LEGO Brick Sketches: Alle vier neuen Sets ab jetzt bestellbar!

LEGO Brick Sketches

Update (15. Juli, 09:29 Uhr): Ab jetzt sind alle vier Brick Sketches Neuheiten im LEGO Online Shop bestellbar! Alle Neuheiten lassen sich wie angekündigt für jeweils 19,49 Euro bestellen. Und da aktuell noch die Aktion mit doppelten LEGO VIP-Punkten läuft, könnt ihr hier auch noch ein bisschen „sparen“. Leider sind dafür die beiden Gratisbeilagen vergriffen und landen nicht mehr im Warenkorb. Hier kommt ihr zu den LEGO Brick Sketches:

Alle Brick Sketches bleiben bis auf weiteres exklusiv bei LEGO. Sollte sich die kleine Themenwelt sehr erfolgreich durchsetzen, kann sich das in der Zukunft aber eventuell auch noch ändern


Update (23. Mai, 08:47 Uhr): Mittlerweile haben wir die Bestätigung, dass die LEGO Brick Sketches zumindest in Deutschland erst im Juli 2020 erscheinen sollen und pro Stück 19,99 Euro kosten werden. Vielen Dank an die Kollegen von Zusammengebaut fürs Nachhaken in Billund. Der vergleichsweise hohe Preis entsteht dabei wahrscheinlich durch die teilweise etwas größeren Platten in den Sets, wird allerdings die Einkaufslust bei einigen Fans durchaus reduzieren, die bei 9,99 Euro noch ohne nachzudenken zugeschlagen hätten.

Wir sind gespannt und halten euch mit Infos über die Anzahl der Teile in den Sets auf dem Laufenden! Brickset hat mittlerweile zwei Reviews zu Batman und Joker veröffentlicht, die wir euch an dieser Stelle für weiteres Bildmaterial ans Herz legen wollen.


Drüben bei den Kollegen von Brickset wurden erstmalig neue Bilder einer neuen LEGO Themenwelt veröffentlicht, die schon im Juni 2020 erscheinen soll: Die Brick Sketches. Die ersten vier Sets erscheinen mit Batman und Star Wars Lizenzen und bieten (ganz ähnlich wie BrickHeadz) jede Menge Potential für viele weitere Veröffentlichungen.

Die vier Sets stammen aus der Feder von Chris McVeigh, der seit letztem Jahr bei LEGO als Designer tätig ist, aber schon lange Zeit vorher „Brick Sketches“ erstellte und die Bilder auf seinem Instagram- und Flickr-Account veröffentlichte. Insgesamt erscheinen vier Sets.

LEGO Brick Sketches 40391 First Order Stormtrooper

LEGO 40391 Star Wars LEGO Brick Sketches Stormtrooper 2

LEGO Brick Sketches 40431 BB-8

LEGO 40431 Star Wars Bb 8 2

LEGO Brick Sketches 40386 Batman

LEGO 40386 Batman Batman 2

LEGO Brick Sketches 40428 Joker

LEGO 40428 Batman Joker 2

So ähnlich ging es schon damals mit den BrickHeadz los: Was erst nur die etwas eigenwillige Idee eines Designers war, ist heute eine Themenwelt mit mittlerweile über 100 erschienenen Klotzköpfen. Es bleibt zu hoffen, dass LEGO beim Marketing rund um die Brick Sketches etwas weniger aggressiv vorgeht und die Neuveröffentlichungen etwas langsamer erscheinen, um eine Übersättigung zu vermeiden.

Ein Preis für die neuen Sets ist noch nicht bekannt, aber ich denke man kann davon ausgehen, dass die kleinen Sets wohl für die üblichen 9,99 Euro bis 19,99 Euro über die Ladentheke gehen werden. Was wir allerdings schon wissen: Die Sets dürften wohl exklusiv bei LEGO im Online Shop und in den Brand Stores vertrieben werden – im Einzelhandel landen die neuen LEGO Brick Sketches erstmal nicht.

Potential hat die Serie auf jeden Fall und ich denke, dass sich mit der Optik auch mehr LEGO Fans anfreunden können, als das damals bei den BrickHeadz der Fall war. Wie seht ihr das? Freut ihr euch auf die beinahe zweidimensionalen LEGO Kunstwerke? Die Kommentare stehen für eure Diskussionen zur Verfügung!

Über Lukas Kurth 1383 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

69 Kommentare

  1. Schöne neue Serie 🙂 Der Stormtrooper, Batman und Joker werden gekauft 🙂 Sehen sehr cool aus!!! BB-8 gefällt mir persönlich nicht!!!

  2. Finde ich ganz lustig und da es nicht viel kostet kann man das mal neben bei mitnehmen. Joker gefällt mir auch am besten. Möchte die aber mal in Echt sehen bevor ich da zuschlage.
    Denke das die auch ganz gut als Teilelieferant taugen.

  3. Also ich kann ehrlich gesagt nicht so viel damit anfangen. Sind halt, wenn überhaupt, sowas kleines für nebenbei.
    Dadurch, dass diese Sketches flach sind, haben die auch nicht so diesen ‚Ausstellungscharakter‘, den ein BrickHead mit seinem kleinen Podest hat. Vielleicht finden andere diese neue Serie gut, für mich ist es einfach irgendwie nichts🤷‍♂️

  4. Ok, nach der gerade erschienenen Review bei Brickset füge ich meinem Kommentar noch was hinzu😊:

    Durch die Möglichkeit des Aufhängens und des Hinstellens können die Sketches natürlich viel schöner und besser präsentiert werden, was dann das Sammeln auch an ein BrickHeadz-Niveau heranbringt. Außerdem gefällt mir die Dicke der Sketches ganz gut, es ist also wirklich nicht nur so ein dünnes Gebilde.
    Vielleicht werde ich doch mal testweise einen davon kaufen, für 10€ kann man sowas ansonsten bestimmt auch gut verschenken.
    Jaja, der erste Eindruck ist nicht immer der wahre…😂

  5. Hat Potential, wobei die Brickheadz in ihrer Figürlichkeit etwas Lego-adäquater finde.

    Was es für mich halt wieder in Frage stellt ist, dass da jetzt wieder jede bis zum erbrechen genutzte Lizenz in neuer Form wieder durchgenudelt wird – Überraschung, erst kommt mal Batman, dann Starwars, dann werden Superheroes kommen, etc. pp. Ist verkaufstaktisch nachvollziehbar, aber ödet mich inzwischen so an, dass mich das ganze schon mal nicht so sehr interessiert um da einzusteigen.

    Vielleicht kommt mal wieder ein „Go Sketch Me“ mit guter Teileauswahl, das man sich ein paarmal kaufen und selbst was machen kann, aber die ganzen Lizenzen nochmal sammeln, nochmal irgendwelche Exclusives nicht bekommen, … das findet zumindest ohne mich statt.

  6. Hmm, habe diese Art des Bauens schon vor ner weile als mocs gesen, vor allem mit Pokemon,
    daher stößt mir das jetzt sauer auf, macht auf mich den eindruck eines dreisten Ideen klaus

    • Hast du den Artikel gelesen? Der Typ, der das erfunden hat und seit Jahren die MOCs dafür veröffentlicht, ist mittlerweile Designer bei LEGO und hat es geschafft, seine eigene Idee dort zu platzieren. Hier ist also nix geklaut…

      • Mist und ich kann dieses malör nicht mal auf übermäsigen Alkoholkonsum schieben… Bin mal gespannt wie das konzept bei den Kunden ankommt, und was da sonst noch kommt, in groß fände ich diese idee nämlich richtig super, so ein mindestens 60cm Iron mann der dir förmlich aus dem Rahmen springt…

      • Erfunden. Naja. Habe solche bereits ende 90er gemacht. Zahlreiche andere MOCler posten solche Bilder schon seit vielen Jahren. Aber eine Idee ist ja auch nicht geschützt.

        • OKay, die Idee aus LEGO ein Haus zu bauen ist natürlich auch nicht neu. Oder ein Auto. Fakt ist: Der Typ, der für diese „Brick Sketches“ in der LEGO Community seit Jahren mit Abstand die meiste Anerkennung bekommen hat und extrem viele davon umgesetzt hat, ist jetzt eben bei LEGO beschäftigt und baut dort weiter. Ich finde daran absolut nichts verwerfliches, ganz im Gegenteil.

  7. Schließe mich Malte’s Meinung aus dem Podcast an, dass LEGO immer mehr auf die Sammelserienmasche zugreift weil sich das viel besser verkauft als normale Sets. Nur ist es bei den BrickHeadz durch die Exklusivität mancher Sets und der schlechten Verfügbarkeit ziemlich gescheitert. Wenn mich die BrickHeadz Serie aber nicht dazu bringen konnten alle haben zu müssen, dann wird diese Serie es umso weniger schaffen, obwohl ich sie cooler finde. 20€ pro Set wäre definitiv zu teuer aber es gibt schon Gerüchte, dass sie 20$ kosten werden.
    Schön ist, dass auch der Designer in der Anleitung verewigt wird. So etwas sollte es bei jedem Set geben genau wie bei Büchern, Brettspielen, Filmen, usw. auch. Alle LEGO-Designer sollten mehr Ruhm bekommen und nicht nur die von Creator Expert, Ideas, Star Wars und co.

    • Da der Joker um die 170 Teile hat, tippe ich immer mehr auf die 15-20€ Preisklasse wenn man z.B. mit den BrickHeadz Preisen vergleicht wo auch keine Minifiguren enthalten sind.

  8. Das eine oder andere Set mag sicher nett sein, um sein Legozimmer damit zu dekorieren und gerade der Joker gefällt mir hier sehr gut, bei den anderen würde ich vorerst passen, aber wer weiß was da noch kommen mag – sicherlich wird in Zukunft noch interesses erscheinen und dann kann man punktuell zuschlagen, ohne dabei ALLE haben zu müssen.

  9. Für 10 Euro wär’s als Häppchen zwischendurch sicher okay, aber thematisch interessiert’s mich bis jetzt nicht sonderlich. Da werd ich mir mal ein Set kaufen, um die Neugier zu befriedigen, aber ein Dauerbrenner wird das bei mir definitiv nicht. Und auch ich fürchte, dass der von anderen angesprochene Lizenzverschleiß und die immergleiche Bauweise irgendwann nur noch müdes Schulterzucken verursachen werden, sofern man sich wirklich nicht die Dinger an die Wand nageln will.

  10. Ich liebe die Idee. Wobei der joker mich jetzt nicht abholt aber der Rest rockt hart. Jetzt muss nur noch der Preis stimmen und ich hab n neues Sammelgebiet. 😁😁

  11. Ich hatte die Webseite von Chris McVeigh entdeckt als er noch nicht bei Lego war. Für mich zum Vergnügen habe ich mehrere Sachen von ihm gebaut. Den Kühlschrank, den Herd, den Stuhl, Weihnachtssachen usw. Die Bonsai Bäumchen unterschiedlicher Art sind auch eine nette Anregung zum Bauen. Es bedarf nicht Unmengen an Steinen.
    Heute ziemliche trockene Luft bei uns. 🙂 🙂

  12. Bis jetzt ist noch kein Motiv für mich dabei, die Idee finde ich aber nicht schlecht. Durch die reliefartige Gestaltung hat man doch einen gewissen 3D Effekt, braucht jedoch nicht soviel Platz wie für ein „normales“ Modell.
    Gerne Motive aus der OT 😃

  13. Ach nö, erst die komischen Erwachsenen-DOTS Mosaikbilder und jetzt der selbe Quatsch in klein für BrickHeadz-Fans? Was das soll aus diesem inherent 3-dimensionalen Werstoff einfach eine Dimension rauszukürzen für nix ist mir unklar. Zumindest etwas mehr sollte denen schon einfallen als jetzt einfach Bilder zu malen.

    • wenns wenigstens Bilder wären, also Kunstklassiker von Mona Lisa über Van Gogh ü er Warhol bis Banksy …

      aber ein gemaltes Bild der united licenses of Lego?

  14. Ooooook…. ich hab die Dinger die letzten Tage auf Instagram gesehen und dachte die ganze Zeit es wären irgendwelche MOCs…. mehr muss ich dazu bezüglich meiner Meinung wohl nicht sagen….

  15. Bilder kommen ja auch noch in LEGO Form. Für mich haben sich die Sketches bei einem Preis von 20€ erledigt, obwohl ich sie durchaus ansprechend finde.

  16. Ich muss auch sagen, dass mir die Dinger so gar nicht gefallen. Die passen ins Kinderzimmer (Zielgruppe) und nicht in eine erwachsenen Bude. 20 € sind auch happig. Klar da wird es auch wieder Rabatt drauf geben aber viele ziehen ja den Brickheadz-Vergleich und die kosten als Einzelstück auch „nur“ 10 €.

    Was man aber klar an den beiden Star Wars Motiven ablesen kann, ist die Relevanz heutiger Käufer. Da ist kein R2-D2 oder eine ikonische Figur zu sehen. Nein da kommen wieder ST-Figuren zum Einsatz. Klar der BB-8 ist aktuell beliebt bei den Kids. Aber ein First Order Trooper? Ich selber bin ja froh das nichts aus der OT verwendet wird. Man stelle sich nur vor wir würden einen Boba Fett sehen. Ich käme in Versuchung. Aber dafür das immer gesagt wird, dass LEGO Probleme bei Star Wars hat und sich an sich alles von der OT verkauft und der Rest eher nicht, ist das jetzt genau gegenteilig. So wie Joker und Batman hätten ja auch C3-PO und R2-D2 ein gutes Paar gebildet. Naja mal schauen ob die Dinger einschlagen. Wie gesagt, für mich ist es (aktuell) nichts.

    • Die Relevanz heutiger Käufer? Deswegen gab es auch Boba Fett, den Stormtrooper und den Tie Piloten als Büste. Und Batman und Joker sind eh zeitlose Charaktere. Also ich persönlich verstehe deine Kritik nicht…

  17. BB8 hätte mir wirklich gefallen, aber bei dem Preis bin ich erstmal raus.
    Da kaufe ich mir lieber ein „richtiges“ Set um den Preis.

  18. 19,99€ ist eindeutig zu teuer. Aber vielleicht gibt es ja Fans die neben Minifiguren Brickheadz und Helmen auch noch Sketches sammeln.

  19. So ein Quatsch und dann auch noch 20 Okken. Die ganzen 1×1 Steinchen (und die 4-5 größeren) um das zu kreieren kosten wahrscheinlich nicht Mal 1,50€ über Bricklink.

    Brickheads ließ ich mir ja noch irgendwie gefallen, das ist nun aber wirklich den Kunden für dumm verkaufen und erschreckender Weise funktioniert es ja sogar bei vielen wenn ich Mal so rumlese.

    Sollten sie für diese Dinger die Anleitungen auch kostenlos zur Verfügung stellen wie generell sonst auch immer sehe ich absolut nicht wie das auch nur irgendjemand kaufen sollte. Wenn man die Anleitung hat kann selbst jeder halbherzige Sammler wahrscheinlich schon einige von denen nachbauen ohne auch nur irgendwas bestellen zu müssen.

    • Das „die ganzen 1×1 Steinchen und 4-5 größeren“ war natürlich übertrieben ausgedrückt, sind schon paar mehr, bevor wieder Kommentare kommen. Macht das Ding aber jetzt auch nicht spezieller oder teurer.

      • Du kannst doch die Anleitungen völlig kostenlos nutzen und dir alles selbst zusammenstellen. Wenn du die Teile im Neuzustand bei Bricklink günstiger kaufen kannst als bei LEGO das ganze Set, dann schenk ich dir noch ein Set obendrauf!

        • Meinste nicht die paar Teile kriegst du locker für unter 20€??? Sieht mir auf dem ersten Blick jetzt nach absolut nichts besonderes oder besonders vielen Teilen aus. Speziell die übermäßige Anzahl an plates spricht ja eher für nen günstigen Preis.

          Aber Deal, das behalt ich im Auge. 😀

  20. Interessantes Design, schaut nach einer witzigen Idee aus, das war es für mich schon an positiven Eindrücken.

    Bei 10€ für diese Basissteine wäre ich dabei gewesen, es gibt keine Minifiguren dazu umd braucht es neben den Brickheadz, den Helmen und den Mosaiken (die ja wohl auch noch kommen) noch eine weitere reine Deko Reihe?

  21. Also für nen Zehner, hätte ich mir gedacht, dass die vielleicht jemand zum Spaß mitnimmt. Für zwanzig Euro werden das imho Ladenhüter. ^^“

  22. Ich versteh, dass Lego versucht SW möglichst breit aufzustellen mit UCS, Brickheads, Helmen, Büsten, Brettspielen etc. – aber mich interessieren leider nur System Sets..

  23. Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass das vom Bausspaß her der Hammer sein kann, gerade wegen der fehlenden Dimension. Ein paar Plates aufeindander schichten ist ja eher die Fleißarbeit bei einem Bau. Und wahnisnnig inspirierend für die eigenen Projekte ist das auch nicht, naja es sei denn man will auch Plate-bilder legen. Insgesamt einfach eine langweilige und unispirierte Idee die dem Klemmbausteinansatz nicht gerecht wird.

  24. Also ich bin völlig begeistert von den Dingern! Batman und Joker werden definitiv gekauft und kommen an die Wand des Comiczimmers. Die anderen beiden werden wohl im Wohnzimmer im Bereich der Heimkinoanlage finden. Wäre schön wenn es da noch weitere ikonische Figuren aus der Film/Musik/Comic Welt geben würde.
    Ok der Preis von 19,99€ pro Teil ist nicht ganz günstig, aber das ist Lego bei Lizenzthemen leider nie bzw. recht selten.

  25. Eigentlich eine schöne Idee und auch nett umgesetzt. Allerdings schockt mich der erwartete Preis von 20€. Ich vergleiche es dann immer mit den BrickHeadz, die ab 10€ los gehen. Mich würde der Teilepreis mal interessieren.

  26. Auch wenn ich die Idee ganz witzig finde, werde ich keine 20€ dafür hinlegen. Selbst bei einem 10er fällt es mir schwer, die Gleichwertigkeit zu einem Brickhead zu erkennen.
    Kann Lego machen wie Lego will, aber ich denke nicht, dass das ein Verkaufsschlager wird.

  27. Eins muss man LEGO ja lassen. Sie verstehen, dass viele Fans keinen Platz mehr für noch mehr Lego in ihren Regalen, Vitrinen, und auf Tischen für Legostädte haben. Also müssen andere Bereiche des Hauses für Lego erobert werden: Magneten für Kühlschränke, Mikromodellen und DOTS-Produkte auf Schreib- und Nachttischen, und jetzt Mosaiken und Sketches für die Wände. Jetzt vielleicht noch Fußabtreter und Namensschilder für die Eingangstür. Und dann fehlt eigentlich nur noch was fürs Badezimmer.:-D

  28. Die Zielgruppe wird zuschlagen, die Teile sind doch super für alle Lego „Fremden“, die das witzig finden und einfach so mit in den Korb packen. Neukundengewinnung ist hier wohl die Prämisse. Fürn 20er wühl‘ ich mich in die Kistenecken daheim und bau mir ein paar. Für umme. Mit zwanzig Euro sind die auch so seltsam eingeordnet, ich fühle mich an das neue Wohnmobil oder den Drachensegler erinnert. Das erklärt sich mir nicht. Fehlt mir der Zugang.

    • Ich weiß aber auch nicht ob die Neukunden hier wirklich zuschlagen werden. Der Otto-Normalverbraucher der sich kein LEGO in die Wohnung stellt wenn es nicht das Spielzeug vom Sohnemann ist, der wird es erst recht nicht an die Wand hängen. Nun mag es zwar sein, dass es momentan ohnehin auf die wachsende Zahl an Comic- und StarWars-Nerds abzielt, aber die fängt man vielleicht auch besser mit „konventionelleren“ Modellen, wenn sie nicht sowieso bereits AFOLs sind.

  29. Nichts zum Spielen, mehr Kunst als etwas nützlichen und es richtet sich an Erwachsene an, klar dann kann der UVP auch gleich doppelt so hoch sein wie bei den vergleichbaren Brickheadz.

    Mal schauen ob die im Store mehr überzeugen, aber so finde ich zeigt es mal wieder wie sehr sich Lego in Ideen verrennt. Klar sind AFOLs auch glücklich wenn es Sets gibt die speziell für diese Zielgruppe gedacht sind aber worüber sich wohl mehr freuen würde, wäre es wenn die Qualität wieder besser wird und manche Stärken von Lego nicht verschwinden würden (z.b. B Modelle).

  30. Ich verstehe nicht, wofür wir diese Sets benötigen. Der Preis ist wieder eine Frechheit und wer einige Platten Zuhause hat, baut so etwas doch locker selbst. Dann wäre Sets, um bspw. eigene StarWars Dioramen zu bauen, oder Hogwarts erweitern zu können deutlich besser… Ich erinnere mich an Zeiten, in denen man Zubehör-Packs bei Lego bestellen könnte. Heute bleibt mir nichts anderes übrig, als etliche reduzierte Sets zu kaufen, um an die nötigen Steine ranzukommen – alles bei Bricklink zu bestellen ist einfach zu teuer. Und selbst wenn man eigentlich gegen Lego-Kopien ist, schielt man doch irgendwann zur hessischen Alternative herüber. Für eine Raumschiff-Projekt haben wir dort testweise Steine bestellt und die Qualität ist absolut in Ordnung. Natürlich weiß man nicht, wie es in 40 Jahren aussieht. Aber wenn ich ein riesiges MOC bauen will und es darum geht, ob im 3stelligen Bereich am Ende mehr investieren muss…?! Ich wünschte Lego würde auf die ECHTEN Bedürfnisse von AFOLS eingehen und das sind bestimmt keine überteuerten Plastikbilder von Helden berühmter Science Fiction Filme.

    • Ich finde hier muss man differenzieren. Ich halte die Sketches ganz klar für ein Einstiegsprodukt zum mitnehmen für Leute die lange nichts aus LEGO gebaut haben und bestimmt nicht auf die Idee kommen sich die Sets selbst zusammenzuklöppeln. Es geht um Neukunden und weniger um erwachsene FANs. Der Preis ist natürlich happig, mal sehen ob das klappt.

      Die Klage, dass LEGO sich zu wenig um erwachsene FANs bemühe kann ich nicht nachvollziehen: Pirate Bay, Haunted House und Krokodil sind da die besten Beispiele. Eine Hogwartserweiterung zu fordern ist wirklich unrealistisch. Ws werden wohl nur wenige das riesen Ding noch anbauen. Ich finde als erwachsener FAN kann muss man da halt selbst loslegen und der Steinepreis des Schlosses ist ja aktuell mit Rabatt oder über den Gebrauchtmarkt sehr gut. Also zweites Schloss und go for it.

      Für Ersatzteile gibt es Steine&Teile schon mehrmals hier im Blog gefeatured.

      Im Allgemeinen bin ich ein bisschen Müde des Arguments LEGO müsse der überschaubaren Gruppe der erwachsenen FANs jeden Wunsch von den Augen ablesen.

    • Ach und zu Bluebrix: Mit ihrer ganzen albernen Opferinszenierung bei gleichzeitiger Kooperation mit MOC-Klauer-Firmen, etc ist mir der Laden einfach unsympathisch. Aber das mag jede*r selbst für sich entscheiden.

    • Du obliegst scheinbar dem Irrtum, dass die Erwachsenen Hauptzielgruppe von Lego sind. Dem ist jedoch nicht so. Ich werde dir ein kleines Geheimnis verraten. Es handelt sich dabei grundsätzlich um Spielzeug für Kinder. Aber psst, nicht weitersagen. Im Übrigen hat TLG zuletzt wirklich viel für die sogenannten „AFOLs“ getan. Hier mit dieser Vehemenz noch mehr zu verlangen ist schon sehr dreist. BB ist jedenfalls überhaupt keine Alternative. Viel günstiger sind die zudem auch nicht. Die hässlichen Sets von denen sprechen ohnehin für sich.

  31. Würde mir gerne den Batman und den Joker kaufen aber dazu würden noch Versandkosten kommen welche den eh schon hohen Preis nochmal etwas anheben.
    Werde sie dann wohl mal bei ner größeren Bestellung mit angreifen. 🙂

  32. Mal schauen, wie sich die Dinger verkaufen. Meins sind sie nicht, aber das ist auch gut so, weil ich jetzt auf Diagon Alley sparen muß.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*