Mehr als ein grauer Klotz! LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder im Review

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Beitragsbild

Die LEGO Star Wars Neuheiten im August bescherten uns drei Sets, die sich mit der zweiten Staffel der Serie „The Mandalorian“ befassen. Neben altbekannten Charakteren und Raumschiffen brachte diese Welle den Fans auch Figuren und Fahrzeuge, die zum ersten Mal von LEGO umgesetzt wurden. Heute schauen wir uns ein Fahrzeug an, das sowohl im LEGO als auch in der Star Wars Universum noch recht neu ist: den Imperial Armored Marauder!

Ein bisher nicht als LEGO Set erschienenes Star Wars Gefährt, zwei neue Figuren und zwei Sturmtruppen, von denen man nie genug haben kann: Auf den ersten Blick bietet der LEGO 75311 Imperial Armored Marauder alles, was ein interessantes Set braucht. Was das Modell sonst noch zu bieten hat und wie es sich im Review schlägt, erfahrt ihr in diesem Artikel!

Allgemeine Informationen

Das Set 75311 Imperial Armored Marauder ist seit 1. August im LEGO Onlineshop und bei vielen weiteren Händlern, wie etwa Amazon, erhältlich. Durch die breite Verfügbarkeit ist das Set oftmals günstiger als zur angegebenen UVP von 39,99 Euro zu bekommen. Mit einem Teilepreis von 8,37 Cent pro Stein ist der Imperial Marauder in dieser Kategorie das günstigste Set der diesjährigen Star Wars Neuheiten. Neben dem namensgebenden Gefährt sind auch vier Minifiguren enthalten.

  • Setnummer: 75311
  • Name: Imperial Armored Marauder
  • Preis: 39,99 Euro
  • Anzahl Teile: 478
  • Preis/Stein: 8,37 Cent
  • Preis/Gramm: 12,42 Cent
  • Altersempfehlung: 8+
  • Anzahl Minifiguren: 4
  • Anzahl Sticker: keine

Kapitel 12: Die Vertreibung

Der Imperial Armored Marauder, genauer gesagt der Trexler 906 Armored Marauder, hat seinen ersten Auftritt in Staffel 2, Folge 4 von „The Mandalorian“ (Folge 12: Die Vertreibung). Ein ähnliches Fahrzeug ist bereits aus dem Staffelfinale der ersten Staffel und der animierten Serie „Rebels“ bekannt. Dort taucht der K79-S80 Imperial Troop Transport auf, den es in einem kleineren Maßstab bereits als Battlepack (75078) gab.

In der zweiten Staffel von „The Mandalorian“ ist der Imperial Armored Marauder Teil des Showdowns in Folge 4, als Greef Karga, Cara Dune und Mythrol mit einem solchen Fahrzeug aus einer Imperialen Basis fliehen. Neben Scouttroopern, die das Trio verfolgt, sind ihnen auch einige TIE-Jäger auf den Fersen. Vom Heckgeschütz des Gefährts aus nimmt Greef Karga die TIE-Fighter unter Beschuss, um deren Angriffe abzuwehren. Der ebenfalls im Set enthaltene Artillery Stormtrooper hat seinen ersten Auftritt hingegen erst zwei Folgen später (Kapitel 14: Die Tragödie).

Verpackung und Inhalt

Die Box ist im derzeit üblichen Stil der LEGO Star Wars Sets gehalten und ordnet das Set über das Emblem oben rechts eindeutig der Serie „The Mandalorian“ zu. Am unteren Rand sind die enthaltenen Minifiguren abgebildet und benannt. Der Imperial Armored Marauder ist auf der Vorderseite des Kartons in Anlehnung an seinen Auftritt in „The Mandalorian“ mit Greef Karga bemannt und befindet sich im Gegensatz zu seiner eigentlichen Fraktionszugehörigkeit im Konflikt mit den Sturmtruppen.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 1

Auf der Rückseite ist das Fahrzeug hingegen in imperialer Hand. Das Bild lässt außerdem bereits erahnen, dass wir es hier mit einer Vielzahl an Klappen zu tun bekommen werden. Anders als auf der Vorderseite sind hier zudem beide Sturmtruppen in das Geschehen involviert.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 2

Neben der Anleitung, auf deren Cover wie üblich die gleiche Grafik wie auf dem Karton abgebildet ist, enthält das Set vier nummerierte Tüten für die einzelnen Bauschritte. Einen Stickerbogen sucht man hier hingegen vergeblich.

Aufbau

Der Aufbau beginnt mit dem hinteren Teil des Imperial Marauders, in dem schwarze Panele zuächst für einen schnellen Fortschritt bei den Seitenwänden sorgen. Diese werden später noch mit verschiedenen Anbauten von außen verkleidet und sind am finalen Modell nicht mehr sichtbar.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 18

An den im oberen Bild sichtbaren Pins und Brackets werden im nächsten Bauschritt die seitlichen Bereiche mit einer kleinen Ladebucht und einem drehbaren Geschütz befestigt. Die Anbauten werden zunächst separat zusammengesteckt und anschließend über den schwarzen Technic Pin am Rumpf befestigt. Durch eine weitere Verbindung mit Platten auf der Oberseite sitzen sie am Ende trotzdem sehr stabil.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 19

Anschließend beginnt der Bau des vorderen Teils des Imperial Marauders. Zwischen Cockpit und Heck bleibt zunächst eine Lücke, die später mit zwei 1×6 Bögen in Dark Bluish Gray überbaut wird. Hier entstehen die Eingangsluken, durch die die Besatzung das Fahrzeug betreten kann. Das Fahrzeugdach ist mit zwei Luken ausgestattet, die mit einigen Greebles versehen werden, um die Oberfläche aufzulockern und realistischer zu gestalten.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 20

Als nächstes ist das Heck an der Reihe, wo auf der Rückseite aktuell noch eine große Lücke klafft. Hier entsteht ein drehbares Geschütz, das in „The Mandalorian“ auch zum Einsatz kommt. Es wird auf einem Drehteller gelagert und lässt sich in beide Richtungen drehen. Die Heckklappe kann geöffnet werden um das Geschütz zu besetzen.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 21

Zu guter Letzt folgen noch die Abdeckung des Cockpits und die seitlichen Eingangsluken. Außerdem werden im letzten Schritt noch die vier verbauten Stud-Shooter mit Munition ausgerüstet, bevor der Imperial Armored Marauder vollständig aufgebaut vor uns steht.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 22

Minifiguren

Mit drei enthaltenen generischen Figuren eignet sich das Set gut, um die eigenen imperialen Truppen zu vergrößern.  Auch Greef Karga ist exklusiv in seinem Staffel 2 Outfit in diesem Set enthalten und war zuvor nur mit der deutlich teureren Razor Crest erhältlich.

Stormtrooper

In voller Montur unterscheiden sich die beiden Sturmtruppen zunächst nicht von den bisherigen Figuren mit den neuen, dual-molded Helmen. Nimmt man die Helme jedoch ab, besitzen die Minifiguren jedoch zum ersten Mal nicht die Standardgesichter der jeweiligen Zeit für Stormtrooper, sondern individuelle Gesichter, die zudem unterschiedliche Geschlechter und Hauttöne abbilden. Dies passt auch deutlich besser zu den Gegebenheiten innerhalb des Star Wars Universums zu Zeiten des Imperiums, beziehungsweise dessen verstreuten Überresten. Im Zuge der Umstrukturierung von der Republik zum Imperium wurde das Klonprogramm auf Kamino eingestellt und die imperialen Sturmtruppen fortan aus der normalen (humanoiden) Bevölkerung rekrutiert.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Stormtroopers Front FaceLEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Stormtroopers Front Helmet

Die beiden Köpfe der Stormtrooper sind seit August auch bei LEGO Steine & Teile gelistet, was Fans von natürlichen Hauttönen die Gelegenheit gibt, ihre Teilesammlung dahingehen auszubauen. Die Rückseite der Minifiguren ist wie gewohnt gestaltet und enthält keine besonderen Überraschungen.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Stormtroopers Back

Artillery Stormtrooper

Der Artillery Stormtrooper (auch Mortar Stormtrooper genannt), hat seinen Auftritt in der Serie eigentlich erst in Folge 6 der zweiten Staffel (Kapitel 14: Die Tragödie). Entweder hatte LEGO hier zu Beginn der Entwicklung keine genauen Infos erhalten, oder sie wollten die Figur in ein Set integrieren, obwohl kein passendes Modell zur betreffenden Folge erscheinen sollte. In jedem Fall finde ich die Minifigur extrem gelungen und alle Fans dürfen sich über eine neue Sturmtruppen-Variante mit gelben Markierungen und gelber Schulterplatte freuen. Der Kopf des Artillery Stormtroopers fand bereits bei Scout Troopern und Sandtroopern verwendung und ist in Light Nougat gehalten.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Artillery Trooper Front FaceLEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Artillery Trooper Front Helmet

Auf dem Rücken trägt der Artillery Stormtrooper einen gebauten Tornister, die davon verdeckte Rückseite des Torsos ist dennoch sehr detailliert gestaltet und unterscheidet sich auch vom Rücken der normalen Sturmtruppen.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Artillery Trooper BackLEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Artillery Trooper Back Tornister

Greef Karga

Den imperialen Truppen gegenüber steht in diesem Set Greef Karga. Der Magistrat der Kopfgeldjägergilde auf Nevarro trägt ein edel wirkendes rotes Gewand mit darüberliegender Weste und schwarzem Umhang. Im Gegensatz zu seinem Auftreten in Staffel 1 hat er sich inzwischen einen grauen Bart wachsen lassen. Als erstes Kopfelement in Reddish Brown mit grauem Vollbart ist dieses Teil auch für eigene Figuren-Kreationen sehr interessant.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Greef Karga Front

Die Rückseite des Torsos zeigt den fallenden, schwarzen Umhang. Greef Karga besitzt, wie alle Minifiguren in diesem Set, kein Wendegesicht.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Greef Karga Back

Das fertige Set

Mit dem gebauten Modell und den vier Figuren haben wir nun das komplette Set vor uns auf dem Tisch. Für die Sturmtruppen sind zwei normale Blaster im Set enthalten, Greef Karga kann sich mit einem kurzen Blaster zur Wehr setzen. Der Artillery Stormtrooper ist im Gegensatz dazu mit einem mobilen Mörsergeschütz ausgestattet, das in der Serie beim Gefecht auf Tython auch zum Einsatz kommt.

Ein weiteres kleines Highlight sind auch die beiden Frachtkisten, die bisher nur in der Mos Eisley Cantina (75290) enthalten waren. Neben dem Logo des Imperiums zeigen die Kisten auch die Aufschrift „Cargo“, geschrieben in Aurebesh-Schriftzeichen.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Beitragsbild

Wie bereits auf der Rückseite der Verpackung zu sehen ist, besitzt der Imperial Marauder einige Türen, Luken und Klappen, die sich öffnen und schließen lassen. Zur Verdeutlichung habe ich auf dem nächsten Bild einmal alle verfügbaren Klappen geöffnet.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 23

Das Cockpit an der Fahrzeugfront kann mit einem Piloten besetzt werden. Am vorderen herausklappbaren Panel ist eine Steuertafel angebracht, die neben den beiden Cargo-Kisten das dritte bedruckte Element (abgesehen von den Minifiguren) ist, das im Set enthalten ist.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 24

Die kleine Luke auf dem Dach des Fahrzeugs kann geöffnet werden, um eine Figur auf der darunter befindlichen Fläche zu platzieren, sodass es den Eindruck macht, als würde diese aus der Klappe herausschauen. Während die zweite Klappe auf dem Dach der Bespielbarkeit dient, ist diese Luke auch beim Serienvorbild vorhanden.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 25

Um das Heckgeschütz zu besetzen, lässt sich das Fahrzeugheck herausklappen. Dahinter befindet sich ein drehbar gelagerter Sitz, auf dem eine Minifigur platziert werden kann. In „The Mandalorian“ nimmt Greef Karga von hier aus die TIE-Fighter unter Beschuss, die die Protagonisten durch eine Schlucht verfolgen. Durch eine unter dem Geschütz angebrachte „Plate Modified“ als Stopper lässt sich das Geschütz nur in einem Winkel von etwa 90° drehen. Wer die Platte abnimmt kann das Geschütz auch um volle 360° drehen.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 26

Die beiden Frachtkisten lassen sich in den seitlichen Fächern unterbringen, daneben befindet sich noch ein weiteres drehbares Geschütz auf jeder Seite.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 27

Durch die große Dachluke können zwei Sturmtruppen (oder sonstige Besatzung) ins Fahrzeuginnere gesetzt werden. Mit großen Fingern ist die Platzierung der Figuren auf den dafür vorgesehenen Plätzen jedoch etwas fummelig, Kinder dürften es hier leichter haben.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder 28

Fazit

Aufgrund der recht jungen Serienvorlage ist der 75311 Imperial Armored Marauder die erste Umsetzung dieses Gefährts von LEGO. Der Trexler 906 Marauder ist klar erkennbar umgesetzt, auch wenn manche Proportionen durch die Überführung in das Spielzeugmodell nicht exakt abgebildet werden. Durch die vielen Möglichkeiten das Fahrzeug mit Figuren auszustatten und die drehbaren Geschütze bietet das Fahrzeug einige Spielmöglichkeiten. Zusätzlich macht es auch von außen einen guten Eindruck, der „graue Klotz“ wirkt, genau wie beabsichtigt, wie ein stark gepanzertes Gefährt des Imperiums.

LEGO Star Wars 75311 Imperial Marauder Beitragsbild

Da das Set im niedrigeren Preissegment angesiedelt und mit Rabatten erhältlich ist, ergibt sich die Chance, eine Minifigur von Greef Karga zu erhalten, ohne die deutlich teurere Razor Crest kaufen zu müssen. Abgesehen vom Magistrat der Kopfgeldjägergilde bietet das Set auch Potential zum „Army-Building“, auch wenn es dafür noch ein paar Euro zu teuer ist. Normale Sturmtruppen, Artillery Trooper und bedruckte Imperiale Frachtkisten kann man jedenfalls nie genug haben.

Auch wenn dieses kleine Detail meistens unter den Helmen der Sturmtruppen verborgen sein dürfte, so hat es mich doch extrem gefreut, dass LEGO hier die Chance nutzt, uns individuell verschiedene Truppen zu präsentieren. Neben der realistischeren Darstellung der Rekruten zur Zeit des Imperiums bietet sich so auch die Gelegenheit, deutlich mehr Auswahl für eigene Minifigurenkreationen zu erhalten. Während LEGO bei den Hauptcharakteren natürlich an die bestehenden Vorlagen gebunden ist, nehmen die Designer bei generischen Figuren immer öfter die Chance wahr, verschiedene Hauttöne oder Geschlechter in die Sets einzubringen. Obwohl er in der Serie nicht mit dem Imperial Marauder in Verbindung steht habe ich mich sehr über den Artillery Stormtrooper gefreut, den wir ohne dieses Set ansonsten vermutlich nicht bekommen hätten. Diese Figur schlägt auch die Brücke zum nächsten Set in unserer Review-Reihe, das ebenfalls etwas mit dem Planeten Tython zu tun hat.

Die Umsetzung des Trexler 906 Marauder, die enthaltenen Figuren und die preisliche Verfügbarkeit hat mich bei diesem Set auf jeden Fall überzeugen können! Mit weiteren passenden Figuren wie Cara Dune oder sogar einer neuen Mythrol Minifigur hätte das Set zum absoluten Highlight der August-Welle werden können.

Und damit genug von meiner Seite, jetzt seid ihr an der Reihe! Wie gefällt euch das Set „75311 Imperial Armored Marauder“? Hat das Set vielleicht schon seinen Weg zu euch gefunden, wartet ihr auf Rabatte oder konnte euch der Trexler 906 Marauder bisher nicht überzeugen? Tauscht euch gerne in den Kommentaren dazu aus!

Über Tobias 12 Artikel
Als Star Wars Fan kaufte er sich als Kind von seinem ersten Taschengeld Luke's Landspeeder (7110) und kam während des Studiums durch das Modell der Saturn V zurück zu LEGO.

26 Kommentare

  1. Ein feines kleines Set! Ich finde auch, die gesamte Besetzung der Serienepisode als Minifiguren, hätte das Set perfekt gemacht.

    Vielen Dank für das tolle Review! Macht mir Lust das Set von meinem Pile of Shame zu nehmen und zu bauen!

  2. Ein extrem gelungenes Set! Da ich mir den Marauder schon in groß auf Rebrickable zusammengebaut habe, wird das Set zwar in meiner Steinesammlung landen, das aber gleich mehrfach. Ausschließlich nützliche Teile im Star Wars-Segment, dazu zwei dieser bisher sündhaft teuren bedruckten Kisten und vier wirklich gute Figuren, von denen man gerne mehrere haben kann (der Karga-Torso macht sich sicherlich sehr gut in einem Mittelalter-Setting). Weiter so!

  3. Das Set ist wirklich gelungen, wie auch der Text!
    Der Marauder macht sich gut in meinem Mando-Vitrinenabteil.
    Ich hätte mich nur noch mehr gefreut, wenn man das Heckgeschütz auch noch in der Höhe hätte verstellen können.

  4. Ich habe das Set Anfang dieser Woche aufgebaut. Da kommt das Review doch perfekt. Ich finde den Artillery Stormtrooper so gut, dass ich auf Bricklink direkt 9 seiner Freunde bestellt habe. Das gibt dann ein schönes Display. Stormtrooper gegen Mandolorianer.

  5. Tolles Review 👍🏼Habe ihn auch schon knapp einen Monat aufgebaut bei mir stehen und ihn sogar schon zusammen mit der crest umgebaut in eine bessere Version zur Serie. Jetzt wäre meine Frage noch welches Programm zum erstellen von Bauanleitungen ihr empfehlen könnt
    Mit besten Grüßen und wünschen auf ein erholsames Wochenende hoffe ich jetzt auf eine Antwort falls da jemand Erfahrung hat 😉.

    • Danke 🙂
      Anleitungen erstelle ich eigentlich immer mit der integrierten Anleitungsfunktion in Studio. Eventuelle Deckblätter oder Erklärungsseiten gestalte ich dann aber separat und füge sie anschließend mit den generierten PDF-Dateien der Bauschritte zusammen.
      Max hat in seinem Artikel zu Studio 2.0 auch einen eigenen Abschnitt über die Erstellung von Anleitungen geschrieben, eventuell hilft dir das ja weiter 🙂

  6. Sehr schönes Review. Wie immer klasse gemacht und geschrieben! Freue mich schon auf den Zusammenbau bzw. werde ich den Marauder anschließend auch moccen, da er mir leider zu klein ist und ich ihn näher am Serienmodell für meine Vitrinensammlung haben möchte. Freue mich schon auf die neuen Trooper und die Kisten!

    • Dont be to optimistic… Prices like this can only be achieved if other sets are overpriced. Every new or favorite set wont be that low in price.
      But you are right: as long as there are well priced sets, LEGO is going the correct way 🙂

  7. Ich hatte das Glück schon Anfang August relativ günstig dranzukommen und hab gleich zwei bestellt. Den Ersten habe ich zuerst nach Anleitung aufgebaut und dann angefangen zu modifizieren. Den Zweiten habe ich danach gleich etwas anders aufgebaut. Aber selbst in der „Standardausgabe“ finde ich den Marauder wirklich gut gelungen und die Figuren sind ebenfalls super. Noch besser wäre nur eine Kombination mit Scouttroopern und passenden Speedern 🙂
    Mit Rabatt ein wirklich lohnendes Set!

  8. Ich mag den kleinen Marauder und habe ihn mittlerweile 2 mal, wenn auch nicht um sie im Orginall Zustand zu belassen, denn sie sind schon sehr klein und wirken optisch etwas wild und wirr und an manchen Stellen etwas „unfertig“, so das ich sie alle stark gemoddet habe und das funktioniert bei dem Set hier besser als bei jeden anderen Set.

    Man kann die Seitenteile als ganzes jeweils wunderbar abnehmen um das Fahrzeug zu verbreitern, zu verlängern oder was auch immer – so habe ich meinen einfach um 2 Noppen verbreitert, um 3 Noppen verlängert und schön dunkelgrau gefliest und einen anderen Marauder sogar zu einem „Pritschenwagen“ umgebaut.

    Die Technik, die Lego nutzte um das Heckgeschütz zu verwirklichen mit dem mitdrehenden Sitz hat mich dabei positiv überrascht. Ansonsten taugt das Set auch als „Army Builder“ Set. Eigentlich ist es schon ein kleines „Battle Pack“

  9. Sowohl Review als auch Set gefallen mir. Richtig gut wird es, wenn man sich beim Aufbauen die entsprechenden Kapitel nochmals anschaut. Insgesamt aus dieser Welle mein Lieblingsset (von denen, die ich bisher gebaut habe). Und der Plan ist, dass es nicht nur bei einem Marauder für meine Imperiale Armee bleibt. Wobei die Liste der Sets, die ich gerne mehrfach haben möchte stetig wächst…

  10. „Graue Klotz“ war auch das erste an das ich gedacht habe. Ich finde ihn sehr gelungen. Werde ihn aber zwei Mal kaufen um ihn etwas zu modifizieren. Auf jeden Fall wird er zwei Noppen breiter. Hach ich freu mich schon 🙂

  11. Die Figuren finde ich klasse. Das Gefährt ist ein schwebender Backstein in Grau. Immerhin ist Platz für alle Figuren des Sets da ^^

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.