Tour de LEGO – Wir stellen den LEGO Brand Store in Düsseldorf vor

Tour De LEGO Duesseldorf (2)

Wir sind im LEGO House gestartet und stellen euch auf der „Tour de LEGO“ alle deutschen Brand Stores vor. Wir haben unsere Reise durch Nordrhein-Westfalen fortgesetzt und statten heute dem Store in Düsseldorf einen Besuch ab.  Selbstverständlich halten wir unsere Augen offen und tragen alles Wissenswerte rund um den Brand Store für euch zusammen.  

Düsseldorf zählt heute zu den zehn größten Städten Deutschlands und beherbergt rund 620.000 Einwohner. Die Rheinmetropole wurde 1159 erstmals urkundlich erwähnt, aber als Gründungsdatum wird der 14. August 1288 geführt. An diesem Tag verlieh Graf Adolf V. von Berg dem Dorf an der Düssel das Stadtrecht. Im Jahr 1386 verlegte Herzog Wilhelm I. von Berg seine Residenz von Wuppertal nach Düsseldorf und löste damit einen Wachstumsschub aus.

Zwischen 1510 und 1520 wurde Düsseldorf Haupt- und Residenzstadt der vereinigten Herzogtümer Jülich-Kleve-Berg und konnte in den folgenden Jahrhunderten seinen Einfluss als Residenz wahren. Nach der Völkerschlacht im Oktober 1813 musste die französischen Besatzer endgültig die Stadt verlassen, mit dem Ende des Wiener Kongresses am 9. Juni 1815 wurde Düsseldorf Bestandteil des Königreichs Preußens. Mit der Abschaffung diverser Zollvorschriften ab 1830 nahm der Handel rasant zu und der Düsseldorfer Hafen konnte in dieser Zeit erheblich an Einfluss gewinnen.

1861 zählte die Stadt rund 53.000 Einwohner, mit dem Überschreiten der 100.000 Bewohner darf Düsseldorf seit 1882 als Großstadt bezeichnet werden. Viele großen Unternehmen ließen sich nieder oder verlegten den Firmensitz, so dass die Bezeichnung „Schreibtisch des Ruhrgebiets“ aufkam. Heute ist die Stadt als Bank- und Wirtschaftsstandort, Modehochburg und Kunstmetropole weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Ein weiteres Wahrzeichen der wechselhaften Historie ist die Altstadt, die mit vielen Geschäften und Kneipen zahlreiche Touristen anzieht.

Genau dort werden wir uns nun auf die Suche nach dem LEGO Brand Store Düsseldorf machen …

Tour De LEGO Route Duesseldorf 2
Toue de LEGO, Düsseldorf, Quelle: Google Maps

LEGO Store Düsseldorf 

Umgebung

Nachdem wir am Düsseldorfer Hauptbahnhof angekommen sind, führt uns der Weg durch die Bismarck- oder Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Berliner Allee. Diese müssen wir überqueren und gelangen auf die bekannte Königsallee. Hier biegen wir rechts ab und folgen dem Stadtgraben in nördlicher Richtung, bis wir die Kaufhof Galeria erreichen. Nach einem Linksknick in die Theodor-Körner-Straße passieren wir nun die Heinrich-Heine-Allee und erreichen die Flinger Straße, wo wir auf der rechten Seite bald den LEGO Brand Store sehen.

Vom Hauptbahnhof beträgt der Fußweg etwa 1,5 km oder rund 20 Minuten. Ihr könnt den Weg aber auch abkürzen, indem ihr die U-Bahn nutzt, direkt an der Heinrich-Heine-Allee aussteigt und den Ausgang „Flinger Straße“ wählt. Wir befinden uns nun in der Fußgängerzone, die bis an das Rheinufer führt. Dort könnt ihr euch nach dem Shopping ein wenig ausruhen und den Blick über die Rheinbrücke, den Rheinturm oder die Schifffahrt schweifen lassen.

Falls euch die Rheinpromenade mit ihrem Trubel an den vielen Kneipen zu wuselig ist, könnt ihr direkt hinter der Kaufhof Galeria in den Hofgarten abtauchen. Die Grünanlage im Herzen der Stadt lässt schnell die Aufregung vergessen und lädt dazu ein, die Seele ein bisschen baumeln zu lassen. Solltet ihr mit mehr Zeit ausgestattet sein, könnte sich ein Spaziergang am Rhein in Richtung Süden lohnen. Der etwa 30-minütige Fußweg vom Store würde euch vorbei am Landtag und dem Rheinturm in den architektonisch interessanten Medienhafen führen.

Tour De LEGO Duesseldorf Detail Map

Weitere Impressionen könnt ihr euch in unserer Galerie ansehen:

Beschreibung

Der Düsseldorfer LEGO Brand Store wurde am 27. August 2020 eröffnet und begrüßt uns direkt mit einer freundlichen Minifigur, die zwei Luftballons in der Hand hält. Links daneben können wir ein riesiges Mosaik mit typischen Motiven der Stadt aus 246.024 Teilen bewundern. Wenn wir uns weiter in den langgezogenen Laden hineinbegeben, passieren wir die Minifiguren-Fabrik, die wir euch gleich noch gesondert vorstellen möchten.

Beim Blick in die unterschiedlichen Vitrinen werden uns wie gewohnt viele aktuelle Sets präsentiert. Besonders imposant kam mir die große LEGO Ideas 92176 Saturn V vor, die in drei Teilen zur Schau stand. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie groß das Set ist. Darüber hinaus konnten wir in Düsseldorf eine Seltenheit ausmachen: Aufgrund von Platzproblemen hatte LEGO sich entschlossen, die in Deutschland verhalten nachgefragte Reihe „Monkie Kid“ aus dem Store-Sortiment zu nehmen. Zu unserer Überraschung konnten wir Anfang September allerdings in Düsseldorf fast alle Sets in den Regalen ausmachen. Unterstützt wurde das von einem Schaukasten, der uns eine Szene aus Monkie Kid veranschaulichte.

Des Weiteren blieb ein Schmunzeln nicht aus, als wir vor der Classic-Vitrine standen: Für die Präsentation wurden einige brick-built Tiere platziert, die trotz der unterschiedlichen geografischen Zuordnung gut miteinander harmonierten. Wir sahen einen kleinen Pinguin, der an einem Wasserfall scheinbar überlegt, ob er sich in die Fluten stürzen soll oder vielleicht auf Nahrungssuche ist. Währenddessen streift eine Giraffe durch die Prärie und ein Schnecke versucht die Wand hochzukriechen.

In der rheinischen Landeshauptstadt galten natürlich auch strenge Hygiene-Regeln: Wie schon bei unserem ersten Etappen erwähnt, ist das Angebot „Build a Minifigure“ hier ebenfalls bis auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Der Store in Düsseldorf bietet euch aber die Möglichkeit, die verschiedenen Minifiguren anzusehen und nach eurem Wunsch einzeln auszuwählen. Unser Galeriebild zeigt den Stand Anfang Oktober. Eine einzelne Figur kostet 2,49 Euro und der 3er-Pack 6,99 Euro.

Pick-a-Brick Wand

Tour De LEGO Duesseldorf (35)

Die Pick-a-Brick Wand (PaB) in Düsseldorf müssen wir nicht lange suchen. Unser mittlerweile geübter Blick hat sie hinter der Kassenzone ausfindig gemacht. Die Wand ist mit 118 verschiedenen Fächern ausgestattet. Das aktuelle Angebot könnt ihr jederzeit auf unserer PaB-Übersicht prüfen. Hier ist natürlich keine Selbstbedienung vorgesehen.

Damit ihr euch aber trotzdem mit Einzelteilen versorgen könnt, braucht ihr nur dem Store-Team eure Wünsche mitzuteilen. Um Missverständnisse zu vermeiden, hilft euch dabei eine Aufstellung, die bei der PaB-Wand ausliegt. Das Team wird eure Becher dann befüllen. Als kleines Bonbon erhaltet ihr noch eine Extraschippe dazu – also überlegt euch gut, welche Steine ihr haben wollt. 

Eure Teile werden nach Füllmenge abgerechnet. Der kleine Becher kostet 9,99 Euro und der große 17,99 Euro. Falls ihr bereits einen Becher zu Hause habt, empfehlen wir euch, ihn mitzunehmen, denn dadurch reduzieren sich die Preise auf 9,49 Euro bzw. 17,24 Euro. Wir würden uns natürlich über ein aktuelles Foto der PaB-Wand freuen, das ihr gerne an [email protected] senden könnt.

Die Minifiguren-Fabrik

Tour De LEGO Duesseldorf (13)

Der Düsseldorfer Store verfügt über einen Minifigurenfabrik, die nur noch in zwei weiteren Stores vorhanden ist. Ähnlich wie schon im LEGO House beschrieben, könnt ihr hier ganz nach euren Vorstellungen eine Minifigur gestalten. Um diesen Service in Anspruch zu nehmen, benötigt ihr zuerst eine Minifiguren-Box, mit der ihr das Terminal freischalten könnt. Die Box ist an der Store-Kasse für 11,99 Euro erhältlich. 

Nachdem ihr euch ein Terminal schnappen konntet, ist es jetzt an der Zeit, eure Minifigur zu personalisieren. In der Gestaltung seid ihr völlig frei. Falls ihre keine gute Idee habt, könnt ihr auch auf vorgefertigte Designs zurückgreifen. Einige davon sind nur an den Terminals des Düsseldorfer Stores erhältlich und zeigen typische Motive der Stadt. Darüber hinaus könnt ihr auch einige Kunstdrucke verwenden, die die Bedeutung der Stadt in der internationalen Kunstszene unterstreichen sollen.

Wenn ihr das Torso-Design fertiggestellt habt, wird der Druck veranlasst. Das kann einige Minuten dauern. Jetzt bleibt noch genug Zeit, um die richtigen Beine, die Haare bzw Kopfbedeckung und weitere Accesoires auszusuchen. Sobald der Drucker euren Auftrag bearbeitet hat, könnt ihr euer Werk mit nach Hause nehmen.

Basisdaten

Adresse:
Flinger Straße 50, 40213 Düsseldorf

Telefon:
0211 – 863 92 290

Öffnungszeiten:
Mo-Sa 10 – 20 Uhr

Max. Kundenanzahl:
34 Personen (Stand: Mitte September 2021)

Eröffnet am:
27. August 2020

Entfernung zum öffentlichen Fernverkehr:
Düsseldorfer Hauptbahnhof ca. 1,5 km oder rund 20 Minuten Fußweg.

Entfernung zum öffentlichen Nahverkehr:
Zentraler Haltepunkt „Heinrich-Heine-Allee“ mit diversen Bus- und U-Bahnverbindungen zum Hauptbahnhof. 100 Meter oder ca. 1 Minute Fußweg

Parkmöglichkeiten:
Q-Park Carsch-Haus, Grabenstraße 53, 40213 Düsseldorf – 3,00 EUR/h – Entfernung: ca 250 Meter
(Anfahrt nur über die Breite Straße möglich)
Parkhaus Altstadt/Rheinufer, Rheinufertunnel, 40213 Düsseldorf 3,50 EUR/h – Entfernung: ca. 300 Meter
(Die Einfahrt des Parkhauses befindet sich im Rheinufertunnel)

Weitere Parkmöglichkeiten könnt ihr euch hier heraussuchen.

Fazit

Der Düsseldorfer Store ist sehr jung und hat vor Kurzem erst den ersten Geburtstag gefeiert. Direkt am Eingang werden wir von zwei schönen Großmodellen begrüßt. Besonders das Mosaik lädt für einen kurzen Moment zum Staunen ein. Weiterhin kann das Geschäft mit einer Minifigurenfabrik überzeugen. Diese ist in den deutschen Stores recht selten vorhanden und lädt zum Erstellen einer eigenen Figur ein. Als kleines Souvenir durchaus eine Überlegung wert. Die PaB Wand ist recht üppig ausgestattet und bietet eine gute Auswahl an Teilen an. Wartezeiten aufgrund des Personenlimits haben wir nicht erfahren und sollen auch nur vereinzelt zu Stoßzeiten auftreten.

Wir machen in der Altstadt noch eine kurze Pause und reisen dann weiter nach Köln …

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Store in Düsseldorf gemacht? Seid ihr mit der Produktauswahl und deren Präsentation zufrieden? Könnt ihr den Store gut erreichen oder habt ihr manchmal Schwierigkeiten? Welches Verkehrsmittel nutzt ihr? Habt ihr schon mal die Minifiguren-Fabrik ausprobiert? Schreibt uns eure Erlebnisse gerne in die Kommentare.

Über Oliver 297 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.
guest
15 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare