Spielwarenmesse 2019: Eindrücke vom LEGO-Stand

Vom 30. Januar bis 3. Februar 2019 kann das Fachpublikum auf der Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg Produktneuheiten von LEGO für das Jahr 2019 bestaunen. Leider sind wir in diesem Jahr nicht selbst für euch vor Ort.

Freundlicherweise hat LEGO jedoch ein paar Eindrücke von ihrem Messeauftritt zur Verfügung gestellt.

Leider sind dabei nicht die gerade neu angekündigten Produkte zu sehen. Diese dürfen erst auf der Toy Fair New York vom 16. bis 19. Februar in Film und Foto von den Besuchern festgehalten werden.

LEGO wird jedoch in Zukunft wohl einige neue Ideen in ihre Spielwelt einfließen lassen. Bereits jetzt erwachen durch eine eigene App durch Augmented Reality LEGO Sets auf Smartphones oder Tablets zum Leben. So verknüpft vermehrt LEGO Bauen und digitales Spielen.

Laut der aktuellen Studie LEGO Play Well Report 2018 sollen Kinder keinen Unterschied zwischen digitalem und physischem Spielen wahrnehmen. Leut eigener Aussage trifft das Unternehmen die Spielbedürfnisse heutzutage aufwachsender Kinder mit genau dieser Verbindung realer und virtueller Spielwelten.

Ich persönlich finde ja das Konzept der Spielwarenmessen für ein reines Fachpublikum ein wenig überholt. Die Technikbranche und besonders die Videospiel-Sparte zeigt seit Jahren wie attraktiv Messen für das Publikum sind und sich Pressekonferenzen hervorragend zum internationalen Streaming nutzen lässt. Auch an dieser Stelle könnte LEGO meiner Meinung nach reale und virtuelle Wege durchaus verbinden.

Würdet ihr auch gerne die Messen direkt besuchen und euch selbst ein Bild vor Ort machen? Oder habt ihr es lieber in kleinen Häppchen und würdet euch ohnehin den ganzen Messestress mit den Menschenmengen ersparen?

Über Ryk Thiem 106 Artikel
Aloha. Mein Name ist Ryk Thiem. Geek. Methusalem. Spielkind. Catlover. AFOL. Instagramposter. Gelegenheitsblogger. Unzuverlässiger Podcaster. Teilzeit-YouTuber.

3 Kommentare

  1. Sicher wäre es toll die ganzen Sachen selbst zu sehen, ob nun vor Ort oder im Livestream.
    Auf der anderen Seite muss man aber auch sagen, dass Gaming für viele mittlerweile ein Hobby ist. Lego und die anderen Spielwaren auf der Messe sind aber für die Mehrzahl der Menschen nicht viel mehr als Spielzeug. Ich bezweifle fast, dass es sich lohnen würde, aus einer Spielwarenmesse ein so großes Event wie die Gamescom zu machen.

    LG Max

    • Da ist absolut was Wahres dran. Wenn ich die Creator Expert Modelle als Modellbau bezeichne werde ich komisch angeschaut. Lego ist Spielzeug und Revell ist Modellbau … komisch komisch.

  2. Ich lese lieber im Internet. Messen sind mir in der Regel zu voll.
    Zum Thema auch für nichts Fachpublikum öffnen: Ich war mal zur Zeit der Messe in Nürnberg auf einer Schulung und habe gerade so mit Mühe und Not noch ein Hotel bekommen. Ich denke die Messe bringt die Stadt jetzt schon an die Kapazitätsgrenze. Wäre mir also gar nicht so sicher, ob das überhaupt funktioniert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*