Designer verrät Details zum Jazz Club (10312): Ursprünglich anderes Gebäude und andere Farbe geplant, Teil von LEGO VIDIYO gerettet

LEGO Icons 10312 Jazz Club Modular Building Designer Interview

LEGO hat das neue Gebäude der Modular Buildings Collection vorgestellt und es handelt sich um einen Jazz Club. Der federführende LEGO Designer hat nun weitere spannende Details in einem Interview verraten, dass zum einen über alternative Farbvarianten aber auch eine Zeitungsdruckerei nachgedacht wurde. Wir haben euch die interessantesten Details zum neuen LEGO 10313 Jazzclub zusammengesucht, inklusive neuem Kotflügelelement und einem Musikinstrument, dass für LEGO VIDIYO gedacht war.

Am 1. Januar jedes Jahres erscheint klassischerweise das neue LEGO Modularhaus und so auch 2023. Bereits im September konnten einige nach Billund eingeladene LEGO Fan Medien den für LEGO 10312 Jazzclub zuständigen Designer Anderson Ward Grubb interviewen und Fragen stellen. StoneWars ist zwar kein offizielles LEGO Fan Medium, aber Henry von der Klemmbaustenlyrik hat freundlicherweise seine Videos auf seinem Youtube-Kanal geteilt. Zusätzlich zu unserer ausführlichen Vorstellung mit allen offiziellen Bildern des Jazzclubs, haben wir euch nun auch die spannendsten Infos aus dem Interview für euch herausgesucht und visualisiert.

Jazzclub in Dunkelblau?

Farben sind bekanntlich Geschmackssache und so wurde auch über die Wandfarben vom dunkelroten Jazzclub und der gelben Pizzeria viel bei uns in den Kommentaren diskutiert. Dass die Farben dafür nicht gewürfelt werden, sollte klar sein und LEGO Icons Designer Anderson verrät im Interview, dass auch andere Kombinationen ausprobiert wurden auf der Suche nach dem richtigen Farbschema. Dabei muss schließlich immer berücksichtigt werden, dass das Set stimmig aussieht und sich zudem mit den Modularhäusern der Vorjahre verträgt.

Ganz explizit erwähnt Anderson, dass statt der dunkelroten Fassade beim Jazzclub zunächst Dunkelblau getestet wurde. Wie das ausgesehen hätte, haben wir für euch in diesem Slider visualisiert:

LEGO Icons 10312 Jazz Club Dunkelrot LEGO Icons 10312 Jazz Club Dunkelblau

Das Dunkelblau hätte wohl besser die düstere Atmosphäre des Nachtlebens eingefangen, war dem Design-Team dann aber anscheinend doch zu dunkel, sodass stattdessen Dunkelrot als Farbton gewählt wurde.

LEGO Icons 10312 Jazz Club Dunkelblau

Gasse zwischen den Häusern

Als Faustregel nennt Anderson, dass bei der Modular Building Collection immer zwei Gerade Gebäude erscheinen und dann ein Eckgebäude. Da der gleiche LEGO Designer für dieses Jahr schon das LEGO 10297 Boutique Hotel als Eckhaus entwerfen durfte, konnte er sich für 2023 dementsprechend auf ein Gebäude für einen gerade Straßenabschnitt einstellen. Der Designprozess war bereits im Sommer 2021 in vollem Gange, also etwa eineinhalb Jahre bevor das Set dann in die Läden kommt. Dafür experimentierte Anderson mit dem Gedanken einer kleinen Gasse, die zwischen Jazzclub und Pizzeria verläuft, konnte die Aufteilung laut dem Interview aber noch nicht zufriedenstellend so lösen, dass sowohl das Haus Links wie auch Rechts genug Platz haben.

Eine enge Gasse gab es schon beim LEGO 10255 Stadtleben, die war aber wirklich sehr schmal und zudem die Grundplatte für das Jubiläums-Modular ausnahmsweise bereiter als die gewöhnlichen 32 Noppen.

LEGO 10255 Stadtleben

Die Idee einer Gasse zwischen zwei Häusern ist aber sicher noch nicht ganz vom Tisch, sodass wir vielleicht 2024 oder später eine solche Aufteilung bei den Modular Buildings erwarten können.

Pressehaus statt Jazzclub

Abgesehen von der Fassadenfarbe und dem Grundriss stand auch die Benutzung des Gebäudes wohl zur Diskussion. Laut dem YouTuber Ashnflash, der ebenfalls nach Billund eingeladen war, wurde darüber nachgedacht ein Pressegebäude zu bauen, in dem Zeitungen geschrieben und gedruckt werden. Damit hätte man von den vielen bedruckten 2×2 Fliesen mit den verschiedenen Tagesblättern profitieren können. Diese Idee wurde aber wohl verworfen, nachdem der LEGO 76178 Daily Bugle als riesiges Bürogebäude für die Marvel-Zeitung erschien und zudem auch mit den Modular Buildings kombinierbar ist. Trotzdem erscheint in der LEGO Minifigurensammelserie 24 ein Zeitungsjunge, der womöglich perfekt zu einem solchen Pressehaus gepasst hätte.

Falls das LEGO Icons Team die Idee eines Zeitungsgebäudes in Zukunft doch nochmal im Rahmen der Modular Buildings Collection aufgreifen möchte, müssten wir womöglich bis auf das Auslaufen des Marvel Daily Bugle warten, was nach aktuellen Informationen bis Ende 2024 oder gar länger dauern könnte.

Pizzaofen aus neuem Element

Ein Detail, auf welches der Modular Designer hinweist, ist der Ofen der Pizzeria, denn dort kommt nach seiner Aussage ein neues Element zum Einsatz: der schwarze Rand unterhalb des Bogens. Das neue Teil ist sehr unscheinbar, aber wir haben es bereits bei einer anderen LEGO Januar Neuheit gesichtet, sodass wir das kleine Geheimnis lüften können.

LEGO Modular Pizzaofen Neues Teil 04

Dabei handelt es sich nämlich um eine Art großen halbrunden Kotflügel, der perfekt unter den 1×6 Bögen passt. Wir haben euch das Element, welches hier erstmals in Schwarz verbaut wird, nachgebaut und visualisiert.

LEGO Modular Pizzaofen Neues Teil 01

Wie der neue halbrunde Kotflügel aussieht wissen wir dank LEGO Ninjago 71786 Zanes Eisdrache. Bei der Kreatur wird das Element nämlich für die Schultern der Vorderbeine in Weiß verbaut. Demensprechend ist das Teil dem Spitznamen „Kotflügel“ bisher nicht gerecht geworden, sondern wird direkt als dekoratives Element verwendet. Zwei der neuen Teile ergeben zusammengestellt übrigens einen Kreis – eine Bautechnik die vielleicht für zukünftige LEGO Sets interessant sein könnte.

LEGO Modular Pizzaofen Neues Teil 05

 

Kontrabass gerettet

Die LEGO Modular Designer sind immer stolz darauf, dass für ihre Sets keine neuen Formen entworfen werden müssen, sondern sie nur kreativ auf die bereits existierenden Teilevielfalt zurückgreifen. So wurde der bereits gezeigte Kotflügel für den Pizzaofen nicht speziell für diesen Einsatzzweck entwickelt. Gleiches gilt für das neue Instrument – den Kontrabass – der Teil der kleinen Jazzband ist. Dieses Element gehörte laut Anderson ursprünglich nämlich zu LEGO VIDIYO, aber war geplant für ein ein Set, dass dem abrupten Ende der VIDIYO Themenwelt zum Opfer gefallen ist und somit nie das Licht der Welt erblickt hat. Dank dem Jazzclub konnte aber zumindest dieses neue Saiteninstrument gerettet werden.

LEGO Icons 10312 Jazz Club Modular Building Neue Teile Kontrabass

Videointerview mit dem LEGO Designer

Das zweiteilige Interview zwischen Henry und dem Jazzclub-Designer Anderson Ward Grubb könnt ihr euch hier in voller Länge auf Englisch anschauen. Im ersten Teil stehen generelle Fragen im Vordergrund, wie die Arbeit als LEGO Designer abläuft und in der zweiten Hälfte geht es dann konkret um das neue Modularhaus. Wundert euch nicht, dass beim Prototypen im Video die dekorierten Teile provisorisch mit Stickern gelöst wurden. Beim finalen LEGO Jazzclub sind alle Teile bedruckt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Das Interview mit dem LEGO Designer gibt einen interessanten Einblick, wie sich das Modular Building im Laufe der Design-Entwicklung verändert hat und welche Optionen alle ausprobiert werden. Gleichzeitig wünscht man sich als Fan der Serie natürlich auch die anderen Varianten zu sehen, die eventuell sogar besser klingen als das fertige Resultat vom Jazzclub. Überraschend ist, wie offen Anderson Ideen nennt, wie die Gasse und das Pressehaus, die vielleicht noch für Modular Buildings in den nächsten Jahren in Betracht gezogen werden könnten.

Was sagt ihr zu den neuen Einblicken in die Entstehung des LEGO Jazzclub? Hättet ihr das Haus auch in Dunkelblau genommen und würdet ihr euch über eine Zeitungsdruckerei freuen? Gefällt euch das neue Teil vom Kontrabass und der halbrunde Kotflügel als Pizzaofen? Schreibt uns gerne eure Meinung zu den verschiedenen Punkten in die Kommentare!

Jonas Kramm
Über Jonas Kramm 441 Artikel
26 Jahre jung mit 22 Jahren LEGO Erfahrung. MOC-Bauer, Pilz-Pflanzer, Dino-Zähmer, Bautechniken-Tester, Set-Schlachter, Foto-Bearbeiter, Farben-Kenner und Teile-Experte.
guest
62 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare