LEGO Ideas: Die Gewinner des Wettbewerbs Let’s go from Moon to Mars

Wir hatten euch von dem LEGO Ideas Contest Let’s go from Moon to Mars bereits Anfang Juni berichtet, für die LEGO zusammen mit der NASA gearbeitet und tolle Preispakete geschnürt hatte. Jetzt wurden die Gewinner bei LEGO Ideas vorgestellt.

Zu jedem der Sieger hat sich die Jury eine Anmerkung zu veröffentlichen, die zu dem Platz geführt hat.

Der Hauptgewinner

Moon to Mars Transport System (MMTS) von siuliano

Das sagen die Juroren zum Siegerentwurf:

  • Gesamtcoolness und Originalität: 25%
    Das MMTS ist ein ausgewogenes und optisch ansprechendes Raumfahrzeug mit einzigartigen Elementen wie Observatorien mit Glaskuppeln und vielen internen Details.
  • Am meisten inspirierte Details: 25%
    Die Wartung von Raumfahrzeugen während des Flugs wird wichtig sein, daher sind die angebundenen Weltraum-Astronauten ein hervorragendes äußeres Detail. Intern sind die Gärten und Wohnbereiche witzig und lustig – die Gitarre ist eine fantastische Ergänzung (der ehemalige Astronaut der kanadischen Raumfahrtbehörde Chris Hadfield würde das gutheißen!).
  • Relevanz für das Wettbewerbsthema: 25%
    Die Hin- und Rückflugstrecke zum Mars ist ungefähr 2000 Mal weiter als von der Erde zum Mond und zurück – eine Mission zum Mars kann Astronauten für mehr als zwei Jahre von der Erde trennen. Solch eine lange Expedition erfordert ein großes, zuverlässiges Raumschiff, das allen Komfort von zu Hause bietet, sowie Labors, in denen die Besatzung während der langen Reise nützliche Arbeiten ausführen kann. Das MMTS, das „für lange Reisen konzipiert“ ist, bietet Laborfläche sowie wesentliche Annehmlichkeiten wie Gärten, ein Café, eine Krankenstation und ein Fitnessstudio.
  • Beste Verwendung von LEGO Elementen: 25%
    Das MMTS mischt viele verschiedene Arten von LEGO-Elementen, was dieses Modell zu einem sehr interessanten Bauwerk mit Potenzial für die Anpassung macht.

Die Zweitplatzierten

The Lunar to Mars Embedded von jumperplate

The Lunar to Mars Embedded
The Lunar to Mars Embedded

Das sagten die Juroren zum Design des ersten Zweitplatzierten:

  • Gesamtcoolness und Originalität: 25%
    Das Konzept von Lunar to Mars Embedded basiert auf den Plänen der NASA, weltrauminterne Ressourcen wie Eis auf dem Mond zu nutzen, geht aber noch einen Schritt weiter, indem ein Raumschiff in einen Weltraumfelsen eingebettet wird!
  • Am meisten inspirierte Details: 25%
    Der beste Teil dieses Entwurfs ist, dass der Stein, um den dieses Raumschiff geformt ist, unbegrenztes Potenzial hat, für die Bedürfnisse maßgeschneidert zu werden und zum kreatives Spielen. Die EVA-Astronauten (Extravehicular Activity) und die abnehmbaren Lander sind eine nette Geste.
  • Relevanz für das Wettbewerbsthema: 25%
    Dieses Design basiert auf dem Gedanken der „Nachhaltigkeit“, die ein wichtiges Konzept bei der Weltraumforschung darstellt – die Möglichkeit, vorhandene Materialien zu verwenden, anstatt alles von der Erde aus zu mitzunehmen. Der Fels selbst bietet auch während der langen Reise zum Mars ein interessantes wissenschaftliches Erforschungspotential.
  • Beste Verwendung von LEGO Elementen: 25%
    Dieser Build verwendet eine kleinere Anzahl einzigartiger Elemente als andere Beiträge, aber das Fels-Konzept bietet sich an, um das Potenzial anzupassen, sodass ein Baumeister fast alles aus der Spielzeugkiste verwenden kann.

Moon to Mars Initiative von ArmoredBricks

Moon to Mars Initiative
Moon to Mars Initiative

Und hier ist, was die Jury über das Design des zweiten Zweitplatzierten sagten:

  • Gesamtcoolness und Originalität: 25%
    Das Slingshot-Design der Moon to Mars-Initiative macht Spaß und ist gut umgesetzt.
  • Am meisten inspirierte Details: 25%
    Die stoßdämpfenden Besatzungssitze in diesem skurrilen Design sind eine nette Geste, ebenso wie das abnehmbare Cockpit-Verdeck für den Zugang zu den internen Besatzungsbereichen.
  • Relevanz für das Wettbewerbsthema: 25%
    Das Raumschiff Moon to Mars Initiative mit vier Besatzungsmitgliedern ist für die lange Reise zum Mars etwas klein geraten, obwohl das Design zwei Aspekte der Mission berücksichtigt: das Verlassen des Einflussbereichs der Erde und den Transit zwischen Mond und Mars.
  • Beste Verwendung von LEGO Elementen: 25%
    Der Schleudermechanismus und die Stützstruktur enthalten eine Reihe einzigartiger, farbenfroher Elemente.

Gewinner des Bonuspreises

Starship Jordan Miller von Stevenhoward27

Starship Jordan Miller
Starship Jordan Miller

Und das sagte die Jury über das Design des Bonussiegers:

  • Gesamtcoolness und Originalität: 25%
    Dies ist ein großes, kräftiges Raumschiff mit vielen interessanten Details.
  • Am meisten inspirierte Details: 25%
    Dieses Design ist eine Anspielung auf die internationale Zusammenarbeit, bei der die verschiedenen Nationalflaggen mithilfe von LEGO-Elementen kreativ gestaltet werden. Die Jordan-Miller-Hintergrundgeschichte ist inspirierend und unterstreicht den Geist der Zusammenarbeit bei diesem Entwurf.
  • Relevanz für das Wettbewerbsthema: 25%
    Das Raumschiff Jordan Miller ist komplex, aber ein Mars-Transport wird komplex sein, und dieses Design enthält viele der kritischen Elemente: Antennen, Solaranlagen, Druckbehälter, Roboterarme usw.
  • Beste Verwendung von LEGO Elementen: 25%
    Dieses Design verwendet viele verschiedene Arten von Elementen, aber die Nationalflaggen sind besonders kreativ.

In dem Artikel auf LEGO Ideas werden noch weitere Einreichungen lobend erwähnt und die eventuell auch noch den einen oder anderen Blick wert sind. Ich selbst bin zumindest bei einem Sieger gespaltener Meinung, was die Juryentscheidung angeht, aber zum Glück musste ich das Ganze ja nicht bewerten.

Was haltet ihr von den Gewinnern? Habt ihr auch bei dem LEGO Ideas Contest teilgenommen? Spornen euch solche Wettbewerbe an? 

Über Ryk Thiem 136 Artikel
Aloha. Mein Name ist Ryk Thiem. Geek. Methusalem. Spielkind. Catlover. AFOL. Instagramposter. Gelegenheitsblogger. Unzuverlässiger Podcaster. Teilzeit-YouTuber.

9 Kommentare

  1. Konzeptionell mag ich den zweiten Entwurf schon, mit dem Felsbrocken, um den das Raumschiff herumgebaut wurde. Da hat sich der Designer vielleicht von Neal Stephensons Roman „Amalthea“ inspirieren lassen. Nur leider sieht das Ergebnis nicht so schön aus. Da gefällt mir die Valley-Forge-Variante mit den Gewächshäusern schon besser. Und das vierte Schiff ist ja mal richtig cool!

  2. Ich finde alle super. Aber wenn ich mir eins aussuchen dürfte würde ich wohl das zweite holen.

    Anspornen nicht, dafür fehlt mir Geduld und auch teile um sowas selber zu machen. Aber ich finde sowas macht immer Freude auf das was noch möglich ist mit Lego.

  3. Nummer 1 ist definitiv auch mein Favorit.
    Die Bio Kuppeln, der Gyro Ring, der ganze Aufbau wirkt sehr realistisch.
    (und Bonuspunkte für die Gitarre!)
    2 und 3 gefallen mir eher nicht so (die Weltraum-Zwille ist für meinen Geschmack etwas zu albern) aber dafür gefällt mir Nummer 4 wieder sehr gut.
    Sieht zwar eher aus wie eine Raumstation mit Mini-Antrieb aber enthält viele schöne Details und wirkt grundsätzlich sehr realistisch.

Schreibe einen Kommentar zu FlintlockFreddy Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*