LEGO 75229: Death Star Escape im Review

LEGO 75229 Death Star Escape Review

Da Todessterne im Star Wars Universum gerne mal recht schnell explodieren, sollte man von dort lieber schnell verschwinden. Zur Szene aus Episode IV gibt es von LEGO jetzt das passenden Set mit einem neuen Stormtrooper Helm. Gerade für Fans der Original-Trilogie ist dieses recht günstige Set sicher interessant. 

Einleitung

Anfang des Jahres gab es ja einige neue Sets zum Thema LEGO Star Wars. Lukas hat schon die Microfighter auf YouTube aufgebaut und ich möchte euch heute das Set vorstellen, auf das ich mich am meisten gefreut habe. Mit der Death Star Escape gibt es ein kleines Playset zur original Trilogie in der 30,- Euro Kategorie, in der es auch schon in der Vergangenheit schöne Sets, wie die Darth Vader Transformation oder das Duel on Naboo gab. Als kleine Besonderheit gibt es seit Anfang des Jahres einen neuen Stormtrooper Helm. Der ein oder andere Sammler mag sich darüber vielleicht ärgern, aber dazu später mehr.

Wir erinnern uns noch einmal kurz an die entsprechende Filmszene. Chewie, Han und Luke haben Leia gerade aus ihrer Zelle im Todesstern befreit, die Tortur in der Müllpresse überstanden und wollen jetzt nur noch fliehen. Leider geraten sie an eine ganze Menge Stormtrooper, die dies verhindern wollen. Todesmutig stürzt sich Han Solo auf die Trooper, die prompt die Flucht ergreifen (zumindest für eine kurze Zeit). Han und Chewie sowie Leia und Luke versuchen im Folgenden separat zum Hangar zu kommen. Während der Flucht durchqueren Luke und Leia eine Tür, welche Luke durch Zerstörung des Terminals blockiert. Leider ist damit auch der Fluchtweg abgeschnitten, da sie die Brücke zur Überquerung eines Schachts nicht mehr ausfahren können. Schließlich gelingt den beiden doch noch die Flucht, da Luke und Leia mit einem Enterhaken und einem beherzten Sprung die andere Seite erreichen können, während sie unter Beschuss anderer Stormtrooper stehen.

Minifiguren

Prinzessin Leia

Die Minifigur von Prinzessin Leia ist nahezu identisch zur der aus dem UCS Todesstern. Einzig der Kopf ist neu, welcher ein entsprechend entschlossenes Gesicht darstellt. Passend zur Kampfszene können auch noch Zähne gezeigt werden. Der Torso ist sehr schön gestaltet und gerade der silber glänzenden Gürtel ist echt gelungen. Die Beine sind einfach weiß und passen damit aber auch hervorragend zur Filmszene. Wer wie ich den Todesstern nicht hat, hat hier eine gute Möglichkeit sich diese Minifigur zu besorgen.

Prinzessin Leia verfügt über ein neues Wendegesicht im Vergleich zum UCS Todesstern

Luke Skywalker

Wie auch bei Leia wurde die Figur von Luke quasi kaum verändert. Diese gab es schon in Zahlreichen Sets, wie dem UCS Todesstern oder dem UCS Sandscrawler. Neu ist der Utility Belt, welcher in weiß jetzt auch endlich in Sar Wars Sets enthalten ist. Übrigens gibt es den Belt auch in schwarz im Inferno Squad Battle Pack (aktuell noch exklusiv). Auf der Rückseite der Figur kann noch eine Schnur befestigt werden und auch Leia findet noch halt an Lukes Rücken. Bis auf den Belt werden wohl die meisten von euch schon eine solche Figur zu Hause haben.

Luke Skywalker mit Utility Belt und Seilbefestigung am Rücken

Stormtrooper

So manch einer wünscht sich eine ganze Armee Stormtrooper zu Hause. Leider ist das sammeln so vieler Figuren recht kostenintensiv und nicht gerade einfach, wenn LEGO öfter mal das Design ändert. Die aktuelle Figur ist zwar (wieder) weitestgehend unverändert zu den Versionen aus den vergangen Jahren, verfügt allerdings über einen neuen Helm. Und der Helm ist nun mal leider eins der größten Merkmale des Stormtroopers.

Der Stormtrooper im Wandel der Zeit: Links die aktuellste Version, Mitte aus dem UCS Slave 1 und rechts aus dem Imperial Troop Transport

Bei dem neuen Helm handelt es sich um einen Dual-Mold Helm. Das heißt, dass hier zwei Farben Kunststoff genutzt werden, die zu einem Teil verschmolzen werden. Dadurch sieht der Helm natürlich noch detailreicher aus. Ich persönlich freue mich sehr über das neue Design. Mangels Quellen für diesen Helm (außer im Death Star Escape gibt es den neuen Helm nämlich nur im 4+ X-Wing Trench Run) gestaltet sich das sammeln einer Armee aber schwierig. Das wird sich allerdings mit erscheinen der neuen Sets im April ändern 😉

Vergleich des neuen Dual-Mold Helms (links) mit der alten Version (aus dem UCS Slave 1)

Bei genauer Betrachtung des neuen Helms fällt auf, dass bei meinem Exemplar der Druck nicht gut zentriert ist. Das sieht leider nicht so schön aus.

Das Set

Der Zusammenbau gestaltet sich in gewohnter Qualität recht einfach. Bis auf ein paar obligatorische braune Stangen ist nahezu alles in hellgrau, dunkelgrau und schwarz gehalten. Aufkleber suchen wir (zum Glück) vergeblich. Über ein Scharnier lässt sich das Set aufklappen, um die Spielbarkeit zu erleichtern. Zusätzlich lässt sich die Brücke ein oder ausfahren. Im zugeklappten Zustand ist das Set sehr eng und zumindest für mich kaum noch bespielbar.

Über ein Scharnier lässt sich das Set aufklappen

Durch ein kleines rotes Zahnrad können wir den Stormtrooper von der oberen Konsole in der Abgrund befördern. Dies passiert auch ziemlich genau in der Filmvorlage so, während Luke seinen Enterhaken startklar macht. Ein lustiges Feature.

Durch Drehen des Zahnrads kann der Stormtrooper von der Brüstung katapultiert werden

Die Tür kann über einen kleinen Hebel herunterfallen. Leider ist die Rückseite etwas lieblos gestaltet und besonders die rote Plate Modified stört mich. Insgesamt fehlt nur hier und da mal ein Teil, um das Set wirklich stimmig zu machen.

Die Rückseite der Tür mit dem Mechanismus zum Herablassen ist etwas lieblos gestaltet

Ist die Tür einmal zu, muss Leia den Stormtrooper aufhalten während Luke den Enterhaken startklar macht. Ein zweiter Trooper hätte das Szenario doch noch etwas aufgewertet.

Ist die Tür verschlossen ist, wird der Platz für Leia und Luke eng

Nachdem wir Luke oben eingehakt haben geht es im rasanten Tempo zur anderen Seite. Mit gezücktem Lichtwert und Leia auf seinem Rücken wird noch schnell die letzte Bedrohung neutralisiert.

Mit einem beherzten Sprung wird die andere Seite erreicht und ganz nebenbei noch der Trooper bekämpft

Insgeamt finde ich die Play-Features des Sets eher moderat und auf zu engem Raum drapiert. Allerdings werden hier zumindest alle Schlüsselelemente aus dem Film wiedergegeben, was zumindest mir immer wichtig ist. Das Set macht auf jeden Fall Lust auf mehr und kann sicher von einer kreativen Seele noch entsprechend ergänzt werden.

Zusammenfassung und Fazit

Trotz einiger kleinerer Mängel bei der Spielbarkeit finde ich das Set gelungen. Bei den Minifiguren gibt es endlich die Möglichkeit eine aktuelle Version von Leia außerhalb des UCS Todessterns zu bekommen. Zusätzlich macht der neue Stormtrooper Helm einiges her und es sind richtige Blaster und keine Studshooter beigelegt. Wie auch bei den anderen Sets, die LEGO mit einer UVP von rund 30,- Euro ausgibt, gibt es dieses Set schon für um die 23,- Euro rabattiert am Markt. Ich denke damit macht ihr nichts falsch! Schön wäre ein zweiter Stormtrooper gewesen und eine etwas größere Kulisse. An manchen Stellen sieht das Set nämlich leider so aus, als ob einfach Steine fehlen würden. Im Vergleich mit Szenerie im UCS Todesstern ist das Set aber schon eine Steigerung, da dort die Szene wirklich nur angedeutet ist.

Insgesamt ist das Set für mich weder ein Totalausfall noch ein Highlight. Schreibt gerne eure Meinung zu dem Set in die Kommentare!

Über Max 20 Artikel
Seit dem Kauf des UCS Executor in 2013 begeisterter LEGO Star Wars Fan und Sammler. Man munkelt, dass er mittlerweile ein ganzes Zimmer voller LEGO hat. Im normalen Leben als studierte Maschinenbauingenieur in der Forschung tätig. Auf StoneWars verfasst er gelegentlich Gastbeiträge rund um die Themen BrickLink und MOCs.

11 Kommentare

  1. Vielen Dank Max, für dieses TOP-review! Es hat mir soviel Lust auf das Set gemacht, dass ich es (u.a.) heute gleich mit der ToysRus-Aktion und über den TRU-Link bestellt habe. Danke auch an Lukas für den Hinweis!

    • Da hast du recht, nur dass dort der Print ein anderer ist. Für die reguläre Stromtrooper Armee also eher nicht brauchbar, aber die Sandtrooper sind natürlich auch sehr cool.

      Gruß,
      Max

  2. Habe beim Zusammenbau am Wochenende bereits überlegt zur Erweiterung ein zweites Set zu kaufen. Die ToysRUs-Aktion von heute kam da gerade recht 🙂
    Mal sehen ob es dann so passt wie ich mir das vorstelle.

    • Hallo Sven,

      falls du die streifen meinst sind diese in dunkel grau (vielleicht auch ein bisschen in die Richtung silber-grau). Auf dem ganz rechten Helm im Vergleichsbild der Trooper sind diese noch blau. Ich denke du hast recht und diese müssten eigentlich auch wieder blau sein. Der neue Helm ist aber leider nur einfarbig bedruckt. Hat vielleicht kostengründe.
      Danke für den Hinweis!

      • Guten Morgen Max.
        Habe gerade nochmal meine Figuren verglichen. Die Streifen wurden bestimmt schon letztes Jahr oder früher verändert. Mein Shocktrooperaus 75134 hat die schwarzen streifen, der Jumptrooper die blauen. In der Landefähre 75221 haben die Sandtrooper auch die schwarzen streifen. Muss ja um die Zeit auf Schwarz umgestellt worden sein. Bestimmt ist das einfacher und kostengünstiger.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*