekommen haben.

  62. Also das war ja mal wieder ein Paradebeispiel für Kundenverarsxxx.
    Wie viele hatten die wohl davon auf Lager? Vermutlich 3 Stück in den 3 angebotenen Größen. Das hätten die sich sehr gut sparen können. Völlig sinnfrei dieser Blödsinn!

    • Aber beim nächsten Mal sind alle wieder mit dabei… Wenn die Leute den Hype-Mist alle immer wieder mitmachen, muss man sich auch nicht wundern, dass sich das nicht ändert.

  63. Ich verstehe es nicht warum man solch ein Produkt, was man offenbar nur einmal (Tatsache?) als VIP Geschenk raushaut, nicht einfach verlost. Voraussetzung VIP Member, ohne Einlösen von Tickets und schon ist man das Problem in Deutschland los. Ist ja nicht so als ob sie mit dem einen Schuh Millionenverluste machen würden… Aber nein, trollen wir halt die deutsche Community und schauen mal wie wir sie am besten frustrieren können… Echt da schwillt mir der Kamm…

  64. Also wenn ich nur drei Stück in so kleinen Größen auf Lager habe dann würde ich es lieber bleiben lassen. Da macht man sich ja lächerlich mit. Echt peinlich so ein Affenzirkus…

  65. Langsam nervt mich Lego extrem! Kundenservice so gut wie nie zu erreichen, auf Mails kaum ne Antwort, bescheidener Lieferservice, super Warenwirtschaftsystem und jetzt nach paar sec ist der Schuh ausverkauft.

    • Der Kundenservice von LEGO ist IMMER zu erreichen und auch E-Mails wird geantwortet!
      Das dauert aktuell auf Grund von Corona nur länger und wird auch so auf der Homepage angegeben!
      Und der Kundenservice bei LEGO ist einer der besten Service die ich persönlich kenne.
      Bisher wurde mir immer geholfen und auch vieles auf Kulanz geregelt. Deswegen kann ich die Kritik nicht ganz nachvollziehen.

  66. hab doch tatsächlich ein Paar bestellen können (bei 43einhalb), hoffe das wird passen, lange keine Adidas mehr gehabt. Umtausch fällt ja wohl mangels Verfügbarkeit aus – und ich wollte den Schuh schon tragen und nicht ausstellen oder einlagern…

  67. Echt… die hatten von wahrscheinlich wirklich nur ein paar in jeder Größe…. und dafür machen die auf der Homepage so einen Aufriss????
    Einfach nur ne Frechheit. Setzt allen die Krone auf.
    Und Ebay Kleinanzeigen quillt über.
    Ich hab mir ein paar Schuhe aus der A-ZX Reihe zwischenzeitlich gegönnt… aber so schlimm wie hier und so „unerreichbar“ ob bei 43 1/2 oder Overkill war es bei keinem Schuh schon heftig

    Naja bleibt auf die Verlosung hoffen von Adidas

  68. Diese Lego VIP Aktionen sind nur noch eine verarsche hoch zehn.

    Konnte auf einlösen klicken und dann ging es nicht mehr weiter. Nach dem Relais direkt ausverkauft!

    1 Paar pro Größe gehabt oder wie!?

    Der Witz war auch, dass die ganze Zeit auch die Info für das Gewinnspiel online geschaltet war. Man ist dann aber nur normal im Shop gelandet.

    Lego verarscht seine Kunden mehr und mehr. Zum k……

  69. Ich habe noch um Punkt 10 Uhr „Prämie Einlösen“ klicken dürfen. Nach 30 Sekunden ist dann das Auswahl-Popup hochgekommen mit der Größenauswahl. Eine Größe ausgewählt und Bestellen geklickt. Fehlermeldung, dass die Größe nicht mehr lieferbar ist. Andere Größen durchprobiert. Dann kam aber schon, dass die Prämie komplett ausverkauft ist.

    Ich denke mal das Kontingent war recht mager. :-/

    Habe gehofft, dass man wenigstens 5 Minuten lang bestellen kann. War ja nur VIPs und man brauchte auch eine Ordentliche Punktezahl, auch wenn es auf Euro umgerechnet viel billiger war als der Originalpreis.

  70. Die Verlosung bei Adidas ist jetzt auch durch. Um 10:04 wurde meine PayPal-Zahlung an Adidas bestätigt und eine Minute später bekam ich eine Rückzahlung. 🙁
    Ich hoffe, einige von euch haben mehr Glück.

    • Das ist bitter… da könnte man ja sogar prüfen, ob der Tatbestand der „Seelischen Grausamkeit“ damit erfüllt worden ist… 😉

      Ich hatte in der Verlosung (hatte als Unterstützung die halbe Familie angestiftet, um ein Paar in meiner Größe zu ergattern) auch kein Glück, hier waren aber einfach kurz nach 11 Uhr jeweils Push Nachrichten über die App verteilt worden „Sorry, nicht gewonnen…“.

      Diese „Drops“ werden wohl nicht meine Welt werden, aber für eine Nacht hat es Spaß gemacht dem Hype hinterher zu jagen. ^^

  71. Statt „a new hope“ war der VIP-Bereich „the last hope“. Leer ausgegangen.
    Wenn das hier ein gewerblicher Händler liest (ich brauch ne Rechnung mit MwSt) dann gerne ein Angebot für ein Paar in Größe 45 1/3 an kontakt@steinelaedle.de. Ich würd die halt schon gern bei mir im Laden tragen.

    Ansonsten möchte ich Lukas & Team danken für die News, letztendlich können sie nur darauf hinweisen, nicht jedoch für die zur Verfügung stehende Menge in Haftung genommen werden 😉 Auch hier ganz klar: keep up the good work.

  72. Da ich ja das Glück hatte ein paar mehr Schuhe abzugreifen aber eigentlich nur scharf auf den MOC bin hätte ich kein Problem damit sie hier der Community zur Verfügung zu stellen wenn Lukas mit macht 🙃

    • die Frage ist der Preis und die Größe. Ich bin jetzt nicht so scharf drauf das ich unsummen ausgeben würde, jedoch desto öfter ich sie sehe desto besser gefallen sie mir

      • Sorry, ich habe den Kommentar zu dem Kaufangebot hier gelöscht. Wir haben mittlerweile in unser Netiquette aufgenommen, dass wir keinen Handel hier in den Kommentaren haben wollen. Der Blog ist einfach der falsche Ort dafür und wir können null Sicherheit garantieren…

  73. Bin ich froh das mich solche limitierten Aktionen absolut kalt lassen!
    Sonst würde ich jetzt hier wohl auch wie ein kleines Kind jammern weil ich mich verarscht fühle! 🙂

  74. Habe über die adidas App den Zuschlag bekommen. Und bereits die Bestätigungsmail erhalten.
    Keine Ahnung, ob nun über die App deutlich mehr vorhanden waren oder es am Ende Dusel war.

    • Wenn Du in der App nochmals den Artikel aufrufst, steht ggf. im oberen Sichtbereich daß derzeit die Auslosung für Größe xy noch läuft (keine 100% abgeschlossen).

    • Wenn du auf der Startseite etwas runter scrollst kommen irgendwann die Schuhe. Wenn du da drauf klickst steht bei mir dann ebenfalls das die Auslosung noch läuft.

  75. Steht nirgends in der App bei uns haben wirs über Paypal erfahren erst wurde abgebucht fünf Minuten später wieder gutgeschrieben. Fahr jetzt aus frust ins Legoland und lös meinen 25% Coupon ein 😉

  76. Habe die Aktion im LEGO Store um 44 Minuten verschlafen ganz nach dem Motto wenn ich wach bin dann versuche ich es wenn nicht dann nicht.
    Wo ich jetzt hier lese das die irgendwas von 2-10 Sekunden nur da waren bin ich glaube ganz froh das es so bei mir gelaufen ist und ich muss mich weniger ärgern.

    P.S. Ich glaube ich hätte die auch wirklich mal angezogen und genutzt.

  77. Wie bitte? 22! Stück? Ich beschwere mich ja wirklich selten über Lego, aber das ist schon echt traurig. Und eBay Kleinanzeigen füllt sich minütlich….Ohne Worte!

      • kann schon hinkommen ja.
        Ich habe nur gesehen das bei Verfügbarkeit „<50 left" stand bei mir und kam nicht mal dazu auf den Button zu klicken.
        Ich habe das VIP Prämiencenter alle 3 Sekunden aktualisiert, war daher sicher einer der 1. der es zu Gesicht bekam und da waren es wie gesagt weniger als 50 Stück. Schade das ich leer ausging, freut mich aber für alle anderen 🙂

    • Das ärgert mich am meisten.
      Dass so viele private Wiederverkäufer, die nur auf schnellen Profit auswaren Glück hatten und andere wie ich, die die Schuhe auch gertragen hätten leer ausgehen mussten.

  78. Ich hab jetzt aufgrund dieser Aktion die letzten Bewegungen auf meiner Kreditkarte und Konto beobachtet und hell ich muss feststellen ich hab in der letzten Woche wohl ein klein wenig übers Ziel hinausgeschossen was Lego Einkäufe betrifft, also auch ganz froh dass das mit dem Schuh nicht geklappt hat.

  79. Zitat:

    „Zu diesem Zeitpunkt gab es noch ein Kontingent von lächerlichen 22 Paaren – wohlgemerkt gilt dieses Kontingent vermutlich für ganz Europa.“

    Die Hälfte ging an Blogger und YouTuber. Sarkastischer Daumen hoch! Vermutung, nicht wissen.

  80. Adidas „Verlosung“ …. Größe 46 2/3 leider leer ausgegangen.
    Das ist ja langsam schlimmer als bei Apple wo man als Kunde quasi auch Bittsteller ist das man das Produkt zum Release Tag überhaupt kaufen darf…. da bekommt man es aber nach einen halben Jahr hinterhergeworfen ….:
    Also das Prinzip das man Kunde sein DARF…. ist nicht meins. Außer Frust bleibt da nicht viel.

      • Nvidia GTX 3080, Xbox Series X, Playstation 5 ist eine produktionsbedingte Verknappung, das hat ja überhaupt nichts mit der Aktion zu tun. Ist ja nicht so, dass Adidas hier nicht mit der Produktion hinterher kommt. Es gibt halt einfach nicht mehr .

    • „Problem“ ist hier einfach nur, dass es uns materiell zu gut geht. Daher werden künstlich diese Luxusprobleme geschaffen.
      Das ist vergleichbar wie früher die Situation in der DDR, blos da war es einfach „natürlich“ das ein Mangel an bestimmten Produkten herrschte.
      Jeder kennt doch die Geschichten wie die Leute sich mal über Südfrüchte gefreut haben, aber auch Baumaterial, Kaffee und anderes war Mangelware. Heutzutage guckt eine Mandarine doch keiner mehr mit großen Augen an, man hat sich einfach satt gegessen. Wenn meine Eltern mir erzählen, wie sie dies und das dann doch bekommen haben und sich dann gefreut haben.
      Heutzutage freut sich doch kein Mensch wenn er etwas bekommt. Amazon, Klick, 3 Tage später da ist es.
      Für dich ist es Frust, für andere die pure Freude wenn sie etwas seltenes bekommen haben. Der Mensch ist gefühlsmäßig wohl nicht dafür geschaffen, dass alles immer verfügbar ist, deshalb gibt es sollche Aktionen!

  81. Tja bei Adidas leider nichts bekommen, bei Lego auch nicht, aber dafür in der Nacht bei Shop 43 einhalb hab ich zuschlagen können. Mich freut es das ich ein paar ergattern konnte. Bin schon gespannt wieviel Exemplare es dann tatsächlich gibt, und ob noch welche nachproduziert werden.

  82. Soeben kam eine Meldung über die Adidas App, dass ich dieses mal kein Glück gehabt hätte. Zum Glück kann man das jetzt von verschiedenen Seiten betrachten.

    Auch ich habe heute Nacht eine Bestellung in den anderen Shops versucht, allerdings ging es mir dabei mehr um das eventuell zu bekommende MOC des Schuhs. Das fand ich ganz witzig, also habe ich es einfach mal versucht. Schuhe dieser Art trage ich sowieso nicht und meine Kinder wollten Sie auch nur bedingt haben. Zum Ausstellen hätten wir Sie nicht behalten, also hätte ich die Schuhe ziemlich sicher weiter verkauft. Ganz ehrlich, auch die von Adidas selbst, hätte ich wieder verkauft um weitere LEGO Sets zu finanzieren. So spare ich mir den Aufwand und hoffe einfach jemand hat die Schuhe bekommen, der sie auch wirklich behalten möchte.
    Grundsätzlich identisch sieht es mit den Schuhen aus der LEGO VIP Aktion aus. Ich habe immerhin einmal eine (falsche) Größe auswählen dürfen. um einen Klick später mitgeteilt zu bekommen, das keine Schuhe mehr da sind.

    Mal gewinnt man, mal verliert man! Hier finde ich es nicht tragisch, denn das Thema der Sneakers an sich ist halt nicht meins. Außerdem kann mir seit der Abholung meiner Bestellung bei Müller gestern Abend sowieso nichts mehr die Laune verderben. So gute Einkäufe wird es dieses Jahr kaum nochmal geben. 🙂

  83. Tja auch in der Adidas App für die Größe 45 1/3 leer ausgegangen. Vor ein paar Minuten gerade die Mitteilung bekommen, das ich leider leer ausgegangen bin.

    Der Tag war dann einfach nur zum kotzen, heute Nacht umsonst aufgeblieben und nichts bekommen, heute morgen bei Lego leer ausgegangen und dann auch noch bei Adidas nichts bekommen. Mehr Pech kann man doch echt nicht haben, oder?

    • mir ging es genau gleich, diese online-shops haben mir 1,5h meines Schlafes gekostet – sinnlos. Überall leer ausgegangen bis auf Stockx; habe aus Frust ein Paar gekauft um ca. 178EUR inkl. Gebühren.. mal schauen ob es wirklich kommt.

  84. Mein Gott…
    Wie erwachsene Menschen sich hier aufregen bzw. „Heulen“ weil sie keine bunten Schuhe bekommen haben.
    Da wird geschimpft und gemeckert was das Zeug hält und manch einer tut so als wäre heute der schlimmste Tag seines Lebens.
    Wegen SCHUHE!!!!
    Sorry, ich will echt keinem zu nahe treten aber reißt euch doch mal zusammen! Gibt echt schlimmeres!

    • Ja, da kann ich nur zustimmen. Sneaker, LEGO, Schallplatten, Fußball, das macht alles Spass, ist aber letztlich alles nur eine Freizeitbeschäftigung … 🤷‍♂️und das sage ich als wirklich leidgeplagter
      VfB-Fan …. manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen …. das Leben geht weiter!

  85. Bin scheinbar irgendwann zwischen 23.45 und 0uhr Auf der Couch eingeschlafen und auch direkt bei Adidas leer ausgegangen. Fand die Aktion interessant. Und wünsche allen viel Spaß die Erfolg hatten.

  86. Hahaha,
    der Laden in Frankfurt hatte wohl 27 Paar Schuhe. Insgesamt.
    Ich will nicht wissen, wieviele hundert Meter (mit Einhaltung des Mindestabstands) die Schlange lang war.

  87. Tja,
    alles halb so wild, bisschen Werbung für online Schuhgeschäfte, und jetzt? Es gibt wirklich größere Probleme derzeit.
    Wir fanden es super, wir haben uns den ganzen Tag gefreut, vielleicht Glück zu haben, der Schuh ist so mittel, die Farben find ich witzig, ich werde den auch tragen, dafür ist es ein Schuh geworden, mit dem Wissen, dass er in ein, zwei Jahren in die Altkleidercontainer oder vll. sogar in die Restabfalltonne kommt.
    Die privaten Ebay Experten sind ganz schön mutig, klauen Bilder, bieten Produkte an, die sie noch nichtmal in der Hand haben. Gewerbe angemeldet, ach was, so ein schneller 50ziger, den nehmen wir doch mit, waren doch nur zwei Stunden oder so, nachts klicken, dann einstellen, zur Post tragen. Denen muss allen langweilig sein…
    Zusammenfassung:
    Geile Aktion, Hype, warum nicht? Die ganzen Kommentare, endlich mal wieder was los.
    Grüße aus dem Süden, Andreas

  88. Ich find die ganze Aktion im Nachhinein eigentlich nur besser und besser… Marketingtechnisch richtig gut aufgezogen und so eine völlig andere Community dazu gebracht einmal bei einem „Sneaker Drop“ mitzumachen. Den Hype kontinuierlich aufgebaut und mich (der kein Paar echte Sneaker besitzt, meine Sambas zähle ich mal nicht) sich mit dem Thema Fashion- und Sneaker Drops zu beschäftigen, Nachts wach zu bleiben und sich an dem verzweifelten Versuch zu beteiligen ein Paar bunte Turnschuhe zu kaufen. Ich hab dabei sogar am Ende was gelernt, also warum sich aufregen.

    Und auch die „Preissteigerung“ finde ich jetzt relativ harmlos. Statt 130€, scheint man jetzt 190€ hinlegen zu müssen. Hätte mir gestern Mittag jemand gesagt, dass ich ohne Stress und Aufwand für 160€ welche haben könnte, hätte ich das sofort gemacht und wäre dafür jetzt ausgeschlafen, einfach weil mir diese bunten 80er Jahre Schuhe gefallen.

    Für mich geht das Kapitel jetzt in die nächste Runde. Da ich bei „43“ gestern eine falsche Größe gekauft habe, muss ich jetzt jemanden finden, der fälschlicherweise meine Größe gekauft hat und es sieht sogar so aus, als würde das funktionieren.

    Dann springt am Ende noch ein kleiner Wochenendausflug von Köln nach München dabei rum und eine neue Zufallsbekanntschaft.

    Man entscheidet selbst, was man aus solchen Aktionen/Events für sich mitnimmt, dass relativ viele die Wut wählen und den obligatorischen Shitstorm heraufbeschwören, ist heutzutage leider fast obligatorisch.

    • Ich finde die Aktion auch absolut super 🙂
      Für mich stand irgendwann fest, dass ich durch das ganze Drumherum am Liebsten das komplett Paket mit Legoschuh, Minifiguren usw. hätte haben wollen. Nach kurzer Recherche wurde dann aber auch klar, dass das eigentlich utopisch ist und dann größtentreils wirklich Glück ist. Also habe ich mnich zurückgelehnt, und das ganze staunend verfolgt. Echt eine tolle Marketing-Aktion, mit viel Aufwand, Herzblut und tollem Timing.
      Das i-Tüpfelchen ist dann aber doch noch die „Ich lasse mich nicht vor den Karren spannen und schreibe einen Artikel, warum ich dieses nette Geschenk nicht annehmen werde“-Aktion bei zsmmgbt. Sowas kann sich keine Werbeagentur ausdenken und dennoch bin ich fest davon überzeugt, dass das dem ganzen Hype nochmal zusätzlich an Schub verhilft.
      Ich denke, dass man sich bei solchen Aktionen von dem Gedanken verabschieden muss, dass sie gemacht werden, um möglichst viele glücklich zu machen. Sowas wird gemacht, um Aufmerkssamkeit zu erzeugen, und um in der „Szene“ ein Produkt zu aufblitzen, über das auch noch Jahre später kontrovers diskutiert werden wird.
      In meinen Augen eine richtig dicke und positive Überraschung. Hätte irgendwo der Schuh im Ladne rumgestanden wäre das für mich persönlich ziemlich unspektakulär gewesen.

  89. Ich habe heute nacht und auch bei der VIP Verlosung nichts bekommen deshalb war das für mich doch eher was für die Füße *badadumm tiss*

    Was ich aber faszinierend fand war der kleine Einblick den man bzw. ich in den Bereich der Sneakersammler bekommen hat. Eine ganz eigene Subkultur bei denen es welche gibt die die Dinger anziehen und welche die Sneaker nur in einem Raum ausstellen. Irgendwie ein ganz eigener Haufen, im positiven Sinne.

    Ich bin auch von den zwei Onlineläden sehr angetan da die irgendwie den gleichen Enthusiasmus versprühen wie JB Spielewaren.
    Ich bin vielleicht auch schon in dem Alter in dem man sich freut das es junge Menschen gibt die aus ihrer Passion eine Profession machen können und nicht ihre Seele für Geld verkaufen.

    • Stimmt den Einblick in das Sneakerfantum fand ich auch sehr spannend. Ich muss gestehen: Ich bin ja immer erstmal so richtig arrogant und denke: Pfff…die stellen ihre Sneaker aus und machen sich so Streß um nachts Schuhe zu kaufen, ist klar ne! Dann wandert der Blick auf die eigene LEGO-Sammlung und die Erinnerung daran kommt auf, wie ich beim Release der Winkelgasse mitgefiebert habe, obwohl ich gar nicht kaufen wollte. Die komischen Vögel sind immer erstmal die anderen 😉.

  90. Bin auch bei adidas leer ausgegangen. Hatte eben noch die Möglichkeit diese Aktion innerhalb der App zu bewerten. Habe ich gemacht und mein Konto bei adidas direkt wieder gelöscht. Die wollen mich nicht als Kunden, also bekommen die auch keine Daten.
    App habe ich auch deinstalliert 🙂

    • Ehrlich, die App hat mich schockiert mit dem was die alles wissen wollte. Die App hat mir sogar DIREKT zu erkennen gegeben, dass ich bei der Auslosung „weniger Chancen“ hätte, wenn ich mein GPS deaktiv habe… gruselig

      • So keine Schuhe bekommen, alle eröffneten Konten und auch die Adidas App wieder gelöscht. Lustig war’s, nun auf zu anderen Themen.
        Ein Satz noch, von jemandem der kein PC Nerd ist: findet es noch irgendjemand bedenklich oder sehr befremdlich, dass jemand namens Abd El Hamid Lashin im Lego Shop irgendwas ausliest? Und das StoneWars DAS veröffentlicht? Nein? Dann nur ich. Lasst lieber den Jonas Kramm wieder einen schönen LEGO Artikel schreiben.

        • Gute Frage, ich kenne mich da auch nicht so aus (wobei die Frage genauso gut wäre, wenn der Name Michael Müller wäre, der hat ja nichts damit zu tun). Ich habe drüben bei promobricks gelesen, dass Abd El Hamid Lashin in deren Chat unterwegs ist. Da gibts auch nen Screenshot.

          Ab vom Thema: Jetzt habe ich mir tatsächlich an meinem freien Abend/Tag volle Kanne diese Sneakerdiskussion reingepfiffen, ohne dass ich mich die Bohne dafür interessieren würde ihn zu besitzen. Freizeitgestaltung geht manchmal sonderbare Wege 😀.

        • Öhm, bitte was? Was hat denn jetzt bitteschön der Name damit zu tun? Abd El ist unser Leser und informiert und schon lange sehr zuverlässig über neue VIP-Prämien. Wir lesen die Stückzahl im LEGO Prämienshop genau so aus, haben es heute morgen allerdings nicht geschafft, da der Server bei mir überlastet war. Ich verstehe also das Problem nicht.

          • Vielleicht magst du Interessierte dazu noch weiter aufklären, Lukas. Ist solch eine Praxis legal? Warum geht das überhaupt oder habt ihr Zugangsdaten von Lego? Usw. Ich glaube, manche fragen sich einfach, wie man an diese Daten legal ran kommt.

            Btw: Bei mir hats heute morgen anscheinend geklappt. Zumindest wurden mir schon die Punkte abgezogen. Ob am Ende auch ein Paar Schuhe ankommt, steht auf einem anderen Blatt.

          • @Nico Man muss dazu nicht „hacken“ und das ist natürlich völlig legal. Man braucht auch keine Zugangsdaten. Diese Informationen liefert das VIP-Programm von LEGO komplett selbst im Quellcode der Seite. Das kann man mit jedem Browser auslesen, wenn man z.B. in Chrome F12 drückt. Das kann also jeder, wenn er weiß wie und wo.

            Wir werden das hier nicht detailliert erklären, da wir das nicht herausgefunden haben und ich will mich da nicht mit fremden Federn schmücken.

        • Um einen bekannten Dichter zu zitieren : „[…] Name ist Schall und Rauch […]“ 😉

          Warum ist es so schlimm etwas aus einer Seite „auszulesen“?

          Hier wurde lediglich maschinenlesbarer Code, den normal der eigene Browser ausliest und magisches Zeug damit macht (aka Webseite darstellen), in reiner Form betrachtet und ausgewertet. Also nix mit illegalen Tricks oder Lego internen Schnittstellen.

          Wenn man sich mit fremden Sprachen mal beschäftigt, so lernt man dass so ein Computer allerhand tut wenn man dessen Sprache beherrscht. Viele von denen übernehmen einen dann freiwillig Aufgaben und arbeiten sogar selbständig. Und das 24/7. wenn das nur die Gewerkschaft mitbekommt. Ui dann drehen sie uns allen das Internet ab.
          Also im Grunde genommen habe ich einen cooleren Browser der einfach cooler Zeug mit der Lego Webseite macht. Und das dank der Daten die Lego sowieso bereitstellt.

          PS:
          Das Kriegsbeil zwischen Österreich und Deutschland kann man ruhig mal begraben.

          • Hallo, Abd El, wie schon gesagt, ich habe mich gefragt, warum man so etwas macht, das WIE verstehe ich eh nicht. Und ja, auch die Frage, ob das ein Hack ist oder ob das legal ist und was Du sonst noch alles so LESEN kannst steht für einen normalen älteren User im Raum…wobei ich nun die Älteren nicht diskreditieren will, da gibt es sicher auch welche, die sich besser auskennen als ich. Keineswegs graben wir Kriegsbeile aus, zumal ich meine eigenen Leute bekämpfen müsste, da ich in Austria eine Ausländerin bin. Mir erschließt sich der Sinn der Botschaft: es gab nur 22, unser Leser XY hat das herausgelesen ( den Namen nenne ich nicht noch mal, der scheint ja irgendwie zu merkwürdigen Rückschlüssen zu führen, auf die ich selbst noch gar nicht gekommen bin) nicht. Es war eine nette Marketingaktion und 22 Leute haben nun Sneaker. Oben schreibt jemand, jetzt habe ich einen Haufen Zeit verbraten…genau, ich auch. Ich gehe jetzt bauen. Habt Spaß!

          • Man macht das @Annalies, weil man wissen will, wie viele Exemplare einer bestimmten VIP-Prämie bei LEGO vorhanden sind, unter anderem um eine solche Aktion wie beim Schuh einschätzen zu können: Sind da jetzt 5000 Exemplare über den Tisch gegangen, oder 100? Das „Auslesen“ ist absolut kein Hack, sondern einfach nur ein Blick in den Quellcode der Seite. Das geht mit jedem Browser.

            Wenn du hier sagst, es sei „…sehr befremdlich, dass jemand namens Abd El Hamid Lashin im Lego Shop irgendwas ausliest?“ musst du dich nicht wundern, wenn jemand nachfragt, was jetzt der Name damit zu tun hat. Das klingt schon alles sehr nach einem Klischee vom „bösen Hacker aus dem Ausland“, obwohl es keinen Grund gibt, hier irgendwas illegales zu vermuten. Daher wollte ich nur von meiner Seite aus klarstellen, dass ich nicht verstehe, was der Name nun mit dem von dir vermuteten Problem zu tun hat.

          • Vielen Dank für die Erklärung Abd El, das ist sehr interessant und cool, dass du solche Daten ziehen und uns bereit stellen kannst. Für so Leute wie mich, die froh sind, wenn alles irgendwie funktioniert, klingt das alles ziemlich nach Magie 🧙‍♂️.

          • Finde das solche User wie „Annalies“ mit ihren rassistischen Äußerungen auf dieser Seite nichts verloren haben. Dagegen sollte was gemacht werden. Zu unfähig zu sein, ein Verständnis dafür zu entwickeln was ein HTML Code ist, das ist eine Sache. das dann fünf mal zu sagen, auch. Aber Menschen, die andere User, welche einfach sinnvolle Informationen heraussuchen (wie Abd El) zu diskriminieren und gewisse Vorurteile zu äußern sollten hier blockiert werden und zwar dauerhaft.

          • @Chef: Mh…Annalies ist mir – als regelmäßige Leserin – nun in diesem Blog bisher nicht durch explizit rassistische oder sonstige diskriminierende Äußerungen aufgefallen. In solchen Fällen würde Lukas sicher auch direkt handeln.

            Für mich fällt die Äußerung in den sehr weit verbreiteten Bereich des Alltagsrassismus und der Vorurteile. Da diese sehr viele, vor allen weiße Menschen, verinnerlicht haben (da schließe ich mich ein) halte ich es für schwierig Menschen grundsätzlich auszuschließen, die sich entsprechend äußern. Ich finde es sehr wichtig Alltagsrassismus – der für mich aus dem Kommentar zu lesen war – direkt zu benennen und uns gegenseitig immer wieder darauf hinzuweisen, wenn wir in solche Muster verfallen.

            Und ich muss ehrlich sagen: Ich habe auch keine Ahnung von HTML und „auslesen“. Das hier ist ja auch kein IT, sondern ein LEGO-Blog. Da finde ich es okay, wenn Fragen aufkommen wie das denn alles so geht.

            Was ich schade finde ist, dass ich bislang nicht so richtig den Eindruck bekommen habe, dass bei Annalies angekommen ist warum die Äußerung in der Form nicht in Ordnung ist.

  91. Hi, das ist zwar total Off-Topic, aber kann es sein, dass Galeria Kaufhof die MWSt.-Senkung nicht an die Kunden weitergibt?

    Hab da gerade aufgrund der aktuellen Aktion mit den 13% Rabatt auf LEGO ein wenig gestöbert und immer wenn ich was in den Warenkorb lege und dann auf bezahlen gehe, sind das die Preise von „vor“ der MWSt.-Senkung. Ist das in den Filialen auch so?

  92. Hi. Bin bei 43 einhalb und overkillshop auch leer ausgagangen. Hatte bei Overkill welche im warenkorb und danach ging leider nix mehr. Bei Adidas auch nicht. Vielleicht kommt ja mal wieder was. Beim nächsten mal hab ich vielleicht mehr Glück.
    Bei den Adidas boba fett Schuhen zum 40 jährigen hatte ich Glück. Die heb ich mal fürn Sohn auf.
    Hätte nicht gerechnet dass der Lego Schuh so abgeht.
    Danke vorallem an Lukas und seine fleißigen Helfer. Ich macht einen Top Job hier. Danke

  93. @Lukas Danke für die Erklärung, ich fand nicht den Namen sondern das Tun befremdlich. Wenn das ein übliches Vorgehen ist, dann habe ich zumindest keine Sorge um mein Legokonto. Was anderes: ich habe seit ein paar Tagen immer wieder Schwierigkeiten, Eure Seite zu öffnen. Es dauert, im Vergleich zu meinen anderen Seiten, sehr lange, manchmal geht es gar nicht. Alles andere funktioniert bei mir gut. Ich habe sowohl auf dem Handy, als auch auf dem IPad und dem PC probiert. Woran kann das liegen?

    • Um 14.53 Uhr schröbelte Lukas bereits, dass sein Server überlastet war 😉 Und ja, kommt in letzter Zeit hin und wieder mal vor, hat er auch an anderer Stelle schon mal kommuniziert (ist Monate her, irgendwann rund um die 1. Folge des ‚Steins des Anstoßes‘).

    • Ja, Hagen schreibt es richtig, hat u.a. mit den vielen Kommentaren auf der Seite zu tun, die dem Server zusetzen, und der Hoster von StoneWars bekommt es nicht in den Griff. Es klingt so, als würde es hinter den Kulissen mal einen Umzug geben, um die Seite wieder verlässlicher laufen zu lassen. Sind wahrscheinlich Wachstumsschmerzen. 🙂

  94. ist schon toll mindestens 100 paar schuhe auf ebay
    zu sehen.ich hätte gerne 1 paar für die enkelin gehabt,
    aber ebayer werden da wohl bevorzugt.
    schade eigentlich.
    jetzt zum schuh selber.
    lego ist kinderspielzeug.
    und das es da keine kinderschuhe in 30-35 gegeben hat????
    da sollten sich die artisten von adidas mal ans hirn fassen.

    liebe grüße Dietmar

    • Lego is eben nicht nur ein Kinderspielzeug und der Schuh richtet sich nur an Erwachsene. Aber wenn man der lieben Enkelin Achlappen für 200 Tacken schenken muss….lol

      • @Hannes
        Da muss ich leider widersprechen!
        LEGO ist eben doch ein Hersteller von Kinderspielzeug der jetzt seit kurzem die AFOL‘s als potentielle Kunden entdeckt hat.
        Und was ist daran falsch wenn es den Schuh auch für Kinder gegeben hätte???
        Gibt ja sonst auch haufenweise Schuhe und Artikel der diversen Markenhersteller in Kindergrössen. 🤷🏻‍♂️
        Ob man jetzt seinem Enkel Schuhe für über 100 Euros kaufen muss ist da wohl jedem selbst überlassen.
        Könnte man genauso hinterfragen ob man einem Kind ein MBS Star Wars Set für 350€ kaufen muss!? 🤷🏻‍♂️

  95. Wenn man so liest oder sieht was bei EBay Kleinanzeigen so los ist , bekommt man den Eindruck das jeder Besteller die Schuhe sofort weiterverkauft und nur der geringste Teil die Schuhe wirklich behält geschweige den anzieht. Das ist sehr schade irgendwie , aber nicht zu ändern. Für einige wird wohl Hoffnung bestehen die Schuhe nochmal zu bekommen weil ich denke nicht wenige die Schuhe wegen dem GWP bestellt haben… egal in welcher Größe und wenn der Schuh ankommt und das GWP nicht dabei ist gehts wieder zurück….

  96. Schade, mein bei 43einhalb bestellter Schuh passt mir nicht. Würde ihn an einen Legofan abgeben, aber an keinen Ebaykleinanzeigengeldmacher. Wohne nähe Rosenheim. Größe ist 43 1/3. Der Schnitt passt mir nicht, zu schmal, leider. 🙁 Einfach melden. Gruß Andreas

  97. Aus meiner Sicht klassisches Lockangebot und Werbeaktion für die Sneakerstores 😤
    Mit den Lego „Aktionen“ sollte man sich keinen Stress machen.

  98. Hallo Zusammen,

    Ich verstehe manch Kommentare nicht. Regt ihr euch auf über den Schuh bzw. das MOC weil ihr einfach sauer seit nichts bekommen zu haben?
    Man kann rum heulen und sich mit anderen zusammen tun und gemeinsam heulen, oder man nimmt den Arsch hoch und überlegt sich was wie man doch an sein Ziel kommt.
    Ich habe innerhalb von 3 Tagen 3!!!MOC Set‘s mir besorgt und ich hatte einfach jedesmal RIESEN Glück genau dann danach geschaut zu haben wo jemand gedacht hat dass es ein guter Deal für Ihn ist wenn er die Gratis Beigabe MOC für 250€ verkauft. Hätte ich nur rum geheult, wären mir diese Chancen verwehrt geblieben.

    Von daher- wen es nicht passt, der muss ja hier nickt lesen.

    So, das war es von meiner Seite. Bleibt alle gesund und weiterhin viel Spaß beim bauen ☺️🍀👍🏻.

    Grüße,
    LM

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*