Tour de LEGO – Wir stellen den LEGO Brand Store Köln vor

Tour De LEGO Köln (10)

Heute setzten wir unser Reise von Billund nach Berlin fort. Nachdem wir schon durch Norddeutschland und das Ruhrgebiet getourt sind, machen wir heute einen Stopp in der Domstadt Köln. Nach einer kurzen Orientierung machen wir uns natürlich auf den Weg zum dortigen Store und stellen euch mögliche Besonderheiten vor. 

Heute erreichen wir die größte Stadt von Nordrhein-Westfalen. Köln belegt mit ca. 1,08 Mio. Einwohnern Platz 4 der größten deutschen Städte und kann auf eine sehr lange Vergangenheit zurückblicken. Hinweise auf eine Besiedlung in der Region gehen bis weit vor Christi Geburt zurück. Die Historiker sehen die römische Siedlung „Oppidum Ubiorum“ im Jahr 38 v. Chr. als Gründungsdatum von Köln. Bereits zwischen dem dritten und vierten Jahrhundert sollen nach Schätzungen rund 15.000 Menschen in Köln gelebt haben. Nach dem Ende des Römischen Reichs durchlebte die Stadt im Laufe der Jahrhunderte einige Machtwechsel, blieb aber immer ein Ort, der von kirchlichen Würdenträgern beeinflusst war.

1248 wurde mit dem Bau des Kölner Doms begonnen und im Jahr 1257 verlieh der Erzbischof Konrad von Hochstaden der Stadt Köln das Stapelrecht. Fortan mussten alle Waren, die Köln passierten, zum Handel angeboten werden. Das Stapelrecht war maßgeblich für die Entwicklung Kölns zur europäischen Wirtschaftsmetropole des Spätmittelalters. In der Schlacht von Worringen (1288) erkämpften sich die Bürger Kölns ihre Freiheit von der erzbischöflichen Stadtherrschaft. Die Stadt erhielt als Ergebnis den Status einer Freien Reichsstadt und spielte in der Folge im Handelsbündnis der Hanse eine wichtige Rolle.

Bereits im Jahr 1388 wurde Köln zur Universitätsstadt und zählte zu diesem Zeitpunkt rund 40.000 Einwohner.  Nachdem sich die Hanse 1669 aufgelöst hatte, etablierte sich die Stadt Mitte des 18. Jahrhunderts als Drehscheibe für Nachrichten, 1855 überschritt die Einwohnerzahl erstmals die Grenze von 100.000. Heute zählt Köln allein rund 100.000 Studierende, gilt als Medienhochburg sowie Messestadt und beheimatet auch wichtige Industriezweige (Chemie und Automobil).

Mit diesen vielen Eindrücken machen wir uns am Fuße des Kölner Doms auf die Suche nach dem Store …

Tour De LEGO Route Köln
Tour de LEGO, Köln, Quelle: Google Maps

LEGO Store Köln

Umgebung

Wir starten unseren Weg zum Store wieder am Kölner Hauptbahnhof. Direkt daneben befindet sich der eindrucksvolle Kölner Dom, der auf jeden Fall einen Besuch wert ist, sofern ihr nicht zeitlich sehr knapp ausgestattet seid. Unser Weg führt am Haupteingang des Doms vorbei direkt in die Fußgängerzone der Hohen Straße, an deren Ende wir auch schon den Store erblicken können.

Wenn ihr mit etwas mehr Zeit ausgestattet seid, lohnt sich im Anschluss an den Besuch ein kurzer Abstecher in die gut erhaltene Altstadt mit ihren vielen Brauhäusern und belebten Straßen. Auch das Rheinufer ist in unmittelbarer Nähe und dürfte nach ca. 10 Minuten Fußweg erreicht sein. Von dort könnt ihr das Messegelände und die bekannten Kranhäuser sehen.

Wenn ihr ein paar Minuten rheinaufwärts – also Richtung Süden – am Wasser entlangschlendert, gelangt ihr zu einem Sightseeing-Geheimtipp: dem Schokoladen-Museum. Es befindet sich direkt am Rhein zwischen den beiden Rheinbrücken und zeigt euch alles rund um die Produktion und Präsentation der süßen Verführung.

Doch selbst wenn ihr nicht auf einer Städtereise seid, laden die vielen Geschäfte der Hohen Straße und der anschließenden Schildergasse zum Shoppen ein. Hier solltet ihr darauf achten, dass es zu absoluten Stoßzeiten (Adventssamstag) richtig voll werden kann und der Weg zum Store unter Umständen beschwerlich wird.

Davon sind wir zum Glück aktuell weit entfernt und können ohne Probleme den Store betreten.

Tour De LEGO Detail Map Köln

Tour de LEGO, Brand Store Köln, Quelle: Google Maps

Beschreibung

Der LEGO Store in Köln ist nach unser Recherche der erste Store in Deutschland gewesen und gehörte zu den weltweit ersten LEGO Brand Stores. Er wurde im Oktober 2002 eröffnet und zog im Mai 2013 an den aktuellen Standort um. Nach einer freundlichen Begrüßung betreten wir den Store und können direkt das LEGO 10276 Kolosseum in Augenschein nehmen, das als Eyecatcher in der Mitte der Ladenfläche platziert ist. Daneben ist in Griffweite eine aktuelle Auswahl an Großsets aufgebaut, die darauf warten, ein Zuhause zu finden.

Als wir den Store Anfang September besuchten, war im hinteren Store-Bereich ein Aktionstisch aufgebaut, der kleine Mitnahme-Sets ausstellte, ohne jedoch einen Rabatt zu gewähren. Darüber hinaus gab es noch ein Regal mit den aktuellen BrickHeadz-Sets sowie den saisonalen Neuheiten. Ein weiteres Regal stand vor der Kassenzone, in dem die Quengelware von LEGO, also Schlüsselhänger und Ähnliches, angeboten wurde. 

In der Domstadt galten wie bisher in allen Stores strenge Hygiene-Regeln: Der „Build a Minifigure“-Service ist auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Der Store in Köln bietet euch jedoch die Möglichkeit, die verschiedenen Minifiguren anzusehen und frei nach euren Wünschen auszuwählen. Die beliebtesten Figuren werden vor den Kassen zum Kauf angeboten. Eine einzelne Figur kostet 2,49 Euro und der 3er-Pack 6,99 Euro.

Pick-a-Brick Wand

Tour De LEGO Köln (29)

Die Pick-a-Brick Wand (PaB) in Köln ist natürlich unmittelbar hinter der Kassenzone positioniert. Eine Selbstbedienung ist zurzeit nicht möglich. Falls ihr Einzelteile kaufen wollt, solltet ihr einfach ein Store-Teammitglied ansprechen und den Service in Anspruch nehmen.

Die verfügbaren Teile sind für euch auf der kleinen nummerierten Tafel zusammengefasst. Ihr braucht einfach nur die Nummer des jeweiligen Teils sowie die Menge zu nennen und euer Wunsch wird in den Becher gefüllt. Solange die Selbstbedienung ausgesetzt ist, erhaltet ihr als Ausgleich noch eine Schippe extra. Die Wand ist aktuell mit 108 verschiedenen Teilen ausgestattet. Das aktuelle Angebot könnt jederzeit auf unserer PaB-Übersicht prüfen.

Eure Teile werden nach Füllmenge abgerechnet. Der kleine Becher kostet 9,99 Euro und der große 17,99 Euro. Falls ihr bereits einen Becher zu Hause habt, empfehlen wir euch, ihn mitzunehmen, denn dadurch reduzieren sich die Preise auf 9,49 Euro bzw. 17,24 Euro. Wir würden uns natürlich über ein aktuelles Foto der PaB-Wand freuen, das ihr gerne an [email protected] senden könnt.

Besonderheiten

Eine große Figur haben wir nicht im Store entdeckt, dafür wurden wir in einem Schaukasten auf einige Kölner Sehenswürdigkeiten aufmerksam. Die Bauten sind keine offiziellen LEGO Sets, sondern Eigenbauten des Kölner Store-Teams. Die verwendeten Steine wurden alle aus dem Bestand der PaB Wand entnommen und die Modelle damit liebevoll gestaltet. Ihr habt die Wahl aus vier Motiven: eine Mini-Altstadt für 9,99 Euro, eine Kölner Skyline für 7,99 Euro, die Kranhäuser für 4,99 Euro oder das Fußballstadion für 14,99 Euro. Die Mini-Builds kauft ihr im aufgebauten Zustand und ohne Bauanleitung.

In der Pandemie sind Special-Events natürlich schwer zu planen bzw. einfach nicht möglich. Aus der Vergangenheit wissen wir jedoch, dass der Kölner Store zum Beispiel zur ersten Comic Con 2019 in Köln (CCXP) mit einem Pop-Up-Stand vor Ort war. Damals gab es den auf 1.000 Stück limitierten „I love Cologne“-BrickHeadz.

Basisdaten

Adresse:
Hohe Straße 68-82, 50667 Köln

Telefon:
0221 – 4207563

Öffnungszeiten:
Mo-Sa 10 – 20 Uhr

Personenlimit:
60 Personen (Stand: Anfang November 2021)

Eröffnet am:
Oktober 2002 – Wiedereröffnung nach Umzug am 27. April 2013, Eröffnungsfeier 17. und 18. Mai 2013

Anfahrt

Entfernung zum öffentlichen Fernverkehr:
Kölner Hauptbahnhof, Entfernung: ca. 650 Meter oder  ca. 9 Gehminuten

Entfernung zum öffentlichen Nahverkehr:
U-Bahnhaltestelle Rathaus, Entfernung: ca. 500 Meter oder ca. 6 Gehminuten
U-Bahn- und Tramhaltestelle Heumarkt, Entfernung ca. 450 Meter oder ca. 5 Gehminuten
U-Bahnhaltestelle, Offenbachplatz, Entfernung ca. 350 Meter oder ca. 4 Gehminuten

Parkmöglichkeiten: 
Tiefgarage Am Dom , Kurt-Hackenbergplatz 1, 50667 Köln
2,40 EUR/h – Entfernung: ca. 500 Meter – ca. 6 Gehminuten
Parkhaus An Farina, Laurenzplatz 4, 50667 Köln
1,70 EUR/h – Entfernung: ca. 200 Meter – ca. 2 Gehminuten
Tiefgarage am Heumarkt, Markmannsgasse 3, 50667 Köln
2,50 EUR/h – Entfernung: ca. 450 Meter – ca. 5 Gehminuten
Parkhaus Galeria, Cäcilienstraße , 50667 Köln
1. Std. 3 EUR/h, danach 2,50 EUR/h – Entfernung: ca. 350 Meter – ca. 4 Gehminuten

Weitere Parkmöglichkeiten könnt ihr hier suchen.

Fazit

Trotz der sehr zentralen Lage und der in Stoßzeiten recht engen Fußgängerzone der Hohen Straße konnten wir den Store ohne Wartezeit betreten. Laut Auskunft des Stores kommt es nur selten zu einer Schlange am Eingang. Im relativ breiten Store verteilt sich die Kundschaft ganz gut. Besonders freuten wir uns über die kleinen regionalen Bauten. Leider ist das nur ein temporäres Angebot, zeigt aber sehr schön, dass ein Store durchaus etwas Außergewöhnliches bieten kann.

Wir nehmen eine Prise des rheinischen Frohsinns mit und fahren weiter nach Frankfurt am Main.

Wie gefällt euch der Kölner Store? Habt ihr die kleinen Besonderheiten entdeckt? Was macht das Kölner-Team besonders gut? Was kritisiert ihr? Wie erreicht ihr den Store? Nutzt ihr das Auto oder nehmt ihr die Bahn? Seid ihr mit der Auswahl der Pick-a-Brick Wand zufrieden? Sagt euch das Minifiguren-Angebot zu? Habt ihr besondere Anmerkungen? Schreibt uns eure Hinweise und Meinungen gerne in die Kommentare.

Über Oliver 317 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.
guest
31 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare